Freundin wird immer distanzierter während Reha

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen.
Die ist mein erster Beitrag, seid also nicht böse falls ich etwas falsch mache.
Nun zur Situation:

Meine Freundin ist seit dem 5.8.2021 in einer Reha für insgesamt 6 Wochen wegen Depression und Panikattacken.
In den ersten paar Tagen war alles völlig ok, ich merkte nur, dass sie immer distanzierter wurde.
Wir haben uns am ersten Wochenende noch gesehen und ich muss sagen, dass es richtig schön gewesen ist. In der Woche danach haben wir uns nochmal für den Mittwoch verabredet. Diese Verabredung wurde dann am Dienstag Abend ihrerseits abgesagt, weil sie Zeit für sich braucht. Was ja erstmal völlig in Ordnung ist. Ich fand es jedoch sehr irritierend, dass sie sich mit einem 30 Jahre älteren mit Patienten zum Kaffe trinken verabredet hat.
Am Donnerstag schrieb sie mir dann, dass es jetzt in Absprache mit ihrer Psychologin, ein Kontakt und Besuchsverbot für Familie und das Umfeld gebe und sie Zeit brauch um an sich zu Arbeiten. Sie würde sich melden sobald sie mit der Psychologin diesen Schritt sehe.
Das hat mich völlig getroffen und auch gestresst, weil für mich diese Situation völlig neu gewesen ist. Am darauffolgenden Samstag hat sie sich dann mit ihrer besten Freundin getroffen. Das kuriose ist nur, dass die beste Freundin und ihr Freund mich noch am selben Abend überall blockiert haben. Dafür fand ich überhaupt keine Erklärung…

Blöderweise, habe eine WhatsApp am Sonntag morgen geschrieben, woraufhin sie mich am kommenden Tag auch überall blockiert hat.
Seitdem habe ich nicht mehr von ihr gehört. Ich fühle mich irgendwie so machtlos, weil ich nicht weiß wann sie sich wieder meldet, wie es ihr geht etc..

Auch, dass sie sich zu Anfang immer weiter distanziert hat, hat mir echt zu denken gegeben.

Ich hoffe auf euren Rat, ggf. hat ja schonmal jemand solche Erfahrungen gesammelt.
 
Hilfreichste Antwort
Ich vermute mal das ist deutlich.

Vielleicht fehlen ihr die Social Skills um das einigermaßen nett über die Bühne zu bringen, aber das sieht mir sehr nach Trennung aus ohne dem gegenüber dabei ins Gesicht schauen zu müssen.

Das ganze ist ohne Aussprache natürlich doppelt bitter.
Wie verhielt sie sich denn so innerhalb der Beziehung?
Gab es da ein ähnliches Konfliktverhalten?

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich vermute mal das ist deutlich.

Vielleicht fehlen ihr die Social Skills um das einigermaßen nett über die Bühne zu bringen, aber das sieht mir sehr nach Trennung aus ohne dem gegenüber dabei ins Gesicht schauen zu müssen.

Das ganze ist ohne Aussprache natürlich doppelt bitter.
Wie verhielt sie sich denn so innerhalb der Beziehung?
Gab es da ein ähnliches Konfliktverhalten?
 
Hilfreichste Antwort

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wir haben uns am ersten Wochenende noch gesehen
Das war schonmal extrem kontraproduktiv.

Hör mal auf, nur an Dich zu denken. Es geht jetzt einzig und allein einfach nur um Deine Freundin. Sei froh, dass sie sich darum kümmert, Hilfe bei dieser wirklich besch*** Krankheit zu bekommen, sei froh, dass sie einen Reha-Platz bekommen hat.
Es ist völlig normal, dass in solch einer Reha den Patienten empfohlen wird, den Kontakt "nach Hause" abzubrechen, um sich voll und ganz auf die Therapien und Maßnahmen zu konzentrieren, auch, um Luft und Zeit zu haben, sich auch auf sich selber konzentrieren zu können.
Dass sie sich mit einer Freundin trifft, finde ich auch etwas seltsam, aber ich denke, das war mit dem Therapeuten abgesprochen. Dass die Beiden und auch Deine Freundin Dich jetzt blocken, ist wohl eine Reaktion darauf, dass Du einfach nicht die Füße still halten kannst und sie ständig versuchst, zu kontaktieren.

Jetzt bleibe einfach mal im Hintergrund, beschäftige Dich mit Deinen Hobbys, triff Dich mit Freuden, es sind doch nur noch 4 Wochen, genieße einfach die Zeit.
Und danach schaut Ihr, wie es weiter geht, das kann jetzt niemand sagen.
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Ich vermute mal das ist deutlich.

Vielleicht fehlen ihr die Social Skills um das einigermaßen nett über die Bühne zu bringen, aber das sieht mir sehr nach Trennung aus ohne dem gegenüber dabei ins Gesicht schauen zu müssen.

Das ganze ist ohne Aussprache natürlich doppelt bitter.
Wie verhielt sie sich denn so innerhalb der Beziehung?
Gab es da ein ähnliches Konfliktverhalten?
Das Problem ist, dass sie vorher niemals so gewesen ist. Sie hat mir ein paar Tage vorher noch gesagt, dass ich nicht vergessen soll, dass sie mich liebt und wie schwer alles im Moment für sie ist. Eine Trennung ist nicht auszuschließen. Aber solange sie es mir nicht sagt, halte ich zu ihr, auch wenn es schwierig ist. Ganz nach dem Motto in guten wie auch in schlechten Zeiten.
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Das war schonmal extrem kontraproduktiv.

Hör mal auf, nur an Dich zu denken. Es geht jetzt einzig und allein einfach nur um Deine Freundin. Sei froh, dass sie sich darum kümmert, Hilfe bei dieser wirklich besch*** Krankheit zu bekommen, sei froh, dass sie einen Reha-Platz bekommen hat.
Es ist völlig normal, dass in solch einer Reha den Patienten empfohlen wird, den Kontakt "nach Hause" abzubrechen, um sich voll und ganz auf die Therapien und Maßnahmen zu konzentrieren, auch, um Luft und Zeit zu haben, sich auch auf sich selber konzentrieren zu können.
Dass sie sich mit einer Freundin trifft, finde ich auch etwas seltsam, aber ich denke, das war mit dem Therapeuten abgesprochen. Dass die Beiden und auch Deine Freundin Dich jetzt blocken, ist wohl eine Reaktion darauf, dass Du einfach nicht die Füße still halten kannst und sie ständig versuchst, zu kontaktieren.

Jetzt bleibe einfach mal im Hintergrund, beschäftige Dich mit Deinen Hobbys, triff Dich mit Freuden, es sind doch nur noch 4 Wochen, genieße einfach die Zeit.
Und danach schaut Ihr, wie es weiter geht, das kann jetzt niemand sagen.
Seitdem es kein Kontakt mehr gibt, versuche ich viel um mich abzulenken. Freunde treffen, Sport, spazieren gehen etc.. ich denke irgendwie trotzdem sehr oft an sie, natürlich vermisse ich sie auch, weil wir noch nie solange zeitlich gesehen getrennt gewesen sind.
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Mehr als die Fuesse still zu halten und abzuwarten kannst du im Moment ja nicht tun.
Wovon ich dir direkt abraten würde ist sie wiederholt zu kontaktieren, da du dich schon einmal über ihren Wunsch hinweggesetzt hast. Ich kann verstehen wieso du eine Antwort wolltest, aber damit hast du dir keinen Gefallen getan.
Auch wenn das nicht schön klingt: es wird schon einen Grund haben, wieso sie momentan keinen Kontakt mit dir haben will oder soll.
Sie ist in der Klinik um sich komplett auf ihre Probleme zu konzentrieren, und dabei könntest du gerade ein Störfaktor sein der sie ablenkt oder ihre Probleme verstärkt.
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Mehr als die Fuesse still zu halten und abzuwarten kannst du im Moment ja nicht tun.
Wovon ich dir direkt abraten würde ist sie wiederholt zu kontaktieren, da du dich schon einmal über ihren Wunsch hinweggesetzt hast. Ich kann verstehen wieso du eine Antwort wolltest, aber damit hast du dir keinen Gefallen getan.
Auch wenn das nicht schön klingt: es wird schon einen Grund haben, wieso sie momentan keinen Kontakt mit dir haben will oder soll.
Sie ist in der Klinik um sich komplett auf ihre Probleme zu konzentrieren, und dabei könntest du gerade ein Störfaktor sein der sie ablenkt oder ihre Probleme verstärkt.
Das ist schon wahr. Mir fällt es dennoch sehr schwer, gerade weil wir sonst immer so viel Kontakt hatten. Ich vermisse sie einfach so sehr..
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
hm.
sehr seltsam finde ich schon, dass die fachleute sie scheinbar nicht darin unterstützt haben, dem umfeld die abstand-situation in kurzform klar, nachvollziehbar und verbindlich zu vermitteln.

denn ich gehe mal nicht davon aus, dass es sich da jeweils um ungesunde beziehungen handelt ...

und "das blockieren" seitens ihrer freunde ist völlig unnachvollziehbar - es sei denn, du hast nicht alle vorkomnisse erzählt ...

so wie ich es verstanden habe, hast du ihr nur noch einmal geschrieben, nachdem sie ihren abstandswunsch irgendwie kundgetan hat ...

naja. jetzt kannst du sowieso erstmal nur das reha-ende abwarten.
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
hm.
sehr seltsam finde ich schon, dass die fachleute sie scheinbar nicht darin unterstützt haben, dem umfeld die abstand-situation in kurzform klar, nachvollziehbar und verbindlich zu vermitteln.
Also es gab keinerlei Informationen zu diesem Thema von der Klinik. Auch ein Angehörigen Gespräch zum Ende hin würde ich wirklich begrüßen.
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also es gab keinerlei Informationen zu diesem Thema von der Klinik. Auch ein Angehörigen Gespräch zum Ende hin würde ich wirklich begrüßen.
Mich möchte bitte jemand berichtigen falls ich total falsch liege aber sofern du nicht ihr Betreuer bist, fällt das doch ohnehin unter ärztliche Schweigepflicht oder?
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Ich meinte vielmehr Information Hefte, wie man bsp den Angehörigen am besten unterstützt etc.

na dazu findest du im internet aber genügend info(material), wenn dir dieses wissen wichtig ist ...
(ebenso wie anlaufstellen zur angehörigenberatung in der jeweiligen thematik ...)

NS:
wie lang seid ihr eigentlich zusammen?
und wie seid ihre beide jeweils mit ihrer erkrankung umgegangen bisher?
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Wir sind fast 1,5 Jahre zusammen, wir haben über alles in der Beziehung gesprochen. Ich habe gerade gesehen, dass sie unser gemeinsames Bild auf Instagram gelöscht hat und meinen Namen aus ihrer Info entfernt hat. Ich könnte gerade 😭
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Wie gesagt, du kannst erstmal nichts machen. Tu dir einen Gefallen und bleib von ihren SM accounts weg.
Was Auslöser für ihre Entscheidung ist kann hier ja niemand erraten, aber die Umsetzung (blockieren, löschen) ist allerdings sehr unschön. Vielleicht geht es ihr gerade wirklich nicht gut und sie stellt vieles in Frage. So ein Klinikaufenthalt ist auch für sie nicht schön und kann für viel Aufruhr im Kopf sorgen bevor es besser wird.
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Bei schwerwiegenden psychischen Erkrankungen oder auch sonstigen Gründen wird oft eine Art „Kontaktsperre“ zum Umfeld empfohlen oder vereinbart. Bei der Therapie geht es ja darum dass sie sich um ihre Probleme mit professioneller Hilfe kümmern kann und nicht um ihr Umfeld.

Ich kenne es so dass man zb einmal die Woche Besucher empfangen kann für eine begrenzte Zeit und ansonsten großartigen Kontakt unterlässt.
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Bei schwerwiegenden psychischen Erkrankungen oder auch sonstigen Gründen wird oft eine Art „Kontaktsperre“ zum Umfeld empfohlen oder vereinbart. Bei der Therapie geht es ja darum dass sie sich um ihre Probleme mit professioneller Hilfe kümmern kann und nicht um ihr Umfeld.

Ich kenne es so dass man zb einmal die Woche Besucher empfangen kann für eine begrenzte Zeit und ansonsten großartigen Kontakt unterlässt.
Ja, kenne ich auch so. Allerdings wird im mir bekannten Fall ebenfalls kein e Internet/ Handybenutzung geduldet. Aber kommt vielleicht immer auf die Situation/ Person an.
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Ja, kenne ich auch so. Allerdings wird im mir bekannten Fall ebenfalls kein e Internet/ Handybenutzung geduldet. Aber kommt vielleicht immer auf die Situation/ Person an.
Ja das mag individuell sein. Bei mir gab es eine feste Handyzeit von 30 min pro Tag.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ist eure Beziehung denn normalerweise gut und harmonisch? Was mich besonders irritiert ist, dass auch ihre Freunde dich blockieren, statt dich zu informieren, was los ist. Das wirkt für mich so, als hätte sie dich als Problem identifiziert in ihrer Therapie und auch ihren Freunden etwas Negatives über dich erzählt. Kannst du dir da etwas vorstellen?
 

Benutzer185640  (26)

Ist noch neu hier
Ist eure Beziehung denn normalerweise gut und harmonisch? Was mich besonders irritiert ist, dass auch ihre Freunde dich blockieren, statt dich zu informieren, was los ist. Das wirkt für mich so, als hätte sie dich als Problem identifiziert in ihrer Therapie und auch ihren Freunden etwas Negatives über dich erzählt. Kannst du dir da etwas vorstellen?
Ja sie war vorher super. Klar es gab hin und wieder mal kleine Meinungsverschiedenheiten. Aber so von ihr behandelt zu werden ist überhaupt nicht fair. Ich kann mir das halt alles nicht erklären.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren