Freundin will von Frau geleckt werden ? - Bei mir kommt sie nicht...

Benutzer6428 

Doctor How
Technik ist wichtig....
Allerdings braucht jeder eine andere Technik..manche Damen sind z.B. sehr schnell überreizt und andere finden wiederum Schmirgelpapier mit 3000er Körnung noch zu soft...ist halt jeder Patient anders.
Wichtig ist, dass bei all der Technik nicht das Gefühl zu kurz kommt, dann kann man sich aus den Ansätzen, die diese Techniktipps bieten, eine eigene Methode zusammenbauen. Die beinhaltet aber eben auch immer diese Kopfsache. :zwinker:
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Stören dich und sie denn die gesundheitlichen Auswirkungen, die du erlitten hast durch eure Versteifung auf das Lecken, gar nicht?
 

Benutzer185718  (36)

Ist noch neu hier
Wenn du hier im Forum ein bisschen mitliest, wirst du feststellen, dass das öfter vorkommt: in einer ansonsten funktionierenden Beziehung steigert man sich völlig in das eine Sexding rein, was nicht funktioniert. Ist mir auch schon passiert. Schwierig da wieder rauszukommen. Aber nicht unmöglich.

Und mit purem Willen und Einsatz gewinnt man vielleicht ein Fußballspiel - beim Sex ist loslassen können und den Dingen weniger Wichtigkeit beimessen oftmals der bessere Weg.

Hast du ihr von deiner Angst verlassen zu werden erzählt? Wie hat sie darauf reagiert?

Die Bisexualität deiner Freundin ist ja wohl eher Chance als Problem. Die meisten Männer würden sich für die Möglichkeiten die sich dir auftun ins linke Knie schießen. Findest du die Vorstellung, dass sie Sex mit einer Frau hat wirklich so schlimm? Und warum sollte sie den toleranten Mann mit dem es gut läuft und der ihr diese Möglichkeiten einräumt, verlassen? Sie wird ja wohl kaum deswegen zur Schw***hassenden kampflesbe werden.

Lass sie doch, stecke den Rahmen ab, reiner Sex, kein übernachten mit der anderen etc.

Und mit ein bisschen Glück schaust in ein paar Wochen zu und irgendwann hast du die andere Doggy während sie deine Freundin zum Orgasmus leckt.

Ich glaube du hast gerade einen riesigen Gold Nugget gefunden und beschwerst dich über die brennende Sonne Kaliforniens...
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Und mit purem Willen und Einsatz gewinnt man vielleicht ein Fußballspiel - beim Sex ist loslassen können und den Dingen weniger Wichtigkeit beimessen oftmals der bessere Weg.

Diesen Satz finde ich super. Dieses höher - schneller - weiter bringt bei sex leider gar nichts außer Frust und Druck.

D DrD das SIA kommt für den zweiten Teil deines Beitrags, der nur so von Klischee trieft. Nicht jeder Mann findet es gut, wenn seine bisexuelle Freundin auch was mit Frauen haben möchte. Und das muss er auch gar nicht. Es ist völlig legitim, eine monogame Beziehung mit beidseitiger Treue haben zu wollen. Keiner ist verpflichtet, Fantasien wie dem 3er mit dem Aufriss der bisexuellen Freundin zu pflegen. Und höchstwahrscheinlich möchte der mögliche weibliche Sexualkontakt der Freundin gar nicht, dass ein Mann bei diesem Kontakt eine Rolle spielt.
 

Benutzer174959 

Öfter im Forum
Ich will auch nicht ausschliessen, dass ihr das Thema Lecken in der letzten Zeit zu verkrampft angegangen seid, dass ihr Orgasmus daran gescheitert ist
Jeder Höhepunkt is Kopfsache... vllt liegt es eher daran, dass sie denkt "es wird ja eh nix"/"hab ich schon die Wäsche gewaschen"/"fühlt es sich so gut an oder doch lieber anders, Ach keine Ahnung ich weiß selbst nicht"
beim Sex ist loslassen können und den Dingen weniger Wichtigkeit beimessen oftmals der bessere Weg.
Musste ich tatsächlich in den letzten 2 Jahren auch für mich lernen... auf eine andere sexuelle Thematik...
Es ist völlig legitim, eine monogame Beziehung mit beidseitiger Treue haben zu wollen.
Genau und hier möchte ich mal etwas ausführlicher einsteigen...

TS du sagst es kam bei dir an als würde sie dich nicht mehr wollen, weil sie dir offenbart hat mal von einer frau befriedigung zu finden...

Ich kann dir sagen, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun...
Schon seit Anfang unserer beziehung (mittlerweile 16 jahre) möchte ich mich frei mit Männern austoben was, wo, und wie ich will...ich vermisse diese Freiheit... trotzdem will ich unser heim (ich nenn das Gesamtpaket aus Familie, unsere 4 Wände, ehemann usw mal so) unangetastet lassen... ich will meinen mann, ich liebe ihn er ist die liebe meines Lebens und mein held... es hat ihn sehr getroffen und zweifeln lassen als es an die Oberfläche kam das ich sex mit anderen Männern möchte...aber ich betone, es liegt nicht an meinem Mann oder das es nicht gut is wie wir Sex haben...

Also sag ich dir, ihr müsst reden... über die tiefsten und geheimsten wünsche...

Denn jetzt kann mein Mann loslassen, er weiß das ich feiern gehe und immer treu zu ihm nach Hause kommen werde... weil ich ihm meine Treue aus liebe schenke trotz meine Wünsche...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren