Freundin meldet sich plötzlich nicht mehr!

Benutzer116370  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
hey leute!

vorab mal einen kleinen einblick in meine beziehung. sie 31 ich 29
wir kenn uns seit 1nem jahr. von anfang an gab es probleme. immer von ihrer seite aus. kündigung, musste wieder bei der mutter einziehen, selbstwertgefühl aufm tiefstpunkt da der ex sie anscheinend richtig mies behandelt hat.
sie konnte mich nie so wirklich an sich ran lassen. hat mir das auch des öfteren gesagt.
"sie sei so froh, dass sie mich hat, muss aber damit erstmal umgehen, dass jemand so viel für sie tut"! sie kennt das anscheinend nicht.
beziehung lief anfangs gut.
nach zwei monaten haben wir uns dann imer seltener gesehen. bis dann der erste schlusspunkt kam. von ihr via e-mail.
ich war am boden zerstört. es kam so plötzlich. ihre aussage, sie kann momentan nicht. sie hat soviel vor der brust, was sie erstmal bewältigen muss.
ich habe um sie gekämpft und nach 2 wochen war alles wieder gut. aber auch nur für 2 monate.
dann das gleiche spiel. e-mail: es passt irgenwie nicht. bla bla bla.
hat mich schon sehr getroffen, dennoch habe ich dann nicht mehr um sie gekämpft, weil ich dacht......2 mal via e-mail.....no go!
wir hatten dann 2 monate lang kontakt. größtenteils von ihr. ich habe immer nur geantworten.
irgendwann meinte ich dann zu ihr: bei dir im leben läuft gewaltig was schief und ich habe keine lust mir das weiterhin anzutun. ich wünsche dir alles gute für die zukunft, aber ohne mich. bin doch nicht dein suppenkasper".
alles gelöscht. wollte sie vergessen. komplett.
eine woche gar keinen kontakt gehabt.
dann kam sie wieder an. auf knieen und wollte mich zurück.
ich meinte...... letzte chance bei einem treffen mir alles zu erklären.
das taten wir. sie in der öffentlichkeit nur am weinen: wie sie mir das alles antun konnte. sie konnte mir einfach nicht alles erzählen.
und und und.
ich muss hinzusagen, dass ich bis dahin nie jemanden aus ihrem umfled kannte. sie von mir aber alles.
auf jeden fall habe ich mich darauf eingelassen. meinte zu ihr: du weißt was ich von dir verlange.
sie gab sich mühe. die probleme wurden aber immer mehr (von ihrer seite) neuer job....probezeit macht ihr sorgen.... immernoch das selbstwertgefühl, situation zu hause. auto kaputt. finanzielle sorgen.
ich musste mich immer hinten anstellen.
ja ich habe ihre mutter kennen gelernt.

wir hatten oft streit, weil mir einiges nicht gefiel und es frei ausgesprochen habe. sie fühlte sich immer angegriffen. zog sich immer mehr zurück und meinte irgendwann, ich erdrücke sie. ich lasse sie überhaupt nicht kommen. immer bin ich der erste der fragt, wann sehen wir uns.

jetzt zum eigentlichen thema.

sie hat mir zu weihnachten zwei karten für ein konzert geschenkt. das war gestern und wir wollten da zusammen hin.
ich habe aber komischerweise seit samstag abend nichts mehr von ihr gehört. sie reagiert nicht auf anrufe und sms. (habs lediglich gestern probiert und heute nicht einen finger gerührt)

wir hatte diese woche höhen und tiefen. leider haben wir uns aber seit 2 wochen nicht gesehen, nur jeden tag telefoniert.

per sms gibt es immer dieses: ich liebe dich, küss mich, sexy fotos und und und. nur worte...
sie wollte sich treffen (ja es kam von ihr, mehrere male) aber es hat nicht geklappt. es kam wie so oft, wieder was dazwischen. ich habe dann mein ding durchgezogen und ihr gesagt, dass ich immer was vorhabe, ihr aber auch angeboten, dass sie mich gerne begleiten könne.
sie meinte immer, ich muss mama fragen, ob ich ien auto bekomme.

samstag abend gabs dann ein letztes telefonat. ich war aufm geburtstag, sie immernoch verärgert, dass wir uns nicht sehen können) ich ihr wieder das angebot unterbreitet, sie könne dazustoßen und ihr gesagt, sie soll sich später mleden ob sie kommt oder nicht.
daraufhin sie: ich wünsche dir viel spaß und ich: danke, bis später!

das war der letzte kontakt. setidem nichts mehr.

gestern hab ich sie zweimal versucht anzurufen. nichts
dann meine sms 1:
warum meldest du dich nicht. du weisst doch, dass wir heute abend aufs konzert gehen.
1std später sms 2: falls du mior wieder eine e-mail schreiben willst, erspar dir den aufwand und sags mir hier. dein verhalten entspricht dem aus der vergangenheit bevor dann eine e-mail kam.
3 std später: könntest du mir bitte antworten.

vielleicht waren meine sms nicht klug. ich weiss es nicht. war ziemlich aufgebracht und bin es immernoch.

auf jeden fall weiß ich nun nicht, wie ich mich weiterhin verhalten soll.


hab ich den fehler gemacht und bin in der bringschuld?
hat sie keine lust mehr und ich sollte sie in ruhe lassen?

wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Tut mir immer etwas leid, wenn sich Fragesteller Mühe geben und einen langen und ausführlichen Text schreiben und ich dann nur kurz antworte. Nur fällt mir hier nichts langes ein.
Nur das halt: Du hast jetzt ein Jahr lang ihren seelischen Mülleimer gespielt. Du warst immer nur zweite Wahl hinter ihrem sonstigen Leben. Es ist keinerlei Besserung in Sicht.
Also fang am Besten schnell an, zu überlegen, was Du eigentlich von dieser "Beziehung" hast. Wieviel von dem, was Du gibst, kommt denn zurück? Warst Du jemals glücklich mit ihr?
Ich weiß, das klingt ein wenig nach Kosten-Nutzen-Rechnung und so etwas sollte in einer funktionierenden Beziehung eigentlich ein No-go sein. Aber erstens würde ich bei Euch nicht von einer "funktionierenden Beziehung" reden und zweitens sollte eine Beziehung eine Gleichwertigkeit besitzen, und die sehe ich bei Euch auch nicht.

Ich denke, mein Rat ist klar...

Mark11
 

Benutzer116370  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Mark.

erstmal vielen dank für die schnelle antwort.
natürlich ist die beziehung nicht im gleichgewicht. das ist mir klar.
ich habe auch keine lust mehr, lediglich ihr leid anzuhören, ohne etwas dafür zu bekommen.

ich habe zu viel kraft in die beziehung gesteckt, und das nur, weil ich diese frau wirklich halten wollten und das auch weiterhin noch möchte. ich möchte mir später nicht vorwerfen, nicht alles getan zu haben.

es ist eine schwierige situation. mittlerweile habe ich das gefühl, dass ich betaisiert wurde. obwohl ich ihr oft zu verstehen gegben habe, dass sie sowas nicht mit mir machen braucht.
ich weiß leider nicht, wie ich nun reagieren soll. Ich will sie nicht verlieren, aber ihr auch zu verstehen geben, bis hier hin und nicht weiter.

ist eine freez angebracht. komplette ks und wenn ja wie lange. (signalisieren, ich bin nicht auf dich angewiesen und deine aktion/en waren respektlos und erniedriegend)

soll ich ihr schreiben und somit signalisieren, hey ich bin noch da. rede mit mir. Ich weiß nunmal nicht, ob mich das attraktiv macht. (dieser lutscher kommmt nach meiner scheiß aktion immernoch bei mir an)
 

Benutzer115065 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nach deiner Vorgeschichte scheint es mir als weiß sie selbst nicht immer, was genau sie möchte. Und handelt teils oft aus einer Kurzschlussreaktion, die sie aber im Endeffekt doch wieder etwas bereut. (Siehe dazu die 2. Trennungsmail, wo sie später aber wieder von sich aus zurückkam)
Vielleicht kommt dieses Extrem von ihrer früheren Beziehung, weil sie dir sagte, dass du so anders seist und für sie da bist. Und wie sie selbst sagte, sie muss damit lernen umzugehen. Ist jedenfalls eine Idee, weshalb sie zwischen Extremen schwankt..

Zu deinem aktuellen Problem. Für mich sieht es eher so aus (Das Konzert war jetzt schon gewesen?) als wenn sie dich da hat sitzen gelassen. Du hast angerufen und sogar SMS geschrieben. Mehr kannst du von deiner Seite aus nicht machen. Wobei vielleicht die zweite und dritte SMS schon zuviel waren. Dennoch würde ich dir jetzt raten, dass du erstmal nichts unternimmst. Sie muss sich nun bei dir melden!
Sie hat dich wegen des Konzerts sitzen gelassen, hat sich nicht auf den Anruf gemeldet (sie hätte auch zurückrufen können!) und auch nicht auf die SMS. Lass ihr nun Ruhe und sie soll sich selbst wieder melden, aber nicht mehr du.

Wie Mark11 muss ich dir leider sagen, dass du überlegen musst, ob du in der Beziehung mehr glücklich bist als ohne. Denn so richtig zu funktionieren, scheint sie nicht oder?
Aber melde dich erstmal nicht mehr, wenn sie dich vermisst, meldet sie sich!


ist eine freez angebracht. komplette ks und wenn ja wie lange. (signalisieren, ich bin nicht auf dich angewiesen und deine aktion/en waren respektlos und erniedriegend)
Sie hat dich auf dem Konzert sitzen lassen?
Nun mach was für dich, lenk dich ab (Hobbies oder Freunde). Ich denke du hast mehr in die Beziehung investiert als sie. Nun zeig ihr, dass du auch so ein interessantes Leben hast.. bis sie sich wieder bei dir meldet. Entweder mit einem Treffen oder zumindest mit einer plausiblen Erklärung, wieso sie dich hat sitzen lassen.. von dir aber kommt erstmal nichts!

soll ich ihr schreiben und somit signalisieren, hey ich bin noch da. rede mit mir. Ich weiß nunmal nicht, ob mich das attraktiv macht. (dieser lutscher kommmt nach meiner scheiß aktion immernoch bei mir an)
Nein.. du hast bereits geschrieben..!
Und du bist jetzt mal nicht für sie da, lass sie sich um die einmal bemühen.
 

Benutzer116370  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
hey chaine

denke ich mir auch.
leider sind meine sinne momentan sehr getrübt und ich bin mir nicht mehr 100% sicher bei meinen aktionen.
das macht die ganze situation so schwierig für mich.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich kann chaines Beirag eigentlich nur unterschreiben, allerdings teils aus anderen Gründen:
ich persönlich halte nichts von diesen PU-nahen Verhaltensweisen. Ich entscheide meist aus dem Bauich heraus und das ist oft das Richtige gewesen.
Du solltest Dich nicht mehr melden, aber nicht, damit Du nicht als Lutscher dastehst, sondern, weil es Dich verletzt, Dir nicht gut tut. Ihre Meinung ist da (in meinen Augen) erstmal völlig zweitrangig.
Du solltest wieder egoistischer werden, wieder viel mehr an Dich denken und Dinge tun, Dir Dir Spass machen. Aber nicht, um ihr etwas zu beweisen, sondern damit Du 'was Schönes machst und ein positives Gefühl daraus ziehst. Und natürlich, damit Du dadurch Deine Abhängigkeit von ihr löst.
Denn abhängig bist Du. Lies Dir bitte nochmal Deine eigenen Beiträge durch: sie sind eine Ansammlung von ständigen Fragen "Was muss ich tun, damit sie bei mir bleibt?" Ein Jahr hast Du das so gehandhabt, hast Dich selber in die Rolle des immer-Verstehers, des immer-für-sie-da-Seienden gedrückt. Und auch jetzt bist Du es, der sich Gedanken macht, ob Du einen Fehler gemacht hast, ob Du nicht noch mehr auf sie zugehen solltest, ob Du nicht komplett Deinen Stolz verlieren solltest (Letzteres schreibst Du nicht, aber darauf läuft es m.E. hinaus).

Nochmal: Du hast genug getan, eventuell sogar schon zu viel. Sie kommt gar nicht auf die Idee, dass auch sie 'mal etwas tun muss für Eure "Beziehung". Warum auch, es klappte bisher doch auch. Sie konnte Dich versetzen, Schluss machen (per Mail!!!! :wuerg:smile:, rumzicken. Du warst immer wieder derjenige, der zurückkam oder sie zurücknahm, egal, was war. Und jetzt bist Du wieder an dem Punkt, ihr Alles vergeben zu wollen.

So, jetzt lies Dir bitte Deine Beiträge nochmal durch (sorry, habe gerade meine Oberlehrer-5-Minuten :zwinker:). Ab und zu bricht da nämlich etwas durch, das ich für Dein Bauchgefühl halte. Und ich denke, da solltest Du mal stärker d'rauf hören, das sagt Dir nämlich alle Antworten auf Deine Fragen...

Und nochmal eine eigene Meinung zum Schluss: wenn jemand sagt, er ist so und so, weil er/sie in der/den vergangene(n) Beziehung(en) dies und jenes erlebt hat, dann hat diese Person die letzte Beziehung noch nicht verarbeitet und sollte keine neue eingehen. Ich persönlich würde das nie als Entschuldigung gelten lassen.

Dir Alles Gute!
Mark11
 

Benutzer6428 

Doctor How
Hiho!

Bringschuld? Das war das Wort, über das ich am heftigsten gestolpert bin...
Nix Bringschuld...
Sie hat ihre bereits seit einem Jahr überzogen...
Wenn ich mir das so ansehe, dann beschleicht mich das Gefühl, dass sie im Augenblick und schon mindestens seit einem Jahr absolut Beziehungsunfähig ist. Das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes: Sie ist nicht Befähigt eine Beziehung zu führen. Wie du es selbst bereits angedeutet hast: Sie kann garnicht mit dir und deinem Verhalten umgehen. Nähe ist für sie ungewohnt und sie hat angst davor, so lässt sich keine Beziehung führen...

Sie ist sicherlich ein armes Würstchen, aber du unterstützt sie auch noch auf ihrem Irrweg. Sieh zu, dass du dein letztes bißchen Selbstwertgefühl zusammenraufst und dich ihr auf gleicher Höhe näherst. Wenn sie die Beziehung nicht will, dann wird es weder ZAuberkraft noch PU oder sonstwas richten. Dann ist der beste Weg für dich WEG von ihr...

Apropos OU: PUler sind für mich Menschen, die etwas kompliziertes nach einem Baukastensystem nach Anleitung bauen wollen, es aber nicht verstanden haben...sowie sich eine kleinigkeit ändert, wird es schief gehen..vertrau deinem Bauch..das geht besser..
 

Benutzer116370  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
ok.
mein bauchgefühl sagt mir, ich sollte ihr schreiben und nach einem treffen fragen, wo man sich ausspricht.
ich möchte da jetzt erstmal abstand gewinnen um mir selber mal klar zu machen, was ich will und ob ich das alles noch kann. höre mir aber auch gerne nochmal an, was sie mir zu sagen hat, nach all dem drama.

macht es in euren augen sinn, diesen weg zu gehen oder sollte ich wirklich die ignorante schiene fahren.
ich denke, wir sind in einem gewissen alter, wo man darüber vernünftig sprechen kann.

bedenkt bitte dabei, dass sie noch sachen von mir hat und meinen Haustürschlüssel.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Klingt vernünftig. Wenn du ein Treffen willst, dann mach das..
Du musst dabei nicht zwangsläufig Antworten finden, das kann dir niemand garantieren....aber ein falscher Schritt sieht anders aus..
Wenn du vor hättest ihr zu Kreuze zu kriechen und alle Schuld auf dich zu nehmen...das wär nicht in Ordnung...ich sehe aber nichts falsches daran ein Gespräch zu suchen, bei dem man selbst - hoffentlich - als starker Gesprächspartner mit eigenem Willen da steht.
 

Benutzer115065 

Sorgt für Gesprächsstoff
ok.
mein bauchgefühl sagt mir, ich sollte ihr schreiben und nach einem treffen fragen, wo man sich ausspricht.
ich möchte da jetzt erstmal abstand gewinnen um mir selber mal klar zu machen, was ich will und ob ich das alles noch kann. höre mir aber auch gerne nochmal an, was sie mir zu sagen hat, nach all dem drama.
Abstand gewinnen und dir klar machen, was du "selbst" willst, halte ich für sehr gut. Wenn du dir dann sicher bist und weißt, was du willst.. solltest du das Gespräch durchführen..

macht es in euren augen sinn, diesen weg zu gehen oder sollte ich wirklich die ignorante schiene fahren.
ich denke, wir sind in einem gewissen alter, wo man darüber vernünftig sprechen kann.

bedenkt bitte dabei, dass sie noch sachen von mir hat und meinen Haustürschlüssel.
Es ist dann der richtige Weg, wenn du davon auch selbst überzeugt bist.
Eine ignorante Schiene hat dir auch keiner vorgeschlagen. Sondern einfach dein Leben mit deinen Interessen und Freunden zu leben. Damit nicht jede Minute an diese Frau zu denken, um dich einfach auch etwas abzulenken. Dann findest du auch wieder klarere Gedanken.
(Das was du wohl als Freeze gemeint hast, soll letztlich nur heißen.. du solltest dich nicht abhängig von ihr machen, sondern einfach den Hobbies nachgehen, die du vielleicht schon länger nicht mehr nachgegangen bist. Es soll keine Trotzreaktion auf sie sein, sondern ihr einfach nicht mehr zuviel Aufmerksamkeit schenken, bis sie sich von selbst wieder meldet. Deswegen ist das auch keine erfolgreiche Anleitung für sie. Es ist lediglich eine Anleitung für dich selbst, die Aufmerksamkeit wieder mehr auf dich zu richten.)
Letztlich ist es auch das, was die anderen beiden gemeint haben


Off-Topic:
... dann wird es weder ZAuberkraft noch PU oder sonstwas richten.
PU soll auch nichts richten, lediglich Selbstbewusstsein geben..
Sodass man sich nicht zu abhängig von einer Person macht und sich dabei selbst vergisst.
Aber ich geb dir dahingehend recht, dass man sich auf sowas nicht versteifen sollte!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren