Freundin kann (im Moment) keine Beziehung führen

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie hat dann gesehen, dass ich dieser Frau, die zu dem Zeitpunkt sehr unsicher mit ihrer eigenen Person war, das oben aufmunternden Text geschrieben habe, der auch Komplimente beinhaltet hat. Der Text war einfach too much, aber tatsächlich wollte ich mir freundlich sein und sie aufmuntern. Ich hätte es nicht tun sollen und den Kontakt abbrechen sollen.

Also zusammenfassend: ich habe Fehler gemacht.
Und deine Freundin auch.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Manchmal reicht Liebe alleine nicht aus.
Das ist tatsächlich so und das ist verdammt schwer zu akzeptieren. Manchmal reicht es einfach nicht, sich zu lieben sondern das Drumherum spielt eine größere Rolle. Von so einer Beziehung loszukommen ist aber leider sehr schwer weil die Gefühle leider noch da sind. In dem Fall ist ein harter Cut anzustreben, sonst schafft man das kaum.

Ich hatte auch mal so eine Beziehung und wenn er heute nochmal ums Eck kommen würde weiß ich nicht ob ich da nicht heute, nach fast 10 Jahren aufgrund der Wahnsinns Anziehung zwischen uns wieder schwach werden könnte.

Trotzdem war es mit die beste Entscheidung meines Lebens, diese Beziehung zu beenden. Mein jetziger Partner passt viel besser zu mir und den liebe ich genauso.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hach, das ist ja wirklich schade, dass die Beziehung an so etwas zerbrochen ist.
Es ist einfach wirklich so, dass erste Beziehungen in jungen Jahren oft an "Kleinigkeiten" zerbrechen. Es fehlt die Erfahrung, die Reife, mit bestimmten Dingen umzugehen...
wärst du reifer und erfahrener, hättest du ihr von dieser Schwärmerei nichts erzählt. Wäre sie reifer und erfahrener, hätte eine solche Schwärmerei nicht gleich zum Ende der Beziehung geführt.
Das soll nicht von oben herab klingen, ehrlich nicht. Ich kann euch aber beide verstehen, weil ich auch mal 20 war und Dinge anders empfunden und bewertet habe als heute.

Aber vielleicht habt ihr euch auch unabhängig von dieser Sache auseinander entwickelt und es war jetzt nur der "Brandbeschleuniger", der die Beziehung jetzt in die Brüche hat gehen lassen, statt z.B. in einem halben Jahr.
Man wird es nie wissen.


Mein Schwager und seine Frau kennen sich auch seit dem Teenager-Alter, waren sogar mal längere Zeit komplett getrennt. Heute sind sie verheiratet und haben 2 Kinder.
Ich möchte dir keine Hoffnungen machen, die am Ende vielleicht enttäuscht werden, aber manchmal gibt es offenbar auch wieder einen Weg zurück.
Erst mal würde ich aber die Trennung akzeptieren, es ist das Vernünftigste und Fairste, das du tun kannst.
 

Benutzer185077  (21)

Ist noch neu hier
Vielen Dank euch allen für die realistischen Einschätzungen. Ich bin euch sehr dankbar für die Meinungen.

ich verstehe jede Reaktion von ihr, ich war über weite Strecken nicht der Freund, den sie verdient hatte.

ich hab die Kurve wohl nicht rechtzeitig bekommen. Und muss die Konsequenzen jetzt eben ausbaden.

ich habe noch ein kleines bisschen Hoffnung. Ich gebe ihr die Zeit die sie braucht, auch wenn ich mich selbst damit sehr verletze.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Das wäre das, was ich mir sehr wünsche… aber es kann Tage, Wochen, Monate oder Jahre dauern. Und jede Sekunde ohne Sie bricht mein Herz erneut.

... mal bissl drama rausnehmen??
(in den formulierungen,
in den sichtweisen)
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich verstehe jede Reaktion von ihr, ich war über weite Strecken nicht der Freund, den sie verdient hatte.
Also jetzt mach dich mal nicht so klein. Du scheinst sie sehr zu vergöttern und wenn du schon einen simplen Gedanken an eine andere Frau für eine derartige Verletzung hälst, kann ich mir nicht vorstellen was du sonst noch "schlimmes" gemacht haben solltest.

Ja du hast einen Fehler gemacht, das war nicht klug. Jetzt hast du die Möglichkeit draus zu lernen.
Jetzt mach aber bitte nicht den nächsten Fehler indem du dich als letztes Stück Scheiße hinstellst das alleinig alle Fehler in der Beziehung gemacht hat :rolleyes:
Zu so etwas gehören zwei und du hast angeboten dran zu arbeiten. Sie hat dein Handy durchsucht und sie ist diejenige in deren Kopf sich die Dinge gerade dramatischer abspielen als es tatsächlich war.


Nimm den Schmerz an aber stell dich nicht schlechter dar als du bist. Es ist ja letztlich nichtmal was passiert.
Wenn das zwischen euch nämlich nochmal was werden sollte läufst du Gefahr dich dein Leben lang für etwas zu entschuldigen was eigentlich Nichts war.
 

Benutzer184451 

Ist noch neu hier
Du hast allerdings nicht recht mit der Aussage, dass ich keinen Fehler gemacht habe. Ich habe gewusst, dass es sie verletzt, und ich habe es trotzdem getan. Ich dachte es wäre richtig, es war jedoch falsch.

Na ja, die Wahrheit kann halt manchmal auch verletzen. Da muss man entscheiden, was einem wichtiger ist: Ehrlichkeit oder nicht verletzt werden wollen. Deine Freundin scheint zur letzteren Fraktion zu gehören. Das hättest du vlt wissen können nach so einer langen Zeit, vlt aber auch nicht. Vlt solltet ihr in Zukunft oder ggfl du dann bei einer neuen Beziehung mal abstecken, was ihr da für Vorstellungen habt bezüglich Ehrlichkeit und Direktheit und was ihr explizit nicht wissen wollt. Für manche Leute, ist es vollkommen normal, dass man dem Partner erzählt, welche andere Person man heiß findet und sich so alles mit ihm/ihr vorstellen kann, für andere wäre das ein Alptraum. Nur mal so, als kleines Beispiel. Das man nicht alles ausspricht, was einem durch den Kopf geht, ist wahrscheinlich den Meisten klar, aber die genaue Vorstellung, was der Partner besser für sich behalten sollte und was nicht, ist wohl bei Jedem individuell.
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde übrigens behaupten das eine stabile, reife Beziehung es aushält wenn man mal einen ungefährlichen kleinen Flirt hat der ohnehin nirgendwohin führt.
Da ist die Beziehung nämlich stark genug so das man weiß was man aneinander hat und man muss sich nicht 100 Mal den Kopf zerbrechen warum man auch andere Menschen toll finden kann. Da hinterfragt man nicht einfach so die gesamte Beziehung.
Eine gesunde Beziehung hält das aus.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das ist tatsächlich so und das ist verdammt schwer zu akzeptieren. Manchmal reicht es einfach nicht, sich zu lieben sondern das Drumherum spielt eine größere Rolle.
Und oft ist in solchen Konstellationen die Liebe doch auch nur noch eine Art Hülle, die an der Vergangenheit festgetackert ist, aber nichts mehr mit dem aktuellen Zustand der Beziehung zu tun hat.
Ist eben was ich fühle. Und ich werde dabei bleiben ehrlich zu sein.
Man kann Gefühle auch einfach "laufen" lassen, ohne sich so mit ihnen zu verschmelzen. Gefühle vergehen erstaunlich schnell, wenn man sich selbst ein bisschen Abstand und Außenbetrachtung des ganzen gönnt. Es tut weh, es darf weh tun, aber es wird auch wieder besser.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren