Freundin für 6 Monate als Au Pair im Ausland

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin (wir sind 1,75 Jahre zusammen) ist gestern abgeflogen, 6 Monate Aufenthalt im Ausland, auch noch in einer Großstadt. 3 Tage vor Ihrer Abreise hat es mich gepackt, extreme unschöne Magengefühle, meine Gedanken drehen sich nur noch um Sie, ich kann mich schlecht ablenken und nicht auf Job/Schule konzentrieren.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, es plagen mich Ängste dass ich sie verlieren könnte. Bevor wir zusammen kamen war sie eine sehr unternehmenslustige Frau, jedes Wochende unterwegs, nächte durchgefeiert, sehr kontaktfreudig bei unterschiedlichen Leuten übernachtet. Sie brauchte auch immer "nähe" von anderen Menschen da sie teilweise sehr sentimental ist. Sie braucht wirklich täglich jemanden um sich, jemanden der sie in den Arm nimmt.

Familier hat sie gerade viele Probleme (schwere Krankheit ihrer Schwester).

Vom reisen träumt sie schon seid langem wir hatten zwischendurch mal geplant es zusammen zu machen aber bei mir geht es aufgrund der Arbeit nicht. Ich wollte nicht dass sie wegen mir ihren Lebenstraum aufgibt, ich wollte nicht daran Schuld sein, also habe ich sie ermutigt und praktisch dahin geschubst.

Befinde mich nun in einem absolutem Gefühschaos. Haben gestern und heute jeweils ganz kurz telefoniert, da ging es mir kurzzeitig besser aber paar std. später liege ich wieder.
 

Benutzer115013  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
war auch mal in der situation. meine beziehung war nach ihrem aufenthalt beendet. wirst jetzt erstmal nicht viel machen können. versuch so gut es geht, dich abzulenken. ein fehler den ich damals gemacht habe, war, dass ich ihr zu wenig freiraum gegeben habe. versuch da irgendwie ne balance zu finden.

evtl. kannst sie ja besuchen in der zeit. falls das möglich ist und sie das möchte.

auf jedenfall viel glück!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die ersten Tage werden hart, daran kannst du nichts ändern. Da musst du einfach durch.
Sehnsucht ist auch ganz normal.
Aber du wirst dich arrangieren. Es wird besser werden.
Lenk dich einfach so gut wie möglich ab. Such dir Aktivitäten, die du eben ohne deine Freundin machst, vielleicht was neues, was du bisher noch gar nicht gemacht hast.
Lass die 6 Monate auch für dich zu was neuem werden... :zwinker:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
ich selbst war von sowetwas zwar nie betroffen, aber ich kenne wirklich, wirklich viele Paare die eine solche Sache ausgehalten haben! Nur Mut! Kannst du sie vielleicht zwischen durch ein, zwei mal besuchen, oder ist sie zuweit weg?
Sonst kann ich dir nur en Tipp geben: Lenk dich ab. Suche dir etwas, was si evielleicht nicht so gerne macht und nutze die Zeit dafür. Fang neue Hobbys an oder erweitere ein altes.
 

Benutzer109511  (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey,

ich kann dir nur Mut machen und sagen:ihr könnt es schaffen,wirklich!Eure Beziehung geht ja nun auch schon etwas länger und wird dadurch ja sicher auch schon etwas gefestigt sein.
Durch den Abschiedssschmerz musst du nun durch,aber man kann ja auch heute via Skype und so kommunizieren,das hilft ja vielleicht zumindest ein wenig gegen die Sehnsucht :zwinker:
Und ansonsten-lenk dich ab,such dir eine schöne Beschäftigung für die Zeit wo sie weg ist. Ein halbes Jahr geht auch schnelll rum :smile:
 

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe eigentlich genug zu tun, eine riesige Liste mit Arbeit die auf mich wartet, meine Hobbys hatte ich auch auf ein mindest maß zurück geschraubt als wir zusammen kamen. Ich kann mich gerade einfach nur nicht aufraffen und die Dinge angehen, sehe überall kleinigkeiten die mich an sie erinnern.

Besuchen wollte ich sie auf jeden fall nach der Hälfte der Zeit, öfter ist leider finanziell absolut unmöglich. Meinen Flug habe ich schon gebucht und bezahlt.

Habe irgendwie angst dass sie sich stark verändert, ein anderes Land prägt, andere Kulturen, sie erlebt viele Dinge, bekommt evt. andere Sichtweisen, alles so sachen an denen ich nicht wirklich teilnehmen kann.

Hier in Deutschland hält sie auch nichts großes, ehemalige Freundschaften sind zu bruch gegangen schon bevor wir uns kennenlernten, es gibt praktisch nur mich und ein Teil Ihrer Familie die etwas zerstreut ist.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Habe irgendwie angst dass sie sich stark verändert, ein anderes Land prägt, andere Kulturen, sie erlebt viele Dinge, bekommt evt. andere Sichtweisen, alles so sachen an denen ich nicht wirklich teilnehmen kann.

Wie alt ist sie denn?
Ja, es ist schon so, das man sich durch Auslandsaufenthalte ein Stück weit verändert. Aber besonders in der Lebensphase zwischen Schule und erster Job verändert man sich so oder so! Die Befürchtung, hinterher nicht mehr zueinander zu passen kann ich schon nachvollziehen, aber daran kannst du aktiv arbeiten: sitz' nicht daheim und jammere darüber, das sie ja so viele neue Sachen erleben wird.
Fang deine Hobbys wieder an. Schlimm genug, das du die einfach aufgegeben hast! Treff' dich mit Freunden, lies Bücher, sieh Filme, unternehme spontane Ausflüge, häng dich im Job rein, hab Spass! Das hat mehrere Funktionen, erstens hast du dann deiner Freundin am Telefon/auf Skype/per E-Mail was zu erzählen und kommst dir nicht blöd vor wenn sie von den vielen neuen Erfahrungen erzählt, zweitens machst du dich damit frei von der Einschränkung, nur wenn sie da ist, glücklich zu sein, und drittens sorgst du dafür, dass du nach ihrer Rückkehr nicht das Gefühl hast, die Zeit hätte für dich still gestanden und für sie weitergedreht.

Ich war als Schülerin ein Jahr im Ausland, dann zwischen Abi und Studium 3 Monate, im BA-Studium noch mal 3x 3 Monate und jetzt im Master auch noch mal 4 Monate. Ich habe jede Sekunde davon geliebt und freue mich schon jetzt auf die 1-2 Semester, die ich noch im Ausland habe, auch wenn mein Freund leider nicht mitkommen kann, weil er dann schon Vollzeit arbeitet. Beim letzten Aufenthalt war er parallel auch im Ausland, das hat echt gut funktioniert, auch wenn es ganz schön hart war, vom Zusammen leben auf Fernbeziehung umzuschalten..

Also: Kopf hoch, nicht zu viele Horrorstories lesen, nicht jeder verändert sich im Ausland so krass.
Wo ist sie denn, USA? Wann fliegst du sie besuchen?
 

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie alt ist sie denn?
Wo ist sie denn, USA? Wann fliegst du sie besuchen?

Sie ist 23, ich 26, hat ihre Ausbildung gerade beendet und wollte eigentlich nach dem Auslandsaufenthalt mit einem Studium anfangen

Nein glücklicherweise nicht in den USA, sie ist in Spanien, ende April fliege ich rüber.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Sie ist 23, ich 26, hat ihre Ausbildung gerade beendet und wollte eigentlich nach dem Auslandsaufenthalt mit einem Studium anfangen

Nein glücklicherweise nicht in den USA, sie ist in Spanien, ende April fliege ich rüber.

Na, nach Spanien ist die Sache doch noch "viel einfacher" - da gibt's doch oft von Lufthansa Angebote für 99 Euro.. :smile: Wenn du Vollzeit arbeitest, sind doch sicher mal 100 Euro für 'nen Flug drin? Wenn sie das will und du auch, dann besuch sie doch einfach zwischen April und August noch mal, oder du holst sie am Ende ab und ihr macht noch zusammen Urlaub in Spanien. So haben wir es im Dezember gemacht. :smile:

Ich fand zwar den "Kulturschock" bzw. die kulturellen Unterschied in Südfrankreich deutlich größer als in den USA, aber mit Spanien kenne ich mich nicht sonderlich gut aus. Ich würde mir da jetzt aber keine grossen Sorgen machen - sie ist 23, mit der Ausbildung fertig, und hat viele der jugendlichen Veränderungen dadurch vermutlich schon hinter sich und ist in ihrer Persönlichkeit gefestigter als eine 18-Jährige Abiturientin.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
[...]sie ist 23, mit der Ausbildung fertig, und hat viele der jugendlichen Veränderungen dadurch vermutlich schon hinter sich und ist in ihrer Persönlichkeit gefestigter als eine 18-Jährige Abiturientin.
Täusche dich da mal nicht...

Ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, wie ein Auslandsaufenthalt einen Menschen verändern kann. Trifft selbstverständlich nicht auf jeden zu, aber ausschließen sollte man die Möglichkeit nie.

Ich kann mich den Anderen nur anschließen. Wenn du die finanzielle und zeitlichen Gegebenheiten hast sie besuchen zu können, dann tu es. Natürlich muss sie das auch wollen, dich aufzudrängen wäre auch der falsche Ansatz.
Ansonsten versuche schnell in diesen "neuen" Alltag zu finden und dir ggf. Beschäftigungen zu suchen, um deine "Wartezeit" mit sinnvollen Dingen zu füllen. Das Schlimmst was du machen kannst ist, dir jeden Tag darüber Gedanken zu machen, ob sie sich ändern wird, wie es danach sein wird, ect... Denn dann wird die Zeit stehen bleiben, ich kenne das viel zu gut.

Also, Blick gerade aus, normal weiter leben und nicht so viele Gedanken machen. Du hast es selbst in der Hand, ob die 6 Monate verfliegen, wie im Flug, oder sich ziehen, als würden Jahre vergehen. :zwinker:
 
K

Benutzer

Gast
Ich mache selbst momentan Au Pair. Anders als deine Freundin, bleibe ich aber 1 Jahr. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass 6 Monate sehr schnell vorbei gehen. Besonders wenn man sich zwischenzeitlich besuchen kann (Ich fahre ungefähr alle 3 Monate mal rüber, bzw. krieg zwischendurch auch Besuch von Freunden & Familie). Also wenn du die Zeit & das Geld aufbringen kannst, sie besuchen zu gehen, dann mach das doch.

Natürlich ist es jetzt schwer und du hast Verlustängste, aber wenn du ihr jetzt nicht (also bei diesem Auslandsaufenthalt) vertraust, wann denn dann? Das ist doch eine gute Probe für euch beide. Dann seht ihr doch, ob ihr gut zusammen passt, wie sehr ihr euch mögt etc.

Ausserdem gibt es immer noch Skype, das Telefon, SMS schreiben, usw. Was absolut kein Trost ist, aber das macht es eventuell ein bisschen leichter. Also es ist auf jeden Fall auszuhalten. Insofern, viel Erfolg. :smile:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Täusche dich da mal nicht...

Ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, wie ein Auslandsaufenthalt einen Menschen verändern kann. Trifft selbstverständlich nicht auf jeden zu, aber ausschließen sollte man die Möglichkeit nie.

Jo, ich schrieb: ...vermutlich.. viele... und nicht ..auf jeden Fall.. alle.. :zwinker:

Ich selber habe ja auch schon viele Auslandsaufenthalte (in verschiedenen Lebensphasen) hinter mir und wage, relativ gut beurteilen zu können, was da in einem passieren kann.

Trotzdem gibt es Situationen in denen es vorhersehbarer ist, das sich alles um 180 Grad dreht. Deine Freundin hat ja soweit ich weiss von Vornherein gesagt das sie noch Abenteuer will und mal raus muss, davon hat der TS nichts erzählt - nur, das sie eigentlich zusammen gehen wollten (was dafür spricht, das es nichts mit "Urlaub vom Freund" zu tun hat, oder gar Torschlusspanik!) und sich das bei ihm aber nicht ausgeht, er sie aber dazu ermutigt hat, ohne ihn was zu unternehmen.

Und in der Konstellation sehe ich das eher undramatisch und es wird eher darum gehen, das er sich beschäftigt und nicht zu sehr trauert :smile:
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Jo, ich schrieb: ...vermutlich.. viele... und nicht ..auf jeden Fall.. alle.. :zwinker:
Meinte auch eher, dass es nicht unbedingt was damit zu tun hat, dass sie jetzt 23 ist und nicht mehr 18 und somit gefestigter im Leben. Aber ich weiß was du sagen wolltest und will dir da nicht widersprechen.
Trotzdem gibt es Situationen in denen es vorhersehbarer ist, das sich alles um 180 Grad dreht. Deine Freundin hat ja soweit ich weiss von Vornherein gesagt das sie noch Abenteuer will und mal raus muss, davon hat der TS nichts erzählt - nur, das sie eigentlich zusammen gehen wollten (was dafür spricht, das es nichts mit "Urlaub vom Freund" zu tun hat, oder gar Torschlusspanik!) und sich das bei ihm aber nicht ausgeht, er sie aber dazu ermutigt hat, ohne ihn was zu unternehmen.
Naja, bei mir was es nicht ganz so, wie du es darstellst. Sehe da mehr Parallelen zu der "Sache" des TS. Ist aber nicht das Thema.

Und in der Konstellation sehe ich das eher undramatisch und es wird eher darum gehen, das er sich beschäftigt und nicht zu sehr trauert :smile:
Darum ging es ja auch Hauptsächlich in meinem Post.
 
1 Monat(e) später

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute,
wollte mich mal wieder melden und einen kleinen Zwischenbericht geben. Heute ist sie nun 2 Monate weg und in 2 Wochen fliegen ich rüber um sie zu besuchen und in 4 Monaten ist sie wieder komplett da.
Die letzten 2 Monate waren "merkwürdig" wir haben täglichen Skype Kontakt und reden wieder viel mehr miteinander als das es der Fall war kurz bevor sie gefolgen ist. Wir haben gemeinsam Tehmen unserer Beziehung aufgearbeitet, über viele Dinge der Vergangenheit gesprochen und auch was unser Sex-Leben angeht alles reflektiert. Sie sagte mir dass sie von unserem Sex nichts mehr hatte und dass sie sich komplett selbstverständlich vorkam usw. Wir haben alle Punkte besprochen, was falsch lief was wir in zukunft besser machen wollen usw.
Ihr geht es da drüben soweit ganz gut, hat sich eingelebt, kann die Sprache auch soweit dass sie sich vertändigen kann (2 Monate Intensivkurs). Ich gehe wieder meinen Hobbys verstärkt nach und habe zusätzlich mit Sport angefangen, vom Körperlichen fühle ich mich auch recht wohl.

Nun aber zu dem was mich bedrückt. Sie hat einen Typen aus ihrer Klasse kennengelernt, haben beide zusammen die Schule angefangen und sie versteht sich super mit Ihm. Er ist in ihrem alter, single und attraktiv (das was ich auf Bildern so gesehen habe). Unter der Woche hat sie viel zu tun mit den Kindern, am Wochenende frei. Jetzt beginnt sie damit an den Wochenenden viel Zeit mit diesem Typen zu verbringen. Erst war es nur mal Kaffee trinken nach der Schule, dann war sie mit Ihm am Strand spazieren. Sie war zusammen mit Ihm und paar Klassenkammeraden ausgegangen (Disko).
Jetzt war sie neulich einen kompletten Tag lang mit ihm in der Stadt shoppen mit anschließendem DVD-Abend und dann wollten sie noch weggehen (das ist aber ausgefallen).
Nun hatte sie schon wieder einen kompletten Tag mit diesem Kerl verbracht, waren zusammen wandern, haben sich essen geteilt, anschließend war sie noch bei Ihm er hat sie seinem Verwandetn vorgestellt, er hat für sie gekocht, sie wieder heim bzw. zu Ihrer Metrostation gebracht,......

Ich drehe langsam echt durch und weiß nicht was ich davon halten soll. Sie sagt mir da ist nix nur rein freundschaftlich. Warum zut hölle kann sie sich nicht weibliche Freunde suchen, muss es ausgerechnet so ein Kerl sein, der zudem auch noch Single ist?

Ich fühle mich gerade in der Situation echt beschissen und wenn ich daran denke dass sie nächsten Samstag sich wieder die nacht um die Ohren haut, womöglich noch mit dem Typen........ argh
 
S

Benutzer

Gast
Du kannst aus der Ferne natürlich nicht viel machen. Du kannst ihr aber die Bedenken mitteilen. Es kam ja nicht selten vor, dass während so eines Aufenthaltes der eine oder andere Fehler passiert ist oder man sich verliebt hat.

Ich würde sagen, wenn ihr wieder so viel mehr redet, dann sag einfach gerade heraus, was für ein Gefühl Du bei der Sache hast, dass Du Angst hast, sie an ihn zu verlieren und dass Du Dich einfach unwohl fühlst. Du hast das Recht dazu, dies mitzuteilen.

Dann wäre ich nur mal gespannt auf ihre Reaktion. Ich bin sicher, wenn da nichts weiter ist, kann sie Dir Deine Angst nehmen und Du kannst dem gelassener entgegen schauen. Sollte sie jedoch patzig reagieren, scheint sie nicht sehr viel Verständnis für Deine Lage zu haben. Da würde ich mir dann wohl meine Gedanken machen.
 

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie kennt meine Bedenken genau, sie weiß dass es mich bedrückt und sagt ja auch dass da nichts ist, sie ihn für sich nicht atraktiv findet, dass er auf andere Typen Frau steht. Sie will nur jemanden dort haben mit dem sie was unternehmen kann. Patzig oder ausfallend ist sie dabei nicht, ganz ruhig und bestimmend, sagt mir dass sie mich liebt, sie erzählt mir auch immer alles direkt.

aber trotzdem gehts mir mies, ich weiß nicht wieso

Ich weiß nicht ob ich auch jetzt anfangen sollte regelmäßig wegzugehen und versuchen sollte neue Menschen kennenzulernen. (bin eigentlich nicht der Typ dafür)
 
S

Benutzer

Gast
Ich finde, wenn sie Dir alles erzählt von sich aus und Dich auch einfühlsam beruhigt, dann kann man ihr das glauben. Das spricht dann schon dafür, dass sie ehrlich zu Dir ist. Das erstmal vorweg. Jetzt gehts um Deine Gefühle.

Das ist schwer, weil Du eben so weit weg bist. Sie sagt zwar, da ist nichts und ich gehe davon aus, dass Du ihr das glaubst, aber da ist Dir nicht geholfen. Vertraust Du ihr?
Wie sieht es mit Deinem Selbstbewusstsein aus? Vergleichst Du Dich schnell mit anderen? Wenn ja, dann ist dies meist der Grund für Eifersucht.

Was dagegen hilft: Ein gesundes Selbstwertgefühl.

Und ja, es hilft definitiv, mal wieder wegzugehen. Allein der Ablenkung wegen.
 

Benutzer96604 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist schwer, weil Du eben so weit weg bist. Sie sagt zwar, da ist nichts und ich gehe davon aus, dass Du ihr das glaubst, aber da ist Dir nicht geholfen. Vertraust Du ihr?
Wie sieht es mit Deinem Selbstbewusstsein aus? Vergleichst Du Dich schnell mit anderen? Wenn ja, dann ist dies meist der Grund für Eifersucht.

Die Frage hat sie mir auch gestellt und ja eingentlich vertraue ich Ihr. Das mit dem Selbstbewusstsein ist so ne Sache, ich stehe in sofern zu mir dass ich mich nicht unterbuttern lasse aber persönlich bin ich der Meinung dass ich überhaupt nicht attraktiv bin.

Leider bin ich untergewichtig zudem noch für nen Mann mit knapp 1,70 nicht gerade groß. Viele schätzen mich auf 18-20, werde aber 27!!! Das nagt auch stark an mir. Habe ja jetzt seid 2 Monaten mit Kaftsport begonnen und versuche Krampfhaft was auf die Rippen zu bekommen, geht nur nicht egal wieviele Tonnen Lebensmittel ich in mich reinschlinge. Ärzte sagen dass alles OK ist.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich weiß nicht ob ich auch jetzt anfangen sollte regelmäßig wegzugehen und versuchen sollte neue Menschen kennenzulernen. (bin eigentlich nicht der Typ dafür)

Lass es lieber. Da besteht die Gefahr dass Du trinkst, ein süsses Mädel dich umgarnt, und dein gekränktes Ego Dir einen Streich spielt und Du mit ihr fremdgehst.

Der Sport und die Hobbies sind da in deinem Falle besser.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren