Freund zwingt mich zu schlucken

Benutzer156267  (21)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich brauche bitte dringend eure Meinung. Ich bin seit anderthalb Jahre zusammen mit meinem Freund, er ist ein wenig älter als ich (schon 24). Es war bei uns wirklich Liebe auf den ersten Blick, wir waren damals Nachbarn und haben uns regelmäßig gesehen. Als wir dann ein Paar waren hat er mir gesagt er will mit dem Sex warten, da er das immer so tut in einer Beziehung. Dennoch verlangte er von mir, dass ich ihm täglich einen blase (ein Mann habe seine Bedürfnisse). Ich war damals total geschockt und habe ihm das sofort ausgeredet, vor allem weil sein Penis viel größer war als der meines Ex und ich schon Schwierigkeiten hatte ihn in den Mund zu nehmen (er steht dann auch noch darauf dass ich ihn ganz tief reinnehme bis ich würge). Letztlich habe ich kapituliert und gemacht was er sagte. Ich wusste einfach nicht was ich sonst machen sollte? Ich wollte ihn nicht verlieren und war und bin total verliebt in ihn.

Er hat mir auch von Anfang an klar gemacht dass ich ja jeden Tropfen schlucken soll wenn er kommt. Und er kommt jedes Mal so viel dass ich große Schwierigkeiten habe alles zu schlucken und fast jedes Mal würgen muss bevor alles runter ist. Er möchte dann auch immer dass ich weitermache sodass er nochmal in mir kommen kann. Obwohl ich davon nicht begeistert war habe ich das einfach gemacht.

Mittlerweile ist schon einige Zeit vergangen und wir haben 3-4 Mal die Woche Geschlechtsverkehr. Am Ende besteht er jedoch darauf in meinem Mund zu kommen (während unser ganzen Beziehung gab es nicht eine Ausnahme).

Ich möchte ihm gern sagen dass ich das nicht immer möchte aber ich weiß nicht wie ich das sagen soll ohne ihn zu verletzen. Ich wünsche es mir auch so sehr dass er mich einmal oral verwöhnt, er besteht jedoch darauf dass das ekelhaft ist.

Mittlerweile verlangt will er dass ich meine Zunge rausstrecke ihm einen runterhole bis er kommt (weil er seinen eigenen Saft unbedingt sehen will). Und danach soll ich ihm auch noch alles zeigen bevor ich es runterschlucke. Ich weiß einfach ob ich etwas sagen sollte oder ob das einfach ganz normal ist heutzutage. Meine Freundinnen meinen auch alle, sie schlucken jeden Mal und sagen mir ich soll mir keinen Kopf machen.

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen teilen könntet mit mir
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Dennoch verlangte er von mir, dass ich ihm täglich einen blase (ein Mann habe seine Bedürfnisse).

STOP!!! Verlangen.... es gehören zwei dazu.

Du lässt dich total von ihm manipulieren, und er befiehlt dir was du machen sollst:eek::eek::eek:
Obwohl ich davon nicht begeistert war habe ich das einfach gemacht.
Wäre schon fast ein Grund sich zu trennen.


Wenn du deinen Text selber liest, fällt dir da was auf?

ER GEHT NULL auf dich EIN. Nur auf sich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Wenn du es nicht willst, dann hat er das zu akzeptieren.

Und bitte lass dich nicht erpressen.. so in der Art: Wenn du nicht immer schluckst, dann trenne ich mich..

Das ist für mich weder eine Beziehung, noch Liebe. Sorry.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Na da hast du ja einen tollen Pornohengst. :rolleyes:

Das nennt man wohl, verirrte Liebe, da kannst du nur selber irgendwann aufwachen und ihn zum Mond schießen. Bis dahin kann dir keiner helfen. :hmm:
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Im Moment bist du ja nur sein kleines Sex Püppchen.Da du dies aber nicht sein willst musst du deinem Freund unbedingt sagen dass du diese und jene Sachen nicht tun willst.Das machst du am besten einfach ganz direkt und erklärst ihm warum.Und machst es dann auch nicht mehr.Wenn er dich dann verlässt und sich ein anderes Sex-Püppchen sucht liebt er dich wohl nicht.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
PS: Habt ihr euch eigentlich auf Geschlechtskrankheiten testen lassen???
 

Benutzer144516 

Verbringt hier viel Zeit
Das was dein Freund da mit dir abzieht hat mit Liebe rein gar nichts zu tun.
Er setzt dich permanent unter Druck und drängt dich zu Sachen, welche du nicht freiwillig machst.

Wenn du nicht schlucken willst, dann tu es nicht. Und wenn er nicht in dir kommen will, dann lass ihn einfach mal links liegen. Dann merkt er schon, dass man so nicht mit seiner Freundin umgeht.
Wenn du allerdings schön brav tust was er verlangt, wird sich gar nix ändern.
Du musst ihm mal die Grenzen aufzeigen.

Außerdem warum solltest du ihn oral befriedigen wollen, wenn er sich vor dir ekelt? Das ist ja echt ne faule Ausrede.

Leg die Karten auf den Tisch. Wenn er sich nicht ändern will, dann lass ihn gehen. Er ist es nicht wert.
Wer seine Freundin zu Dingen zwingt, welche sie nicht tun will, hat keine Freundin verdient.
 

Benutzer155262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich brauche bitte dringend eure Meinung. Ich bin seit anderthalb Jahre zusammen mit meinem Freund, er ist ein wenig älter als ich (schon 24). Es war bei uns wirklich Liebe auf den ersten Blick, wir waren damals Nachbarn und haben uns regelmäßig gesehen. Als wir dann ein Paar waren hat er mir gesagt er will mit dem Sex warten, da er das immer so tut in einer Beziehung. Dennoch verlangte er von mir, dass ich ihm täglich einen blase (ein Mann habe seine Bedürfnisse). Ich war damals total geschockt und habe ihm das sofort ausgeredet, vor allem weil sein Penis viel größer war als der meines Ex und ich schon Schwierigkeiten hatte ihn in den Mund zu nehmen (er steht dann auch noch darauf dass ich ihn ganz tief reinnehme bis ich würge). Letztlich habe ich kapituliert und gemacht was er sagte. Ich wusste einfach nicht was ich sonst machen sollte? Ich wollte ihn nicht verlieren und war und bin total verliebt in ihn.

Er hat mir auch von Anfang an klar gemacht dass ich ja jeden Tropfen schlucken soll wenn er kommt. Und er kommt jedes Mal so viel dass ich große Schwierigkeiten habe alles zu schlucken und fast jedes Mal würgen muss bevor alles runter ist. Er möchte dann auch immer dass ich weitermache sodass er nochmal in mir kommen kann. Obwohl ich davon nicht begeistert war habe ich das einfach gemacht.

Mittlerweile ist schon einige Zeit vergangen und wir haben 3-4 Mal die Woche Geschlechtsverkehr. Am Ende besteht er jedoch darauf in meinem Mund zu kommen (während unser ganzen Beziehung gab es nicht eine Ausnahme).

Ich möchte ihm gern sagen dass ich das nicht immer möchte aber ich weiß nicht wie ich das sagen soll ohne ihn zu verletzen. Ich wünsche es mir auch so sehr dass er mich einmal oral verwöhnt, er besteht jedoch darauf dass das ekelhaft ist.

Mittlerweile verlangt will er dass ich meine Zunge rausstrecke ihm einen runterhole bis er kommt (weil er seinen eigenen Saft unbedingt sehen will). Und danach soll ich ihm auch noch alles zeigen bevor ich es runterschlucke. Ich weiß einfach ob ich etwas sagen sollte oder ob das einfach ganz normal ist heutzutage. Meine Freundinnen meinen auch alle, sie schlucken jeden Mal und sagen mir ich soll mir keinen Kopf machen.

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen teilen könntet mit mir

Warum lässt man das mit sich machen?
Nein das hat mit Liebe nichts zu tun....weder das er dich lieben kann...er muss doch merken das du diese Handlungen nicht aus purer Lust machst, sondern aus Angst ihn zu verlieren.
Und vor so einen Menschen könnte ich keinen Respekt haben....von Liebe möchte ich erst garnicht sprechen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich ahne, warum er sich eine so junge Freundin gesucht hat. Das muss nicht der Hauptgrund sein, aber eine 16-Jährige bzw. zu Beginn gar 14 oder 15 lässt sich in der Regel leichter manipulieren/erpressen als eine Frau Mitte 20, die diesbezüglich bereits ein gewisses Selbstbewusstsein entwickelt hat.

Sieh zu, dass du diesen Kerl los wirst. Ihn interessiert nicht, wie du dich fühlst, denn dass dir das keinen Spaß macht, wird er längst bemerkt haben, ist ihm nur dummerweise ziemlich egal. Was, wenn er demnächst Analverkehr, Pipi-Spiele oder SM praktizieren möchte? Machst du das dann auch mit, nur damit er bei dir bleibt? Mit Sex bindest du einen Mann sicher nicht an dich. Er wird nur den Respekt verlieren bzw. hatte er wohl sowieso keinen vor mir, so wenig wie er deine Wünsche respektiert.

Dem Partner mal einen Gefallen zu tun und deswegen zu schlucken oder so, obwohl man selbst es nicht sonderlich toll findet, finde ich an sich nicht besonders schlimm, aber das Gesamtgeschehen liest sich schon wirklich unschön.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bitte such dir Hilfe und versuche, aus dieser Beziehung rauszukommen!
Er liebt dich nicht und wenn, dann auf eine ganz seltsame Art. Du liebst ihn auch nicht, du bist abhängig von ihm.
Er drängt dich zu sexuellen Handlungen, die du nicht magst und du machst sie nur mit, weil du abhängig von ihm bist. Das ist keine Liebe, du hast nur Angst, ihn zu verlieren; was eigentlich verlieren? Den Druck, den Zwang, den Ekel?
Nein, es ist sicher nicht unnormal, Sperma zu schlucken, es ist aber auch nicht unnormal, es nicht zu schlucken.
Es ist unnormal, wenn man in einer Beziehung richtige Angst hat, seine Meinung zu sagen.
Es ist auch nicht normal, dass ein Partner alles machen muss, obwohl er sich davor ekelt und der andere gar nichts macht, um seine Partnerin zu befriedigen.
Was ihr da habt, ist kein gleichwertiges Liebesverhältnis, das merkst du doch bestimmt selbst?
Ich würde dir wirklich ganz dringend dazu raten, dich von ihm zu trennen, nicht allein wegen der Sache mit dem Schlucken, sondern wegen der ganzen Entwicklung, die zeigt, dass er immer mehr verlangt und nicht bereit ist, dir etwas zurückzugeben. Such dir jemanden, der dir hilft, wenn du es nicht allein schaffst, bevor es noch schlimmer wird.
 

Benutzer156267  (21)

Ist noch neu hier
Das was dein Freund da mit dir abzieht hat mit Liebe rein gar nichts zu tun.
Er setzt dich permanent unter Druck und drängt dich zu Sachen, welche du nicht freiwillig machst.

Wenn du nicht schlucken willst, dann tu es nicht. Und wenn er nicht in dir kommen will, dann lass ihn einfach mal links liegen. Dann merkt er schon, dass man so nicht mit seiner Freundin umgeht.
Wenn du allerdings schön brav tust was er verlangt, wird sich gar nix ändern.
Du musst ihm mal die Grenzen aufzeigen.

Außerdem warum solltest du ihn oral befriedigen wollen, wenn er sich vor dir ekelt? Das ist ja echt ne faule Ausrede.

Leg die Karten auf den Tisch. Wenn er sich nicht ändern will, dann lass ihn gehen. Er ist es nicht wert.
Wer seine Freundin zu Dingen zwingt, welche sie nicht tun will, hat keine Freundin verdient.

Naja also unter Druck setzt er mich nicht, er hat nie gedroht dass er schluss macht. Und es ist auch nicht ganz so einfach dass ich einfach Schluss machen kann. Ich liebe ihn dafür zu sehr.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du solltest deinen Mund nicht nur für OV nutzen sondern auch um ihm ganz klar zu sagen was dir nicht passt!
 

Benutzer156267  (21)

Ist noch neu hier
Ich ahne, warum er sich eine so junge Freundin gesucht hat. Das muss nicht der Hauptgrund sein, aber eine 16-Jährige bzw. zu Beginn gar 14 oder 15 lässt sich in der Regel leichter manipulieren/erpressen als eine Frau Mitte 20, die diesbezüglich bereits ein gewisses Selbstbewusstsein entwickelt hat.

Sieh zu, dass du diesen Kerl los wirst. Ihn interessiert nicht, wie du dich fühlst, denn dass dir das keinen Spaß macht, wird er längst bemerkt haben, ist ihm nur dummerweise ziemlich egal. Was, wenn er demnächst Analverkehr, Pipi-Spiele oder SM praktizieren möchte? Machst du das dann auch mit, nur damit er bei dir bleibt? Mit Sex bindest du einen Mann sicher nicht an dich. Er wird nur den Respekt verlieren bzw. hatte er wohl sowieso keinen vor mir, so wenig wie er deine Wünsche respektiert.

Dem Partner mal einen Gefallen zu tun und deswegen zu schlucken oder so, obwohl man selbst es nicht sonderlich toll findet, finde ich an sich nicht besonders schlimm, aber das Gesamtgeschehen liest sich schon wirklich unschön.

Also Anal möchte ich nicht machen und das hat er auch von Anfang an akzeptiert, er geht schon Kompromisse ein, halt nur nicht wenn es ums schlucken geht.
Ist das denn so wichtig für einen Mann? Und ist es normal dass er immer so viel auf einmal kommt?
 
G

Benutzer

Gast
Ich sag es mach so:

Er nutzt deine Naivität schamlos aus und du machst schön mit, weil du ihn nicht verlieren willst.

Er ist 24, er denkt sich hurra, eine 16 Jährige, die kann ich mir noch erziehen.

Wenn du das nicht möchtest, dass musst du ihm das sagen und genauso zur "Regel" machen, wie dass er dich nicht lecken möchte. Das respektierst du ja auch.

Wenn er eine Freundin will die immer schluckt, dann soll er sich eine andere suchen.

Es ist absolut nicht so, dass jeder schluckt. Ich habe auch eine Freundin, die das absolut ekelhaft findet und jedesmal würgen muss wenn man davon spricht. Jedem das seine.

Wenn er es nicht akzeptiert, dann schicke ihn in die Wüste. Es gibt genug Männer die dich nehmen so wie du bist.
 

Benutzer156267  (21)

Ist noch neu hier
Bitte such dir Hilfe und versuche, aus dieser Beziehung rauszukommen!
Er liebt dich nicht und wenn, dann auf eine ganz seltsame Art. Du liebst ihn auch nicht, du bist abhängig von ihm.
Er drängt dich zu sexuellen Handlungen, die du nicht magst und du machst sie nur mit, weil du abhängig von ihm bist. Das ist keine Liebe, du hast nur Angst, ihn zu verlieren; was eigentlich verlieren? Den Druck, den Zwang, den Ekel?
Nein, es ist sicher nicht unnormal, Sperma zu schlucken, es ist aber auch nicht unnormal, es nicht zu schlucken.
Es ist unnormal, wenn man in einer Beziehung richtige Angst hat, seine Meinung zu sagen.
Es ist auch nicht normal, dass ein Partner alles machen muss, obwohl er sich davor ekelt und der andere gar nichts macht, um seine Partnerin zu befriedigen.
Was ihr da habt, ist kein gleichwertiges Liebesverhältnis, das merkst du doch bestimmt selbst?
Ich würde dir wirklich ganz dringend dazu raten, dich von ihm zu trennen, nicht allein wegen der Sache mit dem Schlucken, sondern wegen der ganzen Entwicklung, die zeigt, dass er immer mehr verlangt und nicht bereit ist, dir etwas zurückzugeben. Such dir jemanden, der dir hilft, wenn du es nicht allein schaffst, bevor es noch schlimmer wird.

Ich finde es nicht ekelhaft zu schlucken, nur die Menge ist das Problem. Manchmal kommt ein bischen wieder raus und er zwingt mich auch den letzten Tropfen von seiner Hand zu lecken. Das nervt einfach. Und Es tut auch höllisch weh wenn ich ihm einen blase
 
G

Benutzer

Gast
Ist das denn so wichtig für einen Mann? Und ist es normal dass er immer so viel auf einmal kommt?

Es gibt sogar Männer, die gar nicht wollen, dass sie im Mund ihrer Freundin kommen. Es ist absolut nicht wichtig, aber es ist ok, dass er darauf steht.
Nur soll er sich dann auch eine passende Gegenspielerin suchen und nicht eine 16-Jährige suchen und sie dazu zwingen in dem er es ihr als selbstverständlich verkauft.

Jeder Mann hat seine eigene Dosis. Ich hatte von wenig bis viel schon alles. Da gibt es kein normal.
[doublepost=1442327421,1442327382][/doublepost]
Und Es tut auch höllisch weh wenn ich ihm einen blase

Verdammt nochmal!!!!

Warum machst du es dann?!?!?!?!
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Also Anal möchte ich nicht machen und das hat er auch von Anfang an akzeptiert, er geht schon Kompromisse ein, halt nur nicht wenn es ums schlucken geht.
Ist das denn so wichtig für einen Mann? Und ist es normal dass er immer so viel auf einmal kommt?

Es geht doch gar nicht darum, ob das wichtig ist für den Mann oder nicht. Du willst es nicht machen und damit fertig.

Ich mag Schlucken übrigens auch nicht. Finde die Konsistenz sowie den Geruch vom Sperma so eklig, dass ich dabei würge. Der Kompromiss bei uns lautet daher, dass er mir in den Mund spritzen darf, aber nur in der Dusche und ich spucke es gleich wieder aus bzw. lasse Wasser über mein Gesicht laufen. Schlucken gibt's bei mir nicht und wenn der Mann drauf bestehen würde, könnte er gehen. Ich habe ja freiwillig Sex und werde nicht dafür bezahlt, sodass ich irgendwelche Pflichten zu erfüllen hätte.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Sieh zu das du Land gewinnst und von dem Idioten weg kommst wer mit 24 noch nciht gelernt hat die Wünsche des Partners zu respektieren hat es nicht besser verdient. Er lebt an dir seine Pornophantasien aus mehr auch nciht.
Er leckt dich nicht weil es ekelhaft ist aber will jedesmal das du ihn in den Mund nimmst ?
Wo ist denn der anatomische Unterschied ? Ich an deiner Stelle würde entweder sofort schluß machen oder den guten mal ne Weile auf Enzug setzten damit er zur Besinnung kommt und nein ich als Mann will nicht immer im Mund meiner Partnerin kommen.
Ist mal ne nette Abwechslung aber bitte nicht immer
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren