Freund will, dass ich mir für ihn in die Hose mache

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ja aber er entscheidet auch noch immer was für ihn im Rahmen des machbaren ist bei deinen Wünschen und was nicht!
Jeder von euch beiden ist noch immer selbst für sich verantwortlich und keiner sollte sich für den anderen verbiegen.
 

Benutzer121324 

Benutzer gesperrt
Je mehr ich darüber nachdenke, komme ich zu dem ergebnis, das ich es einmal von mir aus probieren sollte. Später kommt er noch bei mir vorbei und meine Eltern sind gerade im Urlaub. Wir haben also die ganze Wohnung für uns alleine und keiner würde etwas mitbekommen. Ich werde ihn vielleicht einfach damit überraschen und seine Reaktion abwarten. Vielleicht ist es ja etwas ganz anderes, wenn ich vorbereitet an die Sache rangehe und ich finde dann doch noch gefallen daran!?!?
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Eigentlich wollte ich nichts schreiben, weil mir Munich Lion mit ihrem ersten Beitrag bereits aus der Seele gesprochen hat. Da es aber nach wie vor recht kontrovers hier zugeht:

Ich finde, du hast da prinzipiell schon eine gesunde Einstellung zu, und solltest dich nicht verrückt machen. Ihn erregt etwas, was dich eher mäßig erregt, aber wenn ich das jetzt richtig deute, kostet es dich auch keine extreme Überwindung, es zu tun. Es ist dir halt etwas peinlich, weil ungewohnt.

Sag ihm das so, und mach deutlich, dass du es ihm zuliebe gerne mal gelegentlich machen wirst. Aber dass es nicht zur Regelmäßigkeit werden wird, weil es dich eben nicht wirklich anmacht.

Und dann schau weiter.

Wenn es genauso läuft, ist alles wunderbar. Wenn er plötzlich doch öfter damit ankommt, oder du dich mit jedem Mal unwohler fühlst, müsst ihr halt nochmal drüber reden. Und dann sag ihm auch. "Tut mir leid, ich kann das nicht so, wie du es möchtest." Wenn er so wunderbar ist, wie du sagst, sollte er das akzeptieren, schließlich hast du es ihm zuliebe ja sogar versucht.

Es gibt Leute, die machen sich nicht sonderlich viel aus Oralverkehr, aber machen es eben gelegentlich ihren Partnern zuliebe. Solange es dich nicht anekelt und du Alpträume davon hast, finde ich die ganze Sache nicht wirklich schlimm. Sex hat immer etwas mit Geben und Nehmen zu tun. Den Partner zu erregen ist zunächst mal eine völlig normale Sache, die normalerweise ja auch selbst Freude und Erregung bereitet.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Neben der Sache ist er eigentlich sonst total konservativ. Da bin ich manchmal schon aufgeschlossener. Er hat zum Beispiel immer Angst, dass andere etwas mitbekommen, wenn wir Sex mit einander haben. Vor einiger Zeit waren wir gemeinsam auf einer privaten Party. Irgendwann am Abend sind wir gemeinsam auf die Toilette gegangen und ich hatte unheinlich bock auf einen Quicky an Ort und Stelle. Obwohl ich wusste, dass er darauf gar nicht steht, habe ich ihn gefragt und wir haben es auf der Toilette gemacht. Es ist also nicht nur so, dass ich für ihn etwas mache, auch er erfüllt mir Wünsche.

Ich finde nicht, dass du dich hier nur ansatzweise rechtfertigen musst. Es ist euer Sexleben, das ihr obendrein so gestaltet, dass dem anderen nahezu kein Wunsch abgeschlagen wird.
Finde ich ehrlich gesagt besser als kategorisch etwas abzulehnen und für mich ist es ebenfalls total normal etwas für meinen Partner zu tun, das mir "lusttechnisch" zwar weniger bringt, aber ihn dafür sexuell "bei Laune" halten und ihm eine Freude bereiten kann.

Außerdem könnte es durchaus sein, dass du einen Lustgewinn daraus ziehst, wenn du hin und wieder eine Hemmschwelle überschreitest und dir ggf. Dinge bisschen peinlich sind (eine gewisse Schamgrenze bei speziellen Praktiken blockiert im Übrigen nicht automatisch das komplette Sexleben) - und das ist nicht mehr gegeben, wenn das zur Routine wird und das solltest du deinem Partner auch so vermitteln, denn ich denke mit dieser Erklärung könnte er ggf. gut leben bzw. es ihm lieber sein als dass du das irgendwie voll routiniert praktizierst.

Außerdem glaube ich nicht, dass du von ihm verlassen wirst, wenn du dich öfters weigerst als ihm lieb ist.
Ihm ist sicherlich klar, dass er so schnell keine Frau mehr finden wird, die das tatsächlich für einen Mann tut und da kann
man(n) sich dann schon einmal mit Weniger "zufrieden" geben und damit glücklich werden.
Und selbst wenn sich herausstellen sollte, dass er einen richtigen Fetisch besitzt, mit dem du nicht leben kannst. Besser du erfährst es so früh wie möglich, so dass du dann selber deine Konsequenzen ziehen kannst.
 

Benutzer121235  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
jeder darf hier seine meinung schreiben!
wenn sie ihn so sehr liebt und er danach fröhlich ist , weil sie sich in die hosen pisst , dann soll sie das auch machen und nicht posten , dass sie nicht weiß was sie tun soll....
ich hab nur meine meinung dazu gesagt und wollte keinen auseinander reißen oder beleidigen :smile2:
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
@ Domi
Du hast aber jemand beleidigt und zwar ihren Freund. Ein bisschen Toleranz würde dir ganz gut tun. Niemand wird zu irgend etwas gezwungen! Damit ist das auch okay, wenn man so etwas gut findet!
Ich selbst stehe auch nicht drauf und würde da niemals mit machen, aber trotzdem sage ich nicht, dass irgendjemand deswegen "krank" ist. Die Person findet halt andere Sachen als ich erregend. Und da ich dabei weder dabei sein muss noch zuschauen muss ist das okay. :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Neben der Sache ist er eigentlich sonst total konservativ. Da bin ich manchmal schon aufgeschlossener. Er hat zum Beispiel immer Angst, dass andere etwas mitbekommen, wenn wir Sex mit einander haben. Vor einiger Zeit waren wir gemeinsam auf einer privaten Party. Irgendwann am Abend sind wir gemeinsam auf die Toilette gegangen und ich hatte unheinlich bock auf einen Quicky an Ort und Stelle. Obwohl ich wusste, dass er darauf gar nicht steht, habe ich ihn gefragt und wir haben es auf der Toilette gemacht. Es ist also nicht nur so, dass ich für ihn etwas mache, auch er erfüllt mir Wünsche.
Ich bin ein toleranter Mensch und weiss, dass nicht alle Menschen dasselbe geil finden.
Aber mit "aufgeschlossen" gegen "konservativ" hat das für mich definitiv nichts zu tun. Das sind Praktiken die uralt sind, tiefstes neunzehntes Jahrhundert. Nur dass man damals nicht öffentlich darüber gesprochen hat :zwinker:

Was mich beim Lesen stresst ist deine spürbare Angst den Partner zu verlieren, wenn du etwas was er will, nicht tust. Ich kann mir die seltsamsten Dinge vorstellen beim Sex, auch solche die hier noch gar nie genannt wurden --- wenn beide einverstanden sind und Freude daran haben, oder sich wenigstens nicht überwinden müssen.
Aber würde meine Partnerin wünschen dass ich mir die Hosen voll mache, dann würde ichwahrscheinlich sagen: "Wart doch bis wir Kinder haben"....

Also ich kann dir nicht raten, ich bin nicht an deiner Stelle.
 

Benutzer24554 

Sehr bekannt hier
Je mehr ich darüber nachdenke, komme ich zu dem ergebnis, das ich es einmal von mir aus probieren sollte. Später kommt er noch bei mir vorbei und meine Eltern sind gerade im Urlaub. Wir haben also die ganze Wohnung für uns alleine und keiner würde etwas mitbekommen. Ich werde ihn vielleicht einfach damit überraschen und seine Reaktion abwarten. Vielleicht ist es ja etwas ganz anderes, wenn ich vorbereitet an die Sache rangehe und ich finde dann doch noch gefallen daran!?!?
Und, wie war's?
 

Benutzer121344 

Meistens hier zu finden
Liebe Kathi,
vielleicht hilft es dir, mal die umgekehrte Geschichte zu hören.
Bei mir wars nämlich so, dass meine Freundin angedeutet hat, dass sie das mögen würde!
und ich fand es irgendwie komisch, erstmal, aber sie hat mir erklärt dass sie als Kind bei ihren ersten Erfahrungen mit Jungen sowas erlebt hat und dass es ne Fantasie von ihr ist. Es muss auch nicht immer sein, aber inzwischen macht es mich auch irgendwie an, ganz einfach weil ich es geil find zu sehen wie sie Lust bekommt... inzwischen sind wir übrigens verheiratet!
Ich hoff, das hilft dir/euch irgendwie und wünsch euch viiiel Spass!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120843  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist eklig ...
also entweder ist er krank oder ich weiß nicht was bei ihm nicht so gut läuft.
Irgendwann will er dass du ihm ins gesicht pinkelst oder was ?

werde ersteinmal erwachsen, bevor du hier mitredest :zwinker: Urin Spiele bishin zum trinken ist z.B. eine relativ gängige sexuelle Spielart! Ist auch nur eine Flüssigkeit, genauso wie Sperma.

@TE: Redet mal über das Thema. Ist es das Pinkeln oder die Windel, was in anmacht? oder die Kombi?
 

Benutzer121235  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
jetzt hängt jeder an mir oder was ?
krass man , ich hab nur gesagt dass ich es persönlich nicht machen würde .
die können sich von mir aus auch ankacken ob sie es essen oder mit nem pferd treiben!

und es hat nichts mit erwachsen sein zu tun um mitzureden bzw.seine meinung dazu zu sagen verdammt nochmal[DOUBLEPOST=1345472350,1345472251][/DOUBLEPOST]
 

Benutzer120843  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Reden wir in 10 Jahre nocheinmal darüber, dann verstehst du es auch. Aber noch ein Tipp: arbeite erst mal an deiner Schreibweise (Sprache, Ausdrücke) dann nimmt man dich auch eher ernst :thumbsup:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
jetzt hängt jeder an mir oder was ?
krass man , ich hab nur gesagt dass ich es persönlich nicht machen würde .
die können sich von mir aus auch ankacken!

und es hat nichts mit erwachsen sein zu tun um mitzureden bzw.seine meinung dazu zu sagen verdammt nochmal

Es ging hier nicht einmal um das, was du sagst, sondern auch hier gilt: "Der Ton macht die Musik". Der war eben etwas daneben.

----

Zum Thema:
Das kann eine sehr erregende Praktik sein. Mit Windeln habt ihr da ja weniger zum Putzen, aber wenn es zB um das Urinieren in "normale" Kleidungsstücke geht, hier ein paar Tipps:

-wenn er die Optik davon geil findet, sind zB Jeans ein probates Kleidungsstück (v.a. in hellem Blau), da man hier am meisten sieht
-generell würde ich eher auf farbige Baumwollstücke setzen, auch bei Unterwäsche macht sich zB eine graue Panty besser als ein schwarzer String
-wenn dir der Geruch unangenehm ist: vorher viel Wasser trinken, Lebensmittel wie Spargel vermeiden
-nach dem Urinieren nicht all zu lange in der Kleidung rumsitzen, v.a. bei Jeans kann das schnell zum Wund-Werden führen
-es empfiehlt sich, die vollurinierte Kleidung mal kurz unter Wasser auszuspülen, bevor es in die Wäsche geht. Das beugt auch Flecken vor.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Kinners, wenn ihr noch Klärungsbedarf habt, macht das doch per PM - hier isses Off-Topic. Ich denke mal dass _Domii_ geschnallt hat, dass es hier nicht all zu gut ankommt, Menschen mit einem Fetisch den sie nicht nachvollziehen kann und für sich als unlecker empfindet, als "krank" zu betiteln, noch weiter drauf rumreiten bringt dann auch irgendwie nix. War doof, kommt aber hoffentlich nicht mehr vor.
 

Benutzer88986 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also mein Freund und ich haben diese Sache halt auch ausprobiert wobei wir das eher Im Bad bzw. In der Dusche machen das er mir zusieht und wegen dem geruch kann man den schnell wegspülen Tipp Vorhang zur seite nehmen. Ist schon eine komische Sache die nicht jeder mag oder verstehen kann. Ich kann es auch nicht verstehen warum, ich darauf stehe wenn mein Freund mir beim Piseln zusieht, andersherum kann ich ihn auch nicht verstehen es ist unverständlich, ekelig aber auch geil und so schmutzig und unanständig
 
3 Woche(n) später

Benutzer121324 

Benutzer gesperrt
Entschuldigung, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe, aber das hatte verschiedene Gründe auf die ich hier nicht unbedingt eingehen möchte.

Wie ich vor einiger Zeit geschrieben hatte, ergab sich die Situation, dass wir alleine bei mir daheim waren. An jenem Abend hatte ich zuerst für meinen Freund gekocht und dann haben wir uns noch einen Film angesehen. Nach dem Film Spürte ich schon, dass ich bald mal aufs Klo muss. Ich sagte ihm aber noch nichts davon. Wir schauten dann noch etwas TV und ich musste inzwischen schon dringender. Er hatte wohl noch immer nichts mitbekommen. Kurz darauf musste ich dann pupsen. Ich gab meinem Freund darauf einen Kuss und fragte, ob er mit mir auf die Toilette gehen wolle, da ich eine Überraschung für ihn hätte. Er kam natürlich sofort mit. Dort angekommen bat ich ihn, mir meine Jeans auszuziehen. Ich stand bis auf mein Höschen nackt vor ihm. Inzwischen konnte ich mein großes Geschäft fast nicht mehr zurückhalten. Wir umarmten und küssten uns. Dann flüsterte ich ihm ins Ohr, dass jetzt seine Überraschung käme. Ich müsste gar nicht mehr arg drücken, da hatte ich mir auch schon ins Höschen gemacht. Sofort spürte ich, wie sich in seiner Hose etwas regte. Im ersten Moment fühlte ich mich schon etwas schmutzig, aber dann überwand ich meine Scham. Noch auf der Toilette hatten wir ganz leidenschaftlichen S.. Anschließend half er mir dann ganz lieb beim sauber machen. Zur Belohnung durfte er mein Höschen - um das er mich gebeten hatte - behalten.

Als Fazit kann ich sagen, dass es eigentlich gar nicht so schlimm war, wie ich zuerst befürchtet hatte. Es kommt aber wohl ganz stark auf den Partner an. Abhängig von der jeweiligen Situation würde ich es auch wieder machen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren