Freund war früher oft im puff

Benutzer100748  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
ich habe ein Problem, weil ich mit der Vergangnheit meines freundes einfach nicht zurecht komm. ich erzähle kurz (ok etwas länger..) mal die story:

ich bin mit meinem freund jezz seit einem jahr zusammen. er ist 23. am anfang unserer beziehung habe ich erfahren das er im puff war, angeblich 2 mal, damals war ich schon geschockt, habe es aber akzeptiert. ich habe ihn oft gefragt ob das auch die wahrheit ist, und er wirklich nur zum probieren da war. er bejaht es immer. er hat mir immer erzählt, er hätte es ausprobiert, weil er keine abgekriegt hat. so hat er auch sein erstes mal im puff gehabt( mit 19)!! dann mit 20 seine erste freundin. er sagt zu mir jezz wusste er wie schön sex mit liebe ist, un das puff scheiße ist.

jezz habe ich von seinem kumpel erfahren, das er sehr oft im puff war, 20 mal oder so. un zwar so oft vor seiner freundin. und als seine freundin schluss gemacht hat, is er am selben abend (!!) noch in den puff gegangen, aus frust sagt er. außerdem wollte er seine freundin auch mit einer tussi aus dem internet betrügen. es stellte sich heraus, das sie selbst die person im internet war um ihn zu testen, danach war schluss. nach dieser beziehung ist er wieder in den puff gegangen.

und dann kam ein paar monate später ich. mein problem ist, ich weiß nich was ich von ihm denken soll. ich bin so glücklich mit ihm, er ist so liebenswürdig un tut alles für mich, sagt er will mit mir immer zusammensein, und redet sehr "hoch" von liebe, auch über liebe zu seiner ex. usw. aber mich stört das er es mir nie gesagt hat was wirklich war in seiner vergangenheit( weil er nicht wollte das ich mir sorgen mache) , dabei habe ich ihn so oft gefragt. trotzdem, er war puffgänger, er fand es also geil dort, sonst wär man doch nicht so oft dahingegangen. er behauptet, wenn er eine freundin gehabt hätte, wäre er nicht gegangen. und das puffsex so schlecht ist, nicht vergleichbar mit sex mit liebe. aber warum wollte er ihr dann fremdgehen, un is nach ihr gleich wieder in den puff gegangen??

Ich halte grundsätzlich nichts vom puff, ich finde das hat auch was mit dem charakter eines mannes zu tun. wenn er es probiert, sage ich nichts, aber so wir mir die ganze sache vorkommt, war mein freund ein fan vom puff, un hat es immer un immer wieder getan.

ich habe jezz seit paar tagen mit ihm darüber geredet, un er wird jedesmal sehr aggressiv, weil er nicht versteht wie ich mich fühle...

er sagt er ist nicht mehr so , er war scheiße in der vergangenheit. er will nicht mehr so sein. er hat sich geändert dank mir und von seinen fehlern mit seiner ex gelernt. aber kann ich ihm wirklich glauben??? ich hab furchtbar angst, das er wieder in den puff geht, da er ja nie abgeneigt war... Ich bin sehr verletzt weil er es mir nie gesagt habe obwohl ich ihn gefühlte tausendmal gefragt habe, wenn es vorbei ist, warum kann er es mir nicht sagen. und außerdem sagt er es ist nich schlimm, er ist damals nie jmd etwas schuldig gewesen, ich hab das gefühl, er hat nicht einmal ein schlechte gewissen..

Was soll ich nur tun? hat so eine beziehung überhaupt eine chance?? ich könnte es mir eigentlich mit ihm ein ganzes leben vorstellen. im moment bin ich aber einfach nur furchtbar verzweifelt..
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
jetzt... nicht jezz


Ich würde auch genervt werden, wenn man mich 100x fragt, ob ich immer noch so bin, ob ich mich geändert habe, etc. Was soll er dir denn noch sagen? Er hat sich geändert, sagt er. Möchtest du ihn so lange fragen, bis er zugibt, dass er sich doch nicht geändert hat?

Du wirst seiner Aussage einfach vertrauen müssen...
 

Benutzer92847 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du glaubst zwar er wäre fremd gegangen für ihn war das aber nur eine Möglichkeit seine Sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen und das solltest du als Mädchen verstehen. Manche Männer möchten einfach die Erfahrung haben, bevor sie sich Halsüber ins Abenteuer stürzen.

Du glaubst das Puff war eine andere Art Frau ist es aber nicht, wäre es ein Unterschied wenn er sich Pornofilme angeschaut hätte, er wollte einfach wissen wie es ist. Ich schätze mal dein Freund liebt es Sex zu haben und wenn du ihn nicht die Aufmerksamkeit schenkst, die er braucht. Wird er dich verlassen.

Die Frage ist jetzt liebst du ihn so sehr das du ihn verzeihen kannst, besser gesagt ist dir Sex in einer Beziehung sehr sehr wichtig, wenn nicht, überlege dir nochmal ob ihr wirklich zusammen passt.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Das er mehrfach in den Puff gegangen ist würde mich nicht so sehr stören, als das er bereit war seine Ex zu betrügen und am allerschlimmsten finde ich, dass er dich angelogen hat. Das wäre für mich das abolute No-Go. Es macht schon einen Unterschied, ob man verheimlicht oder lügt, und wenn man lügt, ob man auf "wie geht's" "gut" oder auf "sagst du auch die wahrheit" mit "ja" antwortet. Ich hätte keinen Bock mich mit so einem Typen abzugeben, dass ist doch erbärmlich, wenn man nicht zu seiner Vergangenheit steht.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ganz ehrlich gesagt würde ich mit ihm Schluss machen weil ich damit nicht klar kommen würde.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Er ging früher vor dir ins Puff. Er war so offen und dir das sogar noch zu erzählen. Wieso drehst du ihm so einen Strick daraus?
Wenn du so absolut nicht damit leben kannst das dein Freund eine Vergangenheit hat dann musst du ihm das sagen und schluss machen. Aber jeder hat doch eine Vergangeheit. Es gibt schlimmeres als das Puff. Zb den Partner zu betrügen.

Du solltest einfach für dich wissen was dir wichtiger ist. Irgendwelche Geschichten von früher und Sex mit gekauften Frauen oder deine Liebe für ihn. Erst dann kannst du weiter sehn
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Mich würds auch stören, insbesondere die Tatsache, dass er darüber gelogen hat. Aber auch, dass er regelmäßig hinging finde ich durchaus schwer zu verkraften, obwohl mir normalerweise die Vergangenheit egal ist (und bei MEINEM Freund würde ich mich ihm zuliebe wohl irgendwie damit arrangieren, allerdings mit dem Lügen schwerer...).

Wenn ich so nachdenke, kommt das bei mir aber auch immer auf den Charakter des anderen an, wie gesagt, mit Lügen komme ich so gut wie nie klar, aber ich hatte 2 Exfreunde, wo ich mich definitiv nicht damit abgefunden hätte, und wo sofort Schluss gewesen wäre, wenn ich es erfahren hätte. Und bei dem jetzigen schließe ich sowas irgendwie aus, deshalb wärs ein Riesenschock, aber für ihn würd ich das irgendwie versuchen hinzukriegen.
 

Benutzer102952  (57)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich kann verstehen,dass es ein kerl vielleicht mal mit einer hure probieren will,vielleicht auch, weil er sonst keine abbekommt. ich würde es allerdings nie tun können,wenn ich nen mann wäre.
ich finde es äußerst unwürdig.
unwürdig, dafür bezahlen zu müssen,
unwürdig,keine für umsonst zu bekommen,
unter aller sau,diesen eigentlich doch sehr intimen,zärtlichen sex kaufen zu müssen,weil sich keine herablässt,es umsonst gerne zu machen.
ich könnte auf keinen fall mit einem mann zusammen sein,der käuflichen sex mag,
das würde mich schlichtweg anwiedern.
vielleicht hätte ich sogar angst, dass er mich auch wie eine hure behandelt.
puh,nie
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Du glaubst zwar er wäre fremd gegangen für ihn war das aber nur eine Möglichkeit seine Sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen und das solltest du als Mädchen verstehen. Manche Männer möchten einfach die Erfahrung haben, bevor sie sich Halsüber ins Abenteuer stürzen.

Du glaubst das Puff war eine andere Art Frau ist es aber nicht, wäre es ein Unterschied wenn er sich Pornofilme angeschaut hätte, er wollte einfach wissen wie es ist. Ich schätze mal dein Freund liebt es Sex zu haben und wenn du ihn nicht die Aufmerksamkeit schenkst, die er braucht. Wird er dich verlassen.
Ähm, gehts noch? Sorry, aber selten soviel Mist gelesen.

Erstmal geht es nicht darum, dass er ihr fremdgegangen ist. Sondern darum, dass er sie angelogen hat.

Und natürlich ist es im Puff eine andere Frau, da arbeiten Menschen (!) und natürlich ist es nicht das Gleiche, als wenn man sich einen Porno anguckt. Beruhigend auch, dass du ihr in Aussicht stellst, dass er sie verlassen wird, wenn sie sich ihm mal verweigert - Wie kann man sowas nur ernsthaft von sich geben?

So, zum Thema:

Es werden jetzt voraussichtlich wieder zwei Lager kommen: Die, die sagen, dass es seine Vergangenheit ist, dass dir das egal zu sein hat, dass du damit leben musst und nach vorne gucken musst.

Und die, die es eben nachvollziehen können, wozu ich mich zähle.

Für mich ist die Grenze da, wo ein Verhalten Rückschlüsse auf den Charakter zulässt. Und für mich lassen Puffbesuche und das versuchte Betrügen der Exfreundin Rückschlüsse auf den Charakter zu, die ich persönlich für eine Beziehung als untragbar empfinden würde, insbesondere in Verbindung mit den ganzen Lügen.

Was du damit nun machst, ist deine Sache. Ich würde damit nicht klarkommen. Ich würde mich vor ihm ekeln und ich würde keinen Mann haben wollen, der für Sex bezahlt hat. Ich finde das einfach widerlich. Das fast das Posting über mir gut zusammen.

Wenn du damit leben möchtest, solltest du ihm aber den Gefallen tun und die Sache abhaken, ggf. nochmal mit ihm darüber reden. Ohne Vorwürfe und ihm klarmachen, dass du dir sicher sein möchtest, dass er nicht mehr so ist. Das kann klappen, wenn man damit abschließen kann.

Wenn du es nicht kannst und damit nicht zurecht kommst, dann würde ich es wohl an deiner Stelle lassen.

Aber jeder hat doch eine Vergangeheit.
Jeder zieht seine Grenze woanders. Wenn jemand seine Freundin geschlagen hat, betrogen hat, oder im Puff war - ist doch Frage der eigenen Grenzziehung, wo man sagt, dass man das nicht mehr möchte.

Für mich persönlich wäre so ein Mann einfach ekelhaft, ich würde ihn nicht mehr anfassen wollen. Und das ist dann eben keine Beziehungsgrundlage.
 

Benutzer102952  (57)

Sorgt für Gesprächsstoff
@hexe13:
recht hast du,es würde mich auch schütteln,
wenn jemand so mit anderen menschen umgehen kann,dann aber bitte nicht mit mir, auch nicht in meiner nähe.
ich halte auch solche männer für beziehungsunfähig.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
>> jezz habe ich von seinem kumpel erfahren, das er sehr oft im puff war <<

würde EINER meiner freunde intime geheimnisse über mich ausplaudern? noch dazu vor meiner freundin? NEIN, würde er nicht. das ist somit kein kumpel von ihm...

erklär mir jetzt noch den unterschied zwischen ner nutte und ner jungen studentin, die sich jedes WE mit nem anderen vergnügt. beide haben oftmals mit vielen unterschiedlichen menschen sex, die einen verlangen kohle dafür. die müssen sich wöchtenlich (zumindest bei uns in österrreich) nem gesundheitscheck unterziehen, das muss ne studentin nicht.

betreffend vergangenheit: wie das wort schon sagt --> VERGANGEN! sich über sowas gedanken zu machen, noch dazu wo's vielleicht in diesem ausmaß gar nicht stimmt, ist einfach sinnlos. wenn dein partner lieb zu dir ist und alles passt: such keine künstlichen probleme.

cheers
 

Benutzer102952  (57)

Sorgt für Gesprächsstoff
eine nutte ist käuflich,also ist das käuflicher sex.sie bietet sex gegen geld,egal,ob sie selber geil ist oder nicht.
die studentin ist anscheinend geil auf sex,und,denke ich mal,nicht käuflich,sonst wäre sie ja auch eine nutte.logisch,oder???
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
>> jezz habe ich von seinem kumpel erfahren, das er sehr oft im puff war <<

würde EINER meiner freunde intime geheimnisse über mich ausplaudern? noch dazu vor meiner freundin? NEIN, würde er nicht. das ist somit kein kumpel von ihm...

Das sehe ich ähnlich, zumal ich mich frage woher der Kumpel das alles weiss. Ich gehe jetzt aber einfach mal davon aus, dass das alles stimmt und der Freund der TS die Geschichte bestätigt hat.

Nach der Schilderung der TS ist es so, dass ich ihren Freund irgendwie verstehen kann, dass er bei dem Thema langsam aggressiv wird, da sie ihm doch schon bevor es rauskam, dass er nicht zwei Mal, sondern ca. 20 Mal im Bordell war, auf die Pelle gerückt ist und ständig nachgefragt hat, ob das auch wirklich wahr ist.

Zwar hatte sie wahrscheinlich eine gute Intuition dafür, dass ihr Freund in dieser Hinsicht nicht ganz ehrlich zu ihr war, und auch wenn Lügen in einer Beziehung grundsätzlich schlecht sind, kann ich in gewisser Weise nachvollziehen, dass er sich in einer Zwickmühle befand und sich nicht traute mit der Wahrheit rauszurücken, was mit der Zeit immer schwieriger wurde als sich ihre strikte Haltung immer mehr verdeutlichte, weil er dadurch ja förmlich davon ausgehen musste, dass sie ihm aus der Sache einen Strick drehen würde, weil sie mit diesem Teil seiner Vergangenheit nicht umgehen kann.

Wenn man also davon ausgeht, dass er sich tatsächlich geändert hat und einen Schlussstrich unter seine Puff-Geschichten gezogen hat, die zudem ja alle vor oder nach der Zeit stattfanden, in der er mit seiner ersten Freundin und der TS zusammen war, ist aus seiner Sicht durchaus verständlich, dass es ihn nervt oder deprimiert, wenn man da ständig darin herumbohrt, so wie es seine Freundin nun tut. Er würde ihr heute ja nicht im Puff fremdgehen, was für ihn und sie entscheidend dabei sein sollte. Warum sollte er also wegen der Sache, wie die TS meint, im Nachhinein ein schlechtes Gewissen haben und sie nicht, da sie zu seiner Vergangenheit gehört, für sich selbst als Lappalie betrachten?

Man kann geteilter Meinung sein, wenn es darum geht, ob man jemandem eine Chance geben sollte, wenn er in der Vergangenheit Dinge getan hat, die schwer zu akzeptieren sind, die er heute aber nicht mehr tun würde und es gibt so einige die sind der Meinung, dass es gerade in einer vergleichsweise unbedeutenden Sache wie dieser eher engstirnig ist, dies nicht zu tun.

Es kann in einem solchen Fall jedoch nicht schaden sich auch mal mit den eigenen Grundsätzen auseinanderzusetzen und sich zu fragen, ob es nur darum geht, dass der Freund oft Sex mit vielen wechselnden Partnerinnen hatte oder warum es gerade das Geld ist, das im Spiel war, welches die Sache amoralisch macht.

Es geht darum, dass er in gewissen Phasen seines Lebens Sex als Dienstleistung in Anspruch genommen hat, weil er dadurch einen Weg fand sein sexuelles Verlangen zu stillen. Die TS kann das gerade vielleicht als Frau nicht nachvollziehen, weil für sie Sex und Dienstleistung ein Widerspruch in sich sind und für sie Sex mehr als nur rein und raus bedeutet und wahrscheinlich auch stark mit Gefühlen verbunden ist.

Nur weil Sex bei ihm in gewissen Lebenssituationen einen andere Stellenwert und eine andere Bedeutung hatte, heisst das ja noch lange nicht, dass ihm Moral nichts bedeutet und er für eine innige Zweierbeziehung und ein gefühlvolles Sexualleben prinzipiell nicht geschaffen ist.

Ob ein Mensch mit einer Vergangenheit, in der bezahlter Sex stattfand, deshalb für eine Beziehung nicht in Frage kommt, ist wiederum eine andere Frage. Es ist sicherlich hart jemanden deswegen kategorisch auszuschliessen, aus Sicht einer Person mit sehr hohen moralischen Grundsätzen wohl aber dennoch irgendwie verständlich.

Dennoch würde ich der TS anraten mal darüber nachzudenken, ob sie ihrem Freund nur deswegen einen Strick daraus drehen sollte, weil er sie in dieser Sache belogen hat. Für ihn war das sicherlich nicht so leicht mir ihr offen und ehrlich darüber zu reden, weil er genau die verfahrene Situation vermeiden wollte, in der er sich jetzt befindet.

eine nutte ist käuflich,also ist das käuflicher sex.sie bietet sex gegen geld,egal,ob sie selber geil ist oder nicht.
die studentin ist anscheinend geil auf sex,und,denke ich mal,nicht käuflich,sonst wäre sie ja auch eine nutte.logisch,oder???

Nun ja, ich finde du siehst die Sache etwas zu einseitig. Wenn eine Prostituierte Sex gegen Geld anbietet, obwohl sie nicht geil ist, dann ist das immer noch ihre freie Entscheidung, wenn wir Zwangsprostitution mal ausschliessen. Sie bietet eine Dienstleistung an und entsprechend darauf existiert eine Nachfrage. Selbst wenn Frauen aus einer psychischen oder finanziellen Zwangslage diesem Job nachgehen, können dafür nicht ausschliesslich die Freier verantwortlich gemacht werden, da sich Angebot und Nachfrage immer gegenseitig bedingen.

Zudem sind Frauen, wie in diesem Beispiel die Studentin, unter diesen Bedingungen zwar geil auf Sex, aber so manche sind in gewisser Weise dennoch käuflich, indem sie sich von den Männern erst einmal zu teuren Drinks oder zum Essen einladen lassen, ehe es zur Sache geht.

@hexe13:
recht hast du,es würde mich auch schütteln,
wenn jemand so mit anderen menschen umgehen kann,dann aber bitte nicht mit mir, auch nicht in meiner nähe.
ich halte auch solche männer für beziehungsunfähig.

Nun ja, ich finde hier übertreibst du auch und bist sehr von deinen Vorurteilen geprägt. Nur weil ein Mann einige Male im Bordell war oder immer noch hin und wieder dorthin geht, sagt das doch eigentlich nichts darüber aus, wie er sonst im Leben mit Menschen umgeht. Und auch wenn er sich dezent über die Anzahl seiner Bordellbesuche ausschweigt, bedeutet noch nicht zwangsläufig, dass er andere Menschen deshalb schlecht behandelt oder dass er gefühllos ist. Ebenfalls halte ich es für sehr übertrieben solche Männer von vornherein als beziehungsunfähig abzustempeln, nur weil sie für dich nicht für eine Beziehung in Frage kämen, da DU ein Problem mit dem Thema Prostitution hast.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Nun ja, ich finde hier übertreibst du auch und bist sehr von deinen Vorurteilen geprägt. Nur weil ein Mann einige Male im Bordell war oder immer noch hin und wieder dorthin geht, sagt das doch eigentlich nichts darüber aus, wie er sonst im Leben mit Menschen umgeht.
Nein natürlich nicht. Aber es sagt was darüber aus, dass er Sex mit Frauen haben kann, ohne dass es ihn interessiert und dass er dazu bereit ist, dafür auch noch zu bezahlen. Für mich wäre sowas für eine Beziehung eben nichts.

Ich habe kein Problem mit Prostituierten, aber mit den Männern, die dort hingehen.
erklär mir jetzt noch den unterschied zwischen ner nutte und ner jungen studentin, die sich jedes WE mit nem anderen vergnügt.
Ich weiß nicht, wieso immer auf die Frauen geguckt wird. Für mich ist eine junge Frau, die jedes Wochenende mit wem anders Sex hat, genauso gut, wie ein junger Mann, der sowas macht. Beides in meinen Augen nicht sonderlich super, würde ich für eine Beziehung jedenfalls nicht haben wollen.

Und der Unterschied besteht eben darin, dass in einem Fall beide Teile frei entscheiden können und das wegen des Sexes machen - nicht deswegen, weil einer dafür bezahlt und ein anderer dafür eben "arbeitet".

Zudem sind Frauen, wie in diesem Beispiel die Studentin, unter diesen Bedingungen zwar geil auf Sex, aber so manche sind in gewisser Weise dennoch käuflich, indem sie sich von den Männern erst einmal zu teuren Drinks oder zum Essen einladen lassen, ehe es zur Sache geht.
Naja ich möchte doch schon darum bitten, dass hier nicht alle Frauen, die gerne mal am Wochenende einen ONS haben, mit Prostituierten gleichgesetzt werden!

Dieser Thread nimmt irgendwie abstruse Formen an. Habe langsam das Gefühl, als ob hier jede Frau mit Prosituierten gleichgesetzt wird. Es gibt auch noch Graustufen - nämlich die Frauen, die Freude am Sex haben, ohne gleich käuflich zu sein und natürlich auch die Männer, die sich für einen Puffbesuch zu schade sind!

Und wer den Unterschied zwischen Prostituierten, Freiern und normalen ONs mit zwei erwachsenen Menschen, die Sex aus Freude und gleichberechtigter Entscheidung haben, nicht kennt, dem ist echt nicht zu helfen.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
eine nutte ist käuflich,also ist das käuflicher sex.sie bietet sex gegen geld,egal,ob sie selber geil ist oder nicht.
die studentin ist anscheinend geil auf sex,und,denke ich mal,nicht käuflich,sonst wäre sie ja auch eine nutte.logisch,oder???

äh - ja, ist logisch. ich glaube du hast meinen punkt nicht verstanden.
worin besteht also der unterschied für einen MANN, wenn er
a.) jedes WE mit ner anderen disco-maus
b.) mit ner nutte

sex hat? ist ne nutte weniger mensch oder wie?
 

Benutzer103149 

Sorgt für Gesprächsstoff
îch finde puff einfach nur gerecht: hier kommt man als mann auch leicht an sex genauso wie ihr frauen ja nur mit euren dingern schütteln müßt und schon kommen die männer angesprungen... :zwinker:
wenn er zufrieden mit dir ist wird er niemals in den puff gehen das ist einfach eine sehr niedrige form von sex, sehr anonym und unpersönlich
 

Benutzer94687  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann nur zu gut verstehen, dass es einen belastet, wenn der Freund vor der Beziehung viele Sexualpartner hatte. Mich persönlich würde es jedenfalls sehr stören. Was mir jedoch nicht einleuchtet, wie man bei diesem Blickwinkel einen Unterschied zwischen käuflichem und nicht käuflichen Sex machen kann.

Sind denn Männer ehrbarer, die es hauptsächlich auf junge, unerfahrene und naive Damen abgesehen haben, diese mit falschen Versprechungen von Liebe ins Bett bekommen, wobei die Damen am Ende oft alles bereuen? Ist es nun moralisch hochwertiger, wenn ein Mann mit einer Frau schläft, die momentan stark von ihrer Libido gesteuert wird, aber wenn alles vorbei ist, wie es hier im Forum auch oft geschildert wird, den Mann so toll findet, dass sie sich wünscht, dass er beim Aufstehen schon entschwunden ist?

Ich persönlich sehe da jedenfalls im Kern, nämlich dem, dass mein Freund Sex mit verschiedenenverschiedenen Frauen hatte, keinen Unterschied.
 

Benutzer6428 

Doctor How
@Tiger123
"Wenn er zufrieden mit dir ist, wird er nicht in den Puff gehen." :what: Was war das denn? So einfach ist deine Welt? und hinter welcher Ecke springen dann die Glücksbärchis hervor?

@TS
Das was mir ebenfalls am meisten aufstößt ist die Lüge und der Hang zum betrügen. Ich würde das an deiner Stelle zu klären versuchen. Also WARUM hat er dich angelogen und warum hat er seine frühere Freundin betrogen und wie genau steht er zu dem Betrug heute...
Das sind doch eigentlich die zentralen Fragen...
 

Benutzer102952  (57)

Sorgt für Gesprächsstoff
eine hure ist natürlich nicht "weniger" mensch,als eine studentin z.b.
ich verurteile eine hure auch nicht,
ich könnte mich nie prostituieren,aber das muß ich ja auch nicht.
aber natürlich schläft eine hure mit männern,die sie privat vielleicht nie ran lassen würde.
und das unterscheidet sie doch dann von einer frau, die einfach mal lust auf einen ONS oder so hat.
die hure macht es, egal, wie schlecht der sex vielleicht ist,nur, weil es eben ein geschäft ist.
und der freier nutzt die notlage,in der sich ja schließlich viele dieser frauen nachweislich befinden,aus.
ich glaube nicht, dass es viele huren gibt, die aus vollkommen freien stücken,weil es z.b. ein guter job ist, diese arbeit machen.
garantiert würden die meisten lieber heute,als morgen,sich eine würdigere arbeit suchen.
wie ein freier mit dieser frau dann befriedigenden sex haben kann,ist mir ein rätsel,wie kann das gehen?
 

Benutzer104146 

Sorgt für Gesprächsstoff
ganze hrlich ich würde mich fragen wenn er in der hinsicht gelogen hat in welcher denn dann noch ??
vielleicht hört sich das jetzt ein bisschen hart an aber ich würde ihn echt mal nach der wahrheit fragen und auch so lange warten bis er die wahrheit sagt

mit ner nutte

sex hat? ist ne nutte weniger mensch oder wie?

es geht glaub ich nicht nur um die nutte sondern um das lügen !!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren