freund "teilt" mich

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer151435  (27)

Benutzer gesperrt
Hey Leute.
Um ein bisschen weiter auszuholen.. Alles hat bei uns damit angefangen, dass ich mit meinem Schatz vor ca einem jahr einen spontanen Dreier mit einem guten Freund von ihm nach einer Party hatte. Hätte niemals gedacht, dass ich oder besser gesagt wir mal soetwas tun würden, aber Naja der Alkohol hat denke ich damals den Hauptgrund getragen. Ich muss dazu sage, dass wir nun seit über 4 Jahren zusammen sind und er mich auch entjungfert hatte. Nunja bei dem besagten Dreier hatte ich mit dem 2. Kerl auch nur oralsex, so dass das erst mal so blieb.
Nachdem Erlebnis kam es immer häufiger vor, dass wir das Erlebnis in unsren dirty Talk beim Sex einbauten, bis er mich irgendwann auch nach dem Sex ernsthaft gefragt hat, ob ich mir eine Wiederholung vorstellen könne.
Nachdem wir ausgiebig darüber gesprochen haben und dir Eifersuchtsfragen usw geklärt hatten, kam es wie es kommen musste und ich hatte das erste mal Sex mit einem anderen Kerl.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir das niemals so intensiv vorgestellt hhätte, von zwei Männern gleichzeitig begehrt zu werden.
Nunja hatten dann sehr oft Sex zu dritt, wobei mein freund oft auch die passive Rolle eingenommen hat. Er genießt es nach eigener Aussage zu sehen wie ich es vor seinen Augen treibe..um mich dann meist nochmal zu nehmen, nachdem der andere in mir oder auf mir gekommen ist.
Mittlerweile sind wir so weit, dass er mich gefragt hat, ob ich mir vorstellen könnte es mit einem anderen zu treiben ohne das er dabei ist.. Um ihm danach beim Sex davon zu erzählen.

Nunja prinzipiell finde ich die Vorstellung auch wahnsinnig geil und auf jeden fall ist zu sagen, dass unsere Beziehung an sich kein bisschen unter der ganzen Story leidet. Aber mich würde einfsch mal interessieren, ob es noch andere Männer/ Paare/ Frauen mit den Fantasien gibt? Wie geht ihr damit um, was haltet ihr von so etwas?
Würde mich wirklich über Rückmeldung freuen, einfach mal um zu hören, ob wir da allein da stehen..
 
G

Benutzer

Gast
was haltet ihr von so etwas?

Also ich kann mir sowas gar nicht vorstellen, meine Freundin mit einem anderen Jungen zu teilen würde für mich nie in Ordnung gehen. Finde den Gedanken auch alles andere als erregend, kann mich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden einen "Dreier" zu machen, sei es nun mit einer weiteren Frau oder mit einem Mann.

Naja, das ist meine Meinung :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ja ich kenne und lebe das aus und wir genießen das auch. Das ganze nennt sich cuckolding und ist wahrlich nicht selten als Spielart.

Auch die Steigerung kann ich nachvollziehen, wobei wir immer wieder darauf achten das wir auch Schritte zurück machen und das ganze lang und ausgiebig beim Sex Nachbereitung und auskosten ohne es gleich mit dem nächsten Event zu überlagern.

Was wir bei den Alleingängen auch schon gemacht haben, dass wir die Handycam am zeitweise mitlaufen lassen haben oder ich oder der andere ihm Bilder geschickt habe.
Einmal kam er auch als Überraschungsgast zum Schluß dazu und wir haben es als Dreier abgeschlossen.
Überhaupt reizt meinen dieses Dazu kommen sehr.

Im übrigen praktizieren wir das auch umgedreht, hab erkannt das es mich unglaublich anmache ihn beim Sex mit einer anderen zu beobachten oder es zu wissen. Kann mich also auch perfekt in ihn hineindenken.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ja es gibt noch andere die diese Vorliebe haben, google einfach mal cuckolding
 

Benutzer151301 

Öfter im Forum
Ich habe solche Erfahrungen noch nicht gemacht, Kann aber deinen Freund durchaus verstehen. Wenn das Vertrauen besteht, und er weiss, dass ihr beide tief miteinander verbunden seid - diese Verbindung werdet ihr nicht einfach so lösen. Der Sex mit anderen ist dann geil, aber ihr habt dann zu zweit noch mal eine tiefere Ebene, die durch das Wissen, dass ihr danach freiwillig wieder zueinander findet und euch aufeinander einschränkt, Intimität schafft.

In der Beziehung mit meiner Partnerin sind wir beide noch nicht so gefestigt; das steht nicht zur Debatte. Ich kann mir aber vorstellen, dass Cuckolding mich später in der Beziehung reizen kann.
 
D

Benutzer

Gast
Ich könnte das glaube ich auch. Hab es jedoch leider noch nicht erlebt. Eine Exfreundin hatte mit dieser Einstellung von mir auch Probleme, weil sie sich dann so vorkam, als wäre ich ihr nicht wichtig, weil ich sie teilen könnte. Aber für mich hat das damit nichts zu tun. Emotional könnte ich die Frau nicht teilen, ich fänds auch blöd, eine richtig offene Beziehung zu führen, wo die Frau ohne meine Anwesenheit mit anderen Männern schläft. Aber so sehe ich das nur als Teil eines Liebesspiels, bei dem man sich eben mal zu dritt vergnügt. Finde ich völlig legitim. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Also diese Fantasien habe ich ganz sicher auch! Fantasien! Der Kopf ist und bleibt das grösste Geschlechtsorgan :grin:

Aber sogar in meinen wildesten Fantasien nachts allein im Bett möchte ich nicht jemand dabei verletzen, oder unglücklich machen, denn DAS reizt mich nicht.
Diese Fantasie geht bei mür übrigens in eine andere Richtung. -> Ich stelle mir vor dass meine Freundin MICH mit einem Mann teilt :smile:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Natürlich ist derlei grade mit 20 kein "Standard"-Programm, auch wenn man auf PL fast dein Eindruck gewinnen könnte. :zwinker:
Dennoch sind Dreier, Vierer, Cuckolding und co. auch keine Dinge, die extrem selten sind - da finden sich sehr viele Anhänger von.

Cuckolding an sich reizt mich gar nicht, dazu fickt mein Partner zu gut und es wäre eine Schande, ihn aussen vor zu lassen :grin: :grin: Aber Dreier und Vierer kommen bei uns sehr häufig vor und ich geniesse es dabei sehr, ihn mit anderen Menschen agieren zu sehen. Er ist eben ein Schnuckel :drool:
 

Benutzer55396 

Meistens hier zu finden
Mich macht die Vorstellung, dass meine Freundin es vor meinen Augen mit einem anderen macht auch an, ziemlich sogar.......Leider mochte sie die Idee gar nicht........
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Cuckholding ist nicht so meins, aber ich wünsche mir einen Partner, der auf MMF steht. Im Idealfall sollte er Bi-Neigung haben, um sich mit dem Mitspieler zu beschäftigen - ich würde ihn auch sehr gerne teilen :zwinker:

Ich finde eine sexuell offene Beziehung eigentlich viel intimer und vertraulicher als klassische monogame Bezihungen.
 

Benutzer150386  (26)

Benutzer gesperrt
einen Dreier oder so gern, aber es für ihn mit jemand anderem zu treiben, nein. Käme für mich nicht in Frage^^
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
Ich habe es nie ausprobiert, wenn ich so theoretisch drüber nachdenke, macht mich der Gedanke auch nicht zwingend an. Müsste man aber praktisch überprüfen :grin: Wenn mein Freund auf sowas stehen würde und auch einen anziehenden weiteren Partner auftreiben würde, würde ich es sicherlich für ihn machen.
 
B

Benutzer

Gast
Speziell vom Partner "weitergegeben" zu werden macht mich jetzt nicht so an, mir sind aber Besitzansprüche an Menschen aus persönlichen Gründer zuwider. In meinem Kopf geniesse ich Dreier und Gruppensex jeglicher Art, privat habe ich zwar meine Erfahrungen damit, aber sie fielen etwas bescheiden aus. Mich erfüllt die Vorstellung von einem Raum mit mehreren Liebenden sehr stark, noch nicht mal auf einer erotischen Ebene... Ich finde es einfach schön, wenn Menschen ihre Zuneigung für die Umgebung auch mit dem Körper verdeutlichen können. Ich wüsste aber nicht, wo ich das ausleben könnte, ausserin einem Underground New Age Kult oder sowas :tongue:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Schatz hat auch derartige Neigungen. Zunächst hatte ich auch das Gefühl, das würde bedeuten, dass er mich nicht richtig liebt, aber inzwischen bin ich entzückt. :grin: Ziemlich schmeichelhaft für mich. Er möchte primär mit mir angeben und den Anblick genießen, weil ich für ihn der Schönste bin und er sich einen aufregenderen Porno nicht vorstellen könnte. :whoot:
Es steht auf der Warteliste das mal umzusetzen, sobald es einen geeigneten Mann und geeignete Umstände gibt. Mich macht der Gedanke auch sehr an und berührt mich emotional, ihm damit so viel Freude zu bereiten. (Auch wenns eigentlich so gar nicht mein Ding ist mit anderen als ihm Sex zu haben... aber nun gut.) Vielleicht könnte man in unserem Fall dann auch einen Dreier draus machen, weil ich mir schwer vorstellen kann, Sex zu haben ohne von meinem Partner berührt und geküsst zu werden.

Anders herum, also ihm beim Sex mit einem anderen zusehen, nein. :schuettel: Wäre für mich eher ein Bild des Grauens als etwas, das ansatzweise mit Erregung zu tun hat. Ich würde meinen Partner nicht teilen. Danach wäre meine Lust auf Sex mit ihm für alle Zeiten zerstört. Wie jemand außer mir unter ihm stöhnt und abgeht... wäre für mich widerlich mit anzusehen. Würde ein anderer Mann ihn nehmen... mh... wieso nicht. :whistle: Wäre sicher sehr unterhaltsam. Wenn auch nur in meiner Phantasie. Meinen Partner will ich in jeder Hinsicht für mich.
 

Benutzer139140 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo !

Für Dein Alter sicher nicht grad gewöhnlich. Nicht schlecht.
Auf jeden Fall interessant, meiner Meinung nach.
Würde aber sagen, wenn Du Spaß an Dreiern hast, okay.
Aber das "teilen" wenn Dein Freund nicht dabei ist, und ihm dann davon "nur" zu erzählen könnte auf Dauer vieleicht "riskant" werden, auch wenn jetzt vlt. keine Eifersucht dabei ist.
Würde es Dich den überhaupt reizen, nur allein mit dem Kumpel von Deinem Freund
?
 

Benutzer151435  (27)

Benutzer gesperrt
Der Reiz an der Sache wäre für mich "frisch" Ge.... Zu meinem freund zu kommen, so dass er mich nehme. Kann. Denke aber njcht, dass soetwas zur Normalität werden wwird, wie es beispielsweise die Dreier tun, da ich denke das man bei sowas immer eine Steigerung braucht und diese dann auch wieder abschwächen sollte.. So dass es eben etwas besonderes bleibt.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
dreier, vierer,... alles in Ordnung, aber dinge die in Abwesenheit des partners passieren, sind bei uns ein absolutes tabu. kann ich mir auch in nächster Zukunft nicht vorstellen. wobei ich es nicht für immer ausschließen würde.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich finde eine sexuell offene Beziehung eigentlich viel intimer und vertraulicher als klassische monogame Bezihungen.
Genau das ist das, was mich an "diesen ganzen Polys" immer stört: der Missionierungswahn. Ich sag doch auch nicht "SM ist eine viel intimere Art von Sex" und werte damit nicht-SM als "weniger intim" ab.

Ich finde das höchst unsympathisch, anderen "Mein Sex ist viel besser als deiner, du langweiliger, die mononormativität festigender Konformist!" entgegenzuschleudern.

Ich habe gesprochen!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren