Freund macht es sich selbst anstatt mit mir zu schlafen

D

Benutzer193172  (24)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,
ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich versuche mich kurz zu fassen und hoffe auf eure Meinungen.
Mein Freund (36) Ich (23) sind bald 4 Jahre zusammen. Unsere Beziehung lief nicht immer so harmonisch ab, da er ein sehr schwieriger Mensch is (toxisch,narzisstisch) aber abgesehen davon gibt es aktuell ein grösseres Problem für mich.. wir lieben uns sehr und zeigen das gegenseitig auch , kuscheln viel, sagen schöne Wörter usw. Aber ein Thema beschäftigt mich sehr, wir hatten seit ca 6 Monaten kein richtigen Sex mehr, hab ich mehr Mals angesprochen , aber wenn einige toxische und narzisstischer Menschen kennen, können die damit nichts anfangen sondern rasten direkt aus.. ja gut hab ihn gefragt ob es an mir liegt was ich falsch mache usw. Er meinte nur das es nicht stimmt und das wir ja wieder Sex haben aber er keine Lust hat wenn man sich ständig streitet, ja gut verstehe ich, habe ich dann auch nicht so Lust. Aber wir haben Wochen/Monate wo es richtig gut läuft und trotzdem kommt nichts zustande, ich blamier mich ja schon wenn ich irhendwie was sage oder Annäherung versuche. Jetzt habe ich das schon aufgegeben. Ich will ihn ja auch nicht unter Druck setzen sondern wenn er Lust hat wird er schon es zeigen. Dann ist mir jetzt öfters aufgefallen, wenn ich nicht daheim bin, macht er es sich selbst... ich bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Mich kränkt und verletzt das echt sehr... ich weiß , dass viele sagen, spreche es an. Aber ich weiß wie er reagiert, er nimmt es falsch auf und dann eskaliert es wieder....

Ich hoffe ihr könnt mir Vlt ein paar Tipps oder so geben...
Danke
 
zuletzt vergeben von
Spongella

Benutzer187907  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auch, wenn er offenbar die "Arschloch Störung" hat: aus seinen Augen ist es vermutlich nicht so attraktiv wie du dich verhältst. Es wäre nur absolut fatal es einem solchen Typen auch noch alles recht zu machen. Der Vergleich zur körperlichen Gewalt ist schon sehr treffend. Du lässt es mit dir machen. Du wirst ihn niemals ändern. Überleg dir gut, ob es das Schicksal ist, was du die nächsten Jahre/ Jahrzehnte/ für immer ertragen willst. Bist du dir nicht mehr wert? Hast du es nicht anders verdient? Man ändert solche Leute nicht, die kannst du lieben wie du willst, das ist nicht deine schuld, dass er so ist, aber es deine Schuld, dass du dir das antust und der Sex ist euer kleinstes Problem. Sieh zu, dass du erkennen lernst wieso du da weg musst und hast du eine Chance.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Das Weiss ich selbst , dass ich abhängig von diesen Menschen bin auf einer Emotionen Ebene
Dann ist das aber das Problem. Nicht euer Sex.
Wenn er wirklich narzisstisch ist, dann kannst du ihn nicht ändern. So gut wie alle anderen Beziehungsprobleme löst man, indem man mit gemeinsamer Kommunikation beginnt.
Geht das nicht alleine, dann zusammen mit einem Therapeuten.

Wenn du das alles ausschließt, muss es so bleiben wie es ist und du musst lernen, es zu mögen. Oder dich trennen.
Mehr Optionen gibt es nicht.
Weißt du aber, wenn du dich doch damit beschäftigt hast.
 
zuletzt vergeben von
jule-x3108

Benutzer178411  (20)

Verbringt hier viel Zeit
Bitte versteh das jetzt nicht falsch D Doodel2020
Du schreibst hier immer über IHN.
ER macht dies falsch.
ER macht das falsch.
ER manipuliert (dich).
ER will keinen Sex mit Dir.
ER ist immer schuld.
ER ist an allem schuld.
ER ist die Ursache.
….
….
Was ist mir Dir? Hast du dich auch mal hinterfragt? Machst du auch Fehler?
In diesem Thread scheinst du viel bis alles immer am besten zu wissen. Konsensorientiert, offen für kritisches hinterfragen, usw. scheinst du hier nicht wirklich zu sein. Ist das in eurer Beziehung auch so? Weißt du da auch (immer) alles besser?

Ich finde einfach, dass du hier ein sehr einseitiges Bild zeichnest. As macht es extrem schwer, die objektive hilfreiche Hinweise geben zu können.
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer193172  (24)

Ist noch neu hier
Woran es liegen kann, dass er keinen Sex mit Dir mehr will und/oder stattdessen sich selbst befriedigt?

1) Er findet Dich nicht oder nicht mehr attraktiv
2) Er hat sich anderweitig verguckt und denkt bei der SB an diese Person
3) Er hat sexuelle Fantasien, die er nicht äußert und nur in SB auslebt.
4) Dass er keinen Sex mehr mit Dir hat und dass er SB macht, hat keinen zusammenhängenden Grund
5) Er hat Potenzprobleme und traut sich daher nur noch an SB an (Stichwort Versagensängste)
6) Ihr habt, in seinen Augen, zu viel Stress und dadurch hat er auf den 2er-Sex keine bis wenig Lust
7) Ihr habt Lust zu unterschiedlichen Tageszeiten (einige Menschen gern morgens, andere abends, dem Rest egal)
8) Er hat aktuell Probleme, die nichts mit Dir zu tun haben, und nutzt SB nur als Druckabbau und das reicht ihm dann
9) Er hat psychische Probleme (welcher Art auch immer)
10) Er nimmt Medikamente, die die Libido hemmen.
11) ...usw.

Nur einige allgemeine mögliche Antworten (Reihenfolge zufällig/ beliebig), aber da wir Deinen Partner nicht kennen, hilft das auch nicht wirklich. Er ist der Einzige, der wirklich Auskunft geben könnte.
Danke für die
Bitte versteh das jetzt nicht falsch D Doodel2020
Du schreibst hier immer über IHN.
ER macht dies falsch.
ER macht das falsch.
ER manipuliert (dich).
ER will keinen Sex mit Dir.
ER ist immer schuld.
ER ist an allem schuld.
ER ist die Ursache.
….
….
Was ist mir Dir? Hast du dich auch mal hinterfragt? Machst du auch Fehler?
In diesem Thread scheinst du viel bis alles immer am besten zu wissen. Konsensorientiert, offen für kritisches hinterfragen, usw. scheinst du hier nicht wirklich zu sein. Ist das in eurer Beziehung auch so? Weißt du da auch (immer) alles besser?

Ich finde einfach, dass du hier ein sehr einseitiges Bild zeichnest. As macht es extrem schwer, die objektive hilfreiche Hinweise geben zu können.
Puh sehr anstrengend hier mich zu erklären keiner weiß wie ich bin und wie er ist, dass war nur dafür da dass man versteht , dass drauf ansprechen bei ihn nicht die beste Option. Und klar jeder macht Fehler oder hat Ecken und Kanten ich schiebe nie die Schuld auf ihn zu 100% aber das wisst ihr ja nicht.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
dass drauf ansprechen bei ihn nicht die beste Option
Da kannst du erklären, so viel du willst - es lässt sich nun einmal nicht anders lösen.
Es sei denn, du selber findest die Situation von heute auf morgen auf einmal ganz toll.
 
zuletzt vergeben von
jule-x3108

Benutzer178411  (20)

Verbringt hier viel Zeit
Puh sehr anstrengend hier mich zu erklären keiner weiß wie ich bin und wie er ist, dass war nur dafür da dass man versteht , dass drauf ansprechen bei ihn nicht die beste Option.
Nun ja…. kann es sein, dass genau hier auch ein Teil der Lösung liegen könnte?
Du schreibst hier ins Forum. Du schreibst über ihn. Ausführlichst. Wenn es um dich geht, wird es dir anstrengend? Das passt für mich nicht zusammen. Stattdessen kommt bei mir der Eindruck hoch, dass du bei dir selbst gar nicht gucken möchtest, du dich außerhalb jede Kritik siehst. Das würde es sehr schwierig machen. Sowohl hier konstruktive Hilfestellungen zu erhalten. Als auch in Dialog mit deinem Partner, den du ja gar nicht erst (mehr) suchen möchtest. Ich finde, dass sind schlechte Voraussetzungen, um Lösungen für eure Probleme zu finden, oder auch nur um Verbesserungen zu bewirken. Und damit meine ich mehr/häufigeren Sex.
 
zuletzt vergeben von
I

Benutzer190429  (37)

Ist noch neu hier
Ich glaube du redest es dir einfach schön. Jeder hat gute und schlechte Zeiten in einer Beziehung. Aber wenn man beleidigt und erniedrigt wird, ist es was anderes. Da kann dir keiner helfen ausser du selbst. Er wird sich nicht ändern und entweder lebst du damit oder nicht. Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung sagen, dass es dir aktuell nicht übel vorkommt wie er sich verhält weil er dich mit seiner guten Seite noch um den Finger wickeln kann. Aber in einigen Jahren wirst du es bereuen so lange in so einer Beziehung geblieben zu sein. Ich habe sowas hinter mir und kann es immer noch nicht glauben was ich mir selbst angetan habe.
Trinkt er und/oder nimmt er Drogen? Weil das könnte auch einer der Gründe sein warum seine Laune plötzlich umschwenkt und er "fies" zu dir wird.
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer187957 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nochmal an alle um Vlt das Thema narzisstische Züge und toxische Art zu verstehen. Kurz gefasst, er kann der perfekte Partner sein, er sagt Sachen die extrem schön sind, er zeigt mir das er mich liebt aber auf der anderen Seite kann er das größte arschloch sein, mit Beleidigungen Erniedrigungen. Wenn ihn etwas nicht passt, man etwas anspricht oder versucht Kompromisse zu finden, gibt es bei ihm nicht. Er sieht sofort rot und rastet aus, hör nicht mehr zu, wird gemein und ausfällig. Wenn er sich beruhigt entschuldigt er sich und ihn tut es leid. Aber erst wenn es zu spät ist. Es ist manchmal eine Kleinigkeit worüber andere nicht streiten oder diskutieren doch bei uns eskaliert es richtig manchmal wird auch Sachen rum geworfen. Viele denken sich warum ich mich noch trenne aber er manipuliert und kann dann wieder der perfekte Mann sein. Ich hatte mich auch immer gefragt, warum trennen sich Frauen nicht die Gewalt ausgesetzt werden und ich kann das sehr gut nachvollziehen und bei mir ist es eben auf einer Psychischen Art und Weise. Und nicht körperlich..

Vielleicht bist du diejenige, die problematische Persönlichkeitszüge hat.
Ich habe mich lange mit dem Thema befasst und weiß worüber ich rede und was bzw wie er ist und was er macht

Vielleicht solltest du dich mehr damit beschäftigen was bzw wie du bist und was du machst.
 
zuletzt vergeben von
LULU1234

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wir können hier nur dir helfen, nur mit dir reden. Nur du kannst dich ändern. Weder können wir mit ihm sprechen, noch können wir ihn ändern und du offenbar auch nicht. Was soll der Lösungsweg sein, außer über dich?
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer175862 

Öfter im Forum
D Doodel2020
Glaub mir, ich verstehe dich schon und fühle mich mitunter auch nicht in der Lage mit anderen über meine Beziehung zu sprechen weil man manche Dinge schwer beschrieben oder erklären kann.
Ja, die Ausraster kenne ich auch, oder wenn einen die Worte im Mund umgedreht werden. Allerdings ist bei uns der große Unterschied, dass mein Partner in Therapie ist und oftmals einen gewissen Grad an Einsicht hat.
Dementsprechend rate ich dir was ich auch sonst allen anderen in einer solchen Situation warten würde: keine Beziehung ohne Therapie. Sollte er sich weigern dann geh du zumindest damit du dir den Kopf mal freischaufeln kannst.
Mit Aussagen wie “ich bin halt Empathie Mensche” (nehme an damit ist Empath gemeint) machst du dir nur selbst etwas vor. Ihr werdet schon beide Anteil haben an euren Kommunikationsproblemen, denn es ist in den seltensten Fällen nur einer der ein Problem hat.
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer193172  (24)

Ist noch neu hier
D Doodel2020
Glaub mir, ich verstehe dich schon und fühle mich mitunter auch nicht in der Lage mit anderen über meine Beziehung zu sprechen weil man manche Dinge schwer beschrieben oder erklären kann.
Ja, die Ausraster kenne ich auch, oder wenn einen die Worte im Mund umgedreht werden. Allerdings ist bei uns der große Unterschied, dass mein Partner in Therapie ist und oftmals einen gewissen Grad an Einsicht hat.
Dementsprechend rate ich dir was ich auch sonst allen anderen in einer solchen Situation warten würde: keine Beziehung ohne Therapie. Sollte er sich weigern dann geh du zumindest damit du dir den Kopf mal freischaufeln kannst.
Mit Aussagen wie “ich bin halt Empathie Mensche” (nehme an damit ist Empath gemeint) machst du dir nur selbst etwas vor. Ihr werdet schon beide Anteil haben an euren Kommunikationsproblemen, denn es ist in den seltensten Fällen nur einer der ein Problem hat.
Ja das stimmt es sind immer zwei Schuld das versteh ich auch. Aber es hat auch keinen Sinn wie hier alle sagen, denn keiner kennt ihn und mich ebenso nicht. Hatte was anderes gehofft dem ist nicht so. Aber habe mir alles zu Herzen genommen.
Therapie würde für ihn nie in Frage kommen, weil er ist sich keinerlei schuld bewusst in jeglicher Form, denn mit ihm isr ja alles Okey.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das stimmt es sind immer zwei Schuld das versteh ich auch. Aber es hat auch keinen Sinn wie hier alle sagen, denn keiner kennt ihn und mich ebenso nicht. Hatte was anderes gehofft dem ist nicht so. Aber habe mir alles zu Herzen genommen.
Therapie würde für ihn nie in Frage kommen, weil er ist sich keinerlei schuld bewusst in jeglicher Form, denn mit ihm isr ja alles Okey.
Ist mir schleierhaft, was Du Dir hier erhofft hast. Drücke Dir aber die Daumen, dass Du das alles nicht in ein paar Jahren völlig anders siehst wie jetzt, nämlich so, wie es fast alle hier sehen.
 
zuletzt vergeben von
Kartoffeltierchen

Benutzer182523  (33)

Meistens hier zu finden
Ja das stimmt es sind immer zwei Schuld das versteh ich auch. Aber es hat auch keinen Sinn wie hier alle sagen, denn keiner kennt ihn und mich ebenso nicht. Hatte was anderes gehofft dem ist nicht so. Aber habe mir alles zu Herzen genommen.
Therapie würde für ihn nie in Frage kommen, weil er ist sich keinerlei schuld bewusst in jeglicher Form, denn mit ihm isr ja alles Okey.
Und würde denn für dich eine Therapie in frage kommen?
 
zuletzt vergeben von
Damian

Benutzer6428 

Doctor How
Hallo D Doodel2020 ,

zunächst mal ein paar grundsätzliche Dinge:
Hier im Forum gibt es durchaus ein paar Menschen die sehr SEHR gut nachvollziehen können wie es dir geht. Vermutlich besser als du es kannst, weil sie schon ein paar mehr Jahre auf dem Buckel haben und selbst bereits eine schlimme Beziehung hinter sich gebracht haben.
Es ist auch so, dass hier durchaus ein paar gute Ansätze stehen, die hast du aber grundsätzlich mit sehr allgemeinen Aussagen von dir gewiesen, was ich für einen Fehler halte.

Das was uns hier große Probleme beim helfen bereitet sind fast immer 2 Dinge:
- Mangel an Information
- Mangel an Bereitschaft auf Ratschläge einzugehen

Bei dir trifft leider beides zusammen.
Dein Beitrag startet mit einer Frage nach Sex und Masturbation, dein Problem ist aber leider ein ganz anderes. Deswegen ist der Thread auch quasi im rechten Winkel zur Seite weg geschossen.
Du möchtest aber einfach nur eine möglichst einfache Lösung für DIESEN einen Punkt haben. Teilweise gibst du sogar zu, dass das Problem woanders liegt, versicherst dann aber ganz schnell, dass a) keiner jemals genug Ahnung haben kann wie es wirklich ist und b), dass ihr halt so seid wie ihr seid und daran nichts zu rütteln ist.
Beide Aussagen sind ausgemachter Unsinn.
Es GIBT hier jede Menge User, die Ahnung haben und ihr seid zwar so wie ihr seid, aber wenn ihr WOLLTET könntet ihr auch etwas ändern.

Damit sind wir beim Thema "Wollen".
Du willst nicht.
Du hast zwar den wirklich wertvollen Kommentar von Kartoffeltierchen Kartoffeltierchen mit "Guter Tipp danke" kommentiert, aber ganz ehrlich....machst du das? Was wenn der das gleiche sagt wie die User hier, nämlich, dass es Zeit wird die Beziehung zu beenden wenn er nicht bereit ist an sich zu arbeiten?
Du tust weiterhin jegliche Fragen zu dir als Person ab als "zu kompliziert" oder ähnliches.
Fakt ist aber nunmal, dass dieses eine Anfangsproblem mit dem Großen Ganzen zusammen hängt. Ohne das Große Ganze zu ändern, wird sich auch ein deinem Teilproblem nichts ändern. Da du das aber nicht willst und nach einer magischen Lösung suchst, die es nicht gibt, wird sich insgesamt auch gar nichts ändern.

Es ist und bleibt deine Wahl. Wenn du so leben willst, dass ist das eine Entscheidung. Das kannst du tun. Dann solltest du aber auch dazu stehen. Wenn du so nicht leben willst (und ganz ernsthaft, ich würde mir lieber einen heißen Nagel und einen Fingernagel drücken lassen, als mein Leben so zu verbringen), dann wirst du dich mit dir selbst und deiner Beziehung ernsthaft auseinandersetzen und Konsequenzen ziehen müssen. Eine Zwischenlösung gibt es nicht.
 
zuletzt vergeben von
Kartoffeltierchen

Benutzer182523  (33)

Meistens hier zu finden
Es zeugt halt auch von einer sehr oberflächlichen Beziehung wenn man nicht auch über sowas sprechen kann oder will.
Und das ist ja erst das woran man als Paar wächst, das man auch Dinge angeht die in die Tiefe gehen und an denen man zusammen wächst.
 
zuletzt vergeben von
Damian

Benutzer6428 

Doctor How
Es zeugt halt auch von einer sehr oberflächlichen Beziehung wenn man nicht auch über sowas sprechen kann oder will.
Und das ist ja erst das woran man als Paar wächst, das man auch Dinge angeht die in die Tiefe gehen und an denen man zusammen wächst.
So wie das klingt, geht es um reine Bedürfnisbefriedigung und nicht um Liebe... aber das ist nur geraten von mir..
 
zuletzt vergeben von
Kartoffeltierchen

Benutzer182523  (33)

Meistens hier zu finden
So wie das klingt, geht es um reine Bedürfnisbefriedigung und nicht um Liebe... aber das ist nur geraten von mir..
Und je mehr man den Anderen und dessen Probleme analysiert, desto besser kann man von sich selbst ablenken.

Sollte ihr Partner tatsächlich ein Narzisst sein (das darf man ja zum Glück nur nach eingehender ärztlicher Befunden diagnostizieren), so wirkt ja hier auch ganz anschaulich das Schlüssel-Schloss Prinzip.
So einen Partner behält man nicht wenn man selbst keine eigenen Baustellen hat die in einem ähnlichen Bereich liegen.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Ja das stimmt es sind immer zwei Schuld das versteh ich auch. Aber es hat auch keinen Sinn wie hier alle sagen, denn keiner kennt ihn und mich ebenso nicht. Hatte was anderes gehofft dem ist nicht so. Aber habe mir alles zu Herzen genommen.
Therapie würde für ihn nie in Frage kommen, weil er ist sich keinerlei schuld bewusst in jeglicher Form, denn mit ihm isr ja alles Okey.

Nein, es reicht aus, wenn einer der Partner nicht "richtig tickt", damit eine Beziehung nicht funktioniert.
Da musst Du Dir nicht künstlich Schuldanteile aufladen sondern Dich allenfalls fragen, warum Du das solange mitmachst.
Dazu gehören dann wirklich immer zwei...

Und Du hast doch nicht ernsthaft geglaubt, hier einen goldenen Tip zu bekommen, wie euer Liebesleben ab morgen wieder wunderbar ist?
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer187957 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das stimmt es sind immer zwei Schuld das versteh ich auch. Aber es hat auch keinen Sinn wie hier alle sagen, denn keiner kennt ihn und mich ebenso nicht. Hatte was anderes gehofft dem ist nicht so. Aber habe mir alles zu Herzen genommen.
Therapie würde für ihn nie in Frage kommen, weil er ist sich keinerlei schuld bewusst in jeglicher Form, denn mit ihm isr ja alles Okey.
Vielleicht solltest du dich mehr damit beschäftigen was bzw wie du bist und was du machst und in Therapie gehen.
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Was hattest du dir denn für einen Tipp erhofft, der nicht über Kommunikation geht? Zieh Dessous xy an, da wird jeder Mann scharf? Oder misch ihm Pulver xy unters Essen, dann stürzt er sich auf dich?

Ich hoffe ihr wollt in der Zukunft keine Kinder? Weil bitte bedenke wie schlimm das für ein Kind ist, wenn der Vater ständig ausrastet und man nie normal mit ihm über Probleme reden kann.
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

N
Antworten
111
Aufrufe
10K
Archangel
A
Kleeblatt<3
  • Frage / Problem
Antworten
16
Aufrufe
607
Bartimäus
Bartimäus
A
Antworten
11
Aufrufe
653
SanftundSinnlich
S
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
FuchsAcht
F
F
Antworten
60
Aufrufe
3K
Sun-Fun
Sun-Fun
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren