Freund lässt mich nach dem Tod meiner Oma in Stich?

S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • #1
Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich kennen uns seit einem Jahr offiziell zusammen sind wir aber erst seit Ende April. Ich liebe ihn sehr und und seine Familie ist wie eine zweite Familie für mich. Wir reden auch über alles, wenn es Probleme zwischen uns gibt aber nun fühle ich mich irgendwie in Stich gelassen.

Meine Oma ist gestern (15.11.22) von uns gegangen, sie ist nach längerer Demenz und Lungenkrebs eingeschlafen. Mein Freund ist in der Berufsschule, sprich konnte er nicht bei mir sein. Er hat mir zwar geschrieben und angerufen, wie es natürlich auch sein sollte. Ich war dementsprechend wirklich froh, dass ich mich am Wochenende bei ihm ausheulen können würde, da er mir bei solchen Sachen immer den bestimmten Halt gibt, den ich brauche.

Nun hab ich heute mit ihm telefoniert und er meinte, dass er am Samstag mit seinem jüngerem Bruder unterwegs sein wird, da die seit längerer Zeit nichts mehr gemacht haben. Ich hab natürlich nichts dagegen, wenn sie was zusammen machen aber genau in der Zeit wo ich ihn am meisten brauche?

Ich will ihn auch nicht fragen, ob es ein Problem wäre, wenn ich dabei sein würde aber da beide wirklich selten unterwegs sind und ich mich nicht dazwischen klemmen will lass ich es und solange er nicht von sich aus fragt, will ich mich nicht wie gesagt aufdrängen.

Ich fühle mich irgendwie hilflos und leicht in Stich gelassen, übertreibe ich?

S.
 
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #2
Weiß Dein Freund vom Tod der Oma und wie es Dir damit geht?
 
S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #3
F
Benutzer197354  (27) Ist noch neu hier
  • #4
Zuallererst möchte ich dir mein herzliches Beileid aussprechen, ich weiß nicht welche Tipps ich dir geben kann, ich könnte zumindest von meinem Bruder verlangen, dass wir den Termin, auch wenn man sich lange drauf gefreut hat, verschieben, allerdings kenne ich nicht das Verhältnis zwischen deinem Freund und seinem Bruder, denn unvorhersehbare Dinge passieren.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #5
Es geht also nur um reden oder was genau meinst du mit ausheulen?
könnt ihr das nicht an einem anderen Tag machen?
heute?
Das geht nur am Samstag?

und mit deiner Familie bist du nicht zusammen? dass du dich da ausheulst?

Es gibt Menschen, die mit Trauer und trauernden Menschen schlecht umgehen können, ich zähle mich auch dazu. Ich würde also nicht vorschnell urteilen. Vielleicht hat dein Freund nur Angst deine Erwartungen nicht zu erfüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Benutzer194995  (40) Ist noch neu hier
  • #6
zuerst natürlich mein Beileid zum Verlust.

da bin ich bei krava krava - durchaus möglich das er mit Trauer "schlecht" umgehen kann - gut können das denke ich wenige.
Trotzdem solltest du offen das Gespräch mit Ihm suchen
 
ferdl
Benutzer171790  Verbringt hier viel Zeit
  • #7
Mein Beileid.
Er lässt dich sicher nicht im Stich, aber dass er mit seinem Bruder nach langer Zeit ein Treffen vereinbart hatte und sie einmal ausgehen möchten, ist auch verständlich und es bleibt euch ja noch viel Zeit übrig.
Unangebracht fände ich nur, wenn beide zum Abfeiern gehen und sich dabei die Kante geben, bzw dies erst vereinbart wurde, obwohl er bereits vom Ableben deiner Oma wusste.
Bist du mit deiner Trauer im Kreise deiner Familie nicht besser aufgehoben?
Siehe auch krava.
 
S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #8
Zuallererst möchte ich dir mein herzliches Beileid aussprechen, ich weiß nicht welche Tipps ich dir geben kann, ich könnte zumindest von meinem Bruder verlangen, dass wir den Termin, auch wenn man sich lange drauf gefreut hat, verschieben, allerdings kenne ich nicht das Verhältnis zwischen deinem Freund und seinem Bruder, denn unvorhersehbare Dinge passieren.
Sein Bruder ist ab und zu ein schwieriger Fall, er hat mit seinen 15 Jahren sehr viel scheiße am Stecken, (Schlägereien, Besitz von Selbstverteidigungswaffen die in Österreich nicht erlaubt sind etc). Dementsprechend ist die Beziehung zwischen den beiden ab und zu auch etwas kompliziert. Sie lieben sich, wie sich Brüder eben lieben sollten aber ab und zu gibt es auch Schwierigkeiten zwischen den beiden.
 
LULU1234
Benutzer107106  Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
  • #9
Vielleicht ist er auch überfordert oder hat soetwas in seiner Familie noch nicht erlebt, so dass er auch nicht ganz weiß "wie man sich dann so verhält"? Aus Überforderung ducken sich manche Menschen dann auch weg. Zudem kann es ja sein, dass er den Termin mit dem Bruder schon sehr lange hatte? Ich würde keine gemeine Absicht unterstellen, sondern eher von etwas anderem ausgehen.
 
S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #10
Es geht also nur um reden oder was genau meinst du mit ausheulen?
könnt ihr das nicht an einem anderen Tag machen?
heute?
Das geht nur am Samstag?

und mit deiner Familie bist du nicht zusammen? dass du dich da ausheulst?

Es gibt Menschen, die mit Trauer und trauernden Menschen schlecht umgehen können, ich zähle mich auch dazu. Ich würde also nicht vorschnell urteilen. Vielleicht hat dein Freund nur Angst deine Erwartungen nicht zu erfüllen.
Mein Freund ist zurzeit in der Berufsschule, sprich ich sehe ihn nur am Wochenende.

Wir telefonieren auch, reden darüber aber trotzdem möchte ich als trauernde Person ihn als Halt haben. Für mich ist telefonieren und „ich schau dir in die Augen“ ein Unterschied.

Meine Verwandten leben in Niederösterreich und ich in Kärnten, meinen Eltern sind getrennt aber hab ich zu beiden nicht so eine tolle Bindung. Meine Mutter ist bei ihrem neuen Freund zu Hause und fährt nur ab und zu nach Hause.

Und meine jüngere Schwester, ist in dieser Sache auch nicht wirklich die beste Ansprechpartnerin, da sie mit Trauer komplett anders umgeht.

Mein Freund kann mit sowas recht gut umgehen, er hat leider selber schon paar Familienmitglieder verloren.
 
S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #11
Vielleicht ist er auch überfordert oder hat soetwas in seiner Familie noch nicht erlebt, so dass er auch nicht ganz weiß "wie man sich dann so verhält"? Aus Überforderung ducken sich manche Menschen dann auch weg. Zudem kann es ja sein, dass er den Termin mit dem Bruder schon sehr lange hatte? Ich würde keine gemeine Absicht unterstellen, sondern eher von etwas anderem ausgehen.
Sie wohnen alle zusammen im selben Haus noch, sprich hat er hat am Samstag/Sonntag mit ihm vereinbart, dass beide irgendwo hinfahren (niemand weiß wohin, da sie selber noch nicht mal wissen was sie genau unternehmen wollen.

Ich will und werde ihm auch keine gemeine Absichten vorwerfen, was diesen Theme betrifft.
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #12
Mein Freund kann mit sowas recht gut umgehen, er hat leider selber schon paar Familienmitglieder verloren.
Das muss aber nicht heußen, dass das im Fall seiner Freundin auch so ist.

Frag ihn doch, ob ihr euch am Sonntag noch sehen könnt. Das WE besteht ja nicht nur aus Samstag.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #13
Ich finde deine Trauer und dein Bedürfnis nach Nähe verständlich, verstehe aber auch das er sich gerne mit seinem Bruder treffen möchte.
Könnt ihr das Wochenende nicht teilen? So das ihr euch Sonntag seht?
Das du Trost bei ihm suchst finde ich richtig und verständlich aber du kannst es jetzt auch nicht zu seiner Verantwortung machen da sein zu MÜSSEN und alle Pläne über den Haufen zu werfen die er hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
boarnub
Benutzer153493  Meistens hier zu finden
  • #14
Guten Morgen, auch von mir mein herzliches Beileid.

Mein Ratschlag ist ihm auf jeden Fall das hier mitzuteilen:
Ich fühle mich irgendwie hilflos und leicht in Stich gelassen, übertreibe ich?
Jeder Mensch geht anders mit Trauer um und ich finde hier gibt es auch keine norm.
Es ist egal ob ich es übertrieben finde oder dein Freund oder der Rest der Welt. Du fühlst wie du fühlst und
wenn du das jetzt nicht kommuniziertst dann wäre das auch deinem Freund gegenüber unfair.

Mag sein, dass er es übertrieben findet. Mag sein das seien Reaktion dich noch mehr runterzieht oder sonstiges aber
wenn du es nicht kommunizierst steht es auf jeden Fall zwischen dir und deinem Freund, nur das er gar nicht weiß was
er falsch gemacht hat oder die Chance hatte dich besser zu unterstützen.

Ich zum Beispiel bin ein Mensch der mit seiner Trauer in Ruhe gelassen werden will. Ich möchte das mit mir selber ausmachen.
Meine Frau will mich dann immer aufmuntern, unterstützen und hochpäppeln was mir dann tierisch auf den nerv geht.
Wir haben das besprochen und Sie weiß über meine Vorliebe und wartet dann darauf das ich auf Sie zukomme.

Kurzum, jeder Mensch geht anders mit Trauer um und im jungen Alter ist die Emphatie noch nicht so gut ausgeprägt um zu spüren
was der andere Mensch gerade will und braucht.
Redet darüber und dann kommt eventuell von ihm ja schon ein Vorschlag zum Wochenende ohne das du selbst sagen/bestimmen musst, dass du gerne dabei wärst.

Viel Erfolg!
 
R
Benutzer197445  (45) dauerhaft gesperrt
  • #15
Also ich erinnere mich noch gut daran, wie das damals war, als der Vater meiner jetzigen Frau, damaligen Freundin gestorben ist, recht kurz, nachdem wir zusammengekommen sind.

Ich hatte eine Karte für ein Fußballspiel mit ein paar Freunden. Ich war bei meiner Freundin, wir haben lange gesprochen, nach dem Termin beim Bestatter waren wir auch den ganzen Abend zusammen. Und dann habe ich ihr vorgeschlagen, am Tag danach nicht zum Spiel zu gehen, um für sie da zu sein. Das fand sie gut, hat aber abgelehnt. Letztlich hat sie den Tag alleine mit ihrer Familie verbracht, ich war beim Fußball, hab statt der sonst üblichen fünf bis zehn Bier nur eins getrunken und nach dem Spiel noch kurz bei ihr reingeschaut, eh ich dann zu den anderen Jungs in die Kneipe nachgekommen bin.

Das hat so funktioniert, war nicht zu viel und nicht zu wenig.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
T
Benutzer167764  Meistens hier zu finden
  • #16
Wenn ich an meine eigenen Erfahrungen denke, dann fürchte ich, dass du das wohl wirst akzeptieren müssen. Die Situation mit der eigenen Familie ist ja für deinen Freund genauso pressierend. Nach dem Treffen mit seinem Bruder wird dein Freund dir sicherlich denselben Rückhalt geben wie du ihm.
 
Zuletzt bearbeitet:
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #17
Mein Freund ist zurzeit in der Berufsschule, sprich ich sehe ihn nur am Wochenende.
das Wochenende ist ja nicht nur der Samstag.
Ich würde ihm da auf keinen Fall irgendwelche Vorhaltungen machen, wenn er was mit seinem Bruder machen will.
Entweder ihr trefft euch Freitag oder Sonntag.

Wir telefonieren auch, reden darüber aber trotzdem möchte ich als trauernde Person ihn als Halt haben. Für mich ist telefonieren und „ich schau dir in die Augen“ ein Unterschied.
das ist für jeden ein Unterschied :zwinker:


Meine Verwandten leben in Niederösterreich und ich in Kärnten, meinen Eltern sind getrennt aber hab ich zu beiden nicht so eine tolle Bindung. Meine Mutter ist bei ihrem neuen Freund zu Hause und fährt nur ab und zu nach Hause.
das ist natürlich schade, aber wessen Mutter war denn deine Oma? Entweder deine Mutter oder dein Vater müssten ja da jetzt entsprechend traurig sein und sie vielleicht auch in letzter Zeit begleitet haben, wenn sie sehr krank war.

Und meine jüngere Schwester, ist in dieser Sache auch nicht wirklich die beste Ansprechpartnerin, da sie mit Trauer komplett anders umgeht.
jeder Mensch geht mit Trauer anders um, das ist ganz normal.
Und ich denke, das ist definitiv eine Familienangelegenheit, wenn die Oma stirbt.
Dein Freund ist zwar dein Partner, aber nicht seit 10 Jahren, sondern erst seit ein paar Monaten. Ich vermute, er hat deine Oma auch nicht besonders gut gekannt.
Mein Freund kann mit sowas recht gut umgehen, er hat leider selber schon paar Familienmitglieder verloren.
Mit eigener Trauer umgehen ist was komplett anderes als mit der Trauer anderer umzugehen.

Ich kann mir vorstellen, dass das schwer ist für dich. Ich hab meine Oma verloren da war ich erst 14 und es war noch dazu Suizid. Das war auch für mich ein hartes Stück Arbeit, aber letztlich muss man da für sich einen Weg finden.
Ich bin mir sicher, dass dein Partner dich am Wochenende mal in den Arm nehmen wird. Das macht er vermutlich auch, wenn deine Oma nicht stirbt :zwinker:
Aber erwarte nicht allzu viel Tränen trocknen von ihm, sondern behalte im Hinterkopf, dass es DEINE Oma war und nicht seine.

Kopf hoch
 
F
Benutzer197354  (27) Ist noch neu hier
  • #18
Sein Bruder ist ab und zu ein schwieriger Fall, er hat mit seinen 15 Jahren sehr viel scheiße am Stecken, (Schlägereien, Besitz von Selbstverteidigungswaffen die in Österreich nicht erlaubt sind etc). Dementsprechend ist die Beziehung zwischen den beiden ab und zu auch etwas kompliziert. Sie lieben sich, wie sich Brüder eben lieben sollten aber ab und zu gibt es auch Schwierigkeiten zwischen den beiden.
Klingt echt kompliziert.
 
D
Benutzer186726  (27) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #19
Das tut mir sehr leid für dich und deine Familie. Fühl dich gedrückt!

Auf den ersten Blick wirkt das Verhalten deines Freundes relativ kalt und nicht sehr partnerschaftlich. Vielleicht ist es aber so, dass er mit Todesfällen nicht gut umgehen kann und/oder den Umgang mit dem Tod nie gelernt hat. Nur weil er diese Erfahrungen schon selber gemacht hat, bedeutet es nicht, dass er damit umgehen kann. Manche unterdrücken alle Emotionen und werden durch weitere Ereignisse getriggert, und verwenden das altbekannte Muster des Dichtmachens. So kann man natürlich nicht nachvollziehen, was gerade in den Köpfen anderer passiert geschweige denn, was in der eigenen Welt der Emotionen vor sich geht bzw. gehen würde, wenn man Gefühle zulassen würde. Somit ist man keine grosse Unterstützung. Dazu seid ihr noch sehr jung. Natürlich kann er auch einfach ein Idiot sein. Das hättest du aber normalerweise schon früher bemerkt. Sprecht doch mal darüber, wenn sich die Situation gelegt hat. Bis dahin findest du vielleicht eine Freundin, die dich trösten kann oder sonst darf man sich immer an Lehre oder Anlaufstellen für entsprechende Probleme wenden. Ich wünsche dir viel Kraft!
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #20
habt ihr einen Kompromiss fürs Wochenende gefunden?
 
S
Benutzer197493  (17) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #21
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren