Freund hat nach Jahren Gefühle für Ex-"Affäre"

G

Benutzer193716  (33)

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben,

auf wenn ich mir denken kann was für Antworten kommen, wollte ich gerne einfach mal ein paar Meinungen hören.
Ich (33) bin seit knapp 5 Jahren mit meinem Freund (31) zusammen. Er ist am Sonntag mit ein paar Sachen zu seiner Mutter gezogen um sich klar zu werden was er will.

Kurz zur Vorgeschichte:
Er hatte vor mir eine Bekanntschaft der er 2 Jahre hinterhergelaufen ist (sie hatte damals aber einen Freund für den sie sich letztendlich auch entschieden hat). Nach dem wir zusammen kamen, hat sie ihm hin und wieder (u.a. auch betrunken) Nachrichten geschrieben, er aber auch. Immer wieder gab es wegen dieser Frau Probleme in unserer Beziehung. Ich habe ihm oft gesagt dass ich da keinen Kontakt mehr zwischen den beiden will. Sobald dieser Name auftauchte war ich misstrauisch oder auch eifersüchtig. Er hat damals immer wieder gesagt, da wäre nichts auch von ihrer Seite nicht und hat mir mangelndes Vertrauen vorgeworfen. Immer wieder habe ich versucht das zu verarbeiten, zu vergessen, immer wieder ging es eine Weile gut, bis wieder irgendwas von ihr kam. Ich muss dazu sagen, dass mein Freund kein Mensch ist der viel über Gefühle redet, auch "ich liebe dich" habe ich bisher erst ein mal (im Streit wegen der Frau) von ihm gehört. Ich habe ihm schon öfters mal gesagt, dass ich mir gerne etwas mehr seinerseits wünschen würde, was ihm aber wegen seiner Vergangenheit (wie ich mittlerweile weiß wegen ihr) wohl nicht leicht fällt. Nach einiger Zeit habe ich mich damit abgefunden und kam damit irgendwie klar, dass er es mir eben anders und durch kleine Gesten zeigt.

Vor einiger Zeit habe ich mal wieder das Thema Zukunftspläne angeschnitten, weil ihm Raum steht dass wir das Haus meiner Eltern übernehmen könnten. Daher wollte ich von ihm dass er sich mal gedanken macht wie er sich das weiter vorstellt.
Wohl auch um diese Zeit hat besagte Dame (mittlerweile mit neuem Freund) ihm bei Instagram einen elendlangen Text geschrieben mit dem Foto von einem Brief von ihm von früher. Das habe ich über Umwege erfahren weil sein privates Konto mit dem Business-Konto verknüpft ist, welches ich betreue.
Weil ich zu dieser Zeit so ein komisches Bauchgefühl hatte habe ich in sein Handy geschaut (ja steinigt mich nicht) und fand den Chatverlauf bzgl. einem Treffen mit ihr - unter anderem Namen abgespeichert.
Ich ihn konfrontiert. Ausrede war er wollte es mir ja sagen aber er wusste ja wie ich wegen ihr reagiere ... Weil es damals nie eine Aussprache gab, wollte er das gerne jetzt angehen und das aus dem Weg zu schaffen. Aussage war auch dass er sich dadurch erhofft mir gefühlsmäßig vielleicht auch etwas mehr zu geben. Fand ich nicht gut, er hats trotzdem gemacht.
Besagtes Treffen fand Freitag statt. Ich war über das WE mit Freundinnen weg). Nach dem Treffen schrieb er mir noch dass alles in Ordnung ist und wir sprechen wenn ich wieder da bin.
Als er mich Samstagabend am Bahnhof abgeholt hat war er erstmal wie immer. Mir sieht man leider immer direkt an wenn ich mich nicht wohl fühle und als Kopfmensch hat mich diese ganze Unwissenheit schon fertig gemacht.

Zuhause ist er dann nicht auf mich zugekommen um zu berichten. Daher habe ich es den nächsten Tag angesprochen.
In dem Gespräch der Beiden ging es um die Vergangenheit und die Intension ihrer letzen Nachricht bla bla. Dass sowas jemanden beschäftigt wenn man sowas wieder aufrollt kann ich mir ja noch vorstellen. Aber wieso hat man nach fast 5 Jahren Beziehung immer noch diese Frau im Hinterkopft und wird anscheinend so aus der Bahn geworfen dass er nicht mehr sicher ist ob er dass mit evtl. Haus usw. für immer so will. Auf die Frage nach Gefühlen kam nur "irgendwas ist da". Er müsste sich klar werden was er will, es wäre alles so viel usw.
Am Anfang des Gesprächs wollte er sich gerne diese Gedanken in unserer Wohnung machen, als er dann merkte dass ich nach so einem Gespräch mit ihr eigentlich einen Abschluss und Cut erwarte er diesen aber anscheinend nicht machen wollte, ist er nach viel hin und her mit ein paar Sachen zu seiner Mutter um "klar zu kommen". Daher sitze ich seit 2 Tagen gefühlt auf Warteposition ob er sich für mich oder gegen mich und evtl. für sie entscheidet.

Ist so ein Verhalten normal? Ich habe ihn so sehr in allem unterstützt, sein Vater ist letztes Jahr gestorben, er hat sich selbstständig gemacht wo ich ihm geholfen habe wo ich kann. Und dann taucht die Tussi da einfach wieder auf und meint vielleicht weil ihre Beziehung grad scheisse läuft nuss sie andere kaputt machen. Ich meine diese Frau schreibt ja nicht mal einfach so, da steckt ja was dahinter. Nur checken das Männer ja oft nicht so.
Für ihn muss es doch auch ein Deja-vu-Erlebniss sein. Damals ihr hinterhergelaufen und abgeschossen wegen ihrem Freund, jetzt kommt sie wieder an und er springt drauf an.

Ich weiß dass ich ihm Zeit geben sollte, mich macht die Warterei aber ehrlich gesagt echt fertig. Meine Vernunft sagt mir da ist zuviel wegen ihr vorgefallen auch unehrlichkeit seinerseits, wie soll ich da wieder Vertrauen fassen. Andererseis will ich ihn nicht verlieren wir hatten ansonsten wirklich eine schöne Zeit. Nur wenn ich auf eine Entscheidung dränge wird er sich bestimmt gegen mich entscheiden.
 
Kobold67

Benutzer193381  (55)

Ist noch neu hier
Sei mir nicht böse . Aber ich Denke , ob es so ist weiß ich nicht , aber hat Dich als Lückenbüsserin genommen und immer darauf gewartet mit der anderen zusammen zu kommen . So kommt es mir jedenfalls vor .
 
SauerMachtLustig

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
da ist zuviel wegen ihr vorgefallen auch unehrlichkeit seinerseits, wie soll ich da wieder Vertrauen fassen
seh ich auch so. ich käm mir an deiner stelle echt maximal verarscht vor und würde da keine zukunft mehr sehen und würde ihm die entscheidung abnehmen (was auch besser für dein ego wäre).
 
Ryan Kane

Benutzer191519  (48)

Benutzer gesperrt
Es ist vorbei und Er zu feige es Dir zu sagen. Na klar könnte dein Freund dir sofort sagen, ob er dich liebt und ob da noch Gefühle da sind. Dieser Hickhack mit "ich brauche Zeit" ist für mich meistens feiges verpissen. Jetzt sitzt du Arme da, wartest auf eine Nachricht, und Er hat sich schon längst entschieden. Mach du den ersten Schritt.
 
housedrache

Benutzer192233  (47)

Ist noch neu hier
Ich würde da wohl auch lieber einen Cut machen…..diese Frau scheint ja mehr oder weniger immer „irgendwo im Hintergrund“ gelauert zu haben….und wer weiß, wie oft er sich hinter deinem Rücken mit ihr getroffen hat. Immerhin hast du das Treffen am letzten Wochenende ja auch nur durch Zufall entdeckt (und dass er sich mit dieser Frau trifft, wenn du mit deinen Freundinnen ein Wochenende weg bist, sieht mir auch sehr nachmVorsatz aus und er hatte 100% nicht vor, dir das zu erzählen).

Jetzt hast du schon tagelang gelitten - sag‘ ihm, dass er gar nicht mehr wiederkommen soll, dann bleibt dir wenigstens noch der Stolz, nicht länger von so einem unreifen Typen, der nicht weiß, was er will, verarscht zu werden.
 
lir

Benutzer191873  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du bist definitiv nur maximal die zweite Wahl.
Wenn du die klare erste Wahl wärst, würdest du jetzt nicht allein da sitzen und warten.
Nimm du die Zügel in die Hand.
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
also auf "ich brauch Zeit" reagiere ich mit ganz schnellem Laufen.
und dann kann er überlegen bis er schwarz wird :ratlos:

nee wer erst überlegen muss, ob er mich will, der hat leider Pech.

Du brauchst auf keine Entscheidung zu drängen, du kannst einfach eine treffen.
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Sehe das ganz anders. Klar bist Du nicht uneingeschränkt die 1. Wahl, aber es ist keinesfalls aufgrund der Beschreibung sicher zu sagen, ob er lügt und sich nur Zeit erkaufen will.

Ich stimme natürlich in soweit mit meinen Vorschreiber*innen überein, das Du nicht leiden musst und selbst eine bestimmte Entscheidung herbeizuführen könntest.

Aber willst Du das? Vielleicht ist die Nachricht von dieser Frau auch nur deshalb auf so fruchtbaren Boden gefallen, weil er wegen der Überlegungen bzgl. Haus Deiner Eltern gerade besonders anfällig war.

Aber es stimmt natürlich auch, das man sich überlegen sollte, ob man weiterhin so einen Mann an seiner Seite haben möchte.
 
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Hallo liebe giga1403,

ich wünsche dir erst einmal viel Kraft für diese schwere Zeit.

Für mich ist es immer nicht nachvollziehbar, wie man überhaupt ruhigen Gewissens eine neue Beziehung eingehen kann, wenn man doch immer noch einer verflossenen Chance nachtrauert und offensichtlich eine gewisse Sehnsucht da ist, so wie es dein Freund getan hat. So etwas belastet jede neue Partnerschaft auf das extremste.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall mit einer Dame, die mit mir anbandelte, als ihr Ex eine neue Freundin hatte. Ein halbes Jahr später war ihr Ex wieder solo und rate mal. Sie kam dann auf mich zu, als wäre es das natürlichste der Welt, als sie mir ganz nebenbei sagte, dass sie jetzt wieder mit ihm zusammen ist.
Weil ich zu dieser Zeit so ein komisches Bauchgefühl hatte habe ich in sein Handy geschaut (ja steinigt mich nicht) und fand den Chatverlauf bzgl. einem Treffen mit ihr - unter anderem Namen abgespeichert.
Nun, ich würde dich nicht steinigen, denn du hattest ja ganz offensichtlich Recht bei dieser ganzen Geschichte.
Aber wieso hat man nach fast 5 Jahren Beziehung immer noch diese Frau im Hinterkopft und wird anscheinend so aus der Bahn geworfen dass er nicht mehr sicher ist ob er dass mit evtl. Haus usw. für immer so will. Auf die Frage nach Gefühlen kam nur "irgendwas ist da". Er müsste sich klar werden was er will, es wäre alles so viel usw.
Am Anfang des Gesprächs wollte er sich gerne diese Gedanken in unserer Wohnung machen, als er dann merkte dass ich nach so einem Gespräch mit ihr eigentlich einen Abschluss und Cut erwarte er diesen aber anscheinend nicht machen wollte, ist er nach viel hin und her mit ein paar Sachen zu seiner Mutter um "klar zu kommen". Daher sitze ich seit 2 Tagen gefühlt auf Warteposition ob er sich für mich oder gegen mich und evtl. für sie entscheidet.

Ist so ein Verhalten normal?
So ein Verhalten sollte jeden Falls nicht normal sein. Der Kerl steht jetzt zwischen Baum und Borke, zwischen seinen Gefühlen und seinem Gewissen. Ich will ihn damit aber nicht verteidigen, denn diese ganze Situation geht klar auf sein Konto und ist für mich absolut inakzeptabel und unfair. Er hätte sich seiner Gefühle vor einer neuen Beziehung klar werden sollen und sich nicht in eine flüchten, wenn er dann doch die nächst beste Gelegenheit nutzen will, um zu ihr zurück zu laufen.
Mir sieht man leider immer direkt an wenn ich mich nicht wohl fühle und als Kopfmensch hat mich diese ganze Unwissenheit schon fertig gemacht.
Das geht mir genauso. Soziale Masken wären in dieser Situation aber auch ohnehin völlig unangebracht gewesen.
 
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde auch, du legst den Fokus viel zu sehr darauf, was er will und was er braucht.
Was willst du? Was brauchst du? Was müsste passieren, damit du in der Beziehung überhaupt glücklich bist?

Ich bin eigentlich überhaupt kein Freund von Eifersucht. Eifersucht heißt eigentlich nur, dass man bei sich selbst einen Mangel bemerkt, den man auf eine andere Person projiziert und man denkt dann, der Mangel würde verschwinden, wenn die andere Person nicht da wäre.
Bei dir ist das aber nicht direkt ein Mangel an dir selbst, der dich eifersüchtig werden lässt, sondern ich denke, dass du zumindest unterbewusst gemerkt hast, dass dein Kerl dir gegenüber nicht liebevoll ist und du seine Liebe mit dieser anderen Person teilen musst. Und da ist Eifersucht in gewissem Maße noch nachvollziehbar in dem Sinne, dass du deshalb nicht gleich die Beziehung aufgeben wolltest, aber natürlich von ihm geliebt werden wolltest.

Aber du solltest wirklich in den aktiven Part kommen. Willst du diese Beziehung denn mit einem Mann, der sich nicht klar zu dir bekennen kann? Der Geheimnisse vor dir hat und sich erst überlegen muss, ob er wirklich mit dir zusammen sein will?
 
G

Benutzer193716  (33)

Ist noch neu hier
Ich finde auch, du legst den Fokus viel zu sehr darauf, was er will und was er braucht.
Was willst du? Was brauchst du? Was müsste passieren, damit du in der Beziehung überhaupt glücklich bist?
Danke für all euren Input.
Ich bin einfach krass hin und her gerissen. Mein Kopf schreit ganz laut "Wenn sich jemand nicht für mich entscheiden kann, hat er sich bereits entschieden".
Andererseits würde ich ihm wahrscheinlich noch eine Chance geben, wenn er sich Mühe gibt, mich spüren lässt dass er mich liebt. Aber vorspielen kann er ja anscheinend gut und ich denke mir wieder wie naiv bist du eigentlich.
Ich will jemanden der mich zu 100 % will und nicht nur weil eine andere vielleicht gerade nicht zu haben ist. Da weiß ich nicht ob er mir das vermitteln kann und will.
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Du brauchst auf keine Entscheidung zu drängen, du kannst einfach eine treffen.
Ich denke auch, Du musst in dieser Situation zu Dir stehen und schauen, was Du willst.
von Deinem Partner kannst Du zurzeit keine schlaue Antwort erwarten, aber Du kannst schauen, was willst Du?
Was ist Dir wichtig? Wie siehst Du Deine Zukunft? Mit oder ohne ihn? Gibt es überhaupt ein Zurück nach dem was vorgefallen ist? oder gibt es das gar nicht?
 
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Wollt ihr eigentlich auch Kinder bzw. willst du Kinder? Dann würde ich das in meine Überlegungen mit einbeziehen, denn mit 33 läuft ja langsam deine biologische Uhr. Dann über Jahre hinweg am falschen Partner festzuhalten, der sobald es ernster und verpflichtender wird reiß aus nimmt, kann am Ende dazu führen, dass du einen eventuellen Kinderwunsch nicht erfüllen kannst.
 
mickflow

Benutzer131884  (60)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde mal sagen, da hast Du jetzt maximal Glück gehabt. Du sagtest was von Haus deiner Eltern übernehmen. Beide? Mit Grundbucheintrag? Beide? Da hast Du Gerede noch Echtzeitfilm die Kurve gekriegt. Stell dir vor, er wäre Miteigner deines Elternhauses und dann taucht Frau Schattenliebe auf und er macht den warmen Wechsel … und Du darfst ihn noch ausbezahlen, damit er geht und Du das Haus behalten kannst.

Ehrlich, die einzige Frage, die mich an deiner Stelle noch beschäftigen würde wäre die, wieviele Kartons ich bräuchte, um ihm seinen Schei.. vor‘s Haus zu stellen. Lass dich bloß nicht mehr auf dem Typen ein. Ihm ne Chance geben? Gib dir die Chance, einen aufrichtigen und ehrlichen Mann in dein Leben (und dein Haus) zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Donnerherz

Benutzer169830  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Als Außenstehender erscheint einem die Wahl was man tun sollte immer viel einfacher. Aus rein rationaler Sicht würde ich wohl auch sagen, dass Du dich wohl besser gegen ihn entscheiden solltest - egal was er nun vor hat.

Ist man aber selbst in der Situation wie Du, sieht die Sache oft ganz anders aus.
Am besten Du nutzt die Zeit selbst nachzudenken was du an Ihm hast.

Vielleicht bist Du ja diejenige die nach 2 Wochen merkt dass der Wunsch nach einem Fortsetzen der Beziehung garnicht mehr so gross ist.

Viel Kraft auf deinem Weg :zwinker:
 
S

Benutzer188774  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wolke 4, habe ich spontan gedacht. Ist ein Song. Falls Du ihn nicht kennst: "Lieber Wolke 4 mit Dir als unten wieder ganz allein" heißt es da. Es muss nicht so sein, dass er Dich verarscht hat oder so. Ich würde das auch nicht als zweite Wahl sehen. Es klingt aber durch, dass er seine Wolke 7 nicht haben kann und (bisher) eben auch auf Wolke 4 (mit Dir) glücklich sein konnte. Nun diese Frau wieder zu treffen, mag nochmal richtig was ausgelöst haben. Etwas, was vorher im Hintergrund vll da war, aber was trotzdem noch ein Liebes-/Beziehungsleben abseits davon zugelassen hat. Nun ist er durch-/aufgerüttelt und Gefühle stehen Kopf. Fühl Dich nicht als zweite Wahl, das tut Dir nicht gut.

Ich würde vermutlich auch eine Trennung in Erwägung ziehen und nicht auf seine gnädige Entscheidung warten. "Ich liebe Dich" einmal in 5 Jahren ist nun auch nicht der Knaller.
 
Ms_Raptor

Benutzer169756 

Sorgt für Gesprächsstoff
Liebe G giga1403 , erst einmal wünsche ich dir viel Kraft! :rose:

Aber wieso hat man nach fast 5 Jahren Beziehung immer noch diese Frau im Hinterkopft und wird anscheinend so aus der Bahn geworfen
Zumindest in diesem Aspekt kann ich mich etwas in deinen Freund hinein fühlen und würde dir gern meine Geschichte erzählen. Nur um dir vielleicht eine Perspektive zu eröffnen.

Bevor ich mit meinem Mann zusammengekommen bin, hatte ich auch für ungefähr 2 Jahre eine reichlich ungesunde Zeit mit einem Mann, der nicht frei für eine Beziehung war. Es war wahnsinnig intensiv, stand immer zeitlich oder räumlich unter einem schlechten Stern und ist nie zu etwas geworden. Ich habe ihn nie wieder gesehen, auch keinerlei Kontakt mehr, weiß lediglich über Social Media, wo er wohnt.

Bis heute (12 lange Jahre später) denke ich immer wieder an ihn, bis heute sind da sogar noch Gefühle irgendeiner Art. Das Gefühl damals war extrem stark und wir hatten nie die "Möglichkeit", auch die Schwächen im anderen zu sehen - es hat nie "nicht funktioniert", wie es bei Ex-Partnern ist, bei denen es meist gute Gründe für das Präfix "Ex" gibt. So eine Liebe bleibt im Kopf immer ein wenig magisch.

Aber: ich habe mich damals dann in meinen Mann verliebt. Und für meinen Mann entschieden.
Ich bin der Überzeugung dass ich mein Leben durch meine Entscheidungen selbst gestalten kann. Ich kann wählen.
Und ich habe meinen Mann gewählt und bin sehr glücklich. Würde der andere plötzlich vor mir stehen, wäre ich ziemlich sicher auch erst einmal überrascht und einen Augenblick verwirrt - aber ich liebe meinen Mann auf eine ganz andere Art, das ist eine viel stärkere, gewachsene Verbindung als diese intensive Verliebtheit von damals, dieses erinnerte Kribbeln. Ich würde mich immer wieder ohne jedes Zögern für meinen Mann entscheiden. Der andere behält wahrscheinlich für immer irgendwie einen Platz in meinem Herzen, aber als Teil meiner Vergangenheit, als schöne Erinnerung.

Das war jetzt sehr viel über mich erzählt - aber vielleicht hilft dir diese Perspektive ja wirklich etwas.
Denn ich sehe genau im zweiten Teil den Unterschied: dein Freund hat sich anscheinend nie komplett für dich entschieden. Auch er hat der anderen Frau immer noch einen Platz in seinem Herzen gelassen, aber er hat nie entschieden, was dieser Platz für eine Bedeutung für ihn hat. Und nun scheint er plötzlich nicht mehr einordnen zu können, welche Frau welche Rolle in seinem Leben spielen soll.

Mir persönlich wäre das an deiner Stelle viel zu wenig nach 5 Jahren Beziehung. Ich weiß nicht, ob ich ihm noch eine Chance geben würde - dafür müsste er sehr schnell und sehr offen auf dich zukommen. Und sehr entschieden kommunizieren, dass er dich will in seinem Leben.

Hat er sich denn inzwischen wenigstens wieder gemeldet bei dir?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren