• Es sind wieder ein paar schöne Fotobeiträge eingetrudelt. Schau sie dir doch einmal hier an und stimme für deinen Favoriten.

Freund hat mich mit bester Freundin betrogen

sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • #1
Hey, ich kann es gerade noch nicht so richtig glauben. Meine beste Freundin, die ich seit dem Kindergarten kenne, hat mir gestanden, was mit meinem Freund gehabt zu haben. (Wir sind seit über einem Jahr zusammen)
An einem Wochenende haben wir alle zusammen bei einer gemeinsamen Freundin geschlafen. Davor waren wir im Club, wo mein Freund wohl schon versucht haben soll sie zu küssen. Da habe sie sich noch weggedreht und gemeint sie könnte mir das nicht antun. Als wir wieder in der Wohnung waren, sind beide nachts noch eine rauchen gegangen und dabei soll es wohl passiert sein.
Als ich meinen Freund konfrontiert habe, meint er, dass er einen Blackout von dem Abend hat. Er hat es nicht geleugnet. Er meinte, dass er sich nicht vorstellen könnte, dass meine Beste Freundin lügt, meinte dass er es hasst wenn er besoffen ist, weil er immer nur scheiße macht, meinte dass er sich am nächsten Morgen scheiße gefühlt hat und und und...
Nach seiner Reaktion habe ich das Gefühl, dass ich ihm glauben kann, dass er sich nicht erinnert. Er ist eigentlich ein Mensch, der dann auch zugeben würde, dass er scheiße gemacht hat. Auf jeden Fall haben wir sehr viel geweint und erstmal ausgemacht, dass wir eine Pause machen, weil ich mit dem Gedanken nicht klarkomme mich direkt von ihm zu trennen, wenn ich mir nicht mal zu 100% sicher sein kann, dass das so passiert ist.

Ich fühle mich einfach so betrogen. Wir haben das gesamte Wochenende zusammen verbracht, weil meine Beste Freundin gerade eine Trennung durchgemacht hat und wir ihr helfen wollten. Und die beiden haben einfach vorher Zeit mit mir verbracht und direkt danach. Ich war praktisch nebenan.
Und meine Beste Freundin hat mir jetzt erst 5 Wochen später Bescheid gesagt. In diesen 5 Wochen haben wir zu dritt so viel Zeit miteinander verbracht. Ich hab sie sogar mit zu ihm nach Hause genommen für 2 Tage, weil es ihr so schlecht ging. Ich komme auf den Gedanken nicht klar, dass sie uns zusammen gesehen hat und kein schlechtes Gewissen dabei hatte.
Sie hatte nur angefangen schlecht über ihn zu reden. Hat Fragen gestellt wie "Vertraust du ihm wirklich?" "Würdest du Schluss machen wenn er dich betrügt?" usw. Trotzdem wie kann man ohne schlechtem Gewissen Zeit mit uns zusammen verbringen? Falls mein Freund sich wirklich nicht mehr erinnert, fühle ich mich zumindest in diesem Fall nicht allzu sehr betrogen, da ich mit ihm noch intim war usw. und sich somit nicht alles wie eine komplette Lüge anfühlt.
Ich weiß einfach nicht weiter. Es sind beides Menschen die mir einfach so viel bedeuten und ich will sie eigentlich nicht aufgeben. Dennoch denke ich wäre es nicht fair einer Person zu verzeihen und der anderen nicht. Ich bin so ratlos
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #2
dass er es hasst wenn er besoffen ist, weil er immer nur scheiße macht, meinte dass er sich am nächsten Morgen scheiße gefühlt hat und und und...
Nach seiner Reaktion habe ich das Gefühl, dass ich ihm glauben kann, dass er sich nicht erinnert.
Wieso hat er sich dann am nächsten Tag schlecht gefühlt wenn er nix mehr weiß?

Und warum trinkt er weiter Alk wenn er dann nur scheiße baut?

Willkommener Freifahrtschein?
Dennoch denke ich wäre es nicht fair einer Person zu verzeihen und der anderen nicht. Ich bin so ratlos
Ich könnte das beiden nicht verzeihen.

Aber du bist du und ich bin ich.

Aber ausgerechnet die zwei Menschen denen man am meisten vertraut, machen so etwas?

Und dann versucht dich deine angebliche Freundin noch gegen deinen Freund aufzustacheln? Lügt dir 5 Wochen eiskalt ins Gesicht?

Sorry, das ist keine Freundin.

Und der Freund? Wenn er so säuft das er fremdknutscht und fremdvögelt und nix mehr davon weiß, hat ein ernsthaftes Alkoholproblem.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #3
? Falls mein Freund sich wirklich nicht mehr erinnert, fühle ich mich zumindest in diesem Fall nicht allzu sehr betrogen, da ich mit ihm noch intim war usw. und sich somit nicht alles wie eine komplette Lüge anfühlt.
Wie bitte?

Betrug bleibt doch betrug. Und was hat es damit zu tun ob du noch mit ihm intim warst?

Frag dich lieber ob deine beste Freundin vielleicht schwanger ist. Denn wer sich nicht mal an den Akt erinnern kann, hat sicher keine Verhütung auf dem Schirm
 
Minaya
Benutzer181473  (36) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #4
Wenn es deine beste "Freundin" allerdings auf ihn abgesehen hat und er sich tatsächlich nicht erinnern kann, wäre auch in Erwägung zu ziehen, ob sie das Ganze erfunden hat, damit ihr euch trennt.

Wenn es aber wirklich passiert ist, würde ich ihm nicht glauben, dass er sich gar nicht erinnern kann...
 
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #5
Wenn es deine beste "Freundin" allerdings auf ihn abgesehen hat und er sich tatsächlich nicht erinnern kann, wäre auch in Erwägung zu ziehen, ob sie das Ganze erfunden hat, damit ihr euch trennt.

Wenn es aber wirklich passiert ist, würde ich ihm nicht glauben, dass er sich gar nicht erinnern kann...
Auch vorher hat meine Freundin häufiger mal Kommentare über ihn gemacht und so. Sie fand das nie besonders gut, dass wir zusammen sind. Deswegen hab ich auch große Angst, dass sie das nur erfunden hat. Jedoch kann sie ja nicht wissen, dass mein Freund ein Blackout von dem Abend hat, deswegen gehe ich davon nicht aus.
Dazu kommt noch, dass sie als sie mir das gestanden hat noch betont hat, dass sie ihn ja gar nicht attraktiv findet und es ja eigentlich gar nicht wollte. Also hat das nicht mal jemandem was gebracht.
Zum Thema erinnern ich glaub eigentlich auch nicht, dass man sich an so eine große Sache nicht mehr erinnern kann. Andererseits konnte er sich damals auch nicht dran erinnern als wir das erste Mal rumgemacht hatten auf einer Party. Das hatte er erst von nem Freund erfahren. Trotzdem finde ich es abwegig, dass man sich an so eine große Sache nicht erinnert. Oder ob man sie wohl bewusst ausblendet..
 
R
Benutzer193222  (39) Verbringt hier viel Zeit
  • #6
Vielleicht ist sie auch einfach nur neidisch auf eure Beziehung, weil sie gerade verlassen wurde. Sie gönnt es dir nicht! Ich meine, dir erst so gezielte Fragen stellen und dann die plötzliche Beichte. Nach Reue klingt das auch nicht. Wichtiger ist aber, traust du deinem Freund?
 
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #7
Wie bitte?

Betrug bleibt doch betrug. Und was hat es damit zu tun ob du noch mit ihm intim warst?

Frag dich lieber ob deine beste Freundin vielleicht schwanger ist. Denn wer sich nicht mal an den Akt erinnern kann, hat sicher keine Verhütung auf dem Schirm
Ich meinte damit nur, dass ich mir von meiner Freundin, die sich dran erinnern kann mehr verraten fühle, da sie so viel Zeit mit uns verbracht hat und so. Und ich eigentlich nicht glaube, dass er mit mir hätte schlafen können wenn er mich betrogen hat und davon weiß. Ich finde die Vorstellung so schlimm, dass er mich im Arm gehalten hat usw. wenn er das gemacht hat
Und ja..an Schwangerschaft hab ich auch schon gedacht
 
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #8
Vielleicht ist sie auch einfach nur neidisch auf eure Beziehung, weil sie gerade verlassen wurde. Sie gönnt es dir nicht! Ich meine, dir erst so gezielte Fragen stellen und dann die plötzliche Beichte. Nach Reue klingt das auch nicht. Wichtiger ist aber, traust du deinem Freund?
Sie hat auch vorher schon so oft Kommentare gemacht, dass sie mich single haben will usw. Eines der ersten Sachen, die sie gesagt hatte als sie mir das gestanden hat war sogar, dass sie jetzt das bekommt was sie wollte, also dass wir Schluss machen, aber sie sich scheiße fühlt, dass sie der Grund dafür ist. Sowas sagt man doch nicht wenn man sich schuldig fühlt. Genau so wie sie mir ständig schreibt ob wir jetzt Schluss gemacht haben und so.

Meinem Freund vertraue ich eigentlich sehr, aber im betrunkenen Zustand kann ich mir das bei ihm irgendwie schon vorstellen, aber irgendwie auch nicht. Ich meine wenn er so notgeil oder was auch immer an dem Abend gewesen ist, warum ist er dann nicht zu mir gekommen.
Aber normalerweise weiß ich einfach, dass er mir das nie antun würde, selbst jetzt wenn ich drüber nachdenke, kann ich mir das gar nicht vorstellen
 
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #9
Wieso hat er sich dann am nächsten Tag schlecht gefühlt wenn er nix mehr weiß?

Und warum trinkt er weiter Alk wenn er dann nur scheiße baut?

Willkommener Freifahrtschein?

Ich könnte das beiden nicht verzeihen.

Aber du bist du und ich bin ich.

Aber ausgerechnet die zwei Menschen denen man am meisten vertraut, machen so etwas?

Und dann versucht dich deine angebliche Freundin noch gegen deinen Freund aufzustacheln? Lügt dir 5 Wochen eiskalt ins Gesicht?

Sorry, das ist keine Freundin.

Und der Freund? Wenn er so säuft das er fremdknutscht und fremdvögelt und nix mehr davon weiß, hat ein ernsthaftes Alkoholproblem.
Dass er immer noch Alkohol trinkt obwohl er sich dann nicht mag, hab ich auch nie verstanden. Aber wir waren den Abend ja zusammen. Da denkt man eigentlich ja nicht, dass sowas passiert. Ich hab auch nie daran gedacht, dass er mir betrunken fremdgeht eher dass er irgendeine Scheiße erzählt oder so.
Auf meine Freundin bin ich gerade auch extrem sauer. Sie hat eine langjährige Freundschaft aufs Spiel gesetzt für paar Minuten. Und jetzt stellt sie sich dumm und versteht nicht mal, dass ich sauer auf sie bin. Sie meinte "ich dachte du wärst mehr sauer auf *Name von meinem Freund*" Ich komm einfach nicht darauf klar, dass sie mir das angetan hat und dann so tut als wäre nichts
 
G
Benutzer Gast
  • #10
was ist mit dem Ehren-Kodex? Der Freund/Freundin der besten Freunde sind Tabu. Wer sagt nicht, das sie dich wieder betrügen? Dem würde ich den Laufpass geben und ihr die Freundschaft kündigen. Alk ist kein Entschuldigung. Kopf hoch, es gibt genug Jungs draußen. Bist noch sehr jung und findest schon den richtigen noch, der dich liebt so wie du bist, treu und ehrlich ist. Sei nicht traurig deswegen
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #11
" Ich komm einfach nicht darauf klar, dass sie mir das angetan hat und dann so tut als wäre nichts
Die beiden! Haben dir das angetan.

Du rechtfertigst und entschuldigst die ganze Zeit deinen Partner und fokussiert dich allein auf sie.

An deiner Stelle würde ich mich ganz ernsthaft mit meinem Partner zusammen setzen und das er einfach die Wahrheit sagen soll und ich ihm den totalen Blackout nicht abnehme.

Und je nachdem was da raus kommt, würde ich weiter entscheiden. Bis dahin kein Kontakt mit der Freundin haben
 
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #12
was ist mit dem Ehren-Kodex? Der Freund/Freundin der besten Freunde sind Tabu. Wer sagt nicht, das sie dich wieder betrügen? Dem würde ich den Laufpass geben und ihr die Freundschaft kündigen. Alk ist kein Entschuldigung. Kopf hoch, es gibt genug Jungs draußen. Bist noch sehr jung und findest schon den richtigen noch, der dich liebt so wie du bist, treu und ehrlich ist. Sei nicht traurig deswegen
Ja dankeschön. Ich bin momentan auch enttäuschter von ihr, da wir seit 14 Jahren befreundet sind. Ich hätte ihr sowas nie angetan
Und ja das ist mein erster Freund. Ich hab einfach das Gefühl ich find danach nie wieder jemanden mit dem ich so eine innige Beziehung haben kann
 
G
Benutzer Gast
  • #13
Ja dankeschön. Ich bin momentan auch enttäuschter von ihr, da wir seit 14 Jahren befreundet sind. Ich hätte ihr sowas nie angetan
Und ja das ist mein erster Freund. Ich hab einfach das Gefühl ich find danach nie wieder jemanden mit dem ich so eine innige Beziehung haben kann
Das habe meine Freundin und bester Freund auch getan. Sie habe in die Wüste geschickt (nach 3 Jahren Beziehung) und den Kumpel vermöbelt. Mit meine jetziger läuft es super und mein neuer bester Kumpel lässt absolut die Finger von ihr. Die erste Liebe ist teilweise auch die härteste. Du findest den richtigen noch. Hast dein ganzes Leben vor dir noch.
 
halbleiter
Benutzer70365  Meistens hier zu finden
  • #14
So schlimm das ganze wohl ist, Menschen machen Fehler - manche lernen daraus, andere nicht.
Der erste Schritt ist das Fehlverhalten einzusehen und zu bereuen. Wenn das für mich glaubhaft ist, wäre ich geneigt beiden zu verzeihen und noch eine Chance zu geben. Die Frage ist halt wie viel dir an den beiden liegt und ob du ihnen zutraust, daraus gelernt zu haben und sowas sicher nicht nochmal zu machen.
 
A
Benutzer203000  (43) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #15
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
sxfie24
Benutzer205082  (20) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #23
Haben sich die beiden geküsst oder hatten sie Sex? Das kommt für mich nicht klar raus.

Tut mir sehr leid, dass dir das passiert ist.
Letztlich musst du entscheiden, ob du ihnen verzeihst. Aber auch, wenn sich dein Freund nicht erinnern kann, hat er dich genauso betrogen, wie wenn er sich erinnern kann. Ändert ja nichts daran, was passiert ist.
Was bräuchtest du denn, um ihm wieder vertrauen zu können und ihm noch eine Chance zu geben? Dann sprich mit ihm und frag ihn, was er gedenkt zu unternehmen, dass das nicht mehr passiert. Und wenn ihr da auf einen grünen Zweig kommt, habt ihr ja vielleicht eine Zukunft.
Sie hatten Sex.
Ja dass er es trotzdem gemacht hat selbst wenn er sich nicht dran erinnern kann, macht es natürlich nicht besser. Bin dann nur beruhigt weil sich die letzten Wochen mit ihm nicht wie eine komplette Lüge anfühlen.
Ich hab momentan das Problem, dass ich am liebsten mit ihm zusammen bleiben möchte, aber ich weiß, dass ich ihm das niemals komplett verzeihen könnte. Und ich will nicht, dass wenn wir Streit haben ich jedes Mal darauf zurück komme oder so. Das wäre scheiße für mich und für ihn
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #24
Sie hatten Sex.
Ja dass er es trotzdem gemacht hat selbst wenn er sich nicht dran erinnern kann, macht es natürlich nicht besser.
Und er kann sich weder an den Sex daheim erinnern noch an die küsse in der Disko?

Stundelange Amnesie?

Bitte... Wenn du das glaubst, dann glaubst du auch noch an den osterhasen
 
DirtyOldMan67
Benutzer210299  (56) Klickt sich gerne rein
  • #27
Oh je, das ist eine bittere Erfahrung die man niemandem wünscht.

Ich habe die Nummer auch schon durch und kann gut nachempfinden wie schmerzhaft es sich anfühlen muss, allerdings war ich damals schon Anfang-Mitte 30 und es war nicht meine erste große Liebe.

(Ich erspare euch an dieser Stelle mal ‚the whole story‘ weil es hier nichts zur Sache tut).

Wäre es ein einmaliger ‚Ausrutscher‘ gewesen und hätten sie es mir danach gleich gesteckt, dann hätte ich vielleicht noch irgendwie damit klar kommen können.
Aber ich habe es nach einem halben Jahr eher zufällig rausgefunden, und die beiden hatten die ganze Zeit auch Kontakt, während ich meinem Freund noch ständig von ihr erzählt und ihn meine Gefühle und Pläne mit ihr anvertraut habe.
Diese Begleitumstände haben mich ziemlich aus der Bahn geworfen und es mir unmöglich gemacht, zur Tagesordnung überzugehen.
Das war für mich eine charakterlicher Offenbarungseid und habe letztlich beide verloren, meine Liebe UND meinen besten Freund.

Ich möchte dir jetzt keine schlauen Ratschläge geben, du musst selber entscheiden wie du mit der Situation, deinem Freund und der Freundin umgehst und welche Konsequenzen du ziehst.
Aber m.E. hat sich deine Freundin durch ihr Handeln UND ihrem Gerede als solche definitiv disqualifiziert.
Und dein Freund versucht glaube ich auch dich für dumm zu verkaufen - ich würde mir jedenfalls verarscht vorkommen, von wegen Filmriss.
Der wusste in der Situation ganz genau, das sich das was er tut nicht gehört - so besoffen kann man gar nicht sein.
Und wenn doch, und das wiederholt, dann würde ich mich fragen, ob der Typ ein guter Umgang für mich ist…
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #29
. Ob ich den Filmriss glaube oder nicht weiß ich auch noch nicht. Er hat sich so ehrlich angehört aber so oder so scheint es ja passiert zu sein. So eine große Rolle spielt das dann am Ende auch nicht
Doch, es spielt eine sehr große Rolle.

Aber gut. Dein Fokus liegt weiterhin nur bei deiner Freundin und nicht bei deinem Freund.

Ihr Verhalten zeigt aber eindeutig das ihr keine Freunde seid. Vielleicht wart ihr das einmal. Aber seit vielen Wochen ist das nicht mehr der Fall.

Eine Freundin macht das nicht.

Sie knutscht nicht mit dem Freund der besten Freundin.

Sie vögelt nicht mit dem Freund der besten Freundin.

Eine beste Freundin verheimlicht bei einer so wichtigen Sache nicht und vor allem zeigte sie null reue, da sie seit Wochen weiterhin mit dir/euch abhängt ohne das man ihr was anmerken konnte.

(Das gleiche gilt allerdings auch für deinen Freund)
 
Zaniah
Benutzer96053  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #30
Ich wäre auch von der Freundin enttäuschter als vom Freund, einfach, weil es eine sehr lange, tiefe Freundschaft ist, die nun zerbrochen ist. Kontakt abbrechen und getrennte Wege gehen würde ich aber von beiden. Nur, dass ein (Ex)Freund, mit dem ich erst ein Jahr zusammen war, nicht so viele Erinnerungen meines Lebens getrübt hätte.
Er muss eigentlich schon ein echter Berufstrinker sein, wenn er einerseits so viel saufen kann, dass er einen kompletten Filmriss hat, andererseits aber noch so viel Koordination, Ausdauer und so weiter hat, um vögeln zu können.
Und sie? Sie wird ja jetzt nichts davon haben, dass du Single bist, die Aktion hat ihr also nichts gebracht.
 
Q
Benutzer77893  Meistens hier zu finden
  • #31
An einem Wochenende haben wir alle zusammen bei einer gemeinsamen Freundin geschlafen. Davor waren wir im Club, wo mein Freund wohl schon versucht haben soll sie zu küssen. Da habe sie sich noch weggedreht und gemeint sie könnte mir das nicht antun. Als wir wieder in der Wohnung waren, sind beide nachts noch eine rauchen gegangen und dabei soll es wohl passiert sein.
Nicht so wichtig, aber wie kann man während der raucher Pause miteinander vögeln. Das ist eine ziemlich dreiste Aktion.

Du entschuldigst seine Mitschuld durch den Alkohol und findest sein angebliches nicht erinnern, nicht so schlimm, wie die Taten deiner Freundin.

Hat sie den kein Alkohol getrunken? Ich glaube du mißt hier mit zweierlei Maß. Aber zum Vögeln braucht es zwei die das auch wollen. Und da entschuldigt Alkohol nix, ganz im Gegenteil zeigt nur die Wahrheit.

Und so total unwissend ist dein Freund ja dann auch nicht, wenn er es nicht leugnet. Heißt er weiß sehr wohl das sowas passiert sein könnte und schweigt dich genauso lange an, wie deine Freundin.

Ich sehe da kein Unterschied und macht es nur noch schwieriger. Denn du müsstest beiden sowas verzeihen können und kannst du das nicht, solltest du dich von beiden trennen.

Aber das ist nur meine Meinung dazu. Nur gehe ihm nicht auf den Leim, dass er das unschuldigen Opfer äußerer Umstände wäre. Den zu viel gesoffen hat er immer noch willentlich selber und vorsätzlich ist dies dazu, wenn er selber weiß, das er dann nur scheiße macht.
 
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #32
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich hinterher an gar nichts erinnern kann. Mag sein, dass da eine eher verschwommene Erinnerung ist, aber die reicht ja auch schon, um zu wissen "Ja, es war so.".

Auch wenn es sich Einige nicht oder nicht gut vorstellen können in der Situation, aber nach der ersten Liebe kommt irgendwann eigentlich immer ein/eine Nächste/r. Das ist ja nicht das Ende vom Lied des (Liebes-)lebens. Natürlich mag sowas sehr weh tun und das Vertrauen ist hinüber, aber Gedanken wie "so einen finde ich nie wieder" braucht man echt nicht haben.

Ich wäre mehr als bedient und auch wenn der Gedanke weh tut, aber ich stelle es mir schmerzvoller vor, in der Situation zu bleiben und beiden zu verzeihen (und das verzeihen dann hinterher auch noch so zu leben).
 
U
Benutzer183259  (53) Verbringt hier viel Zeit
  • #33
Sie hat auch vorher schon so oft Kommentare gemacht, dass sie mich single haben will usw. Eines der ersten Sachen, die sie gesagt hatte als sie mir das gestanden hat war sogar, dass sie jetzt das bekommt was sie wollte, also dass wir Schluss machen, aber sie sich scheiße fühlt, dass sie der Grund dafür ist. Sowas sagt man doch nicht wenn man sich schuldig fühlt. Genau so wie sie mir ständig schreibt ob wir jetzt Schluss gemacht haben und so.
Also das klingt für mich schon ziemlich berechnend.
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sehr bewusst mitgemacht hat, als dein Freund angefangen hat, eben genau damit ihr euch trennt.

So eine eifersüchtige und manipulative BF braucht niemand.

Genauso wenig wie einen Freund, der sich an Deine Freundin ranmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
SecondSkin
Benutzer207739  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #34
Das sehe ich auch so, deine Freundin ist hier sehr manipulativ vorgegangen und hat das Ganze vermutlich gar provoziert, die wäre bei bei mir sofort raus, solche Menschen brauche ich nicht in meinem Leben.

Dein Freund hat mehrere Probleme und gesteht sie sich vor allem nicht ein, das würde mir am meisten zu schaffen machen und wäre wohl auch mein Hauptgrund zur Trennung.
 
Rintintin
Benutzer209309  Ist noch neu hier
  • #35
Auch wenn es jetzt wie eine Verteidigung von ihm klingt, was es definitiv nicht seien soll, überrascht mich das Verhalten deiner besten Freundin hier deutlich mehr. Ich könnte deutlicher werden, aber das hilft Dir nicht.

So schwierig das klingt, ich würde mir von Beiden erstmal etwas Abstand nehmen und das ein zwei Monate überdenken. Und sehen was passiert.

Vielleicht täte das allen Parteien ganz gut den Kopf zu sortieren und wem etwas an Dir liegt wird das verstehen
 
DirtyOldMan67
Benutzer210299  (56) Klickt sich gerne rein
  • #36

Natürlich mag sowas sehr weh tun und das Vertrauen ist hinüber, aber Gedanken wie "so einen finde ich nie wieder" braucht man echt nicht haben.
Die Frage ist, ob man bzw. frau ‚so einen‘ überhaupt noch mal finden will - oder vielleicht zur Abwechslung lieber einen anständigen Kerl..?

Ich an deiner Stelle würde deiner Freundin vor den Koffer sch….. und deinem Noch-Freund eine Viertelstunde geben, um seinen Kram zu packen und zu verschwinden.
Oder hast du gar keinen Stolz?

Aber wie gesagt, ich
 
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #37
Die Frage ist, ob man bzw. frau ‚so einen‘ überhaupt noch mal finden will - oder vielleicht zur Abwechslung lieber einen anständigen Kerl..?
Ja, da hast Du Recht. Das habe ich dann vll missverständlich ausgedrückt. Wobei ja kein Mensch eigentlich durch und durch schlecht ist. Auch Jemand, der betrügt, hat ja andere gute Seiten/Eigenschaften, denn sonst wäre man ja nicht mit ihm zusammen oder zusammen gewesen.
 
LouisKL
Benutzer10752  Beiträge füllen Bücher
  • #38
Und der Freund? Wenn er so säuft das er fremdknutscht und fremdvögelt und nix mehr davon weiß, hat ein ernsthaftes Alkoholproblem.

Ich möchte das hier nochmal ausdrücklich betonen.

(Wir reden ja wegen der Cannabis-Legalisierung gerade mal wieder sehr ausführlich darüber, was so eine Droge ausmacht, welche Drogen die Gesellschaft sich so grundsätzlich erlauben und verbieten und regulieren möchte, und so weiter... Und deswegen mal sehr deutlich an dieser Stelle.)

Auch wenn Alkohol in unserer Gesellschaft flächendeckend verharmlos und teilweise sogar verherrlicht wird: Jeder von uns hat immer die Wahl, Alkohol nicht zu konsumieren. Wer diese Wahl nicht mehr hat, weil er süchtig ist, der sollte ganz schnell und ganz dringend zur Suchtberatung gehen, die gibt es in jeder Stadt auch kostenlos und öffentlich.

Wer weiß, dass er regelmäßig zu viel trinkt und dann krasse Erlebnisse wie Blackouts hat oder Dinge tut, die er nicht will oder für die er sich schlecht fühlt, der ist "krank". Im neutralen Sinn des Wortes. Er leidet an einer Suchterkrankung, und diese hat negative Auswirkungen für ihn, sein Leben und sein Umfeld. Da gibt es nichts zu verherrlichen und nichts zu beschönigen, nur weil das viele so machen.

Eine Entschuldigung für ein Fehlverhalten ist das nicht, sondern ein Alarmzeichen dafür, mal ganz radikal seinen Alkoholkonsum zu überprüfen. Und zwar mit allen Warnlichtern auf knallrot. Alkohol ist keine Entschuldigung, für gar nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Elvira.Madigan
Benutzer147917  Verbringt hier viel Zeit
  • #39
Alkohol ist keine Entschuldigung, für gar nichts.
Off-Topic:
Das sehe ich auch so. Und ich finde es immer ganz schlimm, wenn nach irgendwelchen Verbrechen die Verbrecher nicht "ordentlich" bestraft werden, weil sie wegen Vollrauschs unzurechnungsfähig waren oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:
DirtyOldMan67
Benutzer210299  (56) Klickt sich gerne rein
  • #40
Der Junge ist ist volljährig und damit vollumfänglich verantwortlich für sein Handeln.
Somit muss er auch mit den Konsequenzen leben.
Vielleicht muss er es halt erst lernen - und ruhig auch mal ‚the hard way‘.

Ich persönlich würde versuchen, alles Schlechte hinter mir zu lassen - und das, was du erlebt hast IST schlecht - nach vorne schauen und das Gute suchen.

Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan…
 
Q
Benutzer77893  Meistens hier zu finden
  • #41
P.S.:
Sie hat auch vorher schon so oft Kommentare gemacht, dass sie mich single haben will usw. Eines der ersten Sachen, die sie gesagt hatte als sie mir das gestanden hat war sogar, dass sie jetzt das bekommt was sie wollte, also dass wir Schluss machen, aber sie sich scheiße fühlt, dass sie der Grund dafür ist. Sowas sagt man doch nicht wenn man sich schuldig fühlt. Genau so wie sie mir ständig schreibt ob wir jetzt Schluss gemacht haben und so.

Meinem Freund vertraue ich eigentlich sehr, aber im betrunkenen Zustand kann ich mir das bei ihm irgendwie schon vorstellen, aber irgendwie auch nicht. Ich meine wenn er so notgeil oder was auch immer an dem Abend gewesen ist, warum ist er dann nicht zu mir gekommen.
Aber normalerweise weiß ich einfach, dass er mir das nie antun würde, selbst jetzt wenn ich drüber nachdenke, kann ich mir das gar nicht vorstellen
Bei solchen Kommentaren wundere ich mich, wieso du sie immer noch als Freundin betitelst. Wer solche Freunde(innen) hat braucht keine Feinde mehr.
 
W
Benutzer201614  (33) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #42
Sie hat auch vorher schon so oft Kommentare gemacht, dass sie mich single haben will usw. Eines der ersten Sachen, die sie gesagt hatte als sie mir das gestanden hat war sogar, dass sie jetzt das bekommt was sie wollte, also dass wir Schluss machen, aber sie sich scheiße fühlt, dass sie der Grund dafür ist. Sowas sagt man doch nicht wenn man sich schuldig fühlt. Genau so wie sie mir ständig schreibt ob wir jetzt Schluss gemacht haben und so.

Meinem Freund vertraue ich eigentlich sehr, aber im betrunkenen Zustand kann ich mir das bei ihm irgendwie schon vorstellen, aber irgendwie auch nicht. Ich meine wenn er so notgeil oder was auch immer an dem Abend gewesen ist, warum ist er dann nicht zu mir gekommen.
Aber normalerweise weiß ich einfach, dass er mir das nie antun würde, selbst jetzt wenn ich drüber nachdenke, kann ich mir das gar nicht vorstellen
Deine Freundin möchte dein Freund haben und mit ihm eine Beziehung führen. Die ist neidisch auf dich, sonst würde man so was nicht sagen und machen.
 
Bembelschorsch
Benutzer186758  (51) Öfter im Forum
  • #43
Früher wenn ich vom saufen einen Filmriss hatte war ich so hacke das ich ( zumindest am Ende des Abends/ der Nacht) sicher keine Erektion mehr gehabt hätte. Ich hab 1x einen anderen Scheiß gebaut und daraufhin mein Trinkverhalten bis heute so geändert das ich da nie wieder was negatives gebracht habe.
Alkohol enthemmt aber es bringt keinen dazu sich völlig konträr zu seinem eigenen Ich zu verhalten.
Ihr seid Jung , ich war in eurem Alter nicht treu weil ich nur verknallt war und nicht geliebt habe. Aber das ist die Weisheit des Alters.
Konkret würde ich mal gar keinen Kontakt zu beiden haben und mir 4 Wochen Zeit geben das zu überdenken.
Mit deiner „Freundin“ wäre es für mich vorbei und anhören das sie dich nicht versteht, never ever
Du hast nix falsch gemacht und sitzt trotzdem in dem Schlamassel so ists leider manchmal im Leben
Alles gute
 
C
Benutzer204011  (35) Klickt sich gerne rein
  • #44
Also zunächst mal zum Thema Alkohol. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, man kann so einige Dinge im Suff machen, die man am nächsten Tag komplett nicht mehr weiß. Entschuldbar macht es das dabei nur bedingt. Gerade wenn man weiß, dass man zu Dummheiten neigt wenn man besoffen ist. Dann sollte man eher weniger oder gar nichts trinken. Warum macht man das nicht einfach? Weil der Alkohol auch seine "guten" Seiten hat und einfach dazugehört. Er macht einen erstmal lockerer/vermeintlich selbstbewusster, lässt einen die Sorgen/Ängste vergessen und rückt den Moment in den Mittelpunkt. Da denkt man sich dann "ach heute wird schon gut gehen".
Warum hatte dein Freund am nächsten Tag ein ungutes Gefühl obwohl er angeblich nichts mehr weiß? Weil man nach einem Vollrausch automatisch eine gewisse "Katerdepression" hat und es einem schlicht mies geht. Insbesondere wenn man immer wieder mal einen zu viel trinkt und man tatsächlich oft genug scheiße baut. Irgendwann denkt man automatisch nachm wach werden "oh fuck, mir fehlen paar Momente/Stunden vom Abend/Nacht. Was habe ich nur wieder gemacht?". Mal steckt hinter der Ahnung dann gar nichts, weil man tatsächlich nix gemacht hat, oft genug aber eben doch.
Deswegen kann dein Freund tatsächlich einen absoluten Blackout von dem Kuss haben und trotzdem ein schlechtes Gefühl am nächsten Tag gehabt haben.
Für Menschen die nie solche Alkoholerfahrungen gemacht haben, ist dies wahrscheinlich nicht nachvollziehbar. Ich kann dir aber zu 100% aus eigener Erfahrung versichern, dass das so ist und wenn man etwas dazu recherchiert gibt es dazu auch jede Menge andere Erfahungsberichte.

Entschuldigen darf das in meinen Augen solch ein Verhalten aber nicht! Wenn ich weiß ich baue scheiße wenn ich voll bin und bewusst das Risiko eingehe mich zu betrinken, nehme ich eben auch bewusst in Kauf scheiße zu bauen und andere zu verletzen.

Zum Thema an sich:
Deine Freundin hatte anscheinend schon immer Bedenken bei deinem Freund. Entweder waren diese ehrlich und sie mag deinen Freund eigentlich gar nicht oder insgeheim fand sie ihn schon immer ganz süß und wollte ihn dir madig machen um selbst freie Bahn zu haben. Warum hat sie ihn denn dann doch geküsst bzw. überhaupt geküsst wenn sie ihn nicht mag und in der Disco noch abgewiesen hat?

Dein Freund sollte dringend seinem Umgang mit Alkohol hinterfragen. Wenn er selbst merkt, dass er im Suff Dinge macht, die er eigentlich gar nicht will, sollte er sich dringend fragen warum trinkt er Alkohol und sind diese Gründe es ihm wert andere Sachen so aufs Spiel zu setzen. Oder sollte er lieber aufhören Alkohol zu trinken, wenn er dies nicht gemäßigt kann?
Du musst dir gleichzeitig die Frage stellen, ob du bereit bist ihn dabei zu begleiten herauszufinden was er will oder ob dir da die Zeit nicht zu schade ist und es genug andere nette Männer gibt.
Wenn ihr bzw. er einfach so weitermacht, wird der nächste Suff und damit die nächste Dummheit und die nächste Verletzung deinerseits folgen. Anschließend kommt die nächste Entschuldigung das er sich ja an nichts erinnern kann und das nüchtern ja nie tun würde... Teufelskreis incoming...

Ich habe in meinen Zwanzigern viel zu oft viel zu viel Alkohol getrunken. Mein Umfeld hat das trotz allen negativen Begleiterscheinungen letztendlich immer mitgetragen.
Vor 5 Jahren fing ich dann an mich intensiver mit dem Thema Alkohol auseinanderzusetzen (längere Geschichte wie es dazu kam) und seit, tatsächlich heute, 2 Jahren habe ich keinen Tropfen mehr getrunken.
Ich kann trotzdem noch Party machen, ich kann trotzdem noch Dummheiten machen, aber heute ist es dann eine bewusste Entscheidung und ich bin mir immer über die möglichen Folgen im Klaren. Was mir aber in den 2 Jahren nicht mehr passiert ist, auf meine eigenen moralischen Prinzipien zu scheißen und Dinge zu machen hinter denen ich eigentlich gar nicht stehe, aber mein volltrunkenes Ich ganz toll fand.

In meinen Augen kannst du bei deiner Freundin aufarbeiten warum sie ihn überhaupt geküsst hat und warum sie 5 Wochen davon nix erzählt hat. Danach kannst du immer noch für dich überlegen, ob du mit ihr befreundet bleiben möchtest.
Was deinen Freund angeht, warum wollte er sie bereits in der Disco küssen, bzw. was würde er selbst vermuten warum, wenn er es nicht mehr weiß? Warum glaubt hat er sie später geküsst? Warum trinkt er immer wieder so viel Alkohol und riskiert es scheiße zu bauen, die andere, insbesondere dich verletzt?
 
halbleiter
Benutzer70365  Meistens hier zu finden
  • #45
Ja ich weiß nicht ob ich ihnen verzeihen kann. Ich könnte einfach nie wieder mit gutem Gewissen was zusammen mit ihnen machen und mir ist schon wichtig, dass sich mein Freund mit meinen Freunden gut versteht. Ich könnte ihr nie wieder irgendwas anvertrauen oder ihr meinen neuen Partner vorstellen
Das Vertrauen müsste wieder wachsen. Wie erwähnt manche lernen daraus, manche nicht.
Ich kann nur sagen, dass ich mit 20 auch mal meine damalige Freundin betrogen habe - ich habe damals einfach nicht nachgedacht, erst wie es tatsächlich zum Sex kam, dachte ich mir, was mache ich da eigentlich? Danach habe ich es bitter bereut und wenn es einen Weg gegeben hätte es ungeschehen zu machen, hätte ich ihn bestritten. Das wäre mir aber kein zweites mal passiert.
Und bei der Vorstellung mit ihm momentan Sex zu haben wird mir schlecht wenn ich dran denken muss, dass er sie genau so angefasst hat wie mich vielleicht
Andererseits weiß ich davon erst seit 3 Tagen. Da ist es ja klar, dass man noch nichts richtig verarbeitet hat
Das wird sich wieder geben, wenn du es möchtest, lass dir erstmal Zeit. Die Frage ist doch, sind sie es wert ihnen zu verzeihen - haben sie einfach eine riesen Dummheit gemacht oder war es doch eher kaltblütig. Sie hat es dir zumindest erzählt und er kann sich angeblich an nichts erinnern, oder glaubst du wirklich, dass sie sowas einfach erfinden könnte? Du kennst sie ja schon lange, was sagt dir dein Gefühl? Die Fakten wären schon interessant um die Situation zu beurteilen, doch die liegen ziemlich im Dunkeln. Wir wissen auch, dass sie das ganze runterspielt - auch nicht toll.
Ich hab momentan das Problem, dass ich am liebsten mit ihm zusammen bleiben möchte, aber ich weiß, dass ich ihm das niemals komplett verzeihen könnte. Und ich will nicht, dass wenn wir Streit haben ich jedes Mal darauf zurück komme oder so. Das wäre scheiße für mich und für ihn
Willst du ihm denn komplett verzeihen - ich glaube für diese Entscheidung ist es noch ein bisschen früh - aber wenn du willst, kannst du auch mit der Zeit.
 
Es gibt 10 weitere Beiträge im Thema "Freund hat mich mit bester Freundin betrogen", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren