Freund hält sich nicht an Absprachen

F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich bräuchte einmal eure Meinung: Ich bin mit meinem Verlobten über 2 Jahre zusammen, beide Anfang 30. Bereits zu Beginn de Beziehung (in der Pandemie) haben wir über das Thema in Clubs gehen, männliche/weibliche Freunde haben etc.. besprochen. Er selbst hat eine sehr belebte Vergangenheit, jedes WE im Club gewesen/Frauen etc. Das ist auch vollkommen okay für mich - er hat sich halt ausgelebt. Wir waren uns beide darüber einig, dass wir keine andersgeschlechtlichen Freunde haben (möchten) - sowas muss jedes Paar für sich entscheiden; wir beide sind damit d`accord gewesen von daher gabs es da keine Diskussion.
Er selbst verlangt von mir, dass ich nicht in die Disco gehe ("er vertraut den Typen dort nicht") - auch das ist für mich -da ich sowieso keine Partymaus bin-vollkommen okay! Von Mädelswochenenden hält er auch nicht soviel, würde es mir aber nicht verbieten. Das Gleiche habe ich dann natürlich auch vorausgesetzt. Er meinte auch, dass er oft genug feiern war und das nicht mehr braucht und wenn dann mit mir gehen würde. -Wir waren uns in allen Punkten einig - es gab keine große Diskussion. Wenn ich abends unterwegs bin, fragt er ab und an nach, wie der Abend ist/was wir machen etc.-mich stört das null, für meinen Partner habe ich wohl 5 sec. um zu antworten.

Er war am WE mit zwei Freunden auf einem Männertrip - vollkommen okay! Klar sind sie dann auch was trinken gegangen wo ich auch nichts dagegen habe. Ich selbst habe ihn den Abend in ruhe gelassen, da er, wenn er unterwegs ist mir selten antwortet und von sich aus auch nicht schreibt. Auch das ist vollkommen okay, das kenne ich ja bereits von ihm und da ich ihm vertraue dass er sich an unsere Absprachen hält, hatte ich auch kein schlechtes Gefühl. Dann der Schock: Gestern Abend erzählt er mir nach seiner Ankunft (wir leben noch nicht zusammen/Fernbeziehung) aber als sei es selbstverständlich, dass die dann noch bis 4 Uhr morgens im Club waren.
Das hat mich extrem getroffen aber ich habe versucht mir das nicht anmerken zu lassen. Ich möchte ihn ja nicht in seiner Freiheit einschränken, aber wir beide waren damit okay weil wir beide es so wollten. Und nun hält er sich nicht an die Absprache, erwartet von mir aber dass ich das nette gute Mädchen bin, dass zu Hause sitzt und ein Buch liest oder spätestens um 24 Uhr wieder zu Hause ist.

Ich weiß einfach nicht wie ich reagieren soll, es ist leider nicht die erste Absprache die von seiner Seite aus gebrochen wird.

Ich hoffe ihr könnt mir eure Perspektive nennen, Kommentare wie "In einer Beziehung sollte man auch in clubs dürfen" brauche ich nicht - sowas muss jedes Paar für sich entscheiden.

Danke :smile:
 
zuletzt vergeben von
Kokiri

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
erwartet von mir aber dass ich das nette gute Mädchen bin, dass zu Hause sitzt und ein Buch liest oder spätestens um 24 Uhr wieder zu Hause ist.
Du bist das nette gute Mädchen, das lieber den Ärger über die gebrochene Absprache herunter schluckt und so tut als würde es dich nicht treffen.
Ohne ein offenes Gespräch über eure Vorstellungen von dieser Absprache wird es nicht gehen. Wenn er häufiger die Absprachen ignoriert, dann passt wohl die Absprache nicht. Da solltest du überlegen, ob du es tolerieren könntest, wenn er doch msl6hin und wieder ausgeht. Dann würde ich aber gleiches Recht für beide einfordern, auch wenn du es nicht aktiv nutzt.

("er vertraut den Typen dort nicht")
Korrektur: er vertraut dir nicht, dass du dich von diesen Typen fern halten kannst oder nicht gut genug auf dich selbst aufpassen kannst.
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Also ich finde dass ihr euch da ein sehr seltsames Konstrukt erschaffen habt. Letztendlich basiert es ja doch darauf, dass ihr beide kein 100%iges Vertrauen in einander habt, egal wie oft du es in deinem Beitrag hervorhebst.
Wie denkt ihr denn, dass dieses “Clubverbot” realisierbar ist wenn man mit Freunden unterwegs ist die etwas machen wollen dass gegen eure Absprache ist? Darf dann keiner in den Club oder was auch immer, oder soll dein Partner Bzw du dann alleine nach Hause oder ins Hotel gehen?
Ich verstehe einfach nicht wirklich wie ihr denkt, dass das praktisch möglich ist ohne irgendwann den Freundeskreis zu verlieren. Und das alles nur wegen Unsicherheit..
 
zuletzt vergeben von
Sun-Fun

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
Gestern Abend erzählt er mir nach seiner Ankunft (wir leben noch nicht zusammen/Fernbeziehung) aber als sei es selbstverständlich, dass die dann noch bis 4 Uhr morgens im Club waren.
Unbedingt ansprechen..... ob die Abmachung nicht mehr gilt?
Das tönt für mich nach sehr viel Unsicherheit und ich würde mir nicht verbieten lassen, irgendwohin gehen zu wollen. Ob er den Typen vertraut ist egal. Wichtig ist, er vertraut Dir nicht. Denn Deine Reaktion auf eine Anmache bestimmt, wie eine Anmache ausgeht.... von daher, denk mal drüber nach.
 
zuletzt vergeben von
axis mundi

Benutzer172636 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich klopfe das mal ganz vorsichtig ab: Er hat das 'kein Clubs' eingebracht, weil er Fremden (?) nicht vertraut? Letztendlich gibt es an dieser Stelle nur ein Vertrauensverhältnis - und das ist zwischen euch. Es obliegt also dir und ihm, sich an die Vereinbarungen zu halten, die es innerhalb eurer Beziehung zum Thema Annäherung an andere gibt. Falls es tatsächlich zu einem ungewollten Vorfall (du sagst nein und jemand anderes geht darüber hinweg) kommt, dann liegt das 'Problem' nicht an fehlendem Vertrauen, sondern dann ist es ein gewaltsamer Übergriff, aber auch kein Vertrauensfall. Kurzum: Ein solcher Satz bedeutet nicht 'ich vertraue den anderen nicht', sondern explizit bedeutet er eigentlich, dass er der Person nicht vertraut, mit der er das Vertrauensverhältnis hat. Nur das vorweg, das wird gleich nochmal aufgegriffen, und ist nur die Vorarbeit.

Für mich klingen eure Absprachen so, als wären sie primär von ihm ausgegangen und hätten primär dir gelten sollen. Es hat ein bisschen was (entschuldige das Beispiel, aber es ist wunderbar gängig) von 'ich möchte gerne mit anderen Frauen schlafen, aber du sollst nur mit mir' - ist natürlich hier nicht der Fall, lässt sich allerdings gut verwenden. Scheinbar hast du daraus (was ich absolut verstehen kann) ein 'beide bekommen die gleichen Rechte/Pflichten/Einschränkungen' gemacht. Finde ich in einer Beziehung legitim und sinnvoll in einem gleichberechtigten Kontext, nur scheint er mit den Einschränkungen seine Schwierigkeiten zu haben, bzw. erweist sich da deines in ihn gesetzten Vertrauens nicht würdig.

In welchen Fällen kam es denn noch zum Bruch von Absprachen?

Ich würde dir zu einem klaren und offenem Gespräch raten, in dem du klarmachst, dass es diese Absprachen entweder gibt für beide und sich beide auch daran halten oder dass sie dann eingestampft werden - manche Regelungen passen einfach nicht und manchmal merkt man das erst im Alltag.

Davon ab: Wie geht ihr denn normalerweise mit diesen Brüchen der Absprache um? Tut er dann etwas, um das Vertrauen wieder herzustellen, ändert er irgendwas, damit es in Zukunft nicht dazu kommt?
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Also ich finde dass ihr euch da ein sehr seltsames Konstrukt erschaffen habt. Letztendlich basiert es ja doch darauf, dass ihr beide kein 100%iges Vertrauen in einander habt, egal wie oft du es in deinem Beitrag hervorhebst.
Wie denkt ihr denn, dass dieses “Clubverbot” realisierbar ist wenn man mit Freunden unterwegs ist die etwas machen wollen dass gegen eure Absprache ist? Darf dann keiner in den Club oder was auch immer, oder soll dein Partner Bzw du dann alleine nach Hause oder ins Hotel gehen?
Ich verstehe einfach nicht wirklich wie ihr denkt, dass das praktisch möglich ist ohne irgendwann den Freundeskreis zu verlieren. Und das alles nur wegen Unsicherheit
Irgendwo hast du ja recht, aber wir sind diesen Kompromiss eingegangen, damit wir beide glücklich sind. 100% einig wird man sich ja nie.
Das seltsame ist, dass der eine Freund, weil er selbst nicht so der Partygänger ist, selbstständig nach 1-2 h im Club wieder ins Hotel gegangen ist. Keiner hatte damit ein Problem. Mein Verlobter hätte es ihm doch gleich tun können?! Aber nein, er war bis 5 Uhr dort.
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Du bist das nette gute Mädchen, das lieber den Ärger über die gebrochene Absprache herunter schluckt und so tut als würde es dich nicht treffen.
Ohne ein offenes Gespräch über eure Vorstellungen von dieser Absprache wird es nicht gehen. Wenn er häufiger die Absprachen ignoriert, dann passt wohl die Absprache nicht. Da solltest du überlegen, ob du es tolerieren könntest, wenn er doch msl6hin und wieder ausgeht. Dann würde ich aber gleiches Recht für beide einfordern, auch wenn du es nicht aktiv nutzt.


Korrektur: er vertraut dir nicht, dass du dich von diesen Typen fern halten kannst oder nicht gut genug auf dich selbst aufpassen kannst.
Danke für die Antwort! Mich hat es einfach schockiert, dass er mir das als wäre es selbstverständlich erzählt hat und noch meinte "Ja ich muss mich erstmal nach Corona wieder daran gewöhnen, ist noch alles ungewohnt". Ich war in dem Moment so verwirrt, dass ich darauf nicht eingegangen bin, weil ich erstmal mit mir selbst ausmachen muss, wie ich da vorgehe..
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Ihr seid aber nicht glücklich damit.
Ihr macht ganz normale menschliche und soziale Bedürfnisse zum Problem. Ist doch klar, dass das schief geht.

Da müsst ihr halt nachsteuern. Funktioniert so nicht, also spricht man und ändert es.
 
zuletzt vergeben von
WomanInTheMirror

Benutzer123832  (27)

Beiträge füllen Bücher
Das seltsame ist, dass der eine Freund, weil er selbst nicht so der Partygänger ist, selbstständig nach 1-2 h im Club wieder ins Hotel gegangen ist. Keiner hatte damit ein Problem. Mein Verlobter hätte es ihm doch gleich tun können?! Aber nein, er war bis 5 Uhr dort.
Warum ist die Länge des Clubbesuchs jetzt für dich relevant? War die Absprache jetzt gar kein Club oder nur 1-2 Stunden Club?
 
zuletzt vergeben von
Kokiri

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Danke für die Antwort! Mich hat es einfach schockiert, dass er mir das als wäre es selbstverständlich erzählt hat und noch meinte "Ja ich muss mich erstmal nach Corona wieder daran gewöhnen, ist noch alles ungewohnt". Ich war in dem Moment so verwirrt, dass ich darauf nicht eingegangen bin, weil ich erstmal mit mir selbst ausmachen muss, wie ich da vorgehe..
Kann es vielleicht auch sein, dass dein Freund eure Abmachung etwas anders sieht als du? Wie genau habt ihr das mal besprochen? Nur mal so ein bisschen wischiwaschi und du interpretierst die Verbindlichkeit eurer Gespräche deutlich ernster als er das tut? Oder habt ihr ganz klar gesagt "Clubs sind ab sofort für uns beide ein No-Go" und er setzt sich aktiv drüber hinweg? Kann es sein, dass du beim Ausdruck deiner Wünsche häufiger eher zurückhaltend bist?

Da solltet ihr nochmal klar drüber reden. Ich bin allerdings der Meinung wie J Jala89 das ist ein sehr starres und unpraktisches Konstrukt, was Sicherheit geben soll, es aber nur vordergründig tut.
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Ich klopfe das mal ganz vorsichtig ab: Er hat das 'kein Clubs' eingebracht, weil er Fremden (?) nicht vertraut? Letztendlich gibt es an dieser Stelle nur ein Vertrauensverhältnis - und das ist zwischen euch. Es obliegt also dir und ihm, sich an die Vereinbarungen zu halten, die es innerhalb eurer Beziehung zum Thema Annäherung an andere gibt. Falls es tatsächlich zu einem ungewollten Vorfall (du sagst nein und jemand anderes geht darüber hinweg) kommt, dann liegt das 'Problem' nicht an fehlendem Vertrauen, sondern dann ist es ein gewaltsamer Übergriff, aber auch kein Vertrauensfall. Kurzum: Ein solcher Satz bedeutet nicht 'ich vertraue den anderen nicht', sondern explizit bedeutet er eigentlich, dass er der Person nicht vertraut, mit der er das Vertrauensverhältnis hat. Nur das vorweg, das wird gleich nochmal aufgegriffen, und ist nur die Vorarbeit.

Für mich klingen eure Absprachen so, als wären sie primär von ihm ausgegangen und hätten primär dir gelten sollen. Es hat ein bisschen was (entschuldige das Beispiel, aber es ist wunderbar gängig) von 'ich möchte gerne mit anderen Frauen schlafen, aber du sollst nur mit mir' - ist natürlich hier nicht der Fall, lässt sich allerdings gut verwenden. Scheinbar hast du daraus (was ich absolut verstehen kann) ein 'beide bekommen die gleichen Rechte/Pflichten/Einschränkungen' gemacht. Finde ich in einer Beziehung legitim und sinnvoll in einem gleichberechtigten Kontext, nur scheint er mit den Einschränkungen seine Schwierigkeiten zu haben, bzw. erweist sich da deines in ihn gesetzten Vertrauens nicht würdig.

In welchen Fällen kam es denn noch zum Bruch von Absprachen?

Ich würde dir zu einem klaren und offenem Gespräch raten, in dem du klarmachst, dass es diese Absprachen entweder gibt für beide und sich beide auch daran halten oder dass sie dann eingestampft werden - manche Regelungen passen einfach nicht und manchmal merkt man das erst im Alltag.

Davon ab: Wie geht ihr denn normalerweise mit diesen Brüchen der Absprache um? Tut er dann etwas, um das Vertrauen wieder herzustellen, ändert er irgendwas, damit es in Zukunft nicht dazu kommt?
Vielen Dank für die wirklich tolle Antwort! Er behauptet immer, dass ich ja so attraktiv bin und er Angst hat, dass andere Männer ein Auge auf mich werfen/ er immer wissen möchte wie ich nach Hause komme etc. Gut möglich, dass er mir nicht zu 100% vertraut.

Es ist tatsächlich so, dass viele der Absprachen seine Wünsche waren. Ich hatte einen wirklich guten platonischen Freund, der an einem WE zufällig in meiner Stadt war und sich mit mir treffen wollte. Nachdem ich dies meinem Partner erzählte, teilte er mir mit, dass er das unter keinen Umständen möchte, der Typ könnte ja was von mir wollen. Daraufhin habe ich mich nicht mit ihm getroffen. Ihm war es zB auch wichtig, dass ich bisher noch nicht mit so vielen Männern was hatte, nicht oft in Clubs war etc. Daher kamen auch alle Absprachen. Er selbst hat sich bis ins unendliche ausgelebt, aber schien nicht mehr das Bedürfnis nach Party etc. zu haben.. da scheine ich mich wohl leider getäuscht zu haben.

ich habe seinetwegen auf einen JGA einer engen Freundin verzichtet, weil sein bester Freund am selben Tag heiratet (mein Verlobter ist Trauzeuge) und er sauer auf mich wäre, wenn ich lieber zum JGA gegangen wäre. Den Freund kenne ich - aber wichtig ist er mir nicht. Mir ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen, aber ihm zuliebe habe ich den JGA abgesagt.
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Warum ist die Länge des Clubbesuchs jetzt für dich relevant? War die Absprache jetzt gar kein Club oder nur 1-2 Stunden Club?
nein- die Länge ist nicht relevant. Was ich damit sagen möchte ist, dass es einen Freund gab, der einfach gegangen ist. Niemand hatte da eine Erwartungshaltung.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Ist dir dieser Mann so wichtig, dass du für ihn dein Freunde und dein Sozialleben aufgibst?
Bist du dir im Klaren darüber, dass du damit vielen Menschen vor den Kopf stößt, die dich bisher mit durch dein Leben getragen haben?
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Kann es vielleicht auch sein, dass dein Freund eure Abmachung etwas anders sieht als du? Wie genau habt ihr das mal besprochen? Nur mal so ein bisschen wischiwaschi und du interpretierst die Verbindlichkeit eurer Gespräche deutlich ernster als er das tut? Oder habt ihr ganz klar gesagt "Clubs sind ab sofort für uns beide ein No-Go" und er setzt sich aktiv drüber hinweg? Kann es sein, dass du beim Ausdruck deiner Wünsche häufiger eher zurückhaltend bist?

Da solltet ihr nochmal klar drüber reden. Ich bin allerdings der Meinung wie J Jala89 das ist ein sehr starres und unpraktisches Konstrukt, was Sicherheit geben soll, es aber nur vordergründig tut.
Wir haben darüber tatsächlich mehrfach gesprochen, gerade am Anfang als wir uns über unsere Vergangenheit ausgetauscht haben. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass Clubs erstmal ein No-Go sind, wir aber falls es mal die Situation geben sollte, dass wir mitwollen zumindest den anderen im Vorfeld darüber informieren und uns kurz das ok holen, damit es im Nachhinein keine böse Überraschung gibt .. es stimmt schon, praktisch ist das Konstukt nicht - vor allem für ihn nicht..
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Ist dir dieser Mann so wichtig, dass du für ihn dein Freunde und dein Sozialleben aufgibst?
Bist du dir im Klaren darüber, dass du damit vielen Menschen vor den Kopf stößt, die dich bisher mit durch dein Leben getragen haben?
du hast absolut recht und ich werde nach dieser Aktion meine Prioritäten neu ordnen
 
zuletzt vergeben von
axis mundi

Benutzer172636 

Planet-Liebe-Team
Moderator
F Fairywood , ich möchte dir gar nicht reinreden das klingt von außen so, als würde er dir nicht vertrauen. Selbst wenn dein Freund was von dir wollen würde: Dann liegt es an dir, nein zu sagen und wenn über dein nein hinweggegangen werden würde, dann wäre das Problem schlichtweg ein anderes. Gerade wenn du enge Freunde für die Beziehung ausgibst, weil dein Freund eifersüchtig ist, dann ist das eigentlich ein Warnzeichen.

du hast absolut recht und ich werde nach dieser Aktion meine Prioritäten neu ordnen
DAS hier klingt sehr gesund. Ich würde mir auch überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, die Freundschaft zu deinem Freund wieder aufleben zu lassen, falls das noch geht. Über Clubbesuche lässt sich bestimmt sprechen, gegebenenfalls muss dein Freund einfach damit leben, dass andere Menschen dich anschauen. Das ist schlichtweg nichts, weshalb du dich so extrem einschränken solltest.

Wichtig wäre wohl auch, dass du für dich herausfindest, ob er dir einfach nicht vertraut (was schlecht wäre, denn dann fehlt langfristig die Grundlage für eure Beziehung, zumal er auch zeigt, dass du dich auf ihn nicht verlassen kannst) oder ob er übertrieben eifersüchtig ist. Letzteres müsste er dann für sich aufarbeiten, denn das liegt nicht daran, wie attraktiv du bist oder dass dich Menschen anschauen könnten - unbegründete Eifersucht spielt sich lediglich bei ihm ab und die Ursache ist in seinem eigenem Kopf.
 
zuletzt vergeben von
Metallfuß

Benutzer177659  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Er behauptet immer, dass ich ja so attraktiv bin und er Angst hat, dass andere Männer ein Auge auf mich werfen
Aber damit sagt er zu dir "Wenn dich ein Kerl nur lange genug angräbt dann gehst du mit ihm ins Bett".
Es kann ihm doch egal sein wieviele Männer dich angraben, wenn er dir vertraut. Tut er aber nicht. Das würde mich ankotzen.
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer190495  (32)

Ist noch neu hier
Aber damit sagt er zu dir "Wenn dich ein Kerl nur lange genug angräbt dann gehst du mit ihm ins Bett".
Es kann ihm doch egal sein wieviele Männer dich angraben, wenn er dir vertraut. Tut er aber nicht. Das würde mich ankotzen.
Es sind immer so kleine Momente in denen er eine derartige Aussage macht. Letztens meinte er erst, dass er manchmal nachts wachliegt und sich denkt, dass bestimmt so viele Männer auf mich stehen. Gleichzeitig behauptet er immer, er wäre ja nicht eifersüchtig, das war er wohl bisher in keiner Beziehung blabla.
Ich muss sagen, bis zu dieser Aktion habe ich ihm blind vertraut und seine Männerabende auch nie mit nervigen Nachrichten gestört.
 
zuletzt vergeben von
Sun-Fun

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
Nachdem ich dies meinem Partner erzählte, teilte er mir mit, dass er das unter keinen Umständen möchte, der Typ könnte ja was von mir wollen.
Ich würde es nicht akzeptieren könne und wollen, wenn mein Partner mir den Umgang mit meinem Besten Freund verbieten würde..... geht gar nicht, dass er meine sozialen Kontakte einschränkt
 
zuletzt vergeben von
Metallfuß

Benutzer177659  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss sagen, bis zu dieser Aktion habe ich ihm blind vertraut und seine Männerabende auch nie mit nervigen Nachrichten gestört.
Wohingegen er das macht wenn du weg bist. Denk mal über das Gleichgewicht der Beziehung nach, und ob es für dich passt.
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

H
Antworten
26
Aufrufe
2K
Seestern1
Seestern1
G
Antworten
32
Aufrufe
2K
Theoderich
Theoderich
D
Antworten
64
Aufrufe
3K
Diania
Diania
L
Antworten
14
Aufrufe
802
krava
kffff
Antworten
25
Aufrufe
1K
kffff
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren