Fremdgegangen - mein schlechtes Gewissen frisst mich auf

Benutzer155872  (31)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich bin meinem Freund vor ca. 2 Monaten fremdgegangen. Wir sind seid Anfang des Jahres zusammen (er Ende 20 ich Mitte 20), also noch nicht wirklich lange. Wir führen eine Fernbeziehung: Deutschland - England. Es ist passiert, weil er mir zu wenig Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt hat. Es war von Anfang an schon so dass er sich wenig gemeldet hat, ich auch mal fast eine Woche nichts gehört habe. Zudem hat er mich nie von sich aus gefragt ob ich ihn besuche, mit ihm skypen möchte und so weiter. Er hat mich bis heute auch noch nie besucht, wobei er das immer verspricht. Ich habe ihn dagegen schon öfter besucht. Er hat mich allerdings nie von sich aus gefragt sondern das ging immer alles von mir aus. Er hat sogar meinen Geburtstag vergessen und auch auf Hinweis gab es nicht mal nachträglich eine Karte oder etwas in der Richtung. Auf der anderen Seite hat er mich allerdings seinen Freunden vorgestellt und ich weiß auch dass er von mir vor anderen schwärmt.

Wir haben uns so oft gestritten, aber es hat nichts geändert außer dass er mich als klammernd und abhängig von ihm bezeichnet hat. Dabei habe ich nicht mal erwartet dass er mir jeden Tag schreibt oder so, ich wollte einfach nur dass er mir etwas mehr Liebe zeigt. Ich hatte das Gefühl er würde mich am ausgestreckten Arm verhungern lassen, ich habe deshalb vor 2 Monaten ernsthaft immer wieder darüber nachgedacht das zu beenden, weil es mir so wehgetan hat. Meine ganzen Freunde kannten mich nur noch weinend und jammernd, obwohl ich ein sehr positiver optimistischer und fröhlicher Mensch bin. Ich hatte gar nicht das Gefühl dass ich einen Freund habe. Er hat null für mich getan.

Ich habe mich dann etwas in einen Bekannten von mir verguckt da er mir die Aufmerksamkeit geschenkt hat die ich so sehr vermisst habe und nach einem gemütlichen Abend mit Freunden und viel Wein ist er dageblieben und wir sind im Bett gelandet. Ich habe mir dann sofort vorgenommen mit meinem Freund am nächsten Tag schluss zu machen, habe es aber nicht geschafft weil ich ihn liebe. Ich hab den Zeitpunkt zum Schluss machen immer weiter rausgeschoben. Ich habe mich von meinem Freund merklich zurückgezogen aus schlechtem Gewissen und auf einmal hat sich sein ganzes Verhalten verändert. Komplett. Er ruft mich seit fast 2 Monaten jeden Tag an, sagt dass er mich liebt, will sehr oft mich auf Skype sehen und hat sogar einen Flug zu mir gebucht und er wird in 2 Wochen zu mir kommen. Ich bin wieder glücklich. Ich hätte das nie für möglich gehalten dass sich sein Verhalten mir gegenüber so grundlegend verändert.

Wenn ich es ihm gestehen würde, wäre sofort schluss. Für ihn ist fremdgehen das Schlimmste auf der Welt. Er hat da eine sehr sehr krasse Einstellung was das angeht. Er würde mir das niemals verzeihen. Ich weiß nicht was ich tun soll, ich weiß nicht ob ich damit leben kann und ich weiß nicht ob das ganze eine Zukunft hat. Ich war mir vor 2 Monaten so sicher, dass das mit uns nicht mehr reparierbar ist und dass es nur eine Frage der Zeit ist dass ich es wegen dem Leidensdruck beende.

Ich hoffe schon fast dass er wieder so wird wie davor, damit ich mit diesem schlimmen Gefühl des schlechten Gewissens nicht klar kommen muss. Könnt ihr mir einen guten Rat geben? Soll ich es ihm trotzdem gestehen obwohl dann zu 100 % Schluss wäre? Gelten für mich milderne Umstände? Ich fühle mich wie der schlechteste Mensch der Welt, dass ich ihm das angetan habe.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Manchmal hat Fremdgehen halt auch solche Effekte...

Mein Rat: schweige! Genieße die Beziehung, wie sie jetzt ist und frei dich über die positiven Auswirkungen.
 

Benutzer155497 

Benutzer gesperrt
versuch lieber dein glück mit deine bekannten das scheint mir realsistischer als das ne fernbeziehung über die distanz auf dauer funktioniert und so wirklich der beziehungmensch scheint dein freund ja auch nicht zu sein.
 

Benutzer155707 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bevor man fremdgeht kann man immernoch Schluss machen. Ausreden nützen nichts. Fremdgehen ist und bleibt ein No-Go! Wenn er dich nicht so behandelt wie du es dir vorstellst sag Tschüß.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wär' da eigentlich bei Guinan Guinan , aber ich habe nicht den Eindruck, dass du das so für immer vor deinem Freund verheimlichen könntest.
Bis jetzt ging es noch, weil du ihn nicht gesehen hast – aber kannst du ihm in die Augen gucken, ohne daran zu denken, K keshya ? Kannst du schweigen, auch, wenn ihr über das Thema fremdgehen redet?

Meiner Meinung nach hast du nur die Möglichkeiten dich jetzt zu trennen und/0der es ihm zu sagen (damit er sich trennt) oder mit ihm zusammen zu bleiben und die Sache zu vergessen. Bei letzterem ist eben die Frage, ob du dir das zutraust?

Außerdem hast du geschrieben, du hättest dich in den Kumpel verknallt – sind diese Gefühle noch da?
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Gelten für mich milderne Umstände? Ich fühle mich wie der schlechteste Mensch der Welt, dass ich ihm das angetan habe.
Das ist jetzt wirklich naiv - aber wenn ich einen Menschen wirklich so sehr liebe und ihn nicht verlieren möchte, dann sollte ich einen einmaligen Fehler verzeihen können. "Naiv" weil ich eine andere Einstellung dazu hab, für mich nicht die Welt untergehen würde.

Ich bin mit 20 auch einmal fremd gegangen, da gab's keine mildernden Umstände, ich habe eigentlich nicht nachgedacht. Erst wie es schon zu spät war, kam plötzlich der Gedanke, was mache ich da eigentlich. Da ich viel wert auf Ehrlichkeit lege, führte bei mir auch kein Weg am Beichten vorbei. Dann zu sehen, wie ich sie verletzt habe, war mir eine Lehre für's Leben. Letztlich hat sie mir verziehen.
 

Benutzer155872  (31)

Ist noch neu hier
Also ich weiß ganz sicher dass er mir das nicht verzeihen würde. Bevor wir zusammengekommen sind waren wir befreundet und da wusste ich schon seine Einstellung zu dem Thema. Er würde sich auch wegen Fremdküssen scheiden lassen meinte er mal. Und das war bevor es überhaupt im Raum stand das zwischen uns etwas passieren könnte, also verzeihen würde er mir das nie.

Ich denke schon dass ich es für mich behalten könnte. Ich fände es ohnehin sehr egoistisch ihm das zu sagen, das würde nur mich selber von meine Gewissen befreien aber ihm würde das überhaupt nichts bringen. Ich selber würde es auch nicht wissen wollen. Die Frage ist ob ich ihn überhaupt noch verdient habe oder ich nicht fairnesshalber schluss machen sollte.

Ich bin auch gerade von mir selber schockiert. Ich habe mich immer als sehr treu und loyal angesehen und war mir immer sicher dass ich niemals untreu sein könnte.

Es ist auch nicht so dass ich wieder untreu werde wenn wir nochmal eine Krise haben, ich bin mir auch sicher ich hätte es nicht getan wenn er mir jemals irgendwelche Aufmerksamkeit geschenkt hätte so wie er es jetzt tut. Ich bin mir auch sicher dass er bis vor 2 Monaten unsere Beziehung nicht ernst genommen hat und nur mit mir zusammengeblieben ist weil nichts besseres in Aussicht stand. Ich bin mir jetzt aber sicher dass er es seitdem ernst meint.

Ich finde es auch erschreckend wie das Leben so spielt und dass er plötzlich zufällig sich so um mich bemüht just in dem Moment wo es passiert ist. Wieso gerade jetzt und nicht davor?
[DOUBLEPOST=1440870665,1440870317][/DOUBLEPOST]achso die Gefühle für den Kumpel sind nicht mehr da. Ich hab mich auch nicht verknallt sondern nur etwas verguckt und fand ihn anziehend, mehr nicht.

Wenn ich es nun verschweige und wir wirkich zusammenbleiben, glücklich sind etc. und in ein paar Jahren kommt es z.B. raus was dann? Verzeihen wird er mir das nicht und dann bin ich schuld dass er Jahre mit einer Frau die er betrogen hat verschwendet hat und vlt. hätte er in der Zeit eine Bessere kennenlernen können, die ihn nicht betrügt. Ich komm mir einfach so schlecht vor und ich finde das macht mich zu einem schlechten Menschen.

Ich habe Fremdgehen immer aufs tiefste verachtet und jetzt bin ich selber eine die das tut.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Es ist passiert, weil er mir zu wenig Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt hat.
Ich liebe solche Ausreden. Ich hoffe das du deinem nächsten Freund vorher ankündigst was ihm blüht wenn er dich nicht genug beachtet.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Was glaubst Du denn, wieso er sich so geändert hat ? Ich schätze Mal, er hat den "Braten gerochen". Deshalb wurde ihm klar, was auf dem Spiel steht und er hat sich dafür entschieden, um Dich zu kämpfen.

Es nochmal explizit zu sagen könnte zu unangenehmen Situationen führen. Also laß es lieber und handle einfach beim nächsten Mal besonnener. Sprich mach Schluß und dann geh erst mit nem anderen ins Bett.
 

Benutzer155872  (31)

Ist noch neu hier
Es ist keine Ausrede sondern der Grund. Trotzdem ist mein Handeln falsch! Die ganze Beziehung war bis dato schrecklich, wir hatten ja nicht mal eine richtige Beziehung. Er hat sich teilweise auch sehr respektlos mir gegenüber verhalten und ich wollte eigentlich ohnehin Schluss machen, weil ich sein Verhalten mir gegenüber nicht mehr ertragen konnte. Dann ist es passiert, ich hab das Schluss machen aufgeschoben bis zum richtigen Moment und auf einmal verhält er sich mir gegenüber ganz nromal wie in einer richtigen Beziehung.
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Wir sind seid Anfang des Jahres zusammen (er Ende 20 ich Mitte 20), also noch nicht wirklich lange. Wir führen eine Fernbeziehung: Deutschland - England.
Er ruft mich seit fast 2 Monaten jeden Tag an, sagt dass er mich liebt, will sehr oft mich auf Skype sehen und hat sogar einen Flug zu mir gebucht und er wird in 2 Wochen zu mir kommen.
Entschuldige die Frage:
Aber wie oft seht ihr euch denn persönlich, wenn er vor Deinem Seitensprung keine Zeit für Dich hatte, Deinen Geburtstag vergessen hat, Du ihn dann vor 2 Monaten betrogen hast und er erst in 2 Wochen zu Dir kommt? Und wie lange habt ihr euch bisher überhaupt am Stück gesehen?
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Durch das Verschweigen des Fremdgehens beraubst du deinen Freund der freien Entscheidung, ob er mit einer Fremdvögelerin überhaupt zusammen sein will. Das lässt sich auch nicht schönreden.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Ich habe mich von meinem Freund merklich zurückgezogen aus schlechtem Gewissen und auf einmal hat sich sein ganzes Verhalten verändert. Komplett. Er ruft mich seit fast 2 Monaten jeden Tag an, sagt dass er mich liebt, will sehr oft mich auf Skype sehen und hat sogar einen Flug zu mir gebucht und er wird in 2 Wochen zu mir kommen. Ich bin wieder glücklich. Ich hätte das nie für möglich gehalten dass sich sein Verhalten mir gegenüber so grundlegend verändert.
Angesichts der Kürze euer Beziehung und seines Verhaltens vorher ist diese Änderung sehr verwunderlich. Bist du sicher, nichts gesagt oder angedeutet zu haben? Oder kennen sich dein Freund und deine Affäre?
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Durch das Verschweigen des Fremdgehens beraubst du deinen Freund der freien Entscheidung, ob er mit einer Fremdvögelerin überhaupt zusammen sein will. Das lässt sich auch nicht schönreden.
Das sehe ich auch so. Allerdings höre ich auch ab und an, "wenn er/sie fremd geht will ich es nicht wissen. Dann muss er sie auch mit dem schlechten Gewissen leben und soll nicht mich auch noch verletzen".

Eine Frage ist auch in wie weit er einsieht, dass er auch nicht alles richtig gemacht hat. Vielleicht sogar einen Funken Verständnis aufbringen kann.

Ich kann zB. leicht verzeihen, wenn ich sehe dass es der Person selber sehr leid tut, sie ihren Fehler einsieht und ich das Gefühl habe, sie hat daraus gelernt und wird es nicht wieder tun.
 

Benutzer155505  (40)

Klickt sich gerne rein
fremdgehen passiert für mich nicht ohne grund.
und du präsentierst diese ja schon selbst.
du solltest dich fragen ob du wirklich diese Beziehung haben willst, denn so wie sich
das liest ist dem nicht der fall. du hast das getan weil du unzufrieden bist.
so wie ich das verstehe bzw. wie das rüberkommt hat er garkeinen bock auf diese Beziehung.
er sagt zwar erkommt, aber ich bekomme das gefühl nicht los, das er das nur sagt damit er dich
ruhig stellt. mein ex bester kumpel hat das auch immer so gemacht.
überleg mal ob das wirklich sinn macht um etwas zu kämpfen was nur einseitig ist.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Es ist passiert, weil er mir zu wenig Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt hat.
das ist keine entschuldigung für dein handeln.

nach einem gemütlichen Abend mit Freunden und viel Wein ist er dageblieben und wir sind im Bett gelandet.
warum wird der alkohol jedesmal so erwähnt, als ob das irgend etwas an der situation geändert hätte?
alkohol ist keine ausrede und wer unter alkoholeinfluss fremd geht ist ohne alkohol kein stück vertrauenswürdiger.

habe es aber nicht geschafft weil ich ihn liebe.
ähmmm ... jaaaaa .... nein eher nicht

Soll ich es ihm trotzdem gestehen obwohl dann zu 100 % Schluss wäre?
jop, definitiv.

Gelten für mich milderne Umstände?
nein, nicht mal ansatzweise.
wofür denn bitte milderne umstände ?
"herr richter, ich habe meine frau nur umgebracht weil sie mir nicht mehr gezeigt hat das sie mich lieb"
"och, na dann können sie ja fast nix dafür"
:what::rolleyes::schuettel:

Ich fühle mich wie der schlechteste Mensch der Welt, dass ich ihm das angetan habe.
immerhin ... einsicht ist der erste weg zur besserung
 

Benutzer155505  (40)

Klickt sich gerne rein
bevor du ihm irgendwas sagst, frag dich vorher lieber ob das für dich Zukunft hat.
wie schon vorhing geschrieben, es passiert nichts ohne grund. bin mir sicher
das du als du fremdgegangen bist nicht eine sekunde an ihn gedacht hast. nicht vorher
und nicht als es passiert ist. auch wenn Alkohol im spiel war.
 

Benutzer155467  (36)

Ist noch neu hier
Du schaffst es vielleicht, deine Untreue erfolgreich zu verheimlichen. Aber Lügen und Geheimnisse machen jede Beziehung kaputt, immer. Du kannst dich jetzt natürlich entscheiden, mir nicht zu glauben, eine Lüge leben bis ans Ende deiner Tage und in einer kaputten Beziehung leben. Deine Entscheidung.

Ob du ein deswegen ein schlechter Mensch bist, ist die falsche Frage. Schlecht ist der, der schlechtes tut, das ist relativ einfach. Die richtige Frage ist, wie machst du es wieder gut, wie tust du jetzt in dieser Situation das gute, damit du wieder auf den richtigen Kurs kommst.

Ich würde ihm gestehen, dass du untreu warst und schluss machen. Rigorose Ehrlichkeit. Du kannst/sollst natürlich sagen, dass du unglücklich warst, aber ich würde es nicht so drehen, dass er an deiner Untreue Schuld ist, das ist einfach schäbig. Steh zu deinen Fehlern, ohne die Schuld von dir zu schieben oder schmälern zu wollen.

Wenn ich darüber nachdenke,zu lügen oder etwas zu verheimlichen, dann sage ich mir immer: Es gibt nur diese eine Realität, die einzige wahre Realität, und ich lebe bereits in ihr, ob ich das will oder nicht, ob ich es leugne oder verheimliche. Ich habe viel wertvolle Zeit damit verschwendet, sinnlose Lügenkonstrukte aufrecht zu erhalten, die mir im Endeffekt nur noch mehr Kummer bereitet haben.

Du hast jetzt halt einen Fehler gemacht, davon geht die Welt nicht unter und du kommst nicht automatisch in die Hölle. Du hast eine wertvolle, wenn auch schmerzliche Lebenserfahrung gemacht, die dir dabei hilft, in Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen. Wenn du an dir zweifelst, lass dir das einen Trost sein!
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Klitzekleiner Gedanke, der mir so kam... vielleicht ist ihm selbst "ein Ausrutscher" passiert? Ich meine, WARUM ändert man sein Verhalten um solche 180 Grad denn bitte?? Wenn sie ihm vorher so schnuppe bis lästig war, wie sie schreibt, halte ich es für unwahrscheinlich, dass alleine eine angedeutete Distanz ihrerseits sein Verhalten so dreht. Was also ist passiert, (aktiv geschehen, nicht nur passiv festgestellt worden) was ihn plötzlich zum lieben, treusorgenden Freund macht?


Vermutlich solltest du ernsthaft überlegen, ob die die Beziehung unter den Umständen "ich bin still, aber dann für immer" willst, oder ob du dann gefühlt eine Lüge lebst.
Weil dich "später" entscheiden, ist echt unfair.

Ich hätte ja ernste Probleme, mit einer Beziehung, die so anfängt - und dann nur unter Druck irgendwie gut wird...
 

Benutzer155869  (26)

Öfters im Forum
Ich denke nicht, dass du das so eng sehen solltest, ich kann dein Handeln sogar gut nachvollziehen. Dein Freund hat dich wie eine Selbstverständlichkeit behandelt und dein Kumpel hat dir hautnah bewusst gemacht, was dir an deinem Freund fehlt. Ist doch klar, dass man sich dann zu demjenigen hingezogen fühlt und dann konsequenterweise mit dem Gedanken spielt, die aktuelle Beziehung zu beenden.

Dieses Fremdgehen ist meiner Meinung nach weder hinterhältig noch bösartig, sondern sogar für dich hilfreich, denn es führt dich weg von Menschen, die dir schlicht und einfach nicht gut tun. Es öffnet dir im Prinzip nur die Augen und zeigt, dass die aktuelle Beziehung dich eher belastet.

Und wenn ich mir die Beschreibung von deinem Freund durchlese, dann tut er dir alles andere als gut. Dass er sich jetzt bemüht, scheint logisch, weil er durch deinen Rückzug wohl ahnt, dass du im Moment nicht so selbstverständlich bist wie er glaubte. Sobald du es aber für ihn wieder bist, wette ich, dass er dich wieder wie vorher behandelt.

Meiner Meinung nach solltest du also Schluss machen, bzw. ihm deinen Seitensprung gestehen und kein schlechtes Gewissen haben. Denn dieser Seitensprung geschah ja nicht deshalb, weil du eine hinterhältige Schlange bist, sondern weil du erkannt hast, was dir in deiner aktuellen Beziehung fehlt und sie deshalb keinen Sinn mehr macht - zu dem Zeitpunkt, als des Ganze geschah, schien es ja schließlich offensichtlich so.

Just my two pences.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren