Fremdflirt?

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey liebe Leute,
kurz zu mir. Mein Name ist David, bin 22 Jahre alt und seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin -welche 18 ist- zusammen. Seit ca 6 Monaten wohnen wir zusammen und studieren an der gleichen Uni - jedoch was verschiedenes.

Jetzt zu meinem Anliegen.
Unsere momentane Freundessituation nervt mich extrem. Sie geht immer mit IHREN Leuten abends weg..ich immer mit meinen. Habe sie schon so oft darum auch gebeten, auch mal mit mir und meinen Leuten auszugehen, da die sie auch mal kennenlernen wollen - sie ist ja schließlich meine Freundin. Aber immerwieder vetröstet sie mich - sie hätte kein Bock drauf meine Leute kennenzulernen (Juristen und Bwler), ihr täte irgendetwas weh oder sie hat am nächsten Tag früh morgens Uni. Meine Leute sind schon etwas angepisst, denn es kommt so rüber, als wolle meine Freundin sie gar nicht kennenlernen.

Ich würde umgekehrt auch gerne öfter mit ihr und ihren Leuten abends weggehen, doch sie möchte lieber mit ihren Leuten alleine weggehen- ich wäre so der außenstehende Beobachter und ihre käme es dann so vor als ob sie einen Überwacher dabei hätte..wie auch immer sie dazu gekommen ist -.-Aber nun gut- erstmal weiter im Text

Ihre Leute sind größtenteils Chemiker und Bwler und gehen sehr oft abends weg und feiern- was an sich auch nicht schlimm ist, Neulich wollten sie Bierpong bei Jungs aus dem Semester spielen und ich habe eher aus Spaß mal angefragt ob ich auch mitkommen könnte. Darauf hin ist meine Freundin etwas stinkig geworden und meinte: Ne eher nicht, der zu dem wir gehen kennt dich ja nicht etc...da dachte ich mir halt auch..wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich wenigstens mal nachfragen?Scheint so als ob sie mich nicht dabei haben möchte. In letzter Zeit gab es auch öfter mal einen Mädelsabend wo sie aus waren. Aber ihre besten Freundinnen sind dann immer mit Männern Nachhause gegangen und meine Freundin war dann "angeblich" alleine.
Ihre besten Freundinnen hier gehören dieser Gruppe an und sind beide Single und an fast jedem Abend penetrant auf Männersuche- was für meine Freundin ja nicht gerade toll ist als vergebene. Da stelle ich mir natürlich die Frage wenn sie meint, dass die Mädels um 2 ohne sie gegangen sind und sie dann um halb 4 kommt..was hat sie 1 1/2 stunden dann da noch gemacht ?

Jetzt wird es interessant:

Der eine Typ der auch beim Bierpong spielen war und den sie aus dem Studium kennt, will sich seit Wochen mit meiner Freundin mal auf einen Joint oder zum feiern treffen. Bisher kam es dazu nie zustanden weil immer etwas dazwischen funkte. Sie meinte auch letztens ganz offen zu mir, dass sie mit einer Freundin und dem Typen sich treffen wollen würde um einen zu rauchen. Also verheimlichen tut sie es mir schonmal nicht, dass sie sich treffen wollen.

Doch in Anbetracht dessen, dass ich überhaupt keine weiblichen Freunde haben "darf" ( sobald es sich herausstellt, dass ich mich mit einem Mädchen länger unterhalten habe wird sie extrem Eifersüchtig und unterstellt mir direkt, dass ich mit der geflirtet hätte- obwohl es dazu überhaupt 0,0 Anlass gibt und immer Freunde von mir auch mit dabei sind). Sie hingegen geht zu irgendwelchen Typen (Okay ihre Gruppe Mädels war auch dabei) Nachhause und spielt mit den Bierpong und möchte sich auch mit diesem Typen treffen, der sie seit Wochen immer wieder fragt ob sie Lust hätte was zu machen. Das geht doch auch nicht oder ? Wenn ich mich mit nem Mädchen zum Joint treffen würde, würde sie sicher durch die Decke gehen oder wie sie immer so schön sagt : Was du kannst- kann ich schon lange...total kindisch

Ich denke aufjedenfall nicht, dass der Typ weiss, das sie einen Freund hat...

Neulich habe ich ein Gespräch zwischen meiner Freundin und ihrer besten Freundin von Zuhause mitbekommen. Darin hat sie gesagt,dass sie in letzter Zeit immer öfter über Ihre jetzige Situation nachdenkt. 90% ihrer Freundinnen wären Single und hätten Spaß an ihrem Studentendasein. Und sie stellt sich die Frage ob sie nicht da was verpassen würde. Sie meinte, dass es auf Dauer etwas langweilig wird immer zu sagen Nein ich kann nicht, ich habe einen Freund, gleichzeitig aber auch denkt..hmmm der sieht irgendwie echt gut aus, hätte ich keinen Freund dann wärst du schon was..(und das hat sie so gesagt-natürlich weiss sie nicht dass ich das mitbekommen habe)

Sie hat IHR aber auch vertraulich gesagt, dass sie mich niemals betrügen würde oder irgendwelche bösen Absichten dahinterstecken würden. Ich denke mal es geht um etwas Anerkennung und sie sucht sich da etwas die Bestätigung dass sie gut aussieht Etc..

Zusätzlich dazu hat sie ihrer Freundin ein Bild von dem einen Typen vom Bierpong geschickt und hat geschrieben, dass der irgendetwas mysteriöses, anziehendes und interessantes hat. Zusätzlich dazu findet sie Ihn total nett und mag ihn gern.. kann ja auch freundschaftlich sein.. aber Freundschaften zwischen Mädels und Jungs in dem Alter an der Uni..ein Ding der Unmöglichkeit an sich. Wenn man sich nett und gut aussehend findet entsteht da alles, aber nicht wirklich eine normale, harmlose Freundschaft. Sie meinte zudem auch, dass sowohl der Typ vom Bierpong, als auch der Typ der sich mit ihr Treffen möchte irgendwie schon echt gut aussehen würden...aber es kann doch nicht richtig sein..ich meine ich schreibe auch keinem Kumpel von mir Boahhh..ist die heiß, wäre ich nicht vergeben dann..

Nächste Woche bin ich für 4 Tage nicht da und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie sich dann mit ihm Treffen wird, es aber dann total verharmlost vonwegen ihre Freundin kommt ja auch mit etc. Aber ich mache mir da ernsthaft Gedanken. Erst der Gedanke von Ihr ob es richtig ist, sich jetzt in einer Beziehung zu befinden zum Unlieben und dann gleichzeitig diese Aussagen : Die sehen echt richtig gut aus..

Ich möchte sie auch nicht Einengen oder Sachen verbieten, da ich Ihr an sich schon vertraue. Doch kenne ich viele Jungs denen es einfach scheißegal ist ob das Mädchen einen Freund hat oder nicht. Und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll wenn ich weiß, dass sie Jungs bei meiner Freundin hinterher sind- sie es aber nicht so wirklich erkennt und einfach denkt die sind ja total nett...

Was soll ich machen ? Das einfach so hinnehmen ? Was sagen ? Wenn man in einer Beziehung absolut happy ist dann stellt sich doch nicht so wirklich die Frage nach dem ..boah wenn ich jetzt Single wäre, dann käme der schon in Betracht..und verbringe dann auch noch Zeit mit ihm -.-

Sie ist 18. Deswegen kann ich auch verstehen, wenn sie da auch noch öfter mit ihrem Leuten alleine weg ist - ist auch nicht schlimm. Aber dieses ständige du gehst mit deinen Leuten- ich mit meinen weg und dazu diese ständige Begleitung von den Paarungswilligen besten Freundinnen und jetzt dazu noch dieser Kontakt mit diesen 2 halbstarken Jungs..das stößt bei mir eher auf Skepsis und Unverständnis..

Aber ich weiss halt echt ob und vor allem was ich Ihr sagen soll ohne dass sie sich gleich angegriffen und in die enge getrieben fühlt.


Danke schonmal für eure Mühe und einen schönen Tag euch !

Beste Grüße, David
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ob du mit ihr darüber reden solltest? Ja, definitiv. Natürlich musst du mit ihr darüber reden. Das sollte man generell mit seinem Partner, wenn etwas nicht stimmt oder ähnliches.
Klärt das in einem persönlichen Gespräch.

Was/Wie:
Einfach genau so, wie du es uns hier erzählt hast.

Sprich es an, bevor du an den Gedanken kaputt gehst oder plötzlich explodierst.
 

Benutzer159770  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo David,

ich fand es sehr schön, dass du die ganze Situation mit einer gewissen Sachlichkeit siehst und nicht allzu emotional wirst (nicht, dass das in dieser Situation nicht angebracht wäre). Bei dieser Aussage geriet ich aber leider ins Stocken:

Hey .. aber Freundschaften zwischen Mädels und Jungs in dem Alter an der Uni..ein Ding der Unmöglichkeit an sich. Wenn man sich nett und gut aussehend findet entsteht da alles, aber nicht wirklich eine normale, harmlose Freundschaft.

Warum um Himmels Willen denkst du so?

Aber gut, das ist ja nun nicht dein eigentliches Problem. Dazu kann ich nur das sagen, was ich eigentlich immer sagte: "quatsch mit deiner Freundin." Obwohl ich in deiner Situation schon zugeben muss, dass sich die Nummer nicht gut anhört. Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen: Deine Freundin ist eifersüchtig, sobald du mit Mädels quatscht, will sich aber mit nem Typen treffen. Dass ihr zwei Jahre zusammen seid und die Freunde des anderen nicht kennt ist auch ungewöhnlich und mir kommt es ehrlich gesagt so vor, als würde sie dich absichtlich abschirmen um (reine Spekulation) auf dem Singlemarkt präsent zu sein, oder zumindest so zu wirken. Dass man hin und wieder was mit den eigenen Leuten allein macht, ist ganz normal, da seh ich kein Problem. Aber hin und wieder sollte man den Partner schon mitnehmen. Das gehört dazu. Mit Einengen hat das dann nichts zu tun.
Klär das mit ihr, DRINGEND! Und zwar, bevor du für vier Tage wegfährst.

Viel Glück und lass dir keinen Mist aufbinden.


Ach ja, was auch wichtig ist: Was zum Geier ist Bierpong? Das scheint ja DER Renner zu sein bei euch...
 

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Lieben Dank erstmal für eure Antworten!
Ja sicherlich muss ich mit Ihr darüber reden, da führt kein Weg dran vorbei. Ich weiss eben nur noch nicht ganz wie ich das ganze Thema angehe, da ich ja auch Sachen weiss, die ich eigentlich nicht wissen "darf".

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass sie viel Spaß aufeinmal hat auszugehen und zu feiern ( natürlich nur mit ihren Leuten oder Mädelsabend) aber nicht wirklich mit mir. Und wenn ich dann dabei bin, dann betrinkt sie sich mit ihrer Freundin statt mit mir, und auch Küsse etc finden kaum noch statt. Statt zuhause dann noch Sex zu haben, pennt sie direkt ein, aber dazu später mehr. An sich ist ja der wiedererwachte Spaß feiern und auszugehen nicht schlimm, doch ich finde dadurch, dass das mit den Typen war und ich mir nicht sicher bin was da jetzt eigentlich Sache ist...generell ihr ganzes Verhalten sich auch mit gegenüber etwas verändert hat ( Sie kritisiert mich mittlerweile ziemlich oft für teilweise echt banale Dinge und sucht Fehler an mir) und sagt dann, dass ICH daran arbeiten müsse, da ich ihr immer soviel Stress und Arbeit bereite, was ich nicht so wirklich sehe. Dieses ganze kritisieren geht mir mittlerweile so dermaßen auf den Sack, dass ich schon mehrmals echt kurz innerlich runterkommen musste um nicht etwas falsches zu sagen.

Das mit den Freundschaften war unglücklich formuliert. Was ich eigentlich damit sagen wollte ist, dass auch in dem vorliegenden Fall es ja jetzt diese Verbindung zu den Jungs gibt und man sich gutaussehend etc findet. Ich schreibe mit keinem Freund über Frauen und schicke diesen auch keine Bilder zur Beurteilung ob die beste Freundin den auch gutaussehend findet...das geht doch nicht - Ich meine wenn sie sich da schon solche Gedanken macht dann muss es ja auch etwas ernsteres bzw. ernster von ihr gemeint sein ?! Da ich auch nicht der selbstsicherste Mensch bin geht es mir dann schon nahe, wenn sie zu mir meint die sähen eh so gewöhnlich und ok aus und dann zu ihrer besten Freundin meint :"AHHHH DUUUUU..wärst schoon was hätte ich nicht einen Freund". Gut, ich meine sie ist 18 - ich bin 21. Na klar ist es so dass es auch Konkurrenz ist aber von ihr dann zu hören, dass sie es auch nicht machen würde etc beruhigt mich auf der einen Seite, aber auf der anderen ist es doch echt Fragwürdig dann überhaupt so zu denken...zumal sie mir immer schon sagte, dass sie nur auf Blonde mit Locken steht und diese Typen halt das komplette Gegenteil sind.

Letztens war ich mal mit ein paar Jungs in einer Kneipe und sie war bei einer Freundin von ihr. Wir hatten eigentlich abgemacht, dass sie dann auch dahin kommt, weil viele Freunde von mir da waren die sie auch gut kannte. Sie hat mir dann um 12 Uhr geschrieben "Ich schlafe dann heute Abend bei dir aber weiss noch nicht ob,wann und wie wir kommen"
Um 1 kam dann "Wir fahren jetzt auf eine Party mit Leuten aus deiner Schule von damals"...da kam aber kein komm mit oder ähnliches sondern einfach nur die Info -sie gehen dahin.
Ich fragte dann, ob man da auch hin kommen könnte und sie erwiderte nur:"warte ich frag mal"..

Würde sie da also auch hingehen wenn ich nicht mitkommen würde? -Na klar

Ich meine es stand ja bei ihnen scheinbar fest dass sie dahingehen- von mir war anscheinend nicht so die Rede..

Wir hatten jetzt auch seit 2 Wochen keinen Sex mehr. Ich habe mich teilweise damit arrangiert, dass meine Freundin nicht große Lust darauf hat jeden Tag bzw. jeden 2. Sex zu haben - aber 2 Wochen ?! Da stimmt doch was nicht. Sie redet sich dann immer raus wenn ich versuche sie scharf zu machen "Habe Kopfschmerzen, muss morgen früh raus, bin müde...das tut dann weh immerwieder abgewiesen zu werden.

Und SIE beschwert sich dann immer mal wieder dass ich nur an das eine denken würde und sie das auf Dauer nerve,wenn ich immer ankommen würde. Umgekehrt geht von Ihr aber überhaupt keine Sexuelle Lust aus. Sie kommt nie einfach auf mich zu und sagt " Ich hab Lust auf auf einen Quickie -was sie früher öfters mal gesagt hat. Es geht immer von mir aus ( was vllt. auch ein Fehler von mir ist- ich müsste mal warten bis sie kommt) aber naja..wiegesagt..Würde ich nicht zu ihr kommen würde da ja gar nichts zu Stande kommen. Und ich bin in einem Alter, wo ich das nicht so richtig akzeptieren kann. Wie ist es denn dann nach 4 Jahren , 8,10 Jahren Beziehung, wenn da jetzt schon seit einiger Zeit nichtmehr viel ist..Ich weiss auch da nicht so recht, ob das alles mit ihren Gedanken zusammen hängt oder wieso das so ist. Ich spreche mit ihr auch offen darüber, aber dann sagt sie wir haben heute Abend Sex - und dann kommt es wieder nicht zustande obwohl man es sich schon vornimmt...Ich meine gut, Spontaner Sex ist eh viel besser, das kann man ja nicht so planen, aber trotzdem. Ist irgendwie merkwürdig.

An sich ist sie für ihr Alter schon sehr Reif, aber durch ihre Freundinnen hat sie wieder eine Art an sich, die ich nur von Mädchen bzw auch von Ihr kenne, die gerade ihr Abi geschafft haben und dann mit einer" Ich mach was ich will und hab Spaß" um die Ecke kommen. Na klar, sie ist 18 - was soll ich da auch erwarten, sie ist ja keine 80 und will da auch ihr Leben genießen und Spaß haben, aber dieser verstärkte Drang mit ihren Leuten feiern zu gehen, dieses hin und hergeschrieben wie gut der und der aussieht, und die gleichzeitigen Kritisierenden von mir " al la du machst das falsch und das und das" erwecken halt den Eindruck auf mich, dass sie halt eventuell doch lieber alleine ihren Spaß haben möchte und ich eigentlich nur zum kuscheln und zum quatschen da bin. Habe einfach den Eindruck, als würden wir uns da etwas auseinanderleben. Ich habe schon Geschichten gehört, wie sie früher immer mit ihren Mädels unterwegs war. Naiv und betrunken. Seit ich sie kenne, ist das nichtmehr der Fall gewesen doch ich habe einfach den Eindruck, als möchte sie Ihren Spaß haben und alle im Glauben lassen, dass sie Single ist. Ich bin ja für sie da, wenn sie Abends kuscheln möchte...:schuettel:
 

Benutzer159770  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Seit ich sie kenne, ist das nichtmehr der Fall gewesen doch ich habe einfach den Eindruck, als möchte sie Ihren Spaß haben und alle im Glauben lassen, dass sie Single ist.

Dann hilf ihr dabei. Ganz im Ernst, ich hab mir das jetzt alles noch mal in Ruhe durchgelesen und muss sagen, dass mich das sehr an meine letzte Beziehung erinnert. Warum Madame damals nicht einfach Schluss gemacht hat anstatt mich über Wochen hinweg links liegen zu lassen, weiß ich auch nicht. Letztlich hab ich dann die Beziehung beendet und es war eine große Erleichterung.
Aber genug von mir. Frag dich doch mal selbst: Bist du glücklich? Glaubst du, das wird wieder? Wenn du diese Fragen mit "nein" beantworten kannst, solltest du vielleicht darüber nachdenken, die ganze Nummer abzuhaken und dich neu zu orientieren. Eine solche Behandlung hast du nicht verdient und das solltest du dir nicht gefallen lassen. Wenn sie Single sein will, bitte.
 

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
"90% ihrer Freundinnen wären Single und hätten Spaß an ihrem Studentendasein. Und sie stellt sich die Frage ob sie nicht da was verpassen würde."

Dieser Satz sagt bereits alles. Das ist eine tickende Zeitbombe. Der Wunsch nach Freiheit wird irgendwann übermächtig. Du könntest evtl. mit ihr vereinbaren eine offene Beziehung wenn das ok für dich ist. Auf lange Sicht wird sie eh machen was sie für richtig hält. Mit 18 ist das allerdings auch nicht anders zu erwarten. Beziehungen, die in dem Alter entstehen, sind meist eh nicht für die Ewigkeit. Deshalb genieß die Zeit mir ihr, denke aber nicht dass das jetzt die ewige Liebe ist.
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Hm ich würde eine offene Beziehung machen oder mit ihr Schluss machen :zwinker:. Das entwickelt sich eh schon in dle Richtung und je mehr du klammerst desto schneller wird sie von dir verschwinden ! Du musst halt aktzeptieren dass es nicht an dir liegt sondern Beziehungen einfach auch mal wieder vergehen :zwinker:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
...Ich schreibe mit keinem Freund über Frauen und schicke diesen auch keine Bilder zur Beurteilung ob die beste Freundin den auch gutaussehend findet...das geht doch nicht - Ich meine wenn sie sich da schon solche Gedanken macht dann muss es ja auch etwas ernsteres bzw. ernster von ihr gemeint sein ?!
Also, hier musste ich wirklich ein bisschen schmunzeln und kopfschütteln... Wieso darf man sich nicht mit Freunden darüber unterhalten, wen man attraktiv findet? Wieso muss das ernst sein? Was glaubst du, viele Männer und auch Frauen, sich daraus einen Spaß machen? Wieso sollte das nicht gehen? Was genau soll denn daran so unmöglich sein? Und wieso machst du es eigentlich nicht, was ist dabei?

Davon abgesehen, habe ich den Eindruck, dass du sie gar nicht richtig kanntest. Ich glaube, so richtig passt ihr nämlich nicht zusammen. Irgendwie habt ihr doch recht unterschiedliche Moral- und Freizeitvorstellungen und aus deinem Text trieft an lauter Stellen ein "Sie geht mir auf die Nerven." Wenn sie, noch dazu, nachlassendes Interesse an dir zeigt, geht ihr euch wohlmöglich auch mit eurer Art gegenseitig auf die Nerven... Nun, vielleicht ist es dann wirklich besser, getrennte Wege zu gehen.
 

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du, das siehst du nur bedingt richtig- wenn ich das so sagen darf. Das das was ich da gehört habe Spaß sein soll - Niemals. Das klang ernst und nachdenklich. Wenn ich Glücklich mit meinem Partner bin, dann habe ich doch keine Augen auf andere Frauen/Männer mit dem Hintergedanken..hmm wenn ich jetzt Single wäre dann wärst du genau der/die Richtige für mich. Wenn ich anfange, meinen Partner mit anderen zu vergleichen und dann feststelle, dass mein Partner in mehreren Punkten schwächer abschneidet, dann bleibt das sicherlich nicht ohne Folgen. Wenn man so denkt, dann stimmt doch auch was nicht. Und ich denke, dass ich da nicht ganz falsch liege. Klar gibt es bei jeder Beziehung auch mal eine Phase, in der es mal nicht so rosig läuft und man sich bestimmt den ein oder anderen Gedanken macht. Zumal es bei Männern ja eher schon der Fall sein kann sich anderweitig umzuschauen als bei Frauen. Nicht umsonst kommt es doch relativ Häufig vor, dass die Frauen von den Männern in gewisser Weise abhängig sind und teils viel stärkere Verlustängste haben als Männer.

Mich stört es halt so, dass der Typ sich auch mit ihr Treffen möchte ( jetzt in den 4 tagen wo ich weg bin) und sie halt ihrer besten Freundin schon erzählt hat, dass der so gut aussehen würde. Und ich bin mir sicher, dass er nicht weiss, dass sie einen Freund hat. Was soll ich mir denn dabei denken?! Klar kann man sich Freundschaftlich etc. treffen. Aber das geht ja von beiden Seiten aus. Es ist ja nicht so, dass sie sich nicht mit ihm Treffen möchte oder das nur von einer Seite aus geht.

Mir geht es ja darum, dass sich ihre Art etwas verändert hat. Wie ich oben bereits geschrieben habe, kritisiert sie mich fast nurnoch und macht mich für vieles Verantwortlich wenn es mal nicht so läuft wie sie sich das vorstellt. Sie ist perfektionistisch veranlagt und wird beispielsweise schon genervt und abgefuckt von mir, wenn ich beim Sauber machen der Wohnung die Ecke nicht richtig gewischt habe. Sie sieht mich mittlerweile eher als Belastung, da sie genug mit ihrem Studium zu tun hätte und keine Lust hätte alles Doppelt und Dreifach zu sagen und mich nebenbei auch noch zu erziehen. Ich mein gehts noch ? Ich bin 21 Jahre alt und bekomme von ihr Vorschriften. Ich meine an sich Liebe ich das Mädchen über alles. Wir ergänzen uns in fast jeder Hinsicht und haben vieles gemeinsam. Wir lachen viel und haben eine gute Zeit. Doch manchmal kommt halt dieses 18 Jährige (manchmal auch nervige) Verhalten an den Tag und klar, weiss ich auch damit umzugehen - aber manchmal übertreibt sie einfach Maßlos. Und da denke ich mir manchmal :" Na dann schau mal wieviele andere Jungs außer mir das mitmachen würden, was du hier verlangst. Ich kenne keinen..!"

Vielleicht ist das auch einfach eine momentane Phase, weil wir in letzter Zeit ein paar Meinungsverschiedenheiten (aber keinen wirklichen Streit ) hatten. Das sie dann etwas genervt von mir ist und sich dann überlegt - Hm, wie wäre das alles gekommen, wenn ich als Single an der Uni angefangen hätte und überhaupt ist es das Richtige, kann ich teilweise ja auch verstehen. Aber ich finde halt ihr Verhalten da etwas kindisch, dem eigentlichen Problem aus dem Weg zu gehen und sich dann lieber mit ihren "Freunden" zu treffen. Wenn sie wirklich so darüber denkt, dann soll sie doch mal zu mir kommen und sagen: Du Schatz ich liebe Dich...aber.... Wenn es so weiter geht, geh ich mal zu ihr mit diesen Worten.

Ich sehe das ähnlich wie Ihr. Lange geht das nicht gut. Trennen möchte ich mich nicht von Ihr. Dafür bedeutet sie mir einfach viel zu viel und ich bin nicht einer, der einfach so sagt: Ne passt nichtmehr. Ciao. (Grob ausgedrückt)

Sie will sich auch auf keinen Fall trennen, das hat sie mir auch so gesagt. Ich glaube, dass sie die momentane Situation einfach etwas überfordert, wenn sie als 18 Jährige mit ihrem Freund zuhause etwas Stress hat und dann teils mit 20 jährigen gut aussehenden Männern unterwegs ist und sich denkt: Es könnte doch alles so einfach sein. Ich meine wir sind seit über 2 Jahren zusammen, die unbeschreiblich schön waren. Wir haben Urlaube gehabt wovon andere Leute träumen könnten. Wir haben uns immer etwas zu erzählen, es wird an sich nie langweilig im engeren Sinne. Uns verbindet einfach Wahnsinnig viel, was wir auch nicht einfach so vergessen oder aufgeben könnten.


Wir sind momentan dabei unseren Sommerurlaub zu buchen und haben auch viel vor. Städte- Trips, Festivals etc. Da freuen wir uns wahnsinnig drauf. Ich denke, wir brauchen einfach mehr Zeit für uns Zwei um einfach mal wieder runterzukommen und um zu sehen,welche Liebevollen Eigenschaften uns ausmachen und warum es gerade auch so toll ist mit diesem menschen zusammen zu sein. Das hört sich irgendwie alles andere so an, als wäre alles gut und nach 2 Jahren Beziehung sowas zu sagen ist schon etwas gewagt. Dass gerade in dem alter Beziehung eine schnelllebige Sache sein können ist mir auch durchaus bewusst. Nur sind wir uns beide so dermaßen ähnlich, dass wir das aufjedenfall beibehalten wollen und noch lange Zusammenbleiben wollen. Wir denken fast immer gleich, haben die gleichen Angewohnheiten, den selben Humor, der eine Denkt etwas und der andere sagt dann genau dies. Also an sich ist unsere Beziehung toll. Doch es gibt da halt diese Probleme und ich weiß nicht, wie die das alles jetzt Beeinflussen und bräuchte da echt einen guten rat. Soll ich einfach etwas passiv sein, sie Ihr Ding machen lassen ? Eventuell mal mit einem anderen Pärchen was machen ( was wir bis jetzt so gut wie nie gemacht haben), dass man mal was zu 4. macht und nicht immer mit Leuten unterwegs ist, die ihr Leben als Single genießen und einen dann damit ein Stück weit "anstecken"? Soll ich ihr die berühmte Pistole auf die Brust setzen und sagen, du ich kann nichtmehr. Lass das sein sonst bin ich weg? Dabei Liebe ich sie doch so, auch wenn sie so zu mir ist wie sie es ist momentan :/


Ich möchte ihr aufjedenfall Raum geben und sie nicht einengen. Sie ist 18 und es soll nicht so sein, dass sie das Gefühl hat, mein Freund will mich kontrollieren - das möchte ich nicht. Ich weiss eben nur nicht, ob sie das nicht ausnutzen würde. Mich beschäftigt es halt schon, wenn sie sich da mit irgendwelchen Typen trifft die sie mir nicht vorstellen möchte und über die sie mit ihrer besten Freundin "schwärmt".

Ich weiss halt leider echt nicht, wie oder was ich machen soll. Das Gespräch suchen habe ich schon hinter mir. Sie meint, dass das alles harmlos wäre etc. , die Jungs auch nicht gut aussehen würden etc. Und da lügt sie mich dann an oder macht es sich bequem, als mir einfach zu sagen, dass sie doch gut aussehen...Wenn das eine kleine "Notlüge" ist um nicht mehr Stress zu verursachen als nötig..was ist denn noch eine kleine Notlüge ?:cautious:
[doublepost=1462875426,1462874590][/doublepost]Kleiner Zusatz noch.

Ihre Schwester ist 25, hat ihren Freund auf der Schule mit 16 kennengelernt. ( Ich habe meine Freundin auch auf der Schule kennengelernt). Ihre Schwester ist mit ihrem Freund nun seit 9 Jahren zusammen und sie haben letztes Jahr geheiratet. Vielleicht denkt meine Freundin auch manchmal nach, sich von mir zu trennen, hält aber jedoch auch an dieser Idee fest, in mir den richtigen gefunden zu haben. Bei ihrer Schwester gab es ja sicherlich auch schöne, und weniger schöne Zeiten- sie haben es jedoch immer gemeistert bis heute..vielleicht möchte sie das gleiche haben wie ihre Schwester. Freund auf der Schule kennengelernt und irgendwann die Heirat? Umgekehrt ist sie meine erste Freundin mit 19 gewesen (Hatte aber mit mehreren Mädchen was davor). Ich war noch nie ein wirklicher Frauenschwarm, war bedingt ein Spätzünder, deswegen war ich auch so Glücklich, sie meine Freundin nennen zu können. Es war einfach nie das richtige Mädchen dabei. Eine die ich meinen Eltern vorstellen konnte. Eine, mit der ich es mir wirklich vorstellen kann lange zusammen zu sein. Und dann kam ich mit ihr Zusammen. Und es war perfekt. Sie hatte nur einen Freund davor, der sie verarscht hat. Das ganze hielt 1,5 Monate also bin ich mehr oder weniger auch ihr erster "richtiger" Freund.. das alles macht die ganze Sache natürlich auch nicht leichter :/
 

Benutzer146588  (27)

Verbringt hier viel Zeit
ich werde das Thema beobachten, es ist sehr interessant obwohl das Ende schon bekannt ist.
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Also folgendes:

1) Nur weil es in der Vergangenheit zwischen euch gepasst hat, muss es eben nicht für immer passen. Menschen entwickeln sich nun mal ob du willst oder nicht. Es bleibt nicht alles gleich. Und deine Freundin ist nicht ihre Schwester. Deine Freundin ist ein eigenständiger Mensch und tickt eben da ganz anders.

2) Du kannst keine Anziehung aufbauen oder das reparieren. Entweder die Anziehung bleibt oder nicht. Je mehr du da rum redest und versuchst das auszutherapieren und oder dich an sie klammerst desto mehr treibst du sie weg von dir.

3) Scheinst du mir auch noch ein wenig zu fixiert auf eure Beziehung zu sein. Du denkst relativ schwermütig und man muss alles jetzt in der Beziehung tiefpsychologisch aufarbeiten! Nee! Deine Freundin ist einfach irgendwie unzufrieden und deswegen kritisiert sie dich ständig! Und dagegen kommst du mit rationalen Argumenten oder sei "doch dankbar " nicht durch. Eine Beziehung gerade in jungen Jahren ist oft lockerer und lebt von fröhlichen und intensiven Emotionen. Bei euch ist es negativer als früher. Und deshalb rate ich dir. Lass davon erstmal los, nimm Abstand und genieß dein Leben. Das muss nicht unbedingt Trennung heißen, aber du musst in meinen Augen deine Haltung ändern, einfach mal loslassen und innerlich die Tatsache akzeptieren, dass eine Trennung passieren könnte, weil ihr euch beide in unterschiedliche Richtungen entwickelt und dagegen kannst du nichts tun.
Und nochmal: Nur weil es dir nicht logisch erscheint, weil ihr euch scheinbar so ähnlich seid heißt das nicht, dass ihr euch nicht trennen könntet. Das hat damit nichts zu tun. Es geht darum wie fühlt sich etwas an, ist da erotische Anziehung da oder nicht, stimmen wir in bestimmten Punkten ein oder nicht.

=> Und du redest mir da viel zu alt, wie ein alter Mann, der in 20 Jahren Ehe ist und jetzt daran arbeiten will. Das passt aber meiner Meinung nach in so einer jungen Beziehung wie ihr sie führt nicht.

4) Finde ich, dass du nicht immer so verständnisvoll sein musst. Sie ist unzufrieden und respektiert dich nicht mehr so wie früher wenn sie dich wirklich ständig immer kritisieren sollte. Da kannst du dann auch mal ruhig "etwas aggressiver" reagieren und auch mal "Nein" zu was sagen.

5) Kann deine Freundin ihre Meinung, dass sie mit dir zusammenbleiben will, immer noch ändern, wenn sie merkt, dass sie sich zu jmd. anderen angezogener als zu dir hin fühlt. Das ist wieder so eine rationale Aussage, die aber nichts damit zu tun hat wie sich verhält. Ihr Verhalten tendiert momentan zur Trennung, da spielt es keine Rolle, was sie sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
Täusch ich mich oder bist du nur irre eifersüchtig und das nicht in Maßen sondern in Massen?!
Und ehrlich, leg dir mehr Selbstbewusstsein zu!
Wie es mit euch beiden weiter geht kann ich dir sagen: entweder sie trennt sich von dir oder du trennst dich von ihr! So einfach ist es!!!
 

Benutzer146588  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Sie hat angefangen zu studieren, das ist ein neuer Abschnitt in ihrem Leben, sie lernt viele neue Persönlichkeiten kennen, Sie wird sich anpassen/verändern eventuell wird sie merken dass du/ihr nicht mehr so gut zusammen passt, ich denke dass ist ein ganz normaler Prozess wenn man einen neuen Schritt wagt.

Ich glaube nicht dass er zu eifersüchtig ist, es ist die Angst sie zu verlieren, was ganz normal ist, wenn sich jemand verändert und man nichts anderes tun kann als zu sehen.
 

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Lieben Dank für eure Antworten!

Ich denke es ist ein Mix aus allem. Ich würde mich nicht als Eifersüchtig bezeichnen, jedoch geht das auch irgendwie mit der Angst sie schlussendlich zu verlieren Einher. Ich werde mich jetzt mal mehr um mich kümmern, mein Ding machen. In der Hoffnung, dass ich mich dadurch auch etwas interessanter ihr gegenüber mache. Ich denke, dass ich Sie manchmal zu sehr einenge und einfach wieder lockerer werden muss. Die Jungs die sie jetzt kennt sind dies ja. Vielleicht ist das auch, was Sie an mir vermisst. Diese Lockerheit, Entspanntheit und Vl.. auch mal mehr den Ton anzugeben. Es haben sich halt in letzter Zeit ein paar Dinge gehäuft, die ich nicht ganz okay von ihr fand. Und ich brauchte da mal einen guten Rat von Euch.
 

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :smile:
Hatte eigentlich gedacht, dass sich das Thema nun geklärt hat. Dem ist leider nicht so..

Seit kurzem habe ich immer häufiger Träume, in denen mit meiner Freundin etwas passiert. Mal erwische ich sie mit einem Typen im Bett, mal ignoriert sie mich auf der Straße und meint sie kenne mich nicht, mal schreibt sie hinter meinem rücken über mich..und letzte Nacht wurde es besonders krass. Ich habe geträumt, dass wir auf einem Festival waren, ich vor ihr ging und ihr jemand mit der Pistole von hinten in den Kopf geschossen hat. Sie war sofort tot. Ich habe wirklich extrem gespürt wie fassungslos, traurig und verzweifelt ich war, sie verloren zu haben.Ich wusste überhaupt nichts mit mir anzufangen, habe geweint und ich kann mich nicht erinnern, jemals einen so intensiven Traum gehabt zu haben..Ich weiss noch jedes einzelne Wort, dass im Traum gesagt wurde, dass die Sanitäter sagten, sie hätte nicht leiden müssen, da sie sofort tot war etc.. das war echt beängstigend..

Das klingt zwar extrem krass, es ist jedoch leider wirklich so passiert. Es war einer der Träume, an die man sich auch am nächsten morgen äußerst detailliert erinnern kann. Ich habe eine Woche nichts sagen können, war komplett fertig und rief dann die Woche später bei ihrem Vater an, der auch immer noch komplett aufgelöst war. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie zittrig meine Stimme noch war als ich mit ihm sprach und dass ich geweint habe. Bei der Beerdigung habe ich ihr dann Foto Alben von uns ins Grab gelegt und bin dann Zusammengebrochen. Das war das letzte an das ich mich erinnern kann.

Was ist denn da los ? Wenn ich wirklich solche Angst davor habe sie zu verlieren, warum träume ich dann gleich so extrem ? Ich bin mir sicher, dass wir in unseren Träumen auch durchaus Probleme erleben können, die uns im richtigen Leben belasten oder beschäftigen. Ich weiss auch nicht, ob das in naher Zukunft besser wird mit den Träumen- so kann es doch nicht weiter gehen, das ist doch nicht normal..:schuettel: Ich hatte lange keinen Traum mehr, der Positiv war. Zwar war meine Freundin nicht bei jedem Traum da, jedoch sind es ausschließlich negative wenn sie darin vorkommt.. :/
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
hä?also der traum wurde keine realität?dann würd ich mir darum keinen kopf machen.ich träume immer sehr detalliert,intensiv und echt wirkend,auch träum ich viel krasses zeug (und noch extremeres als du).ich bewerte sowas aber nicht über,sondern deute meine träume und erfahre somit hin und wieder etwas interessantes über mich und mein unterbewusstsein.
ich finds also keineswegs unnormal,solche albträume zu haben.
 

Benutzer151772  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
hä?also der traum wurde keine realität?

Also bis jetzt trat keiner der Träume so ein. Weder dass sie mich betrogen hat, noch dass sie hinter meinem Rücken irgendwas gemacht hat.
Es fühlt sich halt jedesmal so verdammt realistisch an, dass ich mir auch mehrmals nicht sicher war, ob ich das überhaupt geträumt habe.

Wenn du mein eigentliches Problem, welches ich in diesem Thread beschrieb, mal durchgelesen hast, entstehen halt dadurch- wie du schon sagtest- gute Deutungen des Unterbewusstseins.

Aber wie soll ich denn sowas deuten ? Soll ich die Beziehung begraben, auch wenn es dazu führt, dass ich ein emotionales Wrack werden würde und zu gar nichts mehr fähig sein würde?
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich wollte schlicht darauf hinweisen,dass diese träume nur dein unterbewusstsein widerspiegeln und eben ausdruck deiner ängste sind,die du auch im wachzustand hast.
Aber wie soll ich denn sowas deuten ? Soll ich die Beziehung begraben, auch wenn es dazu führt, dass ich ein emotionales Wrack werden würde und zu gar nichts mehr fähig sein würde?
deine träume bestätigen schlicht die stärke deiner eifersucht und verlustangst.das wäre für mich ein grund mehr,an diesen problemen zu arbeiten.

und ich finds wie gesagt normal,dass träume sich absolut realistisch anfühlen und wirken (und das,obwohl ich oft luzide träume habe).
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn du so extreme Ängste und wiederkehrende Albträume hast, solltest du überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Therapie zu machen.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zumal es bei Männern ja eher schon der Fall sein kann sich anderweitig umzuschauen als bei Frauen. Nicht umsonst kommt es doch relativ Häufig vor, dass die Frauen von den Männern in gewisser Weise abhängig sind und teils viel stärkere Verlustängste haben als Männer.
Das ist Blödsinn und irgendwie schon fast lustig, weil du ein paar Absätze weiter schreibst:
Dabei Liebe ich sie doch so, auch wenn sie so zu mir ist wie sie es ist momentan :/
Soll ich die Beziehung begraben, auch wenn es dazu führt, dass ich ein emotionales Wrack werden würde und zu gar nichts mehr fähig sein würde?
Es genügt ein Blick in ein paar Foren um festzustellen, dass Männer wie Frauen sich genauso häufig in Beziehungen befinden, in denen einer von beiden mehr abhängig ist, als gesund wäre.
Sie sieht mich mittlerweile eher als Belastung, da sie genug mit ihrem Studium zu tun hätte und keine Lust hätte alles Doppelt und Dreifach zu sagen und mich nebenbei auch noch zu erziehen.
Das hört sich allerdings gar nicht gut an.

Zusammengefasst heißt das also:
- deine Freundin ist genervt von dir
- deine Freundin hat entdeckt, dass ihr Feiern gehen und das Studentenleben Spaß machen
- deine Freundin möchte sich mit Männern treffen, die sie attraktiv findet
- deine Freundin fühlt sich eingeengt

Natürlich ist jede Beziehung individuell, aber ich vermute: Die meisten Beziehungen in eurem Alter, die an diesem Punkt sind, gehen dem Ende zu.

Wie ist denn eigentlich euer sonstiger Umgang? Du sagst ihr plant Festivals, tauscht ihr Zärtlichkeiten aus? Habt schöne Gespräche? Sex?

Was du meiner Meinung nach nur tun kannst: Konzentriere dich auf dich, verabrede dich ohne sie, mach dir eigene Pläne und setz dir eigene Ziele lege deinen Fokus weg von eurer Beziehung und sie auf dich, steigere dich nicht in deine Verlustängste hinein.

Mit ihr reden wird zu nichts führen. Sie ist gerade in einer Phase, in der sie vieles aufregender findet als dich, daran kann sie so auch erstmal nichts ändern und vermutlich verdrängt sie es auch, immerhin mag sie dich, ihr wohnt zusammen etc.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren