Frau als 'aktiver Part'

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Haltet mich nicht für doof. Ich habe in meinem jungen Leben schon einige Sexpartner gehabt, so ziemlich alle gängigen Stellungen durch, aber nun einen neuen festen Freund, der mich manchmal verzweifeln lässt, mit seinen 'komischen' Fragen, bzw Vorstellungen.

Aktuell Er: "Ich muss immer die ganze Arbeit machen!" :whistle:

Ich sage: bei den meisten Stellungen ist der Mann der aktive Part und Frau passt sich seinen Bewegungen an.
Klar liege,hocke,stehe,knie ich nicht stocksteif da, aber wirklich viel gibt's eben nicht zu tun :rolleyes:...zb von hinten. Was, bitte, soll ich da groß tun?

Sitz ich auf ihm, bewege ich mich nicht so, wie er es gerne hätte ...ich sage: koordiniere das doch bissl mit deinen Händen...zeig mir wie, gib einen Rhythmus vor, wie du es gerne magst...aber er sagt: Nö, ich will ja mal nichts tun!:kopfwand: ...und da wir, bedingt durch unseren Größenunterschied eh so unsere Problemchen haben (lach...meine Knie erreichen nicht immer den Boden :rolleyes:) ist es schwer, wenn er einfach nur daliegt!

Helft mir mal bitte: bei welchen Stellungen übernimmt denn Frau die Regie? Mir fallen nur zwei ein...und ehrlich gesagt funktionieren auch die nur wirklich richtig gut, wenn Mann bissl 'hilft' :whistle:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Naja, auch Doggystyle kann ich sehr gut die Kontrolle übernehmen (wenn der Penis gross genug ist) oder auch Löffelchen (aber weniger).

Aber wenn es ihm nicht passt, wie du dich im Reiter bewegst, dann ist es sein Pech. Mein Freund greift mir gerne an den Hintern und "zeigt" mir seinen Rhythmus, den er gern hätte oder stellt die Knie an und schubbst auch noch n bisschen "von unten". Ansonsten: Ja, es stimmt schon (jedenfalls bei mir), dass wir eher weniger aktiv ins Geschehen eingreifen können.
 
L

Benutzer

Gast
Ich würde in dem Fall die umgekehrte Reiterstellung und die Missionarsstellung empfehlen.
 

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, auch Doggystyle kann ich sehr gut die Kontrolle übernehmen (wenn der Penis gross genug ist) oder auch Löffelchen (aber weniger).

Aber wenn es ihm nicht passt, wie du dich im Reiter bewegst, dann ist es sein Pech. Mein Freund greift mir gerne an den Hintern und "zeigt" mir seinen Rhythmus, den er gern hätte oder stellt die Knie an und schubbst auch noch n bisschen "von unten". Ansonsten: Ja, es stimmt schon (jedenfalls bei mir), dass wir eher weniger aktiv ins Geschehen eingreifen können.

Genau das meinte ich....natürlich können wir aktiv dabei sein...aber eben nur bis zu einem gewissen Punkt. Die meiste 'Arbeit' liegt eben bei den Männern...

Und: mein Reden! Einfach den Rhythmus vorgeben...so hat es bisher jeder Mann gemacht und dabei kann Mann ja trotzdem entspannen und genießen, ohne sich zu Tode zu ackern!
[doublepost=1453683794,1453683613][/doublepost]
Ich würde in dem Fall die umgekehrte Reiterstellung und die Missionarsstellung empfehlen.

Umgekehrte Reiterstellung ist für mich echt ein Kraftakt, wenn die Knie nicht auf den Boden kommen und da ich kein Elfchen bin, mag ich mich nicht lange auf ihm abstützen :zwinker:

Missionarsstellung? Außer mit dem Becken kann Frau ja da nicht wirklich aktiv sein, oder?
 
L

Benutzer

Gast
Du kannst dich ja auch auf ihn legen und so gesehen über ihn drüber rutschen. Ich musste auch die meiste Zeit nur liegen und sie hat mich so gesehen genommen. Wie ich so schön sagte - einfach mal nur ein Spielzeug in Form eines großen Penis sein. ^^
 

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du kannst dich ja auch auf ihn legen und so gesehen über ihn drüber rutschen. Ich musste auch die meiste Zeit nur liegen und sie hat mich so gesehen genommen. Wie ich so schön sagte - einfach mal nur ein Spielzeug in Form eines großen Penis sein. ^^

Ähm, nein...das funktioniert aus mehreren Gründen nicht.
Erstens sind wir, wie bereits erwähnt, beide nicht schlank und wenn ich auf ihm liege, ist sein Bauch im Weg um da einfach nur 'rumzurutschen' und zweitens sehe ich ihn gerne an...liege ich auf ihm, ist mein Gesicht noch unter seiner Brust...knien ist schon ok :zwinker:
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Aktuell Er: "Ich muss immer die ganze Arbeit machen!"

Autsch. Das ist ja mal eine Beschwerde. Klar hat man das Gefühl das der Mann einen "großteil" der Arbeit übernimmt...aber auch teilweise wieder nicht.

Das würde ich mir nochmal ganz genau erklären lassen. Ok im Doggy kann Mann auch nur Knien und die Frau macht die Stoßbewegung. Mach ich wenn es mir zu langsam zb. geht. Reiter find ich teilweise anstrengend die ganze Arbeit zu machen, geht aber minutenweise auch. Ansonsten wird mit Händen oder Beinen auch der Rhytmus vorgegeben den er braucht. Und in der Missionar arbeitet ja Frau auch mit den Becken mit.

Wenn du für seine Begriffe in der Reiterstellung die "falschen" Bewegungen machst, muß er nachhelfen bzw. den Rhytmus oder die Bewegung anleiten.

Vielleicht meint er das auch ein bisschen anders. Vielleicht will er mal sozusagen überfallen werden. So nach dem Motto aufs Bett geworfen und Frau in dem Fall du nimmt sich alles. Vielleicht ist das ein Anreiz den er im Hinterkopf hat.
 

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht meint er das auch ein bisschen anders. Vielleicht will er mal sozusagen überfallen werden. So nach dem Motto aufs Bett geworfen und Frau in dem Fall du nimmt sich alles. Vielleicht ist das ein Anreiz den er im Hinterkopf hat.

Das dachte ich auch und habe natürlich nachgefragt...da es aber, so wie von dir beschrieben, oft abläuft, hatte ich mich nämlich bissl gewundert, was er mit 'aktiv' meint...

Nein, nein...der Herr redet schon von den Stellungen und seiner 'Mehrarbeit'.
Lach...das Stoßen kann ich nun mal für ihn nicht übernehmen :grin:

Ok...die Antworten zeigen mir ja im Großen und Ganzen, dass ich da im Normalbereich denke.
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Umgekehrte Reiterstellung ist für mich echt ein Kraftakt, wenn die Knie nicht auf den Boden kommen und da ich kein Elfchen bin, mag ich mich nicht lange auf ihm abstützen :zwinker:
Versteh ich nicht. Wieso kommen die Knie nicht auf den Boden? Du kannst dich doch so auf ihn setzen:
BjhCW5tCIAAZxG4.jpg

Wenn du dich dann auf und ab bewegst, dein Becken kreisen lässt, das Tempo und die Intensität der Bewegungen variierst, gibst du den Rhythmus vor. Und zusätzlich kann er mitmachen, indem er von unten stößt oder mit den Händen eingreift.
Diese Stellung funktioniert auch gut im Stehen oder wenn er sitzt und du vor ihm leicht in die Hocke gehst.

Wenn du ihn ganz normal reitest, kann du dich auch nach hinten lehnen, mit den Händen abstützen und dich so auf ihm bewegen. Die Beine kannst du neben ihm anwinkeln oder dich hinknien. Indem du dich unterschiedlich abstützt, kannst du auch die Intensität deiner Bewegungen steuern; beispielsweise auf seine Brust abstützen oder dich weit nach vorne lehnen, neben seinem Körper abstützen, dann kannst du mit dem Hintern viel weiter nach oben, ihn kreisen lassen usw.

Grundsätzlich finde ich aber, dass Frau in sämtlichen Stellungen aktiv sein kann. Wenn er das gern mehr hätte, könnte er sich auch zukünftig einfach etwas zurückhalten. Wenn er vor dir kniet und sich nur wenig bewegt, kannst du ihn auch quasi "abholen", das kann zwischendurch ohnehin mal ganz nett sein. Wenn du unter ihm liegst, kannst du ihm auch dein Becken entgegenstoßen, die Tiefe variieren, auch indem du beispielsweise währenddessen die Stellung deiner Beine veränderst (hinlegen, anspannen, anheben, um seine Hüften legen, anwinkeln, weit spreizen...).
 

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Versteh ich nicht. Wieso kommen die Knie nicht auf den Boden? Du kannst dich doch so auf ihn setzen:
BjhCW5tCIAAZxG4.jpg

Ähm ja...wie beschreibe ich das am besten?

Mein Freund ist größer und breiter als ich...ich habe natürlich kürzere Beine/Oberschenkel...wenn ich diese dann noch spreize um mich auf ihn zu setzen, komme ich nur knapp (oder gar nicht bei hartem Untergrund) mit den knien auf den Boden. Das schreibe ich ja nicht einfach nur so :zwinker: ...ich muss mich immer auf ihm abstützen, damit ich mich bewegen kann.

Umgekehrte Missionar funktioniert nur, wenn er etwas mit dem Rücken höher liegt/sitzt...

Alles andere ist mein Reden :zwinker:
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Und wenn du dich hinhockst, hältst du nicht so lange durch, weil es zu anstrengend ist? Was ist, wenn du dich rücklings auf ihn setzt und deine Beine zwischen oder neben seine stellst? Du kannst dich dann entweder etwas nach hinten lehnen und mit den Händen abstützen oder er stützt/hebt dich mit seinen Händen. Oder du stützt dich auf seinen Oberschenkel ab, nach vorne hin.
So: http://www.gofeminin.de/couple/newlovemach/img/illgrandes/25.jpg (den süßen Blick bitte nicht vergessen! :grin:)
 
G

Benutzer

Gast
Wieso muss "aktiv" denn zwangsläufig an einer Stellung festgemacht werden? Evtl. will er mal verführt werden? Will dass er sich dir hingeben kann? Du ihm einen BH/HJ gibts bis er nicht mehr kann, ihn dann zappeln lässt. Ihn verrückt machst, bis er nicht mehr kann. Dann will er dich iwann nur noch nehmen und dann wird er das auch tun und ich nicht beschweren.

Aktiv hat nicht zwangläufig was mit Bewegung zu tun. Dein Köpfchen muss auch aktiv sein.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
@pipilotta das hatte ich ja auch vermutet. Liegt aber wirklich nach seiner Aussage an den Stellungen.

Das dachte ich auch und habe natürlich nachgefragt...da es aber, so wie von dir beschrieben, oft abläuft, hatte ich mich nämlich bissl gewundert, was er mit 'aktiv' meint...

Nein, nein...der Herr redet schon von den Stellungen und seiner 'Mehrarbeit'.
Lach...das Stoßen kann ich nun mal für ihn nicht übernehmen :grin:

Ok...die Antworten zeigen mir ja im Großen und Ganzen, dass ich da im Normalbereich denke.
 
G

Benutzer

Gast
@pipilotta das hatte ich ja auch vermutet. Liegt aber wirklich nach seiner Aussage an den Stellungen.

Ich glaube eher dass das ein bisschen Vorwand ist. Der aktive Part bei Stellungen ist schon etwas begrenzt, aber wie schon erwähnt, kann man auch im Doggy sehr wohl aktiv sein.
Da der Herr aber jegliche Hilfe verweigert, scheint es ja nicht so wichtig zu sein, wie sie sich bewegt. Deswegen ist das imho kein primäres Stellungsproblem.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Sitz ich auf ihm, bewege ich mich nicht so, wie er es gerne hätte ...ich sage: koordiniere das doch bissl mit deinen Händen...zeig mir wie, gib einen Rhythmus vor, wie du es gerne magst...aber er sagt: Nö, ich will ja mal nichts tun!:kopfwand:
Dem :kopfwand: schließe ich mich an - zumal er ja eigentlich auch nur ein paar Mal zeigen müsste, wie er es gern hätte (falls es immer in etwa so sein soll) oder es nur zwischendurch kurz zeigen müsste. Sprich, er trotzdem nicht "die ganze Arbeit" machen müsste.

Lach...das Stoßen kann ich nun mal für ihn nicht übernehmen :grin:
Theoretisch und praktisch könntest auch du den aktiven Part übernehmen, bzw den stoßenden, wenn er quasi "hinhält" und du die bist, die sich drauf stürzt. Geht theoretisch vermutlich in jeder Stellung.

Was genau stellt er sich denn vor, wie es aussehen soll, dass du "die ganze Arbeit" machst?
 
B

Benutzer

Gast
Hm, also so eine Aussage kam mir bisher auch mal unter, stellte sich raus, dass der besagte Mann sein Wssen über Sex vor allem aus Pornos bezieht.

Vielleicht ist er sich da so viel Action von Frauen gewöhnt, dass er ruhigeren Genuss als Passivität ansieht? Wenn ich z.B. auf dem Rücken liege, mit den Beinen an seinen Schultern, stimuliere ich mich oft selbst an der Klitoris. Ich tue das zwar primär für mich selbst, es macht Typen aber oft zusätzlich an. Vielleicht erhofft er sich ja solche "Aktivitäten" von dir. Man kann da Einiges machen, auch wenn man in einer Position ist, in der man den Rhythmus nicht vorgeben kann. Massage der Hoden oder des Damms, Stimulation an sich selbst, Streicheln an diversen Stellen, Toys usw.

Aber vielleicht stellt er sich auch vor, dass Frauen im RL auch nur darauf warten, über einen Mann herzufallen... Kommst du denn auf deine Kosten bei ihm? :zwinker:
 

Benutzer158269  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm, also so eine Aussage kam mir bisher auch mal unter, stellte sich raus, dass der besagte Mann sein Wssen über Sex vor allem aus Pornos bezieht.

Aber vielleicht stellt er sich auch vor, dass Frauen im RL auch nur darauf warten, über einen Mann herzufallen... Kommst du denn auf deine Kosten bei ihm? :zwinker:

Pornos: jap, daher hat er teilweise tatsächlich paar 'komische' Vorstellungen, a'la: Frauen stöhnen immer laut (ansonsten macht's kein Spaß), Frau kommt ruck zuck zum Orgasmus (ich nicht), kurz (wirklich kurz!) lecken reicht und Frau ist im Himmel...sowas eben :rolleyes:
Hatten wir schon mehrmals das Thema und dabei hat sich 'rausgestellt', dass er wahnsinnig wenig Erfahrung mit 'echten' Frauen hat...und da er noch keine feste Beziehung hatte, reichte bisher immer dieses 'kurze vögeln', denn es blieb immer bei einmal...ich kann das gerade doof erklären und das soll sich auch nicht überheblich anhören, aber seine Erfahrungen beschränken sich auf zwei Bordellbesuche, zwei ONS und ein bissl gevögel im Suff, als er in der Lehrzeit war.

Und nochmal: er redet nicht davon, dass ich das Ruder in die Hand nehmen soll (das tue ich oft genug!) sondern nur davon, dass er sich 'mehr bewegen' muss als ich...das bleibt bei den meisten Stellungen eben nicht aus und frage ich explizit 'was magst du?' kommt nur 'alles' :kopfwand: ...manchmal bin ich da echt ratlos. Niemand kann alles mögen!

Komme ich auf meine Kosten?
Nein, nicht immer. Selbst wenn ich ihm sage/zeige was ich möchte, zieht er sein Ding durch...er ist auch bissl einfallslos. Würde ich eben nicht ab und an das Zepter in die Hand nehmen, würden wir in genau zwei Stellungen miteinander schlafen :hmm:...allerdings wird es besser...so langsam.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Solch ein Verhalten würd mich nerven.

Setz ihn mal richtig schön auf Entzug. Wenn er motzig wird, denn erklär ihm mal, wie der Sex sich für dich anfühlt und du eher drauf verzichtest.
Frau geht nicht ab, wie im Porno (oder eher selten) oder im Puff (die kommt definitiv auch nicht auf ihre Kosten). Und wenn er das nicht versteht, kann er auf seinen Sex verzichten und du suchst dir zum Vögeln nen schlankeren :zwinker:
Glaub mir, da wird er sich ins Zeug legen - oder er ist wirklich der Falsche..
 
B

Benutzer

Gast
Komme ich auf meine Kosten?
Nein, nicht immer. Selbst wenn ich ihm sage/zeige was ich möchte, zieht er sein Ding durch...er ist auch bissl einfallslos. Würde ich eben nicht ab und an das Zepter in die Hand nehmen, würden wir in genau zwei Stellungen miteinander schlafen :hmm:...allerdings wird es besser...so langsam.
Freut mich, dass es aufwärts geht! Ich bin ja ein wenig überrascht, dass dein Freund in Sachen Se1. so weltfremd ist und sich daher 2. nicht des Besseren belehren lässt. Nun denn, ich hoffe, ansonsten stimmt alles in der Beziehung, denn ich finde es ein wenig unfair, dass er von dir erwartet, seinen überzogenen Vorstellungen gerecht zu werden und gleichzeitig dich nicht ganz befriedigt lässt. Käme von ihm auch viel Bereitschaft, dich entsprechend deinen Wünschen zu verwöhnen, würde ich ja noch verstehen, dass du auf ihn zugehst, aber so wirkt das auf mich nicht ganz ausbalanciert... Lass dich nicht ausnützen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren