Flirten und sich Sex mit anderen vorstellen - ist das in einer Beziehung in Ordnung?

S
Benutzer97935  (38) Verbringt hier viel Zeit
  • #1
Hallo Miteinander

Mein Freund und ich haben uns nach 7 Jahren on-off Beziehung vor rund einem Mt. defintiv getrennt, habe 2 Tage vorher noch meinen Job verloren - geht mir echt super momentan :schuettel:

Ich weiss, dass ich an dieser Trennung nicht unschuldig bin und in gewissen Dingen sagen wir mal, schwierig, bin. Ich möchte mal wissen, wie die Allgemeinheit, also ihr hier draussen, darüber denkt da es ein Trennungsgrund war:

Ist es für euch in Ordnung oder vielleicht auch total normal wenn man in einer Beziehung mit anderen flirtet und sich mit anderen Sex vortellt?

Ich bin eigentlich der Meinung, dass es dem Partner gegenüber nicht korrekt ist, würde es aber gerne lockerer sehen können denn ich glaube, einen Mann zu finden der da meine aktuelle Meinung vertriit wird wohl nicht möglich sein?! Bin ich auf dem Holzweg mit meiner Einstellung... ich habe das Gefühl in mir drin, dass ich mich weiter entwickeln muss und weiss nicht, ob ich an diesem Punkt auch ansetzen soll....

bitte teilt mir eure offene meinung mit, währe super von euch!!!
 
R
Benutzer Gast
  • #2
Flirten finde ich nicht schlimm. Sich Sex mit anderen vorstellen an sich auch nicht, solange es eine Fantasie bleibt und man nicht ernsthaft den Wunsch entwickelt, es in die Tat umzusetzen.
 
A
Benutzer Gast
  • #3
Ich finde sogar, dass das das Normalste der Welt ist.
 
G
Benutzer Gast
  • #4
Solange es beim Flirten und der Träumerei bleibt, finde ich es ok.
 
foxi
Benutzer49007  (36) Sehr bekannt hier
  • #5
apettit holen erlaubt, gegessen wird aber zu Hause. So habene s die meisten von uns und träumen ist eh total normal. Ich denke jeder von uns schaut sich mal jemand an und denkt "wow der/die ist ja mal geil".
 
Darlene
Benutzer41093  Meistens hier zu finden
  • #6
Ich finde auch, daß es völlig okay ist - wobei ich zu den Menschen gehöre, die Scheuklappen tragen, wenn sie verliebt sind.

Aber es spricht doch nichts dagegen, wenn man sich umsieht und die Gedanken sind ja bekanntlich frei :zwinker:
 
krava
Benutzer59943  (42) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #7
Solange man sich den Sex nur vorstellt, kann man dagegen doch nichts sagen.
Jeder hat Fantasien.

Und auch gegen einb bisschen GEflirte kann man nichts sagen. Sollte aber natürlich nicht ständig vorkommen.
 
K
Benutzer97287  Verbringt hier viel Zeit
  • #8
Ist es für euch in Ordnung oder vielleicht auch total normal wenn man in einer Beziehung mit anderen flirtet und sich mit anderen Sex vortellt?

nein, das fällt unter fremdgehen, finde ich! wer aufrichtig liebt, lässt sich auf solche dinge/gedanken auf keinen fall ein.
 
brainie
Benutzer10802  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #9
Flirten finde ich nicht schlimm. Sich Sex mit anderen vorstellen an sich auch nicht, solange es eine Fantasie bleibt und man nicht ernsthaft den Wunsch entwickelt, es in die Tat umzusetzen.
/sign :jaa:
 
Subway
Benutzer54399  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #10
Ich finde auch beides in Ordnung, wenn es im Rahmen bleibt.

Fände es natürlich auch nicht gut, wenn mein Mädel sehr offensiv mit einem anderen Typen flirtet, während ich daneben stehe. Wenn sie aber ein wenig flirtet wenn ich nicht dabei bin, dann soll sie das ruhig machen. Ist ja auch gut fürs Selbstbewusstsein.
Auch sehe ich nichts schlimmes daran, wenn man in seiner Fantasie mit jemand anderen Sex hat. Komisch wird es dann nur, wenn sie den Namen von wem anders beim Sex stöhnt. :zwinker:
 
G
Benutzer Gast
  • #11
Ja, hat er vor dir mit anderen Mädels geflirtet? Das wäre natürlich was Anderes, das ist ja nun echt das Hinterletzte...
 
G
Benutzer Gast
  • #12
Ich finde beides okay, solange man weiß, wo man hingehört und es bei den Fantasien bleibt. Wissen möchte ich davon aber bitte nichts :grin:
 
S
Benutzer14969  (37) Verbringt hier viel Zeit
  • #13
nein, das fällt unter fremdgehen, finde ich! wer aufrichtig liebt, lässt sich auf solche dinge/gedanken auf keinen fall ein.

Das ist realitätsfern.
Wie soll das denn funktionieren, dieses "Sich auf Gedanken nicht einlassen". Entweder Ich habe die Fantasie im Kopf oder nicht... Solangs nur bei Fantasie bleibt is das vollkommen normal und lässt sich eh nicht ändern. Ich hab den Schalter noch nicht gefunden wo ich sowas abstellen könnte. Und ein beschämtes "Oh Nein sowas darf ich nicht denken" ist doch nur Qual und frustriert. Locker bleiben :smile:

Hab sogar erlebt, das es manchmal ganz reizvoll ist dem Anderen von solchen kleinen Fantasien zu erzählen. Das führte manchmal zu netten Nächten :zwinker:
 
munich-lion
Benutzer53592  Planet-Liebe ist Startseite
  • #15
Ich denke, es wird kaum einen Menschen geben, (egal ob Mann oder Frau) der sich trotz Partner nicht mal Sex mit einer anderen Person vorstellt.
So naiv braucht niemand zu sein und ich halte es für absolut schrecklich, wenn man der Freundin/dem Freund nicht mal die Gedanken gönnt, am liebsten beim ihm/ihr eine Gehirnwäsche vornehmen möchte und verzweifelt an der Liebe zu ihr/ihm zweifelt.
Allerdings sollte man schon Fingerspitzengefühl beweisen, bevor man seine Phantasien und Träume auch tatsächlich laut ausspricht.

Was das Flirten betrifft: Ich habe damit überhaupt kein Problem - so lange das in einem gewissen Rahmen bleibt, Absprachen eingehalten werden und nicht ein Dauerzustand darstellt.
Allerdings sollte es nie soweit gehen, dass bei einem gemeinsamen Weggehen der Partner dann für Stunden abgemeldet ist, weil der andere nur noch Augen für sein "Flirtopfer" besitzt.
Ganz schrecklich finde ich solche Flirter, die das nur machen, um den Partner gezielt eifersüchtig machen zu wollen und dann so Dinge wie heimlich mit der anderen/dem anderen zu verschwinden bringen oder extremen Körperkontakt aufbauen.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
C
Benutzer97742  (33) Benutzer gesperrt
  • #38
Die Gedanken sind frei, warum nicht.

Möchte man es dann aber realisieren, sollte man über einen Dreier nachdenken.
 
B
Benutzer30706  Meistens hier zu finden
  • #39
Also aus zahlreichen Gesprächen mit anderen weiß ich, dass viele vom Partner verlangen, schon normale Gespräche zum anderen Geschlecht einzuschränken, Freundschaften oder gar Flirts erst recht.
Auf meine Frage, was das bringen soll, gab es kein Argument, welches in meinen Augen stichhaltig gewesen wäre.

Ich selbst bin nicht besonders selbstbewusst, trotzdem finde ich, dass Flirten für beide erlaubt sein sollte. Ich will nur nicht, dass das in meinem Beisein geschieht (würde an meinem Ego kratzen, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das noch - mit den Jahren) und ich will später davon nichts erzählt bekommen. Ich vertraue ihm da und gehe davon aus, dass zu Hause gegessen wird :grin:
Sexphantasien kann er meinetwegen auch hegen - aber da gilt dasselbe wie bei den Flirts: ich wills nicht wissen. Wenn er dagegen Sexphantasien über mich hat, nur her damit :grin: und wir gucken mal, was sich als Nächstes davon umsetzen lässt!

Grob zusammengefasst: ich gehe davon aus, dass mein Partner trotz der Beziehung zu mir ein eigenständiges sexuelles Wesen ist. Von daher gibt es Bereiche, in denen ich keine Verbote zu verhängen habe (dazu zählen für mich Flirts, Sexphantasien und Selbstbefriedigung)....
...und in denen ich auch gar keine Verbote verhängen will. Schließlich macht mich gerade dieses eigenständige sexuelle Wesen so an :drool: und ich würde mit seiner 'Beschneidung' nur ins eigene Fleisch schneiden.
 
A
Benutzer Gast
  • #40
also flirten, ich weiß das ers tut aber ich sehs nicht gerne, und dass er sich den sex mit jmd anderen vorstellt,
da hatten wir schon die situation, dass er mich eine ganze zeit lang nur noch von hinten nehmen wollte, dass er während dem Sex nicht mein Gesicht sieht, damit er sich besser die Person XY vorstellen kann.
Weil zuvor hatten wir immer normalen Sex und wenn wir zum Höhepunkt kamen, haben wir uns in die Augen gesehn. Das wollte er dann oplötzlich nicht mehr, mit der Begründung....
Fand ich überhaupt nicht in Ordnung.
 
kickingass
Benutzer91572  Beiträge füllen Bücher
  • #41
da hatten wir schon die situation, dass er mich eine ganze zeit lang nur noch von hinten nehmen wollte, dass er während dem Sex nicht mein Gesicht sieht, damit er sich besser die Person XY vorstellen kann.

:eek:

also das würde mich wohl sehr verstören.

sonst sehe ich das wie Bailadora. Ich geh davon aus das er flirtet und sich sex mit anderen hübschen frauen vorstellt. und ich mach das auch, also mit männern :zwinker:
aber irgendwo muss man ja auch nicht alles teilen und vl zweifel schüren, oder sonst was. die gedanken sind frei, aber man muss sie auch nicht alle aussprechen.
 
H
Benutzer Gast
  • #42
Nee Ally_, das ist auch echt nicht in Ordnung.

Es gibt ja schon einen Unterschied zwischen "sich etwas vorstellen" und "sich etwas vorstellen".
Typische Situation, die Freundin fragt "könntest Du Dir vorstellen mit der ... ?"
Als ehrlicher Freund, nimmt man seinen Mut zusammen und sagt "ja, kann ich".
Das ist dann ungefähr so realistisch wie, wenn ich mir vorstelle, dass morgen die Außerirdischen landen.
Sicher KANN ich mir das vorstellen. Und wenn ich mir da was vorstelle, dann natürlich auch was Angenehmes. Das hat dann mit dem, was ich will, was ich in die Tat umzusetzen versuche, auch gar nichts mehr zu tun. Typischerweise ist die Vorstellung ja sowieso komplett unrealistisch, denn ich stelle mir dann ja was "Tolles" vor und nicht, wie irgendwer wohl tatsächlich reagieren würde.
Eine konkrete Person, spielt da eigentlich nur insoweit eine Rolle, als dass sie eine bestimmte Persönlichkeit mitbringt, die irgendwie ganz gut in eine Fantasie passt.
Im Kopfkino laufen oft ganz unterschiedliche Filme und nicht für jede Rolle "erfindet" man eine imaginäre Besetzung. Manchmal werden reale Personen "gecastet", weil sie gewisse "reale" Eigenschaften mit ins Spiel bringen. Das kann auch oft zusammengewurschtelt auftreten.
Die Figur aus der Fernsehwerbung, die Situation aus der Fantasie, die Haare von woanders, die Persönlichkeit von einem frechen Spruch auf der letzten Party ...

Für den Partner ist es aber nur allzuleicht da ein "mein Freund/meine Freundin WILL sex mit jemand anderem haben" draus zu machen.
Das ist nur einfach Unsinn. Mal an die Mädels, was glaubt ihr mit wieviel Frauen sich euer Partner Sex "vorstellen" kann? Klingt etwas herabwürdigend, aber "fickbar" sind auf dieser Welt eine ganze Menge Frauen. Und viel mehr braucht es nicht, um auf die Kopfkinoleinwand zu gelangen.
Wenn wir Jungs es tatsächlich bedauern würden, keinen Sex mit den Frauen zu haben, mit denen wir uns das "vorstellen" können, dann dürften wir im Sommer nicht mehr vor die Tür gehen.

Das ist ein bisschen wie beim Bäcker. Wenn Mann vor der Kuchentheke steht, dann gibt es jede Menge leckeren Kuchen, den man essen KÖNNTE.
Aber nur weil man auch Käsekuchen, russischen Zupfkuchen, Honigkuchen, Sachertorte oder was auch immer essen WÜRDE, heißt dass noch lange nicht, dass man es auch tut.
Wenn man sein Erdbeer-Sahnestückchen schon gefunden hat, dann lässt man den Rest stehen. Und das ist dann kein Grund für Bedauern, oder irgendwelche Zweifel daran, dass der Erdbeerkuchen der beste ist.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Lebenszeit und Potenz eines Mannes ausreichen, um mit allen Frauen Sex zu haben, mit denen er sich das eben mal "vorstellen" könnte. :zwinker:

Es zeichnet eine Frau nunmal nicht so wirklich aus, wenn Mann sich mit ihr Sex vorstellen kann.
"Ich kann mir ne ziemliche Menge vorstellen." (H. Solo, 1987) ^^


Trotzdem sollte man sich da keinen Freibrief ausstellen. Die Gefühl des Partners interessieren sich nicht wirklich dafür, ob es ein Problem gibt oder nicht. Die machen einfach eins draus, wenn man solche Phantasien auf die falsche Art erfährt.
Flirten hin oder her, gerade bei den Personen, wo der Partner weiß, dass man sie mal ins Kopfkino gestellt hat, kann man sich ja versuchen noch etwas mehr zurückzuhalten.
Und sowas wie "beim Sex an jemand anderen denken", das ist schon krasser Stoff. Gibt bestimmt Paare, die auf sowas stehen, aber die sind sicher nicht das Maß der Dinge.
 
S
Benutzer97935  (38) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #43
Die Gedanken sihind freiiii...

Genauso darf er natürlich auch nach Herzenslust flirten - ich find's teilweise sogar recht anregend, wenn er das macht :link:...

was ist daran anrgend wenn du zuschaust wie dein Feund mit einer anderen flirtet?!?!
 
E
Benutzer97955  (35) Benutzer gesperrt
  • #44
natürlich ist das normal.. alles andere wäre doch auch sich selbst verleugnen.. das ich nicht der einzigste hübsche mensch auf der welt bin ist doch auch klar.. und das ich selbst andere frauen attraktiv finde ...hallo? das normalste der welt

wie man es letztendlich macht muss jeder selber wissen.. manche finden flirten okay.... weil es bisschen feuer reinbringt.. andere wiederum suchen andere paare.. wieder andere suchen ihr glück im swingerclub.. die ein oder anderen dulden es wenn der patner sich woanders mal auslebt.. bei anderen is die frau etwas bi oder der mann etwas bi.. und man sucht einfach manchmal nach nem dritten..
das is unterschiedlich .. wichtig is einfach das man ehrlich ist zu sich selbst.. und genauso erhlich zum partner.. über solche sachen sprechen zu können is doch einer der besten sachen in einer beziehung.. wenn man darüber nicht offen und erhlich sprechen kann.. und keine kompromisse finden kann die beiden gefällt is die beziehung sowieso zum scheitern verurteilt..
 
K
Benutzer Gast
  • #45
Normal ist relativ. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen was dieses Thema angeht, manche werden es wohl als "normal" empfinden zu flirten und Fantasien mit anderen zu haben, im Gegensatz sehen manche es schon als eine Stufe des Fremdgehens an.

Ich kann es mir in einer Beziehung nur so vorstellen, dass beide Partner von den Fantasien und den Flirtereien des anderen wissen. So ist es für jeden fair, man kann offen und ehrlich darüber reden und es vielleicht sogar in das eigene Sexleben einbauen.

"Appetit kann man sich draußen holen, aber gegessen wird zuhause." genau so sehe ich das und das sollte auch eingehalten werden, außer man will seine Fantasien ausleben, was hoffentlich nach Absprache mit dem Partner passiert.
 
S
Benutzer97935  (38) Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #46
dass er mich eine ganze zeit lang nur noch von hinten nehmen wollte, dass er während dem Sex nicht mein Gesicht sieht, damit er sich besser die Person XY vorstellen kann.
Fand ich überhaupt nicht in Ordnung.

Oh mein gott - aber bitte, wer kann sowas noch in Ordnung finden?!?! Sowas ist doch schon ernidrigend, oder nicht`?!?!?!
 
H
Benutzer Gast
  • #47
"Richtig" flirten würde ich in einer Beziehung sicherlich nicht...
Aber mal Hand aufs Herz, wer hat noch (in Gedanken) Sex mit einer anderen Person gehabt. Wenn ich z.B. in der Stadt eine Frau sehe, die mich allein schon äusserlich anspricht, denn stelle ich mir schon manchmal vor wie es mit ihr im Bett wäre. Solange sich dies alles im Kopf abspielt ist es für mich völlig normal und auch o.k...
 
E
Benutzer98030  Verbringt hier viel Zeit
  • #48
es kommt auf deinen partner an. du solltest deinen freund auf jeden fall fragen, ob und in welchem rahmen er das ok findet.
ich zum beispiel fände es überhaupt nicht gut, wenn mein freund, ständig mit anderen frauen flirten würde. aber gegen harmlose chats über wkw/ icq oder eine einfache unterhaltung hab ich natürlich auch nichts :zwinker:
 
CCFly
Benutzer46933  (43) live und direkt
  • #49
flirten ist ok für mich, machen wir selber auch. sex mit anderen vorstellen... naja, solange es irgendwelche stars oder prominente sind, kann ichs ja noch verstehen. mit exfreundinnen hingegen oder mit jemandem aus meiner familie... da gibts definitiv ein problem. ich stell mir aber generell niemals sex mit irgendwem vor. ich habe ihn lieber. und in dem fall nur mit meinem freund.
 
Shiny Flame
Benutzer42813  (41) Beiträge füllen Bücher
  • #50
Hmm, sagen wir mal so: Mein Standpunkt dazu ist, dass es normal ist (mildes flirten) und auch menschlich ist (sich dazu den Sex vorstellen), aber grob unhöflich, das dem Partner dann auch zu sagen (vor allem das mit dem Sex). Das verletzt. Das ist schlechter Stil.

Die Gedanken sind frei - aber die Worte sollten so gewählt werden, dass sie nicht verletzen. Schließlich liebt man den Partner.
 
Bumsdi
Benutzer191907  (48) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #51
nettes Thema.
ein bisschen flirten muntert das Leben auf, ob beim Bäcker, im Bus oder im Stau... alles schon erlebt und einfach nett
auch die (Sex)Gedanken sind frei, wer vernascht nicht geistig mal eine süße Dame.
Meine Freundin wird ständig angeflirtet, zu 100% geistig vernascht. Hin und wieder sag ich auch mal (z.B. beim Einkaufen an der Kasse) ob sie nicht von dem Jemand vernaschen lassen möchte... sie grinst immer nur.
Ich glaube je lockerer die Beziehung ist um so länger hält sie. Nicht zwingend bei jedem aber überwiegend. Es müssen natürlich beide offen sein
 
T
Benutzer142009  Verbringt hier viel Zeit
  • #52
Ja ist für mich normal.
Meine Frau sagt auch immer: " Gusta holen darf man sich, jausnen tut man dann daheim" :smile: Also etwas flirten ist sicher erlaubt und normal. Und es gibt einem trotz Beziehung oder Ehe nach wie vor Selbstvertrauen.
Und natürlich stellt man sich auch Sex mit anderen vor. Letztens hab ich zB. eine Frau gesehen die hatte wirklich perfekte, straffe titten. Sie hat mit ihrer Tochter gespielt und die Titten sind auf und ab gehüpft. Da hab ich mir vorgestellt wir ihre Titten wohl hüpfen wenn sie auf mir sitzt und reitet oder in der Missionarstellung vor mir liegt.
 
Es gibt 22 weitere Beiträge im Thema "Flirten und sich Sex mit anderen vorstellen - ist das in einer Beziehung in Ordnung?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren