Filmabend

Einladung zum Filmabend, was erwartet ihr?

  • Interesse an Sex

  • Interesse an körperlicher Nähe

  • Interesse am Film und an der Freundschaft


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Benutzer153425 

Benutzer gesperrt
Ich würde mich gerne zum vierten Mal mit einem Mann treffen(mit dem bisher nichts gelaufen ist) und frage mich, ob die Frage nach einem Filmabend schon zu direkt und zweideutig wirkt.
Ist für euch ein Filmabend immer zweideutig? Fragt ihr bewusst nach dem (Fi)lm gu(cken)?
Oder habt ihr dabei keine Hintergedanken?
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Ich glaube das klingt in 9 von 10 Fällen (wenn es eine Date-Situation ist) nach einer Einladung zu mehr als nur den Film schauen. Wenn es kein klassisches Date ist, kann es natürlich alles sein.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn mich eine Person fragt, zu der ich bislang ein völlig platonisches Verhältnis habe, gehe ich bei dieser Frage automatisch davon aus, dass ein Film geschaut wird.

Wenn bei uns schon irgendwas in der Luft liegt, wäre ich ebenfalls verwundert, wenn sie dann gar keinen Film sehen will. Für mich heißt das eher "wir schauen eine DVD, und dann sehen wir mal, wohin es sich entwickelt". Ob man wirklich nur den Film schaut, oder ob dabei etwas gekuschelt wird, ob es in Knutschen übergeht oder wir irgendwann den Film komplett ausschalten und ins Bett übersiedeln - alles offen.

Eine eindeutige Assoziation "Film schauen = Sex" gibt es für mich nicht. Aber ich weiß, dass das manche Leute anders sehen. :grin:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
"DVD-Abend" ist definitiv nicht so verheissungsvoll wie "Film gucken" - aber das kann man ja auch im Vorfeld mit nem Witz klären :grin:
 

Benutzer135968 

Sehr bekannt hier
Wenn ich Filme schauen will, denke ich nicht sofort nur an Sex. Gibt natürlich notgeile Herren die das tun. :zwinker: Am liebsten wäre mir ein Horrorfilm. Subtiler Art.
 
Y

Benutzer

Gast
Einen Film gucken bei dem auch gerne gekuschelt werden und es einen Kuss geben kann, aber keinen Sex:zwinker:

Dann würde ich wohl etwas weniger verfängliches starten, als einen Film gucken. Genauso ist es mit...." hey, lass uns gemeinsam kochen".

Leider ist das in unserer Gesellschaft zu einer eindeutigen assoziation geworden.Was ja manchmal auch nicht verkehrt sein kann.:engel:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir geht's da ähnlich wie Brooklyn Bridge - ich sehe eine Einladung zum Filmabend erstmal als "hey, lass uns zusammen einen Film anschauen". Liegt vielleicht daran, dass ich als Film-Freak eben auch 'nen reinen Filmabend ohne zweideutige Konnotation gerne mal als reizvoll genug empfinde. Und als direkter Mensch "Filmegucken" nicht als Code für Ficken verwende. Für die Vermutung, dass da körperliche Vergnügungen angestrebt werden, braucht's bei mir schon ein bisserl mehr.

Sprich: Wenn mich Person X, zu der ich ein kumpelhaftes Verhältnis habe, zum Filmeschauen einlädt, erwarte ich auch nicht mehr als das. Und auch wenn Madame Y, die gerade viel mit mir flirtet und an mir interessiert scheint das tut, gehe ich nicht fest davon aus, dass sie jetzt Sex will. Aber: da sehe ich erotische Aktivitäten als möglich an. :zwinker: Wie möglich, das zeigt sich im Umgang miteinander.

Das ändert aber nichts daran, dass ich kaum mehr als 'nen netten Abend mit Film erwarten würde. Erhoffen? Vielleicht - das hängt davon ab wie man zueinander steht, wie man miteinander umgeht, was da in der Luft liegt.

Aber: Wohin die Reise führt sieht/spürt/merkt man früh genug - und wenn ich eines gelernt habe: Bei solchen Dingen lieber weniger erwarten und mehr "mal schauen wie's sich entwickelt". Das erspart einem so manche Enttäuschung und manch Missverständnis - und sorgt zumindest bei mir dafür, dass ich "befreiter", spontaner und offener agiere.

Fest davon ausgehen, dass jemand mit Filmabend - oder "lass uns mal was zusammen kochen" "Let's Fuck!" meint, würde ich also sicher nicht - und empfehlen würde ich's eigentlich auch niemandem.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Also bei mir (da ich ansonsten sehr, sehr, sehr wenig Filme gucke) ist das meistens schon eine Einladung zu mehr. Dadurch resultierend kann nicht mehr "Zurück in die Zukunft" gucken, ohne danach Sex zu haben. Der hat bisher immer funktioniert :engel::drool:
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Für mich ist das eigentlich auch recht eindeutig und nur eine Metapher für Rummachen. Grade wenn dann auch noch angefangen wird zu kuscheln und zu küssen kann es schon zu einer ziemlichen Enttäuschung werden, wenn es dann dabei bleibt. :grin: Da würde ich lieber nen Film im Kino gucken oder spazieren gehen oder eindeutig dahinter schreiben "Ja, wirklich nur gucken!" - und selbst dann, wenn man mit kuscheln anfängt... :grin:
Ich hab auch mal nen "Filmabend" zu nem Filmabend gemacht, aber da hab ich auch schon vorher gesagt, dass ich nichts von ihm will, wenn er dann meint, er muss rummachen, kann ich ihm auch nicht helfen. :grin: Aber das war auch das zweite und letzte Treffen.

Zusammen kochen ist bei mir dafür gar nicht so sexmäßig, eher Waffeln backen. :tongue: Oder die Briefmarkensammlung zeigen.
Eigentlich klingt jede Einladung zu sich nach Hause nach Sex. :grin: (Also bei Leuten, die nicht nur befreundet sind...)
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hängt für mich davon ab, in welchem Outfit mich die Dame empfängt. :thumbsup:
Los geht es mit, Trainingsanzug mit Bierdose in der Hand, das heißt dann wohl, Kumpelabend mit Zudröhnen.
Bis zu Dessous, wo einem schon die Nippel entgegenspringen, da wird der Film erst gar nicht angemacht.
Natürlich gibt es dazwischen einen großen Spielraum für eigene Kreativität.
Siehst du Salatfrau Salatfrau , du hast es praktisch selber in der Hand, wie der Abend laufen soll. :cool:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
sagen wir mal so: Ich würde mich nicht mit einem Mann zum Film gucken verabreden, wenn ich kein sexuelles Interesse an ihm hätte.
Allerdings ist das nur meine persönliche Einstellung und es gibt in meinem Freundeskreis einfach keine männliche Person, der ich einerseits so nah bin, dass ich mich neben ihm aufs Sofa kuscheln würde, andererseits aber alles nur platonisch ist.
Mit männlichen "Nur-Freunden" verabrede ich mich zu anderen Dingen, aber nicht zum Film gucken.
 

Benutzer158015 

Verbringt hier viel Zeit
Sschöne Wortspiel:smile:
Ich würde das auch als sehr eindeutiges Angebot zum Näherkommen interpretieren. Muss nicht Sex sein, aber dass der Filminhalt die Hauptrolle spielt, bezweifle ich. Also, zu direkt finde ich das nicht, wenn du nur Kuscheln wisst. Aber warum Sex gleich ausschließen?
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ein bisschen Zweideutigkeit ist da wohl immer dabei, aber wenn ich danach frage, dann kann das genauso harmlos sein ohne große Hintergedanken.
Beim ein oder anderen wäre ich z.B. einer Kuscheleinheit nebenbei nicht abgeneigt, da bin ich relativ spontan und schaue einfach ob sich das ergibt oder nicht, auch gut :grin:
Generell soll das von meiner Seite aber keinesfalls eine geheime Floskel für "ich will Sex" sein, das sicherlich nicht.
Es kommt natürlich schon auch auf die Person und die Beziehung, die ich zu ihr oder ihm pflege, darauf an, ob die Möglichkeit auf kuscheln und küssen besteht oder nicht :zwinker:

Bei dieser Frage scheiden sich immer wieder die Geister musste ich feststellen, für den einen bedeutet Film gucken automatisch Sex, für den anderen ist es genau das: nur einen Film ansehen und das war's, also völlig harmlos :grin:
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube das hängt sehr davon ab, wie viel Interesse ihr beiden an Filmen / Serien habt und ob ihr schon darüber geredet habt.

Wann immer ich zu einem Filmabend eingeladen habe oder selber eingeladen wurde haben wir dann tatsächlich auch genau das gemacht. Da hatten wir uns aber auch schon vorab gegenseitig als Cineasten geoutet.

Was dir helfen könnte: mit dem Mann vor dem Treffen ausführlich über die Filmauswahl reden. Dann einen aussuchen, den du echt gerne (von vorn bis hinten) sehen möchtest und ihm das dann mitteilen. "Au ja, den wollte ich schon immer mal sehen, auf den Film bin ich echt gespannt".

Wenn dein Date nicht nur Sex im Kopf hat, sollte das als Wink mit dem Zaunpfahl ausreichen. (oder er geht davon aus, dass es erst nach dem Film zur Sache geht :tongue:)
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Ich finde das hängt stark davon ab, was ihr für ein Verhältnis zueinander habt. Wenn für beide Seiten klar ist, dass ihr wirklich nur "Kumpels" seid und absolut gar kein körperliches Interesse aneinander habt, verstehe ich Film gucken wirklich rein als "Hey, hab da die neue DVD und keinen Bock sie allein anzusehen, hast du Lust?".

Wenn ihr euch des öfteren getroffen habt, euch gut versteht aber noch nicht so ganz klar ist was das zwischen euch ist, ist ne Einladung zum Film gucken schon eher zur körperlichen Annäherung gedacht. Zusammen auf der Couch liegen und mal schauen, wohin der Abend so führt.

Wenn da mehr zwischen euch läuft, kann es auch einfach ein Codewort sein. Hatte mal eine "Bekanntschaft". Die hat mir immer, wenn sie freie Bude hatte, ne Nachricht mit "Lust auf nen Film?" geschickt. Da war schon von vornherein klar, was wirklich gemeint ist.
 

Benutzer116936 

Verbringt hier viel Zeit
Liegt bei dir. Man kann so eine Einladung auch so formulieren, dass trotz gewisser Annäherungsversuche beim Gegenüber nicht gleich das Gefühl entsteht, er müsse nen Sixpack Gummis mitbringen. Oder eben genau das, hängt davon ab.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren