Fernbeziehung mit einem Egoisten?

Benutzer100469 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo leute

also ich bin zum ersten mal hier und hoffe ich finde hier guten rat.

ich bin seit ca. 5 monaten in einer fernbeziehung, die ich eigentlich nicht wollte (generell keine beziehung), da ich erst kurz vorher eine anstrengende und sche.... beziehung beendet habe. er hat aber nicht locker gelassen und schließlich wurden wir doch ein paar.
wir sehen uns im normalfall eigentlich jedes wochenende, womit ich schnell gut klar kam.

anfangs war auch alles super schön, aber er hat sich jetzt sehr zum negativen verändert.

es fing damit an, dass seine laune immer schlechter wurde, da er private probleme hat und sehr viel arbeitet, um das haus halten zu können. natürlich habe ich viel verständnis aufgebracht und seine launen ertragen. irgendwann kam dann der punkt, an dem ich mich auch mit meinen sorgen und problemen an ihn wenden wollte und da sagte er nur:"du weißt, dass ich momentan nicht der richtige ansprechpartner dafür bin."
das hat mich sehr verletzt, aber ich habe es so hingenommen...

dann fragte ich ihn mal, wie er sich denn unsere zukunft vorstellt zum thema zuammen ziehen. meiner meinung nach, sollte die fernbeziehung nach absehbarer zeit ein ende haben, sonst bringt es alles nichts.
da sagte er, er ist im moment ganz zufieden damit, wie es ist und würde ich in seiner nähe wohnen, dann hätte er gar keine beziehung mit mir angefangen, da er noch so viel im kopf hat und ich soll erstmal meine ausbildung beenden (da hat er natürlich recht, das wäre nächstes jahr im mai) und dann erstmal in meiner stadt arbeiten und ende 2011 könnte man immer noch drüber reden.
ich habs wieder so hingenommen...

heute wollte er eigentlich zu mir kommen, sagte aber gestern schon, dass er es nicht weiß wie lange er arbeiten muss und dass es sich nicht lohnen würde, wenn er erst abends bei mir wäre (fahrzeit ca. 1 stunde), weil er ja morgen abend wieder zur nachtschicht muss.
dann bekam ich vorhin eine sms, dass er wohl noch bis 17 uhr arbeiten muss und er sich dann abends mit kollegen zum boxen gucken in einer kneipe trifft und wir würden uns ja eh nächste woche sehen weil ich ja ab mittwoch urlaub habe..

alles läuft nach seiner nase und kompromisse geht er auch nicht ein, ich fühle mich wie ein gegenstand, was man bei bedarf aus dem schrank holen kann...

was sagt ihr dazu und habt ihr vielleicht einen rat??
mit ihm reden bringt nichts, er ist immer genervt, wenn ich mit ihm über irgendwas reden will, was mich stört und fühlt sich unter druck gesetzt.
 

Benutzer97440  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich würde ganz klar mit ihm darüber reden dass dir das so nicht gefällt und dass du damit nicht glücklich bist. Und falls er total uneinsichtig und blöd reagiert, würde ich mir überlegen ob ich das wirklich weiterhin so will wenn ich mich eh nur wie sein Gegenstand fühle den er nur benutzt wenn er gerade Lust darauf hat.
 

Benutzer100469 

Sorgt für Gesprächsstoff
natürlich will ich das nicht. ich habe mich auch schon öfter mit dem gedanken befasst, die ganze sache zu beenden, da diese beziehung mir nicht mehr gut tut, aber irgendwie schaffe ich es einfach nicht, da ich ihn ja liebe....
wenn wir zusammen sind, dann ist ja auch alles schön, aber das auch nur, weil ich so zurück stecke und alles einfach hin nehme... :schuettel:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Dann ist das aber ganz und gar keine Liebe, sondern totale Selbstaufopferung.
Und wozu? Der "feine Herr" ist nicht für Dich da wenn Du ihn brauchst,
er hält Dich zudem ganz bewußt auf Distanz.
Er braucht wohl nur gelegentlichen Matratzensport mit Dir,
und auch nur um "seinen Mann stehen" zu können, wenn er Lust dazu hat.

Du mußt ein Bischen mehr an Dich denken, und was für Dich gut ist.

Alles was Du willst, alles was Du ihm vorgehalten hast, hat er weggewischt oder ignoriert?

Wenn er doch sowieso nur an sich denkt, seinen eigenen Kopf hat,
ohne gemeinsam mit Dir eure Zukunft zu besprechen,
dann solltest Du Dir wirklich überlegen ob Du mit so jemandem weiter "zusammen" sein willst.

Aber eigentlich seid ihr gar nicht zusammen, stimmts?
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
dann ist ja auch alles schön, aber das auch nur, weil ich so zurück stecke und alles einfach hin nehme...

Eben...und ich denke, du erkennst langsam aber sicher, dass du dich nicht mehr dabei wohl fühlst, immer zurück zu stecken und diejenige zu sein, die sich anpasst.

Ich würde mir an deiner Stelle auch noch einmal in Ruhe Gedanken machen...dann das Gespräch zu ihm suchen...ihm vielleicht auch den Ernst der Lage mehr als deutlich machen. Wenn dann nichts von ihm kommt, würde ich persönlich mir Gedanken machen, ob ich mit so einer Beziehung glücklich werden kann. Wo alles immer nur nach seiner Nase läuft und wo DEINE Wünsche genau wie DEINE Probleme keinen Platz finden.
Meiner Meinung nach ist das nicht der Sinn einer Beziehung.
Ich weiß, dass sowas sehr schwer ist, aber wenn er dir garnicht entgegen kommen mag (wenn du ihm die Lage deutlich machst), wird es doch wahrscheinlich früher oder später eh darauf hinauslaufen oder? Zumindest könnte ich mir das so vorstellen, denn glücklicher wirst du ja auch nicht einfach so.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also dass er nicht für dich da war, als du reden wolltest ist natürlich schon mies... aber besser so eine ehrliche antwort, wenn er grade nunmal keinen kopf dafür hatte, als dir zuhören, und davon restlos genervt sein.
ich find jedenfalls nicht, dass es ein verbrechen ist, wenn man mal wirklich garkeinen kopf für anderer leute probleme hat.

und dass er heute nichtmehr für kurze zeit kommen wollte, wenn ihr euch mittwoch eh seht, halte ich für verständlich. nicht schön, aber auch kein problem. ich mein: immerhin sagt er dir bescheid, und erscheint nicht einfach nicht.

er ist ehrlich, er setzt prioritäten, wägt ab... nen eher kopflastiger mensch als gefühlsbetont, aber ich würde das nicht als problem, sondern als positiv sehen.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
ich finde das alles jetzt auch nicht so dramatisch.

ihr seid erst 5 monate zusammen und seht euch kaum, du steckst noch in der ausbildung. ich kann sehr gut verstehen, dass zusammenziehen für ihn noch kein thema ist.
dass er mal keine lust hat zu dir zu fahren, wenn er lange arbeiten muss und am nächsten tag nachtschicht hat, finde ich auch nachvollziehbar. wenn es grad bei ihm so stressig war, hättest du ja auch einfach mal anbieten können, dass du ihn besuchst.
und ja, es ist tasächlich nicht schön, dass er keinen kopf für deine probleme hatte. aber das ist doch nun kein weltuntergang.

ich finde also nicht, dass du "immer zurücksteckst". und wenn dir eine sache wirklich am herzen liegt, dann gib halt nicht sofort kleinbei, sondern sprich mit ihm darüber. er wird wahrscheinlich gar nicht vermuten, dass du dir um diese "kleinigkeiten" so einen kopf machst. woher auch? du hast ja selbst geschrieben, dass du dich immer zufrieden gegeben hast. er kann das doch nicht riechen; und wie gesagt - so dramatisch, dass er per se und von sich aus wissen müsste, dass dir das jetzt so zusetzt, sind die sachen von außen betrachtet nun nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Ehrlich gesagt, hat mich dein Titel auch zuerst auf deine Seite geschlagen, "so ein Egoist" habe ich gedacht. Doch wenn man aufmerksam deine Worte liest, komme ich doch zu einem anderen Schluss - das nämlich du die Egoistische bist, die, die "zuerst die Beziehung garnicht wollte" und sie nur eingegangen "ist, weil er nicht locker gelassen hat".

Warum lastest du ihm das an, dass du nicht weisst was du willst und dich "überrumpeln lässt" mit ihm eine Beziehung einzugehen?
Ich glaube, du hast dir bisher vieles schön geredet - willst erst keine Beziehung, dann doch und dann ist es ja eigentlich doch ganz schön......nur, wenn dich der Alltag überrennt, willst du auf ihn zurückgreifen, den Mann, den du eigentlich garnicht wolltest, er soll auf einmal trotz SEINER Probleme, Schichtarbeit und einem drohenden Verlust eines Hauses für Dich da sein - obwohl er dir ja von Anfang an nichts verheimlicht hat und dir - vielleicht nicht die feine Art - gesagt hat, dass er nicht für dich da sein kann.....

Wenn er private Probleme hat, er ein Haus halten muss - wie groß ist der Altersunterschied zwischen euch beiden?

Du gibst auf einmal "richtig Gas", was wäre denn, wenn du keine Beziehung mit ihm eingegangen wärst? Richtig. Du hättest deine Probleme alleine Lösen müssen - was du dir ja auch vorgenommen hattest, nachdem du die andere sch****Beziehung beendet hattest. Das hört sich hart an, ich weiss, aber versetze dich in seine Lage: Erst willst du garnicht, dann vielleicht dann doch aber in einer Fernbeziehung und plötzlich gibst du richtig Stoff und redest von "nach der Fernbeziehung" mit Zusammenziehen usw. Da wäre ich auch sehr vorsichtig und würde erst einmal auf Abstand gehen.

Soweit zu dem "Egoisten", er hat ja Recht, du solltest an deine Ausbildung denken, erst einmal etwas Geld verdienen und dann hat er vielleicht auch seine Probleme soweit gelöst, dass ihr beide unbeschwert und ohne diese Belastungen in eine "normale Beziehung" wechseln könnt.

Auch, dass du bisher so gehandelt hast und ihm nicht klar deinen Standpunkt dargelegt und deine Meinung vertreten hast - kann er nichts für oder?
Sicher, man geht auch eine Partnerschaft ein, damit man jemanden in "schlechten Zeiten" hat, jemanden, mit dem man reden kann und sich austauschen. Aber was wäre, wenn er sich "wirklich richtig" um dich und deine Probleme kümmern würde? Er geht anders und vielleicht aus Erfahrung und einem höheren Alter an die Dinge heran und hätte Vorschläge, DEINE Probleme auf seine Art zu lösen. Würdest du dir dann auch noch wie ein Gegenstand vorkommen, dem die Probleme "abgenommen werden" und ihn als egoistisch bezeichnen, weil er deine Probleme nach seiner Art löst?
Also, ein wenig mehr Selbstbewusstsein, etwas weniger Einseitigkeit und "Suggestion" und ein bestimmter und zielgerichteter Wille deinerseits.......dann klappt es schon irgendwann, denn dann zeigst du ihm, dass DU sehr gut in der Lage bist, ohne ihn zurechtzukommen und trotzdem eine Beziehung führen kannst - und ihm nicht in 1 Jahr anlastest, dass er dich zum Zusammenzug trotz Ausbildung "überredet hat" und du merkst, dass dir SEINE Probleme mit Haus und Privat schnell über den Kopf wachsen - weil er eventuell so weitsichtig ist und ihr noch nicht bereit seid, die eigenen Probleme zu "EUREN" Probleme zu erklären und zu lösen.

Wenn du glaubst, dass es dir alles schon jetzt zuviel wird, oder du glaubst, dass ihr auf keinen gemeinsamen Nenner kommt - dann sollte die Beziehung auch von dir beendet werden. Ohne wenn und aber.
Denn sonst sagst du hinterher noch, "er ist ja so egoistisch, er hat ja noch nicht mal die Beziehung beendet, obwohl ich dafür war" ....... :zwinker:

Ich hoffe, du verstehst, wie ich das Meine. Ist nicht böse gemeint - aber, er kann nicht dafür, dass du alles so mit dir machen lässt und zurücksteckst......
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren