Falsche Entscheidung (?)

Benutzer92339 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo :smile:
Ich (19/m) habe eine Frage an euch und zwar, wie soll ich mich in folgender Situation verhalten?

Ich bin unfassbar in ein Mädchen verliebt (18/w). Wir haben uns oft getroffen, hatten "Körperkontakt", sie hat auch mal bei mir geschlafen und so. Nur leider weiss ich schon, dass es aus uns nichts wird, da sie es mir mehr oder weniger gesagt hat. Nachdem ich vor ein paar Wochen dann eine Kontaktsperre von mir aus wollte, weil es besser für mich war, habe ich mich doch wieder nach einer Woche bei ihr gemeldet, und meinte, es würde mir wieder gut gehen (wobei ich mich eigentlich genau im Gegenteil fühlte).
Seit dem Zeitpunkt haben wir uns nicht mehr getroffen und immer wenn ich sie gefragt bzw. so kleine Andeutungen gemacht habe (wie z.b. "Die CD muss ich dir unbedingt mal geben), kam von ihr immer ein scherzhaft ausgedrücktes, aber eigentlich ernst gemeintes Nein.

Jetzt vorhin habe ich erfahren, dass sie sich nicht mehr mit mir treffen will, weil sie mir einfach keine falschen Hoffnungen machen will. Oder anders ausgedrückt findet sie es doof, weil sie denkt, dass es falsch rüberkommt, wenn sie nicht darüber nachdenkt, was sie tut und ich halt in dieser Verliebtheit-Situation bin. Ich habe ihr aber dann gesagt, dass das alles nicht so schlimm ist und wir von mir aus so weitermachen könnten wie immer, was sie dann auch in Ordnung fand.

Im Nachhinein denke ich mir aber, dass das doch von mir ein Fehler war oder?
Im Prinzip leide ich doch somit freiwillig immer wieder.

Was würdet ihr mir raten zu tun?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Richtig erkannt, es war ein Fehler, also Kontakt wieder einschränken bzw. ganz abbrechen, wenn sie nachfragt oder es dir dann besser geht, dann kannst du ihr auch erklären, warum das so (besser für dich) ist.
 

Benutzer92339 

Verbringt hier viel Zeit
Andererseits würde ich soviel dafür tun, sie einfach nur wiederzusehen, auch wenn ich weiss, dass es mir schadet..
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Ja richtig, aber genau das ist der schritt in die falsche richtung. denn es wäre ja alles einfach, ne freundschaft wäre möglich etc. WENN es dir nicht schadet. und ich glaube "grauenvoll" das gefühl zu beschreiben, dass du nach diesem treffen haben wirst, ist treffend.

tu es nicht. brich den kontakt ab. dieser mensch ist damit nicht über alle berge. lass dir noch zeit.
 

Benutzer92339 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie habe ich dann aber auch noch diesen Gedanken im Hinterkopf, dass wenn ich mich von ihr abwende, vielleicht die Chance verpasse, dass sie doch noch will. Dabei wird das realistisch gesehn wohl nie eintreffen, dennoch ist die verflixte Hoffnung immer wieder anwesend.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Jetzt vorhin habe ich erfahren, dass sie sich nicht mehr mit mir treffen will, weil sie mir einfach keine falschen Hoffnungen machen will. Oder anders ausgedrückt findet sie es doof, weil sie denkt, dass es falsch rüberkommt, wenn sie nicht darüber nachdenkt, was sie tut und ich halt in dieser Verliebtheit-Situation bin. Ich habe ihr aber dann gesagt, dass das alles nicht so schlimm ist und wir von mir aus so weitermachen könnten wie immer, was sie dann auch in Ordnung fand.

Im Nachhinein denke ich mir aber, dass das doch von mir ein Fehler war oder?
Im Prinzip leide ich doch somit freiwillig immer wieder.

Was würdet ihr mir raten zu tun?

Erstmal alle Achtung vor dem Mädel das offenbar in der Lage ist die Situation zu erfassen und Signale richtig zu deuten!

Du selbst hast auch erkannt das es soweit ganz richtig ist - gleichwohl kann ich verstehen das du sie sehen möchtest obwohl du anschließend leidest!:flennen: Allerdings ist das auf Dauer wirklich äußerst kontraproduktiv, es besteht die Gefahr das du dich da reinsteigerst - das wird dir überhaut nicht gut tun!:geknickt:

In meinen Augen handelt das Mädel richtig - auch du hast verstanden was Sache ist aber dir fällt es schwer...

Einen Rat hab ich noch - bin mir aber allerdings ziemlich unsicher ob das ein guter Ratschlag ist!:ashamed: Und zwar:

Vielleicht könntest du besser abschließen wenn du definitiv Bescheid wüsstest; du schreibst sie hat ihr "Desinteresse" nur angedeutet aber nie ausgesprochen... eigentlich sollte die Situation trotzdem eindeutig sein aber gut...

Evtl. wäre es hilfreich wenn sie es dir ins Gesicht sagen würde das kein Interesse besteht - dann hättest du zumindest Gewissheit, gleichzeitig bringst du sie aber auch in eine schwierige Situation; ich vermute mal ihr tut die Situation auch persönlich ziemlich leid für dich; aber Gefühle kann man leider nunmal nicht erzwingen.:geknickt:
 

Benutzer92339 

Verbringt hier viel Zeit
Nunja, also sie meinte, dass sie es auch schade findet, dass aus uns anscheinend nichts wird. Und wenn sie mir halt sagt, dass sie mir einfach keine falschen Hoffnungen will...
Wäre aber trotzdem vielleicht nicht allzu verkehrt, damit ich verstehe, dass meine Hoffnungen völlig umsonst sind..
 

Benutzer93409 

Benutzer gesperrt
Irgendwie habe ich dann aber auch noch diesen Gedanken im Hinterkopf, dass wenn ich mich von ihr abwende, vielleicht die Chance verpasse, dass sie doch noch will. Dabei wird das realistisch gesehn wohl nie eintreffen, dennoch ist die verflixte Hoffnung immer wieder anwesend.

Ich befürchte, dass das nichts wird. Sie hat dich auf jeden Fall gern, soviel ist sicher, aber ich glaube nicht, dass sie dich liebt.
Sie möchte dir nicht weh tun, was zeigt, dass du ihr nicht egal bist.
Mehr aber auch nicht. Ich bin davon überzeugt, dass es ihr schwer fällt, so wenig Kontakt mit dir wie möglich zu "unterhalten".

Ich denke, du solltest sie komplett aus deinem Leben löschen und dir einfach eine andere suchen. (leicht gesagt, extrem schwer umgesetzt)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren