Führerschein mit 17 und Fiat Stilo

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
huhu,

also meine eltern überlegen sich grade ob ich nicht den führerschein mit 17 machen könnte, sodass ich dann in ihrer begleitung oder begleitung meines freundes (dann 23 und 5 jahre autofahrer) fahren könnte.

was haltet ihr davon? ist das juristisch immer möglich?



joa und was haltet ihr vom fiat stilo? *gg* den hätte ich nämlich sehr gerne... isn hübscher kerl, der stilo, find ich *g*
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Halte ich persönlich nichts von. Allein wegen der Tatsache, dass ein Erwachsener ebenfalls einen Kurs machen muss und ich es mir nicht erklären kann wie es möglich sein soll, den Wunsch eigenständig Fahren zu wollen und Erfahrungen zu sammeln, mit dem Zwang der Aufsicht zu vereinen.

Beispiel eins: Ich möchte heute Abend in Club XYZ, und zwar am liebsten mit dem Auto. --> ?!?!?! :ratlos: :grrr:
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Neptune schrieb:
Halte ich persönlich nichts von. Allein wegen der Tatsache, dass ein Erwachsener ebenfalls einen Kurs machen muss und ich es mir nicht erklären kann wie es möglich sein soll, den Wunsch eigenständig Fahren zu wollen und Erfahrungen zu sammeln, mit dem Zwang der Aufsicht zu vereinen.

Beispiel eins: Ich möchte heute Abend in Club XYZ, und zwar am liebsten mit dem Auto. --> ?!?!?! :ratlos: :grrr:


also ich hätte das auto dann praktisch 3-4 monate vor meinem 18, einfach zum eingewöhnen. zum weggehen oder so brauch ichs net oder ich würde eben hinfahren, meine eltern zurückfahren und mich wieder abholen. einfach nur so zum gewöhnen.
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Verstehe. Na gut, dann spreche ich mal für mich: Ich persönlich denke, die Erfahrungen, die ich _alleine_ in _meinem_ Wagen ohne Aufsicht gesammelt habe, waren für mich von Bedeutung. Ich wüsste nicht, wie es gewesen wäre mit so einer 3-4 monatigen Eingewöhnung inklusive Elternteil [beliebig auch jemand anderes] an der Seite. Ich kann mir vorstellen, dass dies vor allem hilfreich ist für gewisse Personen die vll. zu Panik/Unsicherheit und gefährlicher "Übervorsichtigkeit" am Steuer neigen. Da denke ich, kann es helfen. Etwas mehr Selbstsicherheit und das Gefühl, eher ein Teil des fließenden Verkehrs zu sein, ist doch oft ein Problem am Anfang.
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
jopp genau wegen sowas :smile: aber dann eher dass ich nicht zu schnell fahre...denke eher dass ich dazu neige :geknickt:
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Das sagt wohl jeder, spätestens bei einigen KW unter der Haube oder wenn man mal einen Wagen aus dem Park des alten Herren entführen darf. Leider hört die Polizei da wenig, der Blitzer noch weniger drauf :zwinker:.

Man muss sich eben auch an Geschwindigkeiten gewöhnen und der Tatsache ins Auge sehen, dass man Probezeit hat.
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ja sicher zumal es auch gefährlich ist. aber ich werde ja mit 18 einen fahrkurs geschenkt bekommen, am nürbugrring ist das glaube ich, da lernt man wie man in gefahrensituationen richtig reagiert. kennst du bestimmt.
 

Benutzer41315  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es so kurz vor deinem 18. Geburtstag ist, dann kann man das ja machen. Ansonsten finde ich den Führerschein mit 17 auch nicht so überzeugend.

Und zum Fiat, ich hatte auch mal einen, also "Fehler in allen Teilen" kommt nicht von ungefähr :zwinker:
 

Benutzer34748 

Verbringt hier viel Zeit
ich finde das quatsch und geldmacherei mit dem 17er führerschein.
der fiat stilo ist der einer der wenigen mit dem 500er der nach was gescheitem aussieht.
fahrsicherheitstraining sollte man erst 1 jahr nach fahrpraxis machen, da es sonst nicht soviel bringt.

(geschichte am rande : ich auf 2200 meter auf dem berg in italien nur schlechter schmaler schotterweg und welches auto steht da oben fiat 4x4. da dachte ich auch respekt.)
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde dir auch empfehlen, so ein Fahrsicherheitstraining nach etwa einem Jahr erst zu machen.

Ich habe ein Seminar mitgemacht was speziell für Anfänger war und eben am Anfang stehen sollte, dann habe ich ein weiteres Fahrtraining von Bmw, was ich erhalten habe, mitgemacht.
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ok @ erst nach einem jahr.

naja fehler in allen teilen oder für italiener ausreichende technik is doch schon uralt und kommt eher aus ner zeit wo viele kleinwagen schrottkarren waren oder? *gg* wenn man sich in der toskana mal die alten 500erter fiats anguckt, gehn die doch ganz schön ab noch *gg*
 

Benutzer41315  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Also der Standardspruch in der Fiat-Werkstatt war "Das ist ein Verschleißteil, das muss halt irgendwann einmal ausgetauscht werden....naja, bei ihnen ist das jetzt natürlich sehr früh, das passiert normalerweise nicht, aber das müssen wir halt jetzt austauschen."

So nach dem fünften Mal bekommt man dann so seine Probleme mit dem Spruch. :madgo:

Und wenn man bei einem (fast) Neuwagen die ersten beiden Male nicht durch den TÜV kommt (mit derselben Macke, die eigentlich behoben war), nun ja, man verliert so sein Vertrauen in die Qualität der Marke.
 

Benutzer17548  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Moin,

also der Fiat Punto meiner Freundin ist ein ganz braver Floh mit 55 Ps.
Motor ist robust und relativ einfach zu pflegen.

Gerade die FIRE Motoren (steht für Fully Integrated Robotized Engine" sind ausgereifte Konstruktionen. Da spricht nichts gegen einen Fiat, ausser das der Wiederverkauft evtl. nicht sooo toll ist. Dafür sind sie aber auch recht preiswert, vor allem wenn man gebraucht kauft.
 

Benutzer5902  (34)

Verbringt hier viel Zeit
führerschein mit 17 find ich quark .. ob deine eltern immer ihre zeit opfern, um mit dir zu fahren? naaaja .. hab gehört, dass es im endeffekt auch mehr kostet? aber kA, ob da was wahres dran is.
das eine jahr kann man dann auch noch warten :smile:
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bamba schrieb:
führerschein mit 17 find ich quark .. ob deine eltern immer ihre zeit opfern, um mit dir zu fahren? naaaja .. hab gehört, dass es im endeffekt auch mehr kostet? aber kA, ob da was wahres dran is.
das eine jahr kann man dann auch noch warten :smile:

meine eltern opfern so ihre zeit um mich überall hinzufahren *gg* is im endeffekt also wurscht *gg*
 

Benutzer5902  (34)

Verbringt hier viel Zeit
achsoo .. wenn sie dich eh überall hin fahren, isses ja wurscht, wer fährt .. :smile:
dachte nur, dass du bspw. grad zum supermarkt einkaufen willst mit dem auto und deine eltern haben grad keine lust/zeit oder so :smile:
 

Benutzer26729  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bamba schrieb:
achsoo .. wenn sie dich eh überall hin fahren, isses ja wurscht, wer fährt .. :smile:
dachte nur, dass du bspw. grad zum supermarkt einkaufen willst mit dem auto und deine eltern haben grad keine lust/zeit oder so :smile:

nee zum glück net :smile: das mitfahren is kein problem...


gibts hier keinen stilo-fahrer der was gutes von dem auto sagen kann? :grin:
 

Benutzer38124  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Alvae schrieb:
huhu,

sodass ich dann in ihrer begleitung oder begleitung meines freundes (dann 23 und 5 jahre autofahrer) fahren könnte.

Muss der Mitfahrer nicht mindestens 30 Jahre sein und 5 Jahre den Führerschein haben ?

Gruß,
Perrin
 

Benutzer21122  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Bei Fiat Stilo muss ich immer an diesen 78jährigen Opi bei Günter Jauch denken, der ein paar Hunderttausend gewinnt und auf die Frage, was jetzt sein größter Wunsch sei, in breitestem Sächsisch antwortet: "Ein Fiat Stilo". Allgemeines Erstaunen - kann er das ernst meinen ? :bier:
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Perrin schrieb:
Muss der Mitfahrer nicht mindestens 30 Jahre sein und 5 Jahre den Führerschein haben ?
Ich habe mich auch schon gefragt, ob du, Alvae, über alle Bestimmungen des Führerscheins mit 17 Bescheid weisst. ICH behaupte nicht, alles zu wissen und es kann sein, dass die Punkte inzwischen wieder verworfen wurden, aber davon gehört hatte ich auf jeden Fall:
- es gibt nur 3 Personen, die du als Beifahrer auswählen darfst
- diese 3 Personen müssen ein bestimmtes Alter haben (und darauf bezieht sich mein Zitar von Perrin... bist du dich sicher, dass das schon mit 23 ist?)
- diese 3 Personen müssen nen speziellen Lehrgang dafür besuchen (der mit Sicherheit ordentlich kostet!)
- diese 3 Personen dürfen keine bzw nur sehr wenige Punkte in Flensburg haben
- du darfst nicht bei Dunkelheit fahren! (zumindest galt das zu der Zeit, als ich mich damit beschäftigt habe)

das sind die rechtlichen Sachen, die mir auffallen.
Außerdem: Ich hätte meine Eltern umgebracht oder das Auto bewusst gegen einen Baum gesetzt, wenn die VOR meinem Führerschein schon mit mir gefahren wären und gemeint hätten, sie könnten mir was beibringen oder müssten mich berichtigen. "Halt mehr Abstand!" "Fahr langsamer!" "Schleich nicht so!!!" "BREMSEN!!!! Warum bremst du immer so spät?!" "Warum machst du den Scheibenwischer schon an?!" "Warum blinkst du schon?!" "Warum blinkst du noch nicht?!" etc :grin: :grin: :grin:
Ganz im Ernst, mein Fahrlehrer war der beste Beifahrer, den ich je hatte :grin: Meine Eltern sind nur dann zu ertragen, wenn die etwas getrunken haben. Und das, obwohl ich bei ihrem Fahrstil die Hände über'm Kopf zusammenschlage :grin:

Ist das Geld für die Lehrgänge für deine Beifahrer es wirklich für eine derart kurze Zeit (du hast den Führerschein erst kurz vor deinem 18. Geburtstag! Das wären auch nicht mehr viele Fahrstunden!) es wirklich wert? Wäre es nicht besser in richtige Fahrstunden investiert, bei einem Fahrlehrer der dir so kurz vor der praktischen Prüfung einfach nochmal die möglichen Prüfungsstrecken zeigt und Tipps gibt, welche Fehler du vermeiden kannst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren