Ex zurück wollen nach kurzer Beziehung?

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,
Hab mich schon ein wenig in das Thema reingelesen und bin dennoch unsicher.

Wir haben 16 Jahre Altersunterschied( ich 26 er 42), waren nur 6 Wochen zusammen, haben uns davor nur kurz vorher kennengelernt.( da wir über die Beziehung uns kennenlernen wollten, ist ja ein ständiges Kennenlernen). Er wollte sofort eine richtige Beziehung, nach kurzer Skepsis, bin ich drauf eingegangen. Es hat sich gut angefühlt und das alles vom Eindruck unfassbar gut gepasst hat.Bissl voreilig fand ich das Thema “ setzt die Pille ab wg. kind“ ( worauf ich immer nur sagte, so schnell nicht).Wir sind beide etwas dominant aber auch entspannt mit sanfter seite allerdings ist er etwas „rigoros“ was Entscheidungen angeht,brauchen sonst auch unseren Freiraum (er ist z.B.Selbstständig) an meiner Reife hat er vorher nie gezweifelt.
Er ist ein Gefühlsmensch und emotional, daher kamen von ihm schneller „Gefühle“ und Ernsthaftigkeit. Seiner Mum hat er auch schon von mir erzählt( Begeisterung hält sich in Grenzen wegen dem Alter,) meine Eltern noch nicht.

Das Problem:
Er wohnt zur Zeit bis er ein Haus gefunden hat (was seine Eltern bezahlen und er in deren „Schuld“ steht)in der Kanzlei seines Stiefpapas, daher 0 Privatsphäre. Seine Eltern platzen immer rein Abends und sie ignorieren seine bitte um Privatsphäre, daher ist er deswegen ziemlich fertig. Aufgrund der selbstständigkeit geht er oft mit Eltern geschäftlich essen, weswegen oft unsere Treffen platzen.hab immer viel rumgemault, dass die treffen nicht klappen, auch wenn ich gesagt hab, es ist okay bei geschäftlichen. hab ein paar Aktionen gebracht die ihn zweifeln lassen( und nicht mehr so sicher war mich sehen zu wollen denke ich mal) dadurch vl. Gefühle niedergemacht hab. Wenn wir uns gesehen haben, war alles gut. Es war kein Treffen möglich mit fester Uhrzeit ( berufsbedingt aber auch weil er eher der spontane mensch ist) Dazu kamen meine manchmal extreme Stressmacherrei( bin einfach abends zu ihm hingefahren ohne vorwarnung, was er hasst wegen Eltern,( kenne die ja noch nicht, ist zu früh) einmal ist er da sauer geworden, wo er auch sagte, dass diese Druckmacherrei zu viel ist.Er hat sich über spontane besuche zwar gefreut aber nicht wenn die Eltern da waren. aufgrund meines adhs( was er noch nicht weiß) hab ich immer ihn mit intensiver Kontaktsuche erdrückt oder war auch manchmal sehr unfreundlich zu ihm, er war dennoch sehr geduldig und lieb.hab ihn manchmal mit 4 anrufen hintereinander genervt, Was einfach zu extrem war. Dann gabs tage wo ich normal entspannt war und Freiraum gab und wenig Kontakt fabriziert habe.Nun hat er schlimmen Stress wo er nicht drüber reden wollte, tageweise handy aus, frisst es in sich rein.
Hatte auch schon über das Verabreden mit ihm drüber gesprochen und er nahm dann meine zweifel ernst wollte eine lösung suchen, aber auch da hab ich rumgemault, anstatt ihm die chance für eine lösung mal zugeben.
Nun die Trennung:
Hatte 4 mal angerufen weil wir uns 3 tage vorher verabredet haben( weil er mich vermisst hatte und er das Treffen vorgeschlagen hat) danach hatte er ne Trennungsnachricht geschickt: es tut ihm so weh weil er Gefühle für mich hat, er mich aber gehen lassen muss, weils besser für mich is.Er ist zu alt für mich. Er zweifelt und fühlt sich unwohl in meiner Gegenwart weil er immer daran denkt das ich erst 26 bin. Und ich mit meinen Herz jemand anderen verdient habe. Es tut ihm so weh mich gehen zu lassen.Hatte darauf geantwortet, das ich ihn will und das alter keine Rolle spielt da wir auch gefühle haben. Bin mir sicher das wir das hinbekommen hätten.
Also: Es ist definitiv nicht zu entschuldigen, dass er mich nicht so doll behandelt hat, obwohl er eine Beziehung so schnell wollte und ich hab offensichtlich dazu beigetragen das er zweifelt da mein verhalten manchmal auch extrem war. Wir hätten einfach mal richtig reden sollen denk ich mal? Weil unser einziges Problem war die Kommunikation zu Verabredungen.

jeder sagt, der verarscht mich und ist feige. Kann ja sein logisch wärs, dennoch denke ich: Kann verstehen das er ein wenig Arsch ist wenn er stress hat und er hat mir auch manchmal gesagt „ hab noch zutun gib mir freiraum drängel nicht so“.bin da auch manchmal so.Ich denke, dass seine gefühle schon echt sind. vermute einfach, er massive Probleme hat und mit Kombination seiner Eltern und meiner Druckmacherrei zuviel war. Weil manche dinge wie" kinderwunsch" sich widersprechen ( wobei ich dass als "naives Gelaber " abstempel).
warum macht man sonst sein handy 1 Woche aus,( mich könnte er ja blockieren) Erreichbarkeit ist sein Existenzgrundlage als selbstständiger?
Daher will ich zumindest einmal probieren um ihn zu kämpfen. ihm zu zeigen ich bin die entspannte person die er kennt(da ich mich nie von ihm abhängig gemacht hab) und das unter der promisse er einfach mich mehr priorisiert(möchte nach wie vor von ihn respektvoll behandelt werden.) Dann sollte das klappen.Zumal ich auch eigentlich eine entspannte Beziehung will wie er.

Wie lange denkt ihr soll ich ihn noch in Ruhe lassen? & was schreiben? Kontaktsperre hab ich seit fast 2 Wochen. Zulange warte ist glaube ich auch nicht gut( Da wir nur 6 Wochen zusammen waren)Es gab keine Antwort auf meine Antwort der Schlussmachmail, (war abzusehen, da er rigoros mit Entscheidungen ist)seitdem lasse ich ihn in Ruhe =Kontaktsperre.

Was denkt ihr?
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das klingt nach 6 sehr anstrengenden Wochen :dizzy:
Ich glaube, ihr passt mit euren Vorstellungen einfach nicht zusammen und es wird genauso weiter gehen. Lass es lieber darauf beruhen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also bestenfalls wenn seine Verhältnisse geklärt sind und er unabhängig von seinen Eltern ist, könntet ihr noch mal aufeinander zugehen. Aber ich denke nicht, dass das in absehbarer Zeit so sein wird, von daher würde ich darauf nicht warten und das ganze abhaken.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Hallo ihr beiden,

Danke für die Antworten :smile: zu 1. Naja wir passen schon mit den Vorstellungen zusammen haben ja auch die gleichen Zukunftspläne. Das einzige Problem das wir haben ist die schwierige Kommunikation bzgl. Treffen und die kommt wohl durch seine Zweifel weil ich ihn diese gegeben habe, ansonsten wûrde das glaube ich etwas besser laufen. Wenn er da beigibt klappt das. Bei den Treffen selbst ist ja alles perfekt.
[doublepost=1599123298,1599123095][/doublepost]
Also bestenfalls wenn seine Verhältnisse geklärt sind und er unabhängig von seinen Eltern ist, könntet ihr noch mal aufeinander zugehen. Aber ich denke nicht, dass das in absehbarer Zeit so sein wird, von daher würde ich darauf nicht warten und das ganze abhaken.

Ja da hast du recht nur gibt es diesen Mann nur mit Stress alleine weil er ja schon einen stressigen Job hat und das kann ich gut verstehen, hab manchmal auch solche Phasen und weiß wie wichtig verständnis der anderen dann sind und ich mag ihn ja zeigen, dass wir das hinbekommen und ich diese Situationen durchstehen kann. Daher will ich zumindest einmal probieren um ihn zu kämpfen und eine Lösung präsentieren. Wenn er dann immer noch ablehnt, dann ist das so und lasse ihn gehen.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich finde, ein Mann mit 42 sollte bedeutend unabhängiger sein!

6 Wochen mit so viel Stress... nee also da hätte ich schon keine Lust mehr. Am Anfang einer Beziehung ist doch alles rosarot. Wie soll das dann erst werden, wenn ihr länger zusammen seid?

Also ich wäre da wirklich froh, wenns früher auseinander geht und ich emotional noch nicht so viel investiert hab.

Er fordert gleich ein Kind von dir, ist aber mit 42 noch von seinen Eltern abhängig. Nee also da wäre ich ohnehin von Anfang an weg und spätestens jetzt wäre meine rosarote Brille verschwunden und ich würde mich anderweitig orientieren.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Ich finde, ein Mann mit 42 sollte bedeutend unabhängiger sein!

6 Wochen mit so viel Stress... nee also da hätte ich schon keine Lust mehr. Am Anfang einer Beziehung ist doch alles rosarot. Wie soll das dann erst werden, wenn ihr länger zusammen seid?

Also ich wäre da wirklich froh, wenns früher auseinander geht und ich emotional noch nicht so viel investiert hab.

Er fordert gleich ein Kind von dir, ist aber mit 42 noch von seinen Eltern abhängig. Nee also da wäre ich ohnehin von Anfang an weg und spätestens jetzt wäre meine rosarote Brille verschwunden und ich würde mich anderweitig orientieren.
Ja so wie du schreibst denke ich sonsz auch. Kurze Aufklärung vielleicht. Er ist eigentlich nie von denen Abhängig. Da er seine eigentliche Wohnung eigentlich 200 km weg von seinen Eltern 20 Jahre hatte. Ist nur eben jetzt hoch zu seinen Eltern im neuen Tätigskeitraum umgezogen. Und nur jetzt gerade kurzfristig abhängig, um neue Kunden zu generieren und das Haus wird von der Stiftung der Eltern ( die haben mehrere Firmen) bezahlt, er kann alle Sanirungsarbeiten ( er ist selbstständiger Handwerker) der Stifung in Rechnung stellen und wohnt dort auch noch Mietfrei. Bei so einen Angebot würde ich mich auch mit meinen Eltern gut stellen wollen. Vielleicht das zur Aufklärung warum er einen auf Muttersohn macht würde der ernsthaft bei seinen Eltern wohnen und er würde IMMER nur die Eltern in den Hintern krabbeln, wäre ich auch schon lange weg
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, ich möchte erstmal nur auf einen Aspekt eingehen, die Selbstständigkeit. Sie bedeutet eine völlig andere Lebenssituation wie ein normales Arbeitsverhältnis, besonders in den ersten Jahren. Sie erfordert die volle Unterstützung des Partners, und schränkt das Privatleben und die Partnerschaft ein. Ein Punkt wäre zu überlegen, ob du dazu bereit bist, und ob es zu deiner Lebensplanung passt.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Hallo,

Ja genau das ist so, es ist eine völlig andere Lebenssituation und ich wäre dazu auf jedenfall bereit. Ich bin nebenberuflich auch selbstständig( aber hab damit nicht soviel stress wie er, ) weiß aber wir es ist selbstständig zu sein, weswegen ich soviel Verständnis für ihn aufbringe.. Wie gesagt meine Lebensplanung passt mit ihm überein. Würde zu ihm ziehen und kann meinen Job auch bei ihn ausüben ( hab Homeoffice ).
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das würde aber auch bedeuten, das du weiter damit leben müsstest, dass er wenig Zeit für dich hat, nicht alle Verabredungen einhalten kann etc.
 

Benutzer177465  (36)

Benutzer gesperrt
Ne, das einzige Problem ist nicht eure schwierige Kommunikation. Euer Problem sind gänzlich unterschiedliche Ansichten in diesem punkt:

Ihr seit 6 Wochen zusammen und er sagt dir "lass Pille weg, wg Kind" Du findest das ein bisschen früh, ich finde das ist ein Grund 100 km unbekannt zu verziehen...
Er weiß nicht, dass du adhs hast und, und, und...

Das würde alles in einer atomaren Superkatastrophe enden...

Such dir jmd der passt!
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Das würde aber auch bedeuten, das du weiter damit leben müsstest, dass er wenig Zeit für dich hat, nicht alle Verabredungen einhalten kann etc.
Das ist kein Problem. Mir reicht es, wenn wir uns 1x/Woche nur sehen oder wenns halt garnicht geht, dann eben nicht. Kann keine Klette gebrauchen wocman sich jeden Tag sieht, es sei denn wir ziehen später zusammen dann ist das was anderes. Im Sommer hab ich manchcmal beruflich solche Phasen wo ich auch mal ne Woche weg bin daher sehe ich das entspannt.
[doublepost=1599133414,1599133242][/doublepost]
Ne, das einzige Problem ist nicht eure schwierige Kommunikation. Euer Problem sind gänzlich unterschiedliche Ansichten in diesem punkt:

Ihr seit 6 Wochen zusammen und er sagt dir "lass Pille weg, wg Kind" Du findest das ein bisschen früh, ich finde das ist ein Grund 100 km unbekannt zu verziehen...
Er weiß nicht, dass du adhs hast und, und, und...

Das würde alles in einer atomaren Superkatastrophe enden...

naja das mit dem ADHS kann ich ihm ja sagen. Was meinst du mit den 100 km verziehen.?? Das kind bekommt er mit mir , sobald die Beziehung stabil ist und ich ihn das bewusst mache, dass man in einer gefestigen Beziehung erst ein Kind in die Welt setzt.?

Such dir jmd der passt!
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Du schilderst, er bittet dich, die Pille abzusetzen wegen Kinderwunsch.
Zugleich wissen seine Eltern, mit denen er unter einem Dach lebt, nichts von deiner Existenz.

Seine Eltern respektieren bereits jetzt seinen berechtigen Wunsch nach z. B. Privatsphäre nicht, überschreiten seine Grenzen bewusst, und er begibt sich mit ü40 durch Anschaffung einer Immobilie noch tiefer in deren Abhängigkeit.

Innerhalb von sechs Wochen schaffst du es nicht, ihm von deinem ADHS zu berichten, obwohl es bereits jetzt euren Umgang und eure Kommunikation beeinträchtigt.

Du schilderst, du willst keine Klette, du brauchst selbst Freiraum, aber räumst ein,
zu ihm hingefahren ohne vorwarnung
ihn manchmal mit 4 anrufen hintereinander genervt
...
Dann gabs tage wo ich normal entspannt war und Freiraum gab un

:hmm:

Ich gewinne deinen Ausführungen nach auch den Eindruck, dass er sich zwar eine Beziehung wünschen würde, aber derzeit an so vielen existenziellen Baustellen werkeln muss, dass er dem nicht die nötige Priorität einräumen kann /will.
Für mich mit einer Beziehung von nur sechs Wochen durchaus nachvollziehbar.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Du schilderst, er bittet dich, die Pille abzusetzen wegen Kinderwunsch.
Zugleich wissen seine Eltern, mit denen er unter einem Dach lebt, nichts von deiner Existenz.

Seine Eltern respektieren bereits jetzt seinen berechtigen Wunsch nach z. B. Privatsphäre nicht, überschreiten seine Grenzen bewusst, und er begibt sich mit ü40 durch Anschaffung einer Immobilie noch tiefer in deren Abhängigkeit.

Innerhalb von sechs Wochen schaffst du es nicht, ihm von deinem ADHS zu berichten, obwohl es bereits jetzt euren Umgang und eure Kommunikation beeinträchtigt.

Du schilderst, du willst keine Klette, du brauchst selbst Freiraum, aber räumst ein,

...


:hmm:

Ich gewinne deinen Ausführungen nach auch den Eindruck, dass er sich zwar eine Beziehung wünschen würde, aber derzeit an so vielen existenziellen Baustellen werkeln muss, dass er dem nicht die nötige Priorität einräumen kann /will.
Für mich mit einer Beziehung von nur sechs Wochen durchaus nachvollziehbar.


Ja weil ich nach zum dem Zeitpunkt 3 Wochen Beziehung zu früh für ein Kind finde.. die Beziehung soll erstmal gefestigt sein.
Ja doch seine Mutter weiß ja das es mich gibt, wie ich schrieb ( die ist nur noch skeptisch weil ich soviel jünger bin, was sich vielleicht ändert wenn sie mich persönlich kennenlernen würde)
Naja mir ist das Thema AdHs peinlich und wollte das erst ansprechen wenn es bissl entspannter gewesen wäre...

Ja es wiederspricht sich das ich da einfsch hingefahren hab und so druck gemacht habe, das habe ich auch eingesehen und würde das in zukunft eenn ich durch mein adhs solch einen anflug von „Aktion“ habe mich anderweitig abreagieren, damit ich ihn damit nicht stresse. Weil das packt er nicht wie man sieht und verstehe ich.

Also die Situation verbessert sich wenn er das Haus hat, da werden seine Eltern, laut ihn , ihm seine Ruhe lassen und ich bin bereit für eine Lösung damit alles entspannt läuft. Vorallen damit es nicht mit dem stress kolidiert. Aber dafür muss ich nun suf ihn mit lösung zugehen( nachdem ich ihm noch weiter in ruhe gelassen habe)
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Nur weil er schon zukunftorientiert ist? hab ihn dazu meine Meinung gesagt und dann war das Thema durch. Nur wegen so einer Aussage braucht man noch lange nicht feige zu laufen... verstehe deinen Gedankengang nicht...
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Nur weil er schon zukunftorientiert ist?
Er wäre zukunftsorientiert, wenn er Dir erzählt, dass er in x Jahren, wenn z.B. die Bedingungen Haus, Beziehung, echte Selbständigkeit usw erfüllt sind, gerne Kinder möchte.
Dir jetzt, nach ein paar Tagen "Beziehung" zu sagen, er will JETZT SOFORT ein Kind von Dir, ist naiv, kindisch, anmaßend, unverantwortlich und - sorry - komplett daneben. Wer solche Gedanken hat, kann kein guter Partner sein, da stimmen noch ganz andere Dinge nicht.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Ja so gesehen stimmt das. Nur ist er ja schon 42 und übt sich da druck mit aus. Seine Uhr tickt ein wenig schneller als meine... würde ein Jahr warten wollen.
 

Benutzer180425  (26)

Ist noch neu hier
Also um das nochmal klar zustellen, der Kinderwunsch war garnicht sein Trennungsgrund! Wir haben da 2x von gesprochen und dann war das Thema durch und er hatte Verständnis für meine Sicht und hats auch nicht mehr angesprochen weil er dann auch warten wollte. Wenn ihr meinen Thread ließt, sieht ihr das es ganz um andere Themen geht.... verstehe nicht warum da alles direkt so negativ bewertet obwohl das garnicht der Punkt ist. Ich weiß selbst das er nicht perfekt sich mir gegenüber verhalten habe, aber ich hab auch dazu beigetragen. Bin ja hier da ich hilfe brauche und nicht ein Trotzverhalten,“ wenn er nicht will gehe halt“ das mag richtig sein. aber, ich lebe nicht in der heutigen wegwerfgesellschaft und möchte zumindest versuchen um ihn zu kämpfen, weil ich weiß das gefühle da sind und wir das mit dem richtigen tipp und lösung hinbekommen. Find schlimm wenn es keinen Gravierenden Fehler gab direkt allescin frage zu stellen und nein ich bin nicht blauäugig ;-) vielleicht versteht ihr nun warum ich daran festhalte. Leider ist mir halt mit einfacher Aussage geh besser , nicht geholfen :zwinker:
 

Benutzer177465  (36)

Benutzer gesperrt
Nur weil er schon zukunftorientiert ist?

Nö, ist er nicht. Er ist grenzenlos naiv und nicht ganz normal.

Nur wegen so einer Aussage braucht man noch lange nicht feige zu laufen...

Das stimmt natürlich, feige sollte man nie sein. Habe ich allerdings auch nicht gesagt. Ich sagte, falls das nicht ankam, dass du am besten deine a Nummer änderst und in eine neue Stadt ziehst. Denn es bleibt dabei, wer dir nach wenigen Wochen mit so etwas kommt... geht gar nicht!!!
[doublepost=1599194577,1599194451][/doublepost]
Also um das nochmal klar zustellen, der Kinderwunsch war garnicht sein

Du scheinst das echt nicht zu verstehen oder? Es sollte DEIN TRENNUNGSGRUND sein, weil es einfach - sorry-- dumm ist, dir nach 3 Wochen sowas zu sagen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren