Ex-Partner ohne Grenzen - habe ich irgendwas missverstanden?

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Meine Exfrau tut ihr bestes, eine freundschaftliche Beziehung zu mir aufrechtzuerhalten; meine Ex-Schwiegermutter kommentiert meine Facebookeintraege; und eine Angehimmelte von vor ein paar Jahren, der ich nicht gut genug war, moechte mich jetzt mit ihrem Partner besuchen kommen.

Was ist denn da los?

Das sind in meinem Buch alles Leute, die mir gegenueber den ultimativen Vertrauensbruch begangen haben, und die sich darueber keinerlei Gedanken machen. Bulldozen einfach mit Vollgas quer ueber meine Gefuehle, als sei's alles nur zum Jux - diese Manoever sind ein Schlag ins Gesicht fuer mich.

Was ich nicht einordnen kann, ist - sind die so unsensibel, und begreifen nicht, wie weit die damit ueber die Grenzen des guten geschmacks gehen, oder erwarte ich zuviel von der Welt? Wer hat denn hier nun die rechte Perspektive, ich oder die?
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die "rechte Perspektive" gibt es sicher nicht, sondern persönliche Einstellungen. Klar, Fälle, in denen die Beziehung sehr konfliktbeladen war oder gar ein Partner während der Beziehung gewalttätig oder übergriffig wurde – in diesen Fällen ist es unverständlich, wenn der Ex-Partner nicht ganz aus dem Leben verschwindet.
Ich für meinen Teil denke nicht, dass meine Ex-Partnerinnen mir gegenüber den "ultimativen Vertrauensbruch" begangen hätten und käme mit all dem, was du schilderst, gut zurecht. Sie waren mal ein sehr wichtiger Teil meines Lebens und nur weil sie das jetzt nicht mehr sind, find ich nicht, dass sie völlig aus meinem Leben verschwinden müssen, wenn sie das nicht wollen.
Dir bleibt nur übrig, klar zu kommunizieren, dass du nichts mehr mit ihnen zu tun haben möchtest. Deine vormalige Schwiegermutter kannst du ja z.B. de-frienden bei Facebook.
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ganz genau. Wenn du keinen Kontakt mehr willst, dann teil das den entsprechenden Personen so mit und entferne sie gegebenenfalls aus Freundes- und Kontaktlisten.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Setz Du doch selber mal die Grenzen.
This.

Wenn Du keine Grenzen setzt gibt's keine. Woher sollen die auch wissen, dass Dich das derart verletzt und Du keinen Kontakt mehr willst? Es gibt ja durchaus Menschen, die nach Trennungen mal noch den Kontakt halten oder eine Freundschaft aufbauen. Oder die es einer ehemaligen Angebeteten nicht auf ewig übel nehmen, dass sie nicht wollte. Und mal ehrlich - eine Trennung oder ein Korb ist in der Regel kein böswilliger Akt, auch wenn's dem Abgelehnten oder Verlassenen wehtut. Ich weiß jetzt natürlich nicht, was damals alles vorgefallen ist - aber für mich klingt's eben nicht so, als ob für diese Menschen erkennbar war, dass Du nie mehr Kontakt willst, weil er Dich nur verletzt.

Ich bin ja eigentlich auch eher jemand der keinen engeren Kontakt zu Verflossenen pflegt - trotzdem verwundert mich Deine Reaktion da schon. Als "Beleidigung" oder "Schlag ins Gesicht" würde ich derlei sicher nicht auffassen. Es ist wohl schlicht der Versuch einer Kontaktaufnahme zu einem Menschen, der einem sympathisch ist und den man gerne mal wieder sehen, statt komplett aus dem Sichtfeld verlieren würde - in der Annahme dass Du was war halbwegs verarbeitet hast. Von daher: Steck die Grenzen ab und nimm's Dir nicht so zu Herzen. Bei sowas tickt halt jeder ein bisschen anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Das sind in meinem Buch alles Leute, die mir gegenueber den ultimativen Vertrauensbruch begangen haben, und die sich darueber keinerlei Gedanken machen. Bulldozen einfach mit Vollgas quer ueber meine Gefuehle, als sei's alles nur zum Jux - diese Manoever sind ein Schlag ins Gesicht fuer mich.

Wieso bist du denn dann mit ihnen auf Facebook befreundet? Wenn jemand einen ultimativen Vertrauensbruch begangen hat, rede ich weder mit dem Menschen, noch sind wir Facebookt-Freunde.

Was ich nicht einordnen kann, ist - sind die so unsensibel, und begreifen nicht, wie weit die damit ueber die Grenzen des guten geschmacks gehen, oder erwarte ich zuviel von der Welt? Wer hat denn hier nun die rechte Perspektive, ich oder die?

Für mich bist du eher zu sensibel - wenn du mit all diesen Leuten noch Kontakt hälst (z.B. mit der Ex-Flamme, die dich jetzt besuchen will), wie sollen denn diese Leute erahnen können, das du gar nichts mit ihnen zu tun haben willst?

Ich würde hier eine klare Ansage machen, dass ich keinen weiteren Kontakt will und auf FB löschen/blocken und die Sache ist erledigt.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das Problem ist fuer mich, dass diese Situationen mich voellig ueberfordern.

Die Scheidung, weil es in meiner Familie sowas noch nie gab. Ich bin in meiner gesamten Verwandtschaft der Einzige, jemals. Wie man mit einer Exfrau umgeht, ist fuer mich also ein total weisser Fleck auf der Landkarte, und ich finde die Kappung des Kontakts so absurd wie die Aufrechterhaltung. Ich kann mich also da zu gar nichts entschliessen, und finde die Situation konsternierend auf allen Ebenen.

Das mit der ehemaligen Angebeteten ist nur insofern wirr, als sie mich nun mit ihrem Partner besuchen will - wir reden hier von einer Flugreise von knapp 2000 km, keine kurze Strassenbahnfahrt. Sie reist so weit an mit diesem Mann, zu mir, demjenigen, der's nicht wurde? Wie seltsam.

Ich nehme an, Ihr seht, ich stehe gerade ziemlich verwirrt rum in meinem eigenen Leben.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Scheidung, weil es in meiner Familie sowas noch nie gab. Ich bin in meiner gesamten Verwandtschaft der Einzige, jemals. Wie man mit einer Exfrau umgeht, ist fuer mich also ein total weisser Fleck auf der Landkarte, und ich finde die Kappung des Kontakts so absurd wie die Aufrechterhaltung. Ich kann mich also da zu gar nichts entschliessen, und finde die Situation konsternierend auf allen Ebenen.
Das braucht denke ich auch einfach Zeit - und der "beste" Weg ist da eine sehr subjektive Sache. Wie wäre es, wenn Du den Kontakt mal für eine Weile ruhen lässt, bis Du merkst dass Du die Sache besser verarbeitet hast? Es scheint dir ja schon noch sehr weh zu tun und wenn da dann Aggressionen hochkommen bringt's ja auch niemandem was.

Alternativ kannst Du Dich natürlich auch "durchbeissen", den Kontakt (und Deine Gefühle im Zaum) halten und hoffen, dass sich Deine Gefühlslage mit der Zeit bessert und Du Dich daran gewöhnst - ich denke aber nicht, dass das im Moment für Dich funktionieren würde.:hmm:
Das mit der ehemaligen Angebeteten ist nur insofern wirr, als sie mich nun mit ihrem Partner besuchen will - wir reden hier von einer Flugreise von knapp 2000 km, keine kurze Strassenbahnfahrt. Sie reist so weit an mit diesem Mann, zu mir, demjenigen, der's nicht wurde? Wie seltsam.
Mei - vermutlich will sie Dich mal wieder sehen und das ganze eben mit 'ner Art Kurzurlaub mit ihrem Männe verbinden - hat für sie den Vorteil, dass er keine Eifersucht haben muss und Du von Anfang weißt, dass das ganze eben ein rein freundschaftlicher Besuch ist.

Wenn Du da keinen Bock drauf hast, dann würde ich das aber klar kommunizieren. Du bist nicht verpflichtet, den Gastgeber für die beiden zu spielen, um der Alten Zeiten willen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Danke Euch. Es hilft mir schonmal, zu sehen, dass ich nicht offensichtlich voellig schief gewickelt bin. Man bekommt so seine Selbstzweifel, hie und da. Westliche Zivilisation ist was Raetselhaftes und Kaltes fuer mich. Ich werde vielleicht einfach mal diese ganzen Themen kaltstellen und mich auf das konzentrieren, was mich gluecklich macht.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Westliche Zivilisation ist was Raetselhaftes und Kaltes fuer mich. Ich werde vielleicht einfach mal diese ganzen Themen kaltstellen und mich auf das konzentrieren, was mich gluecklich macht.
Ich muss schon sagen, wenn jemand Kontakt aufrecht erhalten möchte, wüsste ich nicht, was daran "kalt" sein sollte, ebenso, wenn man sich gegenseitig besucht. Kalt wäre es schon eher, wenn man dich einfach vergessen würde. Insofern ist deine Einstellung für mich eher rätselhaft.
Aber ja, jeder muss so glücklich werden, wie er es möchte. Also finde heraus, was dich glücklich macht.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
"Kalt" ist, wenn man so tut, als sei nichts gewesen - weder Partnerschaft, noch Bruch, und dann befreundet sein will. Diese Leute haben sich an mir vergangen. Mir jetzt mit Bambiaugen gegenueberzutreten, ist fuer mich, wie wenn ich mit dem Taschendieb zu abend essen soll, der mein Portemonnaie mitgenommen hat - ohne es zurueckzubekommen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Was ich nicht einordnen kann, ist - sind die so unsensibel, und begreifen nicht, wie weit die damit ueber die Grenzen des guten geschmacks gehen, oder erwarte ich zuviel von der Welt? Wer hat denn hier nun die rechte Perspektive, ich oder die?
Es schiene mir sehr stark von den Umstaenden abzuhaengen. Wenn Du Dich von Deiner Exfrau einvernehmlich getrennt hast, weil Ihr eben nicht mehr zusammen leben konntet, spricht ja nichts gegen eine Freundschaft. Wenn sie Dich mit Deinem besten Freund betrogen und Dich eiskalt abserviert hat, ist eine facebook-Freundschaft natuerlich absurd. Und bei der "Angehimmelten" ist es das gleiche. Wenn Ihr schon halb zusammen wart und sie Dir dann sagte, dass sie Dich eigentlich scheisse findet, waere ein Besuch mit Partner grotesk. Wenn es nur zu einer Freundschaft kam und das auch eigentlich allen klar ist, waere das nur ein Besuch unter Freunden. Und je nachdem stimmt Deine Perspektive oder ihre (mal abgesehen davon dass Perspektiven immer anstrengend subjektiv sind :zwinker:.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Es ist leider in beiden Faellen das schlimmere Szenario zutreffend. Ich muss echt einen an der Waffel haben, dass ich die noch nicht frueher abserviert habe.
 
G

Benutzer

Gast
Diese Leute haben sich an mir vergangen. Mir jetzt mit Bambiaugen gegenueberzutreten, ist fuer mich, wie wenn ich mit dem Taschendieb zu abend essen soll, der mein Portemonnaie mitgenommen hat.
Harte und eindeutige Worte. Das schreit nach endgültigem Kontaktabbruch - in sämtlichen sozialen Netzwerken und selbstverständlich auch im Real Life. Vollkommen egal, ob das in Deinem Umfeld bisher noch niemand durchgezogen hat: Dir tut es zu sehr weh, es verletzt Dich, also setze die Grenze. Aber setze sie! Tust Du das nicht, darfst Du Dich auch nicht beschweren, wenn die Leute Dir zu nahe treten. Wahrscheinlich gehen sowohl Deine Exfrau als auch Deine Ex-Angebetete davon aus, dass auch Du an einem freundschaftlichen Kontakt interessiert bist.

Wenn Du ihnen nicht mitteilst, dass der Umgang mit ihnen Dir so zuwider ist, woher sollen sie das dann wissen?
 
G

Benutzer

Gast
Willst du denn noch irgendwie mit ihnen zu tun haben ?

Wenn nicht, ignorieren. Du hast ihnen nix zu sagen und sie "bulldozen mit Vollgas über deine Gefühle".
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Nein, es gibt nichts, was ich noch mit ihnen machen moechte. Darum geht es wohl auch. Keine weiteren Plaene, sie weiterhin in irgendwelche Lebensszenarien einzuplanen, sei's auf Monitoren, oder mit Kaffeetassen. Ich werde das einfach vereisen lassen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Setz Du doch selber mal die Grenzen.
eben,so siehts aus.wenn ich es dreist finden würde,wenn sich jemand bestimmtes aus der vergangenheit wieder bei mir melden würde,na dann würd ich halt dementsprechend reagieren-und da erst gar nicht drauf eingehen bzw denen eine "nette" abschiedsmail schicken maximal.und dann wär das thema für mich durch.mit sowas vergeude ich doch nicht meine zeit...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren