Ex klingelt an der Tür

Benutzer90972 

Team-Alumni
Stellt euch vor, es klingelt an eurer Tür. Ihr geht nichtsahnend hin, öffnet und vor der Tür steht euer/eure Ex und schaut euch an. Der Besuch war nicht angekündigt und der Grund ist zunächst auch unklar (Sachen zurückbringen ist also nicht relevant). Wie reagiert ihr?

Knallt ihr die Tür wieder zu? Hört ihr euch an, was es gibt? Oder würdet ihr ganz anders reagieren?

(Gehen wir mal davon aus, dass besagte Person nicht sofort anfängt zu reden, ein Plakat mit Aufschrift hochhält oder sonstiges, sondern einfach nur da steht und ihr somit Zeit habt zu reagieren.)
 
M

Benutzer

Gast
Sie umarmen, durchknuddeln, in die Wohnung ziehen, ihr eine Flasche Fritz Kola und nen Becher Ben&Jerry's hinstellen, heulen, weil ich sie endlich wiedersehe und dann vermutlich zocken und dabei quatschen.
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Also (da ich gernell eine freundliche Person bin) würde ich sie definitiv herein bitten *g* Auch wenn ich auf einige nicht gerade gut zu sprechen bin.

Würde ihr halt etwas zu trinken anbieten und mich halt unterhalten.

p.s: Die Sache mit dem Plakat hochhalten find ich gut ^^ würde ich meiner letzten Ex sogar noch zutrauen so witzig wie sie drauf ist
 

Benutzer101478  (29)

Meistens hier zu finden
Hmm... Zur zeit denke ich nicht, dass ich sie sehen will. In einem Jahr ok :zwinker:
Aber heute nicht... Auch wenn ich eigentlich freundlich bin und so...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also zuerst mal würd ich denken "WTF, WOHER hast du meine adresse???" und ihn damit innerlich als stalker markieren... und dann wahrscheinlich die tür blockieren und ausquetschen was er will. ob ich ihn dann reinlassen würde, würd von dem dann vielleicht folgenden gespräch abhängen.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
Wie lang soll die Sache mit der Ex denn her sein? Ich meine, ob eine Woche oder zehn Jahre machen schon einen kleinen Unterschied. :zwinker:

Ansonsten würde ich sie fragen, was sie hier macht. Ich kann's nicht ab, wenn Leute unangekündigt bei mir auftauchen, sofern es sich nicht um einen Notfall handelt.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wir haben uns seit über 10 Jahren nicht gesehen und null Kontakt und er war noch nie bei mir, ich wäre schon arg perplex. Und würde wohl nach dem ersten Schock neutral fragen, was er denn hier macht (und hoffen, dass er nur gerade in der Stadt was erledigen musste und spontan vorbeigekommen ist, ohne nähere Absichten).
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Mh, die Chance, dass ich zu dem Zeitpunkt zuhause bin und auch noch selbst die Türe öffne ist wirklich verschwindend gering. Aber gehen wir mal davon aus.

Vermutlich hätte ich erstmal angst.
Ob ich ihn herein bitte hängt dann davon ab, ob ich das Gefühl habe, dass das okay ist.
Und als erstes würde ich wohl fragen, was er hier tut und was er will.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Nun - ich mag keine Überraschungsbesuche bzw. -überfälle, und in vielen Fällen reagiere ich gar nicht aufs Türklingeln, wenn kein Besuch ansteht. Ja, ich bin da eigen. :ashamed:
Mein Exfreund weiß das und würde von daher wohl - wenn er mich überraschen wollte - vor dem Haus stehen, so dass ich ihn treffe, wenn ich rausgehe. Allerdings könnte er auch einfach wie immer anrufen, wenn er mich sehen oder mit mir reden will, wir sind schließlich gut befreundet seit der Trennung... :zwinker:

Beim vorigen Exfreund wäre ich - wenn wir meine "Überfallabneigung" mal außen vor lassen - extrem überrascht, dass er Kontakt sucht. Ich weiß nicht mal, ob negativ oder positiv überrascht. Wir haben uns das letzte Mal im vergangenen Jahrtausend gesehen und keinen Kontakt mehr, von einer kurzen E-Mail zehn Jahre nach unserer ersten Begegnung mal abgesehen. Ich fände es schon interessant, mit ihm zu reden und zu erfahren, wie er mittlerweile so ist, noch gespannter, was ihn denn "zu mir treibt" bzw. warum er mich so unvermutet aufsucht. Direkt was zu klären haben wir nicht miteinander, es sind damals zwar Dinge unausgesprochen und einige meiner Fragen unbeantwortet geblieben, aber ich hege weder Groll noch Gram gegen ihn. Hab nicht mehr das Gefühl, ihm noch etwas über damals zu sagen zu haben, fänds aber trotzdem interessant, mit ihm zu reden und zu sehen, ob wir uns noch oder wieder was zu sagen haben - unabhängig von damals.
(Als er mal in einem Beitrag in einer Wissenschaftssendung zu sehen und zu hören war, er ist Forscher, da war das schon eigentümlich - Stimme, Mimik, Gestik, Art zu reden waren mir vertraut, obwohl es ja so lange her ist.)

Ach ja, zu der Besuchssache: Ich würde ihn wohl nicht hereinbitten, sondern vorschlagen, ins Café zu gehen.
Nicht aus Angst, dass er mir was "antut" oder wir uns streiten - sondern weil die Wohnung von meinem Liebsten und mir für mich etwas "Geschütztes" ist, privat, und ich mal eben jemandem so viel Einblick geben will, wie ich bin und lebe. Meine Wohnung ist nicht weiter spektakulär, aber eben "MEINS", meine Sachen, mein Stil, meine Fotos und Bilder (und die meines Gefährten). Ein Besucher erfährt allein durchs Betreten meines Zuhauses bestimmte persönliche Dinge von mir - so empfinde ich das.
Jemand, zu dem ich aktuell so viel Distanz habe wie zu diesem Exfreund, würde ich nicht sofort Zutritt gewähren, genau wie ich ihm gegenüber ja nicht sofort rausplatzen würde, wie ich heute so bin und ticke und was mir wichtig ist.

Hm, komme ich jetzt sehr verschroben rüber? :ashamed: :zwinker:
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Ausgehend von meinem ersten Freund würde ich wahrscheinlich vor lauter Schock zur Salzsäule erstarren und einfach nur dastehen und ihn anglotzen. Ich würde anfangen zu zittern und warten, dass er irgendetwas macht.

Bei dem letzten Ex würde ich allerdings sofort reagieren. Ich würde ihm die Türe sofort vor der Nase zuknallen und wenn er dann noch nicht verschwindet, die Polizei rufen. Mit diesem Mann will ich nichts mehr zu tun haben und kann mir nicht vorstellen, dass sich das in ein paar Jahren geändert haben soll.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Das kommt auf den Ex an. Den einen würd ich umarmen, ihn reinbitten und n Tee machen. Zwei andere würd ich umarmen, reinbitten und n Bier anbieten. Den Rest würd ich wohl fragen, was er will und dann weiterentscheiden.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nun - ich mag keine Überraschungsbesuche bzw. -überfälle, und in vielen Fällen reagiere ich gar nicht aufs Türklingeln, wenn kein Besuch ansteht. Ja, ich bin da eigen. :ashamed:
das sowieso :grin: wenn ich nicht post erwarte oder sonstiges klingeln stell ich mich auch eher tot als dass ich drauf reagiere.

aber ich ging jetzt mal von aus, dass ich aus irgendeinem grund - weil ich nen anderes klingeln erwartet hab - doch aufmache.
 

Benutzer105123 

Öfters im Forum
klingeln würd nicht funktionieren da sie schon seit jahren nicht mehr geht (baterie leer), richtig angenehm da man so seine ruhe hat und freund wissen das und rufen an.
sollte jedoch plötzlich ein ex unerwartet aufkreuzen wär ich wohl sehr überrascht was ich weiter mache kommt dann ganz darauf an welcher er ist.
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Ich wäre erst einmal sehr überrascht, wie er mich gefunden hat. Er kennt werder meine Adresse, noch Telefonnummern, noch irgendetwas von mir.
Dann würde ich ihn fragen was er will. Hätte er keinen triftigen Grund, würde ich ihn nicht hereinbitten, sondern ihm nahelegen, wieder zu gehen und nie wieder vor meiner Tür aufzutauchen.
Auch nach drei Jahren, die seit der Trennung vergangen sind, will ich ihn nicht sehen oder sprechen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Wie lang soll die Sache mit der Ex denn her sein? Ich meine, ob eine Woche oder zehn Jahre machen schon einen kleinen Unterschied. :zwinker:


Das habe ich extra nicht festgelegt. Bei manchen ist die (letzte) Trennung schon Jahre her, bei anderen erst ein paar Monate. Daher ist die Reaktion ja auch so individuell. :smile:


Hm, komme ich jetzt sehr verschroben rüber? :ashamed: :zwinker:

Quark! Die Einstellung zu Wohnung und Besuch kann ich absolut nachvollziehen. :zwinker:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde sie reinbitten, da das letzte mal Flaschendrehen nicht zu Ende gemacht wurde... :grin:
 
R

Benutzer

Gast
Umarmen, reinbitten und mir anhören, wieso er da ist. Würde ich mit allen so machen bis auf einen.
 

Benutzer71398  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
:ashamed: mensch wärt ihr alle lieb :confused:


ich schwanke zwischen a) tür vor der nase zuschlagen b) verfluchen oder c) tot umfallen :grin::grin:


nachm ersten schreck würd ich wohl trotzdem mal mit ihm reden :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Dem Letzten würde ich die Tür vor der Nase zuknallen und ihn wüst beschimpfen, dann in mein Kissen heulen und dann gucken, ob er vielleicht doch noch da ist. :ashamed:

Beim Vorletzten würde ich denken, dass er sich entweder von seiner Freundin getrennt hat (dann darf er reinkommen) oder meine "Regeln" nicht akzeptiert (dann darf er gehen). :grin:

Bei den anderen wäre ich ziemlich ratlos, was sie nach so langer Zeit wohl von mir wollen könnten, aber unterm Strich schon erfreut, sie mal wieder zu sehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren