Ex Freundin weicht bestimmten Fragen aus

Benutzer187402  (22)

Ist noch neu hier
Doch. Man kann dich verstehen. Man kann aber auch verstehen aus der von dir geschilderten Situation, dass du weder ihr noch dir selbst gut tust, indem du wiederholt Kontakt zu ihr suchst.
Du wirst deine erhofften Antworten von ihr nicht bekommen, geschweige denn eine erfüllende Partnerschaft.
Vielleicht ist sie zu feige, dir Klarheit zu bringen, indem sie Wahrheiten ausspricht; vielleicht poliert sie ihr Ego an dir, indem sie dich warm hält mit ihrer Hinhaltetaktik.
Es gibt aber Gründe, warum die Situation so verfahren ist wie sie ist. Dass ihr dort gelandet seid, kannst du nicht mehr ändern, wie ihr wieder da raus kommt, wie ihr heilt, kannst du mitgestalten.
Und kompletter Kontaktabbruch nach Ende einer Partnerschaft kann heilend sein.
Da ist nichts Partnerschaftliches mehr zwischen euch. Eure Partnerschaft ist vorbei.
hm danke für die Antwort, ja vielleicht sollte ich echt anfangen abzuschließen und akzeptieren das sie direkt nach kurzer Zeit wahrscheinlich einen neuen hat und mit dem jetzt alles zusammen macht
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Du schreibst selber dass sie Deine EX-FREUNDIN ist.
Eine EX muss dir gar keine Fragen mehr beantworten.
Nur weil sie es nicht explizit die gesagt hat dass Schluss ist, kann es dennoch sehr wohl zu Ende sein. Ob du willst oder nicht. Und das gilt es auch zu akzeptieren und zu respektieren. Und wie gesagt, du schreibst selber dass sie deine EX ist.
Also lass gut sein, hör auf zu klammen, ihr nachzustellen, sie ständig anzuschreiben. Was erhoffst du dir davon? Da kommt nichts mehr bei raus. Hab es ab und kümmere dich um dein Leben.
Wenn du einen harten Schlussstrich brauchst um abschließen zu können, ist das ok. Dann sprich du ihn doch selber aus. Schreib ihr ein letztes Mal, sag ihr dass du das so nicht mehr willst und eure Beziehung beendet ist, und du auch keinen Kontakt mehr möchtest. Lösch anschließend ihre Kontaktdaten, meinetwegen blockier sie. Aber hab fertig damit.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Klar kann man das verstehen, ist mir (und vermutlich den meisten) auch schon mal so gegangen. Wenn sich jemand ohne Erklärung zurückzieht tut das weh.
Und das kannst Du für die Zukunft mitnehmen. Versuch mit der Person ins Gespräch zu gehen, wenn Du Dich irgendwann mal trennst. Du siehst jetzt, wieviele Fragen offen bleiben und da braucht es manchmal auch mehr wie ein Gespräch.
 

Benutzer187402  (22)

Ist noch neu hier
Du schreibst selber dass sie Deine EX-FREUNDIN ist.
Eine EX muss dir gar keine Fragen mehr beantworten.
Nur weil sie es nicht explizit die gesagt hat dass Schluss ist, kann es dennoch sehr wohl zu Ende sein. Ob du willst oder nicht. Und das gilt es auch zu akzeptieren und zu respektieren. Und wie gesagt, du schreibst selber dass sie deine EX ist.
Also lass gut sein, hör auf zu klammen, ihr nachzustellen, sie ständig anzuschreiben. Was erhoffst du dir davon? Da kommt nichts mehr bei raus. Hab es ab und kümmere dich um dein Leben.
Wenn du einen harten Schlussstrich brauchst um abschließen zu können, ist das ok. Dann sprich du ihn doch selber aus. Schreib ihr ein letztes Mal, sag ihr dass du das so nicht mehr willst und eure Beziehung beendet ist, und du auch keinen Kontakt mehr möchtest. Lösch anschließend ihre Kontaktdaten, meinetwegen blockier sie. Aber hab fertig damit.
Danke für die Antwort, aber ich habe "Ex" extra in "" gesetzt geschrieben weil ich nicht einfach Freundin schreiben wollte, aber ja ich weiß worauf du hinaus möchtest
Jep.


Das sollte gar keine Rolle spielen. Sie geht halt anders damit um als du und das ist okay.
ja stimmt schon, leider

Und das kannst Du für die Zukunft mitnehmen. Versuch mit der Person ins Gespräch zu gehen, wenn Du Dich irgendwann mal trennst. Du siehst jetzt, wieviele Fragen offen bleiben und da braucht es manchmal auch mehr wie ein Gespräch.
Ja das werde ich, ich war eh immer die Person die über Probleme reden wollte, aber sie war eine Person die sowas nicht konnte wegen ihrer Vergangenheit
 

Benutzer6428 

Doctor How
Aaaaallso...

Um das nochmal ein bisschen aufzudröseln: Ich denke so ziemlich JEDER hier versteht dich. Ein bisschen fühle ich mich sogar extra angesprochen, auch wenn ich nie so eifersüchtig war, aber dazu etwas mehr weiter unten.
Ja..auch ich habe noch eine Weile den Kontakt zu meiner ersten Ex gesucht. Nicht sehr intensiv und auch nicht so lange, aber durchaus aus den gleichen Gründen. Sie hatte allerdings auch klar schluss gemacht. Wobei die Frage ist, ob das an deinem Verhalten etwas verändert hätte...

Mal ganz direkt gesagt: Was lässt dich tatsächlich daran glauben, dass diese Beziehung noch irgendeinen Sinn oder Grund hat? Es gibt sehr sehr konkrete Anhaltspunkte dafür, dass diese Beziehung vorbei ist und selbst wenn man maximal interpretiert, gibt es keine logische Basis dafür, dass diese Beziehung wieder aufgenommen werden kann.
Oder?

Ich will echt nicht gemein zu dir sein oder so...ich kann diese Situation ziemlich gut nachvollziehen und ich bin sicherlich auch nicht der erste, der einen Stein in die Hand nimmt, weil ich selbst erstmal einen Lernprozess durchlaufen musste und noch gut weiß wie das war.

Das ändert aber unterm Strich nichts daran, dass du noch einiges zu lernen hast, was Beziehungen angeht...
Ich schreibe das mal als Punkte auf, die mir aufgefallen sind:

  • Sie hat dich blockiert und redet nicht mehr wirklich mit dir. Das ist keine (romantische) Beziehung...das ist auch keine Freundschaft. Wenn das passiert ist es besser zu gehen. Man kann natürlich nochmal versuchen eine Antwort zu bekommen, wenn die aber nicht kommt, dann ist es vorbei.
  • Eine Beziehung lebt von Kommunikation. Wenn eine oder beide Seiten darin nicht gut sind, kann diese Beziehung auch nicht gut werden und wird immer irgendwo an der Oberfläche vor sich hin dümpeln, bis die erste kleine Welle sie zerstört. In deinem Fall hast du scheinbar versucht zu kommunizieren und sie kann es nicht. Du hast deinen Teil der Brücke bis zur Mitte des Flusses gebaut...leider reicht das nicht um auf die andere Seite zu kommen...
  • Eifersucht ist eine Verlustangst. Angst ist etwas, dass man selbst hat und sie wird auch nicht dadurch besser, in dem man den anderen dazu bringt etwas zu tun oder nicht zu tun. Zu glauben, dass das harmlose Kontakt einstellen zu einer anderen Person in irgend einer weise Eifersucht beendet ist blauäugig. Die Angst ist noch da und wird bei anderer Gelegenheit wieder an die Oberfläche zurück kommen und noch hässlicher als jemals zuvor sein. Jeder ist für seine eigene Eifersucht verantwortlich. Ja, Ängste können auch gerechtfertigt sein, aber in vielen vielen Fällen sind sie es nicht, wie bei euch...
  • Löse dich von der Vorstellung, dass eine Beziehung funktioniert wie in einem überzogenen Hollywoodfilm. Dass man sich gegenseitig Dinge verbietet, oder dass eine romantische Geste, die große Liebe wieder entfachen kann oder anderer Unsinn. Du hast eine relativ vorgefertigte Einstellung, wie eine Beziehung sein sollte. Das ist jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich in jungen Jahren und hängt auch stark davon ab, was man von seinen Eltern mitbekommen hat, leider führt es aber oft dazu, dass man sich selbst und andere versucht in diese vorgefertigten Rollenbilder zu pressen, um dann nach ein paar Jahren festzustellen, dass man sowas von gar nicht zusammen passt, weil man in diese Rollen nicht rein passt.
Wie gesagt...das soll jetzt nicht als harter Hammer kommen...es geht darum, dass du dich gerade selbst kaputt machst. Du versuchst etwas zu ändern, dass du nicht auf die Art und Weise ändern kannst, die du da gerade versuchst. Du kannst DICH ändern und wirst feststellen, dass deine Nächste Beziehung um EINIGES besser, enger und schöner wird, als das was du vorher hattest. Vielleicht kaufst du mir das im Moment nicht ab, aber im Nachhinein bin ich echt froh, dass meine erste Beziehung dann (nach viel zu langer Zeit) beendet war...denn danach wurde es ganz klar besser. Das hätte ich mir selbst kurz nach der Trennung nicht abgekauft...das ist halt das blöde mit Gefühlen....die sind halt nicht logisch...ABER man kann durchaus seine Rübe anschalten und nachdenken und dann das tun was man für richtig hält. Man ist seinen Gefühlen nicht hilflos ausgeliefert. Und noch etwas wichtiges über Gefühle: Sie sind niemals konstant und für immer vorhanden...ganz egal wie sehr sei versuchen uns das einzureden, es ist eine Lüge. Diese schlimme Zeit geht vorbei. Ganz sicher.
 

Benutzer187402  (22)

Ist noch neu hier
Aaaaallso...

Um das nochmal ein bisschen aufzudröseln: Ich denke so ziemlich JEDER hier versteht dich. Ein bisschen fühle ich mich sogar extra angesprochen, auch wenn ich nie so eifersüchtig war, aber dazu etwas mehr weiter unten.
Ja..auch ich habe noch eine Weile den Kontakt zu meiner ersten Ex gesucht. Nicht sehr intensiv und auch nicht so lange, aber durchaus aus den gleichen Gründen. Sie hatte allerdings auch klar schluss gemacht. Wobei die Frage ist, ob das an deinem Verhalten etwas verändert hätte...

Mal ganz direkt gesagt: Was lässt dich tatsächlich daran glauben, dass diese Beziehung noch irgendeinen Sinn oder Grund hat? Es gibt sehr sehr konkrete Anhaltspunkte dafür, dass diese Beziehung vorbei ist und selbst wenn man maximal interpretiert, gibt es keine logische Basis dafür, dass diese Beziehung wieder aufgenommen werden kann.
Oder?

Ich will echt nicht gemein zu dir sein oder so...ich kann diese Situation ziemlich gut nachvollziehen und ich bin sicherlich auch nicht der erste, der einen Stein in die Hand nimmt, weil ich selbst erstmal einen Lernprozess durchlaufen musste und noch gut weiß wie das war.

Das ändert aber unterm Strich nichts daran, dass du noch einiges zu lernen hast, was Beziehungen angeht...
Ich schreibe das mal als Punkte auf, die mir aufgefallen sind:

  • Sie hat dich blockiert und redet nicht mehr wirklich mit dir. Das ist keine (romantische) Beziehung...das ist auch keine Freundschaft. Wenn das passiert ist es besser zu gehen. Man kann natürlich nochmal versuchen eine Antwort zu bekommen, wenn die aber nicht kommt, dann ist es vorbei.
  • Eine Beziehung lebt von Kommunikation. Wenn eine oder beide Seiten darin nicht gut sind, kann diese Beziehung auch nicht gut werden und wird immer irgendwo an der Oberfläche vor sich hin dümpeln, bis die erste kleine Welle sie zerstört. In deinem Fall hast du scheinbar versucht zu kommunizieren und sie kann es nicht. Du hast deinen Teil der Brücke bis zur Mitte des Flusses gebaut...leider reicht das nicht um auf die andere Seite zu kommen...
  • Eifersucht ist eine Verlustangst. Angst ist etwas, dass man selbst hat und sie wird auch nicht dadurch besser, in dem man den anderen dazu bringt etwas zu tun oder nicht zu tun. Zu glauben, dass das harmlose Kontakt einstellen zu einer anderen Person in irgend einer weise Eifersucht beendet ist blauäugig. Die Angst ist noch da und wird bei anderer Gelegenheit wieder an die Oberfläche zurück kommen und noch hässlicher als jemals zuvor sein. Jeder ist für seine eigene Eifersucht verantwortlich. Ja, Ängste können auch gerechtfertigt sein, aber in vielen vielen Fällen sind sie es nicht, wie bei euch...
  • Löse dich von der Vorstellung, dass eine Beziehung funktioniert wie in einem überzogenen Hollywoodfilm. Dass man sich gegenseitig Dinge verbietet, oder dass eine romantische Geste, die große Liebe wieder entfachen kann oder anderer Unsinn. Du hast eine relativ vorgefertigte Einstellung, wie eine Beziehung sein sollte. Das ist jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich in jungen Jahren und hängt auch stark davon ab, was man von seinen Eltern mitbekommen hat, leider führt es aber oft dazu, dass man sich selbst und andere versucht in diese vorgefertigten Rollenbilder zu pressen, um dann nach ein paar Jahren festzustellen, dass man sowas von gar nicht zusammen passt, weil man in diese Rollen nicht rein passt.
Wie gesagt...das soll jetzt nicht als harter Hammer kommen...es geht darum, dass du dich gerade selbst kaputt machst. Du versuchst etwas zu ändern, dass du nicht auf die Art und Weise ändern kannst, die du da gerade versuchst. Du kannst DICH ändern und wirst feststellen, dass deine Nächste Beziehung um EINIGES besser, enger und schöner wird, als das was du vorher hattest. Vielleicht kaufst du mir das im Moment nicht ab, aber im Nachhinein bin ich echt froh, dass meine erste Beziehung dann (nach viel zu langer Zeit) beendet war...denn danach wurde es ganz klar besser. Das hätte ich mir selbst kurz nach der Trennung nicht abgekauft...das ist halt das blöde mit Gefühlen....die sind halt nicht logisch...ABER man kann durchaus seine Rübe anschalten und nachdenken und dann das tun was man für richtig hält. Man ist seinen Gefühlen nicht hilflos ausgeliefert. Und noch etwas wichtiges über Gefühle: Sie sind niemals konstant und für immer vorhanden...ganz egal wie sehr sei versuchen uns das einzureden, es ist eine Lüge. Diese schlimme Zeit geht vorbei. Ganz sicher.
Ich danke dir für diese ausführliche und sehr hilfreiche Antwort.
Das soll jetzt nicht so klingen als ob ich noch was suche um zu zeigen das wir das perfekte paar waren aber, wir hatten halt sehr viele Gemeinsamkeiten in jeder Hinsicht, gleiche Zukunftspläne und weiteres. Deshalb dachte ich halt auch weil sie es auch immer betonte das sie auch will das diese Beziehung lang hält und nicht will das ich weg bin, aber ja anscheint hat eine Kleinigkeit ausgereicht um ihr zu zeigen das es wohl doch nichts wird. Dann ist es halt jetzt so, kann ich nicht mehr ändern.

Ich werde jetzt nach vorne schauen und versuchen abzuschließen, und wer weiß vielleicht in paar Monaten/Jahren wenn wir beide mehr Zeit hatten und sie sich nochmal melden sollte, könnte man ja nochmal drüber reden und schauen. Aber nein das soll jetzt nicht so rüberkommen als wäre das so ein Hoffnungsschimmer.
Ich denke ich brauche mir ab dem heutigen Zeitpunkt keine Hoffnungen mehr machen das sie sich in nächster Zeit bei mir melden wird. Wollte es nur schreiben, weil gibt ja dieses Sprichwort "Lass es gehen, wenn es zurückkommt bleibt es für immer" oder so, egal.

Ich danke euch auf jeden fall für eure hilfreichen Antworten, und es tat gut das alles mal aufzuschreiben und mit anderen darüber zu schreiben.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich danke dir für diese ausführliche und sehr hilfreiche Antwort.
Das soll jetzt nicht so klingen als ob ich noch was suche um zu zeigen das wir das perfekte paar waren aber, wir hatten halt sehr viele Gemeinsamkeiten in jeder Hinsicht, gleiche Zukunftspläne und weiteres. Deshalb dachte ich halt auch weil sie es auch immer betonte das sie auch will das diese Beziehung lang hält und nicht will das ich weg bin, aber ja anscheint hat eine Kleinigkeit ausgereicht um ihr zu zeigen das es wohl doch nichts wird. Dann ist es halt jetzt so, kann ich nicht mehr ändern.
Ich denke nicht, dass es eine Kleinigkeit war. Vielleicht war es eine Kleinigkeit für dich. Vielleicht würdest du es ebenfalls als eine große Sache ansehen, wenn deine Ex darüber reden könnte oder wollte. Vielleicht warst du schlichtweg nicht im Besitz aller Tatsachen. Eine Kleinigkeit war es jedenfalls nicht, auch wenn es oberflächlich so aussieht. Nichts ist einfach so simpel und die wenigstens lieben wirklich und schmeißen dann alles aufgrund einer Kleinigkeit weg.
Darüber hinaus braucht es bei einem Partner deutlich mehr als "viele Gemeinsamkeiten", auch wenn das ein guter Anfang ist.

Ich will damit nicht sagen, dass sie ein verlogenes Miststück ist, dass dich an der Nase herumgeführt hat oder dass eure Beziehung die reinste Hölle gewesen sein muss. Absolut gar nicht! Ich sage aber, dass es nicht ausgereicht hat und mindestens eine große Sache gefehlt haben muss.
Ich werde jetzt nach vorne schauen und versuchen abzuschließen, und wer weiß vielleicht in paar Monaten/Jahren wenn wir beide mehr Zeit hatten und sie sich nochmal melden sollte, könnte man ja nochmal drüber reden und schauen. Aber nein das soll jetzt nicht so rüberkommen als wäre das so ein Hoffnungsschimmer.
Ich denke ich brauche mir ab dem heutigen Zeitpunkt keine Hoffnungen mehr machen das sie sich in nächster Zeit bei mir melden wird. Wollte es nur schreiben, weil gibt ja dieses Sprichwort "Lass es gehen, wenn es zurückkommt bleibt es für immer" oder so, egal.
Das klingt aber trotzdem noch nach "aufhalten einer kleinen Tür"...und ich kann es verstehen.
Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, die ich selbst gar nicht für möglich gehalten hatte, als mit meiner ersten Freundin schluss war: Du merkst nach ein paar Monaten, dass es nicht gepasst hat und du bist froh, dass es vorbei ist...
Ich danke euch auf jeden fall für eure hilfreichen Antworten, und es tat gut das alles mal aufzuschreiben und mit anderen darüber zu schreiben.
Dafür ist das Forum da. :zwinker:
 

Benutzer187402  (22)

Ist noch neu hier
Ich denke nicht, dass es eine Kleinigkeit war. Vielleicht war es eine Kleinigkeit für dich. Vielleicht würdest du es ebenfalls als eine große Sache ansehen, wenn deine Ex darüber reden könnte oder wollte. Vielleicht warst du schlichtweg nicht im Besitz aller Tatsachen. Eine Kleinigkeit war es jedenfalls nicht, auch wenn es oberflächlich so aussieht. Nichts ist einfach so simpel und die wenigstens lieben wirklich und schmeißen dann alles aufgrund einer Kleinigkeit weg.
Darüber hinaus braucht es bei einem Partner deutlich mehr als "viele Gemeinsamkeiten", auch wenn das ein guter Anfang ist.
Ich möchte jetzt mich nicht rausreden, aber möchte mich trotzdem noch dazu äußern.
In der ganzen Beziehung hatten wir so gut wie keinen Streit über Dinge die groß waren wie z.B. zu wenig liebe oder was man noch als dickes ding ansieht. Meistens nur wegen Kleinigkeiten weil wir uns über WhatsApp falsch verstanden oder ausgedrückt hatten. Sobald ich bei ihr war und wir uns die ganze Zeit gesehen haben z.B. in den Ferien über mehrere Wochen, nicht eine Auseinandersetzung. Ja man kann es natürlich auch wieder irgendwie negativ sehen aber ich hoffe du weißt worauf ich hinaus möchte. Vor dem Blockieren ist nichts vorgefallen außer das was ich erwähnte, das ich etwas angesprochen hatte was mich störte, und das wir uns missverstanden hatten in einer Unterhaltung. Klar kann es irgendwas auch noch gewesen sein was nur sie gesehen hat und es nicht ansprechen wollte aber ja das weiß ja nur sie, aber aus meiner Sicht lief nichts so krass falsch. Aber kann natürlich auch komplett blind sein und ich war einfach ein schlechter Freund.
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt für Gesprächsstoff
In der ganzen Beziehung hatten wir so gut wie keinen Streit über Dinge die groß waren wie z.B. zu wenig liebe oder was man noch als dickes ding ansieht. ...

Das heißt gar nichts. Oder - könnte man auch in Betracht ziehen: könnte darauf hindeuten, daß sie nicht klar sagt, was Sache ist.

Mal die andere Seite, auf der ich mich teilweise immer wieder erwische: es reicht manchmal ein Blick, eine eigentlich "harmlose" Bemerkung oder auch nur eine andere Reaktion, als ich sie erwartet hätte, aus, um mich massiv zu verletzen. Natürlich bin ich mittlerweile alt genug und hatte jahrelang Zeit zu lernen, mich wieder einzukriegen und den Auslöser anzusprechen und zu klären. Mußte ich aber erst lernen, ganz früher habe ich ganz oft jede Kommunikation eingestellt und nie wieder ein Wort mit den Betreffenden geredet.

Für mich waren das immer "große Sachen", auch wenn das für diejenigen, die das abgekriegt haben, unmöglich zu erkennen war.

Deswegen: denk nicht darüber nach. Du kannst da nichts machen.
 

Benutzer187402  (22)

Ist noch neu hier
Das heißt gar nichts. Oder - könnte man auch in Betracht ziehen: könnte darauf hindeuten, daß sie nicht klar sagt, was Sache ist.

Mal die andere Seite, auf der ich mich teilweise immer wieder erwische: es reicht manchmal ein Blick, eine eigentlich "harmlose" Bemerkung oder auch nur eine andere Reaktion, als ich sie erwartet hätte, aus, um mich massiv zu verletzen. Natürlich bin ich mittlerweile alt genug und hatte jahrelang Zeit zu lernen, mich wieder einzukriegen und den Auslöser anzusprechen und zu klären. Mußte ich aber erst lernen, ganz früher habe ich ganz oft jede Kommunikation eingestellt und nie wieder ein Wort mit den Betreffenden geredet.

Für mich waren das immer "große Sachen", auch wenn das für diejenigen, die das abgekriegt haben, unmöglich zu erkennen war.

Deswegen: denk nicht darüber nach. Du kannst da nichts machen.
Ja das könnte alles sein.
Habe gestern ihren Chat & ihre Nummer gelöscht damit ich auch nicht mehr in Versuchung komme ihr zu schreiben. Aber innerlich habe ich trotzdem noch das kleine verlangen zu erfahren was der ausschlaggebende Grund dafür war, aber das werde ich nie erfahren aber ja egal
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber innerlich habe ich trotzdem noch das kleine verlangen zu erfahren was der ausschlaggebende Grund dafür war, aber das werde ich nie erfahren aber ja egal

Dein Verlangen ist verständlich. Und irgendwann wird es dir dann auch egal sein, auch wenn das im Moment nur ein kleiner Trost ist. Dauert halt immer ein Weilchen, bis sich die Gefühlswelt wieder eingependelt hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren