Ewiger Single....Absprung geschafft.....und wieder zurück ins Elend

Benutzer143760 

Sorgt für Gesprächsstoff
*Die aktuelle Situation und wie es nach 6 Monaten ausgegangen ist liest ihr auf seite 2*

Hey Leute.
Vor fast einem Jahr erstellte ich diesen Thread hier: https://www.planet-liebe.com/threads/was-läuft-bitte-falsch-bei-mir.531421/

Seit dieser Zeit ist einiges passiert, in guten wie in schlechten sachen. Deswegen wollte ich mal einen neuen aufmachen.

Um den obigen Thread vielleicht kurz zusammenzufassen: Ich bin/war 27 Jungfrau, nie eine Freundin und noch kein Kuss. Also keine Seltenheit hier im Forum. In dem Thread versuchte ich das ganze dann möglichst Sachlich abzuarbeiten, warum meine Situation so ist. Die Optik habe ich für mich ausgeschlossen, Sozialer Bereich und Schüchternheit gab ich eine kleine Teilschuld. Jedenfalls bin ich damals nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen. Ich war definitiv nicht der "typische" ewige Single. Ohne Selbstverliebt zu klingen finde ich meine Optik echt in Ordnung. Ich habe viele Freunde, Hobbies und gehe oft raus feiern usw. Außerdem war ich zu dieser Zeit auch noch echt unglücklich Verliebt.

Naja kommen wir zum Spannenden Teil, was sich alles verändert hat. Und es hat sich wirklich soviel verändert das ich schon fast einen "Beziehungsrat" brauche. Das hätte ich mir vor Monaten nicht zu träumen gewagt. Trotzdem geht es mir momentan mindestens genauso schlecht. Aber fangen wir mal von vorne an.

Die beste Freundin einer guten Freundin von mir zog kurz nach Erstellung meines ersten Threads in meine Stadt. Wir unternahmen viel zusammen und verstanden uns blendend. Kurze Zeit später trennte sie sich von ihrem Freund. Sie ist ein wirklich hübsches Mädel. Bestimmt eine 8 oder so, auf irgendwelchen komischen Skalen. Im Januar fing sie dann an mich stark anzubaggern. Ich wollte vorher nichts von ihr, aber es kam dann irgendwie alles zusammen und ich lies mich drauf ein. Eines Abends waren wir dann nach einer Party alleine. Es kam zu minutenlangen küssen und heftiges Petting. Ich denke nicht das ich mich doof angestellt habe obwohl es das erste mal für mich war. Ihr schien es sehr zu gefallen. Das schrieb sie mir dann auch später.

Nächstes Kapitel ca. 1 Woche später. Wieder nach einer Party kam es zum ersten Sex. Auch hier, ich denke es hat ihr gefallen. Natürlich behaupte ich nicht der beste Stecher allerzeiten für sie gewesen zu sein. Aber ich denke nicht das sie im entferntesten gemerkt hat das es mein erstes mal war. Ich war selbstbewusst usw. Kein zu frühes kommen oder ähnliches. Naja, und nach der Nacht wurde es mehr oder weniger eine Beziehung auch wenn dies bis zum heutigen Tag niemals angesprochen wurde.

Wir schrieben und jeden Tag. Sagten uns guten Morgen, gute Nacht. Sahen uns mehrmals die Woche. Hatten oft sex. Übernachteten aber auch beieinander selbst wenn klar war das es kein Sex gab. Küsschen und händchenhalten in der Öffentlichkeit. Arm in Arm auf der Couch einschlafen. Auch wenn ich null Erfahrung hab schien dies schon sehr nah an einer Beziehung zu sein. Der einzige Unterschied war dies einfach nie angesprochen wurde. Dies ging bis heute so gute 3 Monate so weiter. Es war eine wirklich schöne Zeit. Als ewiger Single gab es natürlich die Gefahr das ich zu sehr klammere oder zu Eifersüchtig bin. Dem war ich mir bewusst. Und im enteffekt habe ich das aber geschafft das es nicht so kommt. Mein Liebeskummer von davor war wie weggeblasen.

Tja und trotzdem sitze ich jetzt hier wieder alleine und deprimiert. Was war passiert.

Ihr verhalten änderte sich die letzten 1-2 Wochen. Sie schrieb nur noch wenig und kurz und auch wenn wir uns sahen war sie sehr komisch. Also sprach ich sie drauf an. Was zurückkam war das übliche Blabla. Sie weiß gerade selber nicht was sie will und hat Bindungsangst usw. Sie möchte lieber weiter Single bleiben noch ein bisschen. Später schrieb das das mit uns ja nur was lockeres war/ist. Ich war echt verwirrt. Tatsächlich hätte ich nichmal groß ein problem mit etwas lockerem. Aber ich bin mir halt sicher das da noch mehr dahintersteckt. Wir sind dann so verlieben das alles so bleibt wie es ist. Ich habe nicht viel dazu gesagt. Wollte nicht alles schon kaputt machen. Am nächsten Tag schrieb sie mir dann und fragte wie es mir geht usw. Wir schrieben noch über belanglosen Zeug und das wars dann. Jetzt haben wir seit 3 Tagen nichts mehr von einander gehört (Die letzten 3 Monate jeden Tag ausführlich). Sie schrieb mir noch das das mit ihrem ex noch nicht ganz verarbeitet ist. Ganz am anfang erzählte sie mir aber noch das das endgültig vorbei wäre da da einfach zu viel passiert ist. Das habe ich ihr geglaubt, aber jetzt habe ich meine zweifel.

Das ich mich in diese Frau verliebt hab muss ich euch wohl nicht sagen. Aber ihr verhalten in den letzten 3 Monaten passt einfach überhaupt nicht zu der Aussage "was lockeres". Ich weiß es echt nicht. Hier mal ein paar sachen die mir aufgefallen sind:

- Sie hat MICH angebaggert und "klargemacht"
- Es gab 3 Monate lang durchgehend schreibkontakt. Morgens, abends usw. Herzchen usw usw.
- Wir sahen uns echt oft
- Übernachtungen gab es selbst wenn klar war das es kein sex gibt
- Küsschen, händchenhalten usw in der Öffentlichkeit
- Ihr verhalten im Bett. Arm in Arm einschlafen. Morgens sogar teilweise 1 Stunde zu spät zur Arbeit kommen nur weil sie noch bei mir liegen wollte (Kein sex)

Also ich bin ja komplett planlos. Aber ist das alles normal für "was lockeres"? Würdet ihr für eure Sexbeziehung zur spät zu arbeit kommen obwohl es garkein sex gibt? Wie gesagt, der Sex war gut. Aber der war nichtmal soooo oft das das irgendwie hauptreiber der "beziehung" war. Hin und wieder wollte sie das ich bei ihr übernachte aber sie war dann zu müde zum sex haben. Das ist doch alles komisch oder???

Tja, jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Durch den Freundeskreis werde ich nicht drumrumkommen sie hin und wieder zu sehen. Wie soll ich mich verhalten? Einfach so tun als wäre nichts gewesen und sie mehr oder weniger ignorieren oder ihr deutlich machen das mich das verletzt hat? Ich würde ihr so gerne schreiben wie ich das alles sehe, aber irgendwie sehe ich auch nicht ein das ich mich jetzt melde. Wenn ihr irgendwas an mir liegt soll sie sich halt melden. Sie ist natürlich in der deutlich besseren position. Sie kann problemlos jederzeit ein neuen Freund bekommen. Ich habe 27 Jahre auf diese Chance gewartet und sitze nun wieder alleine hier.

P.S Die beste Medizin gegen Liebeskummer ist eine neue Frau. Das funtioniert wirklich erstaunlich gut. Wenn aber nicht der Liebeskummer verschwindet sondern nur die Frau wechselt.......dann hat man dadurch natürlich nicht viel. Dann ist man wieder am anfang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube ehrlich gesagt, das sie ihre Trennung doch nicht zu 100% verarbeitet hat.

Klar kann man das nach außen hin so aussehen lassen, doch was innerlich ist, weiß nur sie.

Vielleicht läuft es bei ihr auf der Schiene Freundschaft plus?


Aber am besten wäre du triffst dich mit ihr, und sagst ihr das auch so, wie du es hier geschrieben hast.

Denn nur eine Antwort kann sie dir geben.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Ihr habt drei Monate lange viel, viel Zeit miteinander gebracht und habt nie über eurer Zusammensein gesprochen?
Bist du dir sicher, dass sie nie etwas in die Richtung gesagt hat? Und warum hast du selbst nicht Initiative ergriffen?

Das Verhalten der Dame zu erklären, ist nicht möglich. Es gibt mehr Möglichkeiten als man hier aufzählen kann.
Vielleicht hat sie sich nicht in dich verliebt, vielleicht wollte sie die Unsicherheit eurer unklaren Konstellation beenden oder sie möchte sich nach einer langen Beziehung mit ihrem Ex nicht binden... etc.

Dir kann ich nur raten, dich da nicht allzu sehr unter den Scheffel zu stellen. Warum ist sie bitte in einer besseren Position?
Es kann also auch durchaus sein, dass du dich während eurer Zweisamkeit permanent "gebückt" hast. Meinetwegen auch unbewusst. Ein Partner, der sich vor mir immer selbst klein macht, wäre für mich beispielsweise unheimlich unattraktiv.

Was du für dich tun kannst:
Stelle dir mal die Frage, ob du dich in der Zeit wirklich zu selbstbewusst und souverän geschlagen hast, wie du dir gerade einreden möchtest. Bist du dir sicher, dass du deine Unsicherheit und Verweiflung einfach verbergen konntest?
Wenn du die Sache für dich klären möchtest, musst du dich bei ihr melden! Das Thema bedrückt und wurmt dich doch. Wenn dir also etwas an ihr liegt, musst du dich melden. Das kann dir niemand abnehmen.
Und selbst wenn ihr nicht mehr zusammen findet, verbuche das doch nicht gleich wieder als Niederlage, sondern nimm die Erfahrungen und für deinen weiteren Weg.
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Nur weil sie nichts festes will, kann sie trotzdem das Bedürfnis nach Nähe und Kuscheln haben. Oder jemanden, der einfach für sie da ist, der zuhört, dem sie vom Tag erzählen kann. Da findet man sich sicher sympathisch, aber für eine Beziehung muss das noch nicht reichen. Ich verstehe, dass das verwirrend für dich ist, aber nur weil man wen zum Anlehnen braucht und evtl das Gefühl vermisst, einen Freund zu haben, heißt das noch nicht, dass man auch bereit dazu ist, sich tatsächlich ernsthaft auf jemanden einzulassen. Soweit ist sie anscheinend noch nicht. Für sie war das klar, für dich anscheinend nicht, da kann man keinem einen Vorwurf machen, ihr habt es nicht besprochen und eben unterschiedliche Schlüsse gezogen. Klar wünscht man sich, dass man auch in einer Beziehung ist, wenn man sich schon verhält wie in einer, aber so klar ist es leider nicht. Kenne die Situation selbst, nur ich habe mal nachgefragt, ob wir jetzt eigentlich zusammen sind, da hat er mich angeschaut wie ein Elch. Obwohl es vom Verhalten her keinen Unterschied zu einer Beziehung gab. Auch das sie damit angefangen hat, heißt nichts, sie war ja von Anfang an nicht auf eine Beziehung aus und hat nach jemandem für ihre aktuellen Bedürfnisse gesucht.

Wenn du das willst und es dir hilft, würde ich ihr schonmal sagen, dass es dich verletzt hat. Ansonsten bleibt dir nichts übrig, als hinzunehmen, dass sie gerade nicht bereit für was Neues ist. Warum siehst du es nicht ein, dich zu melden? Wenn du nichts mehr mit ihr zu tun haben willst, brauchst du das ja eh nicht. Sie wird sich höchstens melden, wenn sie versucht, wieder ein wenig Nähe zu bekommen. Oder wenn sie soweit ist und sich doch was vorstellen kann. Aber darauf würde ich nicht warten. Ansonsten würde ich versuchen, sie so weit es geht zu ignorieren, bis du damit zurecht kommst...
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also, ich spekuliere jetzt mal ein bißchen: Ich würde ihre Ansage, dass die Beziehung mit ihrem Ex noch nicht ganz verarbeitet hat ernst nehmen. Diese Trennung ist noch nicht all zu lange her und für mich der Schlüssel für ihr Verhalten.

Ich vermute, dass Du, die Sache mit Dir, da schon so ein bisserl die Lücke aufgefüllt hat, die eine beendete Beziehung hinterlässt. Deshalb diese ganzen "intimen" Momente abseits des Sex, die Dich jetzt so verwirren. Die fand sie sicher schön - als sicheres Zeichen für tiefere Gefühle würde ich sie aber nicht sehen. die beste Kur gegen Liebeskummer ist eben manchmal auch ein Mann - nur wird daraus dann nicht zwingend eine große Liebe.

Ob sich da was tut, was sie fühlt - das können wir unmöglich auf die Ferne diagnostizieren. Auch nicht mit Aussage Nummer 2 von ihr: Bindungsangst. Es kann gut sein, dass sie - so frisch aus der Vorbeziehung kommend - ordentlich Respekt davor hat wieder eine Beziehung einzugehen, sich noch nicht wieder binden will und kann, obwohl sie für Dich schon ein bisserl was empfindet, dass sie bewusst versucht, nicht gleich wieder in 'ne Liebesbeziehung zu rutschen. Es kann aber auch sein, dass da kein Potential für mehr ist und Du wirklich nur "angenehm" für sie bist und eine Lücke füllst.

Jetzt kommen wir zum klassischen Problem: Du hast da mit ihr also dieses "Affairen/Frendschaft+"-Ding am Laufen, willst aber eigentlich mehr. Sie - zumindest im Moment - aber vermutlich nicht. Im Normalfall rät man da zur Vorsicht - Du kannst das jetzt noch ein bisserl mitmachen, aber spätestens wenn Du merkst, dass sich da wirklich tiefere Gefühle bei Dir regen, würde ich Dir dringend raten die Regeln eures "Verhältnisses" zueinander zumindest mal so weit zu erklären, dass Du nicht irgendwann verarscht fühlst, wenn eben keine Beziehung daraus wird.

Sprich: Wenn's Dir ein Anliegen ist, dass nicht mit anderen Sex hat oder andere datet, dann solltet ihr dazu eine Absprache treffen. Man muss ja nicht gleich das Beziehungs-Etikett zücken, aber darauf achten, dass Du nicht nur um sie nicht zu verlieren Dinge mitmachst, die Dich im nachhinein enorm verletzen könnten, solltest Du schon.
 

Benutzer152140  (32)

Klickt sich gerne rein
Meine Vorposter haben das schon sehr schön ausgeführt.

1. Häng da nicht zu viel Herzblut in die Sache rein. Eventuell könnt ihr es im gegenseitigen Einverständnis auch locker weiterführen?

2. Redet miteinander. Besprecht euch, was zwischen euch ist und was daraus werden kann. Auch im Hinblick auf Sex mit anderen (offene Beziehung) etc. Entscheide dann, wie du empfindest.

3. Sofern es für dich zu emotional ist und ihr euch nicht einig seid, was ihr möchtet, solltest du dir natürlich Gedanken machen, wie es weitergeht (ggf. Abstand, bzw. "Trennung"?).

4. Ich wäre an deiner Stelle erst mal auch enttäuscht. Aber sieh es positiv: du hattest tolle Erfahrungen, auf die du lange Zeit gewartet hast. Und hat es dir nicht gezeigt, wie plötzlich sich das Blatt wenden kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer143760 

Sorgt für Gesprächsstoff
Es wäre ganz gut wenn ihr vielleicht schreibe würdet ob die sachen die ich beschrieben hab,
noch normal für "was lockeres" sind. Wie gesagt, ich habe keine Erfahrung, aber wenn
es nur ums bett ging, warum macht sie dann noch soviel anderes zeug mit mir? Kuscheln bis zum geht nicht mehr
, in der Öffentlichkeit quasi als paar auftreten usw usw.

Wir haben jetzt wieder kontakt, sie hatte mir nach 5 Tagen geschrieben. Aber
es ist alles sehr kühl von ihr. Von ihr selbst kommt jetzt wieder garnichts.
Sie hält sich so kurz wie möglich usw. Wie kommt der plötzliche Sinneswandel?
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das das für sie von anfang an nur was lockeres war.

Außerdem, gab es jemals einen fall wo eine frau zu einem mann gesagt hat das sie zeit brauch
und sich nicht sicher ist was sie will. Und dann ist sie irgendwann tatsächlich zu de typen gegangen
und hat eine Beziehung mit ihm geführt? Mir kommt so ein spruch immer als krasse ausrede vor.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Es wäre ganz gut wenn ihr vielleicht schreibe würdet ob die sachen die ich beschrieben hab,
noch normal für "was lockeres" sind. Wie gesagt, ich habe keine Erfahrung, aber wenn
es nur ums bett ging, warum macht sie dann noch soviel anderes zeug mit mir? Kuscheln bis zum geht nicht mehr
, in der Öffentlichkeit quasi als paar auftreten usw usw.

Ist dir der Beitrag von brainie brainie nicht Antwort genug?
Aber ja, auch ich habe schon kuschlige Affären geführt. Manchmal braucht man diese Art von Nähe, ohne dass tiefere Gefühle dahinter stecken. Menschen haben nicht nur sexuelle Bedürfnisse, wenn es um Körperkontakt geht. Das kann also durchaus normal sein.

Allerdings haben wir dir hier auch ein paar Fragen gestellt. Es wäre ebenfalls nett, wenn du darauf eingehen könntest.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es wäre ganz gut wenn ihr vielleicht schreibe würdet ob die sachen die ich beschrieben hab,
noch normal für "was lockeres" sind. Wie gesagt, ich habe keine Erfahrung, aber wenn
es nur ums bett ging, warum macht sie dann noch soviel anderes zeug mit mir? Kuscheln bis zum geht nicht mehr
, in der Öffentlichkeit quasi als paar auftreten usw usw.
s.o.
Ich vermute, dass Du, die Sache mit Dir, da schon so ein bisserl die Lücke aufgefüllt hat, die eine beendete Beziehung hinterlässt. Deshalb diese ganzen "intimen" Momente abseits des Sex, die Dich jetzt so verwirren. Die fand sie sicher schön - als sicheres Zeichen für tiefere Gefühle würde ich sie aber nicht sehen.
Bedeutet: Das "Päärchenmäßige Zeug" war sie aus ihrer Beziehung gewohnt, die Beziehung ist gecrasht, da war nach deren Beendigung eine Lücke. Dinge die sie gewohnt war, nach denen sie sich gesehnt hat. Diese Lücke hat sie - bewusst oder unbewusst - mit Dir gefüllt. Ob da gefühlsmäßig von ihrer Seite mehr dahintergesteckt hat, lässt sich nicht sicher sagen, es ist aber eben gut möglich, dass nicht mehr dahintergesteckt hat.
Wir haben jetzt wieder kontakt, sie hatte mir nach 5 Tagen geschrieben. Aber
es ist alles sehr kühl von ihr. Von ihr selbst kommt jetzt wieder garnichts.
Sie hält sich so kurz wie möglich usw. Wie kommt der plötzliche Sinneswandel?
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das das für sie von anfang an nur was lockeres war.
Ich vermute Du drückst ihr gerade zu viel in Richtung Beziehung, sie merkt dass Du da schon auch mit Gefühlen bei der Sache bist - ihr geht das zu schnell, sie teilt diese Gefühle nicht, deshalb hält sie etwas Distanz.
Oder:
Sie merkt, dass sich da bei ihr gefühlstechnisch auch etwas regt, fühlt sich aber nicht schon wieder bereit für etwas ernsthaftes und geht deshalb innerlich auf Distanz, um selbst nicht zu sehr reinzurutschen.

Eins dieser beiden Erklärungsmodelle wird wohl dahinterstecken. Die Antwort darauf, welches da dahintersteckt weiß aber - wenn überhaupt - dann nur sie. Kann auch sein, dass sie das gar nicht rationalisiert.
Außerdem, gab es jemals einen fall wo eine frau zu einem mann gesagt hat das sie zeit brauch
und sich nicht sicher ist was sie will. Und dann ist sie irgendwann tatsächlich zu de typen gegangen
und hat eine Beziehung mit ihm geführt? Mir kommt so ein spruch immer als krasse ausrede vor.
Warum Ausrede? Sie will oder kann gerade noch(?) keine Beziehung mit Dir eingehen und will maximal etwas lockeres, unverbindliches, ohne viel Gefühlsballast.

Wenn das für Dich nicht funktioniert - oder für sie mit Dir nicht möglich ist - ist die einzige andere Option, dass ihr getrennte Wege geht. Natürlich kannst Du sagen "Hör mal, ganz oder gar nicht, Beziehung oder nicht!" - aber im Moment wirst Du dann sehr wahrscheinlich ein "Gar nicht" ernten. Was btw vielleicht auch richtig wäre, wenn da von Deiner Seite schon so viel mehr Gefühle im Spiel sind als von ihrer.

Überleg Dir, ob Du da wie's gerade ist noch mitmachen kannst und willst, oder nicht. Eine Garantie dass daraus jemals ne Beziehung wird, gibt es nicht. Ich würde die Wahrscheinlichkeit aber eher als gering ansehen.

Kette dich gefühlstechnisch nicht zu sehr fest. Nimm lieber die Erfahrung mit, dass Dich da jemand sexuell attraktiv findet und die Zeit mit Dir genossen hat - das müsste doch Selbstbewusstsein geben, egal was da jetzt am Ende bei rauskommt. Versuch das Positive mitzunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Es gibt kein "normal" bei was lockerem, es wird gemacht, was Spaß macht und was man grade braucht. Wenn das Aufmerksamkeit in Form von Nachrichten oder Nähe in Form von Kuscheln ist, dann ist das eben so. Es geht nicht nur um Sex, sondern auch um alles andere, was einem fehlt.
Warum sie sich anders verhält? Vielleicht hat sie keine Lust mehr? Vielleicht braucht sie es nicht mehr? Vielleicht weiß sie, dass du mehr willst als sie geben kann? Vielleicht braucht sie Zeit für sich und es wurde ihr zu viel? Klar ist sie dann kühl, sie will ja nichts konkretes mehr von dir und hat kein Bedürfnis, das du stillen könntest.
Du kannst es dir nicht vorstellen, weil du es dir nicht vorstellen willst und weil es eben nicht in dein Bild von der Sache passt, weil es nicht das ist, was du tatsächlich glauben möchtest.
Manchmal muss man eben umdenken und lernen, dass in jeder Art von Beziehung nichts selbstverständlich ist und man vorsichtshalber mal ansprechen sollte, woran man ist. Ansonsten lebt jeder in seiner Vorstellung von der Sache. Die Grenzen zu dem, was eine Beziehung tatsächlich ausmacht, sind sehr verschwommen.
Dass sie sich umentscheidet kann durchaus sein. Muss aber nicht. Und eine Ausrede muss es auch nicht sein. Wozu auch? Wenn sie dich loshaben will, kann sie dich ignorieren, wenn sie dich warmhalten will, bringt ihr die Kühle nix.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich denke sie hat Angst vor einer Beziehung, weil sie in der vorigen wohl arg enttäuscht wurde.
Da spielt es auch keine Rolle ob du der treuste Hund auf Erden bist, sie sieht es einfach nicht und will nicht wahrhaben, dass es auch andere Männer gibt.

An deiner Stelle würde ich nicht aufgeben und eben nicht nach anderen Frauen Ausschau halten.
Sieht sie dich einmal mit einer Anderen, fühlt sie sich bestätigt, weil du ja auch nur so Einer bist, der sich bei der nächsten Gelegenheit eine Andere schnappt.

Natürlich brauchst du Geduld, aber es könnte sich lohnen. :smile:
 

Benutzer143760 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmmm, ja das sie sich jetzt so verhält weil sie vielleicht merkt das ich mehr empfinde klingt einleuchtent. Aber das das von
anfang an etwas lockeres war und sie so garnichts für mich empfand, das kann ich mir nach wievor nicht vorstellen.

Ein weiteres Beispiel. Eines Abends war ich extrem im stress. Sie schrieb mir und ich konnte immer nur spät und nur sehr kurz antworten. Das hatte ich ihr aber nicht geschrieben. Sie fragte dann ob alles ok sei und ich antworte nur mit einem kurzen ja.
Auch am nächsten Tag kam ich quasi nicht zum schreiben. Normalerweise haben wir uns immer guten morgen gesagt usw. Gegen Abend schrieb sie mir dann das sie glaubt das was nicht stimmt und fragte ob sie was falsch gemacht hatte. Sie schrieb das siekaum schlafen konnte weil sie darüber nachgedacht hat was ist und ob sie was faslch gemacht hatte. Auch den ganzen tag danach auf der Arbeit konnte sie sich kaum Konzentrieren. Dann hab ich das alles aufgeklärt.

Ein anderes mal hatte ich ganz sanft mal nachgefragt ob sie eigentlich noch mit anderen männern das hat was sie gerade mit mir hat.
Sie hielt mich für verrückt und meinte das ich das erste gewesen sei woran sie an dem Tag gedacht hat.

Keine Ahnung, aber klingt sowas echt nach was lockerem? Oder verarscht sie mich einfach nur? Klar, im prinzip spielt es keine rolle mehr was war,
sondern nur was jetzt ist. Aber trotzdem macht mich das stutzig. Im Prinzip ging ALLES immer von ihr aus. Sie hat mich klargemacht.
Sie kam immer zum Händchenhalten. Sie wollte das ich bei ihr übernachte selbst wenn sie ihre tage hatte usw. Auch bei Zukunftsfragen hat sie
mich immer irgendwo einbezogen. Z.b wenn es darum ging das sie viele Kinder will. Hat sie mich halt immer angeguckt und zu mir gesagt "Darauf hast du dich eingelassen". Natürlich eher spaßig, aber trotzdem.

Wie schon geschrieben. Es war gut so wie es war. Auch ohne Beziehung. Ich habe das wort Beziehung nie in den Mund genommen.
Aber trotzdem hätte das wohl wenig sinn gemacht. Denn IRGENDWANN wäre ihr ex oder ein andere toller typ gekommen und hätte ihre "bindungsangst" genommen und ich wäre dann der gearschte.

Klar gebe ich ihr macht indem ich sage sie kann jederzeit ein Freund haben und ich nicht. Aber das ist halt nunmal so.
Ich will wirklich nicht rummeckern wie schwer es doch wir männer haben und wie einfach die frauen. Echt nicht. Aber in ihrem fall ist es halt so. Sie kann zu ihrem ex oder noch zu 2-3 anderen typen zu denen sie kontakt hat und die auch was von ihr wollen.
Wenn sie weg ist sitze ich aber erstmal wieder alleine da. Das klingt vielleicht jämmerlich usw., aber leider ist das nunmal fakt.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Vieleicht ging es ihr auch einfach zu schnell wieder in eine bezuiehung zu rutschen weil sie gerade die alte noch nciht verarbeitet hat insofern lass es doch so weiter laufen wie bisher und schau was passiert
 

Benutzer152140  (32)

Klickt sich gerne rein
[...] lass es doch so weiter laufen wie bisher und schau was passiert

Das kann J jackbauer123 ja nicht. Er hat ja beschrieben, dass sich seit 1-2 Wochen alles verändert hat und nicht mehr so ist, wie zuvor.

Nach vielen Jahren des Wartens endlich das gefunden, was ihm so lange gefehlt hat. Ein paar Wochen lang einen Vorgeschmack bekommen dürfen und auf ein mal soll es das gewesen sein...

Klar gebe ich ihr macht indem ich sage sie kann jederzeit ein Freund haben und ich nicht. Aber das ist halt nunmal so.

Und ich kann auch nachvollziehen, dass du eure Beziehung asymmetrisch und unausgeglichen wahrnimmst. Denn so ist es schlichtweg. Auch wenn das natürlich in erster Linie an dir selbst liegt, wofür du aber auch nicht unbedingt viel dafür kannst. Es ist total verständlich.

Gut, dass hilft dir jetzt nicht weiter. Aber du sollst schließlich auch wissen, dass du nicht der Doofe hier bist! :smile:
Und eine Ferndiagnose und generell die Beurteilung von außen ist bei so was natürlich immer extrem schwer. Ich bin da bei Michi04 Michi04 .

An deiner Stelle würde ich nicht aufgeben und eben nicht nach anderen Frauen Ausschau halten.
Sieht sie dich einmal mit einer Anderen, fühlt sie sich bestätigt, weil du ja auch nur so Einer bist, der sich bei der nächsten Gelegenheit eine Andere schnappt.


Bleib dran, zeig ihr, dass sie dir vertrauen kann. Versuche das Beste daraus zu machen. Dann bereust du nachträglich auch nicht, dass du eventuell zu früh aufgegeben hast!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Warum gibst du ihr denn die Schuld für dein persönliches Dilemma? Soweit ich lese, hat sie dich nicht belogen oder irgendetwas vorgespielt.
Du hast dich gefühlstechnisch in etwas reingesteigert, ohne die "Formalitäten" zu klären. Passiert. Du kannst daraus nur für die Zukunft lernen. Natürlich bist du enttäuscht und fühlst dich vielleicht dumm/blind, weil du die Dinge so nicht kommen sehen hast. Jeder hier im Forum kann deine Situation nachvollziehen, aber es bringt einfach nichts, ihr die Schuld daran zu geben. Ihr hättet beide klar miteinander kommunizieren müssen.

Vor ein paar Jahren hatte ich deine Situation ebenfalls durch.
Super toller und lieber Kerl. Wir haben in den ersten zwei Monaten viel Zeit miteinander verbracht, viel unternommen, unsere Eltern kennengelernt, bekundet, wie lieb wir uns gewonnen haben... etc. Alles sah nach einer nicht abgesprochenen Beziehung aus.
Irgendwann sprach ich das Thema an und plötzlich wollte er von einer festen Bindung nichts wissen. Für ihn war das alles eine lockere und coole Freundschaft+ Geschichte.

Es bringt dir absolut nichts, bisher Gesagtes oder Geschehenes zu sezieren. Du hast ihre Aussage, dass sie aktuell keine Beziehung möchte und damit musst du leben. Wenn du aber ernsthafte Gefühle für sie hegst und sie gern behalten möchtest, dann musst du dich mal zusammen nehmen und mit ihr darüber reden. Mangelnde Kommunikation war euer ursprüngliches Problem und das ist es ja auch immernoch!
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Generell finde ich, für deine erste hast du dich schon ganz gut angestellt. Aber.

- Es gab 3 Monate lang durchgehend schreibkontakt. Morgens, abends usw. Herzchen usw usw.
Zonk.


- Wir sahen uns echt oft
- Übernachtungen gab es selbst wenn klar war das es kein sex gibt
- Küsschen, händchenhalten usw in der Öffentlichkeit
- Ihr verhalten im Bett. Arm in Arm einschlafen. Morgens sogar teilweise 1 Stunde zu spät zur Arbeit kommen nur weil sie noch bei mir liegen wollte (Kein sex)
Klingt für mich nach anbahnender Beziehung. Nur mit zuviel "kein Sex".

Also ich bin ja komplett planlos. Aber ist das alles normal für "was lockeres"?
Jein.

Würdet ihr für eure Sexbeziehung zur spät zu arbeit kommen obwohl es garkein sex gibt?
Nein.

Wie gesagt, der Sex war gut. Aber der war nichtmal soooo oft das das irgendwie hauptreiber der "beziehung" war.
Eventuell das Problem.

Hin und wieder wollte sie das ich bei ihr übernachte aber sie war dann zu müde zum sex haben. Das ist doch alles komisch oder???
Nein.

Tja, jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Durch den Freundeskreis werde ich nicht drumrumkommen sie hin und wieder zu sehen. Wie soll ich mich verhalten?
Normal. Freundlich. In Konkurrenz setzen. Selbst zurückziehen.

Einfach so tun als wäre nichts gewesen und sie mehr oder weniger ignorieren
Nein. Selbstbewusst damit umgehen.

oder ihr deutlich machen das mich das verletzt hat? Ich würde ihr so gerne schreiben wie ich das alles sehe
Bloß nicht!

Wenn ihr irgendwas an mir liegt soll sie sich halt melden.
Ja.

Sie ist natürlich in der deutlich besseren position. Sie kann problemlos jederzeit ein neuen Freund bekommen. Ich habe 27 Jahre auf diese Chance gewartet und sitze nun wieder alleine hier.
Lass den Frust mal außen vor.

Du hast jetzt 3 Monate Erfahrung gesammelt, jetzt geht der Blick nach vorn. Du scheinst mir jetzt auch nicht sonderlich interessiert an ihr zu sein, sondern mehr daran, dass überhaupt "irgendeine" da ist. Also nimm das Selbstvertrauen mit, und kreiere neue Gelegenheiten.

Wieso man nach 27 Jahren ohne Sex "keine Lust" hat oder "zu müde" ist ihr so oft wie es geht das Hirn rauszuvögeln, wo sie doch scheinbar genau darauf Lust hat und es so super läuft, kann ich im Übrigen nicht so ganz nachvollziehen.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Ich würde es einfach positiv sehen. Du hast durch sie viele neue Erfahrungen gemacht, auch sexuell.!! Du hast bestimmt Selbstvertrauen getankt für neue weibliche Herausforderungen.(jetzt weißt du ja wie es ist Sex zu haben). Und du hast die Erfahrung gemacht, dass es Frauen gibt, die dich begehren. Nutz das doch für dein Selbstvertrauen. Du hast da für dich einen negativkreislauf durchbrochen. Es gibt viele Männer, die alt werden, ohne viel Erfahrung! Du hast jetzt den Startpunkt. Lerne einfach noch weitere Menschen kennen. Du musst sie ja nicht ganz außen vorlassen. Aber genieß doch einfach die Vorzüge. Beziehungen sind in meinen Augen eh meistens überbewertet, es sei denn man ist wirklich richtig verliebt und hat eine sehr intime innere Verbindung zueinander. Und solche Partner findet man in der Regel eben sehr selten,
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Was interpretierst du denn da im Nachhinein nun jegliches Verhalten ihrerseits? Es kann auch einfach so gewesen sein, dass sie zwar tiefere Gefühle für dich hatte und an einer Beziehung interessiert war, ihre Gefühle dann aber abgeflaut bzw. verschwunden sind.

Mir ging es schon desöfteren so, dass ich einen Mann sehr interessant fand, dann für einige Zeit (Wochen oder Monate) sogar richtig mit ihm zusammen war und dann von einem Tag auf den nächsten (ja, wirklich!) keinerlei Interesse mehr an dem Mann hatte, ohne dass ich es genau hätte begründen können. Sowas passiert nun mal und nicht immer kann man das genau analysieren, weil sich sexuelle Anziehungskraft oder Gefühle eben nicht messen lassen, sondern sehr subjektiv sind.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Hallo!

Mir fallen da gleich ganz viele Sachen ein, die ich dir sagen will...hoffentlich vergesse ich nichts:

1.) Die Sache mit der Ex-Beziehung
Wenn etwas beendet wird (egal ob es von einem selbst ausgeht, oder vom anderen), dann braucht es Zeit das zu verarbeiten. Manche fangen damit schon während der Beziehung an, man kann es aber niemals ganz verarbeiten, so lange man noch zusammen ist und miteinander zu tun hat.
Ich denke sie hat hier die absolute Wahrheit gesprochen: Die Kiste ist vorbei, aber sie hat sie noch nicht verarbeitet. Das Eine widerspricht nicht dem Anderen!

Natürlich ist es schwer bis unmöglich sich zu verlieben und eine Beziehung zu führen, wenn man die Ex-Geschichte noch nicht komplett verarbeitet hat.

2.) Liaisons
Ich selbst hatte nie so richtig "ONS". Ich hatte Liaisons. Falls es einer noch nicht mitbekommen hat: Ich liebe dieses Wort, weil es so viel beschreibt. Mit meinen Liaisons habe ich gekuschelt, geknutscht, bin in die Oper oder ins Café gegangen und hatte viel viel Spaß. Gerade nach einer Beziehung hat mir das gut getan. Allerdings habe ich immer SEHR darauf geachtet VORHER alles wichtige zu klären und dann auch weiterhin konstant miteinander zu reden...und ja..es gab parallel mehrere davon. :zwinker:

3.) Das Thema mit dem ewigen Single sein
Da du selbst schreibst, dass hier immer mal wieder "ewige Singles" im Forum zu finden sind, nehme ich an, dass du diese Threads auch durchgelesen hast. Dort wird dir aufgefallen sein, dass zumindest immer mal wieder subtil darauf hingewiesen wird, dass eine Beziehung nicht die Lösung aller Dinge ist, sondern der Anfang aller Dinge..auch neuer Probleme.
Du machst den Fehler, den viele am Anfang machen..da bist du sicher nicht alleine. Erst hast du gedacht, dass mit ner Freundin dein Leben auf einmal einen Sprung nach vorne macht und "alles gut" wird. Vielleicht nicht unbedingt in den Worten und vielleicht hat dein logisch denkender Gehirnteil dir auch gesagt, dass das nicht stimmen kann..aber irgendwie denkt man das schon, nech? :zwinker:

Jetzt ist es so, dass eine Beziehung wirklich eine tolle Sache ist. Auch wenn der Vergleich hinkt, ich vergleiche es mal mit Ski fahren. Ich liebe Ski fahren! Geile Sache! Das Problem: Man muss es erst halbwegs lernen, damit es Spaß macht. Davor ist man ein großer Sack, der ständig umfällt und sich vielleicht sogar weh tut (1/2 Jahr hatte ich z.B. Probleme mit dem Daumen...echt aua).
Sich verlieben klappt meistens auf Anhieb. Danach die transition zu "Liebe" hinzubekommen will schon gelernt sein, das ist nicht einfach. Die Königsdisziplin ist aber "Beziehung führen", denn da ist "Liebe" nur ein kleiner Teil davon. Ein großer ist z.B. auch die richtige Partnerwahl..und seien wir ehrlich...wenn man noch nie einen Partner hatte, ist man eher geneigt das sich bietende zu nehmen und sich die große Liebe einzureden, als darauf zu vertrauen, dass bald was besseres kommt.

Du schreibst es sogar selbst:
Tatsächlich hätte ich nichmal groß ein problem mit etwas lockerem.
Weiter unten schreibst du etwas von Liebe...
Das bringt mich dazu zu glauben, dass du dir mehr von ihr erhofft hast, als sie tatsächlich bieten kann. Sie ist vielleicht gar nicht dein Deckel, vielleicht hast du das gemacht, was ich und Millionen andere auch schon gemacht haben: dich geirrt.

und weisste was? Das ist nichtmal schlimm. Irgendwo fangen Erfahrungen an. Eine davon sollte sein, dass man ruhig ehrlich sein kann, wenn man über seine Erfahrungen redet. Man kann sogar deutlich selbstbewußter wirken und sein, wenn man das tut, als wenn man so eine Sache verschweigt.

4.) zu ihr
Sie ist auch nur ein Mensch. Ich denke sie wird durchaus gedacht haben, dass sie dir die Wahrheit sagt, aber irgendwie hat sie nicht gefühlt, wie sie gedacht hat. Als Mensch tendiert man dazu, wie oben schon angedeutet, sich blödsinn einzureden, weil es irgendwie einfacher zu sein scheint...am Ende fliegt man aber damit auf die Nase. Das hat sie aber schon gemerkt, wenn ich das richtig einschätze.
Auch keine Schande...böse hat sie es vermutlich nicht gemeint.

5.) Zukunft
Du schreibst, du seist wieder dort, wo du angefangen hast. Das stimmt nicht.
Du hast eine ganze Menge Erfahrung gesammelt. Du weißt, dass es gar kein sooo großes Problem ist eine Frau im Bett zu haben. Du hast gemerkt, dass nicht alles Gold ist was glänzt und dass man einiges an Energie in eine Beziehung investieren muss. Du weißt jetzt auch, dass Kommunikation, selbst bei einer Liaison, das A und O sind.
Ich bin auch wieder auf ner Skipiste gewesen..und es ging jedes Mal leichter..selbst wenn das letzte Mal ne Weile her war. So wird es dir auch gehen.
 

Benutzer143760 

Sorgt für Gesprächsstoff
danke für eure super vielen antworten :smile:

dijenigen die sagen ich solle das ganze positiv und als erfahrung sehen, haben natürlich recht. Vor 6 Monaten hatte ich noch garnichts und jetzt habe ich schon sehr viel erlebt und das alles ohne peinliche situationen oder beichten. Trotzdem könnt ihr euch sicher vorstellen wie traurig mich das macht. Es hat sich super gut angefühlt einem Freund mal absagen zu müssen weil ich zur ihr fahre und dort übernachte.
Es hat sich super angefühlt Abends mit ihr und freunden zusammen zu sitzen und irgendwann zusammen schlafen zu gehen. Nicht weil ich mit ihr angeben will, sondern weil ich mich endlich mal wie ein normaler junger mann gefühlt hab der nun mal auch was mit frauen zu tun hat.

Das das jetzt schon wieder vorbei ist wo es gerade erst begonnen hat ist ärgerlich. Auch die tatsache das ich jetzt natürlich wieder die befürchtung hab seeeehr lange single zu sein.

2 Missverständnisse gab es glaube ich. Einer hat hir geschrieben das das Problem der wenige sex sein könnte und er nicht verstähe wie ich nach 27 jahren single sein zu müde zum sex wäre. Du verwechselst das glaube ich. Ich hätte jeden tag gekonnt. Sie war aber hin und wieder mal müde und wollte mich einfach so bei sich haben. Auch war der sex nicht wenig. Nur hatte ich halt das gefühl das ihr nähe, kuscheln und händchenhalten ein wenig wichtiger waren.

Auch habe ich ihr nie die schuld für irgendwas gegeben. So weit ich weiß war sie immer ehrlich und damit hat sie dann auch nichts falsch gemacht. Es kam auch die frage auf warum wir in den 3 Monaten nieee darüber geredet haben was jetzt mit uns ist. Der grund ist der, das es schön war
so wie es war. Mir war egal ob das jetzt offiziel eine beziehung ist oder nicht. Denn ich habe trotzdem alles bekommen was ich mir bei einer beziehung vorstelle. Ich finde allerdings schon das sie etwas mehr fingerspitzengefühl hätte zeigen können. Wie gesagt ging alles von ihr aus. Sie hat nähe gesucht, sie hat sex gesucht. Sie war der treiber des ganzen. Das wenn sie sich so verhält, ich eventuelle denke das da mehr draus
werden könnte ist dann ja nicht so ungewöhnlich. Wenn sie mich so anbaggert und sich so aufdringlich verhält hätte sie schon direkt sagen müssen das das trotz ihres verhaltens nichts ernstes ist.

Auch finde ich eine sache relativ unfair. Sie hatte mir ja auch noch geschrieben das sie dachte ich wolle eine Beziehung. Und auch ihr schreibt ja das sie wohl gemerkt hat das ich mehr will und sich deshalb zurückzieht. Im ernst. Hättet ihr 10 fremde leute gefragt die unsere "beziehung" beobachtet hätten, hätten 9 davon gesagt das SIE dijenige ist die eine beziehung will und ich derjenige der was lockeres will.
Das ist schon irgendwie komisch. Sie baggert mich an und von ihr geht jede initiative aus. Ich reagiere quasi nur und mache quasi nichts was irgendwas mit einer beziehung zu tun hat. Und jetzt wirft sie mir vor das ich mehr will. Paradoxon. Das nervt mich halt ein wenig. Wenn es nur sex gewesen wäre hätte ich mich ja auch vielleicht garnicht veliebt. Ich wollte ja auch anfangs garnichts von ihr. Aber wenn sie so krass nähe und zuneigung von mir will usw usw. dann muss sie sich doch auch nicht wundern das sich bei mir irgendwann gefühle entwickeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren