Eure peinlichsten "Verspritzer" ;)

G

Benutzer

Gast
Bei mir ist es weniger ein peinlicher verspritzer, mehr eine komische Situation die sich in etwas bis dahin nie dagewesenes und auch niewieder wiederholende umgeschlagen hatte.

Es war damals, ich war 17 Jahre alt (also vor 11 Jahren) die beiden damen die später ins spiel kommen auch 17 und 16! und auf einer Hausparty mit Freunden. So wie es damals immer war, waren viele verschieden leute da und die ganze bude einer freundin (klassenkameradin) voll mit leuten. Es war ein Dreifamilienhaus und die Eltern und Großeltern waren nicht zuhause. Es floss viel Alkohol und der Abend wurde immer später. Ich war single damals und hatte sexuell noch nicht allzuviel erlebt. Ich weiß noch, dass die sonne schonwieder am aufgehen war, als ich beschloss nun nicht mehr nach hause zu gehen (taxi) und meine klassenfreundin, die auch dort wohnte (nicht partnerin) fragt ob sie eine übernachtungsmöglichkeit für mich hätte. Die hatte sie wohl und sagte: „komm mit, ich will auch schlafen, kannst bei mir pennen!" alles klar! Super!
Also bei ihr ins Zimmer und angedüdelt wie wir beide waren stießen wir aufeinander und fielen um und aufs bett. Sie zog mir mein shirt aus und ich wusste plötzlich nicht wie mir geschah und fragte was das werden soll? Sie sagte mir, mit den stinckenden klamotten wird nicht ins bett gelegen. Ich zog also noch meine hose aus und legte mich wieder aufs bett. Sie war damit aber nicht einverstanden und zug an meiner boxershorts, bis sie mir diese ausgezogen hatte. Da lag ich nackt und betrunken neben meiner klassenkameradin. Ich sagte ihr dass sie dann aber auch nicht mit ihren klamotten ins bett liegen kann. Sie meinte zu mir nur, dass sie das weiß und deshalb dies jetzt ändert. Ich muss zugeben, dass ich die gute damals doch schon heiß fand, aber aufgrund der, heute würde man friendzone sagen, nichts mit ihr „anfangen" wollte.
Und da änderte sich das plötzlich! Sie stand vorm bett und zog ihr oberteil hoch und aus, ihren BH aus, lies die hose und ihre unterhose runter und machte ein paar bewegungen vor dem bett nach dem Motto: sieh her, sieh her! Natürlich schaute ich und bewunderte diesen wunderschönen schlanken körper, diesen wunderschönen flachen bauch mit leichter bauchmuskelandeutung, die schönen stehenden brüste mit ihren süßen nippeln und der glatt rasierten schönen mumu! Ich kapierte aber immernoch nicht worauf das jetzt hinauslaufen sollte. Draußen hörte man noch ein paar leute reden, aber viele waren schon zuhause oder pennten. In ihrem zimmer waren noch zwei matratzen auf dem boden mit schlafsachen. Sie kam zu mit aufs bett, einen steifen hatte ich immernoch nicht. Sie beugte sich über mich und flüssterte zu mir: „jetzt bist du fällig". Diesen moment werd ich nie vergessen und der groschen in meinem hirn fiel! Sie küsste meinen hals, meine brust und leckte über meinen bauch bis sie an meinem schwanz ankam. Diesen nahm sie dann sofort in den mund und fing an zu blasen. Ich konnte es noch garnicht fassen was hier grade abging. Nach kurzem blasen griff sie in die schublade und holte ein gummi raus. Dieses zog sie mir über und setzte sich auf meinen schwanz. Wir schauten uns an während sie mich so ritt. Nach kurzer zeit kam sie bereits das erstemal. Dann legte sie sich auf den rücken und wollte dass ich sie missionar ficke, was ich dann auch tat. Plötzlich hörten wir schritte die treppe hoch kommen und sie fragte mich ob ich die tür abgeschlossen hätte. Das verneinte ich und fragte ob sie es denn getan hätte. Hatte sie aber auch nicht und zack ging die türe auf. Eine anderes mädchen, eine freundin meiner freundin (ich kannte sie nicht), welche auch auf der party war stürzte die türe herein, sah uns, schaute aufs bett, wer da vor mir auf dem bett lag und meinen schwanz in sich aufnahm, schaute weg und legte sich auf eine der matratzen auf dem boden. Mit dem gesucht zu uns und schaute uns an. Auch sie war sichtlich von alkohol eingenommen 😅 es war ja auch schon zum sonnenaufgang 😅
Meine klassenkameradin sagte zu ihr, entweder gehen oder mitmachen; eigentlich mehr als aufforderung zu gehen aber sie nahm die herausforderung an und stand kommentarlos auf, zog sich ihr Top und ihre Hose aus und kam mit BH und String zu uns aufs bett. Also gut einen dreier, dachte ich mir! Hatte ich noch nie und ich kann euch aus heutiger sicht sagen, gabs auch nie wieder 😅
„Die neue" kniete sich über das andere mädchen und die beiden fingen an sich zu küssen. Mir streckte sie ihren arsch entgegen. Ich fickte missionar weiter und fingerte die neue bis sie offensichtlich feucht war. Dann fragte ich auch in sie eindringen soll und sie bejate das ganze. Gesagt getan: also sie doggy genommen und die beiden mädels haben geküsst. Die neue fingerte dann meine klassenkameradin. Diese kam dann ein zweites mal. Die neue wollte dann einen stellungswechsel und hat sich aufs gesicht der anderen gesetzt und sich an der muschi lecken lassen. Dabei hat sie mich angesehen und mir gesagt dass ich ruhig wie vorhin (in missionar) weiter machen soll. Also vögelte ich meine klassenkameradin wieder und die andere saß mir gegenüber auf deren gesicht. Als ich sah, dass diese nicht mehr lange braucht bis sie kommt, fasste ich um ihrem oberkörper, machte ihr den BH auf und zog ihr diesen mit den worten:“ich will deine titten sehen!“ aus. Somit kamen auch ihre wunderschönen kleinen, festen und stehenden brüste zum vorschein. In kombination mit dem rest ihres körpers (flacher, trainierter bauch - die beiden kannten sich aus dem fitnessstudio) spürte ich es in mir aufsteigen und ich wusste dass ich nicht mehr lange brauche. Sie meinte dann: „dann fass sie auch an und gugg nicht bloß“ und „wehe du lässt sie wieder gehen“. Ich sagte:“mädels, ich kann nicht mehr länger, ich werde jetzt gleich vor und für euch kommen“!
Die neue sah es mir wohl an, dass es fast zu spät war und sagte:"bevor du kommst, zieh raus… und mach das gummi weg… ich will dich richtig spritzen sehen!". nummer zwei küsste mich an meinen nippeln und ich massierte ihre brüste mit der einen hand und die brüste der anderen mit der anderen hand. Das brachte mich zum kommen…! Ich zog also raus, entfernte meine hand von der brust von nummer zwei, zog das gummi ab, legte hand bei mir an und wollte abspr… da schnappte nummer zwei meine hand wieder, drückte sie an ihre titten und hielt diese dort fest! „Du lässt sie nicht gehen hab ich gesagt“ ich spürte in meiner Handfläche ihren kleinen hart erregten Nippel und es war in genau diesem moment als mich meine gefühle überkamen und die ganze situation mich zu meinem ersten orgasmus ohne dabei zu rubbeln brachten. Ich schaute auf das mädchen ggü. sah ihren Körper, spürte, dass mein Sperma kommt, schaute auf das mädchen unter mir, ihre brüste, ihr bauch, es waren so viele eindrücke. Mein Orgasmus wollte noch nicht richtig kommen aber ich konnte auch nicht hinfassen! Auch die beiden mädels taten es nicht! Ich sah dem mädchen mir ggü. nochmal über die brüste und in ihre augen und sah in dem moment, wie sie wiederrum meinen schwanz im blick hatte und grinsen musste. Ich wusste nicht was los sei und schaute an mir nach unten… und dann sah ich, dass das erste Sperma schon vorne aus meinem schwanz lief und tropfte auf den bauch meiner klassenkameradin, es hörte auch nicht auf zu laufen und ein kleiner „Sperma-Wasserfall" lief auf ihren Bauch. Ich konnte nicht glauben was ich da sehe, das hatte ich vorher noch nie gesehen! Das mädchen gegenüber fing an, mein sperma auf dem bauch der anderen zu verreiben. Ich bin weiterhin ausgelaufen und habe dabei auch ihre hand getroffen. Das und der anblick des ganzen machte sie (nummer zwei) selbst so hot, dass ich sah wie ihre oberschenkel anfingen zu zittern. Das zittern ging dann weiter nach oben und auch ihre bauchmuskeln zitternden. Sie warf ihren kopf in den nacken und stoppte mit der atmung. Ich packte sie mit der anderen hand am hals und zog ihren kopf wieder zu mir, dass sie alles wieder ansehen muss! Das war zu viel für sie und sie verlor die kontrolle über ihre Mumu. Ein kleiner Strahl schoss aus ihrer Mumu auf die brüste meiner Klassenkameradin und damit auch ein wenig auf mich. Die stöhnte einmal laut auf und kam zitternd zum ende. Ich selbst wartete ja auch noch auf meinen orgasmus und das ganze hatte es jetzt nicht besser gemacht… was soll ich sagen, das auslaufende sperma stoppte und ich spritzte dem zweiten mädchen alles gegen ihren bauch und ihre brüste. Mein sperma fing dann sofort an an ihr herunterzulaufen und tropfte dann teilweise der anderen auf die brüste und den hals. Der anblick war ziemlich geil muss ich sagen. Als ich alles fertig gespritzt hatte, fasste mir nummer zwei an meine eichel und ich spürte, wie mein orgasmus neu aufkam. Mein vorheriger war iwie nicht richtig geworden und das wusste sie genau. Kurz nachdem sie also meine eichel berührt hatte spürte ich, wie mein orgasmus zurückkam. Ich erinner mich an diesen moment, als wäre es gestern gewesen… dieses gefühl… dann sagte ich:“fuuuck ich komme schonwiedeeeer“ und sie entgegnete mir:“ nein, du kommst immernoch! Und ich will dass du mich nochmal so einsaust… komm schon!“ sie streichelte meine eichel ganz zart und ich stöhnte:“ jaaaaaa, shiiiit“ sie beugte sich vor und wollte es mir mit ihrem mund fertig machen. Das brachte mich sofort zum orgasmus: „mmmh achtung ich spritz“ - „jaaa, komm in mei…“ konnte sie noch sagen und die ladung schoss in ihren mund! Das problem: sie hatte es nicht ganz geschafft und etwas war auf ihrem kinn, und auf ihrer backe, den rest schoss ich dann in ihren mund. Sie drückte meine ladung ihrer freundin in den mund und fragte mich:“ hast du damit gerechnet?“ - „mit was?“ war meine frage „Mit euch beiden? Nein hätte ich nicht!“ - „das mein ich nicht“ war ihre antwort „ich meine, dass du so einen intensiven langen orgasmus haben kannst?“ - „nein, das habe ich noch nie erlebt“ sagte ich. „Jemals so viel abgespritzt?“ wollte sie noch wissen, was ich ihr ebenfalls verneinte. Sie kam mir einen kuss auf meine eichel und es ging dem ende zu! Vielleicht habe ich heutzutage deshalb meinen brüste-bauch-spritz fetisch, und dass ich die intensiven orgasmen ohne rubbeln liebe.
Das ergebnis war dann, dass meine klassenkameradin meinen schwanz noch sauber geleckt hat und den körper der anderen. Sie selbst wurde von mir sauber geleckt und wir sind alle schlafen gegangen. Natürlich alle drei zusammen im bett 😅 das war für uns alle drei ein wahnsinnserlebnis über welches wir in der nächsten schulpause noch gesprochen und gelacht hatten. Nur weitererzählt haben wir es nie jemandem, zumindest nicht dass ichs wüsste 😅
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
zuletzt vergeben von
3 Woche(n) später

Benutzer189071  (30)

Ist noch neu hier
Ich stand damals irgendwie voll auf die kleine Schwester meiner Ex-Freundin, beide wohnten noch Zuhause bei ihren Eltern. Als meine Ex damals auf einer Party und ich mit ihrer Sis alleine Zuhause war, bin ich rüber zu ihr ins Zimmer und habe sie ein bisschen gestreichelt. Sie saß in Boxershorts und Top am Schreibtisch und ich auf dem Boden daneben. Es gefiel ihr so sehr, dass ich sie überreden konnte zuerst ihr Top auszuziehen und anschließend auch ihren BH zu öffnen, da er mir "im Weg" war :zwinker:
Nach einiger Zeit sind wir in ihr Bett gewechselt, damit ich sie richtig massieren konnte. Sie lag auf dem Bauch, oben ohne weil sie den BH inzwischen weg getan hatte. Ich streichelte sie an den Beinen, am Rücken und wanderte immer mal wieder seitlich an ihrem Körper herunter. Meine Jogginghose hatte ich ausgezogen und saß in Boxershort und T-Shirt neben ihr auf dem Bett während ich sie streichelte und mein Schwanz immer härter und geiler wurde.
Nach einer Zeit fragte ich sie ob ich ihre Boxershort auch ausziehen darf, damit ich sie besser streicheln kann. In der Hoffnung dass sie nichts drunter hatte und dann komplett nackt vor mir lag, sie hatte aber "leider" noch einen Tanga drunter :tongue:
Ich bat sie irgendwann sich auf den Rücken zu legen um sie auch vorne herum streicheln zu können, was sie dann auch tat. Doch leider hielt sie immer ihre Hände vor den Brüsten, sodass ich nur drum herum streicheln konnte.
Da mich die ganze Situation irgendwie richtig geil gemacht hatte und mein Schwanz immer an der Boxershort rieb wenn ich mich bewegte, wurde ich immer geiler und habe es mir irgendwann nicht mehr zurück halten können. Obwohl ich meinen Schwanz nicht berührte, bin ich einfach durch die Erregung der Situation in meiner Boxershort gekommen und habe heftig abgespritzt. Ich wusste nicht wie ich aus der peinlichen Sitation entkommen sollte und bin dann einfach irgendwann aufgestanden und habe gesagt dass wir hier an dieser Stelle lieber aufhören sollten. Zu meinem unglück hatte sich der Fleck auch auf ihrem Bettlaken verteilt, sodass sie spätestens da gewusst haben muss was passiert ist.
Den riesigen Spermafleck in meiner Hose müsste sie eigentlich gesehen haben und auch der auf ihrem Bettlaken war eher kaum übersehbar, sie hat jedoch nie etwas dazu gesagt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188972  (21)

Klickt sich gerne rein
Im Chemieunterricht hatte ich einen feuchten Abgang ohne mich selbst anzufassen. Es passierte nur durch Kopfkino, der durch die vorn stehende Lehramtsanwärterin angeheizt wurde. Als es passierte, muss ich wohl so erschreckt gewirkt haben, dass ich fast zeitnah an die Tafel gebeten wurde. Ich stand nun vor der Klasse in der Hoffnung, dass das, was in der Unterhose war nicht durch sickert.
Nach einer gefühlten Ewigkeit, wo ich an der Tafel stand, flüsterte mir die Lehramtsanwärterin ins Ohr, ich sollte mal lieber gleich aufs Klo gehen.
Zur Klasse gewandt sagte sie laut, bei mir helfe noch nicht mal Vorsagen und ich nun befreit sei. Ich bin von der Tafel aus direkt zur Tür. Ziel war mein Spint, aus dem ich meine Sport-Jogginghose schnappte, um mich im Klo umzuziehen. Für den Rest des Tages hatte ich schon das Gefühl, die Lachnummer der Klasse zu sein, so mal ich schon gefragt wurde, warum ich nun in Jogginghose rumlaufe.
Die Lehramtsanwärterin hat mich ab da gefühlt immer angelächelt und ab und zu angeblinzelt. Mir blieb es sehr peinlich.

Abends sorgte ich noch einmal für ein großes Gelächter in der Familie, als ich die Geschichte erzählte, um meine schmutzige Unterhose und Jeans zu erklären.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer167038  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Storys werden hier ja immer besser :anbeten:

Teilweise vermag ich tatsächlich nicht zu beurteilen, was von diesen tollen Geschichten Fiktion und wahre Begebenheit ist. Damit will ich niemandem unterstellen, sich das alles ausgedacht zu haben. Manchmal gibt es ja auch einen wahren Kern, der dann etwas ausgeschmückt wird.

Ich persönlich denke, dass die Schulstory tatsächlich so passiert ist und die Massage-Stunde für die kleine Schwester eher aus dem Reich der (feuchten) Träume stammt. Aber in der heutigen Zeit, würde mich nicht mal so sehr überraschen, wenn die Schwester-Geschichte auch so passiert ist...obwohl die Umstände, die dort beschrieben werden, schon eigenartig sind.
(warum war die Freundin alleine auf einer Party, warum lässt sich die kleine Schwester nackt vom Freund ihrer Schwester massieren...)
 
zuletzt vergeben von

Benutzer63483  (42)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich glaube, irgendwo sind gerade Ferien - es geht aber bestimmt bald weiter
mit echtem Qualitäts-Verspritzer-Content.
Stay tuned.
:tentakel:
 
zuletzt vergeben von
G

Benutzer

Gast
Im Chemieunterricht hatte ich einen feuchten Abgang ohne mich selbst anzufassen. Es passierte nur durch Kopfkino, der durch die vorn stehende Lehramtsanwärterin angeheizt wurde. Als es passierte, muss ich wohl so erschreckt gewirkt haben, dass ich fast zeitnah an die Tafel gebeten wurde. Ich stand nun vor der Klasse in der Hoffnung, dass das, was in der Unterhose war nicht durch sickert.
Nach einer gefühlten Ewigkeit, wo ich an der Tafel stand, flüsterte mir die Lehramtsanwärterin ins Ohr, ich sollte mal lieber gleich aufs Klo gehen.
Zur Klasse gewandt sagte sie laut, bei mir helfe noch nicht mal Vorsagen und ich nun befreit sei. Ich bin von der Tafel aus direkt zur Tür. Ziel war mein Spint, aus dem ich meine Sport-Jogginghose schnappte, um mich im Klo umzuziehen. Für den Rest des Tages hatte ich schon das Gefühl, die Lachnummer der Klasse zu sein, so mal ich schon gefragt wurde, warum ich nun in Jogginghose rumlaufe.
Die Lehramtsanwärterin hat mich ab da gefühlt immer angelächelt und ab und zu angeblinzelt. Mir blieb es sehr peinlich.

Abends sorgte ich noch einmal für ein großes Gelächter in der Familie, als ich die Geschichte erzählte, um meine schmutzige Unterhose und Jeans zu erklären.
Das glaub ich leider nicht
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186061  (17)

Ist noch neu hier
Ich hab mal nem Typen per Cam beim Wichsen zugeschaut und gerade als er fast am kommen war hat er sich im Stuhl zurück gelehnt und bäm krachte der Stuhl zusammen. Der ganze Channel hat sich weggeschmissen vor Lachen :grin:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer167038  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Finde ich immer schwierig zu beurteilen. Ich stelle mir persönlich die Frage, warum man in einem Forum, in dem es um Sexualität, Liebe & Lust geht, überhaupt Unwahrheiten oder erfundene Storys posten sollte??

Ich denke auch, dass hier einige erfundene oder zu sehr ausgeschmückte Geschichten erzählt werden. Aber mal ganz ehrlich: es wird doch tatsächlich bei so vielen Mitgliedern hier einige echte "Verspritzer-Erlebnisse" gegeben haben, die lustig genug und vielleicht auch peinlich waren und es wert waren, erzählt zu werden.
Daher habe ich meine Hoffnung in diesen Thread noch nicht ganz verloren.
 
zuletzt vergeben von
1 Monat(e) später

Benutzer190007  (44)

Ist noch neu hier
Um hier mal wieder etwas zu dem ursprünglichen Thema beizutragen:

Ob die „Verspritzer" so peinlich waren, sei mal dahin gestellt, zumindest einige Situationen Drumherum waren peinlich oder mir war es peinlich.

So z.B. der Klassiker: Die werte Dame saß auf der Bettkante, ich stand vor ihr und sie hat mich oral verwöhnt, zum Ende wollte und sollte ich ihr ins Gesicht spritzen, sie legte aber den Kopf sehr weit in den Nacken und der erste Schuss ging passgenau mit Druck in ihr linkes Nasenloch. Sie zuckte zusammen und hat sich erschrocken, ich habe mich auch erschrocken, weil sie so zusammengezuckt ist, die Kanone unten hat aber munter weitergefeuert.

Sie hat es zum Glück mit sehr viel Humor genommen und sich kaputtgelacht, obwohl sie dann anders als geplant besudelt war.

Bei einem anderen Mal war eher das „danach" peinlich. Sie wohnte in einer WG, wir haben es uns bei ihr im Zimmer gemütlich gemacht und am Ende eines sehr heißen und intensiven Quickies kam ich in ihr Gesicht (sie fand es auch ganz geil). Als sie dann ins Bad wollte, um sich zu waschen, ist sie auf dem Flur ihrer Mitbewohnern begegnet, der nur ein „Hey… Was…?! Oh…?!" entfuhr.

Ansonsten gabs noch den anderen Klassiker - über ihren Kopf hinweg geschossen und die Sauerei landete auf ihrem Teppich, was sie dann nicht so cool fand...
 
zuletzt vergeben von
3 Woche(n) später

Benutzer177577 

Sorgt für Gesprächsstoff
Heute mittag haben meine Freundin und ausgiebig gevögelt und es ging recht lautstark zu.

Dann klingelte es an der Tür. Meine Freundin öffnete, es war der Nachbar, der sich über unsere "eindeutigen" Geräusche beschweren wollte, da seine Kaffeegäste deswegen nach Hause gegangen waren. Dass meine Freundin noch Sperma in den Haaren hatte, trug jetzt nicht gerade zur Befriedung der Situation bei...😅
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer189852  (22)

Ist noch neu hier
Heute mittag haben meine Freundin und ausgiebig gevögelt und es ging recht lautstark zu.

Dann klingelte es an der Tür. Meine Freundin öffnete, es war der Nachbar, der sich über unsere "eindeutigen" Geräusche beschweren wollte, da seine Kaffeegäste deswegen nach Hause gegangen waren. Dass meine Freundin noch Sperma in den Haaren hatte, trug jetzt nicht gerade zur Befriedung der Situation bei...😅
na wie kommt denn da sperma in ihre haare? :tongue:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer181927 (54)

Sorgt für Gesprächsstoff
Immer in den Mund, sorry der Spaß mußte sein.
 
zuletzt vergeben von
G

Benutzer

Gast
Ich hab mal nach einem spontanen Blowjob auf einer Party voll viel Sperma abbekommen und das hatte ich dann echt überall kleben. Im Gesicht, in den Haaren, auf meiner Kleidung und in meine Ausschnitt. Das war super peinlich, denn es haben auch andere dadurch gesehen :-(
 
zuletzt vergeben von

Benutzer167038  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab mal nach einem spontanen Blowjob auf einer Party voll viel Sperma abbekommen und das hatte ich dann echt überall kleben. Im Gesicht, in den Haaren, auf meiner Kleidung und in meine Ausschnitt. Das war super peinlich, denn es haben auch andere dadurch gesehen :-(
Und wie ist das genau passiert?
Wolltest Du bewusst nur bis kurz vorm Abspritzen blasen und hast ihn deshalb außerhalb kommen lassen?
Oder hat der dich absichtlich eingesaut?
Das muss ja -gerade in solchen Situationen- definitiv nicht unbedingt sein.
Da kann man auch dezent in eine andere Richtung kommen oder die Hand schützend davorhalten.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer170332  (33)

Öfter im Forum
Neulich beim Handjob Edging dachte die Liebste sie hätte früh genug die Hände weggetan, als dann nach 4-5 Sekunden doch ein Schuss losging, der dadurch, dass der Penis frei schwingen konnte einen hohen Bogen machte und ihre Schulter traf. Wir mussten dann beide loslachen, der Orgasmus war damit aber im Grunde dahin.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren