Eure Meinung zur Badebekleidung in Schwimmbädern

Eure Meinung zur Badebekleidung in Schwimmbädern

  • „Vollständige“ Badebekleidung sollte immer Pflicht sein

    Stimmen: 20 15,5%
  • Gekennzeichnete und abgegrenzte FKK-Bereiche sollten möglich sein

    Stimmen: 41 31,8%
  • „Göttinger Modell“ (Oberkörper frei möglich für alle)

    Stimmen: 52 40,3%
  • Jedem sollte Bekleidung freigestellt sein (FKK oder Textil)

    Stimmen: 30 23,3%
  • Überall nur FKK (nicht ganz ernst gemeint)

    Stimmen: 3 2,3%
  • Männer sollten auch mit Oberbekleidung baden können

    Stimmen: 7 5,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    129

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dementsprechend gilt das natürlich für praktisch jede Behauptung und das Chaos nimmt seinen Anfang. In einer demokratischen Gesellschaft entscheidet aber immer noch eine Mehrheit darüber, was wie gemacht wird und nicht kleine quengelige Minderheiten.
Aber spinnen wir mal deine steile These einfach weiter....
Ich habe hier weder eine steile These aufgestellt, noch etwas zu demokratischen Prozessen geschrieben, sondern einzig und allein die Aussage „Wirklich sexy wirkt eine Frau nur, wenn sie Kurven hat" mit einem Gegenbeispiel widerlegt.

Ich, als Frau halte weibliche Brüste aufgrund des völlig anderen Sexualverhaltens und der grundverschiedenen, natürlich entwickelten Anatomie der Geschlechter für ein wichtiges Sexualorgan der Frau und damit möchte ich nicht in einem öffentlichem Schwimmbad, in dem auch kleine Kinder unterwegs sind, belästigt werden. Eine Bedeckung der relevanten Stellen halte ich damit für eine Pflicht, außer an speziellen Tagen, an denen diese...Einhörner gerne unter sich bleiben können.
Wenn jeder Begriffe für sich persönlich neu definiert, kommen wir in solchen Diskussionen nicht weiter.
Die weiblichen Brüste sind keine Sexualorgane. - Zumindest nicht gemäß allgemein gebräuchlicher Definition.

Möchtest Du mir jetzt, als Mann vorschreiben, was ich als Frau für Sexismus für mein Geschlecht auffassen muss?
...wow!
Ich (als Mensch) halte es für sinnvoll, sich in Diskussionen an allgemein gebräuchliche Begriffsdefinitionen zu halten, statt Begriffe gemäß der eigenen, persönlichen Empfindungen zu definieren.

Wie schon reichlichst erläutert, ist es halt weder diskriminierend, noch freiheitsbeschränkend, ergo keine Rechtfertigung nötig
Doch. Ist es. - Nur nicht nach Nachtmusi'scher Empfindungsdefinition.

Warum müssen wir die derzeitige Entwicklung, die sich schon lange und natürlich entwickelt, auf einmal mit Gewalt umkehren?
Das Göttinger Modell ist keine Umkehrung, sondern eine Fortsetzung der Entwicklung der letzten 150 Jahre, die uns von Geschlechtertrennung, Badekarren, wallenden Badegewändern, usw. zu öffentlichen Schwimmbädern geführt hat, in denen Menschen unabhängig vom Geselchlecht knappe Badebekleidung tragen dürfen (dürfen, nicht müssen!), die nur noch wenige Teile des Körpers bedeckt.
Und jetzt geht es eben an die Abschaffung der verbliebenen sexistischen Regel, dass Frauen mehr von ihrem Körper bedecken müssen, als Männer.

Ich halte das für alles andere, als für einen gesellschaftlichen Fortschritt und für das Gegenteil von Gleichberechtigung und Freiheit.
Eine Gesellschaft ist dann stark, wenn sie geeint ist. Nicht, wenn sie gespalten wird.
Und die "Freiheit" der hochnotpeinlichen Nippelpräsentierer endet halt bei dem Konsens der Gesellschaft.
Wenn schon, dann ist es doch eine Spaltung, dass Frauen ihre Nippel bedecken müssen und Frauen nicht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer106548 

Team-Alumni
damit möchte ich nicht in einem öffentlichem Schwimmbad, in dem auch kleine Kinder unterwegs sind, belästigt werden
Putzig. Und schon wieder diese aggressive Prüderie. Noch einmal: niemand wird durch Nacktheit belästigt. Dass Du Dich durch Nacktheit belästigt fühlst, ist alleine Dein Problem. Und Kinder werden gerne mal genommen, wenn man keine Argumente hat. Reichlich durchschaubar. Denn Kindern ist Nackhtheit völlig egal. Außer, sie übernehmen die Ansichten der Eltern.


Warum müssen wir die derzeitige Entwicklung, die sich schon lange und natürlich entwickelt, auf einmal mit Gewalt umkehren?
Die derzeitige Entwicklung kehrt doch schon die natürliche Entwicklung weg von puritanischer Verklemmtheit hin zu mehr Freiheit und Toleranz seit der vorletzten Jahrhundertwende bis in die 1980er-Jahre wieder um. In 20 Jahren sind wir doch wieder bei getrenntem Baden, bei Ganzkörperanzügen und Schwimmwagen. Exakt da geht es doch wieder hin.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184244  (46)

Klickt sich gerne rein
Ein zu diesem Thema passender Artikel, auch wenn es zuerst um eine Werbung in UK geht. Als hätte Frau El Ouassil in diesem Thread mitgelesen :grin:.

 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ein zu diesem Thema passender Artikel, auch wenn es zuerst um eine Werbung in UK geht. Als hätte Frau El Quassil in diesem Thread mitgelesen :grin:.

Umd vor allem zeigt es, dass es eine gesellschaftliche Diskussion darüber gibt und nicht alles nur ein eingebildets Problemchen von ein paar Spinnern ist, die den “gesellschaftlichen Konsens“ nicht akzeptieren können, wie hier mehrfach behauptet wird.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174241  (40)

Öfter im Forum
Ich bin ja so froh dass ich im Schwimmbad ohne Brille alle Menschen so unscharf wahrnehme dass ich gar nicht weiß was für ein Geschlecht oder Körperbau hat. Ich seh nur undefinierbare Blobs. 😅
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188714  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja dem ist so. Die Schweiz ist nie und nicht ein bisschen zeitgemäss. Zumindest aus West Europas Sicht. Sehen wir uns nur die Regierung und das Parlament an. Da ist Polen und Ungarn nicht mehr weit. Sogar der freie Journalismus wird jetzt beschnitten hierzulande (Schweiz).
also auf der Schiene fahre ich jetzt nicht wirklich ......
Ich war eher auf der Schiene: Man ist hier in der Heimat was Badekleidung angeht noch etwas zurückhaltender, aber kann da im Ausland auch ganz anders. Mehr nicht ;-))))

Andererseits bin ich gestern direkt auf der Laufmeile zum Pool über ein Päärchen gestolpert, die schon recht intensiv miteinander zugange waren; sie hatte übrigens besagtes Bikinimodell "Nippelbedecker" an ;-)))
Insofern ist mein Gesamteindruck vielleicht auch zu pauschal ....
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188714  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie ich schon des Öfteren geschrieben habe, ist meine Oberweite in keinem Fall zu übersehen. Egal ob ich Badeanzug trage oder Bikini. Von daher stehe ich immer im männlichen Fokus und kann mich dem nicht entziehen. Darf ich dann überhaupt in ein öffentliches Bad? Schließlich begaffen mich "alle" Männer, egal was in der Kleiderordnung festgeschrieben ist.
Ich wüßte nicht, dass die Begaffdauer in der Badeordnung festgeschrieben ist ;-))
Ich hatte das eher als humorvollen Nebenschauplatz eingepflegt ..... wie gesat, man beobachtet viel bei langer Schwimmdauer ....
Und ich wäre da dann auch ausgeschlossen .... Cup F und Sportbadeanzug sind da spannende Partner .... bei Sportbadeanzügen sind die Modelle für grössere Oberweiten auf Cup C ausgelegt und tief dekoltiert und seltsamerweise immer auch mit mehr Volumen für den Hintern ausgelegt so unter dem Motto: "Wer viel Oberweite hat, hat auch entsprechendes Volumen beim Hinterteil" *lach*
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188714  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hier noch ein interessanter Beitrag zu unserem Thema aus Frankreich ...... es scheint, die ganze Weltpolitik schaut auf unseren Thread hier ;-))))
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
Verstehe ich den Artikel richtig, dass die Aufregung über den Burkini sehr groß ist, oberkörperfrei für alle aber unkommentiert akzeptiert wird?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Verstehe ich den Artikel richtig, dass die Aufregung über den Burkini sehr groß ist, oberkörperfrei für alle aber unkommentiert akzeptiert wird?
Ja. So verstehe ich es auch. Darauf wird nur in einem Satz nebenbei eingegangen, wenn ich nichts überlesen habe.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184468  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin ja so froh dass ich im Schwimmbad ohne Brille alle Menschen so unscharf wahrnehme dass ich gar nicht weiß was für ein Geschlecht oder Körperbau hat. Ich seh nur undefinierbare Blobs. 😅
Da bleibt dann wohl der berühmte Tastsinn ... mit allen den damit verbundenen Risiken :grin:

Würde mir allerdings nicht anders gehen, nur setze ich meine Brille im Schwimmbad nicht ab. Ich möchte schließlich irgendwann auch wieder rausfinden aus dem "Gehege" :zwinker:


Und nur mal als Randnotiz:
Männer dürfen im Freibad keine Badehosen tragen, die über das Knie hinaus gehen, weil sie damit zu viel Wasser aus dem Pool tragen würden. Frauen hingehen tragen oft Badeanzüge, die viel mehr Stoff aufweisen ... :what:
Daraus folgt, wir müssen alle nackt baden ... und Menschen mit Ganzkörperrasur bekommen verbilligten Eintritt, weil bei ihnen am wenigsten Wasser verloren geht :whistle:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
zuletzt vergeben von

Benutzer184468  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Eng anliegende Badehosen oder schlabberige Badeshorts?
die schlabbrigen ... eng anliegende Badehosen gehen m.W. auch nicht übers Knie ... und Taucheranzüge meine ich nicht :zwinker:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer106548 

Team-Alumni
Männer dürfen im Freibad keine Badehosen tragen, die über das Knie hinaus gehen, weil sie damit zu viel Wasser aus dem Pool tragen würden. Frauen hingehen tragen oft Badeanzüge, die viel mehr Stoff aufweisen .
Erstens hat ein Frauen-Badeanzug nicht mehr Stoff als eine Boxershort, schon gar nicht, wenn dieser über-Knie-lang ist und zweitens saugen die Stoffe normaler Badesachen nur minimal Wasser auf, eben im Gegensatz zu Boxershorts.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
die schlabbrigen ... eng anliegende Badehosen gehen m.W. auch nicht übers Knie ... und Taucheranzüge meine ich nicht :zwinker:
Dann sind diese aber auch nicht zu vergleichen mit
Frauen hingehen tragen oft Badeanzüge, die viel mehr Stoff aufweisen ... :what:
Natürlich nehmen diese Schlabberhosen viel mehr Wasser auf. Ich würde zudem annehmen, dass eine Schlabbershort bis über die Knie mehr Stoff aufweist als ein Badeanzug.
Die erhöhte Wasseraufnahme entsteht aber durch das nicht am Körper anliegend und zwar mit mehr als einer Lage Stoff.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hier noch ein interessanter Beitrag zu unserem Thema aus Frankreich ...... es scheint, die ganze Weltpolitik schaut auf unseren Thread hier ;-))))
Gibt‘s jetzt auch auf NTV:
“Künftig ist Frauen dort sowohl Oben-ohne-Baden als auch der häufig von muslimischen Frauen getragene Ganzkörper-Badeanzug erlaubt. Während der Oben-ohne-Vorschlag weitgehend unbeachtet blieb, erregt besonders der Burkini die Gemüter. Kritiker sehen darin einen Verstoß gegen den Grundsatz des Laizismus, also der in Frankreich strikten Trennung zwischen Religion und Staat.“
Die Franzosen machen anscheinend weniger Gewese darum, weil sie mit Burkinis beschäftigt sind.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren