Etwas Besonderes mit vergebenem Mädchen?

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen

Am letzten Freitag habe ich die beste Freundin einer Freundin kennengelernt, und dieser erste, zufällige Kontakt war zwar vielleicht eine Minute lang, aber ich empfand ihn als sehr speziell. Sie sagte später dasselbe. Wir haben dann in einer Gruppe den Abend verbracht und sind später noch ausgegangen in einen Club. Ich hab da fast den ganzen Abend mit ihr getanzt, obwohl sie mir irgendwann mal gesagt hat, dass sie einen Freund hat, nur damit ichs wisse. Für mich war das da in Ordnung, es gab keinen Grund, mich jetzt irgendwie anders zu verhalten, zumal sie das auch gar nicht tat. Wir habens jedenfalls genossen (hat sie am Samstag auch gesagt). Wir wohnen fast am selben Ort und haben das Taxi zusammen dahin genommen, und als ich dann nachhause gehen wollte, fragte sie mich, ob ich noch auf einen Kaffee mitkommen möchte. Ich war nicht wirklich auf ne schnelle Nummer aus, dafür fand ich sie und diese so kurze Geschichte zu wertvoll (im Sinne von dass das alles hätte zerstören können). Ich bin mit, und plötzlich bekam sie Zweifel und sagte, sie hätte das nicht tun sollen. Wir haben uns dann lange umarmt, immer wieder, und sie flüsterte mir zu, dass es das schönste wäre, wenn das nie aufhören würde. Ich hätte sie gerne richtig geküsst, gab ihr dann aber nur einen Kuss auf die Wange und sagte ihr, dass wir so nicht weiterkommen (tönt doof, ich weiss, weil wir das ja auch gar nicht mussten). Danach bin ich gegangen.

Seither haben wir immer wieder lange miteinander geschrieben, meistens auf ihre Initiative, und sie hat mir gesagt, dass ich die ganze Zeit in ihrem Kopf herumschwirre, und sie sich deshalb überhaupt nicht auf ihre Arbeit für die Uni konzentrieren kann. Für mich wars genau dasselbe seit Freitag. Ich hab auch Schwierigkeiten, wirklich was zu essen.

Wir haben uns am Montag dann wieder getroffen, weil für beide die Situation irgendwie zu vereinnahmend war. Sie sagte mir auch, dass sie ein solch besonderes Gefühl in einem ganzen Jahr Beziehung mit ihrem Freund nie hatte, wie sie es bei mir in diesen zwei Tagen spürte. Und sie habe sich den ganzen Tag nach mir gesehnt und sei schlecht drauf gewesen. Als ich sie dann in den Arm genommen habe, fragte sie, wie ich es schaffe, dass sie sich auf einen Schlag plötzlich so gut fühle und ihr Tag gerettet war. Sie hat dann im Gespräch später gesagt, dass sie sich aus einem rationalen Gesichtspunkt auf nichts einlassen sollte. Ich glaube aber zu spüren, dass ihre emotionale Seite etwas anderes sagt. Wir haben uns dann wieder mehrmals lange umarmt, und sie hätte mit ihrem Freund zum Skypen abgemacht, konnte sich aber lange nicht losreissen. Und sie flüsterte mir zu, dass ich ihr versprechen soll, sie mich nicht küssen zu lassen.

Gestern Nacht haben wir uns dann wieder getroffen, nachdem wir lange geschrieben hatten, wiederum auf ihre Initiative. Wir waren im Park und haben über Verschiedenes geredet, aber auch über unsere spezielle Geschichte. Und uns dann wieder lange umarmt und die Hand gehalten. Sie sagte dann gegen Schluss noch, dass sie sich seit zwei Stunden überlege, wann sie mich das nächste Mal sehen kann und sie deshalb nicht nachhause gehen wollte, obwohl es mittlerweile recht kalt geworden war. Sie hatte sich zuvor auch mit ihrem Freund gestritten, weil der scheinbar mitbekommen hat, dass sie sich mit jemand anderem trifft. Er kommt dieses Wochenende zu Besuch (wir sind gerade im Ausland), und sie hat sich quasi dafür entschuldigt (von sich aus), dass sie von Donnerstag bis Montag wahrscheinlich komplett abwesend sein werde. Wir haben dann abgemacht, dass wir uns heute wieder sehen und ich freue mich darauf.

Für mich ist die ganze Geschichte und sie etwas Besonderes, auch weil wir uns auf Anhieb so gut verstanden und in vielen Dingen gleich sind und gleiche Interessen haben, wie sich bald herausgestellt hat. Habt ihr einen Vorschlag, wie ich mich heute Abend verhalten sollte? Es ist vielleicht eine Art letzte Chance, bevor sie sich mit ihrem Freund trifft. Oder glaubt ihr, dass das alles nur Hirngespinste meinerseits sind und ich vielleicht zu viel daraus mache? (Es hätte noch einiges mehr zu erzählen gegeben, aber ich habe mal versucht, mich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Und sorry, falls das alles zu kindisch tönt, aber um Anregungen wär ich trotzdem dankbar.)
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal ne doofe Frage aber warum macht sie mit ihrem Freund nicht Schluss wenn mit dir doch alles so toll ist?!
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Für mich klingt das schon so, das sie gerne möchte, aber nicht kann.

Nur wie gesagt, wenn jemand für mich in einer Beziehung ist, ist das für mich ein TABU. Und ihr seit euch doch schon "näher" gekommen, und auch ein Kuss wäre nicht abwägig gewesen.

Jetzt mal die Frage: Was erhoffst du dir davon? Bzw. was willst du von dem Mädel?
 

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mal ne doofe Frage aber warum macht sie mit ihrem Freund nicht Schluss wenn mit dir doch alles so toll ist?!

Das müsstest du wohl eher sie fragen. Kann ja sein, dass man eine Beziehung nicht gleich bei jedem "Zwischenfall" einfach so wegwirft, oder? Oder wie siehst du das?
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das müsstest du wohl eher sie fragen. Kann ja sein, dass man eine Beziehung nicht gleich bei jedem "Zwischenfall" einfach so wegwirft, oder? Oder wie siehst du das?

Glaubst du wirklich dass du ne Art "Zwischenfall" bist und das wäre dir egal? :zwinker:

Na ich kenn sie ja nicht, du musst doch wissen wollen was sie genau vor hat oder interessiert dich das gar nicht?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Das müsstest du wohl eher sie fragen. Kann ja sein, dass man eine Beziehung nicht gleich bei jedem "Zwischenfall" einfach so wegwirft, oder? Oder wie siehst du das?
"Zwischenfall" scheint mir das mit euch echt nicht zu sein, wenn sie auch so empfindet, wie du.
 

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Glaubst du wirklich dass du ne Art "Zwischenfall" bist und das wäre dir egal? :zwinker:

Na ich kenn sie ja nicht, du musst doch wissen wollen was sie genau vor hat oder interessiert dich das gar nicht?

"Zwischenfall" ist vielleicht das falsche Wort. Ich selber kann das schlecht einschätzen, aber eine Beziehung ist in meinen Augen schon etwas, dass man nicht einfach so abbricht. Ich meine das eher in dem Sinne, dass wir uns nun seit vier Tagen kennen, sie aber mit ihrem Freund mehr als ein Jahr zusammen ist.

Ich habe mich selber schon viel zu sehr verrannt in die Konsequenzen, die nun alle möglichen Ausgänge dieser Geschichte haben könnten. Deshalb versuche ich gerade einfach den Moment zu geniessen und es offen zu lassen, was daraus wird. Für sie siehts ähnlich aus, weil sie mich dieses Wochenende nicht sehen kann und schon bald für ein paar Tage zurück nachhause fliegt. Sie meinte, dass das zu hart werden könnte, sich jetzt zu fest hineinzusteigern, weil dann bald Tage des Entzugs folgen würden (ist nicht der Wortlaut, ich fasse das nur zusammen).

Nur wie gesagt, wenn jemand für mich in einer Beziehung ist, ist das für mich ein TABU. Und ihr seit euch doch schon "näher" gekommen, und auch ein Kuss wäre nicht abwägig gewesen.

Jetzt mal die Frage: Was erhoffst du dir davon? Bzw. was willst du von dem Mädel?

Ich weiss eben nicht, ob ich sie richtig küssen sollte und könnte. Ich habe Angst davor, dass sie mich zurückweist. Und im Moment erhoffe ich mir eigentlich vor allem das, weil ich mir das als sehr schön vorstelle. Und auf etwas längere Sicht hinaus möchte ich einfach mit ihr Zeit verbringen, mit ihr reden und lachen und schauen, wo das hinführt. Ich hab mir, wie gesagt, schon ein paar Mal ausgemalt, wie es mit ihr zusammen sein könnte. Es waren schöne Vorstellungen.

Es ist auch nicht sehr einfach, herauszuspüren, was sie von mir erwartet, das heisst wann ich wie weit gehen soll.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
glaubt ihr, dass das alles nur Hirngespinste meinerseits sind und ich vielleicht zu viel daraus mache?
keine Ahnung, schwer zu sagen. So wie du es schreibst, klingt das nach was Besonderem. Man umarmt nicht einfach jeden Menschen so lange oder hält seine Hand während eines Spazierganges.
Habt ihr einen Vorschlag, wie ich mich heute Abend verhalten sollte?
Finger weg! Einfach aus Fairness gegenüber ihrem Freund solltest du den gebührenden Abstand einnehmen.
Du darfst ihr sagen, dass du das für was Besonderes hältst und wenn du mehr willst, dann mach es ihr klar. Aber sag ihr auch, dass daraus erst was werden kann, wenn sie ihren Freund vor vollendete Tatsachen stellt.

Mal eine weiterführende Frage: Angenommen sie macht Schlus mit ihrem Freund wegen dir. Wie kannst du dir sicher sein, dass sie nicht immer so schnell ist und bestehende Beziehungen mal eben wegen einer spontanen, als intensiv empfundenen Begegnung "wegwirft"?
 

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Finger weg! Einfach aus Fairness gegenüber ihrem Freund solltest du den gebührenden Abstand einnehmen.

Finger weg wovon? Sie heute Abend zu treffen? Ihr Freund kommt erst morgen, dann werden wir uns sowieso nicht sehen. Oder was meinst du?

Du darfst ihr sagen, dass du das für was Besonderes hältst und wenn du mehr willst, dann mach es ihr klar. Aber sag ihr auch, dass daraus erst was werden kann, wenn sie ihren Freund vor vollendete Tatsachen stellt.

Das habe ich ihr bereits gesagt, und sie hat es erwidert. Aber dein Vorschlag klingt so definitiv. Wenn ich ihr diese Bedingung stelle, muss ich mich nachher konsequenterweise auch von ihr fernhalten. Und ich binde mich selber auch an diese Ansage. Diese Variante gefällt mir nicht wirklich, wenn ich ehrlich bin. Klar kommt man wohl irgendwann an so einen Punkt, aber ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt schon der Fall ist.

Mal eine weiterführende Frage: Angenommen sie macht Schlus mit ihrem Freund wegen dir. Wie kannst du dir sicher sein, dass sie nicht immer so schnell ist und bestehende Beziehungen mal eben wegen einer spontanen, als intensiv empfundenen Begegnung "wegwirft"?

Das kann ich mir nicht, das weiss ich. Falls es zu einer Beziehung kommt, könnte ich dann in der Lage sein, in der ihr Freund nun ist. Habe ich mir auch schon genügend oft überlegt. Aber irgendwie stört mich das im Moment nicht!?
[DOUBLEPOST=1426685680,1426684470][/DOUBLEPOST]Vielleicht noch eine generelle Frage: Bisher bin ich nicht gross darauf eingegangen, wenn sie ihren Freund erwähnt hat. Sie hat sich auch immer gleich entschuldigt, wenn sie das tat, obwohl ich das überhaupt nicht erwarte. Ich frage mich nur, ob/warum wir über ihn sprechen sollen, wenn wir zusammen sind. Wie würdet ihr euch da verhalten? Den Besserwisser rauszuhängen und ihn schlechtzureden liegt mir definitiv fern.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja was soll man dazu sagen... Ich war mal in deiner Situation und für mich ging sie sehr unschön zu Ende, ich habe lange an Liebeskummer gelitten. Ich kann dir nur raten aufzupassen und vor allem zu schauen dass ihre Beziehung beendet ist BEVOR du ihr näher kommst. Das endet sonst nur im Chaos.

Was erzählt sie denn von ihrem Freund?
 

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja was soll man dazu sagen... Ich war mal in deiner Situation und für mich ging sie sehr unschön zu Ende, ich habe lange an Liebeskummer gelitten. Ich kann dir nur raten aufzupassen und vor allem zu schauen dass ihre Beziehung beendet ist BEVOR du ihr näher kommst. Das endet sonst nur im Chaos.

Was erzählt sie denn von ihrem Freund?

Mit diesem Risiko muss ich wohl leben. Ich war schon ein paar Mal am Ende und habe lange gehadert, ich weiss wie das geht und werde damit auch ein nächstes Mal klarkommen.

Sie erzählt nichts in diesem Sinne. Sie hat ihn vielleicht ein paar Mal kurz erwähnt, aber mehr beiläufig. (Das Wichtigste davon steht im ersten Beitrag.)
 

Benutzer127716  (31)

Meistens hier zu finden
Objektiv gesehen:

1) Überleg dir, welche Optionen es gibt, und wie die am Ende für dich und euch ausgehen. Am Ende kann Sie ihren Freund abschießen oder sie bleibt bei ihm. Die Variante, dass sie erst Schluss macht und sich dir dann langsam öffnet, ist bei solchen Geschichten sehr unwahrscheinlich und lediglich objektiv forderbar, jedoch nicht aus Ihrer Sicht sinnvoll.

2) Du willst sie doch oder? Ewig lange mir ihr Zeit verbringen aber am Ende mit leeren Händen da stehen, kann ja auch nicht dein Ziel sein oder? Du musst dich also fragen, ob du das Risiko eingehen willst, um sie zu kämpfen oder es gleich (auf der platonischen Ebene) zu lassen. Letzeres ist meiner Meinung nach keine Option für dich, das macht dich auf Dauer kaputt, du steckst schon tief drin.

3) Über den Freund würde ich nie sprechen, außer sie fängt an. Wenn es dir zu viel wird, sag es ihr. Aber so wie es scheint, sieht sie das so wie du. Auch nicht schlecht reden. Du weißt dass sie dich attraktiv findet, du hast es nicht nötig, auf Kosten des Freundes zu profilieren.

Meine subjektive Meinung:

"Wäre der erste Kerl der richtige, würde es den zweiten nicht geben".
Das ist zwar bissel platt, aber im Grunde richtig. Wenn du sie glücklicher machen kannst als ihr Freund (was sie ja im Grunde zugibt und so liest es sich auch) dann gibt es keinen Grund, wieso sie nicht zu dem Kerl gehen sollte, der sie glücklicher macht. Ich sehe absolut keinen Sinn darin, bei jemandem zu bleiben, nur weil man gerade vergeben ist. Wenn es wen anders gibt, der besser ist und einen glücklicher macht, soll man das machen. Denn glücklich sein, darum geht es doch im Grunde genommen, ob im Beruf, in der Familie oder eben in der Liebe.
Natürlich kann sie dann auch dich auswechseln, aber hey, du bist doch Überzeugung, dass sie keinen besseren als dich finden kann :zwinker:

--> Ergo: Ich würde auch weiter dran bleiben und ihr versuchen zu zeigen, welch tolle Zeit und schöne Gefühle sie mit dir erleben kann. Sprich, macht was spannendes, was aufregendes, eventuell auch was, was ihr Freund ihr nicht geben kann.

Das bedeutet, dass du ordentlich investieren musst, aber nicht weißt, ob sich die Mühe am Ende lohnt (= sie schießt ihn ab)

Der nächste Schritt wäre dann, dass du sie auch versuchen solltest zu küssen (schöne Gefühle etc.). Vorsichtig, nicht übers Knie brechen, aber wenn es der Moment hergibt, und du eine Single Frau jetzt küssen würdest, kannst du es ja ruhig probieren. Sie wird es wohl nicht abblocken, und wenn, wirst du damit ein bisschen ihre Fantasie anheizen ("wie wäre es ihn zu küssen"). Wenn sie es abblockt oder sagt sie kann nicht, dann sag mit einem Schmunzeln "sorry, du hast so süß geguckt/du siehst so süß aus, da sind kurz die Gäule mit dir durch gegangen..oder du konntest gerade in dem Moment nicht anders"
Wichtig: es sollte spielerisch rüber kommen, dann herrscht danach auch keine schlechte Stimmung zwischen euch. Und so kommt es für sie auch nicht so rüber, als müsste der Kuss jetzt schon darüber entscheiden, ob sie dich oder ihren Freund will.

Das klingt alles etwas nach erobern und sie "rumkriegen", aber wenn SOO viel von ihr kommt und sie sich meldet etc., darfst du der ganzen Sache auch mal einen kleinen Schupser geben :zwinker:
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit diesem Risiko muss ich wohl leben. Ich war schon ein paar Mal am Ende und habe lange gehadert, ich weiss wie das geht und werde damit auch ein nächstes Mal klarkommen.

Na dann hau dich ran wenn du damit klar kommst :zwinker:

Und bezüglich ihrem Freund würde ich weiter machen wie bisher, nicht groß drauf eingehen und gut ist.
 

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Irgendwie lustig, dass hier jemand unter dem Namen "blauäugig" schreibt. Ich glaub ich verhalte mich im Moment genau so. Und wenn ich dann auf den harten Boden aufpralle, seh ich plötzlich wieder klar.

Danke auf jeden Fall für eure Beiträge, besonders für den Ratschlag mit dem spielerischen Kuss. Das könnte einiges leichter machen. Mal sehen...
 
1 Woche(n) später

Benutzer143906  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Viel schlauer bin ich inzwischen nicht geworden, um ehrlich zu sein. Wir hatten einmal recht konkret darüber gesprochen, wie weit das Ganze gehen kann/soll/nicht soll, und sie hat da nur gesagt, "sie werde es nicht geschehen lassen", sprich die Grenze zu überschreiten, dass wir uns (richtig) küssen. Ich hab das geschluckt und irgendwie schon fast abgeschlossen, aber eben doch nicht ganz, weil ich das Gefühl habe, dass sie nicht das sagt, was sie meint/empfindet. (Das würde ja dem gerne bemühten Klischee entsprechen, dass Frauen oftmals nicht das sagen, was sie denken. Darüber will ich aber im Generellen sowieso nicht urteilen, ich könnte es auch nicht.) Es scheint mir eher, dass das für sie der vernünftigste Weg ist, weil die örtliche Distanz zwischen uns relativ gross wäre, und weil sie scheinbar auch mit ihrem Freund im Sommer zusammenziehen will.

Sie meldet sich jedenfalls regelmässig, wir sehen uns auch fast jeden Tag. Und sie sagt Dinge, die man zu einem normalen Freund so nicht sagen würde. Ich habe von mir das Gefühl, dass ich ein kleines bisschen Abstand genommen habe, um diese Dinge nicht komplett mit der rosa Brille zu sehen (die irgendwie auch nicht mehr ganz so rosa ist wie zu Beginn, obwohl ich es immer noch sehr geniesse, mit ihr zusammen zu sein). Ich halte mich auch mehr zurück und frage selten, ob wir uns sehen wollen, der Anstoss kommt eigentlich meist von ihr. Die Andeutungen gehen aber meist auch nicht über die Grenze hinaus, die sie sich selber gesetzt zu haben scheint. (Man kann natürlich auch hier interpretieren, dass das offiziell dann ihrem Standpunkt entspricht, sie aber im Innern doch mehr möchte.) Ich habe jedenfalls seither keinen Versuch unternommen, sie zu küssen.

Also entweder täusche ich mich komplett und ich bin nur irgendwie eine Überbrückung, bis sie wieder zuhause und in ihrem gewöhnlichen Leben zurück ist, oder es ist eben doch ein bisschen mehr, als wofür sie es halten will. Einmal hat sie auch gesagt, dass sie mich wohl schon lange geküsst hätte und es auch noch weiter gegangen wäre, wäre sie solo gewesen. Kurz bevor ihr Freund angekommen zu sein scheint, hat sie mir auch noch geschrieben, dass sie mich vermissen wird. Und im Nachhinein hat sie erzählt, dass sie bis am Samstag distanziert zu ihm war, es sich aber danach wieder eingependelt hat (nicht Wortlaut). Im Gegenzug hat sie aber auch gesagt, dass sie sich nach Studienplätzen in meiner Nähe für die nächsten zwei Jahre umgesehen hat, was sie vorher bloss auf ihre jetzige Region begrenzt hatte.

Ein Gedanke hat sich mir in den letzten zwei, drei Tagen aufgedrängt: Entweder macht sie mir was vor, oder sich selber. Das umschreibt die Situation in meinen Augen am besten im Moment.

Es gäbe wiederum noch einiges mehr zu erwähnen, aber das bisher Geschriebene kommt mir schon wirr genug vor... :smile: Kann mir jemand helfen, meinen Kompass zu kalibrieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
moooooment. du sagst ihr seid im ausland. wie lange schon? wie oft sieht sie da ihren freund?
ich finde das sind wichtige punkte, um sich ein bild von ihrer gefühlswelt zu machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren