Erstes Mal: Schwanger durch Lusttropfen auf Kondom & Schmerzen beim Sex

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also hallo zusammen!:smile:
Meine Freundin (17) und ich (20) sind nun 2 Monate überglücklich zusammen.
Gestern war es also so weit - wir hatten unser erstes Mal.

Nachdem wir bei ihr den dritten Teil Herr der Ringe gesehen und noch eine Weile geredet hatten,
meinte ich, dass es im Bett gemütlicher sei und wir legten uns mal wieder in ihr Hochbett (!).
Irgendwie war sie viel "wilder" drauf als sonst, was mich ziemlich anmachte. Irgendwann fragte ich sie dann, ob "wir es heute nicht mal versuchen" wollen. Sie meinte "Ja, wenn wir gut aufpassen"... Wir küssten uns dann erst mal noch eine ganze Weile und ich streichelte sie.:smile:
Nach einiger Zeit, holte ich Kondome raus (und es gab genau das Problem was ich mir vorher immer als Worst-Case gedacht hatte).
Ich versuchte halb-blind das Kondom überzuziehen. Zwar klappte das auch, aber ich war mit dem Kondom zuvor an meine, mit "VIELEN Lusttropfen" benässten Eichel drangekommen und hatte außerdem mit beiden Händen meine Eichel berührt - NA KLASSE…:geknickt:
Also legte ich das Kondom weg, küsste weiter und überlegte. Mir kamen dann so Gedanken wie: Wie viele Minuten überleben Spermien (von denen ja wenige in den Lusttropfen drin sind) eigentlich an der Luft; und reicht es, wenn ich meine Hände abputze oder muss ich sie waschen…:confused:

Nach einigen Minuten dann meinte ich zu meiner Freundin, sie solle es machen. Ich zog meine Vorhaut zurück und sie stülpte das Kondom (etwas schwergängig) über und ich half ihr reflexartig etwas dabei (und da dachte ich mir schon wieder: OH NEIN…:schuettel:) Aber wir ließen es dann mal drauf und küssten erst mal wieder.

Nach ein paar Minuten versuchten wir es dann in der Missionarstellung. Aber ich fand den Eingang nicht :ratlos: und bat sie einfach darum es selbst zu machen. Irgendwie wollte er (19cm X 4,5cm), wie ich vorher schon befürchtet hatte, nicht wirklich reingehen. Außerdem war sie ziemlich verkrampft.:hmm:
Wir drehten uns um in die Reitstellung (im Hochbett etwas doof) da ging es schon etwas weiter (vielleicht 3-4 cm) rein, aber ein Stoß war unmöglich. Also wechselten wir wieder zurück. Da klappte es dann auch etwas besser, aber sie meinte, dass sie Schmerzen habe und ich hörte erst mal auf und tröstete sie sanft:knuddel:. Sie meinte aber sie wolle es noch mal versuchen. Wir probierten es wieder in der Missionarsstellung - und wie zuvor fand ich selbst den Eingang nicht und sie durfte das machen :grin:.
Doch irgendwie verzog sie das Gesicht :cry: und ich fragte sie, ob sie Schmerzen habe.
Sie meinte dass es ziehen würde. Ich spürte, dass sie ihre Beine einfach zu sehr anspannte und meinte sie solle einfach ganz locker lassen. Dann klappte es auch eigentlich ganz gut.:zwinker:
Nur sonderlich weit rein kam ich nicht (etwas über die Hälfte), sie meinte "nicht so fest". :hmm:
Das berücksichtigte ich dann auch noch und dann ging es ganz gut. Doch was mich dann richtig freute war, dass ich es wirklich fertig brachte, sie zuerst kommen zu lassen und dann auch in dem Moment zu kommen - toll.
Nach einer Weile Geschmuse, legte ich das Kondom ab, wir wuschen uns beide die Hände und ich machte noch mal mit der Hand etwas bei ihr weiter.
Ich fragte sie noch, ob es denn noch sehr wehgetan hätte, nachdem sie etwas entspannter war, sie meinte "nur ganz wenig".
Anschließend schliefen wir ein.
Heute morgen war uns beiden auch danach - hatten zwar keinen Sex - aber noch mal ausführliches Petting.:smile:

Meine Fragen jetzt:
Kann sie von dem angefassten Kondom schwanger geworden sein? Ich hab gleich heute morgen mit ihr darüber geredet, dass falls ihr schlecht werden würde, sie Schmerzen habe, oder ihre Regel ausbleiben würde, wir sofort zum Arzt gehen.
Falls wirklich was wäre, was würden wir dann machen (Ein Kind können wir beide jetzt(!!) auf gar keinen Fall haben)? In 3 Wochen geht sie so oder so zum Frauenarzt, sich die Pille verschreiben lassen. Sieht der FA dort direkt, falls sie schwanger wäre? Und wenn ja, ist nach 3 Wochen ein Abbruch ohne Weiteres möglich?

Was können wir machen, dass es ihr beim nächsten Mal nicht so sehr weh tut. Feucht genug war sie wirklich. Hoffe sie wird das nächste mal nicht ganz so aufgeregt und etwas entspannter sein.

Außerdem: Geblutet hat es nicht - und ich konnte auch mit der Hand beim Petting davor kein Jungfernhäutchen spüren (zumindest konnte ich einfach mit zwei Fingern rein). Ist das was schmerzt vielleicht noch das JFH?

Vielen Dank für Antworten und herzliche Grüße,
r1ch
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Die Wahrscheinlichkeit ist zwar verschwindend gering aber nicht ausgeschlossen. Im schlimmsten Fall wäre die Pille danach noch einzunehmen, innerhalb von 48 oder 72 Std. aber je früher desto besser :zwinker: Anstatt jetzt lange zu zittern aber das darf nicht die Regel werden!
Also bevor ich über Abtreibung nachdenke würde ich mir mal schnell die Pd. besorgen!!
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Auf jeden Fall runter kommen. Solche Panikanfälle können die Periode auch verschieben, was wiederum nur eure Panik steigert, weil ihr glaubt, sie wäre schwanger usw. Also cool bleiben. Ja, nach 2-3 Wochen lässt sich ein sicherer Schwangerschaftstest machen und innerhalb von 3 Monaten darf man abtreiben. Ansonsten gibt es noch die Pille danach, die innerhalb von 72 Stunden eingenommen werden kann.

Was können wir machen, dass es ihr beim nächsten Mal nicht so sehr weh tut. Feucht genug war sie wirklich. Hoffe sie wird das nächste mal nicht ganz so aufgeregt und etwas entspannter sein.

DU warst doch selber extrem verspannt und aufgeregt. Mehrmals den Eingang nicht gefunden, Kondom nicht rüber bekommen, da isses doch kein Wunder, dass sie sich von deiner Nervösität anstecken ließ, wenns auch ihr 1. Mal war und dementsprechend dann verkrampft, wenns zur Sache gehen soll.

Also nochmal, cool bleiben, dann wirds schon klappen.
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
@girl_next_door Meinst du wirklich? Du machst mir ja noch mehr Angst :cry:
Ich meine Meine Hände waren komplett trocken und es waren einige Minuten vergangen...

@prototype Wir haben das jetzt eigentlich überhaupt nicht panisch gesehen. Sondern ich hab einfach nur gemeint, dass falls was wäre, wir eben zum FA gehen müssten...
Wäre denn so eine Abtreibung nach 3 Wochen schlimm?

So aufgeregt war ich wirklich nicht. Das Kondom hat sie nicht drüber bekommen - und den Eingang hab ich zwar gefunden, aber er ging nicht rein, weil sie zu verkrampft war :frown:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Also das müsst ihr beide entscheiden!
Wenn die Hände komplett trocken waren und du nicht gerade kurz davor nen Samenerguss hattest, dann darf da wirklich nichts passiert sein. Solche Situationen hatte ich schon des Öfteren und es ist noch nie was passiert aber das ist halt keine Garantie. Ich selbst würde mir deswegen natürlich diesen Hormoncocktail nicht reinschmeißen, wollte dich/ euch nur darauf hinweisen weil du eben schon von Abtreibung usw. schreibst und bevor man zu solchen Maßnahmen greift wäre dies weitaus sinnvoller und die bessere Schadensbegrenzung!
Vor allem weil du eben solche Angst hast (die du eigentlich nicht haben musst!!) und ein Kind undenkbar wäre. Dann verstehe ich dich aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich wieso du dieses "Risiko" eingehst aber das wird wohl ein Reflex und im Affekt passiert sein nehm ich mal an?
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
also die warscheinlichkeit sehe ich nach deiner schilderung als eher gering dass da etwas passiert is (hattest du deutlich sperma besser gesagt den lusttropfen (also war es nass/feucht) auf den händen als du das kondom das zweite mal angefasst hast, wenn nein ist die warscheinlichkeit sehr gering dass etwas passiert ist. dann würde ich zudem auch noch abwägen in welcher zykluszeit deine freundin ist. fals ihr dennoch was befürchtet oder auf nummer sicher gehen wollt besorgt eich schnellst möglich die pille dannach jedoch ist diese auch eine sehr starke hormonelle pelastung für den körper.
eine schwangerschaft könnte der frauenarzt in 3 wochen sicher feststellen. denn ab diesen zeitpunkt kann man auch selbst zu hause einen schwangeschaftstest machen.
eine abtreibung ist möglich ab den ersten tag der schwangeschaft bis zur gesetzlichen obergrenze. eine abtreibung ist jedoch mit teilweisen hohen risiken und schmerzen verbunden zudem können nachträglich auch psychische probleme auftreten.

was ihre schmerzen betrifft kann ich nur vermutungen anstellen. wenn deine angegebenen maße stimmen dann kann auch daran liegen dass sich ihr körper est daran gewöhnen muss, auch kann es sein dass dies länger dauern kann oder auch bestehen bleibt sollte sie eher eng gebaut sein (dies könnte sie wenn sie sich sorgen macht auch mit dem arzt besprechen). in dem alter wie deinerner freundin musste ich es auch beim eindringen und den ersten stößen vorsichtig angehen wenn die maße bei 20 cm lagen. besondes wenn ihr mal doggy ausprobiert oder missionar mit beinen über den schultern solltest du dich nur vorsichtig rantasten auch wenn es beim reiter oder missionar mal ganz gut klappet.
was auf jeden fall helfen kann ist wenn du sie zuvor mit den finger verwöhnst und dass dann auf 2-3 finger erweiterst. zudem kann zusätzliche feuchtigkeit auch helfen wie lecken oder gleitgel.
und das wichtigste ist dass sie entspannt sein sollte denn wenn sie verkrampft wird der eingang auch enger.

dass du den eingang nicht gefunden hast ist überhaubt kein drama finde es sogar richtig toll dass dir deine freundin dabei geholfen hat. mein freund ist zwar 40 aber da kommt es auch mal vor dass ich ihn helfen muss
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Klar, warst du aufgeregt, deine Gedankengänge sagen doch alles darüber aus. OMG, überall Lusttropfen, hoffentlich wird sie nicht schwanger! Wie schafft man es überhaupt sich das Kondom überzustülpen und dabei komplett einzusauen? Wahrscheinlich hat sie in deinem Gesichtsausdruck oder deinem Verhalten heraus erkannt, dass bei dir irgendwas nicht stimmt. Unsicherheiten können unbewusst ausgestrahlt und wahrgenommen werden.

Wieso bist du eigentlich so unaufgeklärt in dem Alter?
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also das müsst ihr beide entscheiden!
Wenn die Hände komplett trocken waren und du nicht gerade kurz davor nen Samenerguss hattest, dann darf da wirklich nichts passiert sein. Solche Situationen hatte ich schon des Öfteren und es ist noch nie was passiert aber das ist halt keine Garantie. Ich selbst würde mir deswegen natürlich diesen Hormoncocktail nicht reinschmeißen, wollte dich/ euch nur darauf hinweisen weil du eben schon von Abtreibung usw. schreibst und bevor man zu solchen Maßnahmen greift wäre dies weitaus sinnvoller und die bessere Schadensbegrenzung!
Vor allem weil du eben solche Angst hast (die du eigentlich nicht haben musst!!) und ein Kind undenkbar wäre. Dann verstehe ich dich aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich wieso du dieses "Risiko" eingehst aber das wird wohl ein Reflex und im Affekt passiert sein nehm ich mal an?

Genau. Also ich habe ja das alte Kondom direkt abgelegt. Meine Hände waren dann wieder komplett trocken - ich hab sie und meinen Penis mit Taschentüchern getrocknet und eben noch 2-3 Minuten per Luft getrocknet. Einen Samenerguss hatte ich vorher nicht.
Ich weiß dass es die Pille danach gibt, aber das ist doch auch eine harte Keule und vor allem jetzt am Feiertag schlecht zu bekommen - frühestens Morgen. Und dann müssten wir noch einen Arzt finden.
(Und später stellt sich raus, dass gar nichts war... das ist mein Bedenken - daher dachte ich jetzt eigentlich einfach mal die 3 Wochen abwarten)
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Genau. Also ich habe ja das alte Kondom direkt abgelegt. Meine Hände waren dann wieder komplett trocken - ich hab sie und meinen Penis mit Taschentüchern getrocknet und eben noch 2-3 Minuten per Luft getrocknet. Einen Samenerguss hatte ich vorher nicht.
Ich weiß dass es die Pille danach gibt, aber das ist doch auch eine harte Keule und vor allem jetzt am Feiertag schlecht zu bekommen - frühestens Morgen. Und dann müssten wir noch einen Arzt finden.
(Und später stellt sich raus, dass gar nichts war... das ist mein Bedenken - daher dachte ich jetzt eigentlich einfach mal die 3 Wochen abwarten)

Die Pille Danach gibts glaube ich in jedem Krankenhaus und da kann man ja auch Feiertags hingehen.
Mir persönlich wäre die PD lieber als eine Abtreibung, aber das muss wohl jede Frau für sich selbst entscheiden.
Was sagt denn deine Freundin dazu? Hat sie selbst auch Angst schwanger zu sein? Zu welcher Methode würde sie denn tendieren?
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Pille Danach gibts glaube ich in jedem Krankenhaus und da kann man ja auch Feiertags hingehen.
Mir persönlich wäre die PD lieber als eine Abtreibung, aber das muss wohl jede Frau für sich selbst entscheiden.
Was sagt denn deine Freundin dazu? Hat sie selbst auch Angst schwanger zu sein? Zu welcher Methode würde sie denn tendieren?

Also ich hab ihr zwar jetzt mal meine Ängste geschrieben, aber sie hat noch nicht geantwortet.
Sie selbst hat gestern keine Äußerungen zur Angst vor einer Schwangerschaft gemacht, ich hab ihr aber gesagt, dass wir im Falle eines Falles zum Arzt gehen würden.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Also ich hab ihr zwar jetzt mal meine Ängste geschrieben, aber sie hat noch nicht geantwortet.
Sie selbst hat gestern keine Äußerungen zur Angst vor einer Schwangerschaft gemacht, ich hab ihr aber gesagt, dass wir im Falle eines Falles zum Arzt gehen würden.

Im Falle eines Falles solltet ihr natürlich zum Arzt gehen, allein schon wegen der Feststellung der Schwangerschaft und ob soweit alles normal ist. Ob sich deine Freundin dann allerdings für eine Abtreibung entscheidet ist meiner Meinung nach allein ihre Entscheidung. Es kann gut sein, dass ein Kind im Moment für euch beide unpassend ist, deine Freundin es aber trozdem nicht übers Herz bringen würde abzutreiben. Oder es nicht in ihre ethische Einstellung passt.

Das wollte ich nur mal sagen, weil es für mich so klingt, als ob DU schon fest entschieden hättest, dass sie im Falle einer Schwangerschaft abtreiben wird.
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also sie hat mir geantwortet. Sie meint ich solle mir keine Sorgen machen. Es wäre bestimmt nichts passiert.
Dann warten wir jetzt wohl einfach mal ab...
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja, da hat sie auch recht, lass deine Freundin entscheiden, sie muss noch mit den größeren Konsequenzen rechnen als du und wenn sie sich nichtmal Sorgen macht dann solltest du dich auch erstmal beruhigen weil ich meine egal wie man verhütet eine klitzekleine Chance schwanger zu werden besteht ja immer damit musst du so und so leben oder eben keinen Sex haben :zwinker:
Durch das kleine Missgeschick ist das Risiko jetzt nicht enorm erhöht würde ich sagen!
Und ganz wichtig, bevor euch öfters sowas passiert sollte sie nicht vergessen die Pille regelmäßig zu nehmen oder auf andere zusätzliche Verhütungsmittel zurückgreifen auch wenn ein Kondom i.d.R. genügt!
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ok. Dann beruhige ich mich wohl erstmal.
Danke euch allen.

Und trotzdem: Gibts fürs nächste mal irgendwelche Tips? Wie geht das denn "richtig" mit dem Kondom überziehen? Ich meine sobald ich einen Steifen habe, kommen bei mir auch Lusttropfen raus. Und ganz ohne Hände kann ich das Kondom auch nicht draufzaubern...
 

Benutzer73455 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
irgendwie find ichs gruselig, dass Menschen, die Abtreibung quasi als "Verhütungsmethode" betrachten, Sex haben... :schuettel:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich weiß dass es die Pille danach gibt, aber das ist doch auch eine harte Keule

Und du meinst, eine Abtreibung wäre da die bessere Alternative?

Im geschilderten Fall denke ich nicht, dass ihr euch Sorgen machen müsst - du hast deine Hände gesäubert, da werden keine lebenden Spermien mehr dran gewesen sein.

Für künftige Fälle (die hoffentlich nicht passieren werden):

1) Wenn Unsicherheiten bestehen (ob Sperma irgendwohin kam, wo es nicht hin sollte, ob die Verhütung ordentlich funktioniert etc.), dann klärt das zuerst und habt danach erst Sex, nicht umgekehrt.

2) Sollte es eine wirkliche Verhütungspanne geben, dann setzt ihr euch nicht hin und wartet auf die Regel oder Schwangerschaftsanzeichen, sondern geht sofort zum Arzt (bzw. in die Notaufnahme) und besorgt euch die Pille Danach.

Und generell solltest du dich vielleicht mal näher über das Thema Abtreibung informieren, denn offenbar hältst du das für eine recht harmlose Variante von "Notfallverhütung".
 
Q

Benutzer

Gast
Zu ihren Schmerzen:
Es kann gut sein, dass ihr Jungfernhäutchen nicht gerissen ist, deswegen gab es kein Blut. Die Schmerzen könnten dadurch entstanden sein, dass es sehr gedehnt worden ist. Irgendwann (3-4 Mal Sex) ist es so weit gedehnt, dass es ihr nicht mehr weh tut. Infos sind von meinem FA :zwinker:
Also sei schön vorsichtig am Anfang, denn je nach Winkel kann es ihr am Anfang mal mehr und mal weniger weh tun.
Und zum Kondomüberziehen: Schau mal hier bei dem youtuber 61MinutenSex nach, der hat viele Aufklärungsvideos, auch dazu, wie man ein Kondom richtig überzieht. Link kann ich leider noch nicht posten.
Viel Spaß und erfolg und mach dich nicht verrückt wegen der Schwangerschaft, die Wahrscheinlichkeit ist meiner Meinung nach sehr gering. Bald hat sie ja die Pille und dann könnt ihr lockerer sein :smile:
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Und trotzdem: Gibts fürs nächste mal irgendwelche Tips? Wie geht das denn "richtig" mit dem Kondom überziehen? Ich meine sobald ich einen Steifen habe, kommen bei mir auch Lusttropfen raus. Und ganz ohne Hände kann ich das Kondom auch nicht draufzaubern...

Wieso für's nächste Mal? :ratlos: Sag mal, hast du denn noch nie vorher alleine geübt, ein Kondom überzuziehen? Dafür brauchst du keine Frau. Einfach mal bei der SB ein Kondom überziehen, das kann ja wohl nicht so schwer sein. Mit einer Hand Schwanz festhalten, mit der anderen das Kondom abrollen. :ratlos:
Bevor du das nicht hinbekommst, lass es mit dem Sex.
 

Benutzer100309 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und du meinst, eine Abtreibung wäre da die bessere Alternative?
Nein auf keinen Fall. Ich meine nur, dass wenn die Wahrscheinlichkeit sowieso sehr gering ist, dann ist abwarten wohl besser als Chemie. Danach Chemie geht ja anscheinend noch.
Im geschilderten Fall denke ich nicht, dass ihr euch Sorgen machen müsst - du hast deine Hände gesäubert, da werden keine lebenden Spermien mehr dran gewesen sein.

Für künftige Fälle (die hoffentlich nicht passieren werden):

1) Wenn Unsicherheiten bestehen (ob Sperma irgendwohin kam, wo es nicht hin sollte, ob die Verhütung ordentlich funktioniert etc.), dann klärt das zuerst und habt danach erst Sex, nicht umgekehrt.

2) Sollte es eine wirkliche Verhütungspanne geben, dann setzt ihr euch nicht hin und wartet auf die Regel oder Schwangerschaftsanzeichen, sondern geht sofort zum Arzt (bzw. in die Notaufnahme) und besorgt euch die Pille Danach.

Und generell solltest du dich vielleicht mal näher über das Thema Abtreibung informieren, denn offenbar hältst du das für eine recht harmlose Variante von "Notfallverhütung".

Ja, ich denke das das wohl die richtige Weise ist. Hoffentlich geht dieses mal alles gut. Für die Zukunft ist das klar.

Zu ihren Schmerzen:
Es kann gut sein, dass ihr Jungfernhäutchen nicht gerissen ist, deswegen gab es kein Blut. Die Schmerzen könnten dadurch entstanden sein, dass es sehr gedehnt worden ist. Irgendwann (3-4 Mal Sex) ist es so weit gedehnt, dass es ihr nicht mehr weh tut. Infos sind von meinem FA :zwinker:
Also sei schön vorsichtig am Anfang, denn je nach Winkel kann es ihr am Anfang mal mehr und mal weniger weh tun.
Und zum Kondomüberziehen: Schau mal hier bei dem youtuber 61MinutenSex nach, der hat viele Aufklärungsvideos, auch dazu, wie man ein Kondom richtig überzieht. Link kann ich leider noch nicht posten.
Viel Spaß und erfolg und mach dich nicht verrückt wegen der Schwangerschaft, die Wahrscheinlichkeit ist meiner Meinung nach sehr gering. Bald hat sie ja die Pille und dann könnt ihr lockerer sein :smile:
Ok. Danke werde ich machen. Ich kann mir schon gut denken, dass vielleicht einfach die Öffnung am Jungfernhäutchen recht groß ist und ich dadurch zwar rein konnte, es aber schmerzte. Das würde auch erklären, warum ich mit den Fingern auch ohne weiteres rein konnte.
Werde ich ihr mal sagen, damit sie keine Angst vor den nächsten Malen haben wird (falls sie welche hat).

Danke!

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:45 -----------

Wieso für's nächste Mal? :ratlos: Sag mal, hast du denn noch nie vorher alleine geübt, ein Kondom überzuziehen? Dafür brauchst du keine Frau. Einfach mal bei der SB ein Kondom überziehen, das kann ja wohl nicht so schwer sein. Mit einer Hand Schwanz festhalten, mit der anderen das Kondom abrollen. :ratlos:
Bevor du das nicht hinbekommst, lass es mit dem Sex.

Na klar weiß ich wie das geht, aber ich will ja meinen Penis, der dann schon von selbst (bereits in der Hose) von oben bis unten nass ist, nicht mit den Händen anfassen, mit denen ich dann das Kondom anlange.
Wenn ich das übe habe ich halt einfach kein stundenlanges "Heißmachen" davor in Form von Kuscheln, Streicheln und küssen.
Einzige Möglichkeit wäre dann ja wohl nur rauszugehen, komplett alles zu waschen (am besten noch Unterhose ausziehen - da könnte ja auch was drin sein) und dann wiederzukommen, irgendwie wieder einen Steifen zu bekommen (was wieder zu Lusttropfen führt) und dann Kondom drüber.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Nein auf keinen Fall. Ich meine nur, dass wenn die Wahrscheinlichkeit sowieso sehr gering ist, dann ist abwarten wohl besser als Chemie. Danach Chemie geht ja anscheinend noch.

Wenn ich dich richtig verstehe denkst du, dass du die Chemie (PD) danach, also wenn ihr den Schwangerschaftstest gemacht habt immer noch geht?!?
Das ist auf jeden Fall NICHT möglich. Dafür ist es dnan nämlich viel viel viel zu spät! PD geht bis maximal 72 Stunden nach dem kritischen GV (bitte verbessern, wenn das falsch ist).

Ich finde in dem Fall Chemie einfach die bessere Wahl. Ihr könnt jedoch auch zusammen ins Krankenhaus gehen und die Situation schildern und dann mit dem Arzt zusammen entscheiden, was zu tun ist, also ob PD nötig ist oder nicht. Dann habt ihr eine ärztliche Meinung zumindest Mal.

Obwohl die meisten hier vermutlich Recht haben, wenn sie sagen, dass das Risiko einer SS eher gering ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren