Benutzer186146  (21)

Ist noch neu hier
Hallo, ich (weiblich) Hatte gestern mein erstes mal. Seit 3 Jahren habe ich einen Stiefbruder er ist 5 Jahre älter als ich und wir haben uns von Anfang an richtig gut verstanden. Vor ca. 1 Jahr haben wir uns das erste mal geküsst und seit dem haben wir eine beziehung aber keiner weiss was davon. Wir lieben uns und sind glücklich und gestern haben wir halt mit einander geschlafen, jetzt habe ich bedenken was passiert wenn unsere Eltern es rausfinden. Es war so das mein Bruder in seinem Bett lag und TV geschaut hat, ich hab mich zu ihm gelegt und wir haben gekuschelt. Nach einiger Zeit haben wir uns geküsst und wir haben uns ausgezogen und dann ist es einfach passiert. Es war schön, er war vorsichtig und sanft, es hat nur ein bisschen gezogen und wir hatten beide spaß. Danach haben wir wieder gekuschelt und haben zusammen geschlafen und am morgen hat mein Bruder mich mit Küssen geweckt. Ich hab mich richtig wohl gefühlt und er hat gasagt, dass er für immer mit mir zusammen sein will und immer für mich da sein will. Da vertraue ich ihm auch und glaube ihm aber ich hab vor der Reaktion unserer Eltern und Freunde angst. Ich weiss nicht was ich tun soll, könnt ihr mir helfen?
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ihr seid also nicht blutsverwandt?
Dann besteht immer noch das Problem, dass eure Beziehung gesellschaftlich wohl eher abgelehnt würde.

Für mich wäre das nichts, ich würde mir grundsätzlich (Sex-)Partner außerhalb der Familie suchen – selbst wenn es „nur“ erworbene Familienmitglieder wären.
 

Benutzer18310  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ja gott.
Ihr seid net Blutsverwand. Mancher wird es sicher komisch finden.
Aber wenn es euch doch glücklich macht, dann würd ich das auch ausleben.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn wir dir hier jetzt sagen, dass es nicht in Ordnung ist mit seinem Stiefbruder Sex zu haben, dann lässt du es sein?

Vermutlich nicht. Deswegen versteh ich den Sinn des Threads nicht ganz :ratlos:

Juristisch ist es okay, wenn ihr Sex habt. Den Rest müsst ihr entscheiden.
Ihr seid ja beide volljährig.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, ich (weiblich) Hatte gestern mein erstes mal. Seit 3 Jahren habe ich einen Stiefbruder er ist 5 Jahre älter als ich und wir haben uns von Anfang an richtig gut verstanden. Vor ca. 1 Jahr haben wir uns das erste mal geküsst und seit dem haben wir eine beziehung aber keiner weiss was davon. Wir lieben uns und sind glücklich und gestern haben wir halt mit einander geschlafen, jetzt habe ich bedenken was passiert wenn unsere Eltern es rausfinden. Es war so das mein Bruder in seinem Bett lag und TV geschaut hat, ich hab mich zu ihm gelegt und wir haben gekuschelt. Nach einiger Zeit haben wir uns geküsst und wir haben uns ausgezogen und dann ist es einfach passiert. Es war schön, er war vorsichtig und sanft, es hat nur ein bisschen gezogen und wir hatten beide spaß. Danach haben wir wieder gekuschelt und haben zusammen geschlafen und am morgen hat mein Bruder mich mit Küssen geweckt. Ich hab mich richtig wohl gefühlt und er hat gasagt, dass er für immer mit mir zusammen sein will und immer für mich da sein will. Da vertraue ich ihm auch und glaube ihm aber ich hab vor der Reaktion unserer Eltern und Freunde angst. Ich weiss nicht was ich tun soll, könnt ihr mir helfen?

ja erzählt es ihnen halt - ich seh da kein problem ...
eure elternteile haben sich ja auch irgendwann, irgendwo kennengelernt und dann hats "booom!" gemacht ...

euch muss halt klar sein: ihr müsst wohl sehr sorgsam einen weiteren (guten) umgang miteinander finden, sollte die paarbeziehung irgendwann ein ende finden ...

und ausziehen würd ich rasch (sollte er auch noch im selben haushalt wohnen) ...
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Streng genommen seid ihr ja gar nicht verwandt, sondern einfach nur die Kinder von zwei Menschen, die sich zufälligerweise seit kurzem mögen. Wie genau sind denn eure Familienverhältnisse? "Kennt" ihr euch seit drei Jahren oder sind eure Eltern tatsächlich seit drei Jahren juristisch verheiratet und das neue Elternteil hat dich offiziell adoptiert?

Ich sehe da jetzt erstmal auch gar nicht so ein großes Problem. Es verkompliziert halt die Familienverhältnisse und es verkompliziert auch die Beziehungen. Wenn sich eure Eltern wieder trennen, könntet ihr noch zusammenbleiben, und wenn ihr euch trennt, dann müsst ihr euch auf Familientreffen aus dem Weg gehen. Da können recht unschöne Verwicklungen langfristig lauern.

Aber ansonsten... ehrlich gesagt würde es mich fast wundern, wenn eure Eltern über die Möglichkeit nicht mal zumindest nachgedacht haben. Ich meine, da wirft man ein 18-jähriges Mädchen mit einem 24-Jährigen in einem Haushalt zusammen (oder stimmt dein angegebenes Alter nicht?). Da bietet es sich ja fast an, mal im Stillen darüber zu witzeln "Und was, wenn die sich jetzt mögen?!"
 

Benutzer180126 

Öfter im Forum
Wenn ihr euch beide nicht über eure Eltern kennen gelernt hättet, wäre doch auch alles okay. Eure Eltern haben für sich eine Entscheidung getroffen, das gleiche Recht habt ihr beide natürlich auch.
 

Benutzer155202  (23)

Verbringt hier viel Zeit
Rechtlich macht ihr nichts verbotenes. Also alles okay.
Der Sex war in beiderseitigem Einverständnis, also alles okay.
Wenn Freunde oder Eltern ein komisches Gefühl dabeu haben, ist das doch verständlich, es entspricht nun mal nicht der gesellschaftlichen Norm, und alles was nicht ins Standardbild passt, stößt leider nun mal schnell auf Ablehnung.
Aber wenn ihr euch gern habt, ist es eure Entscheidung. Ihr könnt da nicht viel tun, außer ihnen sagen, wie ihr fühlt, und dass es für alle Beteiligten einfacher wäre, wenn sie damit okay sind.
Es dauert wahrscheinlich, bis sich Freunde und Familie mit der Situation angefreundet haben, da braucht ihr einfach Geduld
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
So ein Paar kenne ich auch. Die sind schon ewig zusammen, verheiratet, haben Kinder und sind nach meinem letzten Stand immer noch glücklich. Wohingegen sich die Eltern irgendwann wieder getrennt und sich erst bei der Hochzeit der Kinder wiedergesehen haben :zwinker:

Also, wenn sich Alles gut und richtig anfühlt, genieße es einfach. Aber sagt Euren Eltern schnell Bescheid, sie müssen es ja nicht auf die harte Tour (z.B. ins Zimmer hinein platzen) erfahren :grin: Naja, und ausziehen wäre in Eurem Alter eh langsam mal fällig, das würde ich vll noch ein wenig beschleunigen.
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Das Wort "Bruder" in Stiefbruder hinterlässt im ersten Moment wohl einen seltsamen Beigeschmack, aber das ist nur eine Begrifflichkeit. Im Grunde ist er nicht dein Bruder, nicht einmal ein Verwandter von dir und somit völlig legitim, selbst von Rechtswegen her.

Am wichtigsten ist, dass es für euch passt, zumal ihr ja auch schon halbwegs erwaschsen seid und selbst Entscheidungen treffen könnt.
Im nächsten Schritt solltet ihr zumindest mal eure Eltern einweihen und das mit ihnen besprechen, einfach nur um die Heimlichkeiten sein lassen zu können, sowas kann ja sehr anstrengend sein.

Ansonsten müsst ihr euch eben darauf einstellen, dass andere eventuell irritiert davon sein könnten oder es seltsam finden, das sollte aber grundsätzlich egal sein was andere denken.

Wie ihr damit umgeht im Falle einer Trennung mag zwar nicht unwichtig sein, aber ich finde es persönlich immer seltsam schon zu Beginn einer Beziehung über ein eventuelles Ende nachzudenken, darüber kann man sich Gedanken machen, wenn der Fall eintreten sollte.

Ich kenne zum Beispiel auch einen umgekehrten Fall, wo sich die Elternteile durch die Beziehung ihrer Kinder näher gekommen sind. Wirkt erstmal unnormal, ist es aber eigentlich nicht.
 

Benutzer186146  (21)

Ist noch neu hier
Streng genommen seid ihr ja gar nicht verwandt, sondern einfach nur die Kinder von zwei Menschen, die sich zufälligerweise seit kurzem mögen. Wie genau sind denn eure Familienverhältnisse? "Kennt" ihr euch seit drei Jahren oder sind eure Eltern tatsächlich seit drei Jahren juristisch verheiratet und das neue Elternteil hat dich offiziell adoptiert?

Ich sehe da jetzt erstmal auch gar nicht so ein großes Problem. Es verkompliziert halt die Familienverhältnisse und es verkompliziert auch die Beziehungen. Wenn sich eure Eltern wieder trennen, könntet ihr noch zusammenbleiben, und wenn ihr euch trennt, dann müsst ihr euch auf Familientreffen aus dem Weg gehen. Da können recht unschöne Verwicklungen langfristig lauern.

Aber ansonsten... ehrlich gesagt würde es mich fast wundern, wenn eure Eltern über die Möglichkeit nicht mal zumindest nachgedacht haben. Ich meine, da wirft man ein 18-jähriges Mädchen mit einem 24-Jährigen in einem Haushalt zusammen (oder stimmt dein angegebenes Alter nicht?). Da bietet es sich ja fast an, mal im Stillen darüber zu witzeln "Und was, wenn die sich jetzt mögen?!"
Unsere Eltern sind seit 3 jahren zusammen, nicht verheiratet und wohnen in einem haus aber niemand ist adoptiert.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Unsere Eltern sind seit 3 jahren zusammen, nicht verheiratet und wohnen in einem haus aber niemand ist adoptiert.
Dann ist das nicht dein Stiefbruder.
Dann ist das der Sohn des Freundes deiner Mutter.

Ich finde es aber komplett unnormal, wenn man was mit jemandem hätte, mit dem man in der Familie zusammen aufgewachsen ist.

Auch so bietet es mehr als genug Konfliktpotential. Aber musst du selber wissen, ob du dir das anbinden willst.
 

Benutzer175299 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da gibt es aus meiner Sicht weder rechtliche noch moralische Bedenken, wenngleich ich mir darüber im Klaren bin, dass es in dem einen oder anderen familiären Umfeld zu Diskussionen führen könnte. Mit dem Begriff "Stief..." kann ich ohnehin nix anfangen. Er wirkt negativ behaftet und stammt aus einer anderen Zeit.
 

Benutzer19017 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stelle mal eine Gegenfrage, wäre es dir denn Recht, wenn sich eure jeweiligen Eltern kennengelernt hätten, nachdem ihr beide zusammen gekommen wärt, auch hier würde sich womöglich niemand darum kümmern, mach dir keine Gedanken, ihr seid weder verwandt noch verschwägert und dürft demnach tun und lassen, was ihr wollt.
 

Benutzer164344 

Öfter im Forum
Ich stelle mal eine Gegenfrage, wäre es dir denn Recht, wenn sich eure jeweiligen Eltern kennengelernt hätten, nachdem ihr beide zusammen gekommen wärt, auch hier würde sich womöglich niemand darum kümmern, mach dir keine Gedanken, ihr seid weder verwandt noch verschwägert und dürft demnach tun und lassen, was ihr wollt.
Richtig! entscheidend ist, was ihr füreinander empfindet! juristisch gesehen gibt es kein Problem! Horcht beide noch einmal ganz tief in euch rein und überlegt, was ihr füreinander empfindet. Wenn es bei euch beiden passt, dann wünsche ich euch, dass ihr glücklich werdet!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren