Wohnen Erste Wohnung, wenig Geld, brauch Tipps und Ratschläge

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben :zwinker:

Wohne derzeit noch in einer Wohnung die von meinen Eltern vermietet wird, und da die recht großzügig sind zahle ich auch nur Strom und Wasser.

Langsam geht es mir aber echt auf den Keks hier und möchte gerne doch hier weg, Gründe erstmal egal.

Nur gibt es da leider mehrere Probleme:

- Habe monatlich nur ca. 1000 € Netto zur Verfügung
- Wenn in einem Monat diverse Versicherungen, Steuern, Auto etc. abgehen, habe ich vielleicht noch 50€ übrig (eindeutig zu wenig um eine Miete zu zahlen)
- Ich möchte schon eine 2-Zimmer-Wohnung haben, 1 Zimmer ist mir einfach zu wenig, und eine Bruchbude möchte ich auch nicht
- Ich hab keinerlei Polster oder Rücklagen, sind alle für Auto dieses Jahr draufgegangen
- Unterstützung von den Eltern möchte ich nicht

Problem ist einfach das Geld :/
Ich habe mich schon umgeschaut und unter 300€ warm komme ich wohl kaum weg...
WG möchte ich definitiv nicht.

Ich müsste schon wahnsinnig auf Sparflamme schalten, und möchte nicht am Ende daheim sitzen und nicht weggehen können, weil ich kein Geld dafür habe, oder Zittern wenn die Nächste Autoversicherungsrate mit 350€ kommt...
Würde auch gerne noch etwas übrig haben um Rücklagen zu schaffen.
Neue Möbel bräuchte ich ja auch :cry:

Sehe da momentan keinen Ausweg irgendwie, außer dass ich noch einen Nebenjob annehmen, was sich aber auch schwierig gestaltet
da ich schon eine 40h/Woche arbeite.

Jobwechsel sehr ungerne, mir gefällt es eigentlich sehr gut in der Firma, und hab mich schon umgeschaut, seit Monaten rein garnix im Stellenmarkt was für mich passen könnte.

Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben wie ihr das gemeistert habt oder meistert, auch mit weniger Geld...

Gruß Jessy
 
A

Benutzer

Gast
ich hab 400-500 Euro im Netto, hab früher in einer WG gewohnt, jetzt mit Freund. Ich fahre mit den öffentlichen, kaufe geldbewusst ein, neue Klamotten gibts selten und bin total schockiert grad, dass man mit 1000 nicht auskommen kann. Für mich wär der Betrag im Monat das Paradies :O

Da hilft wohl nix ausser Ansprüche oder Geldausgaben zurückschrauben.
 

Benutzer93633  (36)

Meistens hier zu finden
Öhm.. du verdienst 1000.- netto und dir bleiben nur 50.- übrig und das ohne Miete, Strom usw. mit eingerechnet zu haben?? Darf ich fragen, wofür das alles drauf geht?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Möbel brauchst du nicht zwangsläufig. Du könntest dir was möbliertes suchen.
Und für 1 Person reicht ein Zimmer meiner Meinung nach völlig aus. Zumal das Bad und die Küche oftmals so oder so abgetrennt sind. Und ein 25-30qm Zimmer ist wirklich großzügig bzw. kann gut geschnitten sein, sodass es echt geräumig ist.
Schau dich vielleicht abseits der Stadt um. DA sind die Mietpreise normalerweise billiger. Musst du dann aber natürlich abklären, inwiefern du motorisiert bist bzw. ob es öffentliche Verkehrsmittel gibt, die kein Vermögen kosten.
 

Benutzer61136 

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh nicht warum du unbedingt aus der Wohnung raus willst, wenn du doch nur so wenig zahlen musst. Wenn du dir keine andere Wohnung leisten kannst, dann gehts halt nicht. Sei doch froh dass deine Eltern so großzügig sind! Wenns natürlich heftige Gründe gibt wegen denen du ausziehen möchtest, dann tut es mir leid dass ich dich gerade so angepflaumt habe aber ich wäre froh wenn mir meine Eltern sowas ermöglicht hätten!

Und für eine Person reicht eine 1-Zimmer Wohnung völlig! Du kannst den Wohn und Schlafbereich aufteilen durch ein Regal, Vorhang etc., so eine kleine Wohnung kann wirklich gemütlich sein :zwinker:
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Eine kleine Rechnung:

-150€ Sprit (hauptsächlich Arbeit)
-30€ Internet
-60€ Versicherung
-70€ aus einem alten Kredit noch
-15€ Handy
-150€ Essen
-100€ rauchen
-50€ an die lieben Eltern

bleiben 375€

Und da hab ich mir nichtmal eine DVD gekauft...
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Öhm.. du verdienst 1000.- netto und dir bleiben nur 50.- übrig und das ohne Miete, Strom usw. mit eingerechnet zu haben?? Darf ich fragen, wofür das alles drauf geht?
Ich glaube sie meint eher, dass 50€ übrig bleiben, wenn z.B. die halbjährliche Autoversicherung fällig ist.

@TE:
Blatt Papier nehmen und rechnen.

Eine Autoversicherung kommt ja nicht überraschend, sondern die kannst du ja einplanen. Wenn die dich eben xxxx Euro im Jahr kostet, dann musst du das eben auf einen Monat runterbrechen und es davon abziehen.

Sparen ist da das Zauberwort, darfst halt nicht jeden Monat deinen Kontostand auf Null prügeln, sondern musst eben immer so viel behalten, dass du dann eben die größeren Summen im Jahr bezahlen kannst.

Bei einer Wohnung für ~300€ warm sehe ich da eigentlich kaum ein Problem. Große Sprünge kann man mit 1000€ Netto natürlich nicht machen. Aber wohl trotzdem ordentlich Leben.
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh nicht warum du unbedingt aus der Wohnung raus willst
....
Und für eine Person reicht eine 1-Zimmer Wohnung völlig! Du kannst den Wohn und Schlafbereich aufteilen durch ein Regal, Vorhang etc., so eine kleine Wohnung kann wirklich gemütlich sein :zwinker:

Danke erstmal :zwinker:

Die Gründe sind erstmal egal, hauptsächlich Probleme mit den Eltern auch...

Können 1-Zimmer Wohnungen wirkich so gut sein? DIe in denen ich bisher war, waren eine Katastrophe... :flennen:
 

Benutzer93633  (36)

Meistens hier zu finden
Ich versteh nicht warum du unbedingt aus der Wohnung raus willst, wenn du doch nur so wenig zahlen musst.

Naja, sie ist 24 Jahre alt. Da ist es doch nicht ungewöhnlich, auf eigenen Beinen zu stehen und dazu gehört ja nunmal auch die erste eigene Wohnung. Ich finde es besser wenn sie selbständig sein will, anstatt sich von ihren Eltern aushalten zu lassen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Also ich würd an deiner Stelle das Rauchen lassen. Ansonsten wär's echt knapp und ich wüsste nicht, wie sich das ausgehen soll mit 2-Zimmer-Wohnung.
 
A

Benutzer

Gast
Mit den 375 kannst du eh eine Wohnung mit Strom und allem zahlen?!

Ansonsten:

Auto aufgeben und mit den öffentlichen fahren, dann kannst auch noch ordentlich sparen oder Urlaub fahren.

Das Rauchen kannst du auch geringer halten, wenn du auf Zigaretten drehen umsteigst, da spart man sich sehr viel Geld, welches du dann für DVDs etc. ausgeben kannst.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Können 1-Zimmer Wohnungen wirkich so gut sein? DIe in denen ich bisher war, waren eine Katastrophe... :flennen:

Ich hab in zwei verschiedenen gewohnt, in jeder 3 Jahre.
Die erste war sehr geräumig, die zweite dafür zentraler gelegen. Aber zufrieden war ich letztlich mit beiden. Und finanziell war eben nicht mehr drin.
 
A

Benutzer

Gast
Mit 24 kann man sich halt nicht superduper Wohnungen leisten, wenn man noch dazu so viel Geld fürs Auto ausgibt.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eine kleine Rechnung:

-150€ Sprit (hauptsächlich Arbeit) <- Vielleicht kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen? Bei mir kostet das 60€ im Monat, würde ich mit dem Auto fahren, dann hätte ich auch in etwa deine Spritkosten.

-30€ Internet
-60€ Versicherung
-70€ aus einem alten Kredit noch
-15€ Handy

-150€ Essen <- 150€ Essen für dich alleine? Das brauchen wir hier für zwei Personen und das in getrennten Haushalten (inkl. Haushaltsprodukte, Trinken, etc.)

-100€ rauchen <- Super Ansatz um 100€ zu sparen. Man muss sich das mal überlegen, 10% von deinem Gehalt gibst du für so etwas unnützes aus.

-50€ an die lieben Eltern <- Ist das jetzt ein kleiner "Mietersatz" oder alte Schulden? Wenn ersteres, dann würden die ja wegfallen.

bleiben 375€

Und da hab ich mir nichtmal eine DVD gekauft...

Ich finde, dass da doch einiges an Sparpotential vorhanden ist.
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube sie meint eher, dass 50€ übrig bleiben, wenn z.B. die halbjährliche Autoversicherung fällig ist.

@TE:
Blatt Papier nehmen und rechnen.

Ja genau, ich meinte das nur wenn was größeres fällig ist... :smile:
Das mit dem rechnen ist echt mal eine gute Idee! Werde ich für diesen Monat gleich mal machen, danke :zwinker:

Naja, sie ist 24 Jahre alt. Da ist es doch nicht ungewöhnlich, auf eigenen Beinen zu stehen und dazu gehört ja nunmal auch die erste eigene Wohnung. Ich finde es besser wenn sie selbständig sein will, anstatt sich von ihren Eltern aushalten zu lassen.
Genau das ist es eben :zwinker:

Musst dich eben entscheiden: Rauchen oder eigene Wohnung?!
Also ich habe mit einigen gesprochen die das rauchen aufgegeben haben und die merken das nicht im Geldbeutel... nicht wirklich :/

Also ich würd an deiner Stelle das Rauchen lassen. Ansonsten wär's echt knapp und ich wüsste nicht, wie sich das ausgehen soll mit 2-Zimmer-Wohnung.
Andere schaffen es auch zu rauchen und eine Wohnung zu unterhalten :zwinker:

Auto aufgeben und mit den öffentlichen fahren, dann kannst auch noch ordentlich sparen oder Urlaub fahren.

Das Rauchen kannst du auch geringer halten, wenn du auf Zigaretten drehen umsteigst, da spart man sich sehr viel Geld, welches du dann für DVDs etc. ausgeben kannst.
Auto aufgeben ist ein no-go (Autofan, Hobby, Tuning etc.)
Drehen ist eine gute Idee :zwinker: Muss mir mal vor Augen halten was das spart

Danke an euch erstmal, helft mir schon sehr weiter :jaa:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich habe mit einigen gesprochen die das rauchen aufgegeben haben und die merken das nicht im Geldbeutel... nicht wirklich :/

Etwas anderes als so doofe Ausreden würde ich von einem Raucher auch gar nicht erwarten. Irgendwie muss man es ja kaschieren, dass man einfach zu faul zum Aufhören ist.

Ich muss da doch gar niemanden befragen, ich kann doch selber rechnen!! :kopfwand:

Und wenn du bei jeder deiner Ausgaben so argumentierst, dann kann das natürlich nichts werden. Irgendwo musst du eben mal anfangen und das Rauchenaufhören würde sich ja auch positiv auf deine Gesundheit auswirken!
 
A

Benutzer

Gast
Auto aufgeben ist ein no-go (Autofan, Hobby, Tuning etc.)
Drehen ist eine gute Idee :zwinker: Muss mir mal vor Augen halten was das spart

Bei so einem teuren Hobby (und200 Euro im Monat ist ein verdammt teures Hobby) kann man sich nunmal wirklich keine Luxuswohnung leisten :zwinker: Da muss es dann wohl die 1-Zimmer-Wohnung werden.

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:23 -----------

Also ich habe mit einigen gesprochen die das rauchen aufgegeben haben und die merken das nicht im Geldbeutel... nicht wirklich :/

Aber du musst auch bedenken, dass es auch Leute gibt, die es nicht merken, wenn sie in einer Partynacht 200 Euro verpulvern und das mind. vier mal pro Woche. Vorallem in Geldsachen sollte man sich nicht so sehr mit anderen vergleichen.
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwo musst du eben mal anfangen und das Rauchenaufhören würde sich ja auch positiv auf deine Gesundheit auswirken!
Also da könnte jetzt genauso stehen 100€ Fitnessclub und da würde keiner was sagen...Also lassen wir mal das Thema einfach bei Seite und streiten uns nicht um diese 100€
Zumal bin ich ja gewillt den Konsum einzudämmen und umzusteigen auf günstigere Varianten um vielleicht am Ende auf 50€ zu kommen.

Bei so einem teuren Hobby (und200 Euro im Monat ist ein verdammt teures Hobby) kann man sich nunmal wirklich keine Luxuswohnung leisten :zwinker: Da muss es dann wohl die 1-Zimmer-Wohnung werden.
Ich habe schon aufgehört damit anfang diesen Jahres, ich werde nichts mehr ins Auto stecken was unnütz ist, und bin da bisher konsequent auch wenns sehr sehr schwer fällt :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren