Erotikshop / Wer traut sich rein?

Benutzer100244 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo an alle!

Seit ich solo bin ist es ein wenig ruhiger geworden, was das Sexleben angeht. Da wollte ich mir mal etwas Spielzeug holen und habe im Internet schon gesucht. Aber ich kann mir die Sachen einfach nicht so richtig vorstellen und würde mir gerne mal "in echt" die Sachen bestaunen, bevor ich sie kaufe.

Nur war ich noch nie in einem Erotikgeschäft. Wer von Euch ist schonmal in einem Erotikgeschäft oder Sexshop gewesen? Mich interessieren vor allem die Erfahrungen anderer Mädels. (Was die Männer sagen, interessiert mich aber auch.)

Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?
Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer? Ich meine, es geht ja um etwas, was ich dann zur Selbstbefriedigung benutze - und nicht um einen Toaster oder so. Irgendwie würde ich mich da schon schämen. :ashamed: Wie ist das bei Euch?

Erzählt mal ein bisschen. Vielleicht nimmt mir das die Sorge?

Vielen lieben Dank.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich war schon mehrmals in Sexshops und fand es nie besonders spannend. Die meisten Dinge interessieren mich überhaupt nicht, die Leute fand ich auch eher unangenehm und Fragen taten sich auch keine auf, weshalb ich mich mit keinem Verkäufer unterhalten habe.
Es waren immer irgendwelche Freunde(Freundinnen) dabei, wodurch es mehr Spaß machte, aber ansonsten brauchst du dir echt keine Gedanken zu machen. Spektakulär ist es nicht.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also meinem Vibis hab ich aus dem internet. Da ist ja auch ne genaue Beschreibung dabei. Ich war allerdings auch schon einige Male in einem Sexshop. Ist ja nix dabei. :zwinker: Da musst du ganz cool und locker bleiben! :grin: Bis jetzt hatte ich noch nie ein Gespräch mit einem Verkäufer dort.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
In den großen Erotikshops fand ich es eigentlich immer sehr angenehm, war halt ein Shop mit Erotikspielzeug. War allerdings auch schon in einem kleineren, der sich schon fast versteckt hat. Entsprechend sah es auch darin aus. Viel zu eng und düster.

Gespräche hab ich allerdings auch noch keine geführt. Erfahrungsberichte findest du im Internet ja genug.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?

Ist mir nicht unangenehm. Der Sexshop ist für mich wie ein Spielzeugladen für Erwachsene. Bei mir in der Stadt muss ich aber auch sagen, dass es da einen sehr offenen Umgang mit Erotikläden gibt. Da ist die Hemmschwelle nicht sonderlich groß, in so einen hineinzugehen. Der befindet sich in der Einkaufsstraße direkt neben dem H&M und im Schaufenster gibt es lustige Vorrichtungen, die unterschiedliche Kondomvarianten zeigen und anderes Krimskrams, wo man erstmal nachfragen muss, was man damit überhaupt machen kann :grin:


Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer?


Ja klar fragt man den Verkäufer. Der ist schließlich dafür da. Die Leute sind ja daran gewöhnt, dass es für manche unangenehm ist. Sie werden sich also schon richtig verhalten und auf individuelle Probleme eingehen. Schließlich sind Toys oder sonst was nicht billig und da sollte man schon ordentlich beraten sein, bevor man Geld in die falsche Sache investiert.
 
S

Benutzer

Gast
Ich war auch schon einige Male mit meinem Freund drin... manchmal sogar nur, um Kondome zu kaufen. Mir selbst ist das nicht unangenehm, außer die komische Stille, die in solchen Läden immer ist, find ich etwas seltsam.
Ansonsten gehe ich da immer sehr interessiert die Regale entlang und schaue mir gerne alle möglichen Spielzeuge an. Videos, DVDs bzw. Zeitschriften interessieren mich weniger.
Und Gespräche mit irgendwelchen Verkäufern hatte ich auch noch nicht, außer das Übliche "Das macht 32,95 EUR." ... "Hier bitte." ... "Danke, schönen Tag noch!" ... "Wiedersehen" :zwinker:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?
Ich war schon total oft drin und nö, unangenehm ist es mir nicht, ich find's dort eher lustig: Die peinlich berührten Männer in der Pornoabteilung, die drallen Verkäuferinnen, die einem ganz detailliert erklären, wie sie sich mit dem SuperVIb3000 am liebsten befriedigen, etc. :grin:

Meist haben solche Shops aber schon ne leichte Schmuddelatmosphäre: Fensterlos, ketterauchende Inhaber, (in meinen Augen) abstoßende Pornobildchen überall, etc., aber in meiner Stadt gibt es seit neustem sogar einen recht stylischen Laden, der wohl eher für Frauen gedacht ist mit viel Glas und Helligkeit und Bunt und so :grin:.

Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Joa, klar.
Einmal hab ich um eine Vorführung gebeten und dann tanzte ein grüner Riesenwurm auf dem Tisch herum. Großartig :grin:!

Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer? Ich meine, es geht ja um etwas, was ich dann zur Selbstbefriedigung benutze - und nicht um einen Toaster oder so. Irgendwie würde ich mich da schon schämen. :ashamed: Wie ist das bei Euch?
Klar ist es teilweise etwas unangenehm - vor allem, wenn die Verkäuferin plötzlich mit ihren SB-Vorlieben anfängt :confused: (wenn sie wenigstens hübsch gewesen wäre :tongue:!)...
 
D

Benutzer

Gast
Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?
NEin! Das ist schon immer ein "Laden" wie jeder andere für mich gewesen, ich bin Kunde und möchte Geld ausgeben und dafür etwas bekommen. Ich meine, wer sich nicht "reintraut", der hat ja beim Rausgehen ein größeres Problem, da alles vor den Blicken geschützt ist - man weiss also nicht, wer gerade vor der Tür steht (ein BEkannter?) oder "zufällig" vorbeigeht...... :zwinker:

Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Als ich jung verheiratet war, bin ich öfter in einem Laden gewesen, und meistens Spielzeug oder Hefte für uns gekauft, in dem eine durchaus attraktive Dame arbeitete. Wir haben uns oft unterhalten und sie hat mir durchaus auch Dinge gezeigt.

Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer?
Gut. Und sie sagte auch, dass 98% der Männer lieber schnell wieder mit gesenktem Haupt verschwinden. Die VErkäuferin erzählte, dass sie das alles (die Hefte/Cover usw) garnicht mehr "sieht", für sie das selbe, als wenn sie in ner Bäckerei arbeitet. Und SEX mit Spielzeug oder den anderen Dingen die man kaufen kann, ist wie ein Grundnahrungsmittel..... :zwinker: Man kauft ja auch Bananen, Gurken oder sonstetwas ohne schlechtes Gewissen, oder mit Scham, weil man "weiss", das man diese Dinge auch für SB gebrauchen könnte oder vielleicht auch mit nem Kondom drum benutzt hat......
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich finde da eigentlich nichts bei.
Es sind natürlich nicht alle Sexshops gleich! Wir haben zB in der Nebenstadt einen Orion. Den finde ich am angenehmste. Da arbeiten eigentlich nur Frauen, bei denen ich auch nie so eine große Hemmschwelle hatte irgendwas nachzufragen. Auch so wurde sich mir nie aufgedrängt. Finde das eh immer unangenehm, wenn VerkäuferInnen am laufenden Band fragen, ob sie mir helfen können!
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Natürlich würde ich mich trauen. Ich habe aber überhaupt keine Veranlassung einen Sexshop zu betreten. Da gibts nichts, was ich gebrauchen könnte.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?
Das ist mir nicht mehr unangenehm.

Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer? Ich meine, es geht ja um etwas, was ich dann zur Selbstbefriedigung benutze - und nicht um einen Toaster oder so. Irgendwie würde ich mich da schon schämen. :ashamed: Wie ist das bei Euch?
Beim ersten Mal war ich schon etwas schüchtern. Beim zweiten Mal ging es, und beim nächsten Mal wird es vermutlich kein Problem sein.
Natürlich kaufst du dort etwas sehr intimes, aber die Verkäufer werden wohl nicht dort arbeiten, wenn ihnen sowas die Schamesröte ins Gesicht treibt :zwinker:. Alle, die dort was kaufen, kaufen etwas für ihr Sexleben.
 
L

Benutzer

Gast
Wie fühlt Ihr Euch wenn ihr in einen Sexshop reingeht? Wem ist das noch unangenehm? Warum?
Mir ist es nicht unangenehm, weil alle Menschen dort aus den gleichen Gründen wie ich da sind: Neugierde, Neues entdecken. Dir sollte auch nicht unangenehm sein, wenn Du verschiedene Vibratoren in die Hand nimmst. In der Regel interessiert nur die Menschen an der Kasse, ob du etwas mitnimmst :smile:

Wie ist es, wenn man Fragen hat zu einem Vibrator oder so? Fragt ihr dann einfach den Verkäufer?
Ich hab durchaus schon gute Beratung im Sexshop mitbekommen, aber insgesamt kannst Du Dich ja schon vorher im Netz mal schlau machen, dann entgehst Du der Dir peinlichen Begegnung mt dem Verkäufer. :smile:

Wie ist dann das Gespräch mit dem Verkäufer?
Je nach Kenntnis nehmen die sich für Dich Zeit.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich war schon in vielen Sexshops (sicher 20 verschiedene, darunter auch riesige auf der Reeperbahn) und habe auch einige Gespräche mit Verkäufern geführt, weil ich halt irgendwelche Fragen hatte wie beispielsweise zu einem Gleitgel oder zu Wäsche.

Ich finde, da ist gar nix dabei. Mir ist da auch nichts peinlich. Es ist deren Job. Den Verkäufern dort ist das alles ganz sicher viel weniger peinlich als dem Kunden.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hätte ich Interesse an einem im Sexshop erhältlichen Produkt, würde ich eben in einen Sexshop gehen... warum auch nicht?
Und wenn ich Angst davor hätte, dass sich dann irgendwelche Leute ihr Maul über mich zerreißen, würde ich eben nicht gerade in den (nicht vorhandenen) Sexshop gegenüber von meiner Haustüre gehen.

Ich würde mich ja auch nicht schämen, wenn jemand sieht, dass ich Kondome kaufe. Das ist ja nun wirklich nichts schlimmes.
 

Benutzer99837 

Sorgt für Gesprächsstoff
ähm was ich mal anmerken muss ist, dass ich in noch keinem erotikladen nen verkäufer gesehen sondern immer ne verkäuferin. ich weiß nicht ob das von belang ist aber ich denke dir wär das weniger unangenehm als wenn dort nen typ stehen würde. was wohl auch der grund ist wieso ich noch nie einen verkäufer gesehen hab :smile:

ich hab keine hemmung und bei meiner jetzigen freundin wars damals auch so das sie zwar kein problem hatte hineinzugehen ihr das aber unangenehm war vor dem sexspielzeug zu stehen, nach nen paar minuten hatte dann aber die neugierde die oberhand gewonnen und wir gingen mit nem netten spielzeug nach hause :>
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich war schon oft in einem und fand es nie in irgendeiner Weise problematisch. :smile:
Die Verkäuferin war immer nett, aber nicht aufdringlich.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Es gibt auch Erotikshops für Frauen oder welche, die nicht diesen schmutzigen Charakter haben. Da würde ich sogar alleine reingehen. Ich war aber schon öfter zusammen mit Freundinnen drin und es war ganz normal. Die Verkäufer waren nett und meist sind da noch andere "normale" Leute drin. Man muss ja nicht in die Ecke mit den DVDs und den Wichskabinen gehen (die anscheinend fast überall integriert zu sein scheinen)...
Bei Fragen würd ich mich eher im Internet informieren, je nachdem, welcher Art sie sind. Letztes Mal hat meine Freundin den Mann aber auch angesprochen und er hat normal geantwortet. Ist schließlich sein Job und vermutlich kommen da am Tag 20 junge Mädchen vorbei.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
ich war auch schon öfters in einem erotikshop (novum, beate uhse), meist mit damaligem partner. ich finds einfach interessant, mir die sachen anzugucken, die es so gibt - und bin immer wieder erstaunt darüber :grin: bei novum hat mir gefallen, dass man nach ein bisschen rumstöbern was zum naschen bekommen hat: süße lümmel und süße titties! die waren immer das highlight für mich :zwinker: geschämt habe ich mich auf keinen fall, mich in ruhe in so einem laden umzusehen. ich stöber nunmal gerne, egal wo ich bin. ich habe mich auch schon mal beraten lassen und weder das nachfragen, noch das gespräch waren mir peinlich. wenn man sex hat, sollte man auch darüber reden können, nicht wahr?
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Ich finde es überhaupt nicht schlimm in einen Sexshop zu gehen. Die Menschen die dort arbeiten sehen jeden Tag Menschen, die verschiedenste Dinge kaufen um ihr Sexualleben aufzupeppen.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich war schon in diversen Sexshops, allerdings waren die meisten so richtig große Ketten, da ist das ja weniger schmuddelig und auch gar nicht peinlich.
Hier in der Nähe gibts in ner Stadt allerdings auch so einen relativ kleinen, ziemlich dunklen und schmuddeligen Laden, da drin hab ich mich sehr unwohl gefühlt und der Verkäufer war auch richtig ekelhaft.
Wirklich was gefragt habe ich allerdings von mir aus noch nie, ich wusste immer was ich kaufen wollte (waren alles Geschenke für Freundinnen, ich hab witzigerweise selbst gar kein Sexspielzeug).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren