Ernährt ihr euch überwiegend gesund? Wenn ja, wie?

Benutzer97891 

Öfters im Forum
Habe grade auf zdf eine Sendung über gesunde Ernährung gesehen. Da ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich es so gut wie nie schaffe mich wirklich ausgewogen zu ernähren. So ein zwei Tage schaffe ich das schon, aber nie sehr lange.

Kriege davon dann immer ein schlechtes Gewissen und würde auch gerne etwas ändern.

Aber erstens habe ich immer das Gefühl sich gesund zu ernähren ist irgendwie teurer und zum zweiten halt auch sehr aufwendig. Ich kann gar nicht so gut kochen, dass ich bspw. Spaghetti Bolognese wirklich schmackhaft ohne Tütchen hinbekomme.

Und irgendwie bin ich meistens schon für Kartoffeln zu faul, obwohl ich sie sehr gerne esse. Aber das dauert mir irgendwie immer viel zu lange und das schälen :hmm:

Zudem esse ich auch niemals am Tag 5 Portionen von Obst und Gemüse. Wie soll man das auch schaffen? :schuettel: Erschwert kommt bei mir noch eine Kreuzallergie hinzu die einen Großteil des Obstes für mich ausschließt.

Mich würde interessieren wie das andere so handhaben. Ernährt ihr euch überwiegend gesund? Wenn ja, wie macht ihr das? Wäre auch über leichte Rezepte zu jeder Tagesmahlzeit dankbar.

Schafft ihr es bspw. diese 5 Portionen Regel von Obst und Gemüse am Tag einzuhalten? Und wie oft esst ihr etwas super ungesundes wie Schokolade oder Pizza? Kommen bei euch Tütchen (Knorr/Maggi) beim kochen zum Einsatz? Auch hier würde ich mich sehr über Rezepte von selbstgemachten Soßen freuen :smile:

Liebe Grüße

Narzissa
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
5x pro Tag Obst ess ich auch nicht. Es gibt auch nicht so viele Obstsorten, die mir schmecken.

Ich esse kein Fleisch und könnte mich generell sicher ausgewogener ernähren, aber ich denke, die allerschlechteste Ernährung hab ich auch nicht. :zwinker:
Ich esse generell fettarm. Maggitüten kommen bei mir desöfteren zum Einsatz, aber diese Mischung ist ja nicht ungesünder als die Gewürze einzeln.
Schokolade ess ich fast täglich, allerdings in Maßen. Ich ess niemals eine ganze Tafel Schokolade am Stück, das schaff ich nicht. Ein Stückchen oder z.B. ein Snickers-Eis und dann reichts auch wieder.

Was für mich unverzichtbar ist, ist Kuchen oder Teilchen. Das brauch ich zum Kaffee einfach. :smile:
Und je mehr Sahne, desto besser. :zwinker:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, zumindest nicht so gesund, wie du dir das wohl vorstellst. Aber ich würde es als "in Ordnung" bezeichnen. Tütchen haben wir bei uns zu 95% aussortiert, die gibt es nur noch ganz selten und das dann bei Essen, die wir so einfach nicht ohne Tütchen hinbekommen.

Beim Aufwand hilft es natürlich, wenn einem der Partner hilft. Sie schält die Kartoffeln (Tipp: Roh mit einem Sparschäler geht es 100x besser als schon gekocht) und ich mach das Fleisch (oder ähnlich).

Ansonsten gibt es ja nicht nur schwarz und weiß, eine gute Spaghettisoße zu machen dauert wirklich recht lange, aber es gibt auch recht gute aus dem Glas, die sind dann zwar teurer als die Tütchen, aber auch sehr viel besser.

Um Obst mach ich einen relativ großen Bogen, ist mir zu aufwändig.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Nein tu ich nicht.
Ich fand diesen "Gesunde Ernährung Kram" schon immer stinklangweilig (vielleicht hat man mich damit in der Schule zu sehr gestresst, wer weiß) und viele gesunde Dinge schmecken mir persönlich auch nicht.
Dazu kommt ausgeprägte Faulheit und wenig Lust, sich sein Essen lange zuzubereiten, bevor man mal was zwischen die Zähne kriegt.
Aber Priorität ist für mich Geschmack. Wenn mir etwas schmeckt wird es gegessen, unabhängig davon was drin ist. Also kommt oft Tiefkühlessen zum Einsatz, aber für mein Lieblingsessen stell ich mich dann durchaus auch mal an den Herd.
Ach ja - ich trinke auch zu wenig. Gesunden Lebensstil sucht man bei mir also vergeblich - aber bis jetzt hat sich mein Körper noch nicht gerächt.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Aber erstens habe ich immer das Gefühl sich gesund zu ernähren ist irgendwie teurer und zum zweiten halt auch sehr aufwendig. Ich kann gar nicht so gut kochen, dass ich bspw. Spaghetti Bolognese wirklich schmackhaft ohne Tütchen hinbekomme.

Finde ich überhaupt nicht. Selbst kochen ist meist viel günstiger als dieser ganze Fertigkram. Und Spaghetti bolognese ohne Tüte ist wirklich keine Hexerei :zwinker: Die Basis ist natürlich das Hackfleisch, passierte Tomaten+(Rotwein), Gewürze/Kräuter, dazu, köcheln lassen und fertig - so mache ich es halt und es schmeckt sehr lecker.

Und irgendwie bin ich meistens schon für Kartoffeln zu faul, obwohl ich sie sehr gerne esse. Aber das dauert mir irgendwie immer viel zu lange und das schälen :hmm:
Ach komm...wenn man Kartoffeln vor'm kochen etwas zerkleinert, sind die in 10-15 Minuten fertig gekocht. So lange braucht eine TK-Pizza auch :tongue:

Zudem esse ich auch niemals am Tag 5 Portionen von Obst und Gemüse. Wie soll man das auch schaffen? :schuettel: Erschwert kommt bei mir noch eine Kreuzallergie hinzu die einen Großteil des Obstes für mich ausschließt.
Das schaffe ich auch so gut wie nie. Jetzt im Sommer schon eher, weil es viel mehr leckeres Obst und Gemüse gibt.

Mich würde interessieren wie das andere so handhaben. Ernährt ihr euch überwiegend gesund? Wenn ja, wie macht ihr das? Wäre auch über leichte Rezepte zu jeder Tagesmahlzeit dankbar.

Schafft ihr es bspw. diese 5 Portionen Regel von Obst und Gemüse am Tag einzuhalten? Und wie oft esst ihr etwas super ungesundes wie Schokolade oder Pizza? Kommen bei euch Tütchen (Knorr/Maggi) beim kochen zum Einsatz? Auch hier würde ich mich sehr über Rezepte von selbstgemachten Soßen freuen :smile:

Ja, ich finde schon dass ich mich überwiegend gesund ernähre, wenn ich mich so mit der "Allgemeinheit" vergleiche. Ich koche täglich frisch (ich habe Zeit und koche auch sehr gerne), Fertigprodukte gibt's seeehr selten (früher kam das schon mal vor - ist ja auch nicht tragisch) - McDonalds gehe ich vl. 3x/Jahr (?) Um das Geld kriegt man hier in der Stadt einfach besseres und v.a. mehr essen.

Wir achten darauf, dass wir öfter mal vegetarische Gerichte kochen - jetzt auch nicht krampfhaft - aber ich finde einfach, dass Fleisch nicht jeden Tag sein muss, zumal wir sowieso abends oft noch Wurst essen, also über die Woche gesehen eh wieder genug Fleischprodukte.
Spaghetti mit verschiedenen Saucen, Kartoffelpuffer, verschiedene Bratlinge (Hirse, Polenta) mögen wir beide sehr gerne und stellt für uns auch keine Einschränkung dar.

Nein, also diese 5 Portionen schaffe ich nie, ich muss sowas aber auch nicht krampfhaft versuchen, ich esse so wie es für mich gerade passt :smile:
Schokolade: Fast täglich, Pizza ist per se nicht ungesund, falls du TK-Pizza meinst: Sehr selten, wenn ich halt gar keinen Bock auf Kochen habe...alle paar Wochen mal. Tüten kommen hier eigentlich gar nicht (mehr) zum Einsatz.

Für süßes Gebäck usw. bin ich zB überhaupt nicht empfänglich, ich esse gerne (selten) Kuchen oder ein Stück Torte zum Kaffee, aber das war's dann auch schon. Schokolade hingegen brauche ich wirklich fast täglich - darauf will ich auch gar nicht verzichten :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Das, was ich koche, ist eigentlich immer gesund und würde ich nur das essen, wäre meine Ernährung vorbildlich. :grin:

Wir kochen immer frisch, mit wenig, dafür gutem Fleisch, viel Gemüse und versuchen auch, abwechslungsreich und nicht zu fett zu kochen. Ich benutze auch so gut wie keine Fertigprodukte. Das ist also kein Problem.

Ich esse auch zwischendurch oft Obst und Gemüse.

Problematisch ist meine Vorliebe für Schokolade und Schoko-Cappuccino, würde ich das beides verbannen, wäre meine Ernährung echt top. :ashamed:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich esse phasenweise gesund :zwinker: Das sind dann aber auch längere Phasen, mit viel Gemüse und Salat, Früchten, nicht viel Fleisch, viel Fisch, Vollkornreis, wenig Süssigkeiten.

Wenn es mir beschissen geht, esse ich in der Regel leider sehr wenig und das, was ich noch esse, ist sehr ungesund.

Generell könnte man sagen, dass ich im Sommer ausgewogener esse als im Winter, einfach weil ich Sommerfrüchte sehr mag, Winterfrüchte aber nicht, und wegen der Hitze meistens jetzt nix Grosses essen will, sondern mit einem gescheiten Salat mit vielen Zutaten zufrieden bin.

Sicher nicht ideal ist dass ich allgemein sehr viele (schlechtere) Kohlenhydrate esse - aber ohne Pasta und Brot, das geht einfach nicht. Positiv ist, dass ich sehr viel trinke (Wasser und Tee, versteht sich), keinen Kaffee trinke, wenig Fleisch esse und generell fettiges Essen nicht so mag und damit grösstenteils mit wenig oder ohne Fett koche.
 
S

Benutzer

Gast
Wenn ich Schokolade weglassen würde, wäre meine Ernährung auch vorbildlich. Ich müsste aber noch etwas mehr trinken.

Ansonsten esse ich sehr viel Obst und Gemüse. Das knabber ich den ganzen Tag und ich könnte nicht ohne leben. Das ist meine persönliche Sucht. :grin:

Beim Kochen bin ich gerade bei der Umstellung. Hab oft mit Tüten gekocht. Inzwischen merke ich aber, dass man vieles davon ganz einfach selber machen kann und es viel besser schmeckt und wesentlich fettarmer ist.

Beim Brot esse ausschließlich Vollkornbrot. Anderes schmeckt mir auch gar nicht. Ich liebe so richtig schönes dunkles Brot. Am liebsten backe ich das selbst, dann weiß ich auch, was drin ist.

Salat gibts auch regelmäßig, also 3 - 4 mal die Woche mache ich für jeden von uns beiden zum Abendbrot einen großen Salatteller mit persönlichen Vorlieben (ich mag zB Scampis, mein Freund mag Hühnchen oder Eier im Salat).
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
An sich schon. Nur manchmal habe ich kleine "Ausraster", aber das ist ein anderes Thema.

Ich esse morgens immer Obst mit Sojajoghurt und Müsli für 400 kcal.
Dann in der Mensa meistens Salat, oder wenn ich zu Hause esse VK-Nudeln, VK-Reis, dazu viel TK-Gemüse, VK-Brot,...
Es tut mir einfach gut. Ich habe das Gefühl, mein Körper WILL gar nichts anderes. :grin:
Und ich liebe frischen Salat einfach. :smile:
Hat bei mir auch null mit "Figur halten" zu tun. Ist nur ein positiver Nebeneffekt. :grin:

Nur beim Trinken bin ich nicht so vernünftig. Ich trinke viel Cola light. Das ist nicht wirklich gesund.
Aber auch viel grünen Tee und Früchtetees. :smile:

Ich wurde aber auch so erzogen. Meine Mama ist auch so eine Vollwertkost-Fanatikerin. :grin:
 

Benutzer97891 

Öfters im Forum
Beim Kochen bin ich gerade bei der Umstellung. Hab oft mit Tüten gekocht. Inzwischen merke ich aber, dass man vieles davon ganz einfach selber machen kann und es viel besser schmeckt und wesentlich fettarmer ist.

Ich liebe so richtig schönes dunkles Brot. Am liebsten backe ich das selbst, dann weiß ich auch, was drin ist.

Machst du das Brot mit einer Brotbackmaschine oder ganz normal mit Backofen? Könntest du mir für das Brot und deine Tüten-ersetzenden-Saucen mal die Rezepte verraten? :ashamed: Das wäre wenigstens mal ein Anfang für mich. Auch gerne per PN wenn du es nicht hier rein schreiben willst.

Und was isst du an Gemüse den Tag über? Kohlrabi, Paprika und sowas? JEDEN Tag??

Hilfe hier essen ja doch recht viele gesund, ich muss wirklich was ändern. Das Problem ist auch, dass mein Freund wirklich extrem ungesund isst. Oft so Dosenfraß :wuerg: oder seeehr fettige Dinge. Frisch so gut wie nie und Gemüse schon gar nicht.

Wenn wir dann mal zusammen essen wollen kann ich mich immer nur schwer dagegen wehren. Letztens musste ich ihn echt stark bearbeiten, dass er nicht auch noch Mascarpone Creme (!) in unsere Lasagne mit Creme Fresh und Käse packt :eek:

Warum hab ich denn keine Freundin oder Bekannte wo ich mir sowas alles abgucken könnte? In meinem Bekannten- und Familienkreis essen irgendwie alle nicht so besonders gesund. :schuettel:
 
R

Benutzer

Gast
Also ich persönlich liebe Kochbücher und da bekommt man schon sehr viele Anregungen, denn da steht meistens nix von Fixtüten bei den Zutaten. :grin:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, ich ernähre mich gänzlich ungesund: Ich esse kaum Obst und Gemüse, esse zu viel Fleisch, trinke 2 Liter Cola und Kaffee am Tag und esse auch nur einmal am Tag. Dazu rauche ich viel zu viele Zigaretten. Warum? Im Moment fühle ich mich da sehr wohl damit.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde gern gesund essen, aber es ist für einen Single mit wenig Zeit nicht zu schaffen. Den ganzen Tag Obst und Gemüse schälen, putzen und zubereiten - wie soll das gehen? Und Fertigprodukte mit Obst und Gemüse enthalten Unmengen von Zucker, Salz und Konservierungsstoffen. Klar verzichte ich oft auf Süßes und kalorienreiches, aber meist gibt es keine andere Möglichkeit (z.B. unterwegs), Pizza, Bratwurst o.ä. zu essen. Bei Getränken mische ich alles mit Mineralwasser. Ich frage mich aber, warum Limonaden aus kiloweise Zucker oder Süßstoff bestehen müssen und es keine kalorienarmen Lösungen gibt, die gut schmecken. Unsere Lebensmittelindustrie tut alles für ein übergewichtiges Volk. :ratlos:

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:15 -----------

Nein, ich ernähre mich gänzlich ungesund: Ich esse kaum Obst und Gemüse, esse zu viel Fleisch, trinke 2 Liter Cola und Kaffee am Tag und esse auch nur einmal am Tag...

In einem kann ich dich beruhigen: Kaffee hat kaum Kalorien und gilt als gesundes Lebensmittel. :jaa:
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Schafft ihr es bspw. diese 5 Portionen Regel von Obst und Gemüse am Tag einzuhalten? Nö. Phasenweise ernähre ich mich fast nur von Obst und Gemüse, phasenweise esse ich nur eine Mahlzeit am Tag, und dann, manchmal, funktioniert das bei mir. Ich ernähre mich vegan, soo viel andere Lebensmittel bleiben da gar nicht :tongue:.
Und wie oft esst ihr etwas super ungesundes wie Schokolade oder Pizza? Pizza nur selbstgemacht, Schokolade dauernd. Ich esse zwar viele gesunde Sachen, aber auch einiges Ungesundes. Ne Tafel Schokolade kommt phasenweise über längere Zeit täglich vor, dann wieder gar nicht. Ich habe eine ausgepräge Unregelmäßigkeit, was mein Essen betrifft.
Kommen bei euch Tütchen (Knorr/Maggi) beim kochen zum Einsatz? Nö, so gut wie gar nicht. Obwohl ich auf Fertigbratensauce stehe, die gibts also schon gelegentlich :grin:.
Auch hier würde ich mich sehr über Rezepte von selbstgemachten Soßen freuen. Hm, so Spaghettisauce oder wie? Ich nehme meistens div. Gemüsesorten (Broccoli, Mais, Aubergine, Zucchini, Zwiebeln, Tomaten o.ä.) und mixe da was Lustiges draus. Anschließend kommen ein paar Gewürze darüber und fertig. Keine Ahnung, ob dir sowas schmecken würde. Viiiele Rezepte findest du im Netz, einfach mal googlen.
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Also sich so gesund zu ernähren, wie im TV gezeigt wird ist dauerhaft ungesund für den Geldbeutel. :grin:

ich ess morgens Vollkornbrot und ne Tasse Kakao.

Mittags nudeln oder so, gern auch mal was kleines bei Mäcces, je nachdem, wo ich gerade bin und wie viel ich zu tun hab.

Abends gibts dann nen Salat.

Getrunken wird zuHause nur Wasser, ausserorts auch gern mal was mit Geschmack. :smile:

Könnte sicher gesünder sein, aber ich liebe Fleisch und wenn ich Obst oder Gemüse knabber, hat das keinen Einfluss auf das Sättigungsgefühl. :grin: Ich machs aber dennoch gern mal. :smile:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Sicher nicht ideal ist dass ich allgemein sehr viele (schlechtere) Kohlenhydrate esse - aber ohne Pasta und Brot, das geht einfach nicht.

Ich liebe Nudeln und Gebäck - aber diese Kohlenhydrate sind ja nicht schlecht?!
Unter schlechten KH verstehe ich Zucker, gesüßte Getränke, usw.
 

Benutzer55415  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich ernähre mich sehr gesund. Ich esse viel frisches Obst und Gemüse und kein Fleisch. Abends esse ich eigentlich immer Salat oder Magerquark mit Früchten.
Mittags esse ich, wenn es eben geht VK Produkte mit Gemüse. Süßigkeiten esse ich zwar sehr gerne, achte aber darauf nur selten welche zu essen. Deshalb kaufe ich meistens erst gar keine.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Hm. Ich denke schon, daß ich mich gesund ernähre (bzw. damit das Rauchen damit halbwegs ausgleiche, und letztendlich irgendwo in der Mitte lande....).

Allerdings schenke ich irgendwelchen beliebigen Ernährungstipps, die man zuhauf und teilweise völlig widersprüchlich überall zu lesen/hören bekommt, überhaupt keine Beachtung.

Mein Essen basiert aber stattdessen im Wesentlichen auf zwei Grundsätzen:

- möglichst alles aus frischen Zutaten selbst zubereiten

- lieber etwas mehr Geld in gute Qualität (=Geschmack) investieren und dafür eine kleinere Portion als umgekehrt.
 
S

Benutzer

Gast
Machst du das Brot mit einer Brotbackmaschine oder ganz normal mit Backofen? Könntest du mir für das Brot und deine Tüten-ersetzenden-Saucen mal die Rezepte verraten? :ashamed: Das wäre wenigstens mal ein Anfang für mich. Auch gerne per PN wenn du es nicht hier rein schreiben willst.

Mein Brot mache ich im Automaten. Die Rezepte dazu waren dem Automaten beigefügt. Davon kann ich dir gerne mal welche schicken. :smile: Im Netz findet man aber auch gute Rezepte.

Und die Saucen der Tüten sind schwer zu ersetzen, aber es geht. Ich war auch lange Zeit eine Tütenkäuferin und hab erst durch Tipps aus dem Forum hier (ja, auch ein Danke u. a. an Riot :zwinker: ) gelernt, wie man Saucen selbst macht. Ist wirklich ganz einfach. Und vor allem weißt du eben wirklich immer, was drin ist und kannst variieren.

Und was isst du an Gemüse den Tag über? Kohlrabi, Paprika und sowas? JEDEN Tag??

Am Tag esse ich sehr viel Obst. Gemüse esse ich hauptsächlich am Abend. Außer Tomaten... ich kaufe mir immer so ne kleinen Cocktailtomaten, die ich den Tag über nasche. Man kommt ja ab und an mal in der Küche vorbei und dann greife ich immer ne Tomate, bevor ich wieder rausgehe. :ashamed:

Paprika, Gurke oder Kohlrabi esse ich dann am Abend. Entweder schneide ich alles klein und dann gibt es das als kleine Knabberei oder ich mische es in den Salat. Bei uns gibts relativ häufig Salat, weil ich immer zu faul zum Kochen bin. :grin:

Und ich bin eine Saisonkäuferin, d. h. gerade jetzt zur Erdbeeren- und Kirschenzeit kaufe ich viel solches Obst und das gibt es bei uns dann zwischendurch. Oder auch Ananas und Melone. Das einzige, was es wirklich immer gibt, sind Äpfel. Ich vergöttere Äpfel. Die kaufe ich nicht nur im Spätsommer, wenn eigentlich Apfelzeit ist. :zwinker:
Im Winter gibts dann vermehrt Granatapfel oder Orangen und Mandarinen. Ebenso Kürbis im Herbst kaufe ich in Unmengen.

Achso, ich bin übrigens keine Kochbuchfreundin und hasse es, nach Rezept zu kochen. Hab mir damals beim Auszug viel von meiner Mama aufschreiben lassen. Und auch heute noch zeigt sie mir viele kleine Tricks.

Warum gibts bei euch denn kein Gemüse? Gerade als Beilage gehört das doch dazu. Vor allem im Wok kann man gut Gemüse zubereiten. Und auch jetzt zur Grillzeit kann man gut Maiskolben grillen oder auch Zuccini. :zwinker: Gibt soooo viele Möglichkeiten.

Ich weiß aber, was du meinst. Mein Freund isst auch sehr viel Fertiggerichte. Erst seitdem wir zusammen wohnen und ich gesagt hab, dass ich das nicht mitmache, hat er nach und nach seine Ernährung umgestellt.

Gemüse und Obst isst er zB auch nur, wenn es schön kleingeschnitten vor ihm steht und er nur zugreifen muss. Aber ich wollte unbedingt, dass er gesünder isst und hab es ihm dann wirklich immer klein geschnitten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren