Erfahrungen ohne Verhütung in der Stillzeit

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich würde das einfach mal abwarten und dann spontan entscheiden. Wer weiß, wie oft man direkt nach der Geburt wieder Sex hat, bis das wieder in Gang kommt, beschwerdefrei funktioniert und nicht kurz vorm Ende das Baby meckert - ich will nicht unken, aber es könnte sein, dass das eh ein bisschen dauert. Mit dem Wochenbett ist man dann eh schon mindestens 2-3 Monate nach der Geburt, bevor man wieder umfassender Sex hat - und die paar Male gehen dann auch erstmal mit Kondom.

Anfangs wäre ich da ziemlich streng, was die Verhütung mit Kondomen angeht. Denn kritisch ist ja der unbemerkte Eisprung, der dann zwei Wochen später zur ersten Periode führen würde - und wenn man da einen Treffer landet, bleibt die Blutung direkt aus und man ist womöglich unbemerkt schwanger. Für diesen Eisprung reicht ja schon eine längere Stillpause, da es reicht, wenn die Stillhormone mal kurz abflachen - bei uns waren es ein paar Nächte, wo das Baby eine Mahlzeit verschlief und *zack* hatte ich meinen Eisprung wieder. Vorher kam sie um Mitternacht, um 2, um 5 und um 7 - ein paar Nächte ohne die Mahlzeit um 5 Uhr haben gereicht.

Genauso sind Freunde von uns schwanger geworden - Abstand zwischen den Kindern sind 15 Monate.

Wenn dann der "normale" Zyklus wieder da ist, kann man mit der Verhütung ja dann entspannter werden - ich spüre meinen Eisprung seit der zweiten Schwangerschaft recht deutlich. Bei meiner Zykluslänge verhüten wir die ersten 8 Tage nicht, dann um den Eisprung rum mit Kondom - und wenn der sicher vorbei ist, lassen wir die Kondome zum Zyklusende wieder weg. Das kann man machen, wenn ein Kind willkommen wäre - ist nicht 100%, aber wenn man seinen Körper kennt, durchaus sicher genug.
 

Benutzer171033 

Öfter im Forum
Ich habe die einzelnen Beiträge noch nicht gelesen, möchte meinen aber leisten:
Freunde von uns haben zwei Kinder per ICSI bekommen.
Nachdem es mehr als drei Jahre nicht auf natürliche Weise geklappt hatte, und bei ihr auch anatomische Hürden festgestellt wurden und nicht behoben werden konnten (Eileiterverklebungen), haben sie alles in allem auch mit Kinderwunschbehandlung nochmal 1,5 Jahre gebastelt bis zur ersten intakten Schwangerschaft. Die zweite hat dann nur einige Monate gebraucht.
Nach dem zweiten Kind hatten sie nach Abschluss des Wochenflusses ca. 5 Wochen nach der Geburt unverhütet Sex mit dem Gedanken "Bei uns klappt es ja ohnehin nicht natürlich." Ein Schuss, ein Treffer - heute sind sie zu fünft, und die Jungs sind im selben Jahr geboren.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Die einzige mögliche Verhütung direkt nach der Geburt ist ein schreiendes Kind, dass einem den Schlaf raubt. :tentakel:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die einzige mögliche Verhütung direkt nach der Geburt ist ein schreiendes Kind, dass einem den Schlaf raubt. :tentakel:
Hat uns nie abgehalten. 😉 Hält uns auch immer noch nicht ab, sonst wäre ich nicht wieder schwanger. 😁

Man muss eben flexibel sein.

B2T: Deshalb ist Verhütung ja so wichtig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren