Gefühlschaos Er will direkt zu Beginn eine offene Beziehung - und das nachdem er in unserer Datingphase noch mit seiner Ex etwas hatte. Was tun?

Benutzer188533  (21)

Ist noch neu hier
Hallo,ich brauche mal ein paar Meinungen zu einem Beziehungsproblem. Vor knapp einem Jahr habe ich über Kumpels jemanden kennengelernt (Anfang/Mitte Zwanzig) und beim dritten Treffen sind wir uns auch näher gekommen. Ab Juni haben wir uns dann mehr oder weniger regelmäßig getroffen und im August/September habe ich gemerkt, dass ich mich total in ihn verknallt hatte. Er wirkte auch so, als hätte er Gefühle für mich, aber er war dahingehend relativ verschlossen und hat generell nie über Dinge gesprochen, die mit Beziehungen zu tun hatten. Auch als ich ihn nach seinen Exfreundinnen gefragt hatte, war er da sehr kurz angebunden und eher ausweichend. Im Großen und Ganzen hat sich das bei uns schon wie eine Beziehung angefühlt, aber wenn ich das Thema angesprochen habe, machte er mir klar, dass er keine Beziehung wolle. Trotz, dass man gemerkt hat, dass wir beide eigentlich gleich empfinden, habe ich mich allerdings immer nur wie eine Option für ihn gefühlt. Er konnte teilweise null auf mich eingehen und hat sich manchmal irgendwelche sinnlosen Ausreden einfallen lassen, weshalb er mich nicht treffen könne.Im Endeffekt hat sich alles nur immer mehr intensiviert, bis ich ihm Ende November in einem Brief klar gemacht hatte, was mich an unserer Situation alles stört und dass ich so nicht weiter machen konnte, weil ich echt starke Gefühle für ihn habe und es mich nur kaputt macht. Nach einem mehrstündigen Telefonat hat er beschlossen nochmal über alles nachzudenken und wollte sich in zwei Wochen wieder bei mir melden. Diesen Zeitraum verdoppelte er später und nun haben wir uns tatsächlich nochmal getroffen. Für mich war es eigentlich vorbei, denn es hatte ja keinen Sinn mehr. Allerdings hat er mir bei diesem Treffen einiges erzählt, was sein seltsames Verhalten erklärte: er hatte die ganze Zeit über noch Kontakt zu seiner Ex. Kurz nach unserem Kennenlernen hatte diese sich nämlich wieder bei ihm gemeldet, gemeint sie könne nicht ohne ihn und akzeptiert auch, wenn er etwas mit anderen habe, Hauptsache sie kann bei ihm sein. Da er keine von uns beiden verletzen wollte, hat er beiden nichts voneinander gesagt. Erst im Dezember hat er gemerkt, dass ich ihm wohl viel mehr bedeute als sie und sie "in die Freundschaftszone verschoben". Nun hat er mir gesagt, dass er mich liebt und auch eine Beziehung führen will. Aber eine offene Beziehung, denn "Anziehung von anderen lässt sich ja eh nicht verhindern". Wir würden uns aber nichts von den anderen erzählen, aber ansonsten komplett ehrlich zueinander sein.Ich hatte generell noch nie eine Beziehung und fühle mich irgendwie echt verarscht. An sich würde ich eine offene Beziehung probieren, aber ich habe halt null Vertrauen mehr zu ihm. Wiederum liebe ich ihn noch so sehr, dass ich versuchen will darüber hinweg zu kommen und es zu probieren. Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt tun soll. Vielleicht kann ja jemand mal seine Gedanken teilen. Liebe Grüße
 

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde du fühlst dich zu recht verarscht, denn er hat dich verarscht. Für mich klingt es wie "festhalten und weitersuchen". Er will sich nicht wirklich auf dich einlassen. Kannst und willst du damit leben? Was an ihm liebst du denn so sehr, oder ist das nur deine Wunschvorstellung?
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Offene Beziehungen funktionieren in aller Regel nur, wenn beide sie wollen und nicht, wenn einer reingequatscht wird bzw emotional erpresst wird (und das passiert schnell, wenn man ernster verliebt ist...). Die wichtigste Basis dafür ist Vertrauen und Respekt, beides ist bei euch nicht gegeben, lass dich nicht darauf ein, es wird dich zerreißen innerlich und dann kommst du noch schlechter von ihm weg.
 

Benutzer188533  (21)

Ist noch neu hier
Ich finde du fühlst dich zu recht verarscht, denn er hat dich verarscht. Für mich klingt es wie "festhalten und weitersuchen". Er will sich nicht wirklich auf dich einlassen. Kannst und willst du damit leben? Was an ihm liebst du denn so sehr, oder ist das nur deine Wunschvorstellung?
Was genau man an einer Person so sehr liebt finde ich immer etwas schwierig zu beantworten. Es ist einfach dieses Gefühl, was ich habe, wenn ich bei ihm bin oder an ihn denke. Er ist einfach ganz anders als alle Menschen, die ich sonst so getroffen habe und eine total vielseitige und ehrgeizige Person. Außerdem teilen wir viele ähnliche Interessen und haben ähnliche Vorstellungen von unserer jeweiligen Zukunft (nicht gemeinsam, sondern wirklich unabhängig voneinander. z.B. ins Ausland gehen etc.). Und ich weiß halt nicht, ob ich mich direkt auf eine offene Beziehung einlassen kann, vor allem nachdem er mich schon wieder so verletzt hat. Ich würde es halt versuchen, aber ob das richtig ist, werde ich wohl erst danach merken....
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Aber ob das richtig ist, werde ich wohl erst danach merken....
Man muss nicht alles ausprobieren um zu wissen, dass es nichts für einen ist.
Du willst das doch gar nicht. Du kannst nicht aus vollem Herzen sagen: Ich wünsche Dir viel Spaß beim geilen Sex mit XY.
 

Benutzer187493  (39)

Ist noch neu hier
Ich muss auch sagen in der Gesamtheit hört es sich ungleich an und das zu Recht fehlende Vertrauen von dir zeigt es auf. Viele finden sich ja in dem Alter auch noch, da ist das eine zusätzliche Herausforderung.
Er will es sich offen halten, das ist offensichtlich. Denn auch in "nicht offenen" Beziehungen kann man nie "verhindern", dass etwas passiert.
Ich bin da eher zurückhaltend auf Basis von wenigen Infos von außen strikte Empfehlungen zu geben. Aber überlege dir gut, ob du nicht lieber ein Ende mit Schrecken machst als umgekehrt.
Zwar bedeutest du ihm was, und er hat ehrlich gesagt was war. Aber dennoch bist du nicht 100% für ihn vermutlich.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,ich brauche mal ein paar Meinungen zu einem Beziehungsproblem. Vor knapp einem Jahr habe ich über Kumpels jemanden kennengelernt (Anfang/Mitte Zwanzig) und beim dritten Treffen sind wir uns auch näher gekommen. Ab Juni haben wir uns dann mehr oder weniger regelmäßig getroffen und im August/September habe ich gemerkt, dass ich mich total in ihn verknallt hatte. Er wirkte auch so, als hätte er Gefühle für mich, aber er war dahingehend relativ verschlossen und hat generell nie über Dinge gesprochen, die mit Beziehungen zu tun hatten. Auch als ich ihn nach seinen Exfreundinnen gefragt hatte, war er da sehr kurz angebunden und eher ausweichend. Im Großen und Ganzen hat sich das bei uns schon wie eine Beziehung angefühlt, aber wenn ich das Thema angesprochen habe, machte er mir klar, dass er keine Beziehung wolle. Trotz, dass man gemerkt hat, dass wir beide eigentlich gleich empfinden, habe ich mich allerdings immer nur wie eine Option für ihn gefühlt. Er konnte teilweise null auf mich eingehen und hat sich manchmal irgendwelche sinnlosen Ausreden einfallen lassen, weshalb er mich nicht treffen könne.Im Endeffekt hat sich alles nur immer mehr intensiviert, bis ich ihm Ende November in einem Brief klar gemacht hatte, was mich an unserer Situation alles stört und dass ich so nicht weiter machen konnte, weil ich echt starke Gefühle für ihn habe und es mich nur kaputt macht. Nach einem mehrstündigen Telefonat hat er beschlossen nochmal über alles nachzudenken und wollte sich in zwei Wochen wieder bei mir melden. Diesen Zeitraum verdoppelte er später und nun haben wir uns tatsächlich nochmal getroffen. Für mich war es eigentlich vorbei, denn es hatte ja keinen Sinn mehr. Allerdings hat er mir bei diesem Treffen einiges erzählt, was sein seltsames Verhalten erklärte: er hatte die ganze Zeit über noch Kontakt zu seiner Ex. Kurz nach unserem Kennenlernen hatte diese sich nämlich wieder bei ihm gemeldet, gemeint sie könne nicht ohne ihn und akzeptiert auch, wenn er etwas mit anderen habe, Hauptsache sie kann bei ihm sein. Da er keine von uns beiden verletzen wollte, hat er beiden nichts voneinander gesagt. Erst im Dezember hat er gemerkt, dass ich ihm wohl viel mehr bedeute als sie und sie "in die Freundschaftszone verschoben". Nun hat er mir gesagt, dass er mich liebt und auch eine Beziehung führen will. Aber eine offene Beziehung, denn "Anziehung von anderen lässt sich ja eh nicht verhindern". Wir würden uns aber nichts von den anderen erzählen, aber ansonsten komplett ehrlich zueinander sein.Ich hatte generell noch nie eine Beziehung und fühle mich irgendwie echt verarscht. An sich würde ich eine offene Beziehung probieren, aber ich habe halt null Vertrauen mehr zu ihm. Wiederum liebe ich ihn noch so sehr, dass ich versuchen will darüber hinweg zu kommen und es zu probieren. Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt tun soll. Vielleicht kann ja jemand mal seine Gedanken teilen. Liebe Grüße

klares angebot von ihm.
freie entscheidung von dir.
ja oder nein.

(und falls ja: bissl detaillierter die beziehungsregeln festlegen!)
 

Benutzer188533  (21)

Ist noch neu hier
Man muss nicht alles ausprobieren um zu wissen, dass es nichts für einen ist.
Du willst das doch gar nicht. Du kannst nicht aus vollem Herzen sagen: Ich wünsche Dir viel Spaß beim geilen Sex mit XY.
Das würde ich in der Tat nicht sagen. Aber reicht es in einer Beziehung nicht theoretisch aus, wenn man es einfach akzeptiert und sich bestenfalls nicht allzu große Gedanken darüber macht?
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Das würde ich in der Tat nicht sagen. Aber reicht es in einer Beziehung nicht theoretisch aus, wenn man es einfach akzeptiert und sich bestenfalls nicht allzu große Gedanken darüber macht?
Das ist sicherlich Definitionssache.
Aber eine offene Beziehung ist doch meistens mehr als schweigende Akzeptanz.

Ich finde die Frage nach "Kann ich dem anderen viel Spaß dabei wünschen" eigentlich einen ganz guten Indikator, ob man damit umgehen kann.
 

Benutzer152906  (44)

Meistens hier zu finden
Das würde ich in der Tat nicht sagen. Aber reicht es in einer Beziehung nicht theoretisch aus, wenn man es einfach akzeptiert und sich bestenfalls nicht allzu große Gedanken darüber macht?

Theoretisch schon ... aber praktisch sehe ich schon das nächste Drama kommen. Er hat seine Ex angeblich in die "Friendzone" gepackt. Das wäre dann aber "kein Sex mehr" (im Normalfall). Jetzt will er aber eine offene Beziehung, die ihm wieder den Sex mit ihr erlauben würde.

Ja, vielleicht tue ich ihm unrecht, aber ich denke das ist einfach eine "Story", um den Mist den er gebacken hat einerseits zuzugeben, andererseits aber genauso weiterzuführen.

Beende es ... ich glaube auch nicht, dass Du mit Deinen Einstellungen für eine offene Beziehung bereit bist.
 

Benutzer181426  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe auch den Eindruck, dass er sich schlicht nicht richtig festlegen will. Und ich habe weiterhin den Eindruck, dass eine offene Beziehung eigentlich nicht das ist, was du willst.

Wenn du dich darauf einlässt, könnte er z.B. seine Ex (oder auch jemand anderen) regelmäßig zum Sex treffen. Wann immer er alleine unterwegs ist, könnte er dann eine andere Frau vögeln. Wie geht es dir bei dem Gedanken?
Ich schätze eher nicht so gut, oder?
Wie fühlt sich der Gedanke an, dass er mit jemand anderem seine Lust auslebt?

Offene Beziehungen sind eine hohe Kunst, wenn du mich fragst. Lass dich nur darauf ein, wenn du wirklich Lust hast, das zu probieren, sonst endet es nur mit Verletzung.

Ansonsten gilt es wohl einzusehen, dass ihr nicht so gut kompatibel seid. Oder auch, dass er sich einfach immer noch ein Hintertürchen offen halten weil, weil er nicht bereit ist, sich auf dich festzulegen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Offene Beziehung... also in dem Fall heißt das doch nichts anderes als dass du eben eine von vielen bist bzw. du bist eben seine Freundin bis sich was besseres findet. Das hat mit einer offenen Beziehung eigentlich null zu tun und dass dieser Mann auch nur ansatzweise Gefühle für dich hat würde ich stark bezweifeln und umgehend jeden Kontakt abbrechen.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich könnte mir auch vorstellen, dass er weiter was mit seiner Ex am Laufen halten wird.

Wenn du ganz tief in dich hinein horchst, möchtest du das wirklich oder möchtest du das vor allem, um endlich die erste Beziehung geführt zu haben?

Ansonsten finde ich es wichtig, dass ihr das Verhütungsthem klärt. Wenn ihr innerhalb der Beziehung ohne Kondome vögeln wollt, muss meiner Meinung nach sicher sein, dass ihr beide außerhalb der Beziehung immer Kondome verwendet. Das wäre mir super wichtig, um mir keine Geschlechtskrankheiten einzufangen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren