Er macht Fotos von fremden Frauen - brauche Rat

Benutzer162102  (38)

Ist noch neu hier
Liebe Community,

ich brauche Rat bezüglich eines Themas, das in dieser Form noch nicht im Forum beantwortet wurde.

Mein Partner hat (wie wahrscheinlich viele andere Männer auch) das Bedürfnis, sich täglich nackte Frauen und diverse einschlägige Seiten am Handy anzuschauen. Mich widert das extrem an, weil ich es einfach nicht verstehen kann. Aber ich habe mich weitestgehend damit arrangiert. Diesbezüglich habe ich auch viel im Forum gelesen. Verstehen kann ich sein Verhalten trotz allerhand Erklärungen hier im Forum noch immer nicht, aber das ist eigentlich nicht nur das Seitenthema.

Zufällig (!) habe ich vor ein paar Tagen auf seinem Handy etwas entdeckt, was mich jetzt endgültig schockiert hat und möchte dazu gerne Eure Meinung wissen.

Sein Sohn (12) darf ohne zu fragen auf dem Handy meines Partners spielen. Dabei drückte das Kind scheinbar versehentlich auf das WhatsApp Icon und öffnete die App. Wie auch immer es sich zugetragen hat, plötzlich stand das Kind vor mir (mein Partner war gerade duschen) und zeigte mir ein Foto vom Unterkörper einer Frau, welches offensichtlich bei einer Besprechung heimlich gemacht wurde. Ich habe mir dann eine blöde Ausrede einfallen lassen (manche Leute schicken einfach Blödsinn weiter) und das Handy beiseite gelegt. Mir ging dieses Foto nicht mehr aus dem Kopf, sodass ich dann leider ans Handy ging und mir genauer ansehen wollte, was er für Foto gemacht hat. (an die Moralapostel: ich weiß, das macht man nicht. Jetzt ist es aber schon passiert).

Jedenfalls sehe ich, dass er häufig mit seinem Kumpel Bilder von Frauen hin-und her schickt, deren Unterkörper/Beine er heimlich unterm Tisch beim Meeting fotografiert. Sein Kumpel versorgt ihn ebenfalls mit solchen Bildern. Zusätzlich gabs auch Bilder von Frauen, die offensichtlich vor ihm spazierten. Dazu Kommentare, die mich wirklich verletzen ("Die ist heute dran! Die lebt gefährlich") usw.

Mir gefror ehrlich das Blut in den Adern. Ich finde, es macht einen großen Unterschied, ob man sich nackte, unbekannte Frauen im Internet ansieht, oder ohne Erlaubnis heimlich Frauen fotografiert, mit denen man beruflich quasi täglich zu tun hat. Für mich ist das ein Strafbestand.

Seither bin ich ihm gegenüber in meinem Verhalten sehr unterkühlt. Wir sprechen kaum noch miteinander. Ich habe ihm noch nichts davon erzählt. Aber ich ekle mich so sehr vor ihm, dass ich an nichts Anderes mehr denken kann. Dieser Mann ist mit völlig fremd geworden, seit ich das von ihm weiß.

Meine Frage an Euch: findet Ihr es okay, wenn Eurer Partner das tun würde? Ja/Nein - warum? Wie würdet Ihr reagieren?

Und explizit nochmal an die Männer gerichtet: wie seht Ihr das? Ist das "normal" Macht Ihr das auch? Wo ist die Grenze???
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Nein, ich fände das nicht ok, aber ich würde erstmal das Gespräch suchen, um herauszufinden, was dahintersteckt. Vielleicht hat er da irgendeinen Fetisch, den er auf die Art befriedigt, aber den man auch anders befriedigen kann? Kann nachvollziehen, dass dich das ekelt. Ich wäre auch nicht begeistert.
 

Benutzer162102  (38)

Ist noch neu hier
Danke für Deine Antwort.

Ich tu mir nur schwer es anzusprechen, weil ich ja unerlaubt an seinem Handy war. Wobei ich es nicht getan hätte, wenn es mir nicht sein Kind gezeigt hätte...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nein, das fände ich ganz und gar nicht in ordnung. ich würde wohl noch abwarten bis euer sohn ins bett gegangen ist und ihm dann erzählen dass er vorhin mit sowas zu dir kam und ob dein mann dir dazu vielleicht etwas zu erzählen habe...

vermische das aber bitte nicht mit dem thema pornos - wie du schon selber sagst sind das zwei völlig unterschiedliche dinge, die wirklich nichts miteinander zu tun haben. kann ich so bestimmt sagen, weil ich selber pornos schaue, aber nie im leben auf die idee käme solche fotos zu machen - das ist absurd, das ist grenzüberschreitend und die sprüche dazu sind (selbst wenn es nur dummes gelaber unter männern ist) verachtend und verletzend. etwas völlig anderes, als pornos zu sehen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Kann ich nachvollziehen, aber wie du sagst, das Kind hat es ja zuerst gefunden. Ansonsten: Welche Alternative bleibt dir?
 

Benutzer162102  (38)

Ist noch neu hier
Danke, Nevery!

Es tut gut zu lesen, dass ich doch noch irgendwie normal bin. Weil ich eben dem Thema Porno/nackte Frauen sehr kritisch gegenüber stehe, war ich mir jetzt selber nicht mehr sicher, ob das nur in meiner Welt zu weit geht, oder tatsächlich zuviel ist.

Ich werde wohl heute mit ihm reden müssen. Es graut mir davor. Weil ich nicht weiß, ob mein Vertrauen in ihn noch Bestand hat. Da ist einfach Zuviel vorgefallen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Es graut mir davor. Weil ich nicht weiß, ob mein Vertrauen in ihn noch Bestand hat. Da ist einfach Zuviel vorgefallen.
so wie das klingt auch nicht nur diese eine sache, oder?

dass es dir davor graut kann ich gut verstehen - aber besser klarheit schaffen als weiter alleine zu grübeln, oder?
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
vermische das aber bitte nicht mit dem thema pornos - wie du schon selber sagst sind das zwei völlig unterschiedliche dinge, die wirklich nichts miteinander zu tun haben. kann ich so bestimmt sagen, weil ich selber pornos schaue, aber nie im leben auf die idee käme solche fotos zu machen - das ist absurd, das ist grenzüberschreitend und die sprüche dazu sind (selbst wenn es nur dummes gelaber unter männern ist) verachtend und verletzend. etwas völlig anderes, als pornos zu sehen.

Das kann ich genau so nur vollumfänglich übernehmen.

Du wirst wohl nicht um ein klärendes Gespräch herumkommen, das kostet natürlich immense Überwindung und wird sicher auch nicht einfach, ich sehe aber keine Alternative.
 

Benutzer162102  (38)

Ist noch neu hier
Nein, da ist schon mehr vorgefallen, was aber den Rahmen hier sprengen würde. Er hat eine langjährige, sehr schwierige Beziehung mit einer psychisch kranken Frau hinter sich, wir wohnen gemeinsam und endlich tut sich auch bei ihm etwas in Richtung Scheidung. Leider bleibt der Kontakt zu dieser Frau aufrecht, weil der gemeinsame Sohn da ist.

Man könnte jetzt natürlich sagen, dass ich selbst Schuld bin, wenn ich mir so einen Mann mit dermaßen viel Problemen aufhalse, aber man sucht sich ja nicht aus, in wen man sich verliebt. Mit seinem Sohn komme ich sehr gut klar, obwohl ich natürlich in den letzten drei Jahren sehr viel lernen musste, oft geweint habe und viele Abstriche machen musste.

Mit "Zuviel" meinte ich, dass ich seine Vorgeschichte kenne. Er war ehrlich genug, mir zu erzählen, dass er zB. einmal im Bordell war (wenn man die Geschichte mit seiner Noch. Frau kennt, kann man die Gründe irgendwie verstehen). Er war auch ehrlich und erzählte mir von anderen Geschichten, die er am Laufen hatte. Er meinte auch, dass er so etwas nicht mehr will. Ehrlich ist er, das muss man ihm lassen. Trotzdem bleibt ein bitterer Beigeschmack. Und seit ich diese Fotos gesehen habe, kommen all diese Geschichten (die zwar vor meiner Zeit passierten) wieder hoch und lassen mich stark zweifeln.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kenne auch einen Mann, der so was früher, als wir uns noch näher kannten, gemacht hat. Er hat aber, soweit ich weiß, meistens wildfremde Frauen auf der Straße fotografiert, die ihm gefallen haben. Meist Frauen in kurzen Röcken, Lederjacken,... Gut, Sprüche gab es dazu, zumindest vor mir, nicht, aber in Ordnung fand ich das trotzdem nicht. Er hat aber generell so einige Neigungen, die den "Otto-Normal-Menschen" wohl eher abschrecken.
Ich wünsche dir viel Kraft für das Gespräch. Hör' dir erst mal an, was er zu sagen hat und wie er reagiert.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Pornos sind die eine Sache. Aber Frauen gegen ihren Willen zu fotografieren schlichtweg eine Unverschämtheit. Die Bilder zu verteilen ist dann allerdings tatsächlich widerrechtlich.
 

Benutzer162102  (38)

Ist noch neu hier
Hallo Demetra,

ich erstelle ihm zwar keine Absicht, aber Du hast recht - es ist widerrechtlich und verboten. Die Fotos "tauscht" er mit seinem Kumpel via WhatsApp und beide kommentieren reichlich ("ich bin jetzt total scharf, ich geh jetzt...")

Leider ist noch keine Aussprache in Sicht. Sein Sohn schaut fern und wird das wohl noch länger machen.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
L LittleMissLily
Klar, ich finde es trotz der Situation nicht gut, dass du gestöbert hast, aber das tut ja jetzt nichts zur Sache.
Mal abgesehen, dass es verboten ist, was dein Partner da macht, finde ich es moralisch und dir gegenüber unter aller Sau!
Ich weiss nicht wie gut oder schlecht eure Beziehung läuft, aber ich glaube schon du solltest dir mal ein paar Gedanken über den Charakter deines Partners machen... ich kann da nur mit dem Kopf schütteln!

An einem Gespräch führt wohl kein weg vorbei, wenn du ihn deshalb nicht in den Wind schießen willst. Wie du das Angehst solltest du dir sehr gut überlegen. Du kannst es so darstellen wie es war mit dem "einen" Foto, welches sein Sohn entdeckt hat, damit hast du aber keine Erklärung was die anderen Fotos betrifft und wa rum er auch noch so einen Mist mit seinem Kumpel schreibt und schickt. Oder du konfrontierst ihn mit der Wahrheit und hoffst auf ehrliche Antworten, wobei er dann sicher auch sauer wird, weil du im Handy gestöbert hast.
Ich persönlich bin immer für die ganze Wahrheit, aber du solltest dir da schon Gedanken machen:
1. Kann er wegen dem stöbern auch Stress machen wo die Konsequenzen unbekannt sind
2. Kommst du mit der Wahrheit klar die er dir sagt?
3. Sagt er dir dann überhaupt die Wahrheit oder sucht er nach ausreden?
und 4. Willst du über ein so mieses Verhalten dir und anderen gegenüber überhaupt hinwegsehen oder es verzeihen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren