Er möchte eine neue Frau kennenlernen

Benutzer180782  (31)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

vor einem halben Jahr habe ich einen netten jungen Mann kennengelernt. Wir haben uns zum 1. Mal getroffen und es hat direkt gefunkt. Beiderseits. Die Chemie passte unser 1. Kuss war perfekt , später der Sex unfassbar leidenschaftlich und schön .
Anfangs waren wir sehr euphorisch und entwickelten Gefühle füreinander.
Mit der Zeit distanzierte er sich.. Ich fragte immer wieder, was mit ihm los sei. Ich merkte , dass er mit sich kämpft. Er ist Ei Kopfmensch. Grübelt sehr viel nach. Zu meiner Vorgeschichte: Ich habe 2 Kinder , was ich von Anfang an auch so kommuniziert habe.
Er wohnt ca. 100 km entfernt. Auf mehrere Fragen hin, was nun los sei, meinte er, dass er gerne eine Frau auf seiner Stufe des Lebens hätte. Mit den gleichen Zielen.. eine Frau ohne Kinder. Er möchte noch eigene haben. Noch viel reisen etc.

Er sagte mir immer wieder, wie wundervoll ich sei, wie schwerelos und unkompliziert das mit mir ist. Wir treffen uns , haben super Gespräche, lachen extrem viel, sind auf einer Wellenlänge und haben wunderbaren perfekten Sex miteinander.

Nur ist er jetzt bereit für eine feste Beziehung - eine Dame, die er wohl interessant findet, hat ihn angeschrieben und er möchte sie gerne kennenlernen. Das war für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht . Instinktiv weiß ich, dass er das, was wir hatten, nie wieder so haben wird. Er meinte daher, dass er nichts mehr mit mir paralell laufen haben möchte, da er sonst den Kopf nicht frei hat und ständig an mich denkt.

Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Er will weiterhin in Kontakt mit mir bleiben , als Freund , ohne Sex.
Ich brauche keinen Kumpel ... Ich will ihn. Den Sex. Und alles drum herum.

Soll ich mich einfach so geschlagen geben und hoffen, dass er mich so oder so vermissen wird ? Ich will ihn ja auch nicht nerven - vllt. ist es besser, wenn ich mich rar mache ? Und er wird merken, was er verloren hat ?!

Um das zu ergänzen:ich wäre auch fein mit einer Freundschaft plus . Mich gibt es nur mit meinen Kindern. Wenn er keine Beziehung aufgrund der Verantwortung etc haben möchte, dann ist das so. Aber auf den Sex und die tollen gemeinsamen Stunden möchte ich eigentlich ungern verzichten.

Vielleicht hat jemand von euch schon mal Ähnliches erlebt und kann mir seine Erfahrungen und Tipps schildern.
Ja klar könnte ich jemand neues kennenlernen- aber ich will ihn. Weil alles perfekt zwischen uns ist.
Ich hab Angst, dass der Drops gelutscht ist. Aber weshalb will er dann immer noch Kontakt?selbst wenn er später liiert ist, möchte er in Kontakt mit mir bleiben, weil ich so wichtig für ihn geworden bin ...
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Hallo zusammen,

vor einem halben Jahr habe ich einen netten jungen Mann kennengelernt. Wir haben uns zum 1. Mal getroffen und es hat direkt gefunkt. Beiderseits. Die Chemie passte unser 1. Kuss war perfekt , später der Sex unfassbar leidenschaftlich und schön .
Anfangs waren wir sehr euphorisch und entwickelten Gefühle füreinander.
Mit der Zeit distanzierte er sich.. Ich fragte immer wieder, was mit ihm los sei. Ich merkte , dass er mit sich kämpft. Er ist Ei Kopfmensch. Grübelt sehr viel nach. Zu meiner Vorgeschichte: Ich habe 2 Kinder , was ich von Anfang an auch so kommuniziert habe.
Er wohnt ca. 100 km entfernt. Auf mehrere Fragen hin, was nun los sei, meinte er, dass er gerne eine Frau auf seiner Stufe des Lebens hätte. Mit den gleichen Zielen.. eine Frau ohne Kinder. Er möchte noch eigene haben. Noch viel reisen etc.

Er sagte mir immer wieder, wie wundervoll ich sei, wie schwerelos und unkompliziert das mit mir ist. Wir treffen uns , haben super Gespräche, lachen extrem viel, sind auf einer Wellenlänge und haben wunderbaren perfekten Sex miteinander.

Nur ist er jetzt bereit für eine feste Beziehung - eine Dame, die er wohl interessant findet, hat ihn angeschrieben und er möchte sie gerne kennenlernen. Das war für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht . Instinktiv weiß ich, dass er das, was wir hatten, nie wieder so haben wird. Er meinte daher, dass er nichts mehr mit mir paralell laufen haben möchte, da er sonst den Kopf nicht frei hat und ständig an mich denkt.

Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Er will weiterhin in Kontakt mit mir bleiben , als Freund , ohne Sex.
Ich brauche keinen Kumpel ... Ich will ihn. Den Sex. Und alles drum herum.

Soll ich mich einfach so geschlagen geben und hoffen, dass er mich so oder so vermissen wird ? Ich will ihn ja auch nicht nerven - vllt. ist es besser, wenn ich mich rar mache ? Und er wird merken, was er verloren hat ?!

Um das zu ergänzen:ich wäre auch fein mit einer Freundschaft plus . Mich gibt es nur mit meinen Kindern. Wenn er keine Beziehung aufgrund der Verantwortung etc haben möchte, dann ist das so. Aber auf den Sex und die tollen gemeinsamen Stunden möchte ich eigentlich ungern verzichten.

Vielleicht hat jemand von euch schon mal Ähnliches erlebt und kann mir seine Erfahrungen und Tipps schildern.
Ja klar könnte ich jemand neues kennenlernen- aber ich will ihn. Weil alles perfekt zwischen uns ist.
Ich hab Angst, dass der Drops gelutscht ist. Aber weshalb will er dann immer noch Kontakt?selbst wenn er später liiert ist, möchte er in Kontakt mit mir bleiben, weil ich so wichtig für ihn geworden bin ...
lass ihn und seine prioritätensetzung ziehen ...

und überleg du dir deine bedingungen für (diese)
mögliche beziehung(en) ...

und halte daran fest,
falls wER (WIEDER) auftaucht ...

denn DU
bist die basis
für dein beziehungsleben -
egal mit wem ...
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Weil alles perfekt zwischen uns ist.
Nein, das ist es nicht, denn:
meinte er, dass er gerne eine Frau auf seiner Stufe des Lebens hätte. Mit den gleichen Zielen.. eine Frau ohne Kinder. Er möchte noch eigene haben. Noch viel reisen etc.
Hier machst du dir etwas vor, denn es ist mitnichten perfekt zwischen euch. Der Sex ist es vielleicht, aber er möchte mehr. Eigene Kinder und eigene Verantwortung. Viel reisen, da ist er mit Kindern eher eingeschränkt.
Ich habe 2 Kinder , was ich von Anfang an auch so kommuniziert habe.
Wie hat er aufgenommen, dass du Kinder hast, kennt er sie, falls ja, wie ist der Umgang mit ihnen?
Ich brauche keinen Kumpel ... Ich will ihn. Den Sex. Und alles drum herum.
Und nochmal, du willst ihn, er aber
Er will weiterhin in Kontakt mit mir bleiben , als Freund , ohne Sex.
Das ist schon eine klare Linie, die er dir kommuniziert. Selbst wenn das mit der anderen Frau nicht klappen sollte, sehe ich keine tragfähige, gemeinsame Basis.
 

Benutzer167087  (27)

Öfters im Forum
Ich würde ihn vergessen und den Kontakt erstmal auf Eis legen. Ich weiß genau wie das ist und wie schwer einem das fällt, aber es nützt ja nix. Ich bin mir sicher egal ob es jetzt eine Freundschaft bleibt oder eine Freundschaft + wird, beides wird dich unglücklich machen, weil du eigentlich mehr möchtest.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ich habe sowas auch erlebt.. ich habe ihn ziehen lassen.. mit sehr viel Liebeskummer und sehr viel Wut und Enttäuschung..

selbst wenn er es merkt., dass er dich vermisst.. was er verloren hat... da er ein Kopfmensch ist, wird er trotzdem nicht zu Dir zurück kommen.. das Kinderthema könnt ihr beide auch nicht ändern.. würdest du denn noch ein Kind wollen? habt ihr darüber gesprochen?

es ist hart, tut weh.... ich weiß :knuddel:

PS: mein (Ex)Kerl hat mir Monate danach nochmal bestätigt dass er die Zeit so sicher nicht nochmal erleben wird.. der Sex großartig war.. sein Kopf war aber eben anderer Meinung..
 

Benutzer180782  (31)

Ist noch neu hier
Ich bin jung - ja ich würde auch nochmal ein gemeinsames Kind bekommen wollen.
Ich kann mich einfach nicht damit abfinden. Er ist perfekt . Ich will nur ihn. Sowas hatte ich noch nie. Und es macht mich so wütend, dass Männer einfach manches Mal so unfassbar dämlich sind !!!
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
ja ich würde auch nochmal ein gemeinsames Kind bekommen wollen
Wie sieht er das, war ein gemeinsames Kind überhaupt schon Thema zwischen euch?

Kennt er deine Kinder und falls ja, wie ist sein Umgang mit ihnen? Kinder bedeuten auch Einschränkungen und die möchte er momentan nicht. Eine Frau mit Kindern, bedeutet für ihn ständige Kompromisse an seine eigene Freiheit. Diese Freiheit kann er aber mit einer „ungebundenen“ Frau ausleben, das ist nicht verwerflich.
mich so wütend, dass Männer einfach manches Mal so unfassbar dämlich sind !!!
Kannst du generell schlecht akzeptieren, nur die zweite Geige zu spielen oder bist du lediglich in deinem Stolz verletzt?
 

Benutzer180782  (31)

Ist noch neu hier
Wie sieht er das, war ein gemeinsames Kind überhaupt schon Thema zwischen euch?

Kennt er deine Kinder und falls ja, wie ist sein Umgang mit ihnen? Kinder bedeuten auch Einschränkungen und die möchte er momentan nicht. Eine Frau mit Kindern, bedeutet für ihn ständige Kompromisse an seine eigene Freiheit. Diese Freiheit kann er aber mit einer „ungebundenen“ Frau ausleben, das ist nicht verwerflich.
Kannst du generell schlecht akzeptieren, nur die zweite Geige zu spielen oder bist du lediglich in deinem Stolz verletzt?

Er kennt meine Kinder nicht, nein.
In der Freiheit eingeschränkt und ständig Kompromisse . So denken halt leider viele Männer. Das ist aber nicht so. Die Kinder haben schließlich noch einen Vater . Wir haben geteiltes Sorgerecht und haben die Kinder im 1 Wochen Rhythmus.
Ich will auch gar keinen Ersatzvater.

Wahrscheinlich bin ich auch sehr in meinem Stolz verletzt . Und ich habe einfach Angst , dass viele Männer so denken und keine Frau mit Kindern wollen. Ich setze jetzt halt andere Prioritäten und vieles muss meines Erachtens stimmen. Und bei diesem Mann hat einfach ALLES gestimmt. Er kann sich nur nicht überwinden und hat sich in seinem Kopf fest verankert, dass es mit uns nicht funktionieren würde . Und da jetzt nun noch die "Neue" ausgerechnet dazwischen grätschen muss ... klar nervt das. Das zieht mich emotional komplett aus.
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
In der Freiheit eingeschränkt und ständig Kompromisse . So denken halt leider viele Männer. Das ist aber nicht so. Die Kinder haben schließlich noch einen Vater . Wir haben geteiltes Sorgerecht und haben die Kinder im 1 Wochen Rhythmus.
Ich will auch gar keinen Ersatzvater.
Wenn du es aus seiner Sicht und objektiv betrachtest wird es aber so sein. Auch wenn die Kinder im Wechsel bei dir sind und er in den Alltag eingebunden ist, geht es nur über Kompromisse. Da sind die Kinder krank, Schule oder Kita fällt aus und plötzlich steht dein Alltag und somit auch sein Leben auf dem Kopf. Mal mehr, mal weniger. Außerdem kennt er die Kinder nicht, es wäre auch möglich, dass beidseits die Chemie nicht passt.
Und ich habe einfach Angst , dass viele Männer so denken und keine Frau mit Kindern wollen.
Es denken sicherlich nicht alle Männer so, aber auch so zu denken, ist nicht verwerflich. Alle Menschen sind individuell und die persönlichen Präferenzen vielfältig.
Und da jetzt nun noch die "Neue" ausgerechnet dazwischen grätschen muss ..
Aus deiner Sicht mag sie dazwischen grätschen, aber er hatte vorher schon gesagt, dass ihm eine Frau ohne Kinder lieber ist, die Gründe dafür kennst du ebenso.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt für manche Menschen einfach auch Dinge, die absolutes Ausschlusskriterium sind.
Das mit den Kids kann ich zum Beispiel gut verstehen. Würde ich einen neuen Mann kennenlernen wollen (will, ich nicht - meiner ist gut :zwinker:, aber wenn ich mich in die Lage versetze... ), wären Kinder da auch ein Ausschlusskriterium. Hätte ich keine Lust drauf und würde ich mich keinesfalls mit abfinden wollen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich finde, dass er das doch ziemlich fair und offen kommuniziert hat. Klar ist das blöd für dich, dass er lieber nur eigene Kinder möchte, aber das ist doch eine Entscheidung, die man respektieren muss. Auch dass er sagt, dass er jetzt eine Frau kennengelernt hat, in der er mehr als nur eine sexuelle Beziehung sieht und er da nichts parallel laufen lassen möchte, finde ich nur anständig von ihm.

Meiner Meinung nach: Wünsch ihm alles Gute für die Zukunft und lass ihn ziehen.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Und es macht mich so wütend, dass Männer einfach manches Mal so unfassbar dämlich sind !!!
Er kann sich nur nicht überwinden und hat sich in seinem Kopf fest verankert, dass es mit uns nicht funktionieren würde .
Du denkst viel zu sehr nur in Deinen eigenen Bahnen, egozentrisch. Für Dich scheint es perfekt, aber das sieht er völlig anders. Du solltest lernen, die Situation durch seine Augen zu sehen, dann wirst besser verstehen, was da gerade passiert ist.
Diese andere Frau ist da relativ egal, die ist nur ein Symbol dafür, dass er auf der Suche nach etwas Anderem ist als eine Beziehung mit Dir und Deinen Kindern. Wenn es mit der nicht klappt, wird die nächste kommen. Aber Du bist da nicht mehr bei, dieses Leben möchte er nicht.
Und damit ist er nicht dämlich, sondern im Grunde genau das, was sehr viele Frauen suchen: einen Mann, mit dem man noch etwas erleben und dann das Nest bauen kann. Der klar und deutlich sagt, was er will und was nicht. Und dazu noch fair und ehrlich ist und nicht mehrere Geschichten parallel laufen lässt. Aber er ist eben der Mann für kinderlose Frauen, die "erst" in ein paar Jahren Kinder möchten.

Ja, natürlich ist das bitter für Dich. Du hast so richtig die Arschkarte gezogen. Aber Du bist machtlos, weil einfach die Umstände sind wie sie sind. Da ist er aber nicht dran schuld, er möchte nur sein Leben leben und das passt mit Dir und Deinem Leben nicht überein.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Und bei diesem Mann hat einfach ALLES gestimmt. Er kann sich nur nicht überwinden und hat sich in seinem Kopf fest verankert, dass es mit uns nicht funktionieren würde . Und da jetzt nun noch die "Neue" ausgerechnet dazwischen grätschen muss ... klar nervt das. Das zieht mich emotional komplett aus.
ich verstehe dich.. mir ging es auch so.. es wird besser mit der Zeit.. :knuddel:
versuche ihn aus deinem Leben zu verbannen.. irgendwann kannst du sicher entspannt zurückschauen.
aber werf ihn jetzt erstmal raus.. lösch seine Nr., den Mailverlauf, stell seine Geschenke in den Keller oder wirf sie weg..
versuche dich abzulenken.. und konzentriere dich auf deine 2 Kids.. die können für das alles nichts und brauchen ihre Mama :knuddel:
 

Benutzer173437 

Öfters im Forum
Es tut mir leid für Dich.

Brich den Kontakt zu ihm ab. Sein Lebensplan sieht eine Partnerin ohne Kinder vor. Und ich denke, davon wird er nicht abweichen. Egal, wie gut der Sex war oder wieviel man zusammen gelacht hat.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Der Mann ist nicht dämlich, sondern hat konkrete Vorstellungen von seinem Leben, die leider nicht kongruent zu deinen Voraussetzungen sind. Das mag bitter für dich sein, musst du aber akzeptieren.

Und natürlich gibt es Männer, die mit einer Frau mit bereits vorhandenen Kindern glücklich werden können – er gehört jedoch nicht dazu.

Und ich kann das verstehen: Mein Mann hat auch zwei Kinder aus früherer Beziehung (und hatte diese im wöchentlichen Wechsel), und diese Tatsache hat mein Leben kräftig und nachhaltig auf den Kopf gestellt. Ich bin kein kinderlieber Mensch, aber ich war sehr verliebt in meinen Mann, die Jungs waren süß, also haben wir es versucht. Das war aber mitnichten einfach, und zu Beginn habe ich manchmal wirklich gezweifelt: Kann ich das hier? Will ich das? Ja, das wollte ich. Und konnte es.

Nur weißt du: Dieser Mann kann und will das nicht, und das ist völlig in Ordnung. Lass ihn ziehen und brich den Kontakt ab.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
ich habe sowas auch erlebt.. ich habe ihn ziehen lassen.. mit sehr viel Liebeskummer und sehr viel Wut und Enttäuschung..

selbst wenn er es merkt., dass er dich vermisst.. was er verloren hat... da er ein Kopfmensch ist, wird er trotzdem nicht zu Dir zurück kommen.. das Kinderthema könnt ihr beide auch nicht ändern.. würdest du denn noch ein Kind wollen? habt ihr darüber gesprochen?

es ist hart, tut weh.... ich weiß :knuddel:

PS: mein (Ex)Kerl hat mir Monate danach nochmal bestätigt dass er die Zeit so sicher nicht nochmal erleben wird.. der Sex großartig war.. sein Kopf war aber eben anderer Meinung..
Off-Topic:
Ich hake hier mal rein. Viel Sympathie, Freundschaft und super Sex ist halt nicht Liebe. Daraus kann Liebe entstehen, muss aber nicht. Anders wiederum kann auch grosse Liebe ohne den heißesten Sex entstehen. Es tut weh, ja. Aber man möchte auch nicht auf der Warteschleife hängen oder Nr2 sein.
 
1 Woche(n) später

Benutzer163260 

Öfters im Forum
Ich bin jung - ja ich würde auch nochmal ein gemeinsames Kind bekommen wollen.
Ich kann mich einfach nicht damit abfinden. Er ist perfekt . Ich will nur ihn. Sowas hatte ich noch nie. Und es macht mich so wütend, dass Männer einfach manches Mal so unfassbar dämlich sind !!!

Ich finde es eigentlich das Gegenteil von dämlich, wenn man merkt, dass es nicht passt und dann Konsequenzen zieht. Er möchte eine ungebundene Frau, will keine Verantwortung für fremde Kinder, möchte nicht permanent zurückstecken. Klar ist das für DICH extrem schade, aber aus seiner Perspektive kann ich es zu hundert Prozent nachvollziehen und finde es gut, dass er die Reißleine gezogen hat, bevor noch mehr Verletzungen entstehen können.

Patchwork ist ein hartes Stück Arbeit, verbunden mit unzähligen Kompromissen. Wenn man nicht bereit ist, sich darauf einzulassen, sollte man dazu stehen. Ehrlich gesagt kann ich es gut nachvollziehen, für mich wäre es ebenfalls ein Ausschlusskriterium.

Du brauchst eben einen Mann, der in dieser Hinsicht anders tickt. Das ist wesentlich wichtiger als bombastischer Sex, denn was hast du denn davon, wenn du deine Zeit mit jemandem verschwendest, der kein Teil deines Lebens sein will? Und zu diesem Leben gehören deine Kinder nun mal dazu, völlig egal, in welchem Umfang sie vom Vater betreut werden.
 

Benutzer95335  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also mal ganz von ihm abgesehen! was möchtest du denn ? was suchst du?
Suchst du nicht eher einen Mann der deine beiden Kinder akzeptiert,
der dich so nimmt wie du bist, und da gehören wie gesagt auch die Kinder dazu.
Und das schließt ja guten Sex nicht aus!

Du wirst bei ihm immer nur die 2.Wahl sein.
Anscheinend wie du schreibst, will er ja nur Freundschaft mit dir ohne Sex.
Vielleicht möchtest du ja auch nur eine Freundschaft Plus mit ihm, weil du denkst, das
er so dann doch zurück kommt?

Spar dir die Zeit und such dir jemanden, der zu dir passt, der mit dir zusammen sein möchte!
 

Benutzer171365 

Öfters im Forum
X Xelena , du schreibst recht offen und klar darüber, was du willst:

Ich brauche keinen Kumpel ... Ich will ihn. Den Sex. Und alles drum herum.

... aber ich will ihn. Weil alles perfekt zwischen uns ist.

Die Offenheit, deine Klarheit, das Wissen, was du willst, das ist sehr sympathisch und attraktiv. Du bist eine tolle Frau, ich kann die Zuneigung deines (noch?) Freundes gut verstehen.


Er ist ehrlich und spricht auch offen aus, was er will. Das kann man nur ernst nehmen und respektieren:
meinte er, dass er gerne eine Frau auf seiner Stufe des Lebens hätte. Mit den gleichen Zielen.. eine Frau ohne Kinder. Er möchte noch eigene haben. Noch viel reisen etc.
Er hat Pläne für die Gestaltung seines Lebens. Nimm die ernst und versuche nicht das mit einer Erklärung wie "Kopfmensch" zu relativieren.

Nur ist er jetzt bereit für eine feste Beziehung - eine Dame, die er wohl interessant findet, hat ihn angeschrieben und er möchte sie gerne kennenlernen.
Das klingt auch so, dass er aktiv sucht.

Er will etwas anderes als du und er will etwas anderes, als er bei dir gefunden hat. Ich vermute, dass er durch die intensive und beglückende Beziehung zu dir gereift ist und nun weiss, wo es für ihn hin geht.


Du fragst dich:
Aber weshalb will er dann immer noch Kontakt?

Und die Antwort hat er dir auch gegeben. Ihr habt ja gut kommuniziert. Lass nun die Inhalte ganz bei dir ankommen.
Er sagte mir immer wieder, wie wundervoll ich sei, wie schwerelos und unkompliziert das mit mir ist. Wir treffen uns , haben super Gespräche, lachen extrem viel,

Er will weiterhin in Kontakt mit mir bleiben , als Freund , ohne Sex.

selbst wenn er später liiert ist, möchte er in Kontakt mit mir bleiben, weil ich so wichtig für ihn geworden bin
Es ist einfach etwas anderes, als das, was du von der Beziehung haben willst.


Dass dich das erschüttert hat, kann ich gut verstehen:
Das war für mich natürlich ein Schlag ins Gesicht .
Aber damit dramatisierst du. Du bist nicht geschlagen worden. Es hilft, das nüchterner zu betrachten. Ihr wollt tatsächlich verschiedenes von einer Beziehung.

Soll ich mich einfach so geschlagen geben
Was würde es dir bringen, einen Kampf daraus zu machen? Einen Kampf, den du nicht gewinnen könntest? Worum willst du kämfen? Darum, dass er anders handelt, als es seinen eigenen Lebenszielen entspricht?


Was hast du von dem Folgenden:
hoffen, dass er mich so oder so vermissen wird ?
er wird merken, was er verloren hat ?!
Geht es darum, dass damit dein Ego stützen willst? Oder geht es darum, ihn zu etwas zu bewegen, was er erklärter Weise nicht will?

Natürlich wird er dich vermissen, und spüren, was er verloren hat. Es ist der Preis für Entwicklung und das weiter Gehen, dass man sich dabei auch von etwas löst und es zurück lässt. Ob er das aussprechen kann weiss ich nicht. Wenn er Glück hat, ist er seinem Leben dankbar dafür, dass es ihm geschenkt hat, was er erleben durfte.

Was dir etwas bringt und dir gut tu, ist etwas anderes: Dich stärkt es, wenn du das was du erlebt hast schätzt und deinem Leben dakbar bist, dafür, was es dich erleben liess. Wenn das in dir angekommen ist, macht es dich offen dafür, jemanden su suchen, dessen Lebenspläne gut mit deinen zusammen passen.

Ich schlage vor, dir das in Ruhe durch den Kopf gehen zu lassen, vielleicht ist es hilfreich dabei, dich in der sich verändernden Situation neu zu orientieren. Und ich wünsche dir alles Gute dafür.
 
3 Woche(n) später
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren