Er glaubt, dass er noch Zeit braucht. vom Toyboy zur Beziehung?

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Leute,
Ich bin absolut verzweifelt. Meine geschichte ist etwas verzwickter und länger...
Seit november treffe ich mich mit meinem ex freund(von vor 3 jahren). Ich habe ihn liebevoll toyboy getauft - eben nur weil es am anfang einfach eine sex beziehung war.
Wir waren damals 2 mal zusammen.beide male habe ich mich getrennt und ich war auch sehr gemein zu ihm und hab ihm weh getan. mit gemein meine ich: er war immer liebevoll. Hat sich gekümmert.alles gemacht.mich über alles geliebt. Und ich war sehr auf abstand. Ignorant. Egoistisch. Ich war eben noch viel jünger. Sturm und drang phase. Beginn studium. Und dann war ich einfach echt kacke zu ihm. Ich habe ihn damit sehr verletzt .ich weiss das. Ich kenne auch die fehler. Ich kann die zeit ja leider nicht zurück drehen...
Jedenfalls entwickelte sich dann von der Sexbeziehung irgendwie alles in richtung beziehung. Wir gingen zusammen essen. Ich schlief bei ihm und er betonte dass er es mag wenn ich bei ihm schlafe, wir kuscheln. Kino. Zweisamkeit mit dvd abend. Er war sehr liebevoll und süss zu mir.
Bis er eines nachts betrunken schrieb " ich will mit meiner freundin kuscheln" & dass er ne beziehung will... am nächsten tag hat er die aussage dann doch wieder revidiert... weil ich im sommer 3 monate weg bin. Naja 2 wochen später habe ich nochmal das gespräch gesucht. Weil ich wirklich verwirrt war. und ich war gefühlstechnisch auch schon sehr auf beziehung eingestellt.... Und dann haben wir entschlossen es doch zu machen, weil die entfernung eigtl nichts ändern würde...
Jedenfalls ging es mir letzten donnerstag nicht gut. Ich war ziemlich ignorant zu ihm. Am fr morgen ist er dann in den urlaub geflogen. Morgens haben wir uns leicht gestritten, ich sei wie damals mit dem verhalten, ob ich kein bock mehr hätte und dass wir das alles dann auch sein lassen können... ich habe ihm die situation erklärt und alles schien okay. wir haben zusammen gefrühst+ckt er hat mir noch küsschen geschicken... Und als er sich dann kaum aus dem urlaub gemeldet hat habe ich nachgefragt was los sei.... Er meinte, dass ihm der donnerstag noch schwer im magen liegt.dass ich wie früher war vom verhalten.dass er da schon gar kein bock mehr hatte. Nunja. Ich habe ihm nochmal versucht zu erklären dass es mir leid tut und dass es keine absicht war. Dann kam noch "wir haben es schon 2 mal probiert. Ich glaube ich brauch einfach mehr zeit"... und zuletzt kam gestern dann "wir können ja reden wenn ich wieder da bin".
Ich fühle mich richtig schlecht. Er hat mir ausserdem vorgeworfen dass ich nicht allein sein kann und er bestimmt nur zum übergang gut ist... wie soll ich mich verhalten? Ich bin einfach so hilflos. Denkt ihr, er beendet es? Er war sooo liebevoll. Hat dieser kleine streit am donnerstag jetzt alles zerstört? Ich drehe hier noch durch
C:\Users\Kathy\AppData\Local\Temp\msohtmlclip1\01\clip_image001.png
er kommt erst sonntag zurück. Ich ärger mich selbst über mein verhalten am donnerstag. Ich habe gesagt ich habe mich geändert, aber er sagt dass man sich nicht so sehr verändern kann... (hätte ihm das nicht eher einfallen können?) - zudem kam das mit der Beziehung total von ihm. Vllt. Wollte er austesten wie ich gefühlstechnisch zu ihm stehe. dass er sich sicherer fühlt... ich verstehe halt diesen krassen sinneswandel nicht. Und ich habe ihn ja auch gefragt ob es das nun war. Und er sagte "ach keine ahnung"... er hätte doch direkt sein können....
C:\Users\Kathy\AppData\Local\Temp\msohtmlclip1\01\clip_image001.png
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Benutzer

Gast
Schreib / sag ihm, dass du es nicht so gemeint hast, das du verstehen kannst, wie es bei ihm angekommen ist und dass du es für eine gute Idee hältst, nächste Woche mit ihm über alles zu reden.

Und dann hast du genug Zeit dir zu überlegen, was du ihm sagen willst, und wie.
Vielleicht, warum du früher "gemein" zu ihm warst? (Was heißt eigentlich gemein?)
Warum du 2x mit ihm Schluss gemacht hast, was sich bei dir nun geändert hat. (Falls sich was geändert hat)
Wie es dir am Donnerstag ging, wie es bei ihm ankam, welche Wege es da für die Zukunft gibt (Dass er dir sagen soll, wie etwas bei ihm ankommt, damit ihr es gleich klären könnt, dass du ihm sagst, wenn es dir nicht gut geht und ihn bittest, dein Verhalten nicht persönlich zu nehmen, was auch immer)
Dass du dir wünschst, mit ihm zusammen zu sein.
Dass du bereit bist, ihm die Zeit zu geben, die er brauchst und auf ihn wartest.


Wasauchimmer.
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Schreib / sag ihm, dass du es nicht so gemeint hast, das du verstehen kannst, wie es bei ihm angekommen ist und dass du es für eine gute Idee hältst, nächste Woche mit ihm über alles zu reden.

Und dann hast du genug Zeit dir zu überlegen, was du ihm sagen willst, und wie.
Vielleicht, warum du früher "gemein" zu ihm warst? (Was heißt eigentlich gemein?)
Warum du 2x mit ihm Schluss gemacht hast, was sich bei dir nun geändert hat. (Falls sich was geändert hat)
Wie es dir am Donnerstag ging, wie es bei ihm ankam, welche Wege es da für die Zukunft gibt (Dass er dir sagen soll, wie etwas bei ihm ankommt, damit ihr es gleich klären könnt, dass du ihm sagst, wenn es dir nicht gut geht und ihn bittest, dein Verhalten nicht persönlich zu nehmen, was auch immer)
Dass du dir wünschst, mit ihm zusammen zu sein.
Dass du bereit bist, ihm die Zeit zu geben, die er brauchst und auf ihn wartest.


Wasauchimmer.
Danke für deinen Ratschlag. Ich habe eigentlich genau alles so gemacht wie du es mir vorschlägst.mit gemein meine ich: er war immer liebevoll. Hat sich gekümmert.alles gemacht.mich über alles geliebt. Und ich war sehr auf abstand. Ignorant. Egoistisch. Ich war eben noch viel jünger. Sturm und drang phase. Beginn studium. Und dann war ich einfach echt kacke zu ihm. Ich habe ihn damit sehr verletzt .ich weiss das. Ich kenne auch die fehler. Unso mehr ärger ich mich selbst über mein verhalten am donnerstag. Ich habe gesagt ich habe mich geändert, aber er sagt dass man sich nicht so sehr verändern kann... (hätte ihm das nixht eher einfallen können?) - zudem kam das mit der beziehung total von ihm. Vllt. Wollte er austesten wie ich gefühlstechnisch zu ihm stehe.dass er sich sicherer fühlt... ich verstehe halt diesen krassen sinneswandel nicht. Und ich habe ihn ja auch gefragt ob es das nun war. Und er sagte"ach keine ahnung"... er hätte doch direkt sein können.... :frown:
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Nun, offenbar sehnt er sich nach einer anderen Beziehungskonstellation. Ein Toyboy (ziemlich wertender Begriff, übrigens) will er nicht mehr sein. Er wünscht sich eine Zweisamkeit, die auf wesentlich mehr Zuneigung beruht.

Bist Du denn ebenfalls bereit für eine solche?

Und hast Du eine Erklärung dafür, warum Du ihm zeitweise so begegnest, dass Du es später bereust?
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Nun, offenbar sehnt er sich nach einer anderen Beziehungskonstellation. Ein Toyboy (ziemlich wertender Begriff, übrigens) will er nicht mehr sein. Er wünscht sich eine Zweisamkeit, die auf wesentlich mehr Zuneigung beruht.

Bist Du denn ebenfalls bereit für eine solche?

Und hast Du eine Erklärung dafür, warum Du ihm zeitweise so begegnest, dass Du es später bereust?

Anscheinend will er ja doch keine Beziehung, sonst würde er doch nicht sowas schreiben. Auf seine antwort"wir können ja reden wenn ich wieder da bin" habe ich geschrieben: "Ja, ich werde dir jetzt erstmal nicht schreiben und dir deinen raum geben den du brauchst!"... das war gestern abend. ich vermute er wird sich bis sonntag auch nicht melden. Vllt. meldet er sich nichtmal sonntag... wer weiss. Aber ich würde schon gerne das gespräch suchen, auch wenn es so aussieht als wenn er keine lust mehr hat. er hat noch geschrieben "als ich dein toyboy war, war es einfacher". Und nein, das ignorante verhalten iss in der zeit seit november 1x vorgekommen. Es kamen viele probleme zusammen. ich wollte ihn damit nicht belasten und das habe ich ihm gesagt. er meinte dazu" ich mag es wenn du mir deine probleme erzählst, dann fühle ich mich gebraucht"...
Ich habe mir in der Zeit wirklich viel mühe gegeben, war immr für ihn da und wir hatten auch absolut grandiosen sex....
ich habe so angst davor, dass er nicht mehr will
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich habe die zwei Threads mal zu einem zusammengefügt.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Der erste tread sollte gelöscht werden, weiss aber nicht wie das geht. der zweite tread ist überarbeitet gewesen und "aktueller"...
In dem Fall würde ich die zusätzlichen Informationen lieber über "bearbeiten" in den Eingangsbeitrag einfügen oder an späterer Stelle nachliefern.

Wenn du einen Thread gelöscht haben möchtest, kannst du dich allgemein an einen Moderator wenden (z.B. hier oder über die "Melden"-Funktion unter den Beiträgen). In diesem Fall wäre es allerdings besser, es noch einmal zu überarbeiten, schließlich hatte sich bereits eine Userin die Mühe gemacht, zu antworten. :zwinker:
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Er hat sich immernoch bicht gemeldet. Habe ihm dann geschrieben dass ich ihn vermisse. Er hats gelesen. Keine antwort. Ich glaub ich geb die hoffnung auf... :frown:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich habe nach dem Lesen den Eindruck, dass dir einfach der Respekt ihm gegenüber fehlt. Er läuft dir hinterher wie ein Schoßhündchen und du behandelst ihn von oben herab und bist gemein zu ihm. Da wäre ich mir an seiner Stelle zu schade zu.

Anscheinend kommt ihr nicht richtig voneinander los und seid irgendwo abhängig von eurer unglücklichen Gemengelage - es geht nicht ohneeinander, aber auch nicht miteinander.

Dass er jede Menge Hoffnung investiert hat, dass du dich ändern kannst und dass er nicht zum dritten (!) Mal abserviert wird, verschärft die Lage. Dass du ihn dann auch noch als "Toyboy" ausnutzt und auf die körperliche Ebene reduzierst, spricht eigentlich Bände. Sorry, dein gesamtes Verhalten von damals bis heute hat einfach nichts mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe zu tun, sondern ist von einem ziemlichen Gefälle geprägt, indem ihr beide nur Verlierer seid. Und er ist in meinen Augen ziemlich naiv, dass er da immer wieder reintappst und hofft, dass es diesmal besser wird.

Ich an deiner Stelle würde diese unglückliche Geschichte nun aber mal wirklich abschließend beenden und dir mal jemanden suchen, der dir auch Kontra bieten kann. Stell dir mal umgekehrt vor, was du einer Freundin raten würdest, die von jemandem so behandelt wird, wie dein "Toyboy" von dir. Der würdest du wahrscheinlich sagen, dass der Typ ein Arschloch ist, ihr nur an die Wäsche will und für eine Beziehung nicht taugt. Ich sage nicht, dass ich genau das über dich denke, aber ich möchte dir einfach klar machen, dass das einfach eine totale Negativspirale ist, in der ihr euch befindet.

Ich denke auch einfach, das aufgewärmte Sachen genau deshalb häufig nicht funktionieren, weil die Personen in ihren bereits etablierten, falschen Kommunikationsmustern gefangen sind und da gar nicht rauskommen. Mit einem anderen Partner würde sich höchstwahrscheinlich eine völlig andere Beziehungsdynamik entwickeln. Ich wünsche dir jedenfalls einen starken und ebenbürtigen Partner, der auch mal mit der Faust auf den Tisch haut, wenn es ihm reicht. Sowas kann sehr heilsam sein! :smile:
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Hi.
Iv
Also ich habe nach dem Lesen den Eindruck, dass dir einfach der Respekt ihm gegenüber fehlt. Er läuft dir hinterher wie ein Schoßhündchen und du behandelst ihn von oben herab und bist gemein zu ihm. Da wäre ich mir an seiner Stelle zu schade zu.

Anscheinend kommt ihr nicht richtig voneinander los und seid irgendwo abhängig von eurer unglücklichen Gemengelage - es geht nicht ohneeinander, aber auch nicht miteinander.

Dass er jede Menge Hoffnung investiert hat, dass du dich ändern kannst und dass er nicht zum dritten (!) Mal abserviert wird, verschärft die Lage. Dass du ihn dann auch noch als "Toyboy" ausnutzt und auf die körperliche Ebene reduzierst, spricht eigentlich Bände. Sorry, dein gesamtes Verhalten von damals bis heute hat einfach nichts mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe zu tun, sondern ist von einem ziemlichen Gefälle geprägt, indem ihr beide nur Verlierer seid. Und er ist in meinen Augen ziemlich naiv, dass er da immer wieder reintappst und hofft, dass es diesmal besser wird.

Ich an deiner Stelle würde diese unglückliche Geschichte nun aber mal wirklich abschließend beenden und dir mal jemanden suchen, der dir auch Kontra bieten kann. Stell dir mal umgekehrt vor, was du einer Freundin raten würdest, die von jemandem so behandelt wird, wie dein "Toyboy" von dir. Der würdest du wahrscheinlich sagen, dass der Typ ein Arschloch ist, ihr nur an die Wäsche will und für eine Beziehung nicht taugt. Ich sage nicht, dass ich genau das über dich denke, aber ich möchte dir einfach klar machen, dass das einfach eine totale Negativspirale ist, in der ihr euch befindet.

Ich denke auch einfach, das aufgewärmte Sachen genau deshalb häufig nicht funktionieren, weil die Personen in ihren bereits etablierten, falschen Kommunikationsmustern gefangen sind und da gar nicht rauskommen. Mit einem anderen Partner würde sich höchstwahrscheinlich eine völlig andere Beziehungsdynamik entwickeln. Ich wünsche dir jedenfalls einen starken und ebenbürtigen Partner, der auch mal mit der Faust auf den Tisch haut, wenn es ihm reicht. Sowas kann sehr heilsam sein! :smile:
Hi.
Ich glaube du hast das falsch aufgefasst. Mein schlechtes verhalten ihm gegenüber war in der früheren beziehung... seitdem es jetzt lief war ich sehr liebevoll. Ich habe mich gekümmert und war aufmerksam. Das mit dem toyboy ist auch nich böse gemeint gewesen. Er nanntr mich toygirl. Weil wir eben beide nur ein sexding haben wollten. Aber es ht sich halt entwickelt. Kino.essen. dvd abende. Dann schlief ich öfter bei ihm... er sagte dann selbst dass es wie eine beziehung sei.... und mein verhalten hat sich eben auch sehr stark geändert...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hi.
Ich glaube du hast das falsch aufgefasst. Mein schlechtes verhalten ihm gegenüber war in der früheren beziehung... seitdem es jetzt lief war ich sehr liebevoll. Ich habe mich gekümmert und war aufmerksam. Das mit dem toyboy ist auch nich böse gemeint gewesen. Er nanntr mich toygirl. Weil wir eben beide nur ein sexding haben wollten. Aber es ht sich halt entwickelt. Kino.essen. dvd abende. Dann schlief ich öfter bei ihm... er sagte dann selbst dass es wie eine beziehung sei.... und mein verhalten hat sich eben auch sehr stark geändert...

Jedenfalls ging es mir letzten donnerstag nicht gut. Ich war ziemlich ignorant zu ihm. Am fr morgen ist er dann in den urlaub geflogen. Morgens haben wir uns leicht gestritten, ich sei wie damals mit dem verhalten, ob ich kein bock mehr hätte und dass wir das alles dann auch sein lassen können...

Diese beiden Sachen widersprechen sich in meinen Augen. Ich glaube dir ja, dass es sich so entwickelt hat. Ich glaube nur, dass eure Altlasten zu stark sind und ihr in einem Ungleichgewicht seid, was auf Dauer schädlich sein wird. Und auch sein Verhalten jetzt zeigt ja, dass seine Verletzungen aus der Vergangenheit noch nicht geheilt sind.

Das meine ich mit Negativspirale. Und ich glaube persönlich auch nicht, dass er mit dieser "Nur-Sexgeschichte" klarkommt. Dass es für dich so war, mag sein, bei ihm würde ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen.

Ich meine es nicht böse, ich glaube nur nicht, dass das eine gute Idee ist, was ihr da tut. Da müsste sich schon grundlegend was ändern und das sehe ich nicht, wenn er dir noch "alte Kamellen" auftischt und meint, dein Konfliktverhalten wäre "wie damals". Er ist da scheinbar noch sehr verletzlich.
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Diese beiden Sachen widersprechen sich in meinen Augen. Ich glaube dir ja, dass es sich so entwickelt hat. Ich glaube nur, dass eure Altlasten zu stark sind und ihr in einem Ungleichgewicht seid, was auf Dauer schädlich sein wird. Und auch sein Verhalten jetzt zeigt ja, dass seine Verletzungen aus der Vergangenheit noch nicht geheilt sind.

Das meine ich mit Negativspirale. Und ich glaube persönlich auch nicht, dass er mit dieser "Nur-Sexgeschichte" klarkommt. Dass es für dich so war, mag sein, bei ihm würde ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen.

Ich meine es nicht böse, ich glaube nur nicht, dass das eine gute Idee ist, was ihr da tut. Da müsste sich schon grundlegend was ändern und das sehe ich nicht, wenn er dir noch "alte Kamellen" auftischt und meint, dein Konfliktverhalten wäre "wie damals". Er ist da scheinbar noch sehr verletzlich.
Mein Verhalten an dem Donnerstag hatte nichts mit ihm zu tun. Und ich bin ja auch nur ein Mensch und kann seine gedanken nicht lesen. Wenn er nicht mit mir redet, und mir sagt was ihn stört, kann ich es auch nicht ändern. wenn er sagt, es stört ihn dass ich zb. zu viel mit dem Handy rumdaddel, dann würde ich das doch einstellen. ich hoffe einfach, dass er sich am sonntag meldet und wir uns aussprechen können. Er sagt selber "als toyboy war es einfacher" - obwohl sich in der "beziehung" ja nicht wirklich was verändert hat... ich bin total verwirrt, sein verhalten ist einfach so widersprüchlich. und ich möchte dann auch nicht kletten und ihn mit nachrichten bombadieren - das legt er dann so aus, als würde ich mich nicht für ihn interessieren... ich glaube ohne aussprache geht da einfach nichts. und ich verstehe es, wenn er verletzt ist von damals. aber ich bin super bemüht.... Ich habe mich eben in ihn verliebt - so richtig. Aber ich kanns ihm anscheinend nicht beweisen... ich wüsste nicht wie.
 

Benutzer152285  (32)

Ist noch neu hier
Aufrichtige Worte ehrlich und direkt (von Angesicht zu Angesicht) kommuniziert wirken manchmal wirklich Wunder :zwinker:
Ich hoffe ja, dass er mir dazu die möglichkeit gibt und seine Meinung nicht schon verhärtet ist. weil dann muss man auch eigentlich nicht mehr reden...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren