Er empfindet noch was für seine Ex...

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann Deine Angst voll und ganz nachvollziehen.

Allerdings macht mir Deine Darstellung doch den Eindruck, dass er ein offener und ehrlicher Mensch zu sein scheint. Und ich finde es im Grunde in Ordnung, dass er es Dir gesagt hat. Es war ja überhaupt nicht in dem Sinne: ich empfinde noch etwas für sie und will sie vielleicht wieder zurück.
Du bist seine Freundin und diejenige, die er begehrt und das zeigt er Dir auch.

Ich denke, viele, die eine etwas intensivere Beziehung zu einem Menschen geführt haben, empfinden keine Gleichkültigkeit der Person gegenüber. Und er hat recht: alles andere wäre eine Lüge. Alles andere fände ich auch eher bedenklich. Es ist ein Teil seiner Vergangenheit, und ich finde es vollkommen in Ordnung, dass er diesen Teil noch wertschätzt. Es ist aber Vergangenheit.

Lasst das Thema vielleicht einfach gut sein. Er hat es ausgesprochen, wollte Dir gegenüber ganz ehrlich sein - ich sehe es eher als einen Vertrauensbeweis seinerseits als ein Zeichen der Unsicherheit, was Eure Zeit betrifft.

Gruß, cocos
 

Benutzer91008  (33)

Sehr bekannt hier
Ich sehe es auch so, er ist ehrlich zu dir das bedeutet ihm liegt etwas an dir.
Er sagt dir lieber die Wahrheit auch wenn es dir wehtut bevor er dich belügt.
Und das mit den Gefühlen für seine EX ist doch verständlich.
Denk mal an deinen ersten Kuss oder deinen ersten richtigen festen Freund,
bekommst du da nicht jetzt noch immer ein bisschen Bauchkribbeln?
Die beiden haben wahrscheinlich einfach viel gemeinsam durchgemacht und auch vieles geschafft.
Ich weis das zu hören ist nicht schön, aber jetzt hat er sich für dich entschieden und will mit dir
noch gaaaaaaaaaaaanz viel erleben und durchmachen und schaffen einfach mit dir seine Zukunft verbringen
 

Benutzer115697 

Sorgt für Gesprächsstoff
Viele Dank für eure Antworten!

Er ist wirklich sehr offen mir gegenüber und sehr ehrlich (in allen Dingen). Nur was ich nicht verstehe: Warum geht man eine Beziehung mit jemanden ein, wenn man die letzte noch nicht verarbeitet hat? Muss man nicht erst mit der letzten Beziehung abschließen?

Seine Ex steht irgendwie zwischen uns. Klar, es war eine lange Zeit und das kann man nicht einfach vergessen. Das verlange ich auch nicht. Ich weiß nur nicht, wie ICH damit umgehen soll. Seine Ex ist dauernd in meinen Gedanken. Ich habe ihm schon gesagt, dass es mir weh tut, wenn er über sie redet oder ich Fotos von beiden zusammen sehe. (er hat grad die fotos vom letzten Jahr von seinem Hobby bekommen, da war sie halt oft drauf)

Ich weiß leider auch nicht, wie stark seine Gefühle für sie noch sind. Ich hab wahnsinnige Angst, verletzt zu werden. Ich habe auch Angst, dass ich nur die Nummer zwei bin und imme sein werde. Klar, er ist jetzt mit mir zusammen aber auch nur weil seine Ex nicht mehr wollte. Die Trennung ging nicht von ihm aus, er hat um sie gekämpft.

Angst macht mir auch, dass die beiden sich jetzt fast jeden Woche sehen werden. Die beiden gehen dem Hobby schon seit Jahren nach und beide können es nicht einfach aufgeben (haben leitende Positionen). Er findets auch nicht so toll, dass er sie so oft sehen muss aber er kanns nicht ändern. Er hat gemeint, sie weiß auch von mir. Er hat es ihr erzählt. Nur was, wenn die Gefühle dann plötzlich irgendwann wieder da sind? Dann bin ich die doofe, die wieder allein dasteht...Hab mit Männern bisher immer nur Pech gehabt und das weiß er auch. Er sagt ja extra, er will mich nicht verarschen. Unsicher bin ich trotzdem...
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nee also für mich wäre das nichts.
Ich will keinen Partner haben, an dem die Ex noch klebt. Weder physisch noch im Kopf. Damit kann ich einfach nicht umgehen und will ich auch nicht. Das ist mir zu anstrengend.

Es mag normal sein, dass man nur wenige Monate nach einer Trennung noch nicht 100%ig mit der Beziehung abgeschlossen hat, aber dann lässt man sich eben auf nichts neues ein.
Und grade dass er um seine Ex gekämpft hat, würde mich noch viel mehr beunruhigen. Das heißt ja, dass er sie im Grunde immer noch wollen könnte und wenn sie nächste Woche plötzlich sagt "Ich will dich zurück", dann springt er doch vermutlich.

Also ganz ehrlich: Für mich wäre hier Schluss. Lieber jetzt nach ein paar Wochen trennen als später. Es wird immer schwerer und die Belastung wird auch nicht kleiner werden, grade wenn er seine Ex auch noch ständig sieht. Ich denke nicht, dass du damit umgehen kannst und kanns auch nachvollziehen.
 

Benutzer91008  (33)

Sehr bekannt hier
Du musst Ihm einfach vertrauen, und wenns dir hilft dann versuch doch neue Erinnerungen bei Ihm zu schaffen.
Mach mit Ihm einen Ausflug irgendwas was er mit seiner EX nicht gemacht hat.
Und du darfst dich nicht so oft an sie denken, wahrscheinlich denkst du öfter an sie als er.
Genieße dafür die schönen Momente die du mit Ihm hast.
Kannst du Ihn denn nicht mal zu seinem Hobby begleiten?
 

Benutzer115697 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nee also für mich wäre das nichts.
Ich will keinen Partner haben, an dem die Ex noch klebt. Weder physisch noch im Kopf. Damit kann ich einfach nicht umgehen und will ich auch nicht. Das ist mir zu anstrengend.

Es mag normal sein, dass man nur wenige Monate nach einer Trennung noch nicht 100%ig mit der Beziehung abgeschlossen hat, aber dann lässt man sich eben auf nichts neues ein.
Und grade dass er um seine Ex gekämpft hat, würde mich noch viel mehr beunruhigen. Das heißt ja, dass er sie im Grunde immer noch wollen könnte und wenn sie nächste Woche plötzlich sagt "Ich will dich zurück", dann springt er doch vermutlich.

Also ganz ehrlich: Für mich wäre hier Schluss. Lieber jetzt nach ein paar Wochen trennen als später. Es wird immer schwerer und die Belastung wird auch nicht kleiner werden, grade wenn er seine Ex auch noch ständig sieht. Ich denke nicht, dass du damit umgehen kannst und kanns auch nachvollziehen.

Das was du schreibst ist genau das, wovor ich auch Angst habe. Er hat zwar gemeint, dass er schon seit ner Weile an dem Punkt ist, an dem er sich sicher ist, dass die Beziehung vorbei ist und auch nie wieder was wird. Nur Gefühle kann man leider nicht steuern.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich damit umgehen kann. Er hat es mir leider erst dieses Wochenende gesagt und nicht früher. Hätte er es am Anfang gesagt, hätte ich mich entscheiden können. Nur jetzt ist es nicht so einfach. Mein Herz spielt da leider nicht mit...

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:40 -----------

Du musst Ihm einfach vertrauen, und wenns dir hilft dann versuch doch neue Erinnerungen bei Ihm zu schaffen.
Mach mit Ihm einen Ausflug irgendwas was er mit seiner EX nicht gemacht hat.
Und du darfst dich nicht so oft an sie denken, wahrscheinlich denkst du öfter an sie als er.
Genieße dafür die schönen Momente die du mit Ihm hast.
Kannst du Ihn denn nicht mal zu seinem Hobby begleiten?


Würde es dir denn keine Angst machen, wenn dein Freund noch was für seine erste große Liebe empfindet? Du siehst das alles sehr positiv. Wenn das alte noch nicht überwunden wurde, kann man sich denn schon auf eine neue Beziehung einlassen?
Naja, sein Hobby ist die freiwillige Feuerwehr und von dem Zeug hab ich leider keine Ahnung...
 

Benutzer91008  (33)

Sehr bekannt hier
Ich nehme mal an er sagt er liebt dich?
Wenn du nur da wärst um ihn von seinem Kummer abzulenken dann würde er dir wohl nicht seine
Gefühle für seine EX so offen darlegen. Damit macht er sich doch selbst nur Probleme.
Kennst du denn seine EX ? Vielleicht würde es dir auch helfen Sie kennenzulernen und mal mit Ihr zu reden.
Dann kennst du den "Feind" und vielleicht siehst du dann das sie wirklich kein Interesse mehr an ihm hat.
Auf jeden Fall musst du dich entscheiden ob du Ihm vertrauen willst oder nicht, denn wenn du Ihm nicht vertrauen kannst und dir nicht sicher bist dann macht es nicht viel Sinn.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Puh, blöde Situation.
Ich weiß nicht, was ich machen würde. Auf der einen Seite ist da dieser Mann, den man liebt und den man nicht mehr missen möchte - aber gleichzeitig auch die Angst, dass er sich nie von seiner Ex lösen kann.
Ich wäre wohl weg. Eben weil ich zu viel Furcht davor hätte, dass sich die Beziehung verfestigt, ich immer mehr Gefühl investiere und dann nach ein paar Monaten doch fest steht: Er kommt nicht von ihr los.
Aber ich glaube, es kommt darauf an, wie man selbst tickt. Ich bin, wenn ich merke, ich könnte verletzt werden, auf null komma nichts weg - andere Leute kämpfen trotzdem und wollen alles für die Beziehung geben.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nee du musst dich jetzt auch nicht verbiegen oder dich zu irgendwas überwinden, nur um ihn von seiner Ex abzulenken. Das wäre ja noch schöner!
Das ist sein Bier und wenn er mit der Erinnerung nicht klar kommt, dann kann er sich bei einem Kumpel ausheulen, aber bitte nicht bei dir! Wenn du die Beziehung weiter führen willst, dann sag ihm klipp und klar, dass er dir nichts mehr über seine Ex erzählen soll, dass er sie aus eurer Beziehung rauslassen soll und du davon nichts mehr hören willst. So würde ich es machen. Das Thema darf nicht zw. euch stehen.
Ich frag mich auch, warum er dir das jetzt überhaupt gesagt hat... Nach 2 Monaten. Ihm muss doch klar sein, dass dich das aus der Bahn wirft und du deshalb die Beziehung in Frage stellst.
 
R

Benutzer

Gast
Wenn er sagt, er empfindet noch etwas für sie, heißt das für mich, dass er sie zurücknehmen würde, würde sie das auch wollen. Da wäre für mich Schluss.

Anders sieht es aus, wenn er sagen würde, dass sie ihm weiterhin wichtig ist, er aber eben nichts mehr für sie empfindet außer Freundschaft.

Was genau hat er denn also gemeint?
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Sehr schwere Situation. Wenn ich ehrlich bin, solange er seine Ex noch so oft sieht, wird es schwer und langwierig für ihn, die Sache zu verarbeiten und das ist ein Umstand, der doch sehr nervenaufreibend ist und eure Beziehung sehr beschädigen kann.

Die Tatsache allein, dass er noch nicht drüber hinweg ist, ist angesichts der kurzen Zeit dazwischen nicht verwunderlich. Natürlich stimmt es auch, dass er sich nicht auf etwas Neues einlassen hätte sollen. Aber ich glaube, das Klischee vom "Trostpflaster" stimmt nicht ganz. Er kann es durchaus ernst mit dir meinen. Das muss ja nicht heißen, dass er es nicht insgeheim bedauert, dass ihr euch "jetzt schon" begegnet seid wo er noch nicht komplett "frei" ist.

Machbar wäre es sicherlich, aber wenn er so oft noch seine Ex sieht, mit ihr Zeit verbringt, dann wird dies Opfer bringen. Und letztlich musst du entscheiden, ob das packst.
 

Benutzer115697 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich nehme mal an er sagt er liebt dich?
Wenn du nur da wärst um ihn von seinem Kummer abzulenken dann würde er dir wohl nicht seine
Gefühle für seine EX so offen darlegen. Damit macht er sich doch selbst nur Probleme.
Kennst du denn seine EX ? Vielleicht würde es dir auch helfen Sie kennenzulernen und mal mit Ihr zu reden.
Dann kennst du den "Feind" und vielleicht siehst du dann das sie wirklich kein Interesse mehr an ihm hat.
Auf jeden Fall musst du dich entscheiden ob du Ihm vertrauen willst oder nicht, denn wenn du Ihm nicht vertrauen kannst und dir nicht sicher bist dann macht es nicht viel Sinn.

Bei der Liebe sind wir noch nicht angekommen. Sind ja auch erst zwei Monate aber er sagt mir oft, dass er mich lieb hat.
Aber du hast recht, damit könnte er sich Probleme machen, wenn er es nicht ernst meinen würde. Es deutet aber auch alles darauf hin, dass er es ernst meint. Ist alles schon seit ner Weile offziell und in seiner Familie wurde ich auch schon herzlich aufgenommen...Seine Ex weiß ja auch schon von mir...
Nein, ich kenne sie nicht. Vllt würde ein Gespräch ja wirklich was bringen? Demnahc was er mir erzählt, hat sie wirklich kein Interesse mehr. Sie haben sich ja oft gesehen nach der Trennung und sie hätte ihn jedenzeit haben können. Ich haben nur Angst, dass die Gefühle irgendwann zuückkommen könnten. Das weiß man ja nie. (vor allem weil ich weiß, was für ein tolle Mann mein Freund ist. Er ist ein echter Gentleman und wirklich lieb, überhaupt kein Arschloch)
Ich will ihm Vertrauen und das tu ich auch. Nur Gefühle können sich ändern oder zurückkommen. Es war halt eine lange Zeit bei den beiden...Seine Aussage, dass er noch was für sie empfindet macht mir halt sehr zu schaffen, zumal er mir das erst vor ein paar Tagen gesgat hat und das muss ich erst noch verdauen. War wie ein Schlag ins Gesicht....
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Wenn er sagt, er empfindet noch etwas für sie, heißt das für mich, dass er sie zurücknehmen würde, würde sie das auch wollen. Da wäre für mich Schluss.

Für mich nicht unbedingt. es könnte ja auch eine Art "Restgefühl" sein. Schließlich gehören zum Ende einer Beziehung in meinen Augen oft zwei. Und ob er sie dann einfach zurück nimmt, würde ich nicht mal sagen, z.B. wenn in der Beziehung viel falsch gelaufen ist oder seine "Restgefühle" nicht mehr ausreichen. Aber man kann das aus der Ferne schlecht beurteilen.
 

Benutzer115697 

Sorgt für Gesprächsstoff
Puh, blöde Situation.
Ich weiß nicht, was ich machen würde. Auf der einen Seite ist da dieser Mann, den man liebt und den man nicht mehr missen möchte - aber gleichzeitig auch die Angst, dass er sich nie von seiner Ex lösen kann.
Ich wäre wohl weg. Eben weil ich zu viel Furcht davor hätte, dass sich die Beziehung verfestigt, ich immer mehr Gefühl investiere und dann nach ein paar Monaten doch fest steht: Er kommt nicht von ihr los.
Aber ich glaube, es kommt darauf an, wie man selbst tickt. Ich bin, wenn ich merke, ich könnte verletzt werden, auf null komma nichts weg - andere Leute kämpfen trotzdem und wollen alles für die Beziehung geben.


Hätte er mir das am Anfang gesagt, hätte ich wenigstens noch gehen können aber jetzt hab ich schon zu viele Gefühle fpr ihn.
Ich bin leider eine Kämpferin. Ich geb Menschen nicht einfach so auf. Es kam mir bis vor dem Wochenende alles so perfekt vor. Hab den Haken gesuch..Jetzt hab ich ihn.
Ich schätze ihn schon als wirklich ehrlich und offen ein. Er will mich auch nicht verletzen oder verarschen...
Nur wenn das in ein paar Monaten wirklich der Fall sein wird, wäre ich wohl echt am Boden. Wenn ich mich auf jemand einlasse und etwas für ihn empfinde, dann richtig.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:08 -----------

Nee du musst dich jetzt auch nicht verbiegen oder dich zu irgendwas überwinden, nur um ihn von seiner Ex abzulenken. Das wäre ja noch schöner!
Das ist sein Bier und wenn er mit der Erinnerung nicht klar kommt, dann kann er sich bei einem Kumpel ausheulen, aber bitte nicht bei dir! Wenn du die Beziehung weiter führen willst, dann sag ihm klipp und klar, dass er dir nichts mehr über seine Ex erzählen soll, dass er sie aus eurer Beziehung rauslassen soll und du davon nichts mehr hören willst. So würde ich es machen. Das Thema darf nicht zw. euch stehen.
Ich frag mich auch, warum er dir das jetzt überhaupt gesagt hat... Nach 2 Monaten. Ihm muss doch klar sein, dass dich das aus der Bahn wirft und du deshalb die Beziehung in Frage stellst.

Ich will ih auch nicht von ihr ablenken. Das ist nicht mein Job. (Ich sollte eigentlich schon genügen, um ihn abzulenken...)
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich sie nihct sehen will und nihcts über sie hören will. Wir haben halt über unsere Vergangenheit geredet und mein Ex war auch ein Thema. Nur das mein Ex mir komplett am Arsch vorbei geht. Er redet auch nihct übermäßig viel über sie. Es war nur dasKurze Statement, dass mich so verletzt hat. Er hat mir auch versprochen, nicht mehr über sie zu reden.
Vllt sollte ich ihn einfach noch mal drauf ansprechen. Ich glaub, er weiß gar nihct, wie sehr er mich damit verletzt hat. Nur klar ist ihm das anscheindend nicht. Für ihn ist alles in Ordnung.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:12 -----------

Wenn er sagt, er empfindet noch etwas für sie, heißt das für mich, dass er sie zurücknehmen würde, würde sie das auch wollen. Da wäre für mich Schluss.

Anders sieht es aus, wenn er sagen würde, dass sie ihm weiterhin wichtig ist, er aber eben nichts mehr für sie empfindet außer Freundschaft.

Was genau hat er denn also gemeint?

Ich weiß leider nicht genau, wie er das gemeint hat. Er hat es eigentlich nur nebenbei erwähnt und ich war so geschockt (hatte ich halt nicht erwartet weil er nie irgendwelche Andeutungen gemacht hat) das ich nihct sagen konnte und nicht genau nachfragen konnte. Er hat mich dann in den Arm genommen und wur haben auch nicht weiter über die Ex geredet. Ich hab nur noch gemeint, ich will nicht,d ass er mir von ihr erzählt weils weh tut und das versteht er und es tut im Leid.
Ich sollte ih wohl noch mal drauf ansprechen....Nur leider sehen wir uns erst wieder übernächstes Wochenende. (ich hab leider keine Zeit)
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ach er redet also kaum über seine Ex, erwähnt nur mal kurz, dass er immer noch Gefühle für sie hat?! :eek:
Und dass du´s nicht toll findest, das zu hören, das kommt ihm auch nicht in den Sinn?
Also so ein Holzklotz kann man ja kaum sein... :schuettel:

Grade weil du ihm vorher erzählt hast, dass dein Ex dich überhaupt nicht mehr interessiert. Das ist doch ein ziemlicher Kontrast. Natürlich kann es jeder mit seiner Ex halten wie er will, aber es ist ein Unterschied, ob man einfach noch Kontakt hat oder ob man klar sagt "Ich empfinde noch was für sie". Das sagt man ja nicht, wenn man einfach nur ihr Kumpel ist.
 

Benutzer91008  (33)

Sehr bekannt hier
Also hast du noch gar nicht ernsthaft mit Ihm darüber gesprochen ?
Er hat es nur nebenbei erwähnt ?
Sprich einfach mit Ihm ! Und erzähl ihm wie du empfindest und hör dir am besten mal an was er zu sagen hat.
 

Benutzer115697 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sehr schwere Situation. Wenn ich ehrlich bin, solange er seine Ex noch so oft sieht, wird es schwer und langwierig für ihn, die Sache zu verarbeiten und das ist ein Umstand, der doch sehr nervenaufreibend ist und eure Beziehung sehr beschädigen kann.

Die Tatsache allein, dass er noch nicht drüber hinweg ist, ist angesichts der kurzen Zeit dazwischen nicht verwunderlich. Natürlich stimmt es auch, dass er sich nicht auf etwas Neues einlassen hätte sollen. Aber ich glaube, das Klischee vom "Trostpflaster" stimmt nicht ganz. Er kann es durchaus ernst mit dir meinen. Das muss ja nicht heißen, dass er es nicht insgeheim bedauert, dass ihr euch "jetzt schon" begegnet seid wo er noch nicht komplett "frei" ist.

Machbar wäre es sicherlich, aber wenn er so oft noch seine Ex sieht, mit ihr Zeit verbringt, dann wird dies Opfer bringen. Und letztlich musst du entscheiden, ob das packst.

Es wird nur leider nicht zu vermeiden sien, dass er sie sieht. Wie viel Zeit er dort mit ihr verbringen muss, weiß ich allerdings nicht.
Nach 6 Monaten war ich noch nicht mal ansatzweise über meinen Ex hinweg und das muss er auch nicht. Aber gleich eine neue Beziehung eingehen? Ich bin mir eig schon sicher, dass er es ernst meint, wurde auch schon sehr herzlich in seiner Familie aufgenommen. Alle wissen von mir.
Ich kann nichtr sagen, ob ich das packen kann. Ich empfinden nur leider schon zu viel für ihn, als das ich es einfach beenden kann. Er hat auch nir Andeutungen gemacht, dass er noch was für sien Ex empfindet. Das sie ihn wichtig ist, war mir schon klar. Er war immerhin 3 Jahre mit ihr zusammen und kennt sie schon ewig. Ich verlangen auch nihct, dass er sie komplett aus dem Kopf streicht aber weh tuts trotzdem.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:18 -----------

Für mich nicht unbedingt. es könnte ja auch eine Art "Restgefühl" sein. Schließlich gehören zum Ende einer Beziehung in meinen Augen oft zwei. Und ob er sie dann einfach zurück nimmt, würde ich nicht mal sagen, z.B. wenn in der Beziehung viel falsch gelaufen ist oder seine "Restgefühle" nicht mehr ausreichen. Aber man kann das aus der Ferne schlecht beurteilen.

Kann schon sein, dass das noch "Restgefühle" sind. 3 Jahre kann man ja auch nihct einfach vergessen. Er sagt ja auch, dass er nicht mehr mit ihr zusammenkopmmen wird. Ich kann nur leider nicht in sein Herz schauen, wies da aussieht...

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:22 -----------

Also hast du noch gar nicht ernsthaft mit Ihm darüber gesprochen ?
Er hat es nur nebenbei erwähnt ?
Sprich einfach mit Ihm ! Und erzähl ihm wie du empfindest und hör dir am besten mal an was er zu sagen hat.

Wir haben ganz kurz darüber geredet aber für ihn ist wohl alles in Ordnung. Er verhält sich mir gegenüber wie vorher. Wir haben über unsere Vergangenheit und Ex-Beziehungen geredet und als er das gesagt hat, musste ich weinen und er hat noch kurz was dazu gesgat und mich dann in den Arm genommen. Mit ihm sprechen werde ich aber auf jeden Fall noch. Ich muste das nur erst mal sacken lassne und konnte mir erst wikrlich zu Hause bei mir Gednaken darübe rmachen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:24 -----------

Ach er redet also kaum über seine Ex, erwähnt nur mal kurz, dass er immer noch Gefühle für sie hat?! :eek:
Und dass du´s nicht toll findest, das zu hören, das kommt ihm auch nicht in den Sinn?
Also so ein Holzklotz kann man ja kaum sein... :schuettel:

Grade weil du ihm vorher erzählt hast, dass dein Ex dich überhaupt nicht mehr interessiert. Das ist doch ein ziemlicher Kontrast. Natürlich kann es jeder mit seiner Ex halten wie er will, aber es ist ein Unterschied, ob man einfach noch Kontakt hat oder ob man klar sagt "Ich empfinde noch was für sie". Das sagt man ja nicht, wenn man einfach nur ihr Kumpel ist.

Wir haben über vergangene Beziehungen gesprochen und ich hbae halt einiges von mir erzählt und er hat gemeint, er will ehrlich zu mir sien und mich nicht verarschen. Er redet ab uns zu von ihr aber auch nihct viel und auch nicht einfach so. Geht dem auch eher aus dem Weg.
Ich frag mich echt, ob er sich nicht denken kann, dass mir sowas weh tut. Männer halt...
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube schon, dass er sich denken kann, dass das weh tut. Aber er wollte ehrlich sein. Und es wäre ja einfach falsch gewesen, wenn er behauptet hätte, er sei komplett drüber hinweg etc.

Nun ja, zu einem Gespräch würde ich euch auch raten. An deiner Stelle würde ich nochmal betonen, dass du sehr verletzt bist und auch unsicher und wie er sich die Beziehung weiter vorstellt. du musst dir natürlich im Klaren darüber sein, ob du das weiterführen willst oder nicht. sicherlich würde da helfen, zu wissen, inwiefern das noch "ernste" Gefühle sind oder ob das nur noch ein Überbleibsel ist, das bald hoffentlich verschwindet. Aber die Frage kann nur er dir beantworten.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde die Idee mit einem Gespräch auch in Ordnung. Er hat sein Herz erleichtert, vielleicht aus Liebe und Ehrlichkeit usw. - aber ich verstehe auch, dass Du Dir nun Gedanken machst.

Und zu einer Beziehung gehören immer 2 Leute. Und so wie Du Dir Gedanken über seine Beweggründe machst, sollte er auch von Deiner Gefühlslage erfahren. Wie viel willst Du geben, investieren - angesichts dieser vermeintlich begründeten Angst, dass Du ihn verlieren wirst? Es war sicher vielleicht etwas ungeschickt und trampelig. Von daher verstehe ich die Argumente, die für ein nochmaliges Gespräch sprechen.

Aber mach nicht ein Problem, was de facto nicht existiert - das ist m.E. zwar der einzige, aber ein gewichtiger Grund, der mich persönlich eher dazu bewegt, es gut sein zu lassen.

Er war so ehrlich Dir zu sagen, dass seine Ex ein Teil seines Herzens behalten wird - ok. Wäre da mehr, wieso sollte er bei dieser Ehrlichkeit nicht auch gleich in dieser Hinsicht reinen Wein einschenken?

Ist natürlich nur Spekulation und ich unterstelle ihm einen aufrichtigen Charakter und Deiner Darstellung nach bist Du eine "vollwertige" und allseits akzeptierte Partnerin an seiner Seite.

Eines noch: ich halte es für normal dass man, sobald man eine neue Partnerschaft beginnt, automatisch eine kleine geistige, unbewusste Rückschau startet. Einen Vergleich mit früher, oder man erinnert sich halt einfach. So Proust-mäßig. Erlebe ich einen schönen Sommertag, denke ich durchaus an mein letztes schönes Sommererlebnis zurück.

Das ist für mein Verständnis eine Form der "Vergangenheitsbewältigung" und in gewisser Weise normal. Manche teilen diese Gedanken, andere nicht. Einige Partner vertragen das Teilen, andere weniger. "Verarbeitet" i.S. von "Schublade zu" und "nicht mehr existent" gibts eh nicht.

Er hat seine Vergangenheit täglich vor Augen und kann damit leben. Und sein Charakter scheint gefestigt genug, um zwischen damals und heute zu unterscheiden.

Seine Aufgabe ist es aber auch, Dir deutlich zu vermitteln, dass er das kann. Und auch mehrmals, auch wenn er es Dir schon gesagt hat.

Gruß, cocos
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren