Elternführerschein-Reifeprüfung vor dem Kind ????

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Bei der Erziehung ist viel Intuition dabei.

Und irgendwelche Vorgaben einfach mal pro forma erfüllen: für Eltern, die lesen und schreiben können kein Problem!

So leid es mir tut für die vielen, die sich da schon ein neues Berufsfeld erhofft haben: hoffentlich kommt es nie zum Eltern-Führerschein!
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Genau so einen Führerschein wünsche ich mir schon lange!
Leider wäre er wohl schwer durchzusetzen und wird nie zustande kommen :kopfschue
Statt dessen müssen wir mit ansehen wie Kinder misshandelt und getötet werden und Leute die keine Kinder möchten müssen sich auf Schritt und tritt rechtfertigen...
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Statt dessen müssen wir mit ansehen wie Kinder misshandelt und getötet werden und Leute die keine Kinder möchten müssen sich auf Schritt und tritt rechtfertigen...

Off-Topic:
Off-Topic:
Wie ist es mit dem Auto-Führerschein? Gibt es im Verkehr keine Toten? Eine Prüfung ist keine Garantie für richtiges Verhalten!


Wenn es Kindern schlecht geht, stecken dahinter nicht immer nur bösartige Eltern - die man mit einem "Führerschein" nicht mal sicher an ihrem Tun hindern könnte -, sondern oftmals äussere soziale Probleme, die irgend einmal auftreten können. Oder müsste der Eltern-Führerschein alle drei Monate erneuert werden?
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Oder müsste der Eltern-Führerschein alle drei Monate erneuert werden?
Off-Topic:


Ja! Wenn es einen solchen Führerschein gäbe müsste der natürlich mit dauerhaften Prüfungen verbunden sein. Was natürlich völlig unrealistisch und nicht umsetzbar ist, deshalb bin ich der festen Überzeugung dass es so etwas nie geben wird.
Natürlich ist eine Prüfung keine Garantie dass nie etwas passiert aber besser wäre es doch bestimmt. Stell dir mal vor im Staßenverkehr hätte niemand einen Führerschein...
Allerdings müssten Eltern die Probleme haben auch einfach mehr unterstützt werden, man darf diese Leute einfach nicht mit ihrer Last und Verzweiflung allein lassen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
C++ schrieb:
Klar, bei manchen Eltern denke ich mir auch "wieso haben solche Menschen Kinder erzeugt"... aber dennoch,..
so geht es mir auch oft - aber wenn man so etwas laut sagt ist man der "Buhmann". Dann kommen wie du selbst schreibst Probleme mit der Privatspähre etc. auf...
Aber m.M. nach sollte so gehandelt werden das das Kind im Vordergrund steht!

Es ist erschreckend zu sehen das manche Leute Kinder bekommen. Die Kinder können einem oftmals im Vorfeld schon leid tun - das Problem ist das die Kinder von "Asozialen" (sorry für den Ausdruck) als Erwachsene oft das gleiche Wesen an den Tag legen wie ihre Eltern - ein Teufelskreis...
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
einen Führerschein nicht, aber einigen Familien sollte man es schon zur Pflichtauflage machen, sich von einer Erzeihungsberaterin in den ersten Lebensjahren der 3-6 Kinder begleiten zu lassen.
Sehe ich immer wieder, dass ich Kinder in die praxis bekomme, die sprachlich total entwicklungsverzögert sind (die 3-4 geschwister lerne ich dann je nach alter später kennen). Die Eltern tun nichts um ihre kinder zu fördern, Arztbesuche um neue rezepte zu bekommen werden nur unter Druck gemacht! Vorstellungen im Sozialpädiatrischen Zentrum, das Kinder hinsichtlich ihrere entwicklung untersucht werden dann einfach 2 mal "vergessen".

Wenn ich sowas sehe könnte ich mich schon aufregen!!! wer Kinder bekommt sollte sein bestes tun sie zu fördern um ihnen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen! Eltern die das nicht tun handeln meiner Meinung anch unverantwortlich, aber leider sind das dann oft die Eltern, die 4-7 Kinder haben!
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Wäre es sinnvoll, Eltern auf die geistige und soziale Fähigkeiten/Eignung/Reife zu prüfen bevor man Ihnen erlaubt Kinder in die Welt zu setzen ?
Bei vielen Eltern wäre das wohl angebracht!
Es wird aber an der Umsetzung scheitern.
Desweiteren sollten lieber "auffällige" Familien mehr/strenger kontrolliert werden vom Jugendamt. Wird aber auch kaum möglich sein.
 

Benutzer9227  (37)

Verbringt hier viel Zeit
schön wäre es wenn es sowas geben würde aber wie will man das machen? wenn man sich umsieht ist es viel zu oft so dass ungebildete eltern viele kinder bekommen. sie haben zwar liebe für ihre kinder aber es gehört zu einer vernünftigen erziehung auch mehr dazu. die kinder haben oft keine chance ein besseres leben als ihre eltern zu führen.
ich bin auch dafür dass es für kinder verpflichtente untersuchungen beim arzt geben sollte damit wenigstens einer ab und zu mal ein auge auf die kinder hat. nur so kann gesehen werden wie sich die kinder entwickeln und ob sie misshandelt werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren