Eltern der Freundin sind gegen Beziehung...

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
Hey Leute,

Ich hab Momentan ein ziemlich großes Problem und zwar bin ich (18) seit Ende letzten Jahres mit meiner Freundin (fast 15) zusammen. Über den Altersunterschied soll jetzt jeder denken was er will aber darum geht es hier gar nicht. Wir sind beide extreeem froh den anderen zu haben und lieben uns definitiv ziemlich stark, nur das Problem sind nun die Eltern von ihr... Sie wohnt in BW ich in NRW also liegen ungefähr 500 Kilometer zwischen uns, und in den guten drei Monaten die wir nun zusammen sind haben wir uns bis jetzt gerade mal 3-Mal gesehen!:cry:
Ihre Eltern haben persönlich nichts gegen mich, ganz im Gegenteil und auch der Rest der Familie ist eigentlich ziemlich zufrieden mit der Wahl die meine Freundin mit mir getroffen hat, ebenso die meisten ihrer Freunde, allerdings ist ihre Mutter der Meinung, dass sie eigentlich noch etwas jung für eine Beziehung ist und der Überzeugung, dass es angemessen ist sich ca. alle 6 Wochen zu sehen :what:
Ihr Vater scheint in der Hinsicht keine eigene Meinung bzw keinen Einfluss zu haben, da er immer erst ihre Mutter fragen muss wenn meine Freundin ihn auf dieses Thema anspricht.
Ich kann das im gewissen Sinne ja nachvollziehen, sie ist die älteste Tochter und sie wollen nur das Beste für sie etc, nur was bilden die sich eigentlich ein bestimmen zu müssen ob sie bereit für eine Beziehung ist oder nicht??:mad:
Je besser ich sie kennen lerne, desto sicherer bin ich mir, dass sie keinesfalls wie das Durchschnittsmädchen in ihrem Alter ist. Wir haben uns auch ziemlich lange überlegt, ob das ne gute Idee mit uns wäre und sind der Meinung, dass wir Beide das Beste sind was uns passieren konnte!:herz:
Das Ding ist ja auch, dass ich denen so gut wie keine Umstände mache, ich würde jedes Mal zu ihr fahren wodurch das Finanzielle schon mal durch mich gedeckt wäre und auch sonst müssten sie sich um nahezu nichts kümmern!
Ich hab mir schon überlegt ob ich nächstes Mal wenn ich bei ihr bin, wäre der 17.4., mit ihrer Mutter mal darüber rede, allerdings bin ich mir nicht sicher wie ich sie vernünftig davon überzeugen kann, dass man seine Erfahrungen selber machen muss und sich nicht auf die Erfahrungen der Eltern stützen kann.:frown: Meine Eltern haben das ziemlich schnell begriffen nur ihre scheinen einfach so eingesessen in ihrer Denkweise...
Ich würde einfach mal gerne eure Meinung dazu hören und eventuell könnt ihr uns ja den ein oder anderen Tipp geben, was wir tun können. :smile:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Bei der Entfernung und eurem alter (und dem daher vermutlich geringen finanziellen Spielraum was Fahrtkosten angeht) ist 3x sehen in 3 Monaten echt viel.

Denke, dass "alle 6 Wochen" seitens der Mutter eher wg der Entfernung die tolerierte Häufigkeit ist, und nicht, weil ihr zusammen seid.
Deine Freundin/ihre Tochter ist nunmal noch keine 15, geht zur schule und hat Hobbys etc. Der große Abstand soll sicher auch dafür sorgen, dass sie ihrem Alltag und der schule vernünftig nachgeht und ihre Freunde nicht vernachlässigt werden - bei der Entfernung trifft man sich ja auch nicht mal eben für 2-3stunden zwischendurch, sondern gleich tageweise, wweil die Fahrzeit sich sonst nicht lohnt und es mega anstrengend ist, die Strecke gleich 2x am Tag zurück zu legen.
Dazu ist die Mutter sicherlich auch noch verunsichert, weil es die erste Beziehung ist, und dann auch noch eine fernbeziehung. Fernbeziehungen sind erst in den letzten Jahren normal geworden, als sie selbst noch in eurem alter war, war sowas eher eine Ausnahme. die Fahrtkosten kommen noch dazu - vielleicht möchte sie auch nicht, dass weder du, noch ihre Tochter, sich da finanziell zu sehr verausgaben.

Ich bin mir sicher, dass das alles entspannter wurd die nächsten Monate, wenn es mit euch auch fester wird und sie merkt, dass es klappt und dann dürfte ein engerer Abstand zwischen den treffen auch drin sein. Vielleicht auch mal längere treffen in den Ferien (beachtet da aber, dass da durchgehend jemand zusätzlich im Haus eurer Eltern ist, es also zu tolerieren ist, wenn nur eine Woche drin ist oder so)
 

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
@SchafForPeace
Also finanziell gibt es da von meiner Seite aus wirklich keine Probleme, ich könnte jedes zweite Wochenende zu ihr fahren, hab n eigenes Auto und die Spritkosten deck ich mit meinem Kindergeld, also darum müsste sich echt niemand sorgen machen... klar würde ich immer von Freitag bis Sonntag da sein, aber wen wir beide Zeit haben... wieso nicht?
Was ich noch nicht erwähnt hab, ihre Mutter meinte ihr gegenüber einmal, dass sie mich echt nett findet, nur eben was gegen die Beziehung hat. Ich glaube kaum, dass ich meine Freundin da groß von irgendwas ablenken würde, wenn sie lernen muss, komm ich eben nicht und an viele Wochenende ist sie auch jetzt schon immer ziemlich verplant. Wir schreiben und telefonieren sowieso jeden Tag und dadurch dass ich sowieso nur an Wochenende da bin, hat sie eigentlich immer genug Zeit für Freunde, Hobbies, Schule etc.

Ich hoffe einfach dass du recht damit hast, dass sich das demnächst bessert, ich bin nämlich grad mit meinem Abi fertig und hab jetzt 5 Monate frei, da würde ich sie halt gerne so oft wie möglich sehen :grin:
Ne Idee wie ich ihre Mutter jetzt schon überzeugen kann hast du aber nicht wirklich oder?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wäre die Frage, ob die Eltern das wollen, dass jedes 2.WE ein Dauergast da ist im Haus :zwinker: (Es ist nunmal enger/voller dann, und jemand da, der sonst nicht da ist).
Wenn deine Freundin etwas älter ist oder/und eure Beziehung fester, wird es vielleicht auch ok sin, wenn sie sich mal in den Zug zu dir setzt (Sparpreis-Tickets lohnen sich) - falls ihre Eltern vorher nicht noch deine Eltern kennenlernen möchten, wenn sie ihre Tochter schon dahinschicken :zwinker:.

Ich denke, groß Überzeugungsarbeit kannst du da nichtleisten, die wäre -vermutlich- eher kontraproduktiv.
Was vielleicht gut ankommt, falls du es noch nicht machst - biete etwas Haushaltsmithilfe an, zb Einkaufen fahren oder auch mal kochen oder/und den Abwasch zu übernehmen. Diese Sachen sind nichts, was vielleicht zu sehr in die Familienintimsphäre eingreift (wie Wäsche waschen), aber entlasten dennoch etwas.
 

Benutzer115557  (25)

Meistens hier zu finden
Ich kenne selbige Problematik von früher auch.
Distanz war ein wenig anders, änderte sich aber im Laufe der Jahre immer mal, Alterunterschied und Bedenken meiner Eltern doch identisch.
Es gab da die ulkigsten Diskussionen von "schreib mal lieber einen Brief" statt immer über Internet kommunizieren und eben auch die ständige Diskussion wer wann zu wem fährt.
Meine Mutter war auch immer der Meinung, dass es reicht, wenn man sich alle zwei bis drei Wochen sieht.
Auch wenn es damals immer Streit gab, wenn er mal nicht zu mir und ich mal nicht zu ihm durfte, kann ich meine Mutter inzwischen verstehen.
Egal wie gerne sie Dich haben, letztendlich ist das immer ein Fremder im Haus, der da mit isst, mit im Weg steht und in gewissermaßen auch etwas Privatsphäre nimmt. Außerdem geht Deine Freundin ja auch noch in die Schule und muss dafür ja auch etwas lernen. Ich kann mir vorstellen, dass das eher weniger gut klappt, wenn Du da bist, weil ja dann die Konzentration eher auf Dir liegt.

In den nächsten 5 Monaten hat sie ja auch mal Ferien. Wieso plant ihr da nicht einen Urlaub gemeinsam? Damit meine ich jetzt keinen teuren Urlaub im Hotel sondern z.B. so was wie eine Fahrradtour mit Zelt oder ähnliches.
In ihren Ferien kann sie vielleicht auch mal für längere Zeit zu Dir kommen?

Ich verstehe Deine Einstellung dennoch, pflegte ich sie selber für eine gewisse Zeit, aber so lange man noch zu Hause bei den Eltern wohnt, muss man sich eben öfters anpassen. Such Dir für die 5 Monate einen Job und finanziere ihr damit vielleicht mal ein Ticket zu Dir, aber erwarte nicht, dass Du nur, weil Du jetzt ganz viel Zeit hast, jeden Tag bei ihr rum hängen kannst.

Ziehst Du für Studium etc in ihrer Nähe oder bleibt das so mit der Entfernung? Wenn letzteres, kannst Du wahrscheinlich damit rechnen, dass sich da die nächsten Jahr nicht viel ändern wird.
 

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
@SchafForPeace
Klar ist dann einer mehr zu Hause, allerdings sind wir sowieso meistens auf ihrem Zimmer, von daher sollte ich da auch nicht groß stören :tongue:
Zu mir fahren kommt bis jetzt eben noch gar nicht infrage, das wird wohl noch n bisschen dauern. Im August sind wir wieder auf der Freizeit auf der ich sie kennen gelernt hab, und ich geh mal stark davon aus, dass unsere Eltern sich dann auch mal kennen lernen wollen :zwinker:

Ja... da magst du wahrscheinlich recht haben, nur würde ich gerne mal von ihr persönlich hören wie sie das ganze mir gegenüber vernünftig argumentieren würde und evtl könnte ich sie ja dann vom Gegenteil überzeugen :smile:
Und so Kleinigkeiten hab ich auch schon öfters übernommen, wir haben jedes Wochenende einmal gekocht, Tisch abräumen und Abwasch wechselt sich bei denen immer ab, aber hab ich natürlich auch immer geholfen wenn meine Freundin dran war eben um n guten Eindruck und so zu hinterlassen :grin:
Letztes Mal hab ich auch ihrem Vater geholfen n Tisch auf den Dachboden zu tragen, was ihr Bruder wohl auch kaum geschafft hätte also ich denke da sollte auch kein Problem sein, das einzige scheint wohl echt die Beziehung an sich zu sein...:cautious:
[DOUBLEPOST=1428510165,1428509405][/DOUBLEPOST]@littel
Zwei bis drei Wochen wären ja echt schön in unserem Fall... und ich glaub gegen das Schreiben und abendliche Telefonieren scheinen sie zum Glück nicht wirklich etwas zu haben wie ichs bis jetzt mitbekommen hab.
Sie hat an den Wochenende und unter der Woche theoretisch genug Zeit zum leren denke ich, in der Realschule sollte das definitiv machbar sein :zwinker: Ich fahr sogar an dem Wochenende zu ihr obwohl ich am Dienstag danach meine LK-Abschlussklausur schreib aber klar, jeder benötigt unterschiedlich viel Zeit dafür...

In den Pfingstferien werd ich (hoffentlich) ne Zeit länger bei ihr bleiben können, nur ich bezweifle das ihre Eltern uns irgendwo alleine lassen würden, ihre Mutter meinte einmal es würde ja schon viel zwischen uns laufen weil wir uns mit Zunge küssen... wenn die wüsste das rummachen und fummeln auch schon vorgekommen ist...:ichsagnichts: Und zu mir wird sie definitiv nicht dürfen, das steht eigentlich schon fest, und wenn dann würd ich da auch gerne was zuzahlen, übernehm ja sonst sowieso immer die kosten für die Fahrt.

Hätte sich das mit ihr früher ergeben hätte ich sofort was bei ihr in der Nähe gesucht, allerdings hab ich jetzt schon n Dualen Studienplatz hier in der Nähe, also bis auf 30 Kilometer ändert sich da leider gar nichts...
 

Benutzer151554  (36)

Ist noch neu hier
Hallo TE,

Mal ganz davon abgesehen wie alt ihr beiden seid sollten Eltern generell sich nicht einmischen außer sie befürchten Gefahr für ihr Kind.

Du machst das schon ganz gut und was zusammen sein will wird auch zusammen sein, da kann keiner was gegen machen, auch Eltern nicht :smile:
 

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
@Chris_Sp
Genau der Meinung bin ich ja auch, und die einzige Gefahr die eventuell von mir ausgeht könnte ist mein Alter und die von denen Befürchtete 'Bedürfnisse' sein...

Und danke fürs Mut machen, nur ich bin mir sicher dass ich ständige 6 Wochen ohne sie kaum aushalten werden kann, die Sehnsucht ist nach den momentanen 4 Wochen schon wieder so extrem... zwei bis drei wäre einfach perfekt würde ich schon fast sagen :grin:
 

Benutzer127113 

Benutzer gesperrt
Mal ganz davon abgesehen wie alt ihr beiden seid sollten Eltern generell sich nicht einmischen außer sie befürchten Gefahr für ihr Kind.
Genau deshalb mischen sich die Eltern doch ein.

@TE: Such dir eine Freundin in deinem Alter.
Ihre Eltern haben jedes das Recht dir den Umgang mit ihrer minderjährigen Tocher zu verbieten. Aktpetier das und werd erwachsen.
 

Benutzer151554  (36)

Ist noch neu hier
Genau deshalb mischen sich die Eltern doch ein.

@TE: Such dir eine Freundin in deinem Alter.
Ihre Eltern haben jedes das Recht dir den Umgang mit ihrer minderjährigen Tocher zu verbieten. Aktpetier das und werd erwachsen.
Ja da kann ich auch nichts gegen sagen und dennoch wenn die mit 15 schon weit ist kann es passen, der TE ist sowieso gerade in dem alter wo gleichaltrige oder ältere kein Interesse haben oder schon weiter sind von ihrer Entwicklung.

Solange er vernünftig und ordentlich mit dem Mädchen umgeht und mit ihr auch noch das 16 Lebensjahr abwartet dürfte dem ganzen wohl nicht viel im Wege stehen.
 

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
Genau deshalb mischen sich die Eltern doch ein.

@TE: Such dir eine Freundin in deinem Alter.
Ihre Eltern haben jedes das Recht dir den Umgang mit ihrer minderjährigen Tocher zu verbieten. Aktpetier das und werd erwachsen.
Weißt du, das Letzte was ich machen werde ist mir ne neue Freundin zu 'suchen'. Wieso werden Beziehungen heutzutage so oft nur noch kurzzeitig und unwichtig dargestellt? Kannst du dir eventuell vorstellen, dass sich zwei Personen einfach so sehr mögen, dass man sich gar nicht vorstellen kann diese Gefühle jemals einer anderen Person entgegenbringen zu können? Du bist scheinbar derjenige von uns, der hier am wenigsten vom Erwachsensein sprechen kann wenn du so davon redest!

Ja da kann ich auch nichts gegen sagen und dennoch wenn die mit 15 schon weit ist kann es passen, der TE ist sowieso gerade in dem alter wo gleichaltrige oder ältere kein Interesse haben oder schon weiter sind von ihrer Entwicklung.

Solange er vernünftig und ordentlich mit dem Mädchen umgeht und mit ihr auch noch das 16 Lebensjahr abwartet dürfte dem ganzen wohl nicht viel im Wege stehen.
Wenn du vom Thema Sex sprichst, das wäre theoretisch gar kein Problem wenn du dir den Paragraph 182 im StGB durchliest, allerdings steht das sowieso nicht zu Debatte, weil es ihr dafür noch definitiv zu früh ist und ich das respektieren werde :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren