Eine Frage des Mutes?

Benutzer153137 

Ist noch neu hier
Es ist erst ein paar Monate her, dass ich mich in ein Mädchen verliebt habe, die ich vor nicht allzu langer Zeit in der Schule kennen gelernt habe und seitdem kreisen meine Gedanken nur noch um die Frage, was ich als nächstes tun soll...

Ich sehe sie soziemlich jeden Tag, da sie teil meiner Stufe ist und ich einige Kurse mit ihr habe. Ab und zu unterhalte ich mich mit ihr und je mehr ich mit ihr rede, desto stärker wird der Wunsch, mehr Zeit mit ihr verbringen zu können...
Es ist komisch. Zuvor habe ich nie solche Gefühle für einen Menschen verspürt, doch jetzt würde ich alles daran setzen, sie für mich zu gewinnen und hier fängt mein Problem an: Ich habe keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.

Mein Hauptproblem ist das ich Zeit meines Lebens immer wieder zu spüren gekriegt habe, das Leute in meinem Umfeld grausam werden können, solltest du deine Gefühle offenbaren, und daher möchte ich nicht so offen auf sie zu gehen, wie viele es mir raten würden, aber was soll ich sonst tun? Ich habe den Eindruck, dass es bereits zu spät sein könnte sie von mir zu überzeugen, da bei sowas oftmals der erste Eindruck zählt. Zwar weiß ich, dass sie nicht zwangsweise davon abgeneigt ist in meiner nähe zu sein und mit mir zu reden aber... Ich weiß nicht wie ich das deuten soll und was ich tun soll.


Und daher meine Frage: Was soll ich tun? Soll ich sie einfach auf gut glück auf mich aufmerksam machen? Und wenn ja, wie?
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Mein Hauptproblem ist das ich Zeit meines Lebens immer wieder zu spüren gekriegt habe, das Leute in meinem Umfeld grausam werden können, solltest du deine Gefühle offenbaren
Ups, schlechte Grundlage, um Zweisamkeit zu festigen, wenn das Urteil anderer so schwer wiegt.

Such nach Situationen in denen ihr allein seid und die nur Euch gehören können.

"Ich werde jetzt einen Kaffee (Tee/Whisky/Bier etc.) trinken gehen, kommst Du mit? Ich würde mich freuen."
 

Benutzer153137 

Ist noch neu hier
Ups, schlechte Grundlage, um Zweisamkeit zu festigen, wenn das Urteil anderer so schwer wiegt.
Naja, das trifft zum großen Teil nun mal auf Leute zu, an denen mir etwas liegt, aber gerade das ist ja hier das Problem.

Gibt es eventuell einen anderen Weg als direkt ins kalte Wasser zu springen? Bis jetzt waren wir eigentlich so gut wie nie allein, und ich wüsste nicht, was ich in so einer Situation tun sollte.
 
N

Benutzer

Gast
Sie fragen ob sie mit dir ne Cola trinken / ein Eis essen / was auch immer konsumieren will, ist so kaltes Wasser doch nicht. Oder doch?
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Gibt es eventuell einen anderen Weg als direkt ins kalte Wasser zu springen? Bis jetzt waren wir eigentlich so gut wie nie allein, und ich wüsste nicht, was ich in so einer Situation tun sollte.

Ist das Wasser so kalt? Ich zitiere mich mal selbst:

"Ich werde jetzt einen Kaffee (Tee/Whisky/Bier etc.) trinken gehen, kommst Du mit? Ich würde mich freuen."

Kannst Du beim Herausgehen fragen. Ist nicht mehr als eine bloße Frage. Zeigt sie Interesse willigt sie ein oder macht vielleicht einen anderen Vorschlag. Will sie nicht, schließt sie sich eben nicht Deiner Begleitung an. Keinem wird ein Bein gebrochen. Du hast gefragt ob sie mitkommt. Falls ja, sehr gut. Falls nicht, schade. Wer nicht will, der hat schon. Warum müsste man jetzt die Grausamkeit anderer fürchten?
 

Benutzer153137 

Ist noch neu hier
Sie fragen ob sie mit dir ne Cola trinken / ein Eis essen / was auch immer konsumieren will, ist so kaltes Wasser doch nicht. Oder doch?
Wie gesagt, ich wüsste nicht was ich machen sollte würde es dazu kommen.

Das was mich aber daran hindert ist, dass ich nicht weiß wie sie darüber denken würde, würde ich sie jetzt quasi aus dem nichts anspreche und mich mit ihr treffen will. Irgendwie stelle ich mir das unangenehm vor, besonders für sie, weil sie mich ja bisher nur aus der Schule kennt. Und sich dann alleine mit mir zu treffen... Was würde sie dann denken?
[DOUBLEPOST=1430953089,1430952915][/DOUBLEPOST]
Warum müsste man jetzt die Grausamkeit anderer fürchten?
Vermutlich habe ich überreagiert. Scheinbar ist es nur ein für mich sehr unangenehmer Schritt, den ich jetzt wagen muss. Ich denke wohl zu viel nach...
 
J

Benutzer

Gast
Hey:smile:
In solchen Situationen sind Tipps immer leichter gesagt als getan. Ich glaube
dass weiß jeder.
Du sagst aber selbst dass du zu viel nachdenkst. Das ist nachvollziehbar doch bringt dich nicht weiter, da
es dich davon abhält, sie direkt anzusprechen.
In diesem Falle musst du es wohl einfach schaffen, einmal über deinen Schatten zu springen! Wie andere meinten
kannst du danach fragen, ob man mal gemeinsam was trinken.oder essen geht. Wenn du dich dann traust und sie ja sagt,
wird es danach sicher immer leichter werden für dich sie anzusprechen:smile: Falls ein nein kommt, weißt du jedenfalls, dass sie kein Interesse hat.
Ich hoffe, dass du den Mut dazu aufbringst:smile: LG
 

Benutzer144719  (31)

Öfter im Forum
ich befürchte nur, je mehr du es rausschiebst, desto mehr wird dir das später mal Probleme bereiten. auch in bezug auf andere Bekanntschaften. ich weiß ja nicht, welche Erfahrungen du da so gemacht hast und ich find es ja immer wieder schade, wie grausig andere leute sein können. und noch schlimmer is es, wenn dir diese auch noch nahe stehen.

es is aber so, dass nicht alle leute es böse mit dir meinen.

wie wärs mit "du ich find dich echt sympathisch und dachte wir könnten mal was trinken gehen, hast du lust?" selbst, wenn ein nein kommt, wird das schon nicht so schlimm sein. sie wird dich sicherlich nicht bloßstellen oder anschreien. am besten machst du das, indem du dich vlt in einem kurs zu ihr setzt...oder vlt eine Facebook-anfrage "hey, ich hab dich mal hinzugefügt, weil du mir so sympathisch bist"? schau halt, dass du einen guten Zeitpunkt erwischt, wo nicht viele in der nähe sind oder zuhören, damit du dich wohler fühlst. und der eine satz is auch schnell gesagt und sagt auch nicht gleich aus, dass du in sie verliebt bist, sondern einfach nur interessiert (und das kann auch freundschaftlich sein) :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Na zuerst würde ich schon ein paar Worte wechseln und mit ihr ein wenig quatschen, bevor du sei einlädst und dann kannst du sie fragen, ob ihr euch mal auf nen Kaffee/ Eis, etc. treffen wollt wie viele User ja schon vorschlugen :smile:
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Das was mich aber daran hindert ist, dass ich nicht weiß wie sie darüber denken würde, würde ich sie jetzt quasi aus dem nichts anspreche und mich mit ihr treffen will. Irgendwie stelle ich mir das unangenehm vor, besonders für sie, weil sie mich ja bisher nur aus der Schule kennt. Und sich dann alleine mit mir zu treffen... Was würde sie dann denken?

Aber ihr habt euch doch schon unterhalten, oder? "Aus dem Nichts" wäre für mich eher: nie ein Wort gewechselt und dann plötzlich ne Dateanfrage. Wenn ihr euch unterhalten habt und du den Eindruck hattest, sie mag dich auch oder findet dich nett... dann spricht auch nichts dagegen, sie zu fragen.

Du fürchtest, dass es besonders für sie unangenehm wäre...? Was jetzt genau? Die eigentliche Frage? Wenn sie nicht will, wird sie nein sagen. Und vermutlich würde sie denken, dass du dich alleine mit ihr treffen willst, weil du Interesse an ihr hast... was ja auch der Wahrheit entspricht. :zwinker:Eine Freundin nennt das immer "die Hosen runterlassen". Einer muss den ersten Schritt machen und sich dem anderen "offenbaren", sonst wird es nie was. Ohne ein bisschen Mut geht es nun mal nicht in ner Beziehung (oder auf dem Weg dorthin). :rolleyes:

Um es mit den Worten eines weisen Mannes zu sagen: "Nichts, was sich zu haben lohnt, fällt einem in den Sch0ß." (Bob Kelso, "Scrubs") :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren