Ein schöner Po?

Benutzer120980 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zurück zum Thema, konzentriert euch :tongue:

..Also ich kann jetzt leider nur für mich sprechen, aber ich habe die Erfahrung gemacht das viele verschiedenen Faktoren zusammen am besten helfen.
- Sport (aber das weiß man ja :smile:) z. B. Treppensteigen, Inline Skaten, Yoga, Fahrradfahren, joggen
- Gesunde Ernährung (auch klar :tongue:)
- Massagebürsten (auch suuuuper zum entspannen)
- Und ein Peeling mit Kaffeesatz (gut wegen des Coffeins, das auch in "Wundercremes" enthalten ist)
- Viel trinken
- Viel schlaf (IMMER gut, egal bei was) :grin:

Ich hoffe ich konnte dir auch was neues erzählen :smile:

lg
 

Benutzer113239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Im Großen und Ganzen kannst du all die Massage-Sachen und den Wellness-Entschlackungsmist vergessen, wie einige zuvor schon sagten, hilft dabei nur Fett verbrennen und Muskelgewebe straffen/aufbauehn. Durch das Mehr an Muskelsubstanz wird die Haut straffer und durch weniger KFA sinkt auch die Ausprägung der Cellu. Es gibt auch durchaus richtig schlanke Frauen, die trotzdem Orangenhaut überall haben.....sowas ist das perfekte Beispiel dafür, dass es auch eher auf die Körperzusammensetzung drauf ankommt. Viele Modells haben z.B. trotzdem Cellu weil sie eben kaum Sport treiben und durch die extrem proteinarme Ernährung auch noch dazu unter Muskelschwund leiden!
Beinpressen aus der vollen Dehnung heraus mit mden Füßen etwas hörer auf der Plattform ist so ziemlich die beste Übung für nen schönen Po. Rückenpolster 90°, also aufrecht sitzen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Viele Modells haben z.B. trotzdem Cellu weil sie eben kaum Sport treiben und durch die extrem proteinarme Ernährung auch noch dazu unter Muskelschwund leiden!
Das hat wohl eher damit zu tun, dass Frauen eigentlich immer genug Unterhautfettgewebe für Cellulitis haben (selbst wenn sie schon im Untergewicht sind) und wenn man dann halt die Veranlagung hat -> Pech.
 

Benutzer119883 

Sorgt für Gesprächsstoff
bulgarian split squats gehn auch sehr geil auf die pomuskeln, wenn man das bein etwas weiter nach vorne stellt. einfach bei youtube mal schauen, kann man auch problemlos zu hause machen.
 

Benutzer118512 

Öfters im Forum
Ich bekomm Kopfweh, wirklich.
War mir bewusst.

Also ihr müsst euch ja nicht gleich in die Haare kriegen, nein, ich stelle mich nicht wirklich auf die Straße und präsentiere mich..... ^^"

Natürlich will man bei einer Frau, die man liebt von oben bis unten zufrieden sein. Aber kann man da nicht hinwegschauen, wenn der Rest ganz anschaulich ist, frage ich mich :smile:

Oder muss jeder Zentimeter wie von Engeln geschaffen aussehen?
Es geht ja rein draum, dass ich mich selbst wohlfühle, nicht um die Männerwelt^^
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Stepper, gesunde Ernährung, Warm- und Kaltduschen und Massagen.

Eine Freundin (1,75m) hat bei 55kg auch Orangenhaut ab 53kg nicht mehr.
 

Benutzer121167  (41)

Sorgt für Gesprächsstoff
Richtige Kniebeugen mit Langhantel auf dem Rücken. Richtiges Krafttraining mit Gewichten.

Dieser ganze, man verzeihe mir das Wort, Pussykram wie Beckenheben und diverses Yogazeugs bringt nicht viel. Man definiert seine Figur NICHT mit leichten Übungen und unzähligen Wiederholungen! Urbane Legende hoch zehn. Wer als Frau eine straffe, austrainierte Figur haben will sollte genauso wie ein Mann relativ hartes Kraftraining betreiben.

Es gibt Pussykram mit sehr schweren Übungen! Jeder der behauptet, Yoga bestünde aus leichten Übungen war definitiv noch nicht im richtigen Kurs!
Ich denke, da kann man noch so hart trainieren und Diät halten, ändern wird sich an der Ausprägung der Cellulitis nichts aber man kann wenigstens dafür sorgen, dass es nicht mehr wird.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke, da kann man noch so hart trainieren und Diät halten, ändern wird sich an der Ausprägung der Cellulitis nichts aber man kann wenigstens dafür sorgen, dass es nicht mehr wird.
Ja, ich sehe das auch so - ich habe auch schon super sportliche und durchtrainierte Frauen gesehen, die trotzdem ihre Dellen hatten. Es ist doch ein weiter Irrglaube, dass das ein Problem dicker, unsportlicher Frauen wäre - wer Dellen hat, hat sie, so doof es aussehen mag. Man kann es begrenzen und mit Sport allgemein die Figur festigen und formen - aber da wo das Bindegewebe blöd ist, bleibt es blöd.

Es gibt Pussykram mit sehr schweren Übungen! Jeder der behauptet, Yoga bestünde aus leichten Übungen war definitiv noch nicht im richtigen Kurs!
Auch da muss ich zustimmen. Ich mache ja schon länger jede Menge Krafttraining und bin vor dem Examen vermehrt zum Yoga, Pilates und Rückenkurs gegangen. Da merkt man erstmal, wie anstrengend das sein kann - und wie man sich schnell wie 100 fühlt, wenn ein ansonsten gut trainierter Körper vor Verspannungen und Fehlhaltungen trotzdem vor einer Übung kapituliert und man glaubt, man müsse sterben, wenn man noch eine Sekunde das Bein so halten muss :zwinker: Ich würde mal meinen, dass eine gute Durchmischung eine sinnvolle Sache ist- und gerade ein guter Yogakurs trainiert Muskeln, von denen man nicht wusste, das man sie hat. Ich kenne jedenfalls keine Yoga- oder Pilatestrainerin, die nicht einen prima Hintern hätte - und dazu eine perfekte Körperhaltung, was für die Frage von Hohlkreuz, rausgeschobenem Bauch und "Entenpo" auf jeden Fall auch von Bedeutung ist. Von daher kann ich sowas nur empfehlen - und ab und zu noch ein bisschen Bauch-Beine-Po, nutzlos sind diese Kurse bei guter Qualität auf keinen Fall.
 

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Und du schaffst beides wenn du deine ganzen Sorgen
damit einfach vergisst.

Ich bin echt kein großer Freund von solchen Kommentaren.
Haben ja bereits mehrere hier nach dem Motto geschrieben "Ist doch nicht wichtig", "Akzeptiere dich wie du bist".
Das ist gaaanz großes Bla Bla.
Wer sich wegen solchen Problemen wie Orangenhaut selbst fertig macht soll dazu bitte einen eigenen Thread aufmachen.
In diesem hier gehts es darum wie man Orangenhaut wegbekommt.
Ich sehe nicht den Sinn dieses Vorhaben dem Threadersteller auch noch auszureden.
Was wollt ihr damit bezwecken?
Ein Problem verschwindet nicht nur weil man lernt damit umzugehen.
Du wirst nicht plötzlich attraktiver nur weil du dich selbst schön findest.
Du wirst fröhlicher, aber einen schöneren Po bekommst du davon nicht.

Man sollte stets bemüht sein an sich zu arbeiten, ob Körper oder Geist, beides ist sinnvoll.
Ich bin kein Fachmann für Orangenhaut, aber nach kurzer Recherche kam ich zu dem einfachen Schluss, es ist einfach Fettgewebe in einer schwachen Bindehaut die Dellen in der Haut erzeugt.
Gegen Fett hilft nur gezielter Kraftsport, daher Beine, Bauch, Becken, Po trainieren mit Kraftübungen.
Gegen schwaches Bindegwebe gibt es bereits zahlreiche Methoden die man anwenden kann.
Hier muss man für sich selbst entscheiden was machbar ist.
z.B.
- Anregung der Durchblutung der Haut durch Wechselduschen und Massage (mit einer speziellen Bürste)
das bringt "Bewegung in die Haut".
- Baden in Meersalzbädern oder eben im Salzwasser (dafür muss man Meersalz nehmen und nicht raffiniertes Salz :grin: sowas kann man in Drogerien oder Apotheken kaufen)
Angeblich funktioniert das auch mit Algenbädern, aber das stinkt und ist nicht gerade sehr entspanned meiner Meinung nach.
- Es gibt auch Cremen gegen Cellulite, einige davon können nur vom Hautarzt verschrieben werden, aber habe logischerweise keine Ahnung ob die was bringen
Diese Cremes sind einfach nur Koffeinbomben weil Koffein nunmal die Haut strafft.
- viel Flüssigkeit zu sich nehmen, das ist einfach gut für die Haut, speziell wenn man Sport macht oder Cremen benutzt
- Rauchen ist schlecht für die Haut und vermindert deine Erfolge bei der Orangenhautbekämpfung, von daher fallst du rauchst lass es sein
- Es gibt auch noch eine spezielle Lymphknotenmassage beim Physiotherapeuten, aber keine Ahnung wie man die verschrieben bekommt oder ob man sich da nur für anmeldet.

Prinzipiell würde ich dir auch einfach mal den Gang zum Kosmetiker empfehlen, also in ein Kosmetik-Studio.
Die können dir auf jeden Fall ein paar Tipps geben und bieten auf jeden Fall spezielle Kuren oder Methoden gegen Orangenhaut an.
Ist dann natürlich eine Frage des Geldes.

Gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten, aber das sind die von denen ich weiß, ich hoffe es ist eine Anregung.

P.S.:
Yoga halte ich persönlich für große Zeitverschewndung.
Das ist eher ein mentaler Sport als ein körperlicher Sport.
Von daher bringt dich das überhaupt nicht weiter.
Du musst Kalorien an gezielten Stellen verbrennen und deine Haut straffen.
Yoga macht nichts davon.

Viel Erfolg :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Gegen Fett hilft nur gezielter Kraftsport, daher Beine, Bauch, Becken, Po trainieren mit Kraftübungen.
P.S.:
Yoga halte ich persönlich für große Zeitverschewndung.
Das ist eher ein mentaler Sport als ein körperlicher Sport.
Von daher bringt dich das überhaupt nicht weiter.
Du musst Kalorien an gezielten Stellen verbrennen und deine Haut straffen.
Yoga macht nichts davon.

Viel Erfolg :smile:

Also all jene die behaupten gezielter Fett abbau ist nicht möglich irren. Kannst du bitte auch dazu erklären wie das funktionieren soll?

Und Geist und Körper bilden eine Einheit, Yoga ist eine tolle Unterstützung zum Krafttraining. Aber sehen wir es lieber als Zeitverschwendung :grin:

Ansonsten allerdings guter Thread.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Yoga halte ich persönlich für große Zeitverschewndung.
Das ist eher ein mentaler Sport als ein körperlicher Sport.
Von daher bringt dich das überhaupt nicht weiter.
Du musst Kalorien an gezielten Stellen verbrennen und deine Haut straffen.
Yoga macht nichts davon.
Na du scheinst ja Ahnung zu haben :zwinker: Warst du schonmal in einem richtigen Yoga-Kurs? Ich habe mal einen mit meinem Freund gemacht, wir (das umfasst ihn!) waren danach völlig fertig und hatten hinterher überall Muskelkater. Davon abgesehen macht es natürlich einen Unterschied, ob man einen reinen Atemkurs besucht oder bestimmte Yogasorten aussucht. Ich kenne jedenfalls genügend Trainer in dem Bereich, die alle davon extrem drahtig und muskulös geworden sind. Es schadet nicht, dass mit anderen Sportarten zu verknüpfen, aber Yoga so abzutun, ist einfach falsch.

In diesem hier gehts es darum wie man Orangenhaut wegbekommt.
Ich sehe nicht den Sinn dieses Vorhaben dem Threadersteller auch noch auszureden.
Was wollt ihr damit bezwecken?
Du bekommst Orangenhaut eben nicht weg. Man kann Sport machen und die Haut straffen, aber auf Null geht Orangenhaut nunmal nicht. Entsprechend ist es besser, sich damit anzufreunden und zu optimieren, was zu optimieren geht - man muss sich dabei aber klar machen, dass es kein "Photoshop-Hintern" wird. Ich finde die Idee von der TE, ihren Po zu straffen und Sport zu machen auch super. Aber bestimmte Stellen am Körper werden je nach Veranlagung nie perfekt, sofern man nicht zum Schönheitschirurgen geht. Wenn man sich das klarmacht, kann man Enttäuschungen minimieren.

Dazu kommt einfach, dass man nicht gezielt da abnehmen kann, wo man möchte. Man kann bestimmte Dinge verbessern, man kann an bestimmten Muskelgruppen arbeiten - aber da wo man Fett ansetzt, setzt man Fett an. Die wird man nicht isoliert los, sondern nur durch umfassenden Sport für alle Muskelgruppen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Also all jene die behaupten gezielter Fett abbau ist nicht möglich irren. Kannst du bitte auch dazu erklären wie das funktionieren soll?

Und Geist und Körper bilden eine Einheit, Yoga ist eine tolle Unterstützung zum Krafttraining. Aber sehen wir es lieber als Zeitverschwendung :grin:

Ansonsten allerdings guter Thread.

Naja gezielter Fettabbau ist nur bedingt möglich.
Letztendlich musst du deinen ganzen Körper trainieren um wirklich Fett abzubauen, aber das überfordert die meisten.
Von daher ist es tatsächlich sinnvoller die Problemzonen zu trainieren da man dadurch die Haut strafft und die Durchblutung fördert, denn die Muskeln kontrahieren.
Außerdem sind diese Problemzonen meist auch die größten Muskeln (Bauch, Beine, Po), soll heißen hier ist die Effizienz des Trainings vor allem bei Frauen am größten.
Fett baut man nur ab wenn man sich kalorienarm ernährt und Muskeltraining macht und wo man genau Fett abbaut lässt sich nicht vorhersagen.
Trotzdem haben Übungen für Problemzonen durchaus Sinn.
Die Haut wird straffer, der Muskel härter, die Kurvenform wird anschaulicher.
Außerdem vermeidet der Körper neues Fett dort anzulegen wo bereits Muskeln sind.
Allerdings nur solange man im Training bleibt.
Letztendlich ist der Sinn der ganzen Sache ja den Körperfettanteil zu senken, dadurch wird Orangenhaut schwächer.
Aber es ist defintiv nur eine Teillösung.
Ich denke niemand wird Orangenhaut nur durch Sport los, man wird noch zu anderen Möglichkeiten zusätzlich greifen müssen.

Yoga halte ich für ungeeignet weil Yoga viel mit Dehnübungen oder langsamen Anspannungsübungen zu tun hat.
Beides ist kontraproduktiv zu Muskeltraining oder Fettabbau.
Dehnen ohne Gewichte schwächt den Muskel und verlängert die Muskelfaser, wenn man danach trainiert hat man überhaupt keinen Effekt und in der Regel weniger Kraft fürs Training, du kannst also kaum ein richtiges Workout machen.
Deshalb soll jeder Kraftsportler Dehnen beim Training verhindern, außer im Brustbereich (Männer) oder bei Verletzungsgefahr.
Man kann extra Dehnen machen separat, aber nicht in Verbindung mit einem Workout.
Langsame Anspannungsübungen hingegen verbrennen weder viele Kalorien beim Trainieren noch im Nachhinein.
Sie fördern die Durchblutung und sie sind vielleicht gesund, aber helfen in keinster Weise beim Kalorien verbrennen.
Beides hat demnach keine Nutzen für das beschriene Ziel.
Man verschwendet seine Energie und Disziplin für ein völlig sinnloses Workout ohne großen Effekt.

Muskelkater ist nebenbei kein Indikator für ein gutes Training, oder ein gutes Workout (bezogen auf Kalorienverbrennung und/oder Muskeltraining).
Muskelkater ist einfach nur ein Zeichen für Übertraining, bzw. eine schwache Muskulatur.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Benutzer

Gast
Oh man Leute... es geht hier nicht um BB sondern um Fettabbau... Ob Ausdauer oder Maxkraft ist dabei völlig egal, solang der Muskel Reize bekommt und zum Wachsen bewegt wird. Ob nun in der Breite oder Länge, beziehungsweise Struktur. Und ja Yoga kann genauso gut sein wie andere Dinge, eben wenn alle Parameter stimmen.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Yoga halte ich für ungeeignet weil Yoga viel mit Dehnübungen oder langsamen Anspannungsübungen zu tun hat.
Beides ist kontraproduktiv zu Muskeltraining oder Fettabbau.
Dehnen ohne Gewichte schwächt den Muskel und verlängert die Muskelfaser, wenn man danach trainiert hat man überhaupt keinen Effekt und in der Regel weniger Kraft fürs Training, du kannst also kaum ein richtiges Workout machen.
Deshalb soll jeder Kraftsportler Dehnen beim Training verhindern, außer im Brustbereich (Männer) oder bei Verletzungsgefahr.
Man kann extra Dehnen machen separat, aber nicht in Verbindung mit einem Workout.
Langsame Anspannungsübungen hingegen verbrennen weder viele Kalorien beim Trainieren noch im Nachhinein.
Sie fördern die Durchblutung und sie sind vielleicht gesund, aber helfen in keinster Weise beim Kalorien verbrennen.
Beides hat demnach keine Nutzen für das beschriene Ziel.
Man verschwendet seine Energie und Disziplin für ein völlig sinnloses Workout ohne großen Effekt.

Muskelkater ist nebenbei kein Indikator für ein gutes Training, oder ein gutes Workout (bezogen auf Kalorienverbrennung und/oder Muskeltraining).
Muskelkater ist einfach nur ein Zeichen für Übertraining, bzw. eine schwache Muskulatur.

Naja, für die schweren Yoga Übungen musst du schon einiges an Kraft aufgebaut haben, und zwar in allen Körperregionen, und die Grundlegenden Körpergewichtsübungen sollte man da schonmal locker beherrschen, und eigendlich schon Übungen wie Einbeinige Kniebeugen, Handstandpushups usw. Ich würd Yoga nie unterschätzen, und gute Yogi bekommen auch schöne Körper.

Und es ist ja so, dass dir Kraftsport Spaß macht und du relativ viel Werbung für ein reines Krafttraining machst, und ich versteh auch wieso.
Trotzdem find ich, dass man erstens Sportarten machen sollte, die man gerne macht. Und wenn das Yoga ist, dauerts halt ein wenig länger aber man bleibt dabei und gut ists. Auf der anderen Seite, ist eine gute Dehnung auch was tolles, nicht nur für Sport sondern auch für Sexpositionen usw. Und ein gutes Sportprogramm wird durch die Mischung gemacht, von Krafttraining, Ausdauer und Dehnenden Sportarten. Allerdings seh ich auch Gesundheit an erster Stelle und abnehmen als Nebenwirkung :zwinker:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Außerdem vermeidet der Körper neues Fett dort anzulegen wo bereits Muskeln sind.
Bitte, dass ist doch Blödsinn...
Wo der Körper zuerst und am nachhaltigsten Fett anlagert und auch beim Abnehmen am längsten "verteidigt", hängt in erster Linie vom Verhältniss der sog. beta-2- zu alpha-2-Rezeptoren ab. Und dies ist bei Männern im Normalfall am Bauch sehr ungünstig und bei Frauen am Po und den Beinen. Selbst sehr schlanke und gut trainierte Frauen haben dort oft noch Speck.

Im Bezug auf Yoga und andere ähnlich Sportarten habe ich mich ein wenig falsch ausgedrückt. Sowas kann natürlich schon was bringen (auch wenn ich Kraftraining oft trotzdem für besser halte), mit Pussykram meinte ich so Tipps wie irgendwelches Beckenheben und Situps vor dem Fernseher :zwinker:

Ich denke niemand wird Orangenhaut nur durch Sport los, man wird noch zu anderen Möglichkeiten zusätzlich greifen müssen.
Das Problem wieso hier viele eher auf Akzeptanz hinauswollen: Viele Frauen bekommen Orangenhaut schlicht überhaupt nicht weg, egal was sie an Sport, komischer Kosmetik oder Ernährung machen. Es ist halt auch kein Problem des Fettgewebes alleine, sondern vor allem der Unterhaut.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Das Problem wieso hier viele eher auf Akzeptanz hinauswollen: Viele Frauen bekommen Orangenhaut schlicht überhaupt nicht weg, egal was sie an Sport, komischer Kosmetik oder Ernährung machen. Es ist halt auch kein Problem des Fettgewebes alleine, sondern vor allem der Unterhaut.

Ich glaub aber, dass Akzeptanz dann kommt, wenn man ein Problem angegangen ist und ich glaube, dass Sport ganz allgemein das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein steigert und deswegen solche Probleme in den Hintergrund treten. Akzeptanz und Resignation liegen halt oft nah bei einander.
 

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Und es ist ja so, dass dir Kraftsport Spaß macht und du relativ viel Werbung für ein reines Krafttraining machst, und ich versteh auch wieso.[...]
Trotzdem find ich, dass man erstens Sportarten machen sollte, die man gerne macht. [...]
Und ein gutes Sportprogramm wird durch die Mischung gemacht, von Krafttraining, Ausdauer und Dehnenden Sportarten. Allerdings seh ich auch Gesundheit an erster Stelle und abnehmen als Nebenwirkung :zwinker:

Ja also ich bin natürlich vorbelastet in meinen Empfehlungen, ich beschäftige mich mit Muskeltraining seit fast 8 Jahren von daher werde ich niemandem Yoga empfehlen.
Aber ich muss dir recht geben dass man zu allererst entscheiden muss was man überhaupt genau erreichen will.
Wenn man Abnehmen will (Körperfettanteil reduzieren) halte ich Yoga für nicht geeignet, gleichzeitig ist Yoga aber gesund, das würde ich nie bestreiten.
Du stärkst die Gesamtmuskulatur und dehnst die Bänder, belebst deinen Kreislauf, von der mentalen Schiene habe ich keine Ahnung, alles in allem eine gute Sache.
Aber wie gesagt zum Kalorien verbrennen halte ich es für ungeeignet.
Wer seinen Fokus auf gesunden Sport legt sollte sich Yoga aber mal anschauen.

Und in einem zweiten Punkt muss ich dir recht geben, den hätte ich auch mal ansprechen sollen, egal was du machst es muss dir Spass machen. Das ist wichtiger als man vielleicht denkt.
Wenn du für dich ein Workout oder eine Sportart oder vergleichbares findest was dir wirklich Spass macht, dann bleib genau dabei.
Es bringt nichts ein supertolles und supereffektives Workout zu machen wenn es einem keinen Spass macht.
Dann muss man sich durch jedes Training quälen und wird irgendwann aufgeben oder die Qual ertragen aber eben nicht wirklich fröhlich damit sein.
Ich hab das soooo oft gesehen dass Leute mit einer Diät oder mit Muskeltraining angefangen haben und nach 2 Monaten absolut lustlos waren und aufgegeben haben weil sie sich nicht einmal mit dem Spassfaktor des Ganzen befasst haben.
Ist natürlich auch eine Disziplinfrage, aber umso mehr Spass man hat umso weniger Disziplin ist nötig.

Das betrifft Abnehmen genau so wie den Kampf gegen Orangenhaut.
Es gibt viele effektive oder ineffektive Methoden, letztendlich muss man die für sich passende finden.
Wichtig ist dass man Spass hat und dabei bleibt, Regelmäßigkeit ist das Stichwort, dann kann man auch mit eher schlechten Workouts eine Menge erreichen.
Jedenfalls wesentlich mehr als mit supereffektiven Workouts die man nach kurzer Zeit mangels Vergnügen wieder aufgibt.

Also wenn Yoga dein Ding ist, dann zieh es durch.
Das ist nämlich wesentlich besser als nichts zu machen oder irgendetwas "richtiges" total halbherzig.

Ich glaub aber, dass Akzeptanz dann kommt, wenn man ein Problem angegangen ist und ich glaube, dass Sport ganz allgemein das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein steigert und deswegen solche Probleme in den Hintergrund treten. Akzeptanz und Resignation liegen halt oft nah bei einander.

Das kann ich nur so unterstreichen!
Erst wenn man ein Problem bekämpft hat und beim Beseitigen wirklich gescheitert ist, erst dann sollte man bereit sein es zu akzeptieren.
Das fällt einem dann auch viel leichter.
Man sollte nicht das Handtuch werfen bevor der Kampf überhaupt begonnen hat.
Wenn man nach 12 Runden aber besiegt auf der Matte liegt, kann man mit gutem Gewissen sagen, okay ich kann nicht gewinnen, das kann ich akzeptieren.
Und man kann stolz auf sich sein es versucht zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121260  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin auch der Meinung von Reliant und Hagakure, man sollte erst etwas akzeptieren, wenn man tatsächlich nichts mehr dagegen tun kann. Allerdings sollte man sich auch nicht zum Verfzweifeln bringen!
Sport ist an sich, auch wenn man den Schweinehund immer besiegen muss, gut für Körper, Geist und Seele! Nur sollte es nicht obsessiv sein!

Gruß
C.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren