Ehefrau hatte ONS - was nun ?

Benutzer180355 

Benutzer gesperrt
Da der andere Thread

an die Frauen: wie merkt ihr, dass er mal wieder Druck abbauen muss?


geschlossen wurde (hoffentlich nicht wegen Corona), nun eben hier die Fortführung unter anderem Titel und in einer anderen Foren-Rubrik:

Meine Frau und ich hatten gestern Abend nun ein ausgiebiges Gespräch zu unserer Situation. Blöd in der Weihnachtszeit, aber sie wollte das vorher hinter sich bringen. Ok. Nachdem ich sie gleich zu Anfang gebeten habe, ungehemmt und unverblümt rauszuhauen was sie denkt, musste ich doch schlucken, als sie gestand vor ca eineinhalb Jahren einen ONS mit einem Bekannten gehabt zu haben (ich kenne den nur flüchtig). Mit sowas hatte ich nicht gerechnet. Dies war und ist auch der Grund, warum sie sich zurückgezogen hat. Sie begründete es mit einem „schlechten Gewissen“ und Scham mir gegenüber. Puh, das ist schon ein starkes Stück und ich musste erstmal verschnaufen. Damit hatte ich nicht gerechnet. Da habe ich sie unterschätzt.

Sie bat mich unter Tränen ihr das zu verzeihen, da es wirklich nur ein ONS war und keine längere Affäre hinter meinem Rücken. Ich glaube ihr das auch, weil sie irgendwie nicht der Typ Frau ist, die, um Sex zu haben, alles andere vergisst und sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Ist wohl bei irgendeiner Feier passiert, bei er ich nicht dabei war.

Jedenfalls gestand sie mir daher auch zu, mit einer anderen Frau Sex zu haben, weil sie 1) selbst den ONS hatte und 2) mir quasi das ja dann nicht „verbieten“ konnte. Und mir sagen, dass ich gefälligst auch nur einen ONS haben dürfte, wäre ja blöd gewesen.

Das muss ich nun erstmal verdauen und für mich entscheiden, wie ich damit umgehe. Fakt ist halt auch, dass ich selbst vorher nie was mit einer anderen Frau hatte, also während unserer Ehe.

Ich fühle mich gerade etwas überfahren und muss meine Gedanken sortieren.
Weihnachten ist halbwegs versaut, trotzdem bin ich gespannt auf Meinungen und Anregungen.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, ich würde genau das tun. Mal die ganzen Gefühle und Emotionen sacken lassen und in Dich gehen.
Wäre eine offene Beziehung für Dich eine Variante?
Kannst Du es Dir vorstellen?
Wenn ja, zu welchen Bedingungen? (Du findest hier schon viele Treads zu offenen Beziehungen - such mal )

Grundsätzlich finde ich es besser, wenn die Oeffnung in einem Moment der Verbundeheit entsteht und nicht als "Notlösung". Kennst Du den Podcast "Offene Beziehung" von Nuffel und Marco? Kann Dir vielleicht auch helfen zu sehen, wie andere damit umgehen.

Aber jetzt musst Du erstmal verdauen, dass sie fremdgegangen ist und Eure (damals bestehenden) Regeln gebrochen hat.

Ich wünsche Dir und Euch Kraft.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Letzten Endes musst du es sacken lassen, drüber nachdenken und entscheiden, ob du das verzeihen möchtest.

Da kann ich nicht viel zu sagen. Solche Dinge passieren und jeder muss seinen Umgang damit finden.

Ihr könntet gemeinsam herausfinden, warum sie das Bedürfnis hatte und was ihr fehlt.
Manchmal ist es aber auch einfach nur das Abenteuer und das Verlangen nach fremder Haut, da kommt man nicht gegen an. Das wäre ja gar nicht so übel, denn dann ist es kein Defizit eurer Beziehung.
 

Benutzer179992 

Klickt sich gerne rein
Hallo Asis,

deine Situation tut mir leid für dich!

Ich denke, du musst erst einmal in dich gehen und dir klar werden
- reicht die Liebe weiterhin aus / ist sie stark genug das zu überstehen?
- kann ich ihr weiterhin/wieder vertrauen?
- kann ich ihr das verzeihen?

Für mich ist ein Fehltritt verzeihlich (je nach Art und Ausmaß). Aber das ewige schweigen, worunter du ja auch gelitten hast (durch Ihr Verhalten), wäre für mich äußerst schwer zu verdauen.

Ich bin kein Mensch der Fehler mit Fehler ausgleicht. Ich finde dieses „jetzt darfst du auch betrügen“ lächerlich.

In der Weihnachtszeit natürlich doppelt blöd aber wäre es möglich Abstand voneinander zu halten? Vielleicht brauchst du jetzt mal ne Woche nur mit dir.

Fühl dich gedrückt.
 

Benutzer180835  (42)

Klickt sich gerne rein
Nun, ich würde genau das tun. Mal die ganzen Gefühle und Emotionen sacken lassen und in Dich gehen.
Wäre eine offene Beziehung für Dich eine Variante?
Kannst Du es Dir vorstellen?
Wenn ja, zu welchen Bedingungen? (Du findest hier schon viele Treads zu offenen Beziehungen - such mal )
D schlägst ihm vor eine offene Beziehung zu suchen, nachdem er betrogen wurde? Schlägst du einem Menschen der gerade vergewaltigt wurde auch vor es mal mit hartem BDSM zu versuchen, weil das ja so ähnlich ist?

Manchmal sind die Vorschläge hier sehr seltsam.
Hier wurde jemand verletzt und muss erst einmal schauen, wie es ihm damit geht.

Das muss ich nun erstmal verdauen und für mich entscheiden, wie ich damit umgehe. Fakt ist halt auch, dass ich selbst vorher nie was mit einer anderen Frau hatte, also während unserer Ehe.
Du solltest dich erst mal sammeln, vielleicht auch besser alleine ohne deine Frau um festzustellen, wo du stehst und was du willst. Nimm eine Auszeit von der Situation und überlege, was für dich ein akzeptabler Weg ist wie es weitergeht.
Wenn es nicht mehr geht, dann solltest du auch in Erwägung ziehen die Beziehung zu beenden, wer einmal fremdgeht, der tut es immer wieder, das ist genauso wie mit Menschen die körperliche Gewalt in einer Beziehung anwenden.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
D schlägst ihm vor eine offene Beziehung zu suchen, nachdem er betrogen wurde? Schlägst du einem Menschen der gerade vergewaltigt wurde auch vor es mal mit hartem BDSM zu versuchen, weil das ja so ähnlich ist?
nicht ich, sondern seine Frau schlägt im das vor.......
" Du darfst jetzt auch Sex mit einer anderen Frau haben..... "
Das ist doch klar der Vorschlag einer offenen Beziehung.
[doublepost=1608803962,1608803926][/doublepost]
Schlägst du einem Menschen der gerade vergewaltigt wurde auch vor es mal mit hartem BDSM zu versuchen, weil das ja so ähnlich ist?
Das ist einfach nur ein sehr beleidigender Beitrag - sorry!
 

Benutzer180355 

Benutzer gesperrt
nicht ich, sondern seine Frau schlägt im das vor.......
" Du darfst jetzt auch Sex mit einer anderen Frau haben..... "
Das ist doch klar der Vorschlag einer offenen Beziehung.

Sie hat das ja nicht vorgeschlagen, dass würde sie nie zulassen, wenn es nicht so gelaufen wäre wie es nun gelaufen ist. Ich habe mir geholt, was mir gefehlt hat und sie konnte bei der Vorgeschichte ja nicht unbedingt was dagegen machen
 

Benutzer181863  (25)

Benutzer gesperrt
Bei uns wäre das ein absolutes nogo.
Ob meine freundin ne zweite chance verdient hätte ist eine andere frage
 

Benutzer181863  (25)

Benutzer gesperrt
Erstmal nogo. Wenn sie um eine zweite chance bitte bräuchte ich bedenkzeit
 

Benutzer175522  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Trennung. Sowas geht gar nicht. Sie wusste doch ganz genau was Sie tut. Dabei hatte Sie dich nicht in der Birne. Corona hin oder her, bleib stark, bleib standhaft und trenne dich von dem was dich nicht verdient.
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Ich fühle mich gerade etwas überfahren und muss meine Gedanken sortieren.
Fakt ist halt auch, dass ich selbst vorher nie was mit einer anderen Frau hatte, also während unserer Ehe.

Soso.

Passt ja spitze zu deinem anderen Faden in dem du dich aufgeführt hast wie der letzte Mensch. Deine Worte von dort ramme ich dir untig gerne wieder in den Rachen zurück:

Zwischenzeitlich habe ich mit einer netten Kollegin angebandelt , die auch untervögelt ist. Macht Spass !

du brauchst hier also nicht die betroffene Unschuld zu mimen. Dein Versuch, dich nach deiner Performance auf 15 Seiten Fremdschämen als das oame Mutschgerl zu inszenieren um Internetpunkte zu kassieren sind hiermit offiziell für gescheitert erklärt.

Manchmal sind die Vorschläge hier sehr seltsam.
Hier wurde jemand verletzt und muss erst einmal schauen, wie es ihm damit geht.

lies halt erst mal seinen anderen Fred...
 

Benutzer180355 

Benutzer gesperrt
aglaia aglaia : So gesehen hast Du natürlich recht. Ich meinte mit "während unserer Ehe " , die Zeit vor ihrem ONS und vor meiner Affaire, die ehrlicherweise auch ein ONS war und vermutlich geschah, um ihr eins auszuwischen.
Übrigens habe ich den Thread eingangs selbst verlinkt, sodass ihn jeder nachlesen konnte.

Darum kriegst du jetzt ein fettes "sehe ich anders" angeheftet.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich lasse jetzt mal lieber von Anfang an einen Kommentar hier. Den anderen Thread habe ich geschlossen, weil unter der dort eingangs gestellten Frage eigentlich von Anfang an auf beiden Seiten die Gemüter hochgekocht sind und letztendlich dann eine zugrunde liegende Story herauskam, die auf diese Art und Weise nicht mehr diskutiert werden konnte.

Deswegen hier die eindringliche Bitte, die Situation vielleicht mal sachlich auseinander zu dröseln und konstruktiv aufeinander einzugehen. Wenn das nicht möglich ist, geht lieber erstmal ne Runde joggen bevor ihr in die Tasten haut.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
vor meiner Affaire, die ehrlicherweise auch ein ONS war und vermutlich geschah, um ihr eins auszuwischen.
Dann seid ihr ja sozusagen quitt und du keinen Deut besser.

Wenn ihr überhaupt noch eine gemeinsame Chance haben wollt und nicht ohnehin wegen gegenseitiger Respektlosigkeit die Segel streicht, müsst ihr halt ans Grundproblem ran.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Im Prinzip schon. Aber bei ihr war's Aktion , bei mir Reaktion darauf. Und dies nicht im Affekt
Wo liegt da der Unterschied? Ihr habt gegenseitig euer Vertrauen missbraucht.
Das muss sich keiner von euch beiden schönreden.
(Ich find's sogar noch schlimmer, nachzutreten, und das sogar noch mit Überlegung. Aber das ist nur meine persönliche Meinung)
 

Benutzer181863  (25)

Benutzer gesperrt
Dann ist es kein NoGo, wenn im Vorfeld (auch nur die theoretische) Möglichkeit einer 2. Chance besteht.
So etwas ist dann "möchte, mag, will ich nicht".
Das beinhaltet, dass der Gegenpart einen Einfluß auf die Konsequenz ausüben kann.

NoGo ist jedoch kompromisslos und beinhaltet eine schon feststehende Sanktion nach dem Aktion-Reaktion Prinzip und ist immer mit Konsequenzen die unverhandelbar sind verknüpft.
In dem Fall von Fremdgehen ist es meist Trennung, es spielt dann auch keine Rolle was der andere Part dazu zu sagen hat, war ja NoGo :whoot:
Auf jeden fall sollte sie nicht fremdgegehen, denn nach der bedenkzeit kann es auch sein, dass ich mit nein antworten würde
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren