Ehe gescheiter oder nur in einer Kriese

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

Ich stecke aktuell in einer ziemlichen Lebenskrise.
Die Ehe von meinem Mann und mir ist prinzipiell von aussenbetrachtet super. Keine finanziellen Sorgen, zwei super Kinder, bezahltes Wohneigentum, erziehungstechnisch ähnliche Vorstellungen, Er super mithelfender Vater also Elternschaft auf Augenhöhe, jeder kann seine Ideen verwirklichen und tun und lassen was er möchte. So gesehen geht's uns super. Aber innerlich bin ich verzweifelt und haltlos und unendlich traurig. Ich ertrage die körperliche Nähe durch meinen Ehemann nicht mehr, und zwar nur seine. Keine Umarmung kein Kuss geschweigedem Sex. Mir wird Speiübel und ich fühle mich schlecht. Nach der Geburt des letzten Kindes hatten wir auch mal eine Durststrecke aber da hatte ich aber einfach keine Lust. Es war etwas ganz anderes. Wir sind seit 12 Jahren ein Paar 8 davon verheiratet der Intimebereich unserer Beziehung war nie Bombe aber mittlerweile ist er nicht nur tot sondern für mich sehr belastend. Nicht nur meinetwegen sondern auch seinetwegen. Er ist ein toller Mensch aber ich habe grad nichts ausser Wut und Ablehnung für ihn. Wir haben natürlich darüber schon gesprochen. Und es tut mir so leid da er sich noch mehr Mühe gibt wie sonst. Weil ich ihm wichtig bin ich kann es nicht zurückgeben, schlimmer noch er ekelt mich an. Er ist gepflegt und attraktiv und hat sich nie vernachlässigt. Da war ich nach der Geburt unserer Kinder das erste Jahr ein ganz anderes Kaliber. (Super viel zugenommen ständig dreckige Kleidung vom stillen, essen und kinderkotze, wenig Zeit für Körperhygiene, abgeranzete praktische Kleidung etc.. )
Aber ich mag ihn nicht an mich ran lassen. Ursachen gibt es sicherlich ich hab da schon die ein oder andere Idee woran es liegen könnte. Die Frage ist aber kann man einen Menschen wieder körperlich nahe kommen obwohl man ihn aktuell super abstoßend findet. Weiß jemand ob da eheberatungsstellen noch helfen können? Aktuell will ich nur weg hier hätten wir die Kinder nicht, wäre ich wohl auch schon weg.
Ich denke aktuell halt auch oft wir sind beide gerade mal Anfang 30 wäre es nicht fair einander loszulassen damit er wie ich evtl jemanden finden der uns Wert schätzt noch kann man von vorne anfangen. Wisst ihr wie ich es meine
Oder bin ich grad einfach nur in einer premiddlifecrises oder so


Danke der bis hier hin gelesen hat.
Ich erwarte keine Lösung sondern grade etwas input weil ich gefühlt seit 1,5 jahren auf der stelle laufe und nicht weiter weiß. Erfahrungen von Menschen die ähnliches erlebt haben oder allgemeine Erfahrungen zum Thema Beratungsstellen oder auch gern Ideen was man machen kann um sich klar zu werden.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
So, wie du es bisher beschrieben hast wirkt es einfach schwer nachvollziehbar und lückenhaft. Schwer, da was sinnvolles zu zu sagen, wenn die (Hinter)Gründe so unklar sind.
 

Benutzer171790 

Öfter im Forum
Wie soll eine glückliche Beziehung funktionieren, wenn die sexuelle Anziehungskraft anhanden gekommen ist bzw der Partner Ekelgefühle beim Thema Sex hervorruft?
Ihr habt anscheinend wenig bis gar keinen Sex mehr. Wie war euer Sexleben vor den Kindern? Was war da an deinem Mann so anziehend, dass du ihn sogar als Vater deiner Kinder ausgewählt hast. Ihr wäret doch keine Beziehung eingegangen, wenn es damals für euch nicht gepasst hätte.
Sehe auch die Möglichkeit, dass du dich in der jetztigen Beziehungssituation absolut nicht wohl fühlst und deshalb deinen Mann auch als Sexpartner ablehnst.
Klär für dich einmal ehrlich und schonungslos eure Beziehungssituation. Was müsste sich ändern, damit du in der Beziehung glücklich bist und vor allem, dass du wieder deinen Mann sexuell anziehend findest.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren