Diese blöde Eifersucht macht alles kaputt!

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Hallihallo :smile: ,

vielleicht mache ich das Problem auch nur zu einem, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Eine objektive Meinung und vielleicht ein paar Ratschläge wären super! :frown:

Mein Freund und ich sind schon sehr, sehr lange zusammen (für unser Alter; wir sind beide 18 Jahre alt und schon seit wir 15 sind zusammen). Das Thema Eifersucht war immer wichtig in unserer Beziehung, weil sowohl er, als auch ich ziemlich eifersüchtig sind. Der Unterschied ist, dass ich es ihm nicht wirklich zeige, während er es ganz deutlich zur Schau stellt.

Das Ding ist, dass ich nicht schlecht aussehe und auch wenn ich es niemals vor ihm oder Freunden zugeben würde, stehen schon einige Jungs auf mich. 2 wollten auch schon einmal eine feste Beziehung mit mir (während ich mit meinem Freund zusammen war). Ich verstehe mich mit Jungs sehr gut, manchmal sogar besser als mit Mädchen. Mein Freund kann das nur schwer akzeptieren, was ich in gewisser Weise ja auch verstehen kann, aber er sagt dann immer Dinge wie: "Der XY kommt mir aber komisch vor, wahrscheinlich ist er der Nächste!" Für ihn stehen mittlerweile alle männlichen Bekannten mehr oder weniger auf mich.
Ich nehme schon Rücksicht auf ihn, indem ich ihm immer von den Treffen erzähle, ihm versichere, dass ich nur ihn liebe etc. etc.!
Ich sehe aber auch nicht ein, auf die Treffen zu verzichten, nur weil der Typ auf mich steht. Die Freunschaft klappt ja trotzdem.

So viel erstmal zu mir.

Mein Freund hat mich vor etwa 1 Jahr betrogen. Er hat über einen ziemlich langen Zeitraum ein anderes Mädchen geküsst (nicht mit ihr geschlafen!) und ich habe es nach einer langen, langen Zeit von ihr erfahren, woraufhin mein Freund und ich uns erstmal getrennt haben. Das Vertrauen war logischerweise total hinüber und enttäuscht von ihm war ich auch. Er hat dann irgendwann angefangen um mich zu kämpfen, hat sich oft entschuldigt und wir haben über die Dinge, die passiert sind, geredet. Ich habe ihm dann eine 2. Chance gebeben und wir arbeiten seitdem an unserem Vertrauen und dem Misstrauen. Es klappt auch ganz gut. Wenn einer von uns ein schlechtes Gefühl hat, dann sagt er es gleich und wir sprechen darüber. Aber ich kann ihn nicht mit anderen Mädchen sehen, das macht mich wahnsinnig. Ich hab dann das Gefühl, dass er wieder von vorne anfängt, dass alles nochmal passiert.

Er beruhigt mich immer, sagt dass ich die Einzige für ihn bin und so verhält er sich ja auch, aber das Misstrauen sitzt einfach ganz tief.

Jetzt hat er ein nettes Mädchen in seinem Jahrgang kennengelernt. Zu mir hat er gesagt, dass sie ihm dabei geholfen hat, mich zurückzubekommen. Er meinte auch, dass die Beiden über alles reden können und sich gegenseitig helfen, wenns mit dem Partner nicht so gut läuft. Sie hat auch einen Freund, aber das ändert nichts daran, dass ich absolut nicht damit klarkomme, dass die Beiden Kontakt haben (richtig oft) und er sich auch mit ihr (natürlich rein freundschaftlich :confused:) treffen möchte.

Ich habe mir aber gedacht, dass ich es ihm ja auf keinen Fall verbieten möchte/kann. Ich treffe mich selber mit anderen Jungs und auch wenn er mein Vertrauen sehr strapaziert hat, wollten wir ja neu anfangen und dazu gehört auch, dass ich ihm wieder voll und ganz vertraue. Am Anfang habe ich noch zu ihm gesagt, dass es mir scheiße damit geht, wenn er sich mit ihr trifft, dass ich Angst habe, dass er auch mit ihr was anfängt. (was er als vollkommenen "Unsinn" abgetan hat, da er nur mich will und so lange darum gekämpft hat, weil er mich liebt usw.) Ich habe ihm auch gesagt, dass ich nicht weiß, ob mein Misstrauen dann nicht noch größer wird und habe den Teufel an die Wand gemalt, indem ich gesagt habe, dass wir uns dann vielleicht trennen müssten. Aber er hat sich nicht mit ihr getroffen, was ich wirklich süß fand, weil er der Meinung war, dass er lieber verzichtet, als dass er die Beziehung aufs Spiel setzt.

Irgendwann hatte ich aber ein schlechtes Gefühl und habe mir ein Herz genommen und SIE angeschrieben. Sie hat mir nochmal versichert, dass sie nur befreundet sind und dass sie ja eh einen Freund hat. Ich habe mich danach (kurzzeitig) besser gefühlt und habe meinem Freund gesagt, dass ich nichts dagegen habe, wenn die Beiden sich treffen und dass es mir nichts ausmacht.
Er hat sich total gefreut.

Das ist jetzt 2 Wochen her.
Gestern habe ich dann mitbekommen, wie er mit ihr SMS geschrieben hat. Erst normal, was mich schon total genervt hat und dann haben sie darüber gesprochen, wann sie sich treffen.
Und da ist alles wieder hochgekommen. Es hat mich doch wieder gestört und ich hatte wieder Angst. Ich habe ihm dann auch etwas indirekt gesagt, dass ich es nicht ertragen kann, so à la: "Mir ist es auch nicht recht, dass du dich mit S. triffst, aber ich sage nichts dagegen, weil ich es dir nicht verbieten will!" Ich hatte erwartet, dass er wieder sagt, dass er es dann lässt (ich weiß, das klingt, als wäre ich die Prinzessin auf der Erbse), aber nichts dergleichen.

Ich weiß nicht was es genau ist, mich stört...

1) dass er es jetzt doch einfach macht, obwohl er weiß, was er getan hat. Ich sehe nicht ein, dass ich das jetzt ein 2. Mal mit anschauen muss.
2) auf einmal doch nicht mehr bereit ist, der Beziehung zuliebe darauf zu verzichten.

Ich weiß, dass es sich echt egoistisch alles anhört, aber wie seht ihr das? Habt ihr Ratschläge, wie ich damit umgehen kann?
Ich habe schon überlegt, ob ich mich jetzt (wie ein kleines Kind :mad:) zurückziehe, ihn machen lasse, bis er selber merkt, dass er die Beziehung kaputt macht.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Jetzt hat er ein nettes Mädchen in seinem Jahrgang kennengelernt. Zu mir hat er gesagt, dass sie ihm dabei geholfen hat, mich zurückzubekommen. Er meinte auch, dass die Beiden über alles reden können und sich gegenseitig helfen, wenns mit dem Partner nicht so gut läuft. Sie hat auch einen Freund, aber das ändert nichts daran, dass ich absolut nicht damit klarkomme, dass die Beiden Kontakt haben (richtig oft) und er sich auch mit ihr (natürlich rein freundschaftlich :confused:) treffen möchte.

verzeih, dass ich GRINSEND vorm PC sitze aber: er hat doch total recht. SIE ist dafür verantwortlich, dass er dich wieder zurückbekommen hat weil: du wegen ihr die ganze zeit an ihn denkst. "hach, hoffentlich bescheißt er mich nicht mit ihr" "hoffentlich sitzen die beiden nicht schon zusammen in der sauna und ölen sich gegenseitig ein" usw. usw.

diese eifersuchtsgeschichte ist doch mies. wie war dein freund, als er eifersüchtig war? richtig: nervig! wie entsteht eifersucht?

wenig selbstvertrauen --> verlustangst --> eifersucht
ist also immer ein zeichen von schwäche und schwäche ist niemals attraktiv. leute die sagen "eifersucht ist ein liebesbeweis" irren gewaltig in meinen augen. liebe drücke ich anders aus.

also was machst du? wenn du spiele spielen willst: dann geh wieder vermehrt mit anderen jungs aus und WÜNSCH IHM VIEL SPASS wenn er sie trifft! zeig ihm, dass es dir egal ist. wie ist das nochmal mit dem vogel im käfig? wenn die türe offen ist, fliegt er nicht weg, wenn die türe zu is, will er raus.

Am Anfang habe ich noch zu ihm gesagt, dass es mir scheiße damit geht, wenn er sich mit ihr trifft, dass ich Angst habe, dass er auch mit ihr was anfängt. (was er als vollkommenen "Unsinn" abgetan hat, da er nur mich will und so lange darum gekämpft hat, weil er mich liebt usw.)

und, hast du damit was für dich selbst erreicht? nein oder? wie auch, wenn du ihm offensichtlich unter die nase reibst, dass du ebenfalls dummerweise eifersüchtig bist. na diese ansage von dir beruhigt ihn ungemein: "hey, die ist ja auch eifersüchtig, die hat ja auch angst mich zu verlieren... puh, welch glück, dann muss ich mir ja keine sorgen machen.". genau: das ist SUPER für sein selbstvertrauen!

Ich habe ihm auch gesagt, dass ich nicht weiß, ob mein Misstrauen dann nicht noch größer wird und habe den Teufel an die Wand gemalt, indem ich gesagt habe, dass wir uns dann vielleicht trennen müssten. Aber er hat sich nicht mit ihr getroffen, was ich wirklich süß fand, weil er der Meinung war, dass er lieber verzichtet, als dass er die Beziehung aufs Spiel setzt.

ein krampfhafter versuch um ihn zu binden - und er fällt drauf rein. allerdings muss man sagen, dass er dich ja schonmal enttäuscht hat, dementsprechend kann ich dich verstehen. du solltest sowas aber nie dermaßen direkt sagen. wenn du was verändern willst: gib weniger - dann wird er mehr geben. soll bedeuten: wenn du mal ein paar tage am telefon sehr lustlos klingst, wird er sich fragen warum dem so ist. dann wir ER zum grübeln beginnen und wenn er an dich denkt, dann erneuert sich sein gefühl für dich. logisch.

Irgendwann hatte ich aber ein schlechtes Gefühl und habe mir ein Herz genommen und SIE angeschrieben. Sie hat mir nochmal versichert, dass sie nur befreundet sind und dass sie ja eh einen Freund hat. Ich habe mich danach (kurzzeitig) besser gefühlt und habe meinem Freund gesagt, dass ich nichts dagegen habe, wenn die Beiden sich treffen und dass es mir nichts ausmacht.
Er hat sich total gefreut.

okay. du hast jetzt zu dieser freundschaft "ja" gesagt.

Das ist jetzt 2 Wochen her.
Gestern habe ich dann mitbekommen, wie er mit ihr SMS geschrieben hat. Erst normal, was mich schon total genervt hat und dann haben sie darüber gesprochen, wann sie sich treffen.
Und da ist alles wieder hochgekommen. Es hat mich doch wieder gestört und ich hatte wieder Angst. Ich habe ihm dann auch etwas indirekt gesagt, dass ich es nicht ertragen kann, so à la: "Mir ist es auch nicht recht, dass du dich mit S. triffst, aber ich sage nichts dagegen, weil ich es dir nicht verbieten will!" Ich hatte erwartet, dass er wieder sagt, dass er es dann lässt (ich weiß, das klingt, als wäre ich die Prinzessin auf der Erbse), aber nichts dergleichen.

wie gesagt: du hast "ja" gesagt. jetzt "nein" sagen und erwarten, dass er danach springt... er weiß was er will: ne freundschaft mit "ihr" und du hast ihm dein okay dazu gegeben. dass du dich wie ein windrad drehst ist nicht sein problem.

die alte ist NULL gefahr für dich, wenn du dich an ein paar einfache spielregeln hältst: sei selbstbewußt, kenne deinen wert (weißt ja, wie du bei anderen typen ankommst...), versuch nicht aktiv durch "bla bla" etwas zu verändern - sondern setze handlungen, die zum überlegen anregen. handlungen können eben auch passiv sein, z. b. abstand, weniger zuneigung usw. aber nur, wenn du ernsthaft das gefühl hast, dass er dir entgleitet und ich glaube nicht, dass das der fall ist.
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Hey, danke für deine super Antwort! :smile:

Ich kenne meinen Wert, aber in solchen Situationen (in denen es um andere Mädchen geht, egal ob nur freundschaftlich oder nicht), werde ich immer unsicher, weil ich Angst habe. Angst, dass alles wieder von vorne losgeht.

Also meinst du, dass ich mich einfach selbstbewusst geben sollte und wenn überhaupt eher mit Handlungen ihm zeigen soll, dass nicht alles okay ist?

Ich habe auch weniger Angst, dass er mich z.B für sie verlässt oder was mit ihr anfängt, als dass es mich einfach tierisch ankotzt, dass er erst sagt: Okay, dann lass ich es, weil du mir wichtiger bist, als eine Freundschaft mit S. und dann auf einmal ist es doch seine Sache und meine Angst interessiert ihn nicht.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du kannst im Leben niemals sicher sein, dass Dich Dein Partner nicht wegen einer anderen verlässt.

Aber eines ist sicher: eifersüchtige Gefühle und Diskussionen sind irgendwann richtig Gift für eine Beziehung und die Beteiligten, was dazu führen kann, dass man sich trennt, weil es zu stressig wird, sich ständig zu verteidigen und bloß keine Dinge zu tun, die die Eifersucht schüren.

Von daher: werde gelassener und investiere Deine Energie besser iin die schönen Seiten in Eurer Beziehung - desto wohler fühlt ihr Euch beide und desto weniger hat jemand anderes die Chance Eure Liebe zu entzweien.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Also meinst du, dass ich mich einfach selbstbewusst geben sollte und wenn überhaupt eher mit Handlungen ihm zeigen soll, dass nicht alles okay ist?

du sollst dich nicht selbstbewußt geben, sondern selbstbewußt sein. und sei empathisch, also versetz dich mal in seine lage: er war immer der eifersüchtige, damit war er immer in der schwachen position. solange er seine eifersucht offen gezeigt hat, war es für dich klar (!), dass er bei dir bleibt - aus angst dich zu verlieren oder?

und jetzt: ists umgekehrt! warum also sollte er angst haben dich zu verlieren? hat er nicht (und das ist auch GUT so, weil verlustangst einer beziehung schadet).

Ich habe auch weniger Angst, dass er mich z.B für sie verlässt oder was mit ihr anfängt, als dass es mich einfach tierisch ankotzt, dass er erst sagt: Okay, dann lass ich es, weil du mir wichtiger bist, als eine Freundschaft mit S. und dann auf einmal ist es doch seine Sache und meine Angst interessiert ihn nicht.

sry, aber das hat jetzt nur noch mit deinem ego zu tun. du willst, dass er nach deiner pfeife tanzt (genau das sagst du hier) und er machts nicht, das kotzt dich an: du hast die kontrolle nicht mehr.

na und je mehr du grübelst, desto mehr wirst du dich in ihn verlieben. toll gell, wie die psyche funktioniert :smile:
jetzt musst dich nur noch fragen, wie du IHN zum nachdenken bringst
a.) "triff sie nicht" "ich vermiss dich sooo" "ich will, das du mir immer treu bleibst"
b.) du meldest dich mal zwei tage nicht, bist am telefon nur kurz angebunden und hast einfach mal keine zeit für ihn

aber wie gesagt: meines erachtens ist es nicht an der zeit für dich spiele zu spielen. du machst dir viele probleme selbst, schuld daran ist dein ego - das solltest mal zurückschrauben.
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Ja, also er ist ja immer noch manchmal eifersüchtig. Er sagt es nur nicht mehr, sondern ist dann mehr oder weniger beleidigt. Gestern zum Beispiel wollte ich mit nem guten Kumpel und einer Freundin abends noch was unternehmen. Mein Kumpel wollte mich mit dem Auto abholen, war zu dem Zeitpunkt gerade bei meinem Freund. Mein Freund musste dann unbedingt mit runterkommen, mit mir warten und mich dann überschwänglich küssen. Er meinte dann noch (was ich echt übertrieben fand). "Setz dich bitte nicht nach vorne zu ihm ins Auto!"

Ich glaube er ist noch eifersüchtig, dass ich manchmal was mit anderen Jungs mache und ich habe Angst, dass ihm das irgendwann zu viel wird. Er sagt schon nichts mehr direkt und manchmal (nicht oft) habe ich das Gefühl, dass es ihm egal ist.

a.) mache ich sicherlich nicht! :zwinker: So bin ich irgendwie nicht, wenn überhaupt muss er es von sich aus machen und nicht weil ich ihn mehr oder weniger "anbettel"
b.) das ziehe ich auch vor, das war auch mein Gedanke.

Aber ich kann ihm ja auch nicht ewig "verbieten", sich mit S. zu treffen, das geht doch nicht gut...

Was ist denn jetzt am wirksamsten?
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Trouserbond hat recht. Man hat nie die Gewissheit, dass man den Partner für immer "behält".

Es war bestimmt nicht toll für dich, das dein Freund dich damals hintergangen hat. Aber: Ihr habt euch beide dazu entschlossen euer Beziehung noch mal ne Chance zu geben. Somit sollte das Thema eigentlich vom Tisch sein und ihm nicht immer wieder "unter die Nase gerieben werden" - was du ja scheinbar auch nicht machst. Aber scheinbar scheinst du das Ganze noch nicht wieder genügend verarbeitet zu haben. Habt ihr als das passiert ist mal ausführlich darüber gesprochen? Oder schwirren dir immer noch unbeantwortete Fragen im Kopf 'rum?

Die Frage, die ich mir stelle, ist die: Warum setzt er eure Beziehung aufs Spiel, nur weil er sich mit einer Freundin von sich trifft?
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Was ist denn jetzt am wirksamsten?

hör auf dir sorgen zu machen.
wenn er dich betrügen will: macht er das einfach. und wenn er joggen geht kann ich dich betrügen und wenn er sagt, dass er noch was lernen muss ebenso.

geh davon aus, dass er dir treu bleiben wird, genieß deine zeit mit ihm, sorge für postive stimmung und die sache läuft.

kopfzerbrechen schadet sowohl dir als auch ihm und seine eifersucht... ja: sehr übertrieben. "setz dich nicht nach vorn zu ihm ins auto" hahaha echt lächerlich.
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Wir haben damals sehr, sehr ausführlich darüber gesprochen und er hat mir auch eigentlich fast alle Fragen beantwortet. Einige konnte er nicht beantworten, weil er sein Verhalten in manchen Punkten nicht versteht.
Daran liegt es nicht, aber es tut manchmal echt noch weh. Gestern bin ich beispielsweise durch das Gebiet gefahren, wo SIE wohnt (also die, mit der er was hatte) und es ging mir auf einmal richtig beschissen.
Aber ansonsten kann ich da mittlerweile ganz objektiv drüber sprechen, ohne dass ich meinem Freund Vorwürfe mache.

Ich habe ihm damals gesagt, dass ich es toll von ihm fänd, wenn er sich erstmal nicht mit Mädchen trifft (auch wenn es nur freundschaftlich ist), da mein Vertrauen sehr stark angebrochen war und wir gerade dabei waren, es wieder aufzubauen. Das hat er auch wirklich berücksichtigt und hat den Kontakt zu irgendwelchen Mädchen so gut es ging vermieden. Er hat sein Verhalten mit der Anderen wirklich bereut und wollte wirklich alles tun, damit ich ihm verzeihe. Aber das ist jetzt alles schon 1 Jahr her und irgendwann muss man ja wieder zur Normalität zurückkehren. Wie schon gesagt wurde, wir haben uns entschieden es zu versuchen, also müssen wir auch eine normale Beziehung führen. Sonst kehrt der Alltag ja nie ein und ich habe immer einen "Sonderstatus".

Ich habe ihm dann gesagt, dass er, wenn er sich mit S. trifft (also der guten Freundin) unsere Beziehung aufs Spiel setzt, weil mein Vertrauen wieder strapaziert wird, also ich wieder unter Druck bin, ob ich ihm vertrauen kann. Habe gemerkt, dass ich noch zu verletzt gewesen bin.

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:31 -----------

kopfzerbrechen schadet sowohl dir als auch ihm und seine eifersucht... ja: sehr übertrieben. "setz dich nicht nach vorn zu ihm ins auto" hahaha echt lächerlich.

Ja, sehe ich auch so. Aber mir bleibt nichts anderes übrig, als ihm immer wieder zu sagen, dass er der Einzige für mich ist.
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Aber nur, weil er sich mit ihr trifft, setzt er doch nicht eure Beziehung auf's Spiel! Finde ich persönlich falsch ihm das so vorzuwerfen.

Er hat Rückricht auf dich genommen - fast ein Jahr lang. Ihr wollt jetzt wieder ein "normales" Beziehungsleben. Das kann so aber nicht funktionieren.

Du musst ihn los lassen, an deiner Einstellung arbeiten. Betrügen könnte er dich zu jeder Tages- und Nachtzeit.

geh davon aus, dass er dir treu bleiben wird, genieß deine zeit mit ihm, sorge für postive stimmung und die sache läuft.

Das finde ich sehr gut - und es ist eine ganze Menge wahres dran :smile:
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Okay, dann versuche ich das einfach mal. Es fällt mir nur echt schwer, weil ich anscheinend noch nicht so ganz mit der neuen Situation klarkomme, dass er wieder zum Alltag zurückkehrt etc. Ich meine, das ist ja auch richtig, aber er hat mich vorher wie die Prinzessin schlechthin behandelt, alles versucht, damit ich ihm wieder vertraue und jetzt?!

Ich habe vorhin am Telefon versucht, einfach mal ein bisschen abweisend zu sein. Es hat aber nicht geklappt.
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Natürlich ist es nicht einfach :smile: Das sagt auch keiner.

Du sollst ja auch nicht abweisend sein :smile: Du sollst einfach nur versuchen - letztendllich für dich selber - ihn Stück für Stück los zu lassen :smile:
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Das heißt ja nicht, dass es ihm jetzt egal ist, ob du ihm wieder vertraust:zwinker: Ganz geschweige davon, dass du ihm jetzt selbstverständlich bist.

Ich finde es allerdings noch nicht weiter schlimm, dass er sich mit ihr trifft. Klar, eifersüchtig wäre ich auch irgendwo, würde es aber noch nicht als "bedrohlich" empfinden.

Wichtig ist, dass ihr eure Beziehung positiv weiter führt. Wenn du das möchtest, würd ich auch hin und wieder mit ihm über deine Gefühle reden. Du sagst selbst, du bist immernoch verletzt und auch wenn das schon 1 Jahr her ist , kann ich das irgendwo verstehen.
Eine Narbe wird bleiben, du musst nur lernen, damit zu leben.

Wenn er sich aber für dich weiterhin einschränken würde, wäre das dann irgendwann sehr frustrierend für beide Seiten. So wie es jetzt läuft, scheint es doch gut zu laufen, oder?:smile:
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Ja, es läuft auf jeden Fall alles super sonst! :smile:
Ich liebe ihn wirklich und bin froh, dass wir es noch einmal miteinander probiert haben, weil er seinen Fehler stark bereut.
Aber ich komme mit diesem Mädchen nicht klar. Ich kann das nicht ertragen und er tut es einfach!!! :frown: :frown:
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Ja, es läuft auf jeden Fall alles super sonst! :smile:
Ich liebe ihn wirklich und bin froh, dass wir es noch einmal miteinander probiert haben, weil er seinen Fehler stark bereut.
Aber ich komme mit diesem Mädchen nicht klar. Ich kann das nicht ertragen und er tut es einfach!!! :frown: :frown:

hör dir mal selbst zu:
"es ist schwer"
"ich kann es nicht ertragen"

solche dinge redest dir die ganze zeit über ein.

"es ist ziemlich einfach die zeit einfach zu genießen"
"von tag zu tag komme ich mit der situation besser zurecht"

fängt mit nem gedanken an - und endet mit einer gelebten überzeugung.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich möchte mich nur dazu äußern, dass ich es gemein finde, dass du dich mit Männer triffst, die in dich verliebt sind, weil die "freundschaft ja klappt". Den Jungen geht es aber sicherlich nicht gut dabei, auch wenn sie behaupten dass es besser ist dich freundschaftlich zu treffen, als gar nicht.
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Ich möchte mich nur dazu äußern, dass ich es gemein finde, dass du dich mit Männer triffst, die in dich verliebt sind, weil die "freundschaft ja klappt". Den Jungen geht es aber sicherlich nicht gut dabei, auch wenn sie behaupten dass es besser ist dich freundschaftlich zu treffen, als gar nicht.

Damit möchte ich auch auf jeden Fall ein wenig aufhören.

Mein Freund und ich haben heute nochmal in Ruhe über alles geredet. Ich habe ihm gesagt, dass ich es nicht gut finde, wenn er sich mit S. trifft. Ich habe jetzt auch endlich herausgefunden, wovor ich Angst habe. Ich habe Angst vor den Erinnerungen an die Zeit, in der er was mit dem anderen Mädchen hatte. Er hat das verstanden und mich in den Arm genommen. Er war aber auch ein bisschen traurig, weil er meinte: "Ich brauche auch einfach jemanden zum Reden. So wie du XY (meinen besten Freund)." Ich habe ihm auch erst noch gesagt, dass ich sie nicht kennenlernen möchte (das hatte er vorgeschlagen) und dass ich einfach nicht nochmal in eine doofe Situation kommen möchte, in der ich mir nicht sicher bin, ob ich vertrauen kann oder eben nicht.

Ich habe mir dann aber ein Herz genommen und gesagt, dass ich mich freuen würde, wenn die Beiden (sie sind am Donnerstag verabredet) mit zum Grillen zu einer Freundin von mir kommen. Die hatte gefragt, ob mein Freund und ich kommen, da er aber mit S. verabredet ist, wäre das schwierig geworden. Er war total glücklich.

Ich finde es jetzt nur schwer, keinen Rückzieher zu machen, falls es mir wieder schlecht damit geht.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es gut, dass du sie kennen lernst. Es ist noch etwas anderes, wenn man die Person kennt und vielleicht baust du ja sogar Sympathien für sie auf oder merkst, dass alles wirklich harmlos ist. (das ist es höchstwahrscheinlich eh, sonst würde er sich ja nicht freuen bei dem gedanken, dass du sie kennenlernst)
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Ich möchte mich nur dazu äußern, dass ich es gemein finde, dass du dich mit Männer triffst, die in dich verliebt sind, weil die "freundschaft ja klappt". Den Jungen geht es aber sicherlich nicht gut dabei, auch wenn sie behaupten dass es besser ist dich freundschaftlich zu treffen, als gar nicht.

wichtiges Posting! Man hat eine Verantwortung gegenüber jener, die sich in einen verlieben und es ist eine Charaktersache, ob man solche Menschen (die einem ja sehr schmeicheln) weiterhin tifft und ihnen damit schadet - oder nicht.
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Ja, das ist wirklich wichtig, was xoxo sagt. Ich habe heute viel darüber nachgedacht, ob es richtig ist, was ich tue. Vorhin haben mein Freund und ich beschlossen, dass wir aufeinander Rücksicht nehmen. Das heißt für mich, dass ich die Treffen mit Typen, die auf mich stehen, erstmal lasse.

Aber was denkt er jetzt über mich, nachdem ich gesagt habe, dass die Beiden mit zum Grillen kommen können? Dass ich alles mit mir machen lasse? Dass ich zu schnell aufgebe?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren