Die SMS an die EX...

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab ein Problem das ich mir eigentlich selber eingebrockt habe :-( Zur Info: mein freund und ich sind seit ca. nem jahr zusammen.
Mein Freund ist nicht so der Handy-Freund, er hat zwar eins aber entweder er lässt es immer irgendwo liegen oder er vergisst den akku aufzuladen. Damit habe ich mich schon abgefunden und es ist ja eigentlich schon fast wieder lustig wie oft ich ihm sage wo denn sein handy zu finden ist wenn er es mal wieder verlegt hat :smile: genauso ist es so das er überhaupt kein freund von SMS ist, schon seit dem ich ihn kenne – er ruft lieber an, auch damit hab ich mich abgefunden obwohl ich es schon schade finde weil ich so einen Nachricht zwischen durch doch mal ganz süß finden würde bzw. er auch so was gefühle angeht nicht der größte redner ist. Ich denke mir dann per SMS wäre so was vielleicht auch mal einfacher dem anderen mitzuteilen. Ich dagegen schreibe schon gerne sms, aber im rahmen, schreibe ihm auch öfters mal was liebes und es kommt auch meistens was zurück, aber oft auch nur ein Kuss-smiley. Was auch wirklich süß ist…aber über ein paar wörtchen mehr würde ich mich einfach auch mal freuen :smile:
Wenn wir immer mal wieder auf das thema sms zu sprechen kommen, meinte nur das dauert ihm einfach zu lange, er kann auch nicht mit t9 schreiben und macht das noch auf die alte weise mit jeden buchstaben einzeln eingeben. Darum hat er das mit dem sms schreiben größtenteils sein lassen.

Nun ist es so das mein Freund mir eigentlich oft sein handy gibt um was nachzuschauen, für ihn ne sms zu schreiben oder was auch immer. Heute morgen meinte er ich soll doch für ihn die Uhr auf seinem handy umstellen während er zum duschen ging. Tja und dann hab ich mist gebaut :-( Ich könnte mich selber dafür ärgern…weil wenn ichs nicht gelesen hätte würde es mir eindeutig besser gehen, aber jetzt bitte keine „Selber Schuld“ kommentare, das weiß ich selber :-(
Erst hab ich mir seinen eingang angeschaut und mich noch gefreut das er wirklich überhaupt keine sms an andere frauen oder sonst irgendwas drin hatte über das ich mir hätte gedanken machen können und das über monate hinweg (nich das ich lang geschaut hätte, aber er schreibt schließlich nich viele sms also bekommt er auch nich soo viele)
Naja und dann hab ich irgendwie so rumgeklickt und hab gesehen das dafür sein gesendeten ordner ca. 300 sms enthielt (musste noch schmunzeln weil das typisch mein freund ist, der kriegt das nich mal auf die reihe die sms mal zu löschen) ….hab dann mal reingeschaut weil ich eh nix mehr schlimmes erwartet hatte, was auch erst so war. Jedoch beim zurück blättern sah ich das das wohl seit 2008 alle sms waren die er versendet hatte und die wohl nie gelöscht hatte. Naja und dann fand ich die sms an seine ex….

Kurze Zwischeninfo:
Die beiden waren 1,5 jahre zusammen und er war wohl damals sehr verliebt in sie. Das hat er mir alles erzählt, er meinte das er eigentlich nie so auf beziehungen aus war und nach dem ersten Kontakt bei den meisten frauen bald das intersse verlor, nicht so bei tanja, bei ihr war konnte er sich das erste mal seit langem mal wieder mehr vorstellen. Jedoch ist ihr was schlimmes zugestoßen woraufhin das ganze auseinander ging weil sie wohl nicht mehr damit klar kamen. Er meinte es war damals eine sehr schlimme zeit für ihn an der er lange zu nagen hatte. Er aber drüber weg is und das ganze mit ihr geklärt ist und sie nur noch freunde sind. Das war ca. ¾ jahr vor mir.
Die beiden führten damals jedoch eine Fernbeziehung, sie kam aus wien und er aus münchen und deshalb sahen sie sich nur alle paar monate oder wochen (das weiß ich nicht so genau)

Zum Thema:
Naja, was ich da las waren lange sms an sie, in denen sachen stand wie gern er sie hätte, das er sie vermisst und an sie denk. oder wenn er im zug zu ihr saß das er es nicht mehr erwarten konnte sie zu sehen. Und immer mit „meine Liebste“ oder „meine Prinzessin“ – es waren wirklich sehr schöne sms voller gefühlt. Und sie machten mich so unsagbar traurig. Denn zu mir hatte er nie so etwas gesagt oder geschrieben……
er sagt mir auch liebe sachen, aber mehr süße witzige sachen und nicht welche die so von herzen kommen. Wie gesagt er ist nicht der großere redner , vielleicht war er das bei ihr auch nicht. Aber sie hatte wenigsten diese wunderschönen sms´en.
Und nun frage ich mich, warum schrieb er ihr solche sachen bzw. warum schrieb er ihr überhaupt und heute lässt er das mit den sms fast ganz sein?
Mein Kopf ist seit heute morgen voller gedanken, und immer wieder dieses warum? Vielleicht weil sie eine fernbeziehung hatten und sich daher ja fast gar nicht wirklich sahen, irgendwie musste man ja an der verbindung anhalten? Oder ist das nur schön geredet?
Wir sehen uns 5 mal die woche, also schon oft….schreibt er darum nicht so viel, weil er mich ja immer sehen kann und mir somit zeigen kann was er fühlt?
Oder hat er für die mehr gefühlt als für mich? Ich bin so verwirrt :-(

Was meint ihr zu der sache?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Naja, vielleicht hat er sich damals mit ihr recht viel geschrieben und nach der Trennung hält er nicht mehr viel davon und die Beziehung hat ihn verändert. Das heisst ja nicht, dass er dich weniger liebt, er zeigt es dir bloß anders, nicht durch 160 Zeichen.
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Mach Dir nicht so viele Gedanken. Jede Liebe ist anders - das heißt nicht, dass er Dich weniger liebt.

Mein Freund ist nicht so der Handy-Freund[...] genauso ist es so das er überhaupt kein freund von SMS ist, schon seit dem ich ihn kenne
Die beiden waren 1,5 jahre zusammen und er war wohl damals sehr verliebt in sie. [...] er meinte das er eigentlich nie so auf beziehungen aus war [...] bei tanja konnte er sich das erste mal seit langem mal wieder mehr vorstellen.
lange sms an sie, in denen sachen stand wie gern er sie hätte, das er sie vermisst und an sie denk. oder wenn er im zug zu ihr saß das er es nicht mehr erwarten konnte sie zu sehen.
Jedoch ist ihr was schlimmes zugestoßen woraufhin das ganze auseinander ging weil sie wohl nicht mehr damit klar kamen. Er meinte es war damals eine sehr schlimme zeit für ihn an der er lange zu nagen hatte.

Weißt Du, wie das für mich klingt? Er war nie der große Redner, er hat noch nie gerne SMS geschrieben. Für sie hat er das getan, weil er dachte, das ist es wert - und ist damit mächtig auf die Schnauze gefallen.
Er wurde also für seine Mühen nicht 'belohnt', sondern hat die volle Breitseite abbekommen. Nicht nur das, er hat sich geirrt - Tanja war nicht die Eine.
Wieso sollte er sich nun erneut überwinden, gegen seine Natur arbeiten, wenn das doch letzte Mal schon so schlecht ausgegangen ist?
Daran hat er doch schon einmal so sehr lange geknabbert.

Ich glaube nicht, dass er Dich weniger liebt. Aber schlechte Erfahrungen machen vorsichtiger. Also versuch, es nicht persönlich zu nehmen. Und bitte ihn, Dir ab und zu mal was Liebes zu sagen - Du brauchst das halt.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Auch süße, witzige Sachen können im Übrigen von Herzen kommen...daran hast du bestimmt nicht gezweifelt, bis...nun ja, du die besagten SMS gelesen hast.

Und machen wir uns doch nichts vor: Hätte dich dein Freund desöfteren mit "meine Liebste" oder "meine Prinzessin" tituliert und nun darfst du erfahren, dass auch seine Ex diese "Kosenamen" erhielt, wäre das Entsetzen mindestens genauso groß, weil er einfach keine Kreativität zeigt und jede seiner Partnerin damit bedacht hat. :zwinker:
Und wer weiß: Vielleicht hat ihm seine damalige Freundin es zum Vorwurf gemacht, dass er in ihren Augen zu viel an "nervigen Schmus" zukommen lässt, was ihn dazu veranlasst, in der nächsten Beziehung nicht wieder den gleichen Fehler zu begehen.

Außerdem: Möchtest du eine Fernbeziehung führen, bei der du deinen Süßen nur alle paar Wochen oder Monate siehst, nur damit du auch wunderschöne und sehnsuchtsvolle SMSen erhältst?
Grüble doch nicht nach, was du nicht hast/bekommst, sondern erfreue dich an den Dingen, die du mit ihm ganz alleine genießen darfst, denn du bist bestimmt keine zweite Wahl und wirst weniger geliebt.
 

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
Erst mal viele Dank für euer Beiträge und aufmunternde Worte. Eigentlich denke ich ja auch so, aber da is einfach immer wieder dieses schlechte Gefühl in meinem bauch.
Es ist so das ich mit meinem Freund nun seit ca. 11 Monate zusammen bin und er bisher noch nich "ich liebe dich" zu mir gesagt hat...er sagt mir zwar das er mich sehr sehr lieb hat aber eben (noch) nicht mehr. Was eigentlich nie so schlimm für mich war da er mir schonmal erklärt hat das er sowas erst zu mir sagt wenn er wirklich voll und ganz dahinter stehen kann und er mich aber sehr gerne hat und ich ihm wichitg bin.Schon vor meiner SMs entdeckung hat mich das thema in letzter zeit beschäftigt, als er das letzte mal darüber geredet hat war im dezember und nun is ja doch einige zeit vergangen.

Und naja...seit dem ich das gelesen habe...spukt das ganze einfach noch mehr in meinem kopf umher. Ich hab zwar nich gelesen das er ich liebe dich zu ihr geschrieben hätte. Aber schon sowas in die richtung "fühl dich geliebt" oder "ich hoffe das unsere verbindung immer weiter wächst".

Ach ich weiß ja, ihr habt recht, ich sollte es nicht persönlich nehmen....aber leider is das nich so einfach...besonders weil ich ein mensch bin der sich schon immer viiiel zu viel gedanken macht. ach menno :-(
 

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
Immer wenn ich mir denken "sieh das nich so negativ" kommt wieder was dazu was mich leider nur noch nachdenklicher macht :-(

Ich habe mir heute gedacht "schei* drauf, mach dir keine gedanken", es war heute ein schöner Tag und ich hatte gute Laune. Da er mir ja so gut wie nie ne sms schickt dacht ich mir dann schreib ich ihm halt ne liebe sms...schließlich hatte ich ihm ja auch nie oft romantische sms geschickt. Hab ihm dann heute mittag geschrieben das ich ihm mal wieder sagen wollte das ich ihn sehr lieb habe und das es schön ist das es ihn gibt!

Und was passiert? Nix...den ganzen Tag...nix! Erst dacht ich mir, gut er is am arbeiten da mailt er mir sowieso nie bzw. hat sein handy oft nicht bei sich. Dann war es 6 und ich dachte mir, gut vielleicht ist er immer noch am arbeiten, was nchts seltenes wäre. Dann war es 8 und immer noch NIIIIX. Gut ich dachte mir vielleicht hat er sein handy wieder verlegt...aber auch später nix...gar keine reaktion. Ich hatte mir von der aktion jezt keine wahnsinns sms erhofft, aber einfach mal was liebes von ihm - um ihm vielleicht nen kleinen ruck zu geben :-(

DANN um ca. viertel vor 10 kam eine sms von ihm in der stand "bussi :smile:". Echt, mir sind beim lesen die tränen gekommen...aber leider nicht vor rührung sondern weil ich mir nur dachte, wie kann man denn auf so eine liebe sms von mir so etwas antworten...BUSSI, hallo, bussi hat er mir noch nie geschrieben...mal irgendwas lustiges oder nen Kuss smiley...aber bussi, das schreib ich meiner mama aber doch nicht jemandem den ich gern habe und der einem so eine wirklich von herzen kommende sms geschrieben hat :-(

Gut, als letzte gute Wendung der Sache dachte ich mir, vielleicht hat er die sms nicht gelesen und hat mir nur so gemailt....dieses problem hatte er in letzter zeit öfters...das er ne sms bekam, sie dann zwar im eingang war, es aber nicht anzeigte das eine neue da war.

Ich hab mich dann überwunden und hab ihn angerufen und das erste was kam war "vielen dank für deine sms heute, ich habe mich sehr darüber gefreut". ER HATTE SIE ALSO BEKOMMEN UND GELESEN. Und mehr fällt ihm da nicht ein...alles ist wieder da...meine ganzen zweifel.

Wie gesagt es muss jezt keine liebeserklärung kommen...aber wenigstne ein BISSCHEN mehr. Das ist doch nicht zuviel verlangt?
Was soll ich denn bitte davon halten? Er konnte früher die tiefsten liebeserklörungen formulieren...und auch wenn er damit viell. auf die schnauze gefallen ist, oder was auch immer, er sich abgewöhnt hat...ganz egal.

Ich bin grad echt irgendwie am Ende :-(
Am Telefon hab ich mir nichts anmerken lassen da unsere Verbindung eh immer schlecht ist und es somit blöd wäre irgendetwas wichtiges zu besprechen...aber irgendwie kann ich das nicht so stehen lassen. Aber was soll ich denn sagen? "hey könntest du mir mal bitte nettere sms schreiben!" Ich weiß gar nicht wie ich es wirklich in Worte fassen soll wie ich mich jetzt gerade fühle :-(

Wäre um eure Antworten sehr dankbar!
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Warum zweifelst du eigentlich an deinem Freund, an seinen Gefühlen, an eurer Beziehung? Mach das doch nicht an SMS fest, wenn du weißt, dass er keine SMS schreiben will und gleichzeitig sich schwer tut, seine Gefühle zu äußern. Er nimmt sehr wohl wahr, dass du ihn gern hast, wie er durch den ungefragten Dank für deine SMS ja deutlich gezeigt hast, und gleichzeitig sagt er dir, dass er dich sehr sehr lieb hat, was für ihn sicherlich viel bedeutet. Er zeigt dir durch andere Sachen sehr deutlich, dass er dich sehr gerne mag, schließlich siehst du ihn fünfmal die Woche. Andere Paare wohnen zusammen und sehen sich seltener! Er ist ein Macher, kein Sprecher, und das wirst du wohl akzeptieren müssen. Dass er, als er nicht machen konnte, sprechen/smsen musste, ändert wohl nichts an seinem grundsätzlichen Verhalten.

Klar ist es schwer zu akzeptieren, dass jemand anders nicht genauso ist wie du selbst, nicht genau die gleiche Art netter Worte braucht, nicht auf eine nette SMS mit Gegenkomplimenten antwortet. Aber freu dich an den Dingen, die ihn für dich liebenswert machen, die er für dich macht und nur für dich.

Was du ihm sagen könntest, wäre höchstens, dass du dir mehr nette Worte von ihm wünscht, weil du den Eindruck hast, deutlich mehr nette Worte zu sagen als selbst zu hören. Ihn unkrempeln wollen würde ich lassen, das klappt eh nicht, wenn er nicht auch will.
 

Benutzer100002 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du hast ja nur seinen Ausgang gesehen, ihre eingegangenen SMSen nicht?
Vielleicht kam ja auch damals auf 5 schnulzige SMS von ihr nur eine von ihm?
Und vielleicht schrieb er ihr eben so romantisch, weil es ihre gemeinsame Sprache dafür war... vielleicht schrieb sie ihm auch "Mein Geliebter, mir dürstet es nach dir" oder so ähnlich :zwinker: Dann neigt Mann dazu einfach zu spiegeln, wer schnulzig schreibt, kriegt ne schnulzige Antwort sozusagen.

Wenn es seit 2008 "nur" 300 SMS insgesamt waren, kann er ihr ja auch nicht allzuhäufig so geschrieben haben, das wirkt jetzt auf dich nur so geballt..
 

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
@ Matthes:
Warum ich an meinem Freund und an meiner Beziehung zweifle? Ganz ehrlich, so wirklich weiß ich das selber nicht. Ich bin einfach schon von Grund auf ein Mensch der sich viel zu viele Geanken macht und vieles "zerdenkt" - das weiß ich selbst, aber ändern kann ich es leider nicht wirklich.
Es fällt mir einfach so schwer die guten Dinge zu sehen, ich sehe sie zwar, sie passieren aber es fällt mir schwer mich an sie zu erinnern und mich im nachhinein an ihnen zu erfreuer. Ich dagegen "suche" eher die negativen Dinge. Negative Sachen gehen mir dann nicht mehr aus dem Kopf und wieder und wieder denke ich über das Warum nach.
Und genau so ist es jetzt auch...mein Feund hat zum Beispiel am Telefon gefragt ob ich am FR mit zur Feier eines Freundes komme. Als ich meinte das ich ihn fragen wollte ob wir uns viell. morgen sehen sagte er "eigentlich wollte ich morgen nen freund besuchen...aber vielleicht hab ich doch gar nicht mehr soviel lust dazu" und lachte, er will mich lieber sehen. Und bei diesem Dialog fällt mir auch wieder ein welches Gespräch wir erst vor kurzem hatte, er sagte mir das er mich immer und überall dabei haben will, er kennt das gar nicht, das hatte er bei keiner freundin zuvor, er hat nie das gefühl das ich störe...ganz im gegenteil er freut sich immer wenn ich dabei bin und hat nie das gefühl mit seinen freunden allein sein zu wollen, ganz im gegenteil, ich verstehe mich so gut mit allen so das es schön ist wenn ich dabei bin. ALL DAS, geht bei mir aber komplett unter....ich muss mich gerade regelrecht "zwingen" mich an den Gedanken zu erfreuen...
Ich sehe nur diese sms und das dankeschön aber keine Erwiderung meiner Gefühle. Und dann bin ich wieder traurig und beginne zu zwiefeln. Aber warum? Warum ist das so? Warum kann ich nicht einfach mal nur da gute geniessen? :-(

@ Dysis:
Danke für deine Nachricht, ich musste lächeln als ich es gelesen habe. Denn ich weiß aus ein paar Erzählungen das Tanja eine sehr strikte und ernsthafte person war die sich für literatur, sprachen interessierte...auch ihre Facebook seite ist rein textlich nicht sehr lustig oder so geschrieben, eher sehr gewählt, ernsthaft und spezielle ausgedrück. Es kann gut sein das sie ihm derartige SMS vorgegben hat und er "nur" geantwortet hat. Ich erinnere mich auch das er einmal schrieb "das war nun deine 24. sms, vielen dank dafür...bla bla bla". vielleciht hat sie ihn auch bombadiert.....der gedanke gefällt mir :smile: nein mal ernsthaft, ihr habt ja recht...ich weiß nicht was da zwischen ihnen war und warum es so war.
Das mit den nur 300 sms hab ich mir auch schon gedacht...das bekomme ich ja in einigen monaten zusammen. Hintereinander gelesen kam mir das in der tat seeehr geballt vor...und den zeitraum hab ich nicht gesehen...

Es geht mir schon etwas besser, aber ich würde mich sehr über weitere beiträge dazu freuene. Soll ich es denn überhaupt ansprechen?
 
M

Benutzer

Gast
Auch wenn du das gerade nicht hören willst, aber:
Lass sein Handy, seinen PC...seine Post in Ruhe. Das ist seine Privatsphäre, die du repektieren solltest.

Dass er bei ihren SMS mehr "Gefühl" zeigte, heißt ja nicht, dass er für dich nichts oder weniger empfindet. Vlt. kommt das auch noch? Vielleicht geht er nun auch sparsamer mit solchen Worten um, weil er gelernt hat ernsthafter damit umzugehen?

Wie oft sagen sich Leute, dass sie sich lieben, obwohl sie die tatsächliche Liebe noch gar nicht fühlen, sondern sie einfach bsp. "erstmal" verknallt sind.

Solche Emails, Sms, wie auch immer sind schlechte Indikatoren für Gefühle. Es zählt doch das Verhalten, die Taten. Was nützt dir "ich liebe dich", wenn er dieses gar nicht "lebt"?
 

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich werde sein Handy auch nie mehr anrühren...und pc, post oder was auch immer hab ich nie angerührt und hatte und habe das auch nicht vor. Ich mache sowas nie, das war einfach eine seehr blöde Sache die ich gemacht habe, ohne nachzudenken....das weiß ich!
Diese SMS die er ihr da geschrieben hat waren ca. nach 6 monaten ihrer beziehung...wir sind wie gesagt schon länger zusammen - zu Thema "vielleicht kommt das noch" ICH WEIß ich soll das nich vergleichen und das negative suchen aber genau das denke ich mir., genau diese Gedanken kreisen dann in meinem Kopf!!
Mit deinem letzten Satz hast du vollkommen recht. Ich will ja auch nicht das er mir irgenwas schreibt sondern ich will das er es fühlt. Und bei dem Gedanken das es vielleicht nicht so sein könnte, geht es mir eben einfach nicht gut. Und der gedanke is nun leider irgendwie da...
 
R

Benutzer

Gast
Also ehrlich gesagt finde ich es übertrieben, wie sehr du einen "Gegenliebesbeweis" möchtest.

Er HAT doch auf deine SMS reagiert, er hat sich nicht übergangen UND er hat sich am Telefon dafür bedankt. Nur weil es nicht genau die Art und Weise war, in der du es dir gewünscht hättest, heißt das nicht, dass er etwas falsch gemacht hat.

Mal ehrlich, wenn du die Sache mit seiner Ex nicht wüsstest, würde es dich nicht so sehr stören, oder?
 

Benutzer80400 

Verbringt hier viel Zeit
Ja es stimmt, wenn ich das mit den SMS an die Ex nicht wüsste würde es mich warschienlich nich so sehr stören, das kann schon sein.

Aber stören würde es mich dennoch, sehe ich das denn so falsch das es komsich ist wenn jemand nach so einer sms in der der Partner etwas schreibt was von herzen kommt nur sagt "dankeschön"?
Ich finde das einfach komisch und kenne das so nicht und ich würde niemals so reagieren und darum ist das eben negativ für mich. Das ist als würde jemand zu seinem Freund sagen "ich liebe dich" und dieser würde sagen "dankeschön, freut mich"
So reagiert man doch nicht wenn man seinen Partner mag, egal ob man sms nicht mag oder nicht gern oder viel über gefühle spricht.
Jetzt mal ganz allgemein gesehen, sehe ich das wirklich so falsch?
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Vielleicht kann ich ja mal kurz von der "anderen Seite" berichten :zwinker:.

Die Erzählungen über deinen Freund erinnern mich etwas an mich selbst. Ich schreibe absolut ungern sms, ich find es meistens lästig und telefoniere auch lieber. "Süße" sms schreibe ich auch sehr selten, was mein Freund ebenfalls bemängelt. Wenn es nach ihm gehen würde, würden wir die ganze Zeit in der wir uns nicht sehen, schnulzige sms schreiben :zwinker:
Dazu bin ich aber überhaupt nicht der Typ. Würde mein Freund jetzt aber in uralten Sachen von mir kramen,könnte er sogar Zettel mit SMS-Texten finden, die mein erster Freund mir gesimst hat. Damals hab ich das toll gefunden, sich solche sms zu schreiben/ zu empfangen und besonders schöne abgeschrieben. Heute empfinde ich es nicht mehr als etwas herausragendes und finde andere Sachen wichtiger.
Genauso ist es beim Chatten. Früher habe ich stundenlang in Chats verbracht und es hat mir Spaß gemacht, mit wildfremden Menschen zu schreiben. Heute kann ich damit gar nichts mehr anfangen. Vielleicht ist das auch eine Art voin "Entwicklung" die man da zurücklegt.

Und zu der Sache mit dem "Ich liebe Dich.": Mein Freund sagt es ebenfalls zu mir, aber ich hab es noch nicht gemacht ( 8 Monate Beziehung). Ich gehe mit soetwas auch sehr sehr sparsam um und sage das nur, wenn ich es aus tiefstem Herzen empfinde. Im Moment mag ich ihn auch sehr doll, habe ihn sehr lieb und möchte ihn nicht verlieren, aber um das zu ihm zu sagen, fehlt noch ein Fünkchen.

Das heißt aber nicht, dass ich ihn nicht will. Ich bin da in meiner Kommunikation und Gefühlsoffenbarung einfach anders als er. :smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ach ungewöhnlich ist das nicht. Ein Kumpel von mir hat es IMMER vergessen, seiner damaligen Freundin zu schreiben. Wenn wir über sie geredet haben, hat er sich immer erinnert und manchmal kam sowas wie "ach stimmt, wollte ihr noch schreiben, wo wir sind, damit sie nachkommen kann", obwohl wir seit 2 Std da waren. Geliebt hat er sie trotzdem.
Eine Freundin von mir antwortet selten auf die SMS ihres Freundes, entweder, weil sie sparen will oder, weil sie diese sieht, grinst, sich freut und gut ist. Sie sind seit über 2 Jahren zusammen. Er nimmt sie so, wie sie ist.
Und ich habe einige Jungs im Freundeskreis, die ne SMS von ihrem Mädel erhalten (die SMS deutet auch quasi darauf, dass man gern ne Antwort hätte), sich freuen, grinsen und sagen "hah ist sie toll", aber trotzdem nicht antworten, weil sie lieber tun als schreiben.
Und als letztes Beispiel: ein sehr chaotischer Kerl, wenn s um sowas geht: sieht die SMS meist ewig später, wenn das Handy nicht grad in der Hand ist. Wenn er arbeitet, dann irgendwann in der Nacht, wenn er vor dem Schlafengehen nicht mehr schaut, dann mittags, wenn er wach wird. Vergisst es meistens einfach zu antworten. Dann lenkt ihn Besuch ab, hier und da das Essen, dann ruft Jmd an, hier ist ein Vögelchen, da ist was los. Das meint er nicht mal böse. Er fängt mit der SMS an, löscht die Worte 3 Mal, legt sie weg, vergisst es und meint es nicht mal böse. Männer sind schon mal so:zwinker:
Mein Ex hat zb auch grundsätzlich nicht mehr geantwortet, wenn die SMS nicht up-to-date ist. Also zb vom Vortag und sich auf den Vortag bezog.
Da hilft nur akzeptieren oder telefonieren:zwinker:
 

Benutzer100184  (35)

Öfters im Forum
Ich vermute auch, dass diese Beziehung und das scheinbar tragische Ende vieles in seiner Gefühlswelt und der Art diese zu zeigen, verändert haben könnte.

Jede Beziehung verändert die Menschen. Ich habe früher mein Herz auch eher auf der Zunge getragen. Ich war dann aber nach einer gescheiterten Beziehung eine Weile sehr zynisch und misstrauisch und habe mich dann grundsätzlich mit Gefühlsäußerungen zurück gehalten, um nicht verletzt zu werden. Das hieß aber nicht, dass ich weniger gefühlt habe.

Ich finde die SMS eigentlich eher als gute Erklärung dafür, dass er ungern SMS schreibt und seine Gefühle nur schwer in Worte fässt. Ob er das dir gegenüber jemals wieder so können wird, wie bei seiner Ex ist unklar. Ich denke mit wachsendem Vertrauen in eure Beziehung könnte er sich auch wieder mehr öffnen.

Für dich ist das jetzt leider eine blöde Situation, weil du es 1. nicht ansprechen kannst und 2. nicht erzwingen kannst. Aber im Prinzip seid ihr doch glücklich. Kuschel dich einfach heute Nacht an ihn und denk dir "Jetzt gehört er aber zu mir und wir haben unsere eigenen besonderen Momente" :zwinker:

Alles Gute für euch :smile:
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
So reagiert man doch nicht wenn man seinen Partner mag, egal ob man sms nicht mag oder nicht gern oder viel über gefühle spricht.
Jetzt mal ganz allgemein gesehen, sehe ich das wirklich so falsch?
Ja, das siehst Du falsch. Denn bloß weil Du niemals so reagieren würdest, heißt das nicht, dass andere nicht so reagieren. Du siehst es doch: Dein Freund reagiert so. Und mit ihm viele andere Menschen [ich sage bewusst nicht Männer, denn auch Frauen können so sein].
Dennoch sagt das nichts über die Tiefe ihrer Gefühle aus - und schon gar nicht, dass man seinen Partner nicht mag. Menschen sind verschieden, und damit drückt auch ein jeder seine Zuneigung anders aus. Es gibt nicht nur den einen Weg - glücklicherweise! kann ich da nur sagen. Wie langweilig wäre das :zwinker:

Ich kann verstehen, dass es schwierig nachzuvollziehen ist, wenn man selbst da ganz anders denkt, handelt und fühlt. Aber Du solltest lernen, dass es im Leben und in einer Partnerschaft nicht nur eine Weise zu lieben gibt. Du scheinst mir sehr verunsichert zu sein - kann es sein, dass Du deswegen mehr Bestätigung von Deinem Freund möchtest?
Wie Du selbst schon richtig erkennst, kommt er Dir entgegen und scheint auch tief für Dich zu empfinden - nur kannst Du das nicht richtig anerkennen. Es liegt hier also an Dir, nicht an ihm. Du hast ein Problem. Das heißt nun nicht, dass Du Dich schämen oder schlecht fühlen sollst. Aber mach es Dir bewusst und arbeite immer wieder daran. Es liegt hauptsächlich in Deiner Hand, wie Du Dich fühlst und wie Du mit dem lebst, was Du an Deinem Partner hast und bekommst.
Natürlich kann es auch sein, dass Du niemals damit wirst leben können. Aber wenn ich hier so lese, was er Dir für wirklich tolle Liebesbekundungen zukommen lässt
er sagte mir das er mich immer und überall dabei haben will, er kennt das gar nicht, das hatte er bei keiner freundin zuvor, er hat nie das gefühl das ich störe...ganz im gegenteil er freut sich immer wenn ich dabei bin und hat nie das gefühl mit seinen freunden allein sein zu wollen, ganz im gegenteil, ich verstehe mich so gut mit allen so das es schön ist wenn ich dabei bin.
dann denke ich, dass es doch möglich sein sollte, damit glücklich zu sein. Denn offensichtlich scheint es bei ihm ja nicht an zärtlichen Gefühlen für Dich zu mangeln, und es muss schon sehr gut bei euch laufen, damit er so etwas zu Dir sagen kann. Das solltest Du versuchen schätzen zu lernen.

Warum ist das so? Warum kann ich nicht einfach mal nur da gute geniessen? :-(
Weil Du Dich noch nicht dazu entschlossen hast, einfach mal nur das Gute zu geniessen. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Aber es geht jedes Mal ein wenig besser, wenn Du nur dran bleibst und es versuchst.
Schau, mein Partner ist ebenfalls kein Mensch großer Worte, Komplimente macht er selten - und manchmal ist das auch schwierig für mich. Aber ich hab mich nun mal in ihn verliebt, und ich will auch keinen Anderen. Also versuche ich zu anzuerkennen, wo er mir auf seine Weise seine Zuneigung zeigt. Während er versucht, mir ein wenig entgegen zu kommen, indem er mir immer mal wieder etwas Liebes sagt.

So, Dein Herzblatt nimmt Dich ja auch ernst und versucht auf Dich einzugehen:
hab ihn angerufen und das erste was kam war "vielen dank für deine sms heute, ich habe mich sehr darüber gefreut".
Also: Faktisch gibt es kein Problem. Du machst Dir eines. Und das bei einer gut laufenden Beziehung. Mach Dir das immer wieder bewusst - und lerne zu schätzen, was Du hast. Das ist nämlich viel mehr, als manch andere haben.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
@ Matthes:
Warum ich an meinem Freund und an meiner Beziehung zweifle? Ganz ehrlich, so wirklich weiß ich das selber nicht. Ich bin einfach schon von Grund auf ein Mensch der sich viel zu viele Geanken macht und vieles "zerdenkt" - das weiß ich selbst, aber ändern kann ich es leider nicht wirklich.
Es fällt mir einfach so schwer die guten Dinge zu sehen, ich sehe sie zwar, sie passieren aber es fällt mir schwer mich an sie zu erinnern und mich im nachhinein an ihnen zu erfreuer. Ich dagegen "suche" eher die negativen Dinge. Negative Sachen gehen mir dann nicht mehr aus dem Kopf und wieder und wieder denke ich über das Warum nach.

Ich finde hier liegt das ganze Problem:zwinker: Und ich weiß ein wenig wovon ich rede, denn ich bin auch eine Person die viel zu viel nachgrübelt. Bei der auch mal ein schöner Tag durchaus ein schlechter wird, wegen Lapalien, über die man später lachen oder weinen möchte.

Zunächst mal vertrete ich auch bzgl der Ex deines Freundes die gleiche Theorie wie einige andere, die hier schon geschrieben haben.
Es war eine Fernbeziehung und auch eine ganz andere Situation.
Auch meine jetzige Freundin könnte im Prinzip sowas in der Art mir vorwerfen, ich habe früher Gedichte für meine Ex geschrieben. Liebe ich meine jetzige dadurch weniger? Nein absolut nicht, eher im Gegenteil:zwinker:
Also ruhig Blut deswegen.

Gut, wo ich allerdings auch sauer wäre, war die eine Situation, in der er sich so lang nicht bei dir meldete. Und dann sitzt man so den Tag da, zählt die Stunden und da staut sich dann eine Traurigkeit/Wut an, die mag zwar unangemessen sein (es war nur eine SMS) aber sie ist da und auch die tröstenden Worte des Partners können dann nicht mehr viel ändern.
Solche Situationen sind schwierig zu vermeiden. Trotzreaktionen à la "Ich schreib dir nie wieder so schöne SMS" bringen auch nix.

Hast du ihm eigentlich gesagt, dass dich das enttäuscht hat? Wie hat er darauf reagiert?
Ich fänd es auch falsch, dann nix zu sagen an deiner Stelle. Es kommt drauf an wie man dann etwas sagt. Vielleicht in dem du zwar eingestehst, dass es kein Weltuntergang ist, dich aber doch verärgert hat.

Wenn alles nix hilft, werde auch ein Handymuffel:grin:
 

Benutzer104959 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo skylight,
mach dir wirklich nicht so viele gedanken. ich glaube uach, dass dein freund dich liebt und du das mit den sms nicht so ernst sehen solltest. er hat sich doch für die sms bedankt. du erwartest vielleicht zu viel, er drückt seine liebe doch bestimmt anders aus. und außerdem ist es das schlechteste was man machen kann wenn man sich mit der ex vergleicht. er hat ihr mehr sms geschrieben als dir?na und, dafür hat sie ihn nur selten gesehen und du verbringst mehr persönliche zeit mit ihm. seine anwesenheit ist doch mehr wert als tausende von sms. oder nicht?
 

Benutzer96363  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Weißt Du, wie das für mich klingt? Er war nie der große Redner, er hat noch nie gerne SMS geschrieben. Für sie hat er das getan, weil er dachte, das ist es wert - und ist damit mächtig auf die Schnauze gefallen.
Er wurde also für seine Mühen nicht 'belohnt', sondern hat die volle Breitseite abbekommen. Nicht nur das, er hat sich geirrt - Tanja war nicht die Eine.
Wieso sollte er sich nun erneut überwinden, gegen seine Natur arbeiten, wenn das doch letzte Mal schon so schlecht ausgegangen ist?
Daran hat er doch schon einmal so sehr lange geknabbert.

Ich glaube nicht, dass er Dich weniger liebt. Aber schlechte Erfahrungen machen vorsichtiger. Also versuch, es nicht persönlich zu nehmen. Und bitte ihn, Dir ab und zu mal was Liebes zu sagen - Du brauchst das halt.


Dito!

Ich weiß, dass mein Freund seiner Ex Briefe geschrieben hat - er wollte nicht wirklich, hat's aber gemacht, damit sie glücklich ist. Sie haben sehr viel Kontakt über Mail und Messenger gehabt.
Seit der Trennung, die jetzt einige Jahre zurückliegt, hält er nicht mehr viel von diesem "Textuellen".

Er will die Fehler von früher nicht mehr wiederholen.

Bei uns war es so, dass seine Mitteilungsbereitschaft immer mehr abnahm, bis ich manchmal nicht mal mehr Antworten (!) auf Mails bekam. Das war ziemlich bitter und ich weiß seither auch, warum er nicht mehr so viel schreibt.

Wirklich, dein Text könnte von mir stammen, Skylight...

Manchmal ist es besser, weniger zu wissen. Je weniger du über vergangene Beziehungen deines Partners weißt, umso besser geht es dir. Man gerät nicht in Versuchung, sich zu vergleichen; man fühlt sich nicht schlecht, obwohl der Tag mit dem Partner schön gewesen ist.

Wenn ein Mann in einer nachfolgenden Beziehung anders ist, so will er nur nicht, dass es durch gleiche Verhaltensweisen wieder zu einer Trennung kommt - auch wenn solche Dinge wie schöne Sms an einer Trennung gar nicht schuld waren.
Gebranntes Kind, eine klassische Vermeidungshaltung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren