Die "Macht" von Brüsten und Vulva

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Off-Topic:


Ich fürchte.
Titten.jpg

Ey, das ist mein Spruch. :tongue:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn von einer Frau auf alle Frauen geschlossen wird, wundere ich mich schon. :realmad::tongue:
Natürlich. Je mehr Frauen das machen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich das auf das Frauenbild in der Wirtschaft und die Bezahlung auswirkt.
Eine einzige Frau auf der ganzen Welt reicht dafür sicher nicht aus. Aber es muss sicherlich auch nicht die Mehrheit der Frauen sein, die das macht, um das Frauenbild in der Wirtschaft zu beeinflussen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber wenn ich das Gefühl habe, ausgenutzt zu werden
ich denke, das ist der springende punkt - niemand mag es, sich ausgenutzt zu fühlen, gleich in welcher hinsicht. egal was man (an)nimmt, man sollte auch immer etwas zurückgeben.

in vielen fällen mag es da mit nem ehrlichen "danke!" getan sein, in anderen muss da etwas mehr ran - und wenn nichts kommt, obwohl man ständig gibt, dann läuft das einfach nicht. das ist auch gut so.

trotzdem muss ich sagen, auch ich fand deinen kommentar bezüglich:
... und dann wundern sich Frauen, wenn sie bei der Arbeit nicht als vollwertige Arbeitskräfte wahrgenommen und möglicherweise schlechter bezahlt werden, als die männlichen Kollegen, die ihre Arbeit übernehmen?
...ein klitzekleines bisschen daneben, denn "die normalität" ist das (jedenfalls meinem eindruck nach) nicht, das ist eher so eine krankheit, die mit ende der pupsertät auch vorbei sein sollte bei den frauen. genauso wie das hirnlose hinterhergesabber bei brüsten von seiten der männlichen teenies. mag bei manchen dazugehören auf dem weg vom kind zum erwachsenen, dafür habe ich auch noch ansatzweise verständnis, aber das wars dann auch.

die unfaire bezahlung für frauen ist da einfach ein ganz anderer punkt, auch wenn ich es in genau dem fall tatsächlich für gerechtfertigt halten würde, genau wie du.

Aber es muss sicherlich auch nicht die Mehrheit der Frauen sein, die das macht, um das Frauenbild in der Wirtschaft zu beeinflussen.
nur, wenn die gegenüber dazu neigen, in schubladen zu denken.
etwas überzeichnetes beispiel: frauen in chefpositionen sehen doch auch nicht gleich jeden mann als potentiell frauen-belästigendes subjekt. so wenig sollten männer in chefpositionen frauen in solche klischees einordnen, nur, weil es solche leute leider gibt. da können "wir frauen" so wenig dafür wie "ihr männer" dafür, dass eure geschlechtsgenossen eher übergriffig werden als frauen.
 

Benutzer166918  (32)

Öfters im Forum
Hi, hi, hi:sneaky:

Um noch was inhaltlich beizutragen: Ich nehme da auch keine besondere Macht wahr. Einige meiner Kollegen behandeln Männer und Frauen grundsätzlich sehr unterschiedlich, dieses "geschlechtsspezifische Verhalten" wird auch auf mich übertragen. Alle anderen gehen ganz normal mit mir um. Ich nehme mich hauptsächlich als Mensch wahr und bemühe mich darum, mein Umfeld nicht nur in Geschlechtsgruppen zu unterteilen, sondern in "Menschen mit braunen Haaren, Menschen, die gut singen können, Menschen, die älter/jünger sind..." und dazwischen halt auch Männer/Frauen, aber halt nicht als einziges und/oder wichtigstes Merkmal. Vielleicht fällt es mir daher nicht so auf, wenn jemand mich auf Brüste reduziert :zwinker:.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Ich bin erstaunt, dass so viele PL-Damen und noch mehr Kerle die Unschuld vom Lande miemen... :smile:
Das kauf ich euch irgendwie nicht ab. :teufel:
 

Benutzer172155  (31)

Öfters im Forum
Ich nehme mich hauptsächlich als Mensch wahr und bemühe mich darum, mein Umfeld nicht nur in Geschlechtsgruppen zu unterteilen, sondern in "Menschen mit braunen Haaren, Menschen, die gut singen können, Menschen, die älter/jünger sind..." und dazwischen halt auch Männer/Frauen, aber halt nicht als einziges und/oder wichtigstes Merkmal.
Das ist eine sehr schöne Einstellung. So sollten viel mehr Menschen denken:thumbsup:
 

Benutzer168491  (18)

Sorgt für Gesprächsstoff
Man merkt eigentlich früh welche Reaktionen man bei dem anderen Geschlecht auslöst.. spätestens denke ich mal während der Pubertät und man so die Signale zu verstehen beginnt die da ausgesannt werden
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich bin erstaunt, dass so viele PL-Damen und noch mehr Kerle die Unschuld vom Lande miemen... :smile:
Das kauf ich euch irgendwie nicht ab. :teufel:
=>
denn "die normalität" ist das (jedenfalls meinem eindruck nach) nicht, das ist eher so eine krankheit, die mit ende der pupsertät auch vorbei sein sollte bei den frauen. genauso wie das hirnlose hinterhergesabber bei brüsten von seiten der männlichen teenies.
na, Edelweiss Edelweiss , heute schon englisch gefrühstückt? :upsidedown:
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
realisiert mit 14. Ich merke das gerade hart dabei, dass viele zu alte mich anstarren... :sick:
Bei solchen Bemerkungen erinnere ich mich immer wieder gerne an meine Schadenfreude, wenn jemand der 10 Jahre jünger ist als ich, anfängt zu jammern weil er oder sie älter wird.
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Bei solchen Bemerkungen erinnere ich mich immer wieder gerne an meine Schadenfreude, wenn jemand der 10 Jahre jünger ist als ich, anfängt zu jammern weil er oder sie älter wird.
Wat willste machen? Wir alle werden älter, nur die Bedürfnisse bleiben. Es gelingt nun mal nicht, attraktive Frauen nicht mehr reizvoll zu finden, nur weil sie jünger sind als man selbst.
 

Benutzer171129  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bin eigentlich schon früh mit Nacktheit konfrontiert worden. Das heißt, dass ich am FKK-Strand groß geworden bin. Hatte also nie Ängste, dass mich mal jemand nackt sehen könnte. Habe da auch nie auf Signale geachtet die von den Jungs ausgegangen sind. Bis zu meinem 16. war ich, im Gegensatz zu heute, flachbrüstig, gerade mal ein knappes B Körbchen. Allerdings ging‘s bei mir ab 16 los und ich bekam recht schnell meine Kurven und in dieser Zeit nahm ich die Stänkereien meiner Klassenkameraden ziemlich ernst, denn es nervte. Mit 20 war ich dann „ausgereift“ und meine Figur habe ich ab dann immer und raffiniert in Szene gesetzt. Wobei ich da gar nichts im Grunde tun musste. Den richtigen BH und einen Knopf weniger zu geknöpft… Mit wen ich ausgehen wollte der hatte es auch verstanden. Im Studentenwohnheim, das war meine allerschönste Zeit.
Morgens waren wir fast immer, sau müde.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Da fällt mir direkt ein Zitat von Cersei Lannister (Game of Thrones) ein.

"Tränen sind nicht die einzige Waffe einer Frau. Die beste liegt zwischen deinen Beinen. Lerne sie einzusetzen."

Ich habe meine Geschlechtsmerkmale allerdings nie so eingesetzt. Ich habe es weder nötig sie zu präsentieren und damit jemandem irgendwas zu überzeugen, noch habe ich jemandem mit Sexentzug gedroht oder so. Denn das würde ich selber nicht lange durchhalten. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren